Ein Kommentar

Lichtarbeiter als qualifizierte Lenker

Lichtarbeiter als qualifizierte Lenker

von Steve Beckow 31.07.2012 http://the2012scenario.com/
Übersetzung: Monika

Die Mannschaft von „Eine Stunde mit einem Engel“ erörterte nach der Show am Montag Fragen. Eines der Dinge, dem wir gemeinsam zugestimmt haben, war, dass wir die Schwierigkeit ansprechen müssen, die sich aus den vor uns liegenden ungeheuer spannenden Ereignissen ergeben, und die Beziehung von Spannung zu Drama und Rückschläge (snapback), etc.

Wir werden einen Artikel von Linda Dillon über die menschliche Neigung zur Kontrolle einstellen. Linda brachte das Argument in unserer Diskussion ein, dass Drama selbst ein Versuch zu kontrollieren ist. Wir explodieren, knurren, grollen, und predigen, um die Person dahinzusteuern, wohin wir sie haben wollen.

Für mich ist Drama, das Verlassen des Lebens bewusst erlebt und die Aufnahme des Lebens unbewusst erlebt. Es ist eine Rückkehr zu unserer Konditionierung, unseren programmierten Weg des Seins, allen Routinen und Handlungen und Zahlen, die wir einkapseln in der Phrase „das alte Paradigma betreffend.”

Die Beziehung zwischen Drama und Aufregung, ist, soweit ich weiß, die gleiche wie die zwischen Drama und Getränk oder Drama und jedem anderen stimmungsverändernden Faktor. Aufregung entbindet uns von unseren gewöhnlichen Zwängen und wir können Dinge tun, die wir sonst nie tun würden. In den Händen von Menschen, die nicht nach den Regeln spielen oder die sich gegen Ereignisse entschieden haben, anstatt für sie, laufen wir Gefahr, manipuliert zu werden. Und Drama ist, wie Linda sagte, wohin wir geführt werden können.

Drama hakt ein und frisst sich in bekannte Rituale wie eine schnelle Verurteilung (korrupte Gerichte, Lynchmobs), Ächtung (Ausweisung, Exil), Opfer, usw. Aufregung kann sich in Raserei verwandeln. Wenn wir als Gruppe erregt sind und Drama aufnehmen, können schlimme Dinge geschehen. So müssen wir als Lichtarbeiter, meiner Meinung nach, unsere Aufregung unter einer bestimmten kritischen Grenze halten, um zu vermeiden, in etwas hineingerissen zu werden, was schnell und leicht in eine unbeabsichtigte und bedauerliche Richtung gehen kann. Wir sind, wenn ihr so wollt, die qualifizierten Lenker für die Enthüllung.

Und das Problem ist, dass wir vor einer Zeit von beispielloser Begeisterung stehen.

Vor langer Zeit (oder so scheint es jetzt) sprach Erzengel Michael diese Angelegenheit in einer persönlichen Lesung, die ich mit ihm hatte, an. Er sagte, es war in Ordnung begeistert, und sogar für eine Weile aufgeregt, zu sein, aber es gibt ein Maß an Aufregung – vielleicht Hingabe – die kontraproduktiv ist und uns erschöpft und anfällig für Rückschläge sein lässt. Sein Ratschlag war, die Aufregung zu genießen, aber unsere Grenzen zu kennen.

Ich fühle mich dazu gedrängt zu dieser Ermutigung hinzufügen, auf das eigentliche Ereignis der Enthüllung zu warten, bevor wir uns begeistern, anstatt das wir uns über die Aussicht der Enthüllung begeistern, oder durch die Ankündigung eines Datums oder der Vermutung, dass ein Datum angekündigt wurde. Jeder erfahrene Veteran dieser Themen hat bereits viele angekündigte Termine für die Enthüllung durchlebt, die sich nicht erfüllt haben. Der Rückschlag der Enttäuschung kann Vasanas in uns auslösen, die uns dazu bringen, mit wütenden Anschuldigungen um uns zu werfen, die Gruppe zu verlassen, und eine Reihe von Zügen zu machen, die wir bedauern, wenn wir uns wieder beruhigt haben.

Tatsächlich, würde ich, wenn ich könnte, einen weiteren Schritt dahin machen und Leute davor warnen, etwas zu sagen, was sie im allgemein in den Tagen und Wochen danach bedauern könnten. Die Art, wie der Verstand arbeitet, gemäß Werner und anderen, besteht darin, dass wir dazu neigen, „richtig zu machen”, was auch immer wir sagen. Wenn ich sage, “Du bist ein Dummkopf“, neige ich danach dazu, Gründe zu finden, dass ich mit meinem Urteil richtig liege. Ich neige nicht dazu, das zu verleugnen, was ich sagte. Stattdessen neige ich dazu, dies zu erweitern und zu verstärken. Die Antwort darauf ist, nicht an erster Stelle zu reden – vor allem nicht etwas das bewertend ist, überhaupt.

Wir scheinen jetzt so nah an dem zu sein, auf das wir all die Jahre gewartet haben. Und ja, es wird ein historisches Ereignis sein, wenn es passiert. Aber wenn wir als Lichtarbeiter einen speziellen Versuch machen können, innerhalb sicherer Grenzen der Begeisterung zu bleiben, können wir dem Kollektiv besser dienen. Wenn wir unsere Köpfe behalten können, während alle anderen um uns herum ihre verlieren, wie Rudyard Kipling sagte, können wir die kommenden Ereignisse so verankern, so dass alle unerwarteten Wendungen auf dem Weg verhandelt werden können.

Ein Kommentar zu “Lichtarbeiter als qualifizierte Lenker

  1. Wichtiger Punkt.
    Dies alles entsteht wenn man Erwartungen hat, diese stammen aus den Gedanken. Und diese wiederrum aus Vergangenheit, Erlebnisse usw. All dies ist begrenzt und dazu kommt: es ist nicht die Realität. Im Gegenteil es ist Illusion. Wenn man sich auf das was ist konzentriert, auf das Leben im Jetzt, íst das die Realität.
    Deswegen wurde es so oft in Botschaften vermittelt, in seiner Mitte zu bleiben, nicht in Illusionen zu verfallen… All unsere Vorstellungen von der Zukunft sind begrenzt, wenn wir versuchen es mit unserm Denken zu illusionieren… Was macht es für einen Sinn, es trotzdem zu tun ? Geht es nicht darum ein Zustand der Zeitlosigkeit zu halten ? Wenn man seine Haltungen und Gedanken beobachtet, kann man sehr gut lernen was Zeit und Angst ist. Indem Moment wo man das Gesagte nicht einfach hinnimmt/akzeptiert, sondern daran zweifelt und selbt testet ist man auf SEINEM Weg… Denn was für mich gut ist, muss nicht für Person x auch gut sein. Jeder hat seinen Weg. Keiner sollte sich am Licht andere halten. Man sollte ein Licht für sich sein.
    Aus eurem innern kommt eure Stärke, so das euch im Außen nichts manipulieren oder von eurem Weg abbringen kann. Dies ist sehr wichtig im jetzigen Moment…
    Wenn man wartet bis im Außen was passiert, damit man selbst seinen Weg geht, ist man ein leichtes Opfer einer Manipulation und das alte Spiel würde weitergehen ^^

Alle Kommentare auf diesem Blog werden moderiert. Wir geben keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Respekt und Freundlichkeit werden die Einheit unter uns stärken. Das soll unser Ziel sein. Der Entschluss was freigegeben wird ist unter der Berücksichtigung des Zeitaufwandes etwas subjektiv. Wenn Du fair mit anderen umgehst werden Deine Kommentare wahrscheinlich freigegeben. Kommentare werden grundsätzlich einmal am Tag moderiert. Wenn Du Deinen Kommentar nicht sofort siehst, so wurde er wahrscheinlich bis jetzt noch nicht geprüft.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 2.864 Followern an

%d Bloggern gefällt das: