Hinterlasse einen Kommentar

Ranghohe US-Militärs schalten Inserat gegen Irankrieg

Wie wir dank der vielen unterschiedlichen Channelings wissen, wird es nicht dazu kommen, dass die Kabale, mit der Speerspitze des Staates Israels mit dem größten Hetztreiber Netanyahu, den III Weltkrieg von Zaun bricht. Es wird verzweifelt alles unternommen um sich der Verantwortung zu entziehen. Eben durch einen nichtgerechtfertigten Krieg. (Wie war das mit Saddam Hussein? Gibt es da Parallelen?) Für die Verursacher vergeblich. Hier ein Beispiel dafür, dass auch Teile des US Militärs gegen Netanyahus Kriegstreiberei sind. Angst ist nicht der Weg den wir, Lichtarbeiter, gewählt haben. Informationsfluss soll in den Zeiten, bis die MSM (Mainstreammedien) frei berichten können, die Lücke füllen.

aus Alles Schall und Rauch

Ranghohe US-Militärs schalten Inserat gegen Irankrieg

Dienstag, 6. März 2012 , von Freeman um 00:05

Am gleichen Tag an dem Obama sich mit Netanyahu im Weißen Haus traf (Samstag), erschien in der Washington Post ein ganzseitiges Inserat, in dem ehemalige ranghohe US-Militärs und Geheimdienstexperten sich gegen den Irankrieg aussprechen.

Herr Präsident, sagen Sie Nein zum Krieg der Wahl gegen den Iran!

Weiter sagen die Generäle und Geheimdienstler, eine militärische Aktion gegen den Iran wäre „nicht nur unnötig, sondern auch gefährlich.

 

Unterschrieben haben die Aufforderung:

– Paul Eaton, Generalmajor
– Tom Fingar, ehemaliger Vizedirektor für Anylyse der Geheimdienste
– Robert G. Gard, Generalleutnant
– Joseph Hoar, General der US-Marines
– John H. Johns, Brigadegeneral
– Rudolph Ostovich III, Generalmajor
– Paul Pillar, ehemaliger Geheimdienstoffizier für den Nahen Osten
– Lawrence Wilkerson, Oberst

Offensichtlich gibt es gewisse Kreise im amerikanischen Militär und Geheimdienst, die sich sehr große Sorgen machen, es kann zu einem „Präventivschlag“ gegen den Iran kommen und sie drücken mit dem Inserat öffentlich ihre Bedenken aus. Die Folgen wären tatsächlich katastrophal.

Beim Treffen in Washington hat Obama Israels Regierungschef Netanyahu die Unterstützung der USA im Streit mit dem Iran zugesagt. Bis jetzt besteht Obama noch auf eine diplomatische Lösung, wie er es bezeichnet, obwohl von Diplomatie nichts zu sehen ist. Ein verschärftes Embargo ist keine Diplomatie, sondern bereits ein Krieg auf Wirtschaftsebene.

Laut Obama will er die Sanktionen wirken lassen und er verlangt von Israel deshalb Zurückhaltung. Aber ob sich Netanyahu daran hält ist fragwürdig, denn die Kriegstreiber in seiner Regierung wie Außenminister Lieberman würden am liebsten sofort zuschlagen und Washington gar nicht erst um Erlaubnis fragen, wie sie sagen.

Der israelische TV Kanal „Channel 2“ meldet, die israelische Regierung hat schon entschieden den Iran anzugreifen. Siehe Artikel im „allgemeiner„, eine jüdische Zeitung in den USA. Der Besuch von Netanyahu in Washington war dazu da, um Obama darüber zu informieren.

Von den Politikern in den USA wird die Kriegs-Rhetorik immer lauter. Alle Präsidentschaftskandidaten der Republikaner, außer Ron Paul, versprechen einen Angriff gegen den Iran, sollten sie gewählt werden. Auch der Oberkriegshetzer John McCain, führendes Mitglied im Verteidigungsauschuß, will unbedingt angreifen. Der Senator will sogar vorher noch Syrien mit Luftangriffen plattmachen, wie er am Montag forderte. Für das was dieser Verbrecher rauslässt müsste er verhaftet werden:

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=YqGwv7ARRVw

Wie ich schon mal sagte, die Kriegshetze basierend wieder auf Lügen ist unerträglich. Ständig wiederholen die Medien die gleiche unwahre Propaganda, der Iran bastle an einer Bombe, der Iran will Israel vernichten, Bla.. Bla.. Bla. Jeder informierte weiß es stimmt nicht, aber wir können in Zeitlupe zuschauen wie es zur Konfrontation kommt, genau wie damals 2003 mit dem Irak.

Ich kann mich nur John Lennon anschließen der sagte:
Unsere Gesellschaft wird von Verrückten geführt, für verrückte Ziele. Ich glaube wir werden von Wahnsinnigen gelenkt, zu einem wahnsinnigen Ende, und ich glaube ich werde als Wahnsinniger eingesperrt, weil ich das sage. Das ist das wahnsinnige daran.

Verwandter Artikel:

Die drei Schlüssel für den Frieden anwenden

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: