Ein Kommentar

Die Leere der Transformation und das Loslassen

„Ben Arion startete die Ashtar Command Blogseite. Ich habe schon immer vermutet, dass er eine Erleuchtungserfahrung gemacht hatte. Hier beschreibt er eine solche Erfahrung im Zusammenhang mit unserem gemeinsamen Aufstieg und die Dunkle Nacht der Seele, die damit einhergeht.“ – Steve Beckow

Die Leere der Transformation und das Loslassen

Ben-Arion, Ashtar Command, Aug. 14, 2011

http://www.ashtarcommandcrew.net/forum/topics/the-void-of-transformation-and-letting-go-by-ben-arion

Leben ist in ständiger Bewegung und es wird immer Veränderungen im Physischen geben. Wir können die Liebe in unserem Leben nicht begrenzen. Das Leben wird es uns zeigen wohin wir zu gehen haben und wenn man dem Weg folgt,  mag es sich manchmal rau und zäh anfüllen. Überzeugungen kommen an die Oberfläche um aufgelöst zu werden. Ich habe es kürzlich selbst erlebt.

Das Drama nimmt in menschlichen Leben zu und Angst muss gespürt werden. Wir haben dafür viele Namen. Wir können es das Erwachen der Liebe nennen. Der „Schatten“ deines Selbst wird an der Tür anklopfen, weil es geliebt und gesehen werden will. Das Ego wird auf verschiedene Arten sich zu Wort melden. Es ist wie Sterben, mit dem Unterschied, dass deine Glaubenssysteme sich ändern und transformieren in eine höhere Schwingung des Verstehens. Dein Ego fühlt sich bedroht, weil es die Energie des „nicht Wissens“ was kommt nicht einordnen kann.

Das Ego will, dass alles so bleibt wie es immer war. Es kann nicht verstehen, dass etwas Besseres kommen kann von einem Wandel wie diesen. Dein Ego ist wie ein kleines Kind. Nimm es bitte nicht persönlich. Das einzige was du tun kannst, wenn dich dieser „Strom“ erwischt, ist zu atmen; gehe in die Natur, erde dich, sei still und Vertraue. Es ist als wenn das Leben dich sanft „forcieren“ würde in deinem Herzen zu sein, weil das Herz jenseits der Dualität ist und das Wissen jenseits des Wissens hat.

Kapituliere vor dem „Was Ist“

Du füllst dich, als wenn dein Herz schmelzen würde und du kapitulierst vor dem „was ist“, und in dieser Energie wirst du Kanal für höhere Energien werden, die dich wie ein kleines Kind umarmen werden. Wenn du in der Welt, gesehen und Aufmerksamkeit haben möchtest, dann solltest du dich zuerst um dich selbst kümmern. Wir alle möchten geliebt werden so wie wir sind, aber lieben wir uns selbst so wie wir sind?

Das Leben wird dir nicht immer das geben was du willst, aber immer das was du brauchst um aus deinem Schlummer zu Liebe zu erwachen, was viel mehr wert ist als „materiale“ Wünsche. Unser Herz oder unsere Seele wecken uns schrittweise sanft auf, weil das Herz weiß, wie viel wir vermögen zu ertragen. Das Ego wird schockiert sein, aber das Herz wird es wissen. Du musst nicht alles wissen. Du wirst feststellen, dass das „nicht Wissen“ wie ein seit „langem verlorener Freund“ ist, der dich dazu bringt den Schritt in das Jetzt zu machen.

Deine Überzeugungen sind nur Überzeugungen und sie werden in kleine Teile „auseinanderbrechen“, weil alles was du glaubst auf den Kopf gestellt wird und um 360 Grad gedreht. Das Herz ist unabhängig von Überzeugungen. Das Herz ist LEBEN an sich, das den Augenblick des Jetzt umarmt. LEBEN möchte nicht dass du leidest. Es hat einen Sinn und es wird dir das zeigen, was du deines Egos wegen nicht sehen konntest. Ja, du wirst dich alleine fühlen, aber das ist ein Teil des Prozesses. Du musst durch die Leere des Nichts alleine gehen. Das ist da wo wir mit GOTT oder unserem Höheren Selbst sind; wir müssen anfangen uns selbst zu lieben, wie wir wirklich sind und alles andere loslassen. In der Leere wirst du verstehen, dass du nie alleine bist und dass Liebe in dir ist.

Dein Ego wird nicht verschwinden. Du kannst es nicht loswerden. Aber dein Herz wird sich in das Ego verlieben und zusammen werden sie in eine ausbalancierte Kameradschaft verschmelzen, wie Freunde, die sich an den Händen halten.

Mein Verstand fühlte sich gut mit dem was „war“ und war zufrieden damit, aber das Herz fühlte etwas anderes und wollte, dass ich mich meinen Ängsten stelle und das tat ich. Es fühlte sich wie eine riesige Trennung an und ich werde mich immer daran erinnern, was ich durchgemacht habe. Ich werde es auf jeden Fall den Prozess nennen. Mein Verstand mochte es nicht und suchte nach einer Lösung es wieder „gut werden zu lassen“, wie man so sagt.

Mein Herz „forcierte“ mich sanft durch all die Gefühle des Verlassenseins und der Ängste etwas zu verlieren, und ich fühlte vieles davon in diesen Tagen. Tatsächlich fühlte ich nie so viel, mein ganzes lebenlang, weil ich meinen schlimmsten Ängsten von Angesicht zu Angesicht gegenüberstand. Ich habe geschrien und fühlte mich machtlos. Ich wusste, dass ich das so gewählt habe, aber sich so etwas selbst zu sagen, während du deinen Ängsten gegenüber stehst, ist nicht so leicht wie es sich anhört. Du kannst dich nur deinem Herzen „ergeben“, was ich mehrmals getan habe. Der Aufstieg des Herzens in die Liebe ist nicht immer das was man erwartet. Ich wusste, dass ich Muster und Überzeugungen hatte, die „geliftet“ werden mussten.

Sich verlieben

Es fühlte sich an, als ob ich auf dem Rand einer Klippe hing und jemand zu mir sagte: „Ich will dir helfen“ und dann auf meine Hände trat, damit ich sie öffne und loslasse. Ich fiel und fiel und die Beschleunigung war enorm. Es war, als wenn ein Jahr der emotionalen Verarbeitung innerhalb weniger Tage vorbei flog. Ich fühlte auch, dass ich nicht auf den Boden fiel und dass ich ihn nie erreichen würde, da die Liebe immer da sein würde. Es war wie sich Verlieben ohne die Angst etwas oder jemand zu verlieren.

Alles wonach wir suchen ist in uns

Warum teile ich das Ganze mit euch? Weil es kein „Spaß“ war was ich da fühlte. Ich fühlte mich sehr einsam. Jetzt, wo ich das schreibe, fühle ich mich viel besser und ich bin froh in diesem Moment zu sein. Ich fühle mich schubweise verbunden und getrennt. Du bist immer verbunden, aber dein Körper hat sein eigenes Leben mit all seinen Erinnerungen. Ich hatte viel Unterstützung um mich herum. Ich bin für immer versorgt und das hat mir sehr geholfen. Ich habe Menschen in meinem Leben, die ich schon immer kannte und die ich für immer kennen werde. Ich liebe sie so sehr.

Das Leben kann in diesen neuen Energien nicht allzu sehr geplant werden, weil Momente fließend sind und in ständiger Veränderung. Ich musste das Unbekannte umarmen, und man trifft auf die Ängste, die man in sich fühlt und entdeckt, dass das der „Weg“ zum Verstehen des Lichtes ist, das man in Wirklichkeit ist. Menschen sagen dazu „Die dunkelste Nacht der Seele“. Ich sage „das Erwachen der Seele“.

Ich denke, es ist wichtig dies mitzuteilen, weil nicht nur ich derjenige bin, der da durchgeht, sondern jeder Mensch auf diesem Planeten geht durch diese Veränderung durch. Es fühlt sich gut an wenn du weißt, dass du nicht alleine diesen Prozess durchmachst.

Liebe kommt nicht von jemand anderem, aber es kann mit anderen geteilt werden. Beziehungen werden große Rolle beim Erwachen der Liebe spielen. Dinge, die man früher nicht anzuschauen wagte erscheinen plötzlich vor einem und man fühlt sich getrennt. Angst entsteht. Angst ist nicht da um sich zu ängstigen. Sie ist eine machtvolle Welle, wie ein Tsunami, der deinen Körper reinigt, welcher die Dichte deines Körpers auflöst. Ich wiederstand der Angst für eine Weile, aber dann kam ein Moment an dem ich loslassen musste, da ich wusste, dass das der Einzige Weg vorwärts war. Mein Herz und Seele wissen es. Ich fühle mich anders als zuvor, aber ich kann es nicht benennen, was da anders ist.

Sich sicher in einer Beziehung zu fühlen, das man weiß, dass man einander hat, vielleicht einander „besitzt“. Man kann eine „stille“ Abmachung mit allen um einen herum wie die Zukunft auszusehen hat machen, wie etwas in Zusammenhang mit bestimmten Plänen auszusehen hat, etc. Das ist die Zeit wo eine Beziehung „ALLES“ an die Oberfläche bringen wird. Das mag wie Chaos erscheinen, aber es wird die Liebe aus dem Inneren hervorbringen und dich daran erinnern, dass du die Liebe bist und nicht jemand da draußen.

Man gibt oft Liebe, weil man fühlt, dass man sie nicht hat und dann stellt man fest, dass Liebe von niemand und nichts gegeben werden kann. Sie ist wer du bist.

Alle Sicherheit in deinem Leben kommt dann an einen Punkt, wo du denkst alles wird „sterben“, doch das ist nur der Tod des Egos. Liebe will, dass du dich immer durch das Herz weiter entwickelst.

Das Alte kann nicht ins Neue mitgenommen werden; dass ist es, warum man sich Situationen gegenübergestellt sieht, wo man keine andere Wahl hat, als loszulassen und anfangen dem Prozess zu VERTRAUEN.

Die Ängste umarmen

Es gibt keinen bestimmten Weg wie man seine Ängste umarmt. Man kann voll in Angst sein und sie in jeder Zelle des Körpers spüren. Man wird glauben sie ist real. Sie kann sich sehr schmerzhaft anfühlen. Und dann kommt der Moment, wo das Herz sagt: „Lass es los und sei in diesem Moment und ich werde dich führen.“ Deine Ängste werden mehr Licht auf die Situationen werfen. Man wird die Dinge anders sehen, doch Menschen um dich herum werden dich sehen wie du warst. Du wirst die Dinge viel leichter nehmen und keine Angst haben vor dem wer du bist. Ein Gefühl des Friedens wird wachsen, weil alle Ängste, die du fühltest, gegangen sind und dich dadurch stärker gemacht haben und du wirst es verstehen, dass in all den Ängsten der größere Sinn dahinter war es dein Herz besser kennen.

Es ist nicht einfach das zu sagen während man sich in diesem Prozess befindet. Ich z.B. habe lange Spaziergänge gemacht, habe viel Zeit mit mir selbst verbracht indem ich gar nichts tat. Ich konnte mich nicht durch die Ängste hindurchdenken; ich war von ihnen voll vereinnahmt ohne ihnen entrinnen zu können. Es war wirklich schmerzhaft, mein Verstand spielte völlig verrückt. Also denke nicht, dass du verrückt oder nicht spirituell genug bist, weil alles „schwer“ ist. Leben ist nicht immer die Erfahrung einer „rosaroten Wolke“.

Wie ich es vor einer Weile las, bewegen wir und in einen Lebensabschnitt, ohne  dass wir unsere Körper ablegen werden. Wir verlassen nun das Spiel des Karmas. Um dieses Spiel des Karmas zu verlassen, machen wir die Erfahrungen, die sich in  unseren Tiefen verbergen und wir entledigen uns der „alten“ Glaubenssätze, die uns vom Erschaffen unserer Herzenswünsche zurückhalten. Ich habe das Gefühl, einige Muster bleiben in meinem Körper und Verstand, die nicht können oder wollen sich zu verändern, weil sie ein Teil meines Lebensplans sind. Bei diesem Erwachen gibt es kein richtig oder falsch. Ich teile einfach meine Erfahrungen. Dem Herzen zu folgen ist nicht immer einfach. Ich fühle, dass die Zeit, wie ich sie kannte, sich verändert hat. Ich kann nicht mehr in der Zukunft leben. Ich habe immer Führung um mehr und mehr im dem Moment zu sein. Es fühlt sich gut an. Niemand kann sich der Macht der Liebe und ihres Lichtes entziehen.

Es ist so, als wenn mir mein Herz sagen würde, dass ich alles erschaffen kann was immer ich auch will und mir immer wünschte in diesem ewigen Augenblick. Es ist, als ob mein Ego glaubte bestimmte Dinge zu wollen, die nicht wirklich wichtig waren. Alle Dinge werden bis auf ihr Kern abgestreift und mein „Herzenswunsch“ kann erblühen. Es fühlt sich auch so an, als wenn sich Sachen in Zyklen wiederholen würden und ich schon immer darüber Bescheid wusste, aber es fühlt sich jetzt viel realistischer an. Es ist wie ein „klick“ in deinem Herzen, jenseits der Logik.

Ich arbeite nicht mehr. Ich spiele mit meiner Lebenserfahrung. Leben braucht nicht zu arbeiten; Leben ist. Wer ich bin, denke ich, ist weder Name noch Persönlichkeit. Es ist Energie, die sich durch mich hindurch bewegt, die ewig und ein Teil von Allem und Überall ist. Liebe kämpft nicht ums Überleben; Liebe ist. Das einzige, das versucht zu überleben ist das kleine „ich“. Das „ich“ bekommt die Energie vom „ICH BIN DER ICH BIN“. Ich bin du und du bist ein anderes ich. Wir alle berühren einander in der Multidimensionalität und alles ist miteinander verbunden. Wie Jesus sagte: „Leibe kann Berge bewegen“.

Leben wird fortschreiten und meine Gendanken ebenfalls. Ängste werden immer noch da sein, aber in der „Behaglichkeit“ Meines liebenden Herzens. Veränderungen werden andauern. Lerne die Wellen des Lebens zu reiten indem du im Moment bist, im Vertrauen in den Prozess. Ich weiß es; das Spiel wird zu Ende ausgespielt werden und andere werden von den Klippen herunterfallen, wo sie in die Liebe transformieren werden.

Ich fühle mich sehr leer in diesem Moment und ebenfalls fühle ich viel Liebe, die keiner Aktion bedarf oder es zu „müssen“. Die Liebe ist einfach da und alles ist ok wie es ist.

Liebe ❤

Ben-Arion
Übersetzung: Arameus

Ein Kommentar zu “Die Leere der Transformation und das Loslassen

  1. vielen dank für deine ausführlichen Informationen. Ich mache zurzeit ebenfalls einen extrem heftige Transformation durch und ich hatte das Gefühl durchzudrehen. Meine Gefühle fingen an mit tiefer Traurigkeit, weiter mit Wut und Aggression und anschließend mit einem schier schmerzlichen Weinkrampf. Ich hatte das Gefühl zu sterben und vielleicht wollte ich es auch…..Ich habe einen spirituellen Lehrer der mich gerade in diesen Situationen ziemlich alleine lässt und mir auch keine Hilfestellung gibt. Dann ist der Zustand der Isolation und Einsamkeit noch schlimmer. Er meint nur zu mir, dass ich Loslassen solle und es schmerzte mich zutiefst…….Denn alles was mich in diesem Lebeb auszumachen schien musste ich nun komplett über Bord werfen und nun stehe ich nackt und haltlos da in der Hoffnung das Licht wieder zu sehen, von dem ich erahne , dass es in mir schlummert , um endlich von mir entdeckt zu werden. Ich bete zur höheren Macht um Beistand und werde glücklich sein die Gebrutswehen endlich hinter mir zu lassen………Es tut soooooooo gut jemanden gefunden zu haben, der ähnlich fühlt. Ich habe mich teilweise serh von der Außenwelt abgekapselt, obwohl ich immer ein sehr geselliger Mensch war…….

    Alles Gute weiterhin ihr Lieben Aufsteiger,
    in Verbundenheit!!!!

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: