33 Kommentare

Eine Reise zu den Sternen – wird sie Geschichte schreiben?

Eine Reise zu den Sternen – wird sie Geschichte schreiben?

von Mexxy

Die Zeit läuft immer schneller, an allen Fronten der „Aufstiegsbühne“ tut sich so viel, sodass es schwierig, bis nahezu unmöglich ist, mit dem Übersetzen der englisch-sprachigen Seiten wirklich aktuell zu sein. (Freiwillige vor! – wir freuen uns über jedes Hilfsangebot!)

Aus diesem Grund, und – weil wirklich bedeutsame Ereignissen im Laufen sind – versuche ich hier eine kleine Zusammenfassung zu erstellen.

Seit langer Zeit schon hält Steve Beckow mit Erzengel Michael, den er liebevoll “Boss“ nennt, eine regelmäßige Kommunikation aufrecht, gechannelt durch das bekannte Channel-Medium Linda Dillon, und erhält so viele Informationen und Instruktionen. Sie betreffen alle Bereiche des Aufstiegs, energetische Veränderungen, sowohl bei Mutter Erde als auch an uns Menschen, Enthüllungen über unsere wahre Geschichte, wie wir uns hin zu einem multidimensionalen Wesen entwickeln können, und dabei auch unseren Körper in die 5. Dimension mitnehmen können, aber auch über alle Fallen und trickreichen Hindernisse, die dem im Wege stehen können.

Steve hat auf all diesen Gebieten wahre Pionierarbeit geleistet, und hat uns diese Entwicklung auch vorgelebt. (wer seine Beiträge über alte Muster – Vasanas – kennt, weiß wovon ich spreche!)

Arameus, der Betreiber dieser Website schätzt und achtet Steve´s Arbeit so wie ich, und war sehr erfolgreich in seinem Bestreben, eine deutschsprachige Version aufzubauen.

Nun ist es Steve im Dezember gelungen, eine Radio-talk-show ins Leben zu rufen, die wöchentlich am Montag stattfindet, und in der Erzengel Michael eine Stunde lang live Antworten gibt, gechannelt von Linda. Es waren auch 3 Sendungen dabei , in denen Jesus Sananda einiges aus seinem Leben erzählte.

In dieser letzten Sendung am 31.1. wäre ursprünglich als Gast Kommander Ashtar geplant gewesen, und, wenn die Zeit es ermöglichen würde, Grener, den Präsident des intergalaktischen Counsil´s zu Wort kommen zu lassen. Aus Gründen jedoch, die wir vielleicht bald erfahren werden, bestritt Jener dann das Interview komplett.

„Ja, Ich Bin Präsident des Intergalaktischen Counsil, und es ist mir eine Ehre, und es ist für diesen Zeitabschnitt meines Seins mein Titel. Aber wie wir wissen, kommen und gehen die Dinge. Ich werde jedoch immer Grener sein. Bevor ich Präsident dieses Intergalaktischen Consil´s war, war ich Oberster Kommandant der Vereinten Kräfte der Äußeren Galaxien, die ihr als Sternen Flotte bezeichnet. Und alle nannten mich Grener. So wäre es mir eine Ehre, wenn du das auch tun würdest.“

Grener von Ashira, von Neptun – dies weist einerseits auf seine Herkunft hin, wie er sagte, gab es vor langer, langer Zeit Leben auf dem Neptun, und andererseits auf den Namen seines Mutterschiffes – ist eine Wesenheit, die aus der 11. Und 12. Dimension kommt….und hier bei diesem Interview mit Steve auf der Ebene der 5. und 7. Dimension spricht. Zur Erde seien sie mittels „interdimensionalem Reisen´s “ gekommen, dies sei kein Problem für sie.

Die Stimmung, die durch das Medium Linda durchschwingt, ist sehr ruhig und ernst, sehr berührend, als Grener erzählt, dass lange Zeit in den Universen intergalaktischer Krieg herrschte, der immense Zerstörung und Verwüstung nach sich zog. Der Krieg forderte seine Tribute, und ähnliche Paradigmen und Situationen wie bei uns auf der Erde heute, zogen sich durch viele Universen. Es gab Hass und Intoleranz, und es wurden ganze Planeten mit buchstäblich allem, was auf ihnen war, zerstört.

So wurde das erste Intergalaktische Counsil geformt, ähnlich unserer Vereinten Nationen, dies sei kein neues Konzept. Es dauerte sehr lange, bis die Wunden des Krieges verheilten, aber die Kämpfe und das Morden wurde eingestellt. Und Toleranz und Verständnis zwischen den Völkern der verschiedensten Galaxien nahmen den Platz ein. In der Folge, als mehr Toleranz entstand, begannen inter-kulturelle Verbindungen und man fand Wege, Unterschiedlichkeiten und Differenzen beizulegen, ohne der Gewalt mehr einen Platz zu geben. Das war, wie sie es nannten, in den „frühen Jahren“, als Krieg und Gewalt endeten.

Das Intergalaktische Counsil erfuhr eine Form gegenseitigen Respekts, Verständnis, Zusammenarbeit in der Geschäftswelt, des Handels, der Wissenschaft, Medizin und Heilung. Sie wuchsen, genauso wie wir alle auf der Erde ständig wachsen und uns verändern.

Nun, vor 13 Jahren wurde unsere Erde eingeladen, ihren Platz in voller Mitgliedschaft im Intergalaktischen Counsil einzunehmen, es bezeichnete das kommende Zeitalter für die Erde.

Es erfolgten Ankündigungen und Einladungen seitens des Intergalaktischen Counsil´s, aber derjenige, der die Einladung angenommen hat und nun an ihrem Tisch sitzt, und nun der Gesandte unserer Erde ist, ist Wakanataka . [ Wakan Tanka? Merke: Wakan Tanka bedeutet in der Sprache der Lakota Großer Geist oder Großes Mysterium ] Er ist laut Grener eine `sehr alte Wesenheit`, der sich um Diejenigen kümmerte, die den Council fire (Rat des Feuers?) von Gaia hüteten. Seit Beginn der Veränderungen seien nun einiger der Großen Alten der Erde in diesen Intergalaktischen Rat gekommen, und nun hüten einige unserer galaktischen Brüder und Schwestern dieses Council fire, das Herz von Gaia.

Grener weist darauf hin, dass er nicht den Eindruck erwecken will, dies würde alles auf einer rein spirituellen Ebene stattfinden. Mitgliedschaft in diesem Counsil wird als Ehre angesehen, aber auch als ganz reale Verantwortlichkeit!

Es waren keine politischen Führer – in dem Sinn, wie wir den Begriff Politik verwenden – die darauf vorbereitet wurden, diese Mitgliedschaft anzukündigen, wie nun bei uns unter „Disclosure/Eröffnung“ bekannt, und auch in ihrem vollem Umfang einzugehen, durch gemeinsamer Nutzung, Handel und Geschäftswelt.

Grener sagt auch, dass viele, sehr viele Flotten über unserem Planeten sind, und dass all diese verschiedenen Wesen, Zivilisationen der verschiedensten Planeten und Galaxien ihre Abgeordneten im Intergalaktischen Counsil hätten und nicht kontrolliert werden müssten, da die Grundgesetze der Zusammenarbeit im Universum auf Frieden, Zusammenarbeit, Aggressionsfreiheit, Gewaltlosigkeit und LIEBE beruhen.

„Nun seid ihr an diesem Tisch anwesend. Meine Brüder und Schwestern von der Erde, ihr sitzt an diesem Tisch. Und es hat nie ein offizielles Willkommen gegeben. So ist das erste, was ich heute abend tun möchte, euch alle und jeden einzelnen Willkommen zu heißen. Ja, ihr seid Bewohner der Erde, ihr seid Kinder von Gaia, aber ihr seid genauso unsere Brüder und Schwestern in Liebe. Und wir haben uns in eurer Nähe positioniert, um teilzuhaben, zu helfen und zu unterstützen – nein, nicht als fremder Beistand, sondern als Euresgleichen. Als Euresgleichen.“

Und Grener betonte, dass sie nicht gekommen sind, um sich irgendwelcher Quellen auf der Erde zu bemächtigen, sie brauchen nicht unsere Nahrungsmittel, nicht unser Wasser, nicht unsere Bodenschätze, und sie wollen uns auch nicht ihren Willen, ihre Sichtweise und Glaubensvorstellungen aufdrängen, aber sie möchten ihre Sichtweise und ihr Wissen mit uns teilen.

Und auf gewisse Weise seien wir nie abwesend gewesen, sondern immer voll präsent, und ihr Wissen sei auf diese Art auch zu uns durchgekommen, in Form von Wissen über unsere Informationssysteme, unsere Technologien, in der Medizin und Heilung, Kultur und Musik.

Aber nun ist es Zeit.

„ Deshalb kam ich heute Abend. Das ist es, warum ich euch immer wieder in die Seite stubste. Wir bitten respektvoll alle Erdenbürger, alle menschlichen Wesen, alle Brüder und Schwestern von Gaia ihre Mitgliedschaft in diesem Counsil anzuerkennen, und uns, eure Brüder und Schwestern von den Sternen anzuerkennen. Ihr seid in einem sehr schnellen Zeitrahmen, und ihr hört das von einem sehr Alten, der in Begriffen, wie tausenden von Jahren, denkt. Und wir kennen – wir hören auch eure Radiosendungen, wisst ihr? und deshalb kennen wir – diese breite Diskussion über Zeit und Daten. Wir bitten nicht um ein Datum. Wir bitten jeden von euch heute, und in dieser Zeit, nicht nur unsere Anwesenheit bei euch, sondern auch eure Anwesenheit bei uns anzuerkennen, sodass wir eure Teilnahme in dem Counsil, in diesem Intergalaktischen Counsil auf die nächste Ebene ziehen können.“

Sie hatten nie die Absicht, uns als Junior Partner zu behandeln. Sie möchten helfen, sie wissen über Aufstieg und Veränderung Bescheid. Aber was sie am besten können, ist Liebe zu geben. Das ist es, was sie möchten.

…und so kam dann die große Frage unseres genialen Steve:

Steve: „Unsere Regierungen treten die Eröffnung mit Füßen, und oft denken wir, wir könnten nichts dagegen tun. Aber da gibt es tatsächlich etwas, was wir tun können.

Wir bitten dich, 20 von uns zu empfangen, uns an Bord eures Mutterschiffes zu bringen, uns dem Counsil , Ashtar und Anderen deiner Offiziere vorzustellen, uns vielleicht auf eine Reise zu den Pleijaden, Sirius, Neptun oder Arkturus zu bringen, und uns dann zur Erde zurück zu bringen, damit wir hier die Spitze der Eröffnung bilden. Möchtest du diesen Vorschlag annehmen?“

Grener: „Ja, das tue ich. Im Sinne des gesamten Intergalaktischen Counsil´s, und ja, das tue ich im Sinne der Vereinten Kräfte der Äußeren Galaxien, und das schließt das Ashtar Kommando ein.“

Steve: „Ich danke dir.“

Ist das der Tag, auf den ich, und wie ich weiß so viele andere, schon seit über 20 Jahren warten?

Reisevorbereitungen

Im weiteren Verlauf des Interviews erklärt Grener, dass bereits viele bewusst oder unbewusst an Bord der Schiffe ihrer Flotten gewesen wären, aber dass es sehr begrüßenswert wäre, dass diese Delegation das Mutterschiff besuchen würde, und dass seine Besatzung helfen würde, dies alles zu organisieren. Und – die Neptun sei ein wundervolles Schiff.

Wie Steve , im Sinne von uns allen, richtig sagt, haben wir uns lange genug mit dem Wort „bald“ herumgeschlagen, und viele von uns sind müde, Vorbereitungen für etwas zu treffen, das „bald“ passieren könnte.

Und so stellt er Grener direkt die Frage: Wann? – und erhält die Antwort: Jetzt gleich!

Grener meint, sie sind „immer in höchster Alarmbereitschaft“ und deshalb grundsätzlich fähig, dies sofort durchzuführen. Er versichert, sich der Menschen, die sich dafür freiwillig gemeldet haben, bewusst zu sein, sie nach Kriterien auszusuchen, die für die Eröffnung insofern förderlich sind, dass sie ohne Zögern bei der Rückkehr den Medien Berichten geben würden. Und so wird das Datum der Reise für Samstag, den 4.2.2012 festgelegt.

Grener erwähnt noch, dass es bereits in der Vergangenheit, zur Zeit der intergalaktischen Kriege, eine ähnliche Situation gab, und dass die Beteiligten nun zu den stärksten Befürwortern von Frieden und Zusammenarbeit wurden. Und dass Steve nicht überrascht sein sollte, dass Erzengel Michael den Weg anführen wird.

Ich bin mir sicher, dass eine komplette Übersetzung des Interviews folgen wird, und so konzentriere ich mich hier ganz auf die Reise.

In einem späteren Interview stellt Grener ganz klar fest:

„Das ist eine körperliche Reise, die die Menschen bei vollem Bewusstsein erleben, und keine „astrale“ Einladung. Die Leute werden eine bewusste Wahrnehmung haben, anwesend zu sein, und bewusste Erinnerungen an alles.“

Es wird angesprochen, dass die Reise 10 Tage dauern soll, dass niemand Angst haben müsse, reisekrank zu werden, da sie sich dieses Problems schon vor sehr langer Zeit angenommen hätten.

Als Steve fragt, was sie einpacken sollten, antwortet Grener erst: „Eure Zahnbürste!“ ;) …dann erklärt er, dass leichtes Gepäck genüge, sie hätten alles auf dem Schiff, was benötigt würde, jedoch wäre es sinnvoll, vertraute Dinge mitzunehmen, um sich wohl zu fühlen.

Ich füge hier eine Vorbereitungsliste in kürzerer Form ein, die Steve später für die Teilnehmer der Reise einstellte, um sich eine bessere Vorstellung machen zu können, wie detailliert alles geplant ist.

Abreise:

Samstag, 4.2.2012

Die Galaktischen werden, bis auf wenige Ausnahmen, zu einem Zeitpunkt erscheinen, den du entscheiden kannst, und (glaub es oder nicht!) in einer schwarzen Limousine. Sie bringen uns von den Limousinen zum Mutterschiff in kleinen Raumschiffen, 2-4 Sitzern.

Aus dem Interview: Grener: ..wir haben einen Limousinendienst. Sie werden „Raum-Fahrräder“ genannt. Steve: Mann, welche Form haben die? Ähnlich wie kleine Schiffe? Grener: Das ist korrekt. Für die Australier gilt die Zeitverschiebung nicht, Erzengel Michael sagt, es werden alle an ihrem Samstag abgeholt. Die Abholung erfolgt für jeden einzeln, um am Mutterschiff von Grener und Erzengel Michael persönlich begrüßt werden zu können. Macht euch keine Sorgen wegen der Abholung, aber seid bitte nicht im Supermarkt. Seid zu Hause, und wenn ihr gerade mit jemand im Gespräch seid, werden die Galaktischen warten, bis ihr fertig seid und euch dann kontaktieren. Sie werden euch aufgrund eures vollen Namens und email-adresse finden, soviel ich weiß.

Rückkehr:

Wir werden am Ende unserer Reise alle zusammen an einen Ort gebracht, wo die ganze Gruppe die Presse treffen wird. Wenn einige von euch das nicht wollen, werden sie getrennt nach Hause gebracht. Aber erinnert euch, wir werden die Repräsentanten der Enthüllungen sein, so wird gehofft, dass wir uns mit diesen persönlichen Enthüllungen einverstanden erklären. Nach diesem Treffen wird sich die Gruppe trennen, und jeder wird persönlich nach Hause gebracht, um sein normales Leben wieder aufzunehmen. (Wenn möglich! ;) )

Part-Timers:

Auch Teilzeit-Teilnehmer sind willkommen. Grener´s Personal wird dich abholen, zum Schiff bringen, und getrennt von der Hauptgruppe, die 10 Tage bleiben, wieder zurückbringen. Es wird für die Part-Timer eine eigene Liste geben.

Meinungsänderung:

Wenn du es dir überlegst und nicht mitkommen willst, wird das von den Galaktischen registriert, sie werden keinen Druck ausüben. Aber es wäre hilfreich, wenn du es uns mitteilen könntest, um die Flugliste zu aktualisieren, die sich zur Zeit mit 150 Personen über dem Limit bewegt.

Dauer der Reise:

Wir werden 10 Tage weg sein. Nicht nur einen Augenblick, oder einen Tag, sondern wirklich 10 Tage der Erdzeit. Wer das nicht bewerkstelligen kann, kann früher zurückkehren.

Haustiere:

Die Galaktischen sind bedingt einverstanden, wenn du deinen Hund oder Katze mitbringen willst, allerdings nur, wenn diese einverstanden sind. Was meint, falls sich dein Hund oder Katze fürchten sollte, oder weigern sollte mitzukommen, sollte da eine Person sein, die sich darum kümmert.

Was Einpacken:

Leichtes Gepäck. Nimm keinen „roten Cent“ mit, du brauchst kein Geld. Es gibt Einrichtungen an Bord, wo deine Kleidung frischgemacht wird, indem du grad mal durch eine Tür gehst.

Heilung:

Du kannst Medikamente mitbringen, wenn du magst, stell dich aber darauf ein, dass alle Krankheiten geheilt sind bei deiner Rückkehr, sogar solche, deren du dir gar nicht bewusst bist.

Dimensionalität:

Du wirst in der 5. Dimension sein am Schiff. Wir verbringen einige Zeit in der Heilkammer, um uns den Bedingungen anzupassen. So werden wir nicht nur die Galaktischen treffen, sondern auch in der 5. Dimension sein, nicht schlecht für den Eintrittspreis. ( Nämlich nichts.)

Höflichkeitsformen:

Die meisten Menschen fragen die Galaktischen nicht nach ihrem Wohlergehen. Es ist aber ok und würde auch begrüßt , sie zu fragen, wie es ihnen geht, speziell nachdem sie so lange Zeit auf einem Raumschiff leben – uns zu Liebe.

Vielleicht magst du ein kleines, für die Erde typisches, Geschenk mitnehmen, für einen Galaktischen, der dich persönlich betreut hat, aber es ist nicht notwendig oder erwartet.

Erklärungen für die Daheimgebliebenen:

Hinterlasse Anweisungen der allgemeinen Art für die, die dich in deiner Abwesenheit vertreten, lüge nicht, lass Erklärungen stattdessen weg. Hinterlasse deine Lieben nicht alarmiert oder besorgt. Mitglieder deiner Familie, die akzeptieren, was du vorhast, können auch bei deiner Abreise dabei sein. Sie können auch dabei sein, wenn die Galaktischen ankommen. Was die Arbeit betrifft, sag einfach du hättest persönliche oder familiäre Sachen zu klären. Erzengel Michael sagt, dass er nicht möchte, dass jemand das Gefühl hat, er solle seinen Arbeitsplatz riskieren. Da können eigene Übereinkommen getroffen werden.

Kommunikation vom Schiff:

Wir können mit unseren Lieben vom Schiff aus sprechen, sie können uns aber nicht anrufen. Der Wissenschafts Offizier versucht für uns Herausgeber eine Möglichkeit zu finden, auf der 2012 Szenario Seite zu bloggen. Und wir werden im Stande sein, die Montag-Nacht Hour with an AngelRadiosendung von der Neptun aus zu moderieren. (Was sagt man dazu!)

Wie die Galaktischen es sehen:

Es wird für viele von uns ein Heimkommen sein, Grener hat es so geplant. Wir werden Menschen von unserem Heimatplanet treffen, und diese werden unsere Erinnerungen auslösen.

Andere Besuche:

Das ist unser erster Besuch, aber nicht der Letzte. Andere werden auch ihre Gelegenheit haben, die Schiffe zu besuchen. Du kannst nicht an Bord der Neptun bleiben, die Galaktischen riskieren nicht, dass Gerüchte über eine mögliche Entführung entstehen könnten. Du kannst aber später zurückkehren.

„Aufregung dringt zur anderen Seite durch. Das ist es, was ihr einen game-changer nennt.“

„Der alte Plan, von Enthüllungen durch die Regierungen, ist gefallen.“ (Erzengel Michael.)

In der Radiosendung von Montag, dem 30.Januar sagt Grener dazu, nachdem der Zeitpunkt, an dem die göttlich geplanten Enthüllungen begonnen haben sollten, endgültig abgelaufen ist, hätten sie durch Einbringung verschiedenster Energien bewirkt, die Entwicklung der Enthüllungen von Seiten der Erdenmenschen zu fördern.

„Und so seid ihr heute Abend Zeugen eines Teils davon.“

Ein nicht ganz unwichtiges Detail dieses Interviews wäre vielleicht noch zu erwähnen. Grener sagt, dass die meisten Galaktischen da draußen in menschlicher Form erscheinen würden. Sie sind Galaktische Menschen. Er selbst wäre ein „Hussian“ , welche eine sehr alte Rasse wäre, erscheint aber auch in Menschenform. Die Hussian sind irgendwie katzenähnlich, den Hathoren sehr ähnlich. Sie würden uns aber nicht zu Beginn zusätzlich mit ungewöhnlichen Anblicken belasten.

Ja, nun hab ich einmal geschrieben, wie es zu dieser aufregenden Situation gekommen ist, und was die Reisenden so zu erwarten haben.

Wie gings nun weiter?

Am 2.Februar fand ein Reading durch Linda Dillon für Steve und sein Team statt, indem Erzengel Michael der Freude und Erregung der Geistigen Welt Ausdruck verlieh, und tief in unsere Herzen reichte, als er uns alle bat:

„….und wenn jemand aufgeregt sei, fürchtet zurückgelassen zu werden, oder wenn Menschen Angst haben, wieder einmal enttäuscht zu werden, oder in Stich gelassen zu werden, NEHMT SIE EINFACH IN DEN ARM! Nehmt sie so in den Arm, wie ich es mit euch tue, wie es die universelle Mutter tut, wie Jesus/Sanander es tut, und ja, wie sogar Grener es tut! Denn wir alle halten euch und versichern euch, wenn nicht jetzt, nicht bei dieser freudvollen Reise, eure Zeit wird kommen, eure Reise wird kommen, und es wird eine Reise in Liebe sein!“

Er spricht darüber, dass Lichtarbeiter Angst haben, ihre Glaubwürdigkeit würde durch diese Einladung riskiert werden, und dass diese Glaubwürdigkeit nur dann in Frage stünde, wenn auf eine solche Einladung, die auf Menschlichkeit abziele, NICHT reagiert würde, sei sie nun real oder nicht.

Unsere Aufgaben würden uns nun eben auf die unterschiedlichsten Missionen führen, manche würden gebeten sein, die unglaublichsten, bemerkenswertesten Dinge zu tun. Wie für Manche eben, zu den Sternen zu reisen. Andere wiederum würden als verdeckte Agenten arbeiten, wiederum Andere wären aufgerufen in der Gemeinschaft zu arbeiten und das Licht zu halten, so wie Manche auf dem Heilungssektor arbeiten würden.

Es gibt viele Wege, und so viel ich verstanden hab, ist das Wichtigste, nicht an unserer Intuition zu zweifeln.

Erzengel Michael beantwortete dann noch ein paar Anfragen persönlicher Art für Menschen, die krank sind oder sich in anderen unangenehmen Situationen befinden. Er weist darauf hin, dass in Zukunft viele, viele solche Reisen erfolgen werden, und dass es auch die Möglichkeit gibt, einfach darum zu bitten, und auf eines dieser Schiffe, die grundsätzlich als Heilungsschiffe ausgestattet sind, gebeamt zu werden, und dort Heilung zu erfahren.

Er weist auch darauf hin, dass einige von uns entweder bewusst oder unbewusst noch sehr klare Erinnerungen an die Intergalaktischen Kriege haben, und deshalb auch Angst vor den Galaktischen empfinden können, und dass auch das, durch bitten darum, geheilt werden kann.

Ein weiteres Reading mit Grener erfolgt noch am selben Tag, indem er erst scherzhaft auf die wachsende Anzahl der Teilnehmer dieser Reise eingeht. „Wir kamen von Null auf Hundert, nicht wahr?“Geht dann aber detailliert darauf ein, warum eine beschränkte Teilnehmerzahl, wenn die Schiffe doch so riesig seien. Er erklärt, dass diese erste Gruppe so etwas wie eine Pioniergruppe darstellt, die bis zu ihrer Rückkehr zu einer Einheit verschmilzt, um dann in weiterer Folge eine um so größere Effizienz zu besitzen, und den Aufstieg fördern zu können.

Hier erfolgt nun noch ein bemerkenswertes Abkommen zwischen Grener und Steve. Aus logistischen Gründen, wie er sagt, bittet Steve Grener vor der Reise noch eine Delegation von 2 Personen an Bord seines Schiffes zu holen, um vorab sicherzustellen, dass dies alles auch wirklich real sei, sozusagen als „Scouts“ das Terrain vorweg zu sondieren, da es einige Teilnehmer bei dieser Reise gäbe, die tatsächlich ihre Arbeitsstelle für diese 2 Wochen riskieren, bzw. ziemliche Terminveränderungen vornehmen müssten.

Und Grener stimmte zu.

Ich kann nicht anders….ich muss an dieser Stelle Steve meinen tiefsten Dank und größte Bewunderung aussprechen, es ist einfach großartig, was er tut. Ebenso BZ und Dave, die sich beide dazu bereitstellten, diese Pionierreise zu unternehmen.

Sie sollten am Freitag, den 3.2.2012 mittags abgeholt werden, zur Neptun gebracht werden und, wie Grener meinte, in ein bis zwei Stunden wieder zurück sein. Sehr wahrscheinlich schon mit den ersten Bildern, wenn alles klappen würde.

Dies ist in unserer Zeit – JETZT!

Stay tuned – bleibt dran!

Namaste

33 Kommentare zu “Eine Reise zu den Sternen – wird sie Geschichte schreiben?

  1. Nur aus der Tatsache das da oben und zum Teil hier unten, unbekannte UFOs rumfliegen,
    kann Mann mit etwas Fantasie alles mögliche in dem Umfeld ansiedeln.
    Fragt mal welche Die ungewollt in die UFOs geholt worden sind, ob das so lustig und spannend für Sie war.

    • …gute frage…!
      Kann jemand was dareber informieren..?

      • Vielleicht hilft das weiter…

        http://wirsindeins.wordpress.com/2012/04/29/eine-stunde-mit-einem-engel-april-23-2012-mit-commander-ashtar/

        Frage Steve Beckow an Ashter Commander am 29. April 2012
        „Ich bin mir sicher, du weißt über die Neptun Expedition Bescheid und wie sie nicht stattfand. Und ich überlege, ob du uns eine Richtung weisen könntest, wie wir als 3dimensionale Erdenbürger denken müssen, um einen geeigneten Umgang mit höher galaktischen Wesen zu finden.
        Ich mache mir, zum Beispiel, Sorgen, dass unsere Gedanken Gift für euch sein können. Oder dass Anderes, das wir tun, für euch unerfreulich oder problematisch sein könnte. Und ich denke, wir müssen diese Unterhaltung darüber beginnen, wie man mit höher dimensionalen Galaktischen zusammenkommen kann, wenn man 3dimensionaler Erdenbürger ist. So habe ich diese zwei Fragen.“
        Antwort Ashtar Commander: „…
        Nun, du fragtest über die Neptun, und du solltest wissen, dass die Ashiras ein Teil meiner Familie sind. Das ist Teil der Abstammung…
        SB: Kann ich kurz unterbrechen und sagen, du sprichst nun über Grener und seinen Sohn, Ashira, und dem Rest der Ashiras, und dass er Präsident des Intergalaktischen Rates ist, stimmt das?
        A: Ja, das ist richtig.
        SB: Danke dir.
        A: Wenn wir tagen – und ich habe derzeit einen Sitz in diesem Council, als Abgeordneter – gut, wir erstatten Grener nicht Bericht, versteh mich nicht falsch, denn es ist wie das Modell der Vereinten Nationen. Das Modell eurer Vereinten Nationen kommt von unserem, und wurde aus unserem geformt.
        Nun, deine Frage ist, wie geschieht das, und gibt es da Wege, auf denen wir interagieren? Wenn wir sehen – und ihr wisst, wir überwachen und unterstützen unsere Kräfte, die auf der Erde ankommen, sehr nahe, und wie wir sagten, halten sie ihre 5dimensionalen Schwingungen – der Grund, warum sie oft dissoziiert und verwirrt wirken ist, denn, womit sie begrüßt werden, im Sinn von menschlicher Emotion, Drama, Abhängigkeit, Ekelhaftigkeit, ist sehr, sehr bestürzend.
        Sicher, sie kommen sehr schwer geschützt an. Aber allein Zeuge zu sein, allein der Empfänger von so einer respektlosen Behandlung zu sein – du hast absolut recht, das ist Gift für unsere ganzen Seelen.
        Kannst du dir vorstellen, wenn du jemanden in dein Heim zum Essen einladest, und du bereitest für sie ein Fest vor, und dann marschieren sie durch die Tür, und dann, statt dich mit Achtung und Ehre zu begrüßen, beginnen sie dich zu verschmähen? Und sie sprechen von allen deinen Mängel, und dass du unwürdig bist, und dass deine Begrüßung und dein Heim unwürdig ist, und dann fahren sie fort, deinen Teppich zu verschmutzen? Sehr oft behandeln uns menschliche Wesen so.
        Ich sage das nicht, um kritisieren oder zu urteilen. Aber da gibt es eine große Menge an Forderungen, die von menschlichen Wesen kommen, die in der alten 3. Dimension feststecken. Es gibt da eine große Menge von, „Wo ist meins?“ eher als, „Willkommen,“ und, „Wie kann ich helfen? Womit kann ich dienen?“ Und das ist unsere Parole, das ist unser Kode: Wie können wir dienen? Wie können wir helfen? Nicht nur den menschlichen Wesen auf der Erde, sondern gegenseitig.
        Jeden Tag – was ihr als Tag bezeichnet – jede Stunde beobachten wir einander, wir helfen die Schwingungen anzupassen, wir fördern einander. So, wenn es dann eine aggressive Schwingung gibt, die auf uns gerichtet ist – und ich weiß, dass es eine Menge Channels gab, die mich als sehr aggressives Wesen vorbrachten, und das ist nicht so; bin ich bestimmt und klar? Ja. Aber ich bin nicht aggressiv. Wenn es anders wäre, würde ich die Channels unterbrechen; ich würde ihre Freiheit, das zu tun, was sie tun, nicht achten – also wenn wir mit dieser Art von Aggression konfrontiert werden, wenn wir jemanden mit Schmerz und Trauer erfüllt sehen, und eine große Menge an Schutt, dann stellt das eine Herausforderung für uns dar, denn wir werden unsere Schwingungen nicht unter die 5. Dimension senken. Das haben wir nicht vor.
        Also, deine liebe Frage, wie ihr mit uns umgehen sollt: empfängt uns in Liebe. Umarmt uns, nähert euch uns in Sanftheit. Nähert euch uns in Güte. Denn das war Greners Wunsch genauso, eine Familie wieder zu vereinen. Und das ist natürlich auch mein Wunsch.
        Wir möchten mit euch Eins sein. So, wenn ihr mit euren Herzen vortretet, mit euren wunderbaren Persönlichkeiten, die nicht durch das Ego geleitete werden – und das heißt nicht, dass es keinen Platz für das Ego gibt, es ist Teil eurer Einzigartigkeit, aber es ist nicht König – es ist die Sanftheit, die wir suchen. Es ist der Liebreiz der Einigkeit, die wir anstreben.
        Nun, wenn ihr zu uns kommt, und das Erste, was wir hören, ist; „Warum habt ihr nicht…?“ Das schmerzt. Es tut weh. Und ich spreche auch für meine Freunde der Engelsebenen. Das schmerzt sie. Denn sie tun das, was sie wissen, dass es zum höchsten Wohle ist. Wir werden euch nicht überrennen. Denn wir möchten euch auf dem halben Weg treffen, um euch zu erheben. Wir warten.
        Ihr habt in einer sehr kurzen Zeit so viel gelernt. Ihr habt die Anstrengung losgelassen. Ihr habt all die Illusionen losgelassen, die dem menschlichen Kollektiv aufgelegt wurden – für Äonen. Nun seht ihr die Sonne durchbrechen, und ihr seht das Licht und die Sonne eures eigenen Seins. Es wäre nicht möglich, euch um mehr zu bitten.
        Gut, das Einzige, wo wir um mehr bitten, ist, hinauf zu schauen, und dann stellt alles was ihr seht ein, um zu helfen, diese Stille zu durchbrechen. Und es ist nicht einmal ein Kode der Stille, es ist ein Verrat der Stille, der über die Dritte gebildet wurde, über die Erde, unsere Existenz zu verleugnen.
        Nun, es gibt Zeiten, da würde ich lachen und sagen, „Ist das nicht absurd?“ Aber wisst ihr was? Ich bin es müde vorzugeben, dass es nichts ausmacht, denn das tut es. Wir anerkennen euch. Und wir anerkennen die Besten von euch.

        Mehr kannst du abrufen, wenn du in die Suchfunktion “Neptun Reise! eingibst.
        Namasté

  2. Hallo ihr Lieben
    wie gehts weiter ist ja schon eine weile Herr ????
    Hat es statt gefunden ?
    Liebe und Licht an alle
    petra

  3. ich wäre auch erfreut mitfliegen zu dürfen. ich würde meinen kater mitnehmen wollen. auch wenn es nicht diesmal klappt dann ein andermal. ich möchte nicht drängeln es kommt die zeit da bin ich mir sicher wo wir mit euch fliegen werden.
    liebe grüße marion und kater maya :-)

    • Hallo Marion!
      Ja bin jetzt ich verrückt, oder ihr alle miteinande?
      Hat die Öffentlichkeit etwa etwas über dies Reise erfahren? -Nicht dass ich wüsste.
      ich bin ein aufgeschlossener Mensch, langsam kann ich aber an all das nicht mehr glauben, da sowieso nichts von all dem passiert ist, und vermutlich passieren wird.
      Ich lasse mich aber gerne etwas beseren Belehren. -Beweise es mir!

      Es grüsst dich,
      henry

  4. [...] ich die Geschichte, Reise zu den Sternen schrieb, hatte ich im Laufe der Ereignisse oft sehr das Bedürfnis, sie weiter zu führen, war aber [...]

  5. Ja, es scheint, als sei das Ganze mal wieder nichts als heiße Luft. Schade!
    Ich habe mir so sehr gewünscht, daß es tatsächlich stimmt.
    Und ich möchte unbedingt mit!!!!!!!!!
    Ich weiß, daß ich eine enge Verbindung zum Ashtar-Kommando habe.
    Ich hoffe sehr, daß sich in diesem Jahr endlich mal etwas tut.
    Rosemarie

  6. Wohin führt die Reise und wo kann man buchen?

  7. hat nicht geklappt, gell – und wieso nicht ?

  8. Oh JAAAAAA mein GOTT ich würde von HERZEN gerne mitommen.BITTE ,BITTE ich möchte mit.Ich wrte scon sooooo lange auf EUCH meine GESCHWIESTER! ICH BIN VORBEREITET und FREUE MICH RIESIGGGGGG! ICH LIEBE EUCH!

  9. Ich glaube, dass unsere Raumgeschwister ja sowieso immer mit uns in Kontakt sind. Und diejenigen die Bereit sind für eine Reise, zu gegebener Zeit, mit dürfen. Ja, klar möcht ich auch am liebsten heute schon abreisen. Aber Geduld alles zu seiner Zeit. Wie heißt es so schön. Die Vorfreude ist die schönste Freude. Aber falls eine Anmeldung echt notwendig ist. Hm, wie und wo macht man das?

    • Hallo Silvia,
      wie Du so treffend geschrieben hast, alles zu seiner Zeit. Wir alle freuen und darauf zu unseren Familien zurückzukehren. Doch wir müssen, tortz aller Euphorie uns bewusst sein, dass wir noch immer mit Kräften zu tun haben, die alles dran setzen umd diese Mission zu Fall zu bringen. Es ist nach EE Michaels Worten war, dass eine Andere Gruppe, die schon seit “Ewigkeit” mit den Galaktischen in Kontakt steht, zu ihnen am Sa./So. unterwegs war. Es tut sich was. Es bewegt sich. Wir alle werden einfach gebeten mit underen Herzen und Gedanken dies zu unterstützen. Wir werden Erfolg haben. Alle Informatioinen werden jeden rechtzeitg erreichen. EE Michael und Grener sagten, dass sie jeden einzelnen von uns zu sich für ein Besuch holen werden. Also freuen wir uns darauf.
      Namasté

  10. Das ist genau das, was ich mir schon seit Jahren wünsche und ersehne.
    Bis jetzt bin ich allerdings total skeptisch, denn das wurde uns schon zigmal
    versprochen, nur nie mit genauem Datum Es hieß immer: “bald”.
    Ich glaube es nicht, würde mch aber riesig freuen zu erkennen, daß ich mich
    geirrt habe.
    Und ich will auch mit!!!!!!!
    Rosemarie

  11. Kaum zu glauben, aber beim nächsten Flug würde ich gerne dabei sein!

  12. Hallo!
    Hätte auch lust einmal mitzukommen,
    Arbeite geistig schon länge für ein friedliches Zusammenleben.
    Sind gerade beim Bau einiger “frei Energie Geräten” und würden Ihre Unterstützung dringend brauchen. Mein Gesudheit hätt auch einen Schub galaktischer Energie nötig.

  13. alle werden bald fliegen … das war schon immer so

  14. Ich bin vorbereitet und freue mich riesig!!!

  15. Darf ich dich bitten das “Star Trek” Bild nicht zu “hotlinken” und dieses Bild, das ich vor 5 Jahren erstellt habe überall ohne Copyright zu posten. Ich habe dieses Bild nur als “Bildschirmhintergrund” in den angegebenen Größe zu Nutzung freigegeben und nicht für irgendwelche Blogs
    Vielen Dank
    Da Sie kein Impressum, sprich Kontaktmöglichkeiten haben, was gegen das deutsche Gesetz verstößt, werde ich notfalls, wenn keine Reaktion geschieht leider andere Seiten aufziehen müssen.

  16. Ich habe solches Heimweh und habe tief beruehrt die Artikel gelesen……ich kann part time an einem Sam oder Sonntag mitkommen. Ich vermisse Euch so sehr…..bitte holt mich ab….Danke fuer Deine wundervolle Hilfe in alldem Mexxy. Dicke lichtvolle umarmung aus Mallorca
    Namaste

  17. [...] wirsindeins.wordpress.com/2012/02/03/eine-reise-zu-den-sternen-wird-sie-geschichte-schreiben-2/#more… [...]

  18. Hallo, lieber arameus,

    Deine Seite ist ja wirklich super und aufbauend.

    Zu Deinem Thema:
    Eine Reise zu den Sternen – wird sie Geschichte schreiben?
    Dazu kann ich Dir versichern, dass die Weltraum-Odyssee Weltgeschichte schreiben und für alle Teilnehmer ein unvergessliches Erlebnis bleiben wird. – Nach der Rückkehr weiß ich nur so viel, dass die Medien darüber berichten müssen, und es gibt nichts mehr zu vertuschen.
    Die Verantwortlichen dieses Planeten müssen nun öffentlich zugeben, dass interstellare Reisen möglich sind, d. h. dass uns Menschen auf Erden eine höher entwickelte Spezies, ethisch wie technologisch voraus ist. Ein Umdenken ist somit vorprogrammiert!

    Für Deine Seite wünsche ich Dir weiterhin viel Erfolg.

    Namaste

    Frank-Uwe Schubach
    Botschafter
    der EMBASSY of STARPEOPLE©
    http://www.eosp.de

  19. also ich will gerne dabei sein ich packe meine sachen und warte mal heute abend dauf !
    mann wiess ja nie also freunde ich berichte wenn es klappt!

  20. Bitte, bitte nehmt mich mit. Auf meine Katzen passt meine Nichte auf. Ich warte schon so lange auf EUCH.

  21. Oh mein Gott ich würde von Herzen gerne mitkommen. Wie erfährt man, wer dabei sein darf?

  22. Das wünsche ich mir schon seit Jahren…meine Kinder würden auch gerne mit kommen…und wenn mein Kater Platz in einer Räumlichkeit hätte…ich müsste nur die Lehrer informieren…ach wäre das schön…und hoffentlich ist das wahr, was hier steht…ich würde bloß erst packen, wenn ihr hier wärt …das kann ich echt schnell…wir bräuchten ja nicht viel…ich würde auch unser Obst und Gemüse mitnehmen , damit es nicht verdirbt…
    wenn Träume wahr werden…uiuiui:)

  23. [...] wirsindeins.wordpress.com/2012/02/03/eine-reise-zu-den-sternen-wird-sie-geschichte-schreiben-2/#more… [...]

  24. [...] Quelle – wirsindeins.wordpress.com/2012/02/03/eine-reise-zu-den-sternen-wird-sie-geschichte-schreiben-2/#more… [...]

  25. Hallo Heidi!
    Auch wir sitzen gespannt da, und all unsere Zweifel und Enttäuschung stehen draussen vor der Tür, aber ich lass sie nicht herein! ;) nein, es ist noch nichts bekannt……wir warten….aber ihr könnt sicher sein, sobald etwas reinkommt, erfährt ihr es!
    Schicken wir ihnen einfach all unser Licht und unsere Zuversicht!
    Dir auch lieben Gruß
    Mexxy

  26. Ist die Delegation von 2 Personen bereits vom Mutterschiiff zurückgekommen?
    Ich bin neugierig!

    Lieben Gruß

    Heidi

Alle Kommentare auf diesem Blog werden moderiert. Wir geben keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Respekt und Freundlichkeit werden die Einheit unter uns stärken. Das soll unser Ziel sein. Der Entschluss was freigegeben wird ist unter der Berücksichtigung des Zeitaufwandes etwas subjektiv. Wenn Du fair mit anderen umgehst werden Deine Kommentare wahrscheinlich freigegeben. Kommentare werden grundsätzlich einmal am Tag moderiert. Wenn Du Deinen Kommentar nicht sofort siehst, so wurde er wahrscheinlich bis jetzt noch nicht geprüft.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 2.804 Followern an

%d Bloggern gefällt das: