Ein Kommentar

Erinnert ihr euch?

theater-big

am 24.02.2013 auf http://removingtheshackles.blogspot.de/
Übersetzung: Océane

Erinnert ihr euch?

Daran, wer ihr seid? Und woher ihr kommt?

Erinnert ihr euch daran, warum ihr hier seid? Erinnert ihr auch an das Spiel? Das Experiment?

Vielleicht nicht… noch nicht.

Dies war Teil der Spielregeln – Regeln, die WIR aufgestellt haben, als WIR uns das Spiel ausgedacht haben. Regeln, über deren Einhaltung wir uns mit der Quelle einig waren, als wir uns dazu entschlossen haben, das Große Experiment durchzuführen.

Das Spiel gestaltet sich wie eine Theaterproduktion. Die Schauspieler kommen alle dran, jeder spielt seinen Part auf der Bühne des Großen Experiments. Regel Nummer 1 ist, dass sie sich nicht erinnern… an gar nichts. Sie haben verbundene Augen und dürfen keinen Blick auf die Spielregeln oder Instruktionen werfen. Die Schauspieler werden auf der Bühne positioniert, ohne Skript und ohne Spickzettel, um miteinander zu interagieren und zu improvisieren. Die einzigen Hilfsmittel, die sie bekommen, sind die im Hindergrund ablaufende Filmmusik und ihre Auffassungsgabe für die Hinweise und Kurzinfos, die sie während ihres Parts von einander bekommen.

Als wir uns entschlossen haben, Das Spiel zu spielen, gab es bestimmte Spieler, die sich entschieden haben, ihren Part außerhalb der Bühne zu spielen. Sie haben nicht vergessen, und sie haben keine Augenbinden angelegt. Diese Spieler versteckten sich hinter dem Vorhang und hatten unbeschränkten Zugang zu den Spielregeln und Instruktionen. Sie wussten darum genau, wie das Große Experiment sich entwickeln würde. Diese Spieler entschieden sich für die Rolle der Direktoren.

Am Beginn des Experiments lief das Spiel ganz reibungslos. Die Spieler interagierten miteinander, improvisierten und lernten der Hintergrundmusik und ihren Interaktionen untereinander Hinweise zu entnehmen. Dann begannen die Direktoren sich sehr zu bemühen, sie proklamierten ihre Autorität und fingen an, sich ins Spiel einzumischen. Sie begannen, vom Seitenstreifen aus Anweisungen zu geben und Regeln aufzustellen, die die Spieler durcheinanderbrachten. Die ihnen die Fähigkeit nahmen, wirklich miteinander zu interagieren, indem sie auf einmal neue Richtungsangaben hineinriefen, die unter den Spielern Trennung und Teilung verursachten, sie in Teams aufteilten, sodass sie ihre Fähigkeit verloren, als eine ganze Gruppe zusammenzuarbeiten.

Um die Gruppen organisiert zu halten, positionierten die Direktoren Führer in ihrer Mitte. Diese waren ihre Übermittler und dafür verantwortlich, dem Rest der Gruppe die neuen Regeln und Vorschriften zu diktieren. Sie forderten absoluten Gehorsam ein, und ihre Stimmen übertönten die Hintergrundmusik und störten die Fähigkeit der Spieler, miteinander zu interagieren und dabei ihre Intuition und Auffassungsgabe zu benützen.

Die Direktoren erlaubten diesen Führern, den Spielern Regeln zu diktieren, die sie darin bestärkten, ihre Gruppen mit Fesseln aus Angst und Ketten des Misstrauens zu binden, Misstrauen gegenüber jedem außerhalb dieser Gruppe. Die Direktoren applaudierten, denn sie dachten, diese Fesseln würden die Gruppen auf ewig zusammenhalten, egal ob das Experiment endete oder nicht. Sie weideten sich an ihrer Überlegenheit und glaubten, sie hätten nun auf immer die Kontrolle…

Dabei vergaßen sie jedoch etwas enorm Wichtiges.

Als das Große Experiment sich seinem Ende zuneigte, geschah etwas Erstaunliches. Innerhalb der verschiedenen separaten Gruppen begannen Spieler zu realisieren, dass etwas nicht stimmte. Sie begannen wieder der Musik zuzuhören. Sie begannen sich zu erinnern – daran, dass es nicht nur andere Gruppen auf der Bühne gab, sondern dass sie alle in demselben Spiel miteinander spielten. Als sie sich daran erinnerten, streckten sie ihre Arme nach den Spielern in anderen Gruppen aus und reichten sich die Hände, bis die Bühne aussah wie ein gigantisches Netz von verbundenen Wesen. Als sie sich nacheinander ausstreckten, begannen die Fesseln der Angst zu zerreißen, und einer wurde zum anderen hingezogen…

Die Direktoren mochten das alles ÜBERHAUPT NICHT. Ihre Rufe von außerhalb der Bühne erhielten plötzlich nicht mehr die Aufmerksamkeit der Spieler wie früher. Sie wussten, dass sie an ihrem Spiel teilnehmen mussten, um ihre Kontrolle aufrechterhalten zu können. Also sprangen sie auf die Bühne, jedoch in Verkleidung. Sie nahmen die Züge von Wesen aus der Geschichte an, aus religiösen Legenden und Überlieferungen. Die Direktoren betraten die Mitte der Bühne und arbeiteten sich ihren Weg durch die Gruppen, überschütteten die Führer mit Glanz und überzeugten die Spieler davon, dass sie hier wären, um sie zu retten… Dass nur sie, die Direktoren in der Verkleidung von „Göttlichen“ Wesen, die Antworten auf all ihre Fragen hätten, und dass die Spieler nur durch sie an ihr großes Ziel gelangen könnten.

Es funktionierte eine Zeit lang. Die Spieler blickten zu diesen „Göttlichen“ Wesen auf und erwiesen ihnen Ehre, betrachteten sie mit Hoffnung und Staunen… und die Direktoren LIEBTEN das. Sie liebten es so sehr, dass sie wünschten, es würde nie mehr aufhören. Wen interessiert das Große Experiment? Wen interessiert das Ende Des Spiels? Wen interessieren die Spielregeln und Instruktionen, über die sich alle Spieler geeinigt hatten?! Oh ja! Sie dachten, sie könnten Das Spiel für immer am Laufen halten…

Aber… sie vergaßen noch etwas anderes, das enorm wichtig war.

Das Ende Des Spiels.

Der letzte Akt des Großen Experiments geschah zu einem exakt vorherbestimmten Zeitpunkt, der unveränderlich, unbeweglich und unumstößlich war… selbst für sie. Die Direktoren mögen den Part des „Göttlichen“ gespielt haben, aber in Wirklichkeit waren sie Spieler auf der Bühne, wie alle anderen auch. Ja, sie trugen keine Augenbinden. Ja, sie kannten die Regeln und Instruktionen des Spiels. Ja, sie erinnerten sich… Aber sie waren nur Spieler wie alle anderen, die am Großen Experiment teilnahmen. ALLEN GLEICHGESTELLT.

Die Direktoren platzierten alle möglichen Arten von Preisen vor den Spielern, um sie weiterhin glauben zu lassen, sie wären “Göttlich”. Geld, Geld, Geld… Freiheit…

„Freiheit?“ Wartet mal! Manche Spieler fingen wieder an, der Hintergrundmusik zuzuhören, sie begannen miteinander zu interagieren, Fragen zu stellen, zuzuhören… “Freiheit?” Aber…?

Die Direktoren zogen alles Mögliche aus ihrer Trickkiste, doch je mehr sie versuchten, die Spieler dazu zu bringen, ihnen zu huldigen, desto mehr wachten diese auf.

Oh, die Direktoren kannten den Grund dafür. Sie wussten, was da passierte. Sie versuchten es zu stoppen, überzeugt, sie könnten die Spieler für immer nach ihrer Pfeife tanzen lassen. Aber tief in ihren Herzen kannten sie die Wahrheit:

Das Große Experiment war zu Ende. Das Spiel war vorbei.

Die eine Sache, die die Direktoren vergessen hatten, war, dass auch die Quelle in diesem Spiel involviert war. Das eine, was sie nicht wussten, war, dass unter den Spielern Wächter waren, deren Aufgabe es war, über dem Ende des Experiments zu wachen.

Die Direktoren schrieen noch lauter. Sie gaben den Gruppenführern Anweisungen, Befehle, die zerfielen, noch bevor sie ausgeführt werden konnten. Sie rannten von Gruppe zu Gruppe und taten alles Mögliche, um die anderen Spieler davon abzuhalten, der Musik zuzuhören. Sie veränderten das Skript, sie versuchten, die Musik mit ihrem Geschrei zu übertönen… Aber es funktionierte nicht.

Die Wächter begannen, aus ihrem Wachschlaf zu erwachen. Sie blickten auf die Direktoren, die vorgaben, “Göttlich” zu sein, und sagten “IHR seid NICHT göttlich! Denn wäret ihr göttlich, dann wären die anderen ‚UNgöttlich’. IHR seid Spieler so wie WIR. WIR SIND ALLE GLEICH!“ Sie streckten sich nacheinander aus, reichten sich die Hände, verbanden Gruppe mit Gruppe – über die ganze universale Bühne hinweg, in einem gigantischen Netz von Licht. Das Licht strahlte heller und heller, bis sogar jene, die immer noch dem Glanz der Direktoren erlagen, dieses Licht durch ihre Augenbinden dringen sahen.

Als die Spieler erwachten, nahmen sie ihre Augenbinden ab und begannen sich zu erinnern, wer sie waren.

WIR SIND ALLE GLEICH

Wie oben, so unten.

Wie unten, so oben.

GLEICH

… Das letzte Kapitel dieser Geschichte wird gerade eben geschrieben, und DU bist ein Teil davon.

Es ist Zeit, deine Augenbinde abzunehmen. Das Spiel ist vorbei. Das Experiment ist vollendet.

Atme tief, sieh dich um und erinnere dich, wer du bist und warum du hier bist.

Erinnere dich, dass wir alle GLEICH sind.

Es ist Zeit, den selbsternannten Direktoren zu sagen, dass wir mit ihren Tricksereien und Täuschungen fertig sind. Sie sind NICHT göttlich. Sie sind dieselben wie wir: Spieler in Dem Spiel – und dieses ist nun vorbei.

… Sollen wir dieses letzte Kapitel alle gemeinsam schreiben?

Ein Kommentar zu “Erinnert ihr euch?

  1. Kann es sein, dass die Direktoren noch eine ganze Reihe von Dummys (Robotoiden) mit in dieses Spiel geworfen haben, um noch mehr Verwirrung zu stiften?

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: