20 Kommentare

Aufstiegssymptome oder „Was geschieht mit mir?“

Aufstiegssymptome oder „Was geschieht mit mir?“

PainVon Karen Sutton, 2. Februar 2013

http://goldenageofgaia.com/

Übersetzung: Monika

Die folgende Liste von Aufstiegssymptomen und Anmerkungen kommt von Karen Bishop aus einem Teilauszug aus ihrem Buch The Ascension Primer. (5)

Karen hatte liebenswürdigerweise den vollen Testauszug im PDF-Form angeboten, der irgendwann einmal kostenlos aus dem Internet heruntergeladen werden konnte. Allerdings bin ich zu dieser Zeit nicht in der Lage gewesen, das PDF zu finden, nicht einmal auf ihrer neuen Seite auf  Gamma Books. (6)

Nichtdestotrotz ist es eine der informativsten und komplettesten Liste von Symptomen, die ich gefunden habe, und es ist mit Anerkennung und Ehre für Karen Bishop für ihre Arbeit, dass ich diese Information hier wieder einstelle.

Liste der häufigsten Aufstiegssymptome

• Das Gefühl, als ob ihr in einem Schnellkochtopf oder einer intensiven Energie seid; das Gefühl von Stress   

Das ist eines der ersten Aufstiegsgefühle, das eine Person gewöhnlich fühlt. Am Anfang, wenn die Energieverschiebungen ankommen, bringen sie eine neue und höhere Schwingung mit sich. Alte Muster und Handlungsweisen werden für die Freigabe an die Oberfläche gedrängt.

Den ganzen Druck zu fühlen, der in euch vorgeht, kann sich wie großer Stress anfühlen, oder das ihr überlastet seid. Wenn ihr noch in einem herkömmlichen Leben mit dem regulären Druck seid, kann diese Neue Energie wirklich zu eurem Haufen beitragen. Ihr werdet euch schließlich an diese höhere Schwingung anpassen, und ebenso viel wird viel für das Lfür die Freigabe innerhalb von euch aktiviert. Mehr Raum im Inneren für mehr von der höheren Energie!

•  Depression

Dieses Symptom ist ganz bestimmt in den ersten Drei und sehr weit erfahren. Der Aufstiegsprozess reinigt so viel der dunkleren und dichteren Energien von uns, dass wir uns seit geraumer Zeit in ihnen befinden. Wir können uns fühlen, als ob die Dinge einfach nie mehr besser zu werden. Und um das Ganze noch schlimemr zu machen, ist die Außenwelt nicht mehr in einer Ausrichtung mit dem neuen, höher schwingenden Du.

Es fühlt sich dort draußen nicht so gut an, und es könnte sich so anfühlen, als ob man nirgendwo hingehen kann, wo es das ist. Deshalb fühlt sich alles um uns gerade einfach bedrohlich und ecklig an. Und außerdem, wenn wir höher schwingen und auf das  Außen warten müssen, um sich auf eine höhere Weise des Seins zu manifestieren, kann es scheinen, dass es für immer braucht. Sich im Stich gelassen zu fühlen und als ob sich die Dinge nie ändern werden, sind so sehr üblich. Das ist ein langer Prozess. Eine auf den Kopf gestellte  Wirklichkeit, Welt und Mensch müssen sich beide auf die richtige Seite drehen.

Es gibt jedoch ein Juwel in der Länge des Prozesses, und ein notwendiges und vollkommen beabsichtigtes Nebenprodukt. Wir können vom Ego aus nicht erschaffen. Wir müssen an einen Platz kommen, wo wir in Ordnung sind, egal, was vor sich geht. Sich enttäuscht für etwas zu fühlen, dass wie eine Ewigkeit scheint, lässt uns begreifen, dass wir nie bekommen werden, ohne was wir nicht leben können.

Wenn wir lernen, alle Anhaftungen loszulassen und freizugeben, bekommen wir immer genau das, was wir wollen. Es ist Magie und ein Kernstück des Aufstiegssprozesses, alle Anhaftungen loszulassen. Wenn wir in diesem Raum ankommen, sind wir aufrichtig im Himmel, weil nichts uns hier beeinflussen kann und wir auch bekommen, was auch immer wir uns wünschen, auch wenn wir uns nichts wünschen. Das ist ein wahres Symptom vom „Ankommen“, und man kann von diesem Punkt aus nur totalen Frieden fühlen.

• Angst, Panik und Gefühle der Hysterie

Wenn unsere Egos beginnen zu verschwinden, flippen sie wörtlich aus, weil sie nicht aufhören wollen, zu bestehen. Es kann sich anfühlen, als ob alles endet (der grösste Teil von allem wird!). Euer System ist auch überlastet, und ihr könnt euch fühlen, als ob ihr hyperventiliert. Dinge geschehen, die ihr nicht verstehen könnt.

Ihr verliert auch Verhaltensmuster einer niedrigeren Schwingung, die ihr für das Überleben im 3D entwickelt habt. Das kann euch verwundbar und kraftlos fühlen lassen. Diese Muster und Handlungsweisen, die ihr verliert, sind in den höheren Bereichen nicht erforderlich. Wenn wir Tod in einer 3D-Welt erfahren, können wir in Panik ausbrechen und Angst haben, weil wir nicht wissen, wohin wir gehen.

Als ich durch „den großen Sprung“ gegangen bin“, wusste ich, dass ich „gehe“. Mein nichtkörperlicher Aufstiegsführer hatte mir gesagt, zu vertrauen und mich zu entspannen, da es auf der anderen Seite wirklich ganz friedlich war. Dennoch, ohne Bezugssystem, war es schwierig. Jetzt vertraue ich völlig – und gehe mit allem Hand in Hand, und es hilft außerordentlich. Wenn ihr schließlich „ankommt“, werdet ihr viel Liebe, Sicherheit und Einheit fühlen. Wartet einfach! Und wisst, dass andere gehen, wohin ihr geht – ihr geht nicht alleine.

• Ein Bedürfnis, häufig zusammen mit dem, was sich anfühlt wie niedrige Blutzuckerattacken, zu essen.

Eine Sehnsucht nach Protein. Das ist ein anderes der ersten Symptome, das von vielen gefühlt wird. Unsere Körper verbrauchen eine unglaubliche Menge von Brennstoff für diesen Prozess.

Da wir buchstäblich von innnen nach außen gekehrt werden, wird jedes Grammvon Energie, die wir haben, verwertet. Ich habe es am besten gefunden, dass Protein zu essen, noch während ich in dieser Zeit bin. Diese niedrigen Blutzucker-Perioden kommen und gehen seit mehreren Jahren, aber sie werden viel besser, während unsere Körper beginnen, sich anzupassen

• Ungewöhnliche Schmerzen und Schmerzen überall in verschiedenen Teilen eures Körpers

Das ist ein anderes der gebräuchlichsten Symptome. Sich beinahe überall manifestierend, ist das ein Zeichen der Reinigung und der Freigabe der blockierten Energie, die in einem 3D-Niveau schwingt, während andere Teile von uns höher schwingen. Ihr könnt Schmerz seit mehreren Wochen in verschiedenen Teilen eures Körpers fühlen, und dann wird er einfach ohne Erklärung verschwinden.

• Dauernder Hals – und oberer Rückensteifheit und -schmerz

Wir entwickeln Engels-Flügel, und das ist, wo sie entstehen. Es klingt ein wenig märchenhaft, aber das ist eine Realität. Unsere Wirbelsäulen schwingen unterschiedlich und stehen auch mit einer höheren Form des Lichtes in Verbindung. Dieses Gebiet unseres Körpers ist, wo all das geschieht.

• Hautausschläge und Diarrhoe

Akne, Ausschläge, und Nesselsucht, usw. kommt gewöhnlich, wenn wir im Reinigungsprozess und der Anpassung an eine höhere Energie sind. Ausschläge sind ziemlich üblich, und Diarrhöe kann über Wochen und sogar Monaten dauern. Wenn ein Arztbesuch beweist, dass ihr OK seid, können Ballaststoffe wirklich helfen, bis diese Phase endet. Und während all dessen werden ihr immer noch kein Gewicht verlieren!

• Herzschmerz und Herzklopfen

Diese Symptome sind für viele üblich. Unsere Herzen versuchen, sich an eine neue und höhere Frequenz anzupassen. Zuweilen könnet ihr euch  fühlen, als ob ihr einen Herzanfall habt.

Als ich diese Phase erlebt habe, musste ich buchstäblich stillliegen, weil jede Bewegung zu meinem bereits überstressten Herzen zu viel Stress hinzugefügt hat. Ein Besuch der Notaufnahme versicherte mir, dass alles OK war, aber es hat sich bestimmt nicht so angefühlt.

Außerdem, wann auch immer ich während dieser Zeit einen niedrigen Schwingungsgedanken oder Angst hatte, würde mein Herz buchstäblich greifen und aufhören zu schlagen. Es war wild, aber kein medizinischer Zustand, und es ist schließlich vorbeigegangen. Unsere Herzen sind, von wo wir herkommen und von wo wir uns verbinden mit der Neuen Welt, und sie müssen genauso in Ausrichtung sein.

• Perioden des sehr tiefen Schlafens

Wenn sich die Energie nicht bewegt und wir für eine Weile fertig sind, ruhen wir uns aus. Während wir uns integrieren und uns auf die folgende Phase der intensiven bewegenden Energie vorbereiten, werden wir sehr lethargisch. Es kann in den Tageslicht-Stunden fast unmöglich werden, eure Augenlider offen zu halten, und das Schlafen am Tag kann eine regelmäßige und notwendige Gewohnheit werden.

Selbst wenn ihr denkt, dass ihr euren Weg zurück in eine Energie trainieren könnt, werdet ihr euch gewöhnlich nach jeder Anstrengung totmüde auf der Couch wiederfinden.

•  Das Erfahren von emotionalem Auf und Ab; Weinen

Unsere Gefühle sind, was die Energie trägt. Wenn wir auseinander fallen (und das tun wir gerade) können wir ziemlich emotional werden.

Wenn wir loslassen, können wir beim geringsten Anlass weinen. Ein trauriger Film kann uns weinen lasssen, oder sogar eine traurige Werbung. Wir können weinen, wenn wir Güte erfahren. Wir können weinen, wenn wir Erleichterung fühlen. Wir können weinen, wenn wir jede Art von Leiden sehen.

Diese Tränen sind ein großes Reinigungsmittel und Entlaster. Ich weiß immer, wenn eine neue Energie angekommen ist, weil ich einfach weinen kann, während ich im Auto fahre. Das scheint ein andauerndes Symptom zu sein, das hier für eine Weile bleiben soll. Aber wenigstens ist es ziemlich schmerzlos!

 [KS: Ich bin bei verschiedenen Energien immer äußerst empfindlich gewesen, und weine bei Werbungen, Filmen, andere beobachtend, die in liebevoller Weise miteinander interagieren, ist überall in meinem Leben üblich gewesen. Ich habe eine schöne Menge von Hänseleien bekommen und bin gelegentlich für dieses Verhalten ermahnt worden, so verstehe ich es und habe Mitgefühl damit. Es ist eine wunderbare Sache, so viele Herzen sich öffnen zu sehen, Liebe und Mitfühlen so tief fühlend, dass ihre Gefühle in solchem Maß beschäftigt sind. ]

• Nachtschweiß und Hitzewallungen

Während bestimmter Phasen des Aufstiegs entscheiden unsere Körper plötzlich, dass sie dabei sind, die niedrigeren und dichteren Aspekte von uns zu verbrennen. Ihr könnt in der Nacht schweißnass aufwachen, oder euch kann während des Tages sehr heiß werden. Es kann 1 Grad draußen sein, aber ihr fühlt euch wohl und prima in euren kurzen Ärmeln.

• Sich kalt fühlend mit der Unfähigkeit sich aufzuwärmen

Wenn wir nach viel Integrierung, Entgiftung, und anderen Aufstiegssprozessen in eine viel höhere Dimension aufsteigen, wird uns sehr kalt. Wir sind mittendrin und uns vorbereitend aufzusteigen.

In diesen Zeiten kann es sehr schwer sein sich zu aufzuwärmen, egal was ihr tut. Ich tauche mich gewöhnlich in einer Wanne heißes Wasser unter und lege mich dann unter eine schwere Steppdecke.

•  Lebhafte, wilde und manchmal gewalttätige Träume

Wir lassen viele Lebenszeiten der niedrigeren Schwingungsenergie durch unsere Träume los. Wenn ihr derjenige seid, der eure höheren Informationen durch Träume erhält, werdet ihr nachts wahrscheinlich viel loslassen. Ich denke, dass ihr Glück habt, weil einige viel loslassen, wenn sie wach sind.

Diese Träume ergeben gewöhnlich keinen Sinn, aber wenn ihr in der Traumanalyse gut seid, könnt ihr sie gewöhnlich herausfinden. Diese drogenähnlichen Trips sind da und sichtbar, weil sie Energie enthalten, die auf ihrem Weg nach draußen sind, um nie zurückzukehren. Durch diesen Prozess lassen wir alle unsere vergangenen Leben los.

Stress of Change• Schwindel, Verlust des Gleichgewichtes, Gleichgewichtsstörung und Drehschwindel

Die Definition der Merkabah sind Felder des Lichtes, die gegeneinander rotieren, die den Geist/Körper umgeben, die dazu dienen, um den Geist/Körper von einer Dimension zu einer anderen zu transportieren. Und das ist genau das, was passiert.

Während wir uns mit unseren leichten Körpern verbinden und beginnen, in eine höhere Dimension umzuziehen, beginnen wir uns zu drehen und können Gleichgewichtsstörung und Schwindel erfahren. Wenn ihr wisst, dass dieses Symptom anzeigt, dass etwas Wunderbares geschieht, kann es ziemlich lustig werden … wie eine Achterbahn-Fahrt.

[KS: Das Sitzen oder das Hinlegen, zusammen mit dem Erden und Zirkularatmung im Laufe solcher Perioden sind auch äußerst nützlich. ]

• Schmerzen im gesamten Körper und Tage der äußersten Erschöpfung

Unsere Körper verwandeln sich in eine kristalline Form, um uns zu ermöglichen, in den höheren Bereichen zu wohnen und fortwährend im Stande zu sein, das höhere Licht zu erhalten. Dieser Prozess ist andauernd, und er kann nicht über Nacht geschehen. Wenn ihr euch fühlt, als ob ihr 100 Jahre alt seid und kaum fähig seid, durch das Zimmer zu gehen, ist das der Grund, warum.

Dauernde Erschöpfung ist auch ein andauerndes Symptom aus denselben Gründen. Wir verlieren unsere Dichte und gehen durch eine extreme Umstrukturierung.

• Trockene Augen und verschwommene Vision

Ganz einfach, unsere Augen passen sich an, um auf eine neue Weise in eine höhere Dimension und eine neue Wirklichkeit zu sehen.

[KS: Freunde haben erzählt, dass sie dieses Symptom erlebt hätten, gefolgt von einer gekennzeichneten Verbesserung der Sehkraft. Ich habe eine gemäßigte, aber geschätzte Verbesserung in meiner eigenen Sehkraft erlebt. Dieses Symptom geht für mich weiter, und ich freue mich auf größere Verbesserungen! ]

•  Gedächtnisschwund und Schwierigkeit, Wörter zu finden

So viele haben dieses Symptom, dass wir nur lachen können, während wir versuchen, miteinander zu sprechen. „Ich hatte ein Glas von … du weisst, was ich meine … diese weiße Zeug … uh … wie wird es genannt? “ „Hast du den … er … gesehen, dass Ereignis, wo jeder auf der ganzen Welt konkurriert?“

Zuweilen können wir überhaupt nicht sprechen, weil wir einfach unfähig sind, auf viel von irgendetwas zuzugreifen. Wenn das vorkommt, geht ihr hin und her zwischen den Dimensionen, und erlebt Trennung.

Ein anderes, etwas ähnliches Ereignis ist zu versuchen, Wörter zu bestimmen, und die Buchstaben in der falschen Reihenfolge zu vermischen. In diesem Fall sind wir nicht in einer Ausrichtung mit der Zeit, und unser Fluss ist getrennt, da ein Teil unserer Energie hier ist und ein anderer Teil weiter voraus ist.

• Schwierigkeiten, sich daran zu erinnern, was ihr getan habt, oder mit wem ihr an einem Tag geredet habt oder manchmal sogar nur eine Stunde vorher

In den höheren Bereichen ist Realität sehr viel im Moment. Wenn wir in unserem Bewusstsein etwas nicht halten, hört es einfach auf zu bestehen. Wir haben keine Verhaftungen. Wir erschaffen unsere eigene Welt,um uns durch unseren Glauben und Gedanken, und was wir nicht halten, besteht nicht.

Alles ist brandneu, während wir volkommen neu anfangen, von Moment zu Moment. Wir können eintreten in was auch immer wir in jedem Moment beschließen und genau das erschaffen und erfahren. Dieser Zustand kommt und geht, aber er ist eine Übung, um in den höheren Bereichen zu leben. Es kann sich ein bisschen gruselig anfühlen, wenn es vorkommt. Außerdem sind wir zuweilen weder hier noch dort, da wir in Zwischendimensionen sind.

• Sich nicht an die Bedeutung von irgendetwas erinnernd

Das ich in einer intensiven Periode des Übergangsprozesses war und wir in den Wehen eines wesentlichen Energiestoßes in die höheren Bereiche waren, merkte ich daran, das ich auf einen Abfalleimer sah und nicht wußte, wofür er war. Ich musste auf mein Gedächtnis des „Alten“ zugreifen und weit hineinreichen.

Was geschah, war, dass ich an einem Punkt schwang, wo alles nur die Bedeutung und Identität besitzt, die wir ihm geben. In den höheren Bereichen ist Energie nur Energie ohne Etikett oder Bedeutung. Alles ist frisch und neu. Eine Art von einem Kurs in Wundern Rückgängigmach-Prozess ohne das Versuchen.

 [KS:  Als das mit mir geschehen ist, hatte ich mich gerade an meinem Computer gesetzt und ich konnte mich nicht erinnern, wie man die Tastatur verwendet.  Ich habe dort gesessen und darauf geschaut, als ob es ein außerirdisches  Ding war. Schließlich habe ich mich erinnert, dass es dazu diente, irgendwie Information von meinem Gehirn in den Computer zu bekommen, aber ich wußte nicht, wie ich das anstellen sollte.

An einem Punkt rief ich mir ins Gedächtnis zurück: „Das ist lächerlich, ich weiß, dass ich weiß, wie man dieses Ding verwendet!“ also habe ich meine Hände über die Tastatur gelegt und habe versucht, sie in Bewegung zu setzen. Meine Finger fühlten sich an wie große Würste, schwer und steif. Alle meine geistigen Anstrengungen, sie etwas tun zu lassen, waren vergeblich. Glücklicherweise habe ich genug gewusst, um nicht in Panik auszubrechen, und das Gefühl ist nach einigen (langen!) Minuten vergangen, aber es war zutiefst sonderbar, während es geschah. ]

• Ein Gefühl der Verwirrung; nicht zu wissen, wo ihr seid; ein Verlust der Ortswahrnehmung

„Wo in aller Welt bin ich? Ich passe nirgends hin, und nichts scheint zu passen oder sich im entferntesten richtig zu fühlen! Und ich weiß nicht, wo ich hingehöre, oder wohin ich gehe, oder ebenfalls, was ich tun soll! „Hattet ihr jemals dieses Gespräch mit dem Universum !?

Ihr seid durch eine Energieverschiebung aus eurer alten Spur geworfen worden und seid in Zwischenrealitäten. Ihr habt viel erfolgreich zurückgelassen und seid in einem sehr neuen Raum, habt euch aber noch nicht integriert.

Ihr werdet jedoch nicht viel Zeit haben, um euch zu integrieren, weil, sobald ihr euch wohlfühlt, werdet ihr euch weiter in den nächsten höherschwingenden Raum bewegen. Und außerdem entspricht die Außenwelt nicht im geringsten der Art, in der ihr jetzt hoch schwingt.

• Ein Verlust der Identität

Ihr schaut in den Spiegel und habt ein seltsames Gefühl der Trennung, weil ihr nicht mehr dass einst vertraute  Bild erkennt. Ihr fühlt euch fast außerhalb des Körpers. Sobald dieses Phänomen vorkommt, endet es nie. Ihr habt so viel von eurem Egoselbst freigegeben, dass ihr nicht mehr dieselbe Person seid, und nicht mehr diese Anhaftung oder Verbindung zu eurem physischen Behälter habt.

Während ihr beginnt, auf viel mehr von eurer Seele oder Höherem Selbst zuzugreifen, seid ihr nicht mehr oft in eurem Körper. Ihr könnt noch eure Stimme verwenden, um zu kommunizieren, und andere körperliche Aspekte, aber ihr beginnt langsam den Prozess des Verschwindens und der Freigabe der menschlichen Form. Außerdem habt ihre viele eurer alten Muster geklärt und verkörpert viel mehr Licht und ein einfacheres, mehr gereinigtes göttliches Ihr. Alles ist in der Ordnung … ihr seid in Ordnung.

•  Das Gefühl ‚außerhalb des Körpers‘ zu sein

Dieselbe Erklärung wie oben. Der physische Körper ist der letzte, der aufholt. Viele von uns sind jetzt in einer höheren Dimension und wohnen außerhalb unserer Körper, da unsere Körper noch nicht dort sind. Sie sind viel dichter.

[KS: Noch einmal, Erdung und Zirkulatatmung ist im Laufe solcher Perioden äußerst nützlich. Dieser Aufstiegsprozess ist über das IM physischen Körper sein und den Körper zu unterstützen auf seiner Reise in höhere Schwingungsfrequenzen. So weiterhin im Körper und auf der Erde geerdet zu bleiben, kann nicht oft genug betont werden. ]

• Das „Sehen“ und das „Hören“ von Dingen

Da wir jetzt auf verschiedene Dimensionen ziemlich leicht zugreifen können, ist es für viele üblich, Dinge aus den Augenwinkeln zu sehen oder Dinge zu hören, wenn nichts dort ist. Viele erfahren auch das Klingeln in den Ohren, das üblich ist, wenn wir durch „den Tunnel“ gehen und auf eine höhere Dimension zugreifen.

Abhängig davon, wie empfindlich ihr seid, und wie ihr angeschlossen seid, kann das eine gewöhnliche Erfahrung sein. Viele sehen ebenso Orbs und schwingende Farbkleckse.

 [KS:  Viele unserer mehrdimensionalen Fähigkeiten kommen wieder zurück – Hellhören, Hellsehen, Hellfühlen usw.  – so sind das einige der mehr energetisierenden und aufregenden Veränderungen, die erlebt werden!  ]

• Das Gefühl, als ob ihr verrückt werdet, oder eine Art geistige Krankheit entwickeln würdet

Wir erfahren schnell mehrere Dimensionen und außerordentliche Öffnung. Viel ist für uns jetzt verfügbar. Ihr seid einfach nicht daran gewöhnt. Euer Bewusstsein ist erhöht worden, und eure Barrieren sind weg.

Das wird vorbeigehen, und ihr werdet euch schließlich ganz wie Zuhause fühlen, wie ihr das  vorher nie gefühlt habt, da das Zuhause jetzt hier ist.

• Das Gefühl, als ob ihr in einen langen Tunnel herabseht, um euch mit niedrigeren Schwingungen zu verbinden; das Gefühl, als ob ihr schauspielt oder euch verstellt

Wenn wir in den höheren Bereichen wohnen, kann sich irgendetwas, das nicht dort mit uns ist, weit weg fühlen. Wenn ihr noch in einem Lebensstil seid, wo ihr regelmäßig mit der Außenwelt oder der alten Welt interagiert, könnt ihr euch wie ein Schauspieler in einem Theaterstück fühlen, oder dass ihr euch den Weg durch den Laufe des Tages verstellt. Grundsätzlich wohnt ihr nicht mehr in dieser Welt, wenn auch ihr noch daran beteiligt seid.

[KS: Leute, die in euch hineinlaufen, sind ein anderer Hinweis. Manchmal, wenn ihr unterwegs seid, werdet ihr bemerken, dass es Leute gibt, die euch nicht einmal sehen. Es gibt eine geringe Verschiebung von Dimensionen, worin ihr sie sehen könnt, aber ihr seid etwas aus der Schwingungsausrichtung mit ihnen, und sie sehen euch nicht. ]

• Eine Intoleranz für niedrig schwingende Dinge (des 3D), widergespiegelt in Gesprächen, Einstellungen, gesellschaftlichen Strukturen, Modalitäten, Heilung usw.  Sie lassen euch buchstäblich ‚krank‘ im Inneren fühlen

Wenn wir beginnen, in die höheren Bereiche und in einer höheren Schwingung anzukommen, sind unsere Energien nicht mehr in einer Ausrichtung mit der alten, äußeren-3D-Welt. Durch eine heftige Intoleranz zum alten werden wir „gedrängt“, voranzukommen …. um das Neue zu sein und es zu erschaffen.

Außerdem könntet ihr Lust haben, zu Hause zu bleiben oder einfach alleine zu sein, da viel von allem „dort draußen“ nicht  mehr der höheren Schwingung von EUCH entspricht. Das ist nur eine sehr gewöhnliche Erfahrung der Evolution. Wir bewegen uns vorwärts, bevor es die Außenmanifestationen tun. Im Alten zu sein, kann sich völlig schrecklich fühlen

Es ist der Notwendigkeit ähnlich „zurückzugehen“, nachdem ihr eine fast Nahtoderfahrung gehabt habt. Während der Aufstiegsprozess weitergeht, wird sich das Zurückgehen zu den niedrigeren Dimensionen weder gut fühlen, noch es wird lange möglich sein, weil es schwierig ist, unsere Schwingung absinken zu lassen, um sich dort aufzuhalten.

Das ist eine einfache Erfahrung, die dimensionalen Hierarchien zu befahren. Wir werden schließlich Experten mit unseren dimensionalen Navigationfähigkeiten werden.

20 Kommentare zu “Aufstiegssymptome oder „Was geschieht mit mir?“

  1. Sehr interessant und beruhigend das zu lesen!Wo kann ich Teil 1 finden?

  2. Dieser prozess des aufstiegs geht schon so lange das ich nicht mehr dara glauben kann. Er endet im tod des körpers, egal wann. Dabei, so hoffe ich das die Illusionen der 3 .dimension dann mal für alle verschwunden sind.

  3. Wow – plötzlich macht alles „Sinn“ – alle Symptome kommen mir bekannt vor, manche machen mir unheimlich Angst (das währe dann Wohl der Verstand, der begreifen will).

    Aber habe ich richtig Verstanden, dass die Symptome vorbei gehen und ich danach wieder ins alltäglichen gehen kann einfach mit erhöhtem Bewusstsein? Ich habe alles gekündigt (Wohnung, Job…) und kann mir nicht vorstellen je wieder etwas Menschliches zu tun und irre umher ohne etwas im Aussen zu finden was mich irgendwie nur ein bisschen ruhig stellt. Wird nach dem Aufstieg die Berufung klarer? Oder gehts dann drum auszuprobieren? Kann man dann wider leben ohne sich wie ein Alien oder Heimatlos zu fühlen? Und wie erdet ihr euch? Sind dann Menschen, Gerüche und Geräusche wieder aushaltbar? Kann man auch eine Beziehung führend und Kinder haben?

    Danke für eure Antworten und viel Liebe
    Milena

    • Hallo milena
      meine erfahrungen, sind die, egal was im Aussen geschieht, der prozess findet auf einer anderen ebene statt, die sympthome bleiben, oder andere kommen dazu, wie gesagt, meine erfahrungen, seit vielen jahren. Wenn das bewusstsein erwacht ist, kannst du nicht mehr so in einer welt leben, voller Illusionen, es geht nicht mehr. Alles gute, hoffentlich Erwacht die ganze Welt, dann ist es Vollbracht !

  4. Es tut wirklich gut zu lesen, dass es etwas ist, was sehr viele Leute zu betreffen scheint. Ich habe schon ein zwei Mal dran gedacht, jetzt muss ich in die Notaufnahme. Aber im Wissen um die Hilflosigkeit der Ärzte (aus ERFAHRUNG bei anderen Dingen), habe ich mich zusammen gerissen: Die hätten womöglich die Sache noch verschlimmert (durch Diagnosen, Folter, Niere rausschneiden um besser rein sehen zu können – Ironie aus).
    Aluminium entgiftete ich mit 0.5 gr. täglich , eigentlich noch weniger in letzter Zeit, sonst kommt einfach zuviel in den Blutkreislauf und die Niere kann nicht alles ausscheiden.
    Irgendwann begriff ich, dass es nicht allein Aluminium ist, an dem ich leide , was ich schon seit Dezember 2014 entgifte, nachdem ich 2014 Quecksilber entgiften musste. Aber so ungefähr Herbst 2014 , nachdem ich Quecksilber los hatte, wurde es wieder brenzlig , ich hatte erst Aluminium als Problem entdeckt.

    Aber irgendwie verfolgte ich die Messungen von Giovanni, auf Nebadon, und entdeckte einen Zusammenhang zwischen Energieanstieg und meinen Schüben. AHA machte es, es liegt am AUFSTIEG, aber erst dieses Jahr 2015 so ab Mai, als ich über den sog. Lichtkörperprozess las begriff ich die Radikalität dieses Prozesses.
    Ich habe einige Male mit den Engeln in letzter Zeit gesprochen und sie meinten, ich soll kein Kafee mehr trinken und mir das Rauchen abgewöhnen, auch um besseren Kontakt zu ihnen zu erhalten. Desweiteren ernähre ich mich nun ziemlich konsequent basisch und es schmeckt, dieses Gemüse. Damit komme ich ganz gut klar, muss aber an Vollmonden und Neumonden immer besonders aufpassen. Alkohol trinke ich auch nicht mehr, bekommt mir einfach nicht und macht auch keine Lust, weil – naja die geistige Welt verliere ich aus den Augen und es tut doch so gut, ihre Nähe zu spüren. Selbst ein Abend kommt mir da wie ein großer Verlust vor.

    Meine Symptome:
    Oft fühle ich mich wie nach einem Marathonlauf.
    Manchmal scheinen meine Beine und Arme abzubrechen, wenn ich nicht aufpasse.
    Manchmal als ob ich in der Mitte zerbreche.
    Manchmal unterhalb des Herzens ein drückendes Gefühl.
    Augen tränen wie verrückt, was ich auf Aluminium zurückführe. Bei Quecksilber waren die Augen(lider) schwer.
    WENIG Schlaf, unruhiger Schlaf, unglaublich dass ich da tagsüber noch geistig wach sein kann.
    Muss aber trotzdem manchmal nachmittags mich zur Ruhe legen…

    Empfinde andere Menschen (die so negativ in dem Alltagstrott sind) als zunehmende Belastung. Ich spüre die einlullenden Energien. Und auch viele ZICKZACK Hektik Energien. Und es stört mich zugleich, so eine Trennung definieren zu müssen, aber ich kann nicht anders als eine Grenze zwischen vielen und mir zu ziehen.

    Emotional manchmal sehr aufgewühlt, verlassen oder erdrückt von der Existenzangst und dem Druck anderer Leute (Familie usw.). Ging teilweise bis zu Plänen nach Valenzia (Spanien) zu gehen, wenn es mit der Existenz zu schwer wird, um dort als Obdachloser zu leben (wegen Klima und es gibt dort Suppenküchen). Aber habs hinter mir, das sind Prozesse, ab deren Ende eine neue Klarheit entsteht. Und neuer Mut. Zuversicht.

    Es gibt auch sehr angenehme und positive Sachen, aber die spare ich mal aus; nur kurz: neue Gaben entdeckt: verstärkte Medialität, Energiearbeit, selbst durchgeführte Rückführung aus heiterem Himmel (was für mich wie das wichtigste Ereignis meines Lebens sich anfühlt, weil es sehr viel über meine Seele und ihre Ziele ausdrückte), es ist leichter möglich zu meditieren, sich an den Geist anzuschliessen (wie man es auch nennen mag) und Lebensfreude zu empfinden. Das grosse Licht zu spüren, auf das wir zugehen ist atemberaubend und wie ein Rausch.

    • Interessante ‚Geschichte‘! Kommt mir einiges bekannt vor…
      Dieser Aufwach-Prozess zieht sich ganz schön in die Länge 😉
      Hätte mal eine Frage, du schreibst:
      „Aluminium entgiftete ich mit 0.5 gr. täglich…“
      Mit was entgiftest du Aluminium?

  5. Vielen ❤ Dank, ich kann Euch gar nicht sagen wie erleichtert ich bin das alles zu lesen 😀
    Genauso ergeht es mir seit meiner Kindheit.
    Im September 2012 hatte ich einen totalen Zusammenbruch, physisch & psychisch. Mittlerweile kann ich damit leben da ich ja nun weiß was mit mir geschieht. Es ist gut zu wissen das ich nicht allein auf dieser Welt damit bin. Ich dachte wirklich das ich den Verstand verliere….
    Zusammen schaffen wir das!
    Alles erdenklich gute meine Lieben ❤

  6. Drehschwindel, trockene Augen, scheinbarer Gedächtnisverlust, das Suchen nach Worten, Schmerzen im Körper, Müdigkeit schon morgens beim Aufstehen……willkommen im Klub!!
    Danke für diesen Beitrag!

  7. Ihr Lieben,
    Ich danke für diesen wundervollen Beitrag! Es ist sehr beruhigend, dies alles zu lesen und zu wissen, dass alles seinen Grund hat. Ich genese soben von einer Woche fester Bettruhe mit Fieber , Bronchitits und starken Gelenkschmerzen, obwohl dies alles nicht sein kann ;-), da ich vom Immunsystem her komplett sehr, sehr hochwertig versorgt bin und dennoch….Da ich selbstständig bin in einem Beruf, den ich noch hauptberuflich ausübe, musste ich ins Vertrauen gehen, dass alles so richtig ist! Was den Beruf betrifft ist es sehr hilfreich, wenn man etwas findet, wohin sein Herz einen zieht, man gewertschätzt wird, nette Kollegen hat und wikrlich dafür gehen kann, was die eigene Bestimmung ist. Das ist es, was ich immer wollte: in Freiheit und Unabhängigkeit meiner Bestimmung folgen!!! Dieses große Geschenk habe ich in nebenberuflicher Form erhalten und lässt mich gerade in dieser Zeit entspannter sein. Alles fällt mir viel leichter!! ich weiß auch, dass es das nicht oft gibt und bedanke mich jeden Morgen dafür!! Ich wünsche jedem dieses Gefühl und wir brauchen so viele Menschen, die genauso fühlen und ihre Bestimmung erkennen und sie dann auch umsetzen dürfen! Insofern kann ich nur bestärken NIE auzugeben!!
    Ich wünsche allen einen wunder- erfüllten Tag und danke für diese Gemeinschaft!
    Licht und Liebe
    Rike

  8. Ja, da sind auschliesslich negative Symptome. Was ist mit den positiven? Nach dem ich fast alle negative Symptome durchgemach habe – geweint habe, todes Ängste durchgestanden habe, gedacht habe ich wäre langsam balabala (aber tief im inneren wusste, das es so weit nicht kommen wird) geschah was wundebares. Zuerst fühlte ich mich wie wenn ich getrunken hätte oder Joint geraucht hätte. Aber es war nicht so verschwommen, es fühlte sich viel klarer. Und ich fühle mich jetzt selber viel tiefer, obwohl ich auf einer Art irgendwie doch höher stehe. Tiefe innere Frieden gemischt mit aufregung als ob es jeden Moment passieren kann, dass es noch was wundebareres passiern wird. Und ich habe die Gewissheit das es tatschätlich so kommt. Und ich fühle mich einfach wunderbar, milde gesagt! Obwohl mir zwischendurch mein Hirn Strich durch die Rechnung macht und versucht mich „runter“ zu holen. Aber jedes mal wenn er das tut habe ich das Gefühl, dass es danach noch eine Stufe höher geht. Also würde ich sagen, habt alle Vertrauen, nach dem Sturm kommt der Sonnenschein, der irgendwann mal für immer bleibt. Lass alles negative durch euch hindurch ziehen ins Niemansland, nur das positive bleibt hängen. Zumindestens ist das meine Erfahrung!
    Ich liebe euch alle und alles was ist!!! 🙂

  9. Hmmm alles komische synthome .und sind für mich eher anzeichen davür das diese leute es nicht richtig machen oder richtig leben .aufsteigsynthome sind schwingende elektronen im körper ( chi )die durch diene wirbelsäule fließe wirbel zurecht rutschen lassen und heilen können .das sich endmateriaklisieren .jesus heilkraft .das sind aufstiegs synthmoe vom körper .das hier sind auch aufstiegssymthome .. aber naja ich würde sie eher fasten synthome nennen für diejenigen die gerade ganz am anfang sind .. und sich gerade erst mit der materie befassen .wenn ihr wirklich liebe und Licht verstanden habt , dann habt ihr keinerlei krankheit noch schlechte tröume noch schwäche gefühle oder sonst was . und dann wenn man sich auch noch mit heilkraft chi etc befasst ( war auch im shao tempel davür gewesen ) dann kommen synthome die aufgrund gottes und seinem licht durch den heiligen geist durch euch zu fließen beginnen und eure membranen durchfließen und du sie spürst wie sie durch jedes gelenk ohne es zu bewegen durch ploppen und genügsam langsam durch knacken . muskel zerrungen entheddern durch die bloße aufmerksamkeit und dass dahin leiten dieser allmächtigen rkaft . heilung macht gott .. erfahren kanns jeder . es geht soweit das sich sogar im gehirn spürbar sachen durchrutschen du spürst elektrizität am dritten auge kommt sogar ne beule jetzt schon . sie werden beansprucht und wachsen wieder . also ja das hier sind für mich alles krankheiten durch noch nciht ganz soweitem verständniss .. also das ist wirklich sehr 3 dimensional hier was hier beschrieben wird ^^ das sind für mich fasten synthome und nicht die großen aufsteigssynthome ^^ameen assalamaleikum hari om hare krshna glück segen erkenntniss und weitergehen wünsch ich euch .

  10. Es tut so gut, dies hier alles zu lesen und somit irgedwie „einordnen“ zu können. Der Verstand ist wieder mal beruhigt und man kann loslassen. Ich beobachte seit Jahren solche Symptome bei mir. Der Verstand sucht dann krampfhaft nach Antworten, habe ich nun dies oder jenes, Vitaminmangel, Rheuma oder was ist da los??? Kaum habe ich wieder einen Text zu den Aufstiegssymptomen gelesen, ist alles klar und…..ich lasse los, mit dem positiven Effekt, dass die Symptome verschwinden.

    Das Allerwichtigste zur Zeit ist für mich die Meditation. Da verbinde ich mich mit der Erde und dem Himmel, bin hier und gleichzeitig dort. Ich habe auch lange Zeit damit gehadert, dass ich mich täglich mit „tiefer“ schwingenden Menschen und Situationen „herumschlagen“ muss. Da ich aber absolut keine Lust habe, in finanzielle Schwierigkeiten zu kommen, habe ich in meinem Job irgendwie durchgehalten.
    Daneben besuchte ich gleichzeitig Seminare, lernte dies und jenes kennen, was mir auf meinem Weg sehr viel brachte und meine Neugier gleichzeitig befriedigte.

    Heute bin ich irgendwie überall gleichzeitig hier und dort. Auf dem Job kommen immer mehr Kolleginnen und Kollegen zu mir und suchen das Gespräch. (Es geht nicht mehr lannge und ich bekomme meinen Gesprächstherapieraum, ist nur ein Witz, aber wer weiss?). Ich spüre auch immer extrem viel Hilfe von Oben. Gewisse Situationen erlebe ich, auch auf der Arbeit, einfach nicht mehr. Es ist, als ob ich vor zu viel Stress quasi verschont bliebe. Komme ich trotzdem ab und zu in eine Extremsituation (ich arbeite im OP in der Herzchirurgie) werde ich wie „hindurchgeleitet“, als ob mir Jemand zur Seite stünde, was durchaus möglich ist!)
    Ich bin heute nicht mehr der Meinung, dass ich alles aufgeben muss, um „weiter“ zu kommen, im Gegenteil. Wenn ich in der Mitte bin, dann komme ich mit allem klar, auch mit meinen Mitmenschen, die zum Teil vielleicht dort stehen, wo ich vor ein paar Jahren war! Im Nachhinein fände ich es nicht mehr gut, mich von allen und allem zurückzuziehen. Es gibt so viele Menschen, die zur Zeit nicht wissen, was geschieht. Oft genügt ein kurzes Gespräch um Jemandem etwas Mut zu machen.
    In diesem Sinne….verkriecht Euch nicht!!!
    Love Regula

    • Liebe Regula,
      es ist halt ein Unterschied, ob einem der Job gefällt, oder eben nicht. Wie ist das Betriebsklima, wird man anständig bezahlt, bekommt man auch Anerkennung,…?!?!?!
      Mich hat mein letzter Job und Chef krank gemacht, beziehungsweise mein Körper und meine Seele währten sich „endlich“!
      Das Wort „Job“ sagt ja schon viel aus, früher hieß es Beruf, kommt von Berufung. Heute ist es meist nur noch Geld verdienen, ein Job eben!!! 😦
      Ich bin nun gerade auf Sinnsuche, was ist meine Gabe, meine Berufung?!?!
      Wie ich so bei meinen Freunden und Bekannten, in der Umgebung, im Internet, und so weiter höre, haben viele im Moment keinen Spaß mehr an ihrem JOB!
      Viele werden krank, ihr Körper und ihre Seele währen sich!!!
      Man muss sich auch nicht zurückziehen beziehungsweise einsperren, ich gehe täglich 1 Stunde im Wald spazieren, fotografiere sehr viel, gehe abends weg mit meinen Kumpels, schaue mir das wunderschöne Deutschland an,……
      Ich versuche diese Zeit zu genießen, ist mit diesen Schmerzen nicht immer ganz einfach, aber wenn man weiß woher sie kommen…
      Außerdem freue ich mich auch sehr über die positiven Dinge, das Bekommen von Fähigkeiten wie Aura lesen, Öffnung drittes Auge, und so weiter…

      Also mir wäre es am liebsten, wenn dieses Sklaven- und Geldsystem zusammen brechen würde!!!
      Trotzdem wünsche ich dir natürlich weiterhin viel Spaß bei deiner Berufung, wenn es sie ist, jedenfalls machst du ja einen sehr wichtigen Job!!!

      Liebe Grüße
      Schmetterling

  11. Ich liebe Euch, haltet durch! Namaste.

  12. Seit Jahren tritt bei mir gelegentlich ein Symptom auf, was ich bisher kaum beachtet habe. Beim Schreiben beginne ich ein Wort mit dem zweiten Buchstaben dieses Wortes, oder eine mehrstellige Zahl mit der zweiten Ziffer. Ist vielleicht einfach Schusseligkeit. Aber es wurde oben im Bericht erwähnt.

    Liebe Grüße, Erik

  13. Wahnsinn! Das ist für mich DER Beitrag!
    Habe fast alle Punkte der Liste in den letzten Monaten durchgemacht/mache sie grade durch…
    War schon total verzweifelt, da mir kein Arzt helfen konnte, kein Medikament, kein Heilmittel, keine Heilmethode, nichts und niemand… 😦

    Soviel Zufall kann nicht sein! Vor allem war ich vorher körperlich fast immer gesund!
    Nun ist mir soooooo vieles klar geworden, heute ist glaube ich der wichtigste Tag meines Lebens, zumindest bisher 😉
    Ich denke, ich habe die dritte Dimension verlassen beziehungsweise bin im Übergang…

    Namasté

    PS: Ich erwarte schon mit Spannung den dritten Teil, endlich lese ich hier Dinge mit denen ich auch was richtiges anfangen kann und dir mir so VIEL Mut machen! ❤

  14. Danke noch einmal für die Auflistung der Aufstiegssymptome, einige von ihnen hatte ich noch nicht dem Aufstieg zugeordnet, doch fast jedes Symptom schon durchgemacht. Mit dem Wissen darum sind die Schmerzen und sonstigen Erscheinungen leichter zu ertragen, ansonsten wäre ich wohl bei schlimmen Schwindel und niedrigen Blutzuckerattacken bei der Schulmedizin vorstellig geworden. In besonders schlimmen Phasen habe ich versucht, mich immer besonders zu erden, d.h. nicht nur in Gedanken verwurzeln, sondern raus in die Natur und auf den Boden gelegt bzw. an meine Lieblingsbäume gesetzt. Das hilft gut und schnell und dies ist meine favorisierte Vorgehensweise, wenn es mal wieder heftig wird. Diese fast täglich auftretenden Phasen von „weder hier noch da“, diese Zwischendimensionen, erfordern allerdings – vor allem auf Arbeit – viel Energie, um wieder „hinein- oder hinabzusteigen“ in die alte Dichte und das ist unangenehm. Das sehen von Schatten oder Wesen fing bei mir 2011 an und gehört zum Alltag dazu, ebenso die „Energiefäden- oder pünktchen“. Das „Heraustreten“ aus dem Körper, wenn man das mal so beschreiben kann, ist vor allem allein in Natur sitzend ein absolut tolles Erlebnis, es ist für mich das Einssein mit allem und gibt sehr viel Kraft und Energie.
    Trotzdem lebe ich ansonsten das 3D-Leben mit Brotjob, einem Alltag mit Familie, der manchmal sehr fordert, versuche das Licht weiter zu tragen, aber oft möchte ich davon weg, oft habe ich nur noch die Sehnsucht nach meinem wahren Zuhause in mir und der Alltag nervt mich unendlich und ich empfinde das alles als so sinnlos und komplett bescheuert. In solchen Momenten muss ich mich immer wieder zur Ordnung rufen, dass ich nicht für umsonst genau jetzt hier bin, dass ich eine Aufgabe hier habe und das ich auch hier bin, um zu genießen und all die vielen Veränderungen ein stückweit miterleben zu können. Und es hat sich schon enorm viel getan. Das wissen wir und es wird sich noch immens viel mehr ändern bis das Goldene Zeitalter tatsächlich manifestiert ist.
    Deshalb – halten wir die Aufstiegssymptome weiter aus und lassen wir unser Licht weiter strahlen.
    Licht und Liebe
    Eure Anu

  15. Es ist ungemein beruhigend, das alles zu lesen! Danke dafür. Da habe ich eine ganze Menge wiedergefunden 🙂
    Im Gründe ist das alles eine ganz spannende Angelegenheit – vorausgesetzt, man WEISS es diesem Prozess zu zuordnen. Dann kann es manchmal durchaus lustig sein. Es gibt bei mir Tage, da erscheinen mir bekannte Orte, Situationen, Gespräche, als würde ich als Beobachter einen unbekannten Film anschauen oder einen Traum träumen. Alles erscheint neu und fremd. Manchmal weiß ich sogar minutenlang Sekunden vor dem Geschehen, was passieren und gesagt wird. Ähnlich einem de ja vu. Auch habe ich schon mir vertraute Menschen nicht wiedererkannt. Die ersten Male beängstigend. Der zeitweise auftretende Drehschwindel fängt sogar an, mir zu gefallen 🙂
    Es gab Momente in den letzten fünf Jahren, da bekam ich aus dem Stand – völlig unerwartet und ohne erkennbaren Grund Weinkrämpfe, stundenlang. Manchmal bin ich deshalb nachts aufgewacht. Habe nicht erahnt, dass ein Mensch einen so grossen Schmerz und eine so tiefe Trauer empfinden kann! dabei ‚wusste‘ ich nicht einmal, warum. In diesem Leben gehörte das ganz sicher nicht zu mir. Danach Erschöpfungsschlaf und einen großen Frieden gepaart mit Kraft. Das und vieles mehr hat mich in dem ‚3D Hamsterrad‘ so an den Rand gebracht, dass ich mich entschieden habe, dort auszusteigen. Ich konnte und wollte diesen Irrsinn nicht mehr länger mitmachen, sah keinen Sinn mehr darin, mich bis zum Kranksein zu verbiegen. Auch wenn ich deshalb materiell am gerade noch machbaren schramme und das Verständnis meines unmittelbaren Umfeldes deutliche Grenzen zeigte. Meine innere Triebfeder zeigt mir den richtigen Weg – das war alles, was ich deutlich wahrnehmen konnte. Und es bestätigt sich. Dies alles war nötig und setzt mich heute in die Lage, mir und meinen Mitmenschen mit viel Liebe, Wahrhaftigkeit, Freude, Verständnis und enorm viel Geduld zu begegnen. Dafür danke ich.

    Langsam erschließt sich mir immer mehr. Warum etwas geschieht. Und IST, wie ES IST. Auch halte ich es für schwierig, die richtigen Menschenworte für derartiges zu finden. Denn es geschieht einfach, nonverbal. Keiner kann den eigenen Flow einem anderen Wesen transportieren, es sei denn, das Wesen IST in genau dieser Energie. Dennoch können Worte helfen – dergestalt, das sich ein anderes Wesen darin findet. Das ist sehr wertvoll, gerade JETZT. ALLE Menschen wollen und brauchen Unterstützung, im Wahrgenommensein. Es fühlt sich sehr schön und herzenswarm an, diesen Blog zu WISSEN zum Beispiel. Eure Arbeit, ihr Lieben Blogger und Poster ist Hingabe an die Menschen. Respekt und großen Dank dafür.
    In LIEBE, Regia

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: