Hinterlasse einen Kommentar

“An Hour with an Angel” mit Erzengel Michael, 16. Juli 2012: Ihr ward gefährlich nah dran, Atlantis zu wiederholen – Teil 1/2

“An Hour with an Angel” mit Erzengel Michael, 16. Juli 2012: Ihr ward gefährlich nah dran, Atlantis zu wiederholen – Teil 1/2

17. Juli 2012

Gepostet von Steve Beckow http://the2012scenario.com
Übersetzung: Anna

Ich werde das heutige Programm in zwei Teile aufteilen, den ersten mit Erzengel Michael zu aktuellen Ereignissen, heute online gestellt, und den zweiten mit Erzengel Raphael über die Heilung der Erde vor dem Aufstieg, den ich morgen posten werde.

Hier spricht Erzengel Michael über Präsident Obama, der eine Präsidentenverfügung bezüglich der Notfall-Kommunikation unterzeichnete, und zeigt auf, dass dies eine Routine-Geschichte ist und nichts bedeutendes. Er weist Nordkoreas Führer Kim Jung-Un und General Ro Yong-Ho als im Containment befindlich aus. Er sagt außerdem, Bashar Al-Assad sei das nicht, aber befinde sich in einer geringeren Form der Zurückhaltung.

Er spricht über die augenscheinliche Meinungsverschiedenheit zwischen seiner selbst und SaLuSa zum Thema Containment und beschreibt, dass etwas wie Massenverhaftungen uns in ein destruktives Szenario kippen könnte, das an Atlantis erinnert. Danke an Ellen für diese schnelle Übermittlung.

An Hour with an Angel mit den Erzengeln Michael und Raphael, 16. Juli – Teil 1/2

Geoffrey West: Hallo und willkommen zu An Hour with an Angel mit Linda Dillon, Channel für den Council of Love und Autorin von The Great Awakening, und Steve Beckow, dem Gründer von 2012 Scenario.

Ich bin Geoffrey West in Vertretung für Graham Dewyea. Unsere heutigen Gäste sind Erzengel Michael und Erzengel Raphael. Und damit übergebe ich an dich, Steve.

Steve Beckow: Danke schön, Geoff, und willkommen, Erzengel Michael.

Erzengel Michael: Willkommen. Ich bin Michael, Erzengel des Friedens und Krieger der Liebe. Ich heiße euch alle willkommen in diesen Zeiten des Friedens, dieser Zeit der Erneuerung, in dieser Zeit der Bewegung, der Zeit der Liebe und der Zeit des Aufstiegs und Wandels.

Also, geliebte Herzen, womit möchtet ihr heute beginnen?

SB: Lord, bevor wir im späteren Programmverlauf Erzengel Raphael begrüßen, möchte ich mit dir über einige brandaktuelle Neuigkeiten sprechen, die eine Erklärung zu verdienen scheinen. Die eine davon ist, dass es eine Story auf der 2012 Scenario Seite gibt, dass Präsident Obama eine Präsidentenverfügung unterzeichnet hat, die die Kontrolle über die Kommunikation an das Heimatschutzministerium übergibt,

Kannst du uns bitte erzählen, was dieser Wechsel bedeutet? Warum sollte der Präsident den Notfallknopf für das Internet an das DHS (Heimatschutzministerium) aushändigen?

EEM: Bei dieser Interpretation gibt es ein Mißverständnis. Er übergibt die Verantwortlichkeit für den Fall, dass es einen nationalen Notfall gibt, wie z.B. einen Tsunami oder eine Störung durch Krieg oder zivile Unruhen. Aber dies ist lediglich eine Absicherung des Wandels, falls ihm seine Verantwortung entzogen werden sollte. Dies ist nichts ungewöhnliches. Diese Option besteht seit vielen vielen Präsidentschaften.

SB: Wenn du von dieser Sache sprichst, die seit vielen, vielen Präsidentschaften besteht, geht es also um diese Vorkehrung, die durch den DHS oder eine andere Autorität vom Präsidenten übernommen wird?

EEM: Es bedeutet lediglich, dass sie die Verantwortung haben, falls die Kommunikationssysteme nicht verfügbar sind, damit sie Kommunikationsvorrichtungen für den Notfall bereitstellen können.

SB: Okay. Also, worin liegt das Mißverständnis? Liegt es bei der Person, die davon berichtet hat, oder auf meiner Seite?

EEM: Bei euch beiden. Diese Angst ist tief in euch verankert, dass es immer noch Dunkelmächte oder Handlungen der Kabale gibt, die vorgenommen werden, um eure Freiheit zu unterbinden. Dies ist hier nicht der Fall. Dies geschieht zum Schutze eurer Freiheit.

SB: Alles klar. Nun, ich bin froh, das zu hören. Die nächste News, zu der ich dich um eine Stellungnahme bitten möchte, ist folgende: Nordkorea hat seinen Militärchef Ri Yong-Ho abgesetzt. Kannst du uns die Bedeutung dieses Wechsels erläutern und inwiefern dies mit dem Containment zusammenhängt? Und kannst du uns vielleicht auch etwas zum Vorgehen bei der Entfernung bzw. des Containments von Militär-Führungskräften im Allgemeinen erzählen?

EEM: Es ist im vollen Gange. Im vollen Gange. Und ja, dies ist ein Beispiel für Containment – und ihr seht dafür einige – aber es ist ein sehr gutes, da die Situation in Nordkorea für sehr lange Zeit unbeständig war. Und sie war unter, wollen wir es so ausdrücken, der Kontrolle sehr weniger Auserwählter, und zwar solcher weniger Auserwählter, die ein, hmm, brennendes Verlangen danach hatten, Chaos zu erschaffen oder sich an Gewalt zu beteiligen. Und wie ihr sehr wohl wisst, wird dergleichen nicht zugelassen. Dies ist nicht als die Art und Weise gedacht, in welcher das menschliche Kollektiv sich entwickelt.

Somit ist es ein Zeichen für euch, und ihr habt um Zeichen gebeten – es ist ein bedeutungsvoller Indikator dafür, dass dieser Wandel tatsächlich stattfindet und die Menschen sich im Containment befinden, nicht nur das Individuum, sondern die gesamte Situation, weil es nicht einfach nur um das Individuum geht. Was wir bereits zu euch in früheren Diskussionen sagten, die wir freudig mit euch abgehalten haben, ist, dass es eben auch Situationen gibt, die ins Containment genommen werden. Wir diskutieren sie nicht bis ins kleinste Detail, weil es Sicherheitsvorrichtungen gibt und wir weder Abwehr-, noch Angriffshaltungen bei den Menschen schüren möchten. Aber die Situation der Unbeständigkeit und Aggression wird beendet, eliminiert – es wird sich darum gekümmert.

SB: In Ordnung, Lord. Is Kim Jong-Un auch im Containment?

EEM: Ja.

SB: Was ist mit Syrien? Ist Bashar Al-Assad im Containment?

EEM: Nein. Mit Bashar wird aktuell gearbeitet.

SB: Auf welche Weise?

EEM: Um ihn herum existiert eine sehr dünne Mauer.

SB: Was heißt das genau, Lord, eine „dünne Mauer“?

EEM: Wenn man sich vollständig im Containment befindet, egal ob als Individuum oder Situation, ist der einzige Anhaltspunkt zum Verständnis, der bleibt, dass du in einen Container gesteckt wurdest, einen Zylinder, eine Schachtel voller Licht. Aber da gibt es welche, mit denen in unserem Ermessen oder unserer Einschätzung gearbeitet werden kann. Und das beinhaltet alle Arten von Wesen, menschlichen Wesen. Das ist es, worüber wir heute sprechen.

Und in diesen Situationen werden Schleier aus Licht um sie herum platziert. Und es fühlt sich für sie an, und ihr würdet das sehen, wenn ihr es wirklich mit eurem dritten und vierten Auge betrachten würdet, als ob sie in einer runden Umhüllung stecken, die aber durchscheinend ist und deshalb eine Form der Behandlung darstellen, die nicht so eingeschränkt ist wie volles Containment.

SB: Ich verstehe, Lord. Ihr sagtet lange Zeit zuvor, dass wir mit einem baldigen Ende der Situation in Syrien rechnen können. Habt ihr das damals wegen des Containments gesagt?

EEM: Ja.

SB: Zurück nochmal zu Ri Yong-Ho – wenn er ins Containment gebracht wurde, warum wurde er eher aus seiner Position entfernt, als ihn darin zu belassen?

EEM: Weil er aus dem Gleichgewicht geriet, als das Licht durch ihn hindurch gedrungen ist. Und wir lassen keine Leute an ihren Plätzen, die, ob nun für eine kurze oder längere Zeit, durch die Kraft und Stärke des Lichts labil werden.

SB: Ich tippe darauf, dass ihr nicht über eine Person im Containment sprecht, ohne deren Einverständnis zu haben, wie bei John Robert und Jamie Dimon. Liege ich richtig mit dieser Annahme?

EEM: Das ist absolut korrekt.

Selbst wenn sie im Containment sind, setzen wir uns nicht über sie hinweg oder missachten sie – lasst es uns so ausdrücken, da wir uns nun doch schon über sie hinwegsetzen – wir missachten nicht ihre Herzenswünsche, welches Wissen dem menschlichen Kollektiv übermittelt werden soll.

SB: Kannst du uns erklären, mit welcher Absicht es John Robert und Jamie Dimon gestatten sollten, dass ihre Fälle zur Sprache gebracht werden?

EEM: Sie haben sich auf Seelenebene freiwillig dafür gemeldet, dass ihre Machenschaften aufgedeckt werden, einfach um einen Anstoß und ein Zeichen der Hoffnung zu setzen, was durch diesen Umstand für so viele Menschen ersichtlich wird.

SB: Okay. Sierra Neblina hat gesagt, dass viele Erdenmenschen und Sternensaaten ins Containment gebracht werden. Sie beschrieb, wie Menschen, die davon betroffen sind, aus dem Schlaf geweckt, an Bord der Schiffe gebracht, über die nächsten Schritte aufgeklärt und anschließend in einer Blase aus Licht und Liebe in ihren Schlaf zurückgebracht werden. Kannst du bitte bestätigen, ob wir diese Einzelheiten ihrer Beschreibung für uns als fehlerfrei ansehen können?

EEM: Dies ist eine Form davon. Aber versteht, wenn volles Containment geschieht – denn wenn ihr es betrachtet, und aus diesem Grund diskutieren wir darüber meistens nicht mit Menschen, wenn ihr das seht, was passiert, gibt es eigentlich immer einen ganzen Spielraum von Möglichkeiten; und das ist eine dieser Möglichkeiten – lasst uns euch nahelegen, dass es in so einem Fall des vollen Containments keine vorhergehenden oder laufenden Diskussionen gibt, es ist einfach Containment, volles Containment, und das Individuum wird nicht informiert, bevor es sich in dem Licht-Container befindet, so wie es war.

Jetzt gibt es welche, die, wie ihr sagt, im Bereich dazwischen liegen. Das sind die, die in Blasen oder Umhüllungen aus Licht gebracht werden. Also ja, die Beschreibung ist fehlerfrei, und sie ist es auch nicht… Es gibt keinen standardmäßigen Masterplan. Dies ist eins der Instrumente, das zum Einsatz kommt. Das ist korrekt.

SB: Und irgendwann werdet ihr die anderen Instrumente mit uns besprechen? Ist das richtig?

EEM: Ja, das werden wir. Und es wird uns eine Freunde sein!

SB: [lacht] Okay, Lord. Danke.

EEM: Wie gesagt, wir handeln bedacht. Ihr verratet auch nicht immer sofort, wie die Dinge wirklich sind, und wir auch nicht. Weil diese Sache ein gewaltiges Unternehmen darstellt, und zwar eines, dass auf fast unmerkliche Weise erfolgen muss. Ihr seht die Folgen, ihr seid Zeuge der Ergebnisse, ihr fühlt den Wandel in den Energien, aber wir geben euch keine Vorwarnung.

Die Vorwarnungen ergingen längst, über Jahrzehnte. Und in vielen Fällen wurden sie einfach missachtet oder stießen auf taube Ohren. Und insofern ist dies alles richtig. Da geht es um den menschlichen Willen und die Bandbreite menschlicher Entscheidung und das Element des freien Willens. Aber wenn wir vorhaben, diesen Wandel in Angriff zu nehmen und das, was getan werden muss, werden wir keine gedruckten Einladungen vorab verschicken. Lasst uns uns darüber im Klaren sein.

SB: Also haben wir die Göttliche Frist überschritten, und die Kompanie des Himmels ist nun bevollmächtigt, einzuschreiten, ist das korrekt?

EEM: Wir greifen soweit ein, wie es durch den Göttlichen Plan und Gott-Vater-Mutter angeordnet und erlaubt ist, ja.

SB: Nun, kürzlich sagte Cobra folgendes in seinem Blog: “Das Containment, wie es von vielen Kanälen beschrieben wird, ist nicht möglich. Es werden tatsächliche physische Gefangennahmen von Kabalen stattfinden. Die positiven außerirdischen Mächte werden das Ganze nur aus der Distanz mit ihrer Lichtheilung und ausgleichenden Technologien unterstützen, um abzusichern, dass diese mit so wenig Gewalt wie möglich geschehen.“

Kannst du bitte zu diesem Kommentar von Cobra etwas sagen?

EEM: Dass ein Teil verschiedener menschlicher Wesen und Kanäle darauf besteht, dass die Gewalt andauern soll… Nein, wir haben nicht vor, den menschlichen Hang oder das Verlangen, bei dieser Version der Geschichte zu bleiben, zu kommentieren. Aber worum wir bitten wollen ist, dass ihr dies einfach in eure Herzen transportiert und der Energie erlaubt, sich dort niederzulassen, und euch einfach innerhalb eures Seins entscheidet, ob ihr euch wirklich wünscht, als das menschliche Kollektiv, oder als ein bestimmter Teil davon, ein ganz kleiner Teil, euch wirklich wünscht, die Gewalt fortzusetzen. Möchtet ihr wirklich an diesem Szenario festhalten?

Denn ihr könnt es wahr werden lassen, geliebtes Herz. Wir mischen uns nicht in euren freien Willen ein. Wenn ihr also daran festhaltet, und wenn ihr euch dazu entscheidet, erhaltet ihr genau das Paradigma und die Illusion, die wir versuchen aufzulösen, in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit euch.

Lasst das Bedürfnis los, immer Recht behalten zu wollen.

SB: Lord, gibt es aktuell ein paar Parallelen zu den Geschehnissen in Atlantis? Hat das Szenario der Massenverhaftungen eine Entsprechung zu dem, was in Atlantis geschah und diese Zivilisation zum Fall brachte?

EEM: Niemals, kein einziges Mal zuvor ward ihr so nah dran – und wenn ich sage „nah“, spreche ich über das letzte Jahrzehnt, die letzten zehn Jahre, vielleicht auch fünfzehn oder zwanzig – ihr ward noch nie so gefährlich nah dran, die Tragödien und die Torheit von Atlantis zu wiederholen.

In dieser damaligen Situation, bei voll bewusster Anwesenheit vieler Sternenflotten, eurer galaktischen Brüdern und Schwestern, und mit der Technologie und Weisheit und Wissenschaft, der heilenden Weisheit, der Tempel der Wahrheit, Ehre und Weisheit sowie der universellen Gesetze, regierte trotzdem immer noch der freie Wille, und wir haben nicht eingegriffen. Und schaut, was geschah. Und alles fiel um tausende und abertausende von Jahren zurück.

Und wie du dich erinnerst, lieber Steve, sprach dieser Kanal mit dir darüber, dass sie dir etwas nicht offenbart hat bezüglich störender Informationen, wegen der sie sich während ihrer Unterhaltungen mit mir Sorgen gemacht hatte.

Und dann habt ihr, meine geliebten Zuhörer und Freunde, eure Köpfe geschüttelt und “nein” gesagt, und ihr habt “ja” gesagt zur Liebe, genau wie zur Heilung. Und ihr habt uns alle gebeten, aus den Tiefen eurer Seelen, zu tun, was auch immer es erfordere, zu helfen wie wir nur könnten, um eine Wiederholung von Atlantis zu vermeiden.

Und seitdem wurde der Gipfel des Berges erklommen, und die Liebe des Wandels drang durch und tut es noch… Aber ja, geliebtes Herz, ihr ward und, nebenbei, seid noch immer gefährlich nah dran, Atlantis zu wiederholen.

SB: Und kannst du uns bitte auch mitteilen, welche Auswirkung die Beteiligung der Bevölkerung an solchen Massenverhaftungen in diesem möglichen Szenario des erneuten Atlantis‘ haben könnte?

EEM: In Atlantis gab es viele Aspekte, wie ihr wisst. Aber der Knackpunkt, wie ihr es in menschlichen Begriffen ausdrücken würdet, ist, dass ihr eure Göttlichkeit verloren und vergessen habt. Und das Ego regierte, und Wissenschaft und Technik wurden zu Gott. Und die Göttlichkeit im Inneren wurde von denen nicht respektiert, die sich an ihren Glauben und ihre Verstand klammerten. Und die göttlichen Qualitäten, die für eine sehr lange Zeit über Atlantis herrschten, wurden zur Seite geschleudert, und Macht und Kontrolle wurden zu der Art und Weise, auf die man herrschte.

Ursprünglich war Atlantis sehr kollegial und zusammenwirkend. Aus diesem Grund waren auch so viele eurer Sternenbrüder- und schwestern anwesend. Es gab einen partnerschaftlichen Austausch. Es war ein begehrter Platz für Besuche, um Wissen zu erweitern und Technologien, Weisheit, Heilung, Schönheit und Liebe miteinander zu teilen.

Als diese Qualitäten dann immer mehr verschwanden, versuchten die Sternenbrüder und –schwestern, mit ihrem Rat zur Seite zu stehen und auf positive Art, auf eine friedliche Art, einzugreifen. Und später begannen sie, sich zu entfernen, nicht um nach Hause zurückzukehren, sondern um sich zu einem entfernten, beobachtenden Platz zu begeben – wie wir alle es taten. Und viele von denen, die die göttlichen Qualitäten noch besaßen und Priester und Priesterinnen waren, die in den Tempeln arbeiteten, die sich wünschten, ihre Familien zu schützen, viele wurden an Bord eingeladen, weil längst klar war, was geschehen würde.

Sehr wenige, nur äußerst wenige nahmen die Einladung ihrer Sternenbrüder an, nicht weil sie nicht wussten, was geschah, sondern weil sie sich dem Traum verschworen hatten. Und es gab eine Menge Ablehnung, dass solch eine Zerstörung an einem solch prachtvollen Platz überhaupt ausgeübt werden könne, und die Bevölkerung glaubte, dass, wenn sie die Energien hielte, diejenigen gestoppt würden, die auf dem Weg der Zerstörung waren. Aber dem war nicht so.

Bei vielen von euch, die mit Atlantis untergingen, wurden eure Herzen und eure Seelen, euer innerster Kern tief erschüttert. Auf eine gewisse Art war diese Zeit ähnlich der Zeit mit Yeshua, derer viele von euch Zeuge wurden, aber in noch weit größerem Maße.

Viele von euch sind zu dieser Zeit zurückgekehrt, nicht nur um Teil des Aufstiegs zu sein, sondern Führer und Begleiter zu sein, die gewährleisten, dass solch ein Ausmaß an Hysterie, Kontrolle und Gewalt gegen das Kollektiv – und, nebenbei gesagt, auch gegen eure Sternengeschwister; wir haben noch nicht mal angefangen, darüber mit euch zu sprechen – nicht wiederkommen würde. Also kehrtet ihr als Wächter und Aufseher zurück, um sicherzustellen, dass es keine Wiederholung gäbe, dass diese tausende Jahre Dunkelheit nicht erneut einträten.

Und ihr habt fleißig gearbeitet, alle von euch, und wir wissen, dass viele von euch fühlen, dass ihr Verletzungen erlitten habt, dass ihr fühlt, wie viele Male, nicht nur einmal, ihr erleben musstet, dass eure Herzen, dass euer Glaube und euer Vertrauen gebrochen wurden. Und dieser Teil von euch ist noch immer da, und dabei geht es nicht nur um das Hier und Jetzt, es ist auch ein Nachhall von Atlantis. Der Grund, warum ihr Menschen gefangen nehmen möchtet, ist, dass ihr nicht zulassen möchtet, dass ihnen so etwas erneut gelingt!

Und was ich euch sage, jedem einzelnen von euch – weil ich euch vertraue, wir vertrauen euch, wir lieben und helfen euch: Versetzt eure Herzen und euren Verstand nicht zurück in Vergeltung, Gewalt und Rache. Ihr seid schon so viel weiter als das. Kehrt nicht wieder zurück.

SB: Okay, Lord. Vielen Dank dafür. Ich denke, meine letzte Frage – vielleicht habe ich anschließend noch eine – aber meine wahrscheinlich letzte Frage, bevor ich Erzengel Raphael zu uns bitte, ist – und verzeiht, dass ich das Bedürfnis verspüre, diese Frage stellen zu müssen, Lord, aber ich weiß, dass diese Sache viele Leser und Hörer beschäftigt und sie sich nach Antworten sehnen: SaLuSa sagte am Freitag, dem 13. Juli, dass die Verhaftungen voranschreiten. Er sagte, „es wird euch bald bewusst werden, wenn die Verhaftungen verbreitet werden. Dies wird der erste große Schritt, um den Weg für alle anderen Geschehnisse freizumachen. Die Hauptsache ist, dass es begonnen hat und plötzlich zu einer Angelegenheit von großem Ausmaß zerplatzen wird.“

Wieder sehen dies manche Menschen als Meinungsverschiedenheit zwischen den Himmlischen und den Galaktischen. Kannst du uns bitte helfen, diesen Kommentar von SaLuSa zu verstehen?

EEM: Nun ja, es ist eine Fehlverbindung. Und ich bin selten so offen. Denn unser allerletztes Bestreben ist, ein Lichtwesen gegen ein anderes kämpfen zu lassen. Dies war nie als Channeling Duell vorgesehen, und wir werden nicht zulassen, dass es dazu wird. Aber wir schlagen vor, dass ihr den Kanal, der diese Informationen leitet, darum bittet, erneut nachzufragen.

SB: Erneut zu fragen? Der Kanal stellt normalerweise keine Fragen…

EEM: Ja, aber es gibt keinen Grund, warum er das nicht könnte.

SB: Okay, alles klar.

EEM: Fragt erneut.

SB: In Ordnung. Gut. Und du versicherst uns das…

EEM: Wir werden immer und immer wieder die selben Dinge gefragt.

SB: Ja! [lacht]

EEM: Das verletzt unsere Gefühle nicht.

SB: Oh, ich verstehe.

EEM: Sowas verletzt die intergalaktischen Gefühle nicht. Also versteht, dass es Zeiten gibt, in denen ein Kanal genau das zurück reflektiert, was die Bevölkerung hören möchte. Und so fragt erneut. Geht tiefer.

SB: Alles klar. Ich versuche gerade nur zu überlegen, ob ich alles verstanden habe… Aber du bestätigst das – du hast zwar nicht gesagt, dass du selbst mit SaLuSa gesprochen hast, aber es wurde mit ihm gesprochen?

EEM: Das ist richtig.

SB: Gut. Okay, also… In Ordnung. Okay, ich werde es dabei nun belassen. (2)

(Fortsetzung in Teil 2)

Alle Kommentare auf diesem Blog werden moderiert. Wir geben keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Respekt und Freundlichkeit werden die Einheit unter uns stärken. Das soll unser Ziel sein. Der Entschluss was freigegeben wird ist unter der Berücksichtigung des Zeitaufwandes etwas subjektiv. Wenn Du fair mit anderen umgehst werden Deine Kommentare wahrscheinlich freigegeben. Kommentare werden grundsätzlich einmal am Tag moderiert. Wenn Du Deinen Kommentar nicht sofort siehst, so wurde er wahrscheinlich bis jetzt noch nicht geprüft.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 2.530 Followern an

%d Bloggern gefällt das: