Hinterlasse einen Kommentar

Occupy Wall Street Protestierter bereiten sich auf den Winter vor

Zuccotti Park Protestierer stellen Militär Zelte für den Winter auf für ihre Sicherheit.

Von Lila Shapiro

Gesendet 7.11.11 07-.32 PM ET

http://www.huffingtonpost.com/2011/11/07/zuccotti-park-occupy-wall-street-tents_n_1080845.html

New York – Protestierer im Zuccotti Park haben die ersten vier Militär Hochwandzelte auf dem dicht belegten, zementierten Boden aufgestellt, in Sorge wegen der fallenden Temperaturen und genereller Sicherheit.

Es wird erwartet, dass in den nächsten Tagen weitere drei Zelte aufgestellt werden und in der letzten Samstagnacht hatte die Generalversammlung der Occupy Wall Street Bewegung $20.000 genehmigt um weitere 20 zu kaufen – „damit wir am Leben bleiben“, sagte der Moderator der Stadtplanungs-Arbeitsgruppe auf der General Versammlung. Die ersten zwei Zelte, jeder 16 mal 16 Fuß groß, stehen Seite an Seite: eins bestimmt für den „Sicherer Raum“ für Frauen, das andere für Medizinische-Arbeitsgruppe und ihre Patienten.

Seit beinahe zwei Monaten leben Protestierer in hauptsächlich kleinen, privat gekauften Zelten, unter dem Ölzeug oder im Freien. Es hatte mehrfach Fälle von Unterkühlung zusammen mit Fällen von Sexualangriffen, Diebstall und Drogen missbrauch gegeben.

Die neuen Großzelte sind Zweischichtig, Wetterfest und obendrauf haben sie ein Kunststoffdach. Sie bieten viel mehr Wärme als die kleinen Zelte, die vor einer Woche auf jedem freien Zoll zu sprießen  anfingen, die meisten für den Sommercamping gedacht sind.

Doch Unterstützer der Großzeltsysteme hoffen, dass sie die Protestierenden davon abhalten werden, drastischere Maßnahmen ergreifen zu müssen um ihre Sicherheit aufrecht zu erhalten.

„Wir können die Sicherheit, so wie es ist, in diesem Parkt handhaben. Wenn wir die übliche Sicherheitsform nutzen würden, würde das die Bewegung zerstören“, sagte Bobby Cooper, 30, der diese Zelte gekauft hat und in der Stadtplanung arbeitet wie auch in der Arbeitsgruppe für Sanitäre Einrichtungen – zwei von mehr als 80 Komitees, die sich seit dem Beginn der Proteste formiert haben.

Cooper, der  sprach, gekleidet wie ein Jäger mit Ohrenschützen Mütze und einem fluorisierenden Sweatshirt; zurzeit schläft er in einem Zelt hinter dem Stapel der Reinigungsgeräte an der Sanitären Station. Noch wichtiger als das Überstehen der kommenden Stürme ist, sagte er, die Chance die Kriminalität zu reduzieren, die in kleinen, privaten Zelten entstehen kann. Wenn Protestierer in Gemeinschaftszelten leben, so müssen sie den Gemeinschaftsregeln folgen: kein Diebstall, keine Drogen, keine Schlägereien.

„Durch ein Beschluss kann jeder den wir möchten entfernt werden, aber wir können es nicht tun – und bei den seltenen Fällen, wenn wir jemand entfernen, es ist schwierig und zweideutig“, sagte Cooper, ein Künstler, der als Sicherheitspersonal an den Brooklyn Veranstaltungen gearbeitet hat. „Mit diesen Zelten bekommen wir eine Plattform, von der aus wir das erreichen können wofür wir zu kämpfen haben. Es ist auch eine Kulturelle Angelegenheit. Schlafen in Zelten lässt die Menschen wieder zueinander kommen.“

„Bereits das Gefühl im Park hat sich unmerklich verändert als die großen grünen Gebilde über ihren kleineren Nachbarzelten erschienen und dem Lager ein Gefühl von Dauer verleihen.

Es gibt jedoch Hürden, um vom dem Kleinzeltmodel zu einer gänzlichen Großzelt Gestaltung überzgehen. Viele der lebenden und funktionierenden Gebilde im Park sind unabhängig von der Stadtarbeitsgruppe entstanden, geleitet mehr aus Not, Gelegenheit und individueller Wahl, als kollektiver Entscheidung.

Und manche von den Besetzern wollen sich nicht bewegen.

Als eine Menge ihre Zelte versetzt hatte, um den Raum für sicheren Frauen-Platz zu schaffen, drehte sich ein junger Mann und motzte zu seinen Umzugskumpanen, „Stadtplanung ist ein Mythos!“

„Stadtplanung ist schwer erfassbar“, erkannte Christiane, eine Protesterin, die in der Informations- und Mediengruppe tätig ist, die nie der Presse ihren Familiennamen nennt. „Sie sind in einer unglücklichen Situation. Sie können wunderbare Stadtpläne machen, aber können sie die Leute bewegen?“

Obwohl Zelte nicht gestattet sind nach den Regeln des privaten Zuccotti Parkt Eigentümers, der Bürgermeister von New York City, Michael Bloomberg sagte am Montag, dass er keine Pläne hat um gegen die neuen, größeren Zelte scharf vorzugehen.

„Wir möchten sicherstellen, dass die Leute sich benehmen und mit dem Gesetz konform gehen, und so lange sie nicht gegen die Brookfield Regularien verstoßen“, sagte der Bürgermeister bei einer Pressekonferenz. „Aber Brookfield hat uns bis jetzt nicht darum gebeten diese Regelung durchzusetzen – ihnen zu helfen diese Regelung durchzusetzen, so ist es.“

Zuweilen die Energie der Occupy Wall Street Besetzern scheint sich mehr darauf zu richten auf ein dauerhaftes Leben innerhalb des Parks, als die Welt außerhalb zu verändern. Diese Zweiteilung tritt in Fokus am deutlichsten ein, wenn substantielle Sorgen die Dauerhaftigkeit der Proteste zu bedrohen scheinen.

„Zuccotti Park ist ein Mikrokosmos in dieser Welt“, sagt Cooper, zeigend auf den ganzen Block der Protestierer. „Und das ist bestimmt Rau. Das ist auch ein Intensivkurs im Wiederfinden der Gemeinschaft, und was eine Gesellschaft sein kann. Und das ist genauso wichtig, wie die Veränderung, die wir außerhalb der Besetzung bewirken.“

Übersetzung: Arameus

Occupy Wall Street Protesters Prepare For Winter (VIDEO)

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: