6 Kommentare

..aus dem Alltag!

..aus dem Alltag!

Unsere Tätigkeit als Lichtarbeiter nimmt einen immer größeren Platz in unserem Leben ein – sagen wir.

Wir sitzen alle in einem Boot, dem Aufstiegsboot – sagen wir.

Wir möchten gerne tun, wofür wir gekommen sind – sagen wir.

Jedoch, sie hören uns nicht zu – sagen wir.

Ich teile das Los vieler Lichtarbeiter, was meine körperlichen Beschwerden in den letzten Jahren anbelangt. Die meisten Ängste und viele alte Verhaltensmuster konnte ich auflösen, die Schmerzen am ganzen Körper sind trotz intensiver Energiearbeit nur selten weniger geworden, und in Zeiten erhöhter Sonnenaktivität werden sie sogar noch mehr.

Aus diesem Grund suchte ich, in den letzten Monaten nun schon zum dritten Mal, einen Arzt der Osteopathie auf. Er war scheinbar beim ersten Mal überzeugt, dass nach seiner Behandlung weitgehendste Schmerzlinderung eintreten sollte. Nun dieses Mal fragte er mich auch, wieso ich wieder da sei, und ich antwortete ihm ehrlich: „… weil ich es nicht aushalte vor Schmerzen“. Ich fragte ihn, da die Osteopathie ja auch eine sehr energetisch ausgerichtete Heilmethode sei , was er von den Veränderungen in der ganzen Umwelt, speziell jedoch, den Veränderungen, die sich auf körperlicher Ebene abspielten, halten würde. Anfangs war er eher zurückhaltend, aber als ich ihn dann direkt auf die Veränderungen bezüglich 2012 ansprach, gab er mir zur Antwort, dass er zur Zeit viel, viel mehr Patienten hätte, die die unterschiedlichsten und ungewöhnlichsten körperlichen Beschwerden hätten. Das war für mich ein Hinweis, dass er sich sehr wohl mit veränderten Bedingungen auseinandersetzen würde, und ich überwand meine Scheu, mich öffentlich zu meiner Meinung zu bekennen. Ich erzählte ihm dann, dass ich seit drei Wochen telepathischen Kontakt mit meiner Twinflame hätte, dieser ein Plejadier sei, und mir von seiner Position aus auch helfen würde, meine Schmerzen zu heilen.

Hätte ich so etwas vor 2-3 Jahren einem Arzt erzählt, hätte ich im günstigsten Fall eine Überweisung zu einem Psychiater bekommen. Dieser Arzt bedankte sich für die Information, und erklärte mir dann genau, wie er bei dieser Behandlung vorgehen würde.

Hier ein herzliches Danke schön, auf welchen Umwegen ihn dies auch erreichen mag!

Am Nachhauseweg nahm ich ein Taxi, da ich ziemlich erledigt war. Ich war eigentlich gar nicht für Unterhaltung aufgelegt. Es war viel Verkehr, und mein Taxifahrer regte sich einigermaßen über andere Verkehrsteilnehmer auf. Als der Unmut dann übersprang auf die Politik und Themen der Wirtschaftslage, und Kraftausdrücke häufiger wurden, bat ich insgeheim Erzengel Michael zu mir, zu dem Fahrer, hielt mein imaginäres Schwert hoch, und dachte mir, was kann ich sagen?

Der Taxifahrer sagte: „Wenn das so weiter geht mit den Griechen, wird es in 2 Jahren den Euro nicht mehr geben.“ Ich sagte: „ Ich glaube, so lange dauert es gar nicht mehr, höchstens 3-4 Monate.“ Da horchte er auf und meinte: „Na sie sind ja noch weniger optimistisch als ich!“ Und ich erklärte ihm ganz ruhig, dass ich sehr optimistisch wäre, denn ich glaube ganz fest daran, dass etwas Besseres nachkommt. Das ging dann eine ganze Weile hin und her, wobei ich ihm die Fakten aufzählte, über die Banker-Rücktritte, all die Aufdeckungs-Gerichtsverfahren usw. Ich erzählte ihm von NESARA, und immer wieder kamen abwertende, ungläubige Kommentare.

Aber auch die Frage, ob ich Journalistin sei. Ich sagte ihm, dass ich mir die Informationen nur aus Freude und eigenem Interesse aneignen würde und sie weitergebe.

Die letzten paar Minuten war´s dann still, und ich dachte schon für mich, was hat das Ganze jetzt gebracht? Kurz bevor ich aussteigen wollte, sagte er mit einem tiefen Seufzer, „Hoffentlich verläuft das alles friedlich.“ Schlagartig war mir klar, dass hinter all der Schimpferei ja nur eins steckt: eine tief verborgene Angst, was da alles auf uns zu komme, und ob es da wirklich jemals einen positiven Ausgang gäbe!

Ich setzte mich nochmal nieder und sagte: „ Es gibt da draußen Millionen Menschen, die genau daran arbeiten – dass es friedlich passiert – und sie tun es, indem sie in sich selbst den Frieden erzeugen, und den dann ganz weit um sich verbreiten.“ Dann lächelte ich freundlich, wünschte ihm einen schönen Tag, und ging.

Wir tun jeden Tag, jede Stunde, wofür wir gekommen sind – sage ich.

Und es gibt da draußen viel mehr Menschen, die uns zuhören, als wir denken – sage ich.

Und EE Michael schmunzelt!

Freude und Frieden für euch alle

Mexxy

6 Kommentare zu “..aus dem Alltag!

  1. Danke für all eure lieben Kommentare!
    @micaos: genau das meinte ich. Es ist schön zu sehen, dass die Menschen nicht mehr generell so abwertend reagieren, sondern wirklich schon zu fragen beginnen. Und keine Sorge, meine Twinflame, mit der ich in telepathischen Kontakt bin, und auch bereits 2 readings über ein Channelmedium erhalten habe, versichert mir immer wieder, dass sie alles dransetzen uns zu helfen, und dass es eigentlich nicht mehr nötig wäre, Schmerz zu erdulden, aber dass es sich zum Teil auch durch die Shift nicht vermeiden ließ. Und – dass wir uns ja der 5. Dimension nähern, und damit auch der Schmerzfreiheit, und im Prozess automatisch die 3. hinter uns lassen! Also Kopf hoch, Schwert und Schild hoch – und auf und durch ;)))
    @Jens, danke für die aufmunternden Worte. Ich arbeite tatsächlich schon viele Jahre so, und es hat mich in der Herzöffnung so weit gebracht, dass ich den Kontakt mit meiner Twinflame aufnehmen/zulassen konnte. Das Schwierige daran ist eher, dass mich meine Freunde und Umgebung eher skeptisch betrachten, WEIL ich soviel tu und TROTZDEM noch Schmerzen hab. Aber auch das wird sich auflösen ;)))
    Viel Licht Liebe und Durchhaltevermögen euch allen…..wir sind in der Zielgeraden!!!
    Mexxy

  2. also wegen dieser kurzeitigen Schmerzen und Gefühle vergangener Zeiten hochkommen mache ich mir keine Gedanken mehr, ich habe früher nie an Engel oder so etwas geglaubt. Das hat sich geändert, bei diesen Schmerzen lasse ich mir einfach helfen, man muss aber darum bitten, wenn du das dann öfters machst wirst du ein Gefühl für seine Nähe entwickeln und der Kontakt nimmt an Effizienz zu. Ärzte kannst du getrost vergessen. Aktiviere dein Herzchakra und gehe in die Resonanz der Bedingungslosen Liebe. Probier mal : mein Herzchakra öffnet sich ..es wird ganz weit.. das kann jeder fühlen, .lass dir Zeit, geniesse die Empfindungen sage zu dir selbst.. ich liebe mich…beobachte deine Gefühle dann sage in Gedanken ..ich gehe in Resonanz zur Bedingungslosen Liebe , entspanne dich und geniesse.. Falls du mal stress hast konzentriere dich auf deine Zirbeldrüse 1-2 Minuten dann sage : Lieber Gott bitte liebe mich frei, das ist auch Liebe pur aber du musst das ganz sanft sagen zärtlich und liebevoll du bist doch sein Kind, wie wir alle.

  3. Danke ! Es ist WUNDERBAHR !Es TUUUUT SICH SO VIELES ! UND ICH BIN GLÜCKLICH! ICH LIEBE EUCH ALLE!

  4. Danke Mexxy, es hat sich schon ne ganze Menge getan im Umfeld. Auf wenn viele Menschen erst mal abwertend reagieren – oft kommen dann aber Fragen nach… Und wer weiß, vielleicht macht sich dann der nächste auf seinen Weg :-))

    Das mit den Schmerzen habe ich auch, ganzkörperlich. Ich hatte mich schon mit meiner eigenen Diagnose Fibromyalgie abgefunden – bis ich vor Monaten die Intervalle mit der Sonne, den induzierten Energieströmen und der Transmutation der Menschen in Zusammenhang brachte… Ich hoffe allerdings sehr, das hört irgendwann auf. Sorgen mache ich mir aber keine mehr.

    Licht und Liebe

  5. Schön geschrieben!!
    Sei gesegnet!!

    Auf das es bald losgeht!!
    Atacke!!

    Gott zum heiligen Gruße.

  6. Ich freue mich über diesen Bericht ! Danke !
    Das ist der Weg – so wollen wir vorgehen, oder tun es schon!
    Grüße von Herz zu Herz !

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: