6 Kommentare

Sigmar Gabriel erhebt schwere Vorwürfe gegen Banken

Das Erwachen klopft nun bei unseren etablierten Politikern an. Sie können auch nicht anders in Anbetracht der Tatsachen, die vom Bankenwesen und ihren Manipulationen an die Oberfläche kommen. Dazu gibt es von David Wilcock neuste Enthüllungen, die er im Artikel

The Great Revealing: US Marshals Expose Biggest Scandal in History

zusammengetragen hat. (Wird bald übersetzt werden, sollte sich jemand spontan dazu entscheiden, diese Übersetzung beizusteuern, so werden sich Tausende von Lesern bedanken)

Nun erkennt auch Sigmar Gabriel, dass mit den bisherigen Maßnehmen, die Europakriese nicht zu bewältigen ist.

Lassen wir nun die Mainstreampresse zur Wort:

Sigmar Gabriel erhebt schwere Vorwürfe gegen Banken

21.07.2012, 11:01 Uhr abendblatt.de

Laut Medienberichten greift Gabriel die Banken scharf an und will eine Bändigung der Finanzbranche zum Thema der Bundestagswahl machen.

Berlin. Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat schwere Vorwürfe gegen die Banken erhoben. In einem Thesenpapier, das der „Bild“-Zeitung (Sonnabendausgabe) vorliegt, bezichtigt er die Kreditinstitute unter anderem der Erpressung, der Beihilfe zur Steuerhinterziehung sowie der Manipulation und kündigt einen Wahlkampf gegen die Auswüchse des Bankwesens an.

Hier geht es weiter

6 Kommentare zu “Sigmar Gabriel erhebt schwere Vorwürfe gegen Banken

  1. Ihr Lieben,

    mir fällt dazu auf Anhieb nur ein, dass Peer Steinbrück letztes Jahr und Jürgen Trittin dieses Jahr beim Bilderberg Treffen dabei waren. Das heißt doch nichts Anderes, als dass einer der beiden unser nächster Bundeskanzler hätte sein sollen. Oder? Dazu gilt es jetzt entsprechend Wahlkampf zu betreiben und die Propagandamaschine (Mainstreammedien) anzuwerfen. Wir erinnern uns, damals bevor der Wechsel von Politdarsteller Schröder auf Politdarsteller Merkel war, waren beide gleichzeitig beim Treffen der Bilderberger anwesend. Schröder gelistet und Merkel nicht. Sie wurde dort aber live gesehen.
    Das Wichtigste an der Sache ist die Vergangenheitsform. „Hätte 2013 werden sollen…“ 😉

    Licht und Liebe
    Andreas

    SUREIJA OM ISHTAR OM

  2. Für mich ist es offensichtlich, dass Sigmar Gabriel jetzt schon mit seiner Wahlpropaganda beginnt. Wenn er tatsächlich gute Absichten zum höchsten Wohle der Bevölkerung hätte, dann würde er sich doch genau jetzt in der aktuellen Rettungsaktion der spanischen Banken anders verhalten. Davon ist aber nichts zu erkennen. Er hat gerade mit vielen anderen im Bundestag der Bankenrettung Spaniens auf Kosten der Steuerzahler lauthals zugestimmt.
    Ich glaube auch erst an eine wirkliche Veränderung einer unserer Politiker/innen, wenn sichtbar und hörbar über echte Systemveränderungen gesprochen wird, worauf Ingeborg schon in ihrem Kommentar hingewiesen hat (s. auch „Plan B“ von der Wissensmanufaktur.de). Solange diese derzeitige Politikergattung jedoch an die „Alternativlosigkeit“ aus berechnenden oder auch unwissenden Gründen glaubt, wird es wohl auch weiterhin noch viel langweilige Heißluftplauderei geben. Das besorgt mich allerdings nicht sonderlich, da ich genau weiß, dass sich diese (globale) Gesellschaft positiv verändern wird, auch ohne unsere aktuellen „Blatt im Wind“ Politiker.

    Herzlichst, Ursula

  3. Danke für Deine Arbeit, Arameus!
    Seine Wahlkampfversprechen sind reine Blendlichter. Außerdem wurde auch von Hrn.Gabriel der ESM unterschrieben, was Rückschlüsse auf die „Möglichkeiten der Durchsetzung seiner Forderungen an die Banken“ zulässt. Die derzeitigen Parteien haben ihr Vertrauen in der Bevölkerung längst verspielt. Es geht nicht mehr darum, kranke Systeme zu erhalten und nur ein paar Stellschrauben neu zu justieren, sondern darum, Neues zu wagen. Wir Menschen stehen doch vor der GANZ großen Herausforderung, endlich aller Kriege zu entsagen, im Kleinen wie im Großen, unseren Ängsten offen zu begegnen um sie endlich hinter uns zu lassen. Gehen wir aufeinander zu und helfen, wo die Not am größten ist, auch bei uns.
    Erst, wenn ich sehe, dass unsere Politiker für ganz Europa zB das Bedingungslose Grundeinkommen ( Bedarfs deckend für jeden Bürger, nicht Hartz IV-Sätze) einführen, den sofortigen Frieden ausrufen, nur noch Geschäftsbanken erhalten und die Nationen das Geld selber drucken, das sie für ihre Völker benötigen, wenn Freie Energie eingeführt wird und die Schäden auf unserer Erde behoben werden (wissensmanufaktur.de, „Die Globale Verfassung“ von Lukas Spühler, Jacque Fresco, drei Beispiele für neue Möglichkeiten), dann glaube ich daran, dass sie wirklich etwas verändern wollen.
    Bis es bei unseren Politikern so weit ist, oben genannte Dinge auch nur in ihrem Denken einzubeziehen, können wir ja weiterhin „den Boden“ bereiten und diese Veränderung als „Graswurzelbewegung“ nach „oben“ bringen.
    Bleiben wir achtsam und liebevoll, wissend und handelnd, dass wir gemeinsam verändern, was nicht dem „Leben dienend“ und voller Freude ist.
    ♥sgruß an ALLE, Inge

  4. Also hier könnte ich schon eher an Containment denken !
    Ganz gewiß werden unsere Spitzenpolitiker von einer solchen Maßnahme nicht
    ausgeschlossen bleiben. Bei Herrn Schäuble ist von Durchlichtung noch nichts
    zu spüren – wird er womöglich den Weg des ägyptischen Vizepräsidenten gehen?

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: