3 Kommentare

Neuerscheinung: Das UBUNTU Prinzip

Es ist soweit: “Das UBUNTU Prinzip – Ein revolutionärer Plan für gerechteren Wohlstand”, die deutsche Fassung von Michael Tellingers Buch “UBUNTU Contributionism”, ist im Hesper Verlag erschienen und ab sofort lieferbar.

Wir wünschen allen Lesern viel Freude an diesem einzigartigen und aufschlussreichen Werk:

das-ubuntu-prinzip“Nur wer sich seine Versklavung durch das globale Finanzsystem bewusst macht, kann sich ihm entziehen und sich davon befreien!

Michael Tellinger beschreibt, wie uns das uralte afrikanische Prinzip von UBUNTU erlaubt, von einer entzweiten, geldgesteuerten Gesellschaft zu einer vereinten, glücklicheren und freieren Gemeinschaft von Menschen zu werden.

Er zeigt auf, dass sich unser Geldsystem vor Jahrtausenden nicht aus Tausch und Handel entwickelt hat, sondern der menschlichen Rasse auf arglistige Weise als Werkzeug der absoluten Kontrolle und Versklavung zugeführt wurde.

Das UBUNTU-Prinzip präsentiert die Grundlage einer neuen sozialeren Gesellschaftsstruktur, frei von Finanztyrannei – ein neuer Hoffnungsweg in eine bessere und gerechtere Zukunft voller Wohlstand für jeden Einzelnen von uns.

Michael Tellinger ist ein südafrikanischer Forscher, Autor, Schauspieler und Musiker, der mit seinen Büchern, Reisen und Vorträgen Menschen in aller Welt seit 2006 die Philosophie von UBUNTU ans Herz legt. Er ist der Gründer der Bewegung UBUNTU Liberation Movement und der UBUNTU-Partei in Südafrika – einer politischen Plattform für die Botschaft von UBUNTU.”

www.ubuntuparty.org.za

www.michaeltellinger.com

Ein Kommentar

“Verbotene Wissenschaften” – Wie WIR dumm gehalten werden !

Bitte verbreitet dieses Viedeo überall.

Ein sehr interessanter Vortrag von Prof. Dr. Ing. Konstantin Meyl.

Hier geht Prof. Dr. Ing. Meyl darauf ein wieviel Energie von unbekannten Kräften aufgewendet wird, damit die Universitäten SUCHEN. Sie werden für SUCHEN und nicht fürs FINDEN bezahlt!!!

Ab Min. 43 geht Prof. Meyl auf die offensichtliche Schädlichkeit des Mobilen Telefonnetzes ein.
Wissen das hier unterdrückt ist und ignoriert wird nehmen dagegen die Chinesen mit Freude auf. Ist das DAS was die sogenannte „BundesreGEIRung“ will?

2 Kommentare

Heather Ann Tucci-Jarraf: Absolute Transparenz Dessen Was Ist

I-POWER-enhanced-bluehttp://removingtheshackles.blogspot.de

Übersetzung: Crae’dor & Océane

Heather Ann Tucci-Jarraf: Absolute Transparenz dessen Was Ist, die Struktur des Value Bonds [Wertpapiers] mit Routing Nummern für die USA

Notiz AK: Der D_Call Bond ist ein Schadens-Bond, der E_Call Bond ist ein Equity Bond. Das sind Vorlagen für diejenigen, die mit dem Bankensystem spielen und sie für eigene Zwecke verwenden möchten. Die ABA Routing Nummer ist nur für die USA. Wenn du außerhalb der USA lebst, benötigst du eine Routing Nummer für dein Land, in dem du lebst. Heather empfiehlt, Kontakt mit der Weltbank, „Whistleblowerin“ Karen Hudges, wegen des richtigen Routing Codes aufzunehmen, da sie Syndikusanwältin/Justitiarin (General Counsel) der Welt Bank ist. Sie wird wissen welche Routing Nummer für welches Land genutzt wird. -Bill

Von: Heather Ann Tucci-Jarraf
An: D, Bill (und unsere Blogleser)

IN LIEBE, FRIEDEN UND DANKBARKEIT:

Bill and D… erinnert ihr euch an diese „Geschichte“ über die Seelen, die sich wegen des Entwurfs der Erfahrung um den Architekten-Tisch versammelten? Niemand wollte die Rolle des „Schurken“ spielen, mit Ausnahme von einem, der sich dafür freiwillig gemeldet hatte unter einer einzigen Bedingung. Die Bedingung war, dass die anderen Seelen in ihren Rollen der Seele in der Rolle des „Schurken“ sagen würden, dass sie ihn lieben… aber sie müssten es auch ernst meinen… und nachdem die Wahl getroffen wurde, begannen sie zu spielen. weiterlesen »

10 Kommentare

Paradigma Report

I-POWER-enhanced-blueOriginal-Link: http://removingtheshackles.blogspot.de

http://de.scribd.com/doc/118067922/PARADIGM-DOCUMENT-FROM-THE-TREASURY-FINANCE-AG-INDUSTRIESTRASSE-21-CH-6055ALPNACH-DORF-SWITZERLAND

Übersetzung: Océane, Monika

Hier ist nun die Übersetzung des “Paradigm Report” von Heather Ann Tucci-Jarraf, welcher der Auslöser und die Ausgangsbasis für die Gründung und das Wirken des One People’s Public Trust (OPPT) war.

Der Bericht protokolliert sehr präzise und detailreich die Ergebnisse der umfassenden Untersuchungen des korrupten Justiz- und Bankensystems sowie ihre tiefe Verflechtung. Die Schlussfolgerung lautete, dass dieses System nicht mehr zu retten ist da “der Betrug inhärent ist”, also der Betrug DER Knackpunkt ist.

Dabei bezieht sich Heather Ann Tucci-Jarraf auf das alte Paradigma als “System, in dem privates Geld öffentlich genutzt wird” im Gegensatz zu der eigentlich immer dagewesenen aber korrumpierten Form des Systems, “in dem öffentliches Geld privat genutzt wird”.

Anmerkung: Aufgrund der vielen enthaltenen Fachbegriffe aus dem Justiz- und Bankenwesen bitten wir um Nachsicht, falls die Übersetzung stellenweise nicht ganz korrekt sein sollte.

Wenn ein Jurist manche Teile besser darstellen kann, so ist dies willkommen. weiterlesen »

4 Kommentare

Richard Dolan – Statement zum globalen UFO-Phänomen (Deutsche Synchro)

RICHARD DOLAN`s wegweisendes Statement zum globalen UFO-Phänomen auf dem “Citizen Hearing”, Mai 2013,

Ein großes Dankeschön an unseren lieben, unermüdlichen EF für diese Deutsche Synchronisation! Danke an Océane für ihre Übersetzung.

Für andere Sprachen und Untertitelung findet ihr weiteres Video unter diesem Link

Und nun lassen wir Richard zu Wort.

Hier die Übersetzung für jene  die es auch gerne im Text vorliegen haben mögen. weiterlesen »

15 Kommentare

Zwei lebende Außerirdische arbeiten mit der US-Regierung zusammen (dt. Synchronisation)

Hier das Video vom ehemaligen Verteidigungsminister Kanadas, Paul Hellyer, mit seiner Aussage im Citizens Hearing in Washington D.C. (29. April – 3. Mai 2013). Einen besonderen Dank möchte ich dem Betreiber des YouTube-Kanals:
Wir wollen die Wahrheit wissen“ aussprechen, der mit seinem wunderbaren TUN uns dieses Video in deutscher Synchronisation zur Verfügung stellt.

Eine wirklich hervorragende, zeitintensive Arbeit.

Vielen herzlichen Dank
von Herz zu Herz

The One People´s Trust…TOPPT 1776 Präsentation

http://kauilapele.wordpress.com

Diese PDF Dokumentation erklärt den Menschen etwas mehr in leichter verständlicher Sprache was TOPPT (OPPT) getan hat und warum er es getan hat.

Diese Präsentation kann auf Scribd heruntergeladen werden.

Diese Präsentation zu The One People´s Public Trust (TOPPT) kann zur eigenen Weiterbildung benutzt, mit anderen Menschen geteilt oder als professionelle Präsentation vor einem großen Publikum genutzt werden. Ich verspreche euch, ihr werdet wie Profis aussehen! Wenn jemand Fragen hat, verweist ihn an die Referenzen und sagt ihm: RECHERCHIERE!

The One People´s Public Trust erschuf und reichte rechtsgültige Dokumente ein, die auf dem Law of One [Recht des Einen] und UCC-Recht basieren. Es stellt tatsächlich fest: Jeder Hue-man ist eine Manifestation der Schöpfer-Quelle, und als solche ist er [der Mensch] ein Schöpfer und kein Untergebener irgendeiner künstlichen Obrigkeit oder korporativen Fiktion.

The People´s Trust gehört wirklich den MENSCHEN – als Trust jedes einzelnen Menschen dieses Planeten. Es gibt kein Oberhaupt, keinen Sprecher, keine Person, keinen Außerirdischen oder Fisch. Es gibt jeden! Wir sind Eins mit dem Schöpfer. Wir sind Eins alle Miteinander. Lieben einander.

********************

Hinweis für Übersetzer:

Hier sind die Links zu original PPTX Dokumenten des OPPT, womit ihr leicht ein Templet für eure Übersetzungen verwenden könnt.
Viel Erfolg! Wir Sind Alle Eins

Here are the links for the OPPT Presentation Masters:

OpenOffice Master File
http://www.scribd.com/doc/120841786/OPPT-Master-OpenOffice-Presentation

PowerPoint Master File
http://www.scribd.com/doc/120839819/OPPT-Master-PowerPoint-File

It is in the Public Domain so no permissionrequired to use in translating to other languages.

Ein Kommentar

Lösungswege in eine neue Gesellschaft

Es sind die Fantasten, die die Welt in Atem halten, nicht die Erbsenzähler.

Phatasten

Oder wie es Albert Einstein gesagt haben soll, „Es ist Wahnsinn, immer dasselbe zu tun und trotzdem andere Ergebnisse zu erwarten.”

Dass unsere Welt schon seit langem im Wandel ist und dieser sich ständig beschleunigt, wird wohl jeder für sich selbst festgestellt haben. Der Wandel vollzieht sich auf allen gesellschaftlichen Ebenen. Viele merken, dass in dem gegenwärtigen System etwas nicht stimmt und beginnen allmählich genauer hinzuschauen. Ob es um die Politik, die Medien, die Erziehung geht, es ist spürbar, dass eine Veränderung ansteht, denn so wie bis jetzt kann es definitiv nicht weiter gehen. weiterlesen »

11 Kommentare

Chakra-Persönlichkeitstypen: Sakral- oder Sexualchakra

Quelle: http://www.sein.de

Eine Sexualchakra-Persönlichkeit ist abenteuerlustig, kreativ, sinnlich und lebt gerne auf der Überholspur. Menschen mit stark ausgeprägtem Sakral- bzw. Sexualchakra bereichern unsere Welt.

Der Persönlichkeitstyp des Sakral- oder Sexualchakras: Lebe jeden Tag als sei es der letzte.

Die Essenz des zweiten Chakras ist reiner Schaffensdrang. Es ist die ruhelose Leidenschaft, die beständig nach vorne drängt, die Grenzen sprengen will.  Man findet dieses Feuer in jedem Künstler, der sich selbst vergisst und mit leuchtenden Augen die ganze Nacht lang in seinem Atelier malt – ungezügelt und motiviert durch einen ruhelosen Drang, bis die Sonne am Horizont aufgeht und der Körper schließlich erschöpft zusammenbricht.

Das Element des zweiten Chakras ist das stürmische Feuer. Es ist die Lebenskraft, die von Sehnsucht angetrieben wird und allen Werken der Natur und des Menschen ihre Würze verleiht. Stell dir einfach Mutter Erde vor, wie sie mit Rauch und Feuer aus einem Vulkan hervorbricht. Dieser Moment eines schnellen Ausbruchs, der kurz darauf auch schon wieder vorbei ist, ist die Art von Energie, die dem Leben Farbe, Duft und Aroma gibt. Natürlich würde es dieses beeindruckende Schauspiel ohne die Struktur und Ordnung des ersten Chakras gar nicht erst geben können. Aber könnten Sie sich die in ihrer Struktur großartige Sixtinische Kapelle ohne Michelangelo´s Deckenfresko Die Erschaffung Adams vorstellen? Die Antwort dürfte wohl ‘Nein’ lauten. Denn diese Fresken sind das Element, die dem Besucher eine sinnliche Erfahrung vermitteln. Das Bauwerk in seiner Gesamtheit ist ein feierliches Monument der großen Persönlichkeiten des ersten und zweiten Chakras, welche die Renaissance zu bieten hatte.

Sexualchakra-Persönlichkeit: Instinkt, Sinnlichkeit, Abenteuer

Jedes sinnliche Erlebnis, das man sich überhaupt vorstellen kann, ist ein Moment, in dem sich das zweiten Chakra ausdrückt. Man spürt es zum Beispiel, wenn man Extremsportarten nachgeht, aber auch in Liebesbeziehungen, im Gefühl der Verliebtheit, den Schmetterlingen im Bauch (die sehr typisch für das Gefühl des zweiten Chakras sind). Wann immer man seine Sinne labt, in dem man köstliche Leckereien nascht, oder wenn man tanzt, künstlerisch tätig ist, psychoaktiven Erfahrungen macht oder nackt durch einen Wald läuft – immer will das zweite Chakra das Leben in einen Abenteuerspielplatz verwandeln, in einen sinnlichen Rausche der Freude und des  Entzückens.

Der Typ des zweiten Chakras ist also jener Typus, dem wir es zu verdanken haben, dass die Welt nicht in Langeweile und Grautönen versinkt (was der Fall sein könnte, wenn es in der Welt ausschließlich Typen des ersten Chakras gäbe). Seine Energie ist an sich jugendlich. Darum ist fast jeder von uns in seiner Jugend vorübergehend ein Typ des zweiten Chakras. Wir sind dann junge Männer und Frauen, die überwiegend instinktiv reagieren und handeln, abwechselnd himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt.

In der ayurvedischen Tradition wird dieser Typ durch die die Pita-Vata Kombination repräsentiert  – ein loderndes, ungezügeltes Feuer, das niemand in seine Schranken weisen kann. Körperlich sind es schmale und markante Gestalten. Er oder sie ist leidenschaftlich und bringt dies mit Berührungen, Umarmungen oder Küssen zum Ausdruck. Seine Mitmenschen betrachtet dieser Typ vor allem mit einem Blick, der Sinnlichkeit sucht und sieht. Man hat bei einer solchen Person das Gefühl, das sie den ganzen Raum einnimmt. Seine Ausstrahlung gleicht den summenden Bienen im Frühling, wenn sie aus dem Bienenstock ausschwärmen und von Blume zu Blume fliegen. Umgeben von einer Natur, die in leuchtenden Farben blüht, sammeln sie die Pollen aus den Blüten und bringen so immer neue Blumen hervor, und den süßesten Honig.

Persönlicheitstyp des zweiten Chakras: Sprinter mit kurzer Lunte

Anders als der langfristig denkende Typ des ersten Chakras, ist der Typ des zweiten Chakras eher ein Sprinter auf kurzen Entfernungen. Er ist wie ein Rockstar, der auf einmal überraschend auftritt, der chaotisch lebt, aber nichts auslässt, die Bühne rockt bis es den Zuschauern schwindlig wird und häufig jung verstirbt. Es ist sehr schwer so jemanden zu kontrollieren oder gar zu erziehen. Eine solche Persönlichkeit mag keine Strukturen und hat eine ‘kurze Lunte’. Es ist eine Kombination, die gesellschaftliche Normen meidet und nur sich selbst gehört.

Das zweite Chakra ist das Chakra der Künstler, Ästheten und Hedonisten

In Zahlen gesprochen, gehören etwa 7% der Bevölkerung zu dieser Gruppe. Es sind die Künstler der Gesellschaft– Maler, Dichter, Fotografen, Sänger (in diesem Fall meist kombiniert mit dem 5.Chakra), aber auch Köche, Weinkenner, Tänzer und Choreografen. Sie sind der künstlerische Ausdruck des Lebens, der sich durch Gefühle und Sinnesempfindungen manifestiert. Zu ihm gehören auch Abenteurer wie Kletterer, Bungeespringer, Fallschirmspringer, Surfer und Taucher können diesem Typus entsprechen. Und auch Hedonisten, die man immer und überalls fürs Feiern und Trinken begeistern kann und für alles, was Freude bringt.

Die Typen des zweiten Chakras haben eine starke Neigung zu Schönheit und Ästhetik. Deshalb sind sie auch oft diejenigen, die die nächste Modekollektion entwerfen, dein Wohnzimmer neu einrichten, deinen Garten gestalten oder eine anstehende Ausstellung planen. Er oder sie könnte dein Visagist oder Friseur sein. Jeglicher Ausdruck von Schönheit, der so viele Sinne wie möglich einschließt, der dem Leben oder den Menschen Farbe gibt, ist dem zweiten Chakra zuzuordnen. Weiterhin kann es sein, dass diese Leute, weil sie das Leben ganz und gar auskosten möchten, am Rande der Gefahr leben – immer am Abgrund. Ihr Leben fühlt sich richtig an, wenn sie es kraftvoll und in seiner Totalität spüren. Für sie ist es besser, ab und an alles zu riskieren (selbst das eigene Leben), als überhaupt nicht oder ‘zu wenig’ zu leben. In dieser Beziehung sind sie der Gegenpol zum Typ des ersten Chakras, der es vorzieht ein gemäßigtes, stabiles und sicheres Leben zu führen.

Wenn du durch die Augen eines Typs des zweiten Chakras schauen könntest, würdest du überall Möglichkeiten für die tollsten Erfahrungen entdecken. Und nur durch solche Erfahrungen, in denen du Freud und Leid erlebst, kannst du sagen, dass du wirklich gelebt hast. So sieht für diesen Typ ein Leben aus, das total und in seiner ganzen Kraft ausgelebt wird. In dieser Hinsicht können wir uns von seinem Beispiel inspirieren lassen. Wir können wie er tief in das Leben eintauchen, ihm nie aus dem Weg gehen und die intensiven und schöpferischen Kräfte der Typen des zweiten Chakras annehmen. In glückseligen Momenten, in denen du selbst spürst, dass du Teil eines allumfassendes, sinnlichen Fest des Lebens bist, kannst du in Berührung mit den höheren Aspekten deines zweiten Chakras kommen.

Sexualchakra-Persönlichkeiten bereichern unser Leben

Dieser Typ mag den Ruf haben ein hoffnungsloser Hedonist zu sein, der niemals ernsthaft ist, niemals wirklich Anteil am Leben nimmt und sich auf den Früchten der Arbeit anderer ausruht. Und dennoch wäre ohne ihn nichts von dem, was uns Freude macht und was uns ein Gefühl der Lebendigkeit gibt, vorhanden. Alles Theater, Shows, Musik, Tanz, aller großartige Sex, der nicht nur der Fortpflanzung dient, das Gefühl hoffnungsloser Verliebtheit, die  Lust auf gefährliche Abenteuer und an gutem Essen, der Wunsch, Feste zu feiern – all dies sind Dinge, die wir allzu leicht vergessen. Wir vergessen, dass das Leben eine Schöpfung ist, die man feiern sollte und in der es nicht nur ums Überleben geht bis zu dem Punkt, an dem man schließlich stirbt. Diese Essenz ist der schlagende Puls der Menschheit. Ja, wir verdanken ihr  zuweilen auch extreme Stimmungsschwankungen und schlaflose, erregte Nächte,  nach denen wir in traumlosen Schlaf fallen – aber ohne diesen Puls wäre das Leben hohl und fade.

Jim Morrison, ein Archetyp des zweiten Chakras, sagte einmal: “Ich glaube an das lange, verlängerte Durcheinander der Sinne, um das Unbekannte zu erreichen.”

Tipps für den Sexualchakra-Persönlichkeitstyp

Der Zweitchakra Typs sollte unbedingt dieser Sache loyal bleiben: Behalte deine Liebe zu Grenzerfahrungen bei, in denen du deine Sinne voll auslebst. Es wird dich glücklicher machen, da du das Gefühl haben wirst, Teil am Tanz des Lebens zu nehmen.

Der wichtigste Aspekt, den der Zweitchakra-Typ ausbalancieren sollte: Denke daran, das Ausleben deiner Lebenskraft – in Form sinnlicher Reize, in deiner Arbeit und deinen Erlebnissen – ab und an etwas zu zügeln. Das Leben dauert viele Jahrzehnte, und du willst schließlich nicht all deinen Treibstoff bereits zu früh aufbrauchen.

Aus dem Englischen von Michael Müller

Bild: Unter Verwendung eines Fotos von Martin Howard

Autoren Info


Shai Tubali

Shai Tubali

ist ein Autor und spiritueller Philosoph und entwickler der “Expansion Method” (White-Light). Er ist Experte in östlicher Philosophie und westlicher Psychologie.

http://www.thewhitelight.de

Der nächste Kurs “Chakren-Analyse” beginnt am 28.10. Mehr unter Chakren-Analyse

Autoren Info


Eilon Lester

Eilon Lester

ist Autor von 5 Büchern. Er besitzt einen MBA in Business Administration von der Manchester University, ist Gründer der internationalen ‘Expansion Method’ Organisation und einer ihrer erfahrensten Ausbilder.

Ein Kommentar

Chakra-Persönlichkeitstypen: Wurzelchakra

von Shai Tubali auf http://www.sein.de

Eine Wurzelchakra-Persönlichkeit ist an allem interessiert, was mit festen Strukturen, Ordnung und Stabilität zu tun hat. Wurzelchakra-Menschen sind die Baumeister unserer Welt.

Dein kosmisches Design: Die sieben Persönlichkeitstypen der Chakren

Nur wenige wissen, dass wir das uralte System der Chakren nutzen können, um menschliche Persönlichkeiten zu verstehen. Wenn man sein individuelles Chakren-Design erkennt, kann man nicht nur sich selbst und andere bessere verstehen. Es ist auch ein praktische Schlüssel, um persönliche Erfüllung zu finden. Der Schriftsteller und Dozent Shai Tubali gibt hier eine Einführung in die sieben grundlegenden Chakren-Persönlichkeitstypen in einer siebenteiligen Serie.

 Der Persönlichkeitstyp des Wurzelchakras: Gott steckt in den Details

Die Essenz des ersten Chakras liegt in Strukturen und Stabilität: Das kosmische Prinzip, das besagt, das alles in strukturierten und definierten Formen erscheint. Man denke an die Struktur einer Zelle, der grundlegenden Einheit des Lebens. Die Zelle ist ein Baustein, und vieler solcher Bausteine bilden eine größere Struktur, durch die das Leben fließen kann – der menschliche Körper.

Das Prinzip des ersten Chakras besagt, dass alles, was existiert, eine solide Struktur braucht, damit die Dynamik des Lebens darin stattfinden kann. Selbst wenn du ausgelassen tanzt, sorgen die Atome deines Körpers dafür, dass deine Erscheinung stabil bleibt.Man kann sich Strukturen also als die festen Grundlagen vorstellen, auf denen alles im Leben sich zuverlässig entwickeln kann. Jede stabile Struktur, die man sich überhaupt vorstellen kann, ist ein Ausdruck des ersten Chakras. Das gilt sogar für die Welt der Menschen – Familien, Städte, Religionen etwa. All das sind recht zuverlässige Strukturen, in denen die Dynamik des Lebens stattfinden kann.

Wurzelchakra-Persönlichkeit: Struktur, Ordnung, Stabilität

Aber die Essenz des ersten Chakras geht noch darüber hinaus: Es schafft Ordnungen und Regelsätze, die dafür sorgen, dass jedes System optimal funktioniert. Indem es Struktur gibt, hält es alles davon ab, auseinanderzufallen und im Chaos zu versinken. Kosmische Gesetze bestimmen das gesamte Universum und das Leben auf eine Weise, dass alle darin enthaltenden Elemente in Einheit arbeiten. In der Welt der Menschen sorgen staatliche Gesetze dafür, dass eine Gesellschaft nicht im völligen Chaos versinkt. Egal, wie aktiv ein System ist, die Essenz des ersten Chakras sorgt immer dafür, dass es grundlegende Regeln gibt, die alles definieren und begrenzen.

Wurzelchakra: Das Chakra der Materie

Abgesehen von Struktur und Ordnung gibt das Prinzip des ersten Chakras allem Substanz und Inhalt. Es geht dabei immer um Materie: Dicht und greifbar, hart und schwer. Der Essenz des ersten Chakras ist es zu verdanken, dass ein Mensch seinen Partner umarmen kann – ohne dieses Prinzip würden seine Arme sich einfach durch dessen transparenten Körper bewegen. Die Essenz des ersten Chakras steht also klar im Bezug zum Element der Erde, und alles auf der Welt, das solide und gehaltvoll ist, reflektiert diese Essenz: Ein langsam wandelnder Elefant, große, gleitende Wale, uralte Bäume und Felsen.

In der ayurvedischen Tradition, dem Gesundheitssystem des Hinduismus, steht von den drei Elementen – Kapha, Pitta und Vata – das Kapha-Element für das erste Chakra: Schwer, langsam, dicht, hart und statisch. Man kann sich anhand dieser Beispiele vorstellen, wie die Essenz des ersten Chakras aussieht, wenn ein Mensch sie verkörpert.

Der Persönlichkeitstyp des ersten Chakras bringt Menschen hervor, die geerdet wirken und körperlich eher schwer sind. Sie sind deswegen nicht immer übergewichtig (wenngleich das eine für sie typische Schwäche darstellt), aber ihre körperliche Erscheinung ist für gewöhnlich solide und recht robust. Sie sind zudem meistens eher langsam und gemütlich in ihrem Verhalten.

Persönlicheitstyp des ersten Chakras: Strukturen schaffen

Diesem Typ liegt viel an Strukturen und Gesetzen und allgemein an der materiellen Welt. Er nimmt an der Welt teil, um bessere, solidere und stabilere Strukturen zu schaffen. Man kann sich diesen Typ daher als Baumeister der Welt vorstellen. Wenn du die Gelegenheit hättest, die Welt durch die Augen dieses Typus zu sehen, würdest du alles um dich herum als nützliche Objekte betrachten, als praktische Mittel, um aus Chaos Ordnung zu schaffen.

Materielle Dinge gefallen dir, aber nicht wie bei einem Persönlichkeitstyp des zweiten Chakras, der sich gerne an sinnlichen Erfahrungen labt: Du magst Materie, weil du damit greifbare Dinge Gestalt annehmen lassen kannst, Gebäude und Straßen, Maschinen und Städte. Du willst immer etwas aufbauen, und nicht nur für dich selbst: Der Persönlichkeitstyp des ersten Chakras denkt gerne in großen, kollektiven Systemen, in Strukturen, die Menschen zusammen bilden können, so wie Ameisen oder Bienen in ihren Schwärmen und Kolonien. Kein Wunder also, dass dieser Typus in der yogischen Tradition mit der Ameise verglichen wird!

Wurzelchakra-Persönlichkeit: Der häufigste Typ

Diese Baumeister der Welt sieht man überall, wohin der Blick auch fällt. Man kann grob davon ausgehen, dass sie etwa 40 Prozent der Weltbevölkerung ausmachen. Man findet sie oft unter jenen Personen, die beruflich Daten sammeln und verwalten: Steuerberater, Kartographen, Statistiker, Bankbeamte und Sekretäre. Sie sammeln eifrig die Nummern und Maße, die für uns alle die Grundlagen des Lebens ausmachen. Der Persönlichkeitstyp des ersten Chakras kümmert sich also um grundlegende Überlebensfragen und hilft uns allen dabei, optimal Bedingungen dafür zu haben. Häufig findet man ihn auch unter Bauern und Landarbeitern.

Den Persönlichkeitstyp des ersten Chakras findet man aber auch unter Juristen: Er ist der Gesetzgeber, der sich Gesetze bis in die kleinsten Einzelheiten ansieht und verbessert, es ist der Anwalt, der von den mannigfaltigen Unterabschnitten und Paragraphen der Gesetze fasziniert ist und er gehört auch allgemein zu den Gesetzeshütern, wie etwa Polizisten. Ja, auch an der Medizin findet dieser Typus manchmal Gefallen, er will die Gesetze verstehen, denen der Körper gehorcht, und wie man entsprechend mit Medikamenten arbeiten kann.

Generell ist dieser Typ gerne ein Teil der bereits vorhandene, stabilen und erprobten Institutionen seiner Kultur. Er will die etablierten Grundlagen einer Gesellschaft stützen und verbessern. Deshalb findet man ihn auch in Kirchen, Parlamenten, Gerichtssälen und Banken. Er ist tief beeindruckt von jeder Institution, die es schon lange gibt, am besten hunderte oder gar tausende von Jahren lang. “Ah”, denkt er, “Was für eine tolle Institution! Wie gerne wäre ich ein Teil davon!” Er probiert deshalb meistens weniger gerne etwas Neues aus, oder ist gar derjenige, der Neuerungen initiiert. Er ist nicht gerne exzentrisch. Er tendiert zu gängigen Formen der Zugehörigkeit und des Dienens.

Ein Persönlichkeitstyp des ersten Chakras ist oft mehr interessiert daran, zu stabilen Strukturen und System dazuzugehören, als sie anzuführen. Er hat Interesse daran, wie Maschinen und Autos konstruiert sind und er studiert Gebrauchsanweisungen genau. Er ist eines dieser Kinder, das eine Uhr auseinandernimmt, um zu verstehen, wie sie von innen aussieht und funktioniert. Es interessiert sich für alles, das gut funktioniert, weil es bestimmten Regeln und einer festen Struktur folgt. Es geht also weniger um das ‘Warum?’ als um das ‘Wie?’ Normalerweise legt dieser Typ keinen allzu starken Ehrgeiz an den Tag, aber er ist dafür sehr gründlich. Er nimmt deshalb oft kleine Details wahr, deren Bedeutung anderen entgeht.

Wichtige Funktion aber langweiliges Image

Seltsamerweise ist dieser Typus zwar weiter verbreitet als alle anderen, die meisten Menschen identifizieren sich aber nicht gerne mit ihm, weil sie ihn ‘langweilig’ finden. Die anderen Persönlichkeitstypen kommen ihnen viel farbenfroher und interessanter vor. Aber das ist ein schweres Missverständnis, dem oft sogar der Persönlichkeitstyp des ersten Chakras unterliegt: Die Welt könnte ohne ihn gar nicht existieren! Ein Visionär, der einen neuen Staat gründen will, schafft des nicht, wenn er nur weitere Visionäre um sich schart, er braucht den Erstchakra-Typ. Man bekommt sofort Respekt für diesen Typus, wenn man die Welt mit offenen Augen betrachtet: Alles, was wir sehen, ist von Menschen geschaffen worden, die diesem Typ entsprechen. Institutionen, Gesetze, Straßen, die Infrastrukturen von Städten und Kathedralen sind allesamt sein Werk. Sie haben nicht die ursprüngliche, große Vision dafür gehabt, aber sie sind ihr gefolgt und haben sie Schritt für Schritt wirklich werden lassen. Dabei haben sie sorgfältig jedes kleine Detail beachtet, und nur deswegen sind diese Dinge stabil geworden und stehen teils seit Jahrhunderten stolz vor uns. Wir nehmen ihre Stabilität oft einfach als selbstverständlich hin – zu Unrecht.

Der Persönlichkeitstyp des ersten Chakras kann geduldig dasitzen und sich einer Sache oder einem System widmen, ohne müde zu werden. Dem stets aufgeregten Typ des zweiten Chakras kommt das natürlich langweilig vor, und es stimmt, dass ein Verfallen in graue Routine einer der Nachteile dieses Typen ist. Alle anderen Chakrentypen staunen zuweilen darüber, wie besessen er sich Details widmen kann, wie er stundenlang darüber reden kann. Natürlich wissen wir alle mehr oder weniger, dass Details wichtig sind, aber für den ersten Chakratyp liegt die Weisheit des Lebens selbst in seinen Einzelheiten. Der Erstchakra-Typ schaut sich also die anderen an und denkt: “Denen fehlt aber wirklich die Erdung!”

Tipps für den Wurzelchakra-Persönlichkeitstyp

Der Erstchakra Typs sollte unbedingt dieser Sache loyal bleiben: Folge deiner Liebe für den Aufbau von Strukturen, denn für dich liegt darin großes Glück, dass nur du wirklich verstehen kannst. Geh noch einen Schritt weiter und frag dich: Welche Struktur in meinem Leben – Familie, Gemeinschaft, Organisation oder religiöse Gruppe – würde ich gerne perfektionieren?
Der wichtigste Aspekt, den der Erstchakra-Typ ausbalancieren sollte: Vergiss nicht, dass das Leben nicht nur aus alltäglichen Details besteht. Du solltest von Zeit zu Zeit deine Routine ins Wanken bringen: Widme dich zum Beispiel der Philosophie, erlebe Abenteuer oder lerne etwas neues und überraschendes.

Aus dem Englischen von Theresa Bauerlein

Bild: Unter Verwendung eines Fotos von Martin Howard

 Autoren Info


Shai Tubali

Shai Tubali

ist ein Autor und spiritueller Philosoph und entwickler der “Expansion Method” (White-Light). Er ist Experte in östlicher Philosophie und westlicher Psychologie.
http://www.thewhitelight.de

3 Kommentare

Menschenrechte vs. Personenrechte – Workshop

Ob im Grundgesetz, in der EU Verfassung oder der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen, an der ersten Stelle bezeugen die Staaten, dass sie die Würde des Menschen achten und schützen.

Kurz danach liest man nur von Personenrechten und Freiheiten.

Wie ist es zu verstehen?
Wie kann ich meine angeborenen, unveränderbaren, unveräußerlichen Menschenrechte ausüben?
Fragen über Fragen, die ich mir selbst gestellt habe, und nach unzähligen Stunden mit Claudia* bekam ich ein neues Verständnis dazu. Es ist auf der einen Seite so einfach und auf der anderen Seite, aufgrund unserer VERBILDUNG so schwierig…. Doch nach und nach, beim praktischen Umsetzen macht es auf einmal Klick!!!

Diese E-Mail von Claudia möchte ich an Euch weiter geben.
Crae´dor

*********

claudia und cliff_1

Workshop!!!

Als Mensch geboren und auch gegenwärtig? Das bedeutet, mit unantastbaren Rechten geboren zu sein.

Welche Rechte habe ich? Wie übe ich meine Rechte aus? Welche Rechte setzen mich dem Unrecht aus und machen mich antastbar?
Wie vermeide ich Unrecht für alle und somit für mich?

Es gibt einen Weg! weiterlesen »

Ein Kommentar

Universitäten untersuchen deutsche Journalisten-Korruption

http://info.kopp-verlag.de

Der neue Sachbuch-Bestseller Gekaufte Journalisten schlägt gerade nicht nur im Medienbereich wie eine Bombe ein. Gleich mehrere Universitäten wollen die im Buch genannten konkreten Beispiele käuflicher Berichterstattung in renommierten Zeitungen wie der FAZ zum Anlass für neue Studien nehmen und die gut dokumentierten Vorwürfe wissenschaftlich nachprüfen.

 

Derzeit kommt es knüppeldick für deutsche Leitmedien: Die Deutschen sehen die USA so kritisch wie schon lange nicht mehr und wollen sich von der Bevormundung durch die Washingtoner Besatzungsmacht emanzipieren. Die Deutschen haben vor allem die Kriegshetze von Qualitätsmedien – wie der FAZ – schlicht satt. Handelsblatt-Chef Gabor Steingart vergleicht die Hetze von Zeitungen wie der FAZ inzwischen mit Hooligans.

Und dann erscheint – mitten in den Horrornachrichten über Massen von Bürgern, die Massenmedien den Rücken kehren, ein neues Sachbuch, in dem zum ersten Mal mit Namen, Fakten und allen Belegen dokumentiert wird, wie Journalisten von Leitmedien im deutschsprachigen Raum für pro-amerikanische Berichterstattung geschmiert werden.

Hier geht es weiter >>>

2 Kommentare

Andreas Popp, Lars Mährholz und Rico Albrecht auf der Mahnwache für Frieden in Düsseldorf am 06.09.2014

Eine Friedenstour durch Deutschland in 9 Tagen organisiert.
Hier die Videos.

Lars Mährholz und Rico Albrecht – Mahnwache für Frieden in Düsseldorf, Friedenstournee

Andreas Popp in Düsseldorf am 06.09.2014

 

9 Kommentare

Die Befreiung der Arbeit: Das 7-Tage-Wochenende

Einen herzlichen Dank für diesen Aritkel an David Rotter von dem Sein Online Team.

Quelle: www.sein.de

Sein

Weltweit starren Manager fassungslos auf die brasilianische Firma Semco, eine sehr breit aufgestellte Dienstleistungsfirma, die von Industrieequipment bis zu Postlösungen in diversen Feldern tätig ist: Was dort passiert, widerspricht allem, an was sie glauben. Die 3000 Mitarbeiter wählen ihre Vorgesetzten, bestimmen ihre eigenen Arbeitszeiten und Gehälter. Es gibt keine Geschäftspläne, keine Personalabteilung, fast keine Hierarchie. Alle Gewinne werden per Abstimmung aufgeteilt, die Gehälter und sämtliche Geschäftsbücher sind für alle einsehbar, die Emails dafür strikt privat und wie viel Geld die Mitarbeiter für Geschäftsreisen oder ihre Computer ausgeben, ist ihnen selbst überlassen. weiterlesen »

21 Kommentare

Angebote der Staatsanwaltschaft München und des Finanzamtes Ebersberg – Danke für die Transparenz

Über drei Briefe, die nicht an mich gerichtet sind, welche ich versehentlich öffnete, habe ich mich in den letzten Wochen gefreut.

Ein Brief kam von Herrn Schwepesch, der behauptet, dass er für die Staatsanwaltschaft München II arbeitet. Er schrieb an den Namen und machte dem Namen das Angebot, einen Tag in Haft zu gehen.

Ich erinnere mich, dass ich tatsächlich schmunzelnd den Text las und gar nicht wusste, wie er auf eine solche Idee kommt. Ich blätterte zur nächsten Seite und dort kam die Erklärung. Anscheinend wurde dem Namen, den ich hier nicht nennen möchte, da er möglicherweise geschützt ist und unter die Kategorie „intellectual property“ fällt, bei der Kommunalen Verkehrsüberwachung Markt Schwaben, einer Firma und/oder Körperschaft, die im internationalen Firmenregister mit der DUNS-Nr. 341303536 eingetragen ist, eine Verbindlichkeit von 25 Euro zugeordnet – anscheinend.

Leider war die Kommunale Verkehrsüberwachung Markt Schwaben bisher nicht in der Lage, hoheitliche Befugnisse nachweisen zu können, die sie zu derlei Handlungen berechtigen würde, noch war sie in der Lage, einen rechtmäßigen Vertrag mit dem Namen vorzulegen. Das wird wahrscheinlich der Grund sein, warum der Name diese angebliche Verbindlichkeit nicht beglichen hat. Vielleicht hat aber der Name schlicht und ergreifend nicht die LEBENSkraft, eine solche Handlung zu vollziehen.

Wie es scheint, hat die Kommunale Verkehrsüberwachung Markt Schwaben die Staatsanwaltschaft München II um Hilfe gebeten, die nun ihrerseits dem Namen empfahl, diese Verbindlichkeit von 25 Euro plus angeblich angefallener Kosten in Höhe von 37 Euro zu begleichen oder wahlweise einen Tag in Haft zu gehen.

 

Ich finde das putzig!

 

Ich möchte mich bei Herrn Schwepesch bedanken für sein Angebot, weil ich als nicht Beteiligte …….

 

…. darüber befreiend und herzlich lachen kann.

 

Zwei weitere Briefe kamen vom Finanzamt Ebersberg, maschinell erstellte Angebote mit der Bitte, demnächst mal wieder irgendwelche Steuern zu überweisen. Sorgfältig – wie bei jedem Angebot – habe ich auch hier wieder geprüft, ob hoheitliche Befugnisse vorgelegt wurden oder ein Vertrag mit dem Namen besteht. Dabei ist mir ein Brief von Frau Zapf in die Hände gefallen, den sie auf Briefpapier des Finanzamts Ebersberg im September 2013 geschrieben hat, und wo noch Klärungsbedarf besteht.

Ich schrieb ihr kürzlich wie folgt:

„Sehr geehrte Frau Zapf!

Ich habe einen von Ihnen unterzeichneten Brief vom „04.09.2013“ an den Namen „Frau XXX XXX“ erneut gelesen, in dem Sie eine „Mitteilung über einen durchgeführten Kontenabruf nach § 93 Abs. 7 der Abgabenordnung“ machen.

Weiter schreiben Sie „das Finanzamt Ebersberg hat über das Bundeszentralamt für Steuern zur Durchführung des Beitreibungsverfahrens einen Kontenabruf nach § 93 Abs. 7 der Abgabenordnung (AO) durchgeführt, …“. Dieser Brief trägt Ihre Unterschrift.

Ich verstehe die „Abgabenordnung“, die die Grundlage Ihres Handelns zu sein scheint, so wie es der Name schon sagt, als eine Ordnung, sonst würde es ja Abgabengesetz heißen. Da stimmen Sie sicherlich zu, denn ich habe von Ihnen, Frau Zapf, und von Ihren Kollegen und vom „Amts“leiter und dessen Vorgänger seit 2012 keine rechtmäßige Widerlegung hierüber erhalten.

Ich bin mir nicht sicher, was Sie mit „Beitreibungsverfahren“ meinen. Beziehen Sie sich hierbei auf die „Justizbeitreibungsordnung“? Wieder eine Ordnung – und kein Gesetz! Auf der Internetseite des Bundesministeriums für Justiz und Verbraucherschutz lese ich, dass es sich bei der „Justizbeitreibungsordnung“ um eine „Ordnung“ vom 1. März 1937 handelt.

Es wäre sehr freundlich von Ihnen, wenn Sie hier für Klarheit sorgten, und mir folgende Fragen beantworten würden:

  1. Worauf beziehen Sie sich bei dem Begriff „Beitreibungsverfahren?
  2. Sollte es sich tatsächlich um die „Justizbeitreibungsordnung“ handeln, erklären Sie bitte, was Sie, Frau Zapf, dazu veranlasst, im Jahr 2013 eine „Ordnung“ aus dem Jahr 1937 anzuwenden, nachdem (meinen Informationen zufolge) von den Supreme Headquarters Allied Expeditionary Forces (SHAEF) im Jahre 1945 Gesetze seit dem 30.01.1933 aufgehoben wurden.

Ich frage mich weiterhin, ob Sie, Frau Zapf, indem Sie an den geschützten Namen „XXX XXX“ schreiben, bewusst oder unbewusst versuchen, mich – ich bin – zur unrechtmäßigen Benutzung von intellektuellem Eigentum (intellectual property) anzustiften, siehe BGB Art. 10 (1) „Der Name einer Person unterliegt dem Recht des Staates, dem die Person angehört.“

Das würde dazu führen, falls ich mich aus Unwissenheit über diese Zusammenhänge mit dem Namen identifizieren sollte, ich mich in betrügerischer Weise strafbar machen würde.

Nichts, liebe Frau Zapf, liegt mir ferner, als das intellektuelle Eigentum eines anderen zu benutzen.

Verstehen Sie mich nicht falsch, ich möchte nicht Ihre kostbare Zeit verschwenden, ich folge nur der Empfehlung des Amtsvorgängers Ihres gegenwärtigen Amtsleiters, wo mir Robert List in seinem Schreiben vom 29.05.2012 geraten hat, „Sollte hier weiterhin ein Informationsbedürfnis Ihrerseits bestehen, darf ich Sie auf die einschlägige Literatur oder entsprechende Internetinhalte verweisen.“.

 

Es wäre daher sehr freundlich, wenn Sie mir und geneigten Lesern die oben aufgeführten Fragen zeitnah beantworten würden.

Mit Herzensgrüßen

von: ich bin.

wahrgenommen als Patrizia

I AM without prejudice – UCC 1 308

Alle Rechte vorbehalten“

 

Es ist für mich irrelevant, ob irgendeine Antwort kommt. Das Fenster meiner Aufmerksamkeit in dieser Angelegenheit schließt sich wieder, und ich richte mein Bewusstsein auf wichtigere Dinge.

Mein SEIN und TUN ist darauf ausgerichtet, mein Licht scheinen zu lassen, zum höchsten Wohl aller. Es bedarf meiner ganzen Aufmerksamkeit, nicht mehr länger auf Angstfrequenzen in welcher Form auch immer zu re-agieren sondern mir ist wichtig, die Frequenz der Liebe weiterhin auszustrahlen. Das Leben – selbst mit unserer wahrgenommenen Limitierung – ist schön. Und ich kann diesen Zustand erhalten und verbessern.

 

Wie es Lucy im gleichnamigen Film von Luc Besson am Schluss so treffend sagt:

„Das Leben wurde uns vor Milliarden Jahren gegeben, …

macht was draus!

 

Alles Liebe

Patrizia

5 Kommentare

Zurückholen, was vereinnahmt wurde

http://removingtheshackles

 

Montag, 1. September 2014

 

Von D – Removing the Shackles

 

Übersetzung: Patrizia

 

Ich werde euch einige Informationen geben. Für viele von euch werden sie wenig Bedeutung haben, aber für einige werden diese Informationen viele „Puzzle“teile beleuchten. Ich werde keine Namen nennen, aber ich gebe euch nähere Einzelheiten. weiterlesen »

5 Kommentare

Dr. Ruediger Dahlke – Aufruf zum Aufwachen

DahlkeWie selten zuvor spricht der Psychotherapeut, Arzt und Erfolgsautor Klartext: Über Machenschaften der Großkonzerne, Gleichschaltung in der Medienwelt und die Möglichkeit, trotzdem klar seine Meinung zu äußern wie zum Beispiel im Internet oder auf den „Montagsdemos”. Gibt es nur noch eine „offizielle” Meinung? Dahlke hat Reaktionen und Ausgrenzung gewisser öffentlich rechtlicher Organe selbst erlebt.

Und doch vergisst der Experte integraler Medizin nicht, auch den eigenen Schatten zu hinterfragen: Wo rege ich mich fürchterlich auf, habe aber vielleicht ein eigenes Thema von Groll noch nicht „ins Licht geholt”, sollte also innere Unstimmigkeiten erkennen und korrigieren – und wo ist es wirklich an der Zeit, die Dinge klar zu benennen und die Mitmenschen, vor allem Journalisten und Ärzte, zu einem Aufwachen und klarer Stellungnahme aufzurufen?

Hinterlasse einen Kommentar

The Collective Imagination Show mit Heather: Beantwortung von Fragen

Removing the Shackles 2. September 2014

Übersetzung: Crae´dor

Guten Abend!

Lisa ist gerade zurück, nachdem sie die Audiodateien hochgeladen hat, die wir letzte Nacht für die Collective Imagination aufgenommen haben. Während wir immer noch an den Ressourcen für die Live Show arbeiten, haben wir letzte Nacht (spät in der Nacht, lol) die heutige Sendung mit Lisa, Brian, Heather und mir vorab produziert. Zurzeit ist nur das Audio erhältlich, doch das Video wird so schnell wie möglich nachgeliefert. weiterlesen »

Hinterlasse einen Kommentar

Tagesenergie 61 – Alexander Wagandt im Gespräch mit Jo Conrad über die Energien und aktuelle Ereignisse

Papillion_1Alexander Wagandt und Jo Conrad haben sich erneut bei Bewusst.TV getroffen, um über aktuelle Themen zu sprechen. Diesmal sind auch grundlegende, sehr umfassende Aspekte, die sich im Außen nun immer deutlicher zeigen, besprochen worden.

Wie immer ist zu berücksichtigen, dass Alexander Wagandt bei all seinen Betrachtungen in erster Linie auf die dahinterliegenden Energien hinweist. Alles ist immer Ausdruck von irgendetwas und der daraus sich ergebende Impuls kann für eine Veränderung in einem selbst sorgen. Hierbei ist hilfreich zu wissen, dass alle Prozesse so ablaufen, wie sie in dieser Form benötigt werden. Es ist somit nicht notwendig, eine Bewertung vorzunehmen, denn alles geschieht, wie es geschehen muss.

Wir wünschen viel Vergnügen und werden die Themenliste anfügen, sobald diese verfügbar ist.

Ein Kommentar

Heather Ann Tucci Jarraf and Sacha Stone on The One Network

Heather Ann Tucci Jarraf nach einer sehr langen Pause wieder online im Gespräch mit Sacha Stone, dem Gründer von New Earth Nation.

Auf Wunsch von Heather wurde das ungeschnittene Videomaterial eingestellt, damit alles an die Öffentlichkeit gebracht wird.

Und hier die deutsche Übersetzung.
Vielen Dank an Maz!

 

 

2 Kommentare

Straßenunterhaltungsdienst – Die Wahrheit – von Xavier Naidoo

Xavier_Naidoo_Schriftzug

 

Schon gehört?

Viel Freude!

3 Kommentare

Wtf! – Couch zu Waidhofen und die Wahrheit über Mensch, Person, Gesetz und Recht

Claudia* und Cliff gesellten sich zu Kristin und Jean auf die Wtf!-Couch, um aus gegebenem Anlass (Waidhofen) über die Grundlagen von Mensch, Person, Gesetz und Recht zu sprechen.

6 Kommentare

Danke Xavier Naidoo für den Beitrag zu aktuellen Themen

Xavier_Naidoo

 

Im August 2014 hat Xavier Naidoo bei einem Auftritt wichtige Fragen gestellt und die Menschen motiviert sich mit diesen auseinanderzusetzen.

 

Nachfolgender Ausschnitt macht Mut!

 

UPDATE

Leider ist das Video zu o.g. Link nicht mehr verfügbar.

Um die Message weiterhin zu teilen, fügen wir nachfolgenden Link an. Wir weisen darauf hin, dass dies ein Link ist, der bei Youtube noch frei verfügbar ist. Allerdings ist der Titel dieses Videos nicht korrekt, da der in diesem Video gezeigte Auftritt von Xavier Naidoo nicht auf einer Montagsdemo (Montags-Mahnwache) stattgefunden hat.

19 Kommentare

Das Goldene Zeitalter 22 – Sieg über die FURCHT

von Udo Pelkowski

wegweiserMan sagt: „ Wege zum Erfolg oder zum Misserfolg liegen dicht beieinander“! Wie ihr auf dem Bild seht, ist es derselbe Weg, nur in die andere Richtung. Bereitet euch auf das Unvorbereitete vor – euer Erwachen.
Wenn ihr die Furcht besiegt, verbleibt nur noch – bedingungslose LIEBE.

Ich möchte meinen letzten Aufsatz vor dem Erwachen der Masse (Event) der Auflösung der noch verbleibenden Furcht des Erwachenden widmen, für viele immer noch das größte Problem. Durch das Nadelöhr muss jeder alleine für sich gehen. weiterlesen »

10 Kommentare

„Wir“ versus „Sie“: Die Rollen von EINS

Donnerstag, 21. August 2014

http://removingtheshackles

Von D – Removing the Shackles

Übersetzung: Patrizia

Wir haben über all die Schablonen gesprochen, die seit Jahrtausenden zur „Kontrolle“ benutzt wurden. Wir haben über all die Methoden und Pläne gesprochen, die benutzt wurden, um das geistige Niveau der „Menschen“ zu senken, um in einer Welt von andauernder Angst zu leben, wo der Verstand betäubt wird. Wir haben uns jahrelang den Betrug und die Frustration über ein System angeschaut, das so korrupt ist, dass viele Menschen die Hoffnung, dem jemals entkommen zu können, aufgegeben haben…. weiterlesen »

4 Kommentare

Hausgeburt in Gefahr

hausgeburt

Danke an die Redaktion von www.sein.de, die mit diesem Artikel ein Thema aufgreift, das mir besonders am Herzen liegt. Auch hier geht es – wie bei allen brisanten Themen auf dem Weg in die Eigenverantwortung – um den Ausstieg aus der Angst.

Ich selbst habe mein zweites Kind zu Hause zur Welt gebracht, was eines der schönsten und erhebendsten Ereignisse meines Lebens war – nicht zu vergleichen mit einer klinischen Geburt. Unseren Kindern ein solch behütetes und natürliches Willkommen auf dieser physischen Welt zu bereiten, ist wohl eines der größten Geschenke, die wir ihm in dieses Leben mitgeben können.

Dieser Artikel ist relativ lang, aber gespickt mit enorm wichtigen und aufklärenden Informationen rund um das Thema Geburt. Ich möchte allen werdenden Eltern und jenen, die das Elternsein in Erwägung ziehen – insbesondere den wunderbaren, starken Frauen der neuen Zeit! – von Herzen empfehlen, sich die Zeit zu nehmen, ihn zu lesen.    *Océane*

Wer sich für dieses Thema engagieren möchte, kann dies hier tun (Links vom Ende des Artikels):
http://www.hebammenunterstuetzung.de/
http://www.greenbirth.de/

Hausgeburt in Gefahr

von David Rotter auf http://www.sein.de

Die Hausgeburt in Deutschland ist in Gefahr – die Hebammen werden aus ihrem Beruf gedrängt und der Trend geht zu Krankenhaus und Kaiserschnitt. Warum das nicht passieren darf.

 Hausgeburt – in Deutschland bald Vergangenheit?

Als meine Freundin schwanger wurde, war uns beiden klar, dass wir uns eine Hausgeburt wünschen. Für mich als Mann ist es schon immer schleierhaft gewesen, wie irgendjemand sein Kind freiwillig irgendwo anders als zuhause bekommen kann und ich dachte immer, die meisten Frauen würden das genauso sehen. Aber was ich in den Monaten unserer Suche nach einer Hebamme erlebte, war ein erschüttertes Aufwachen in einer ganz anderen Realität. weiterlesen »

12 Kommentare

Magie in Zahlen und Symbolen

fractal-199054

Eine schamanische Betrachtung von Walter B. Probst www.probstart.com

Zahlen sind in unserem Leben allgegenwärtig und nehmen grossen Einfluss auf unser Leben. Wir haben alle Zählen und Rechnen gelernt und kennen somit das Einmaleins. Die Schulung im Kindesalter und unsere weiteren Ausbildungen haben uns zu dem gemacht was wir sind. Beides, Schulung wie Ausbildung, wurde von unserem Staat übernommen, was viele Prägungen hinterlassen hat. So hat die Mathematik für viele von uns Muster hinterlassen, die Implantaten gleichkommen. Diese verhindern die klare Sicht auf das Wesen der Zahlen und können somit ihr inneres Wissen nicht mehr reflektieren. Die Ausbildung ist nicht eine Inbildung, die das mitgebrachte Wissen des Kindes reflektiert, respektiert und ergänzt. Die Ausbildung verbaut den Zugang nach Innen, zu den inneren heiligen Zahlen und der heiligen Geometrie. Jedes Kind bringt ihm gemäss drei magische Gaben aus der Geistigen Welt in diese Welt, die leider sehr schnell verkümmern und der Wertlosigkeit Platz machen. Da die Zahlen für uns keine Seele haben, sind sie zu Werten ausserhalb von uns geworden (Mass- und Zeiteinheiten), die den Bezug zum Universum und der uns umgebenden Schöpfung verloren haben. weiterlesen »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 2.806 Followern an

%d Bloggern gefällt das: