Hinterlasse einen Kommentar

Pamela Kribbe: Die Wiederkehr der Wilden Frau

Pamela Kribbe channelt Maria Magdalena

http://www.jeshua.net

http://www.jeshua.net/newage/newage7.htm
Übersetzung: Océane

Liebe Freunde,

Wir sind heute zu dritt hier anwesend: Jeshua, Maria und Maria Magdalena. Wir fühlen uns geehrt, hier bei euch zu sein. Wir betrachten euch als Brüder und Schwestern. Wir sind im Herzen eins und für mich, Jeshua, ist es besonders befreiend, heute an der Seite meiner weiblichen Freunde hier zu sein. Denn ich werde oft als der einzige Repräsentant der Christusenergie angesehen. Dies ist aber nicht die ganze Wahrheit. Es gab Frauen an meiner Seite, die für meine Mission sehr wichtig waren. Zu jenen Seiten war es für Frauen nicht akzeptabel, das zu tun, was ich tat – ein öffentlicher Lehrer zu sein. Aber meine Mutter und Maria Magdalena waren beide spirituelle Kämpferinnen. Sie halfen mir, den Samen des Christusbewusstseins zu säen.

Wir sprechen heute über männliche und weibliche Energien. Meine weiblichen Seelenfreunde und ich sprechen in einer Stimme. Im Laufe eurer Geschichte ist die weibliche Energie zutiefst verwundet worden. Dies hatte wichtige Konsequenzen sowohl für die Frauen als auch die Männer auf der Erde. Nicht nur die Frauen haben unter der männlichen Herrschaft gelitten – die Männer sind auch verwundet worden.

Wir werden zunächst über die weiblichen Wunden sprechen. Stellt euch eine weibliche Person vor. Sie repräsentiert die Gesamtheit der weiblichen Energie. Die weibliche Energie ist erniedrigt und durch Gewalt verletzt worden. Dadurch haben sich die Frauen aus dem unteren Bereich ihres Körpers zurückgezogen– dem Sitz ihrer Macht. Speziell wenn es um sexuelle Gewalt ging, verursachte das emotionale Trauma, dass die Frauen ihr Bewusstsein aus dem unteren Bereich ihres Körpers abzogen. Es wird dadurch schwierig für sie, ihrer selbst bewusst und geerdet zu sein. Visualisiert eine Frau vor eurem inneren Auge. Sie repräsentiert die kollektive Energie der Frauen. In diesem Bild könnt ihr erkennen, dass es eine Art von Loch im Bereich ihres Bauches gibt. Sie hat ihr Bewusstsein aus diesem Bereich abgezogen und fühlt sich aufgrund eines Mangels an Bodenhaftung unsicher. Im Inneren ihres Bauches könnt Ihr Schreie des Schmerzes und der Qual hören. Wir möchten euch alle einladen – Männer und Frauen – dieser Frau und ihrem Bauch Licht zuzusenden. Auf diese Weise schenkt ihr dieses Licht auch euch selbst.

Nun möchte Maria Magdalena sprechen.

Ich bin Maria Magdalena. Ich liebe euch zutiefst. Ich bin immer bei euch. Ich habe mich über die weibliche Wunde erhoben und möchte diesen Bereich des Schmerzes nun sehr sanft berühren, um den Frauen bei ihrer Heilung zu helfen. Ich möchte sehen, wie sie mit Freude und Stärke wiedergeboren werden, so dass die Kraft des Weiblichen auf eine friedliche Art wiederkehren kann. Ich möchte keine Kämpfe. Ich komme in Frieden, und ich habe eine spezielle Bitte an die Frauen. Ihr seid im Laufe der Geschichte alle verwundet worden, aber nun gewinnt ihr eure Kraft zurück. Dies ist eure Ära, dies ist eure Zeit. Ich möchte euch daran erinnern, dass die Männer genauso Hilfe brauchen. Ihr als Frauen seid mit der Wunde in eurem Bauch vertraut, dem Schmerz und dem Trauma der Erniedrigung. Aber was ist mit den Männern geschehen?

Aufgrund der dominierenden männlichen Energien in der Vergangenheit, der Energien der Macht und Unterdrückung, waren die Männer gezwungen, ihr Herz zu verschließen. Sie mussten stark und hart sein, dies war das Ideal des Männlichen. Aber auf diese Weise wurde den Männern ihre Gefühlsseite fremd. Sie verschlossen sich in ihren Köpfen; es wurde schwierig für sie, ihre Emotionen und Gefühle auszudrücken. Die Unfähigkeit, euch mit eurer Gefühlsseite, eurer weiblichen Seite zu verbinden, ist auch eine Wunde. Ihr lebt eurer Leben nicht vollständig, wenn ihr keinen Zugang zu euren Gefühlen habt. Ihr seid tatsächlich von eurer Seele abgespalten. Viele Männer fühlen Einsamkeit und Entfremdung, die als ein Loch in ihrem Herzen wahrgenommen werden kann.

Und so seht ihr: Sowohl Männer als auch Frauen sind in der Vergangenheit verwundet worden. Die Wunde der Frauen liegt im Bereich ihres Bauches, die Wunde der Männer ist wie ein Loch in ihrem Herzen. Ich möchte den Frauen heute sagen: wenn ihr eure Macht zurückgewinnt, wenn ihr eure wahre Stärke erkennt – streckt eure Hände nach den Männern aus. Sie brauchen eure Hilfe; sie sind ihrem Zuhause fremd worden. Habt die Liebenswürdigkeit in euren Herzen, ihnen euer Mitgefühl entgegenzubringen. Die Neue Erde kann nur geboren werden, wenn ihr Frieden schließt. Wenn Männer und Frauen die Wunden des anderen verstehen, können sie zwischen sich eine Brücke bauen.

Ich bitte die Frauen, mit mir Licht in das Loch eures Bauches zu senden. Von diesem Licht führt eine Schnur direkt in die Erde. Fühlt eure Verbindung zu Mutter Erde als Frau. Eure weibliche Energie ist so machtvoll und wichtig für das Leben. Erinnert euch an eure wahre Stärke. Indem ihr euer Selbstbewusstsein wachsen fühlt, streckt euch nach den Männern aus und sendet Licht zu dem Loch in ihren Herzen.

Ihr steht am Beginn einer neuen Zeit in der Geschichte. Ihr sollt euch als Männer und Frauen verbinden. Ihr seid eingeladen, euch als Menschen wieder miteinander zu freuen und miteinander zu lachen. Ich sehe in vielen von euch müde Krieger; ihr habt gekämpft und gekämpft, und manche von euch sind sehr müde und enttäuscht. Die Antwort auf euren Schmerz liegt in einem sehr einfachen Leben. Damit meine ich: sich wieder wahrhaft mit der Erde verbunden zu fühlen und die einfachen Freuden des menschlichen Lebens zu genießen. Die Liebe zwischen Mann und Frau zu erfahren, Freundschaften mit Gleichgesinnten zu pflegen und im Frieden mit eurer Umwelt und der Natur zu leben – dies ist die Verheißung der Neuen Erde.

In meinem Leben auf Erden habe ich eine tiefe Verwundung des Weiblichen erfahren. Ich war eine liebe Freundin von Jeshua. Ich konnte seine Kraft und seine Weisheit fühlen, aber auch seinen Schmerz und seine Zweifel. Es gab zwischen uns beiden ein sehr intimes Verstehen. Ich erfuhr tiefe Trauer und Sorge, als er die Erde verlassen musste, als er getötet wurde. Oft, wenn er zu uns sprach, konnte ich seine Botschaften nicht nur in meinem Kopf, sondern in meinem ganzen Körper fühlen. Ich wollte über seine Ideen und Botschaften nicht streiten, so wie viele seiner Jünger es taten. In diesem Zusammenhang war ich ein wenig anders als sie. Sie machten sich manchmal über mich lustig, und ich fühlte mich einsam. Ich wurde als „wilde Frau“ betrachtet, ich war unkonventionell. Nun freue ich mich zu sehen, dass die wilden Frauen in der Welt wieder willkommen sind! Viel hat sich seit Jeshuas Zeiten geändert. Ich sage euch: wilde Frauen werden die Anführerinnen der Neuen Welt sein! Ich lade euch Frauen ein, in eurer wahren Kraft aufzustehen. In der Vergangenheit wurden wilde Frauen – d.h. unabhängige, unkonventionelle und leidenschaftliche Frauen – oft als hysterisch angesehen. Im Mittelalter wurden sie Hexen genannt. Aber in Wirklichkeit wurden diese Frauen – und ich war eine von ihnen – nur von der Liebe angetrieben. Nun ist die Zeit für euch Frauen, wieder eure wahre Macht zu zeigen – nicht auf aggressive Art, sondern auf eine, die die männlichen und die weiblichen Energien miteinander versöhnt.

Danke, dass ihr heute bei mir wart!

© Pamela Kribbe 2012

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: