6 Kommentare

Keine Angst

sophia-love-logo

(Wiedereingestellt vom 29. Februar 2012)

Damit Deine Träume in Erscheinung treten – müssen deine Träume zu einem einzigen Fokus gebündelt werden. Dieses Leben hat so lange innerhalb der Polarität existiert, dass das Denken aus diesem Fokus heraus zu nehmen, einiges an Aufwand erfordern wird. Beharrlichkeit ist gefragt. Glaube und Absicht sind der Prozess. Als Volk bewegen wir uns aus der Polarität hinaus und in die Einheit hinein.

Dieser Prozess trennt scheinbar unser Denken, aber was tatsächlich geschieht ist eine Art “Filtern”. Einheit bedeutet nicht, dass wir alle gleich aussehen, uns gleich kleiden und gleich handeln werden. Einheit ist die Realisierung unserer Göttlichkeit, die Akzeptanz und Nutzung des Einen Gedanken, welcher unser aller Ursprung ist; ein Verständnis der Macht, welches uns als Kollektiv innewohnt. Es ist die Einheit, die der Trennung gegenübersteht.

Wir treten aus einem Bewusstsein heraus, welches Gedanken wie “mehr”, “besser als”, und “verdient” akzeptiert und danach arbeitet und treten in die Gleichwertigkeit ein. Wir sind nicht nur damit einverstanden, dass wir alle haben fließendes Wasser und Gesundheitsversorgung haben sollten, sondern wir akzeptieren keinen anderen Zustand. Wir verstehen nicht nur, dass Krieg eine selbstzerstörerische Politik ist, sondern wir weigern uns, uns daran zu beteiligen. Wir kommen auf alternative, gemeinsame Lösungen.

Unsere gesamte Existenz war so aufgebaut als ob “wir” gegen “sie” und “richtig” im Gegensatz zu “falsch” die Wahrheit war. Nie wieder. Wir begeben uns jetzt in das WIR.

So wie wir fortschreiten, werden wir die Veränderungen auf dieser physischen Ebene auch körperlich erleben. Wir werden sensibler für Energieschwingungen und sie werden uns mehr bewusst. Wir honorieren, resonieren mit und sprechen von “etwas in der Luft”. Wir beenden die Trennung unserer körperlichen Reaktionen auf das, was sich in unseren Köpfen und Herzen abspielt. Einssein ereignet sich auf einer globalen und mikroskopischen Ebene gleichzeitig.

Die OWS (Occupy Wall Street) Bewegung war vielleicht das zunächst bekannteste Beispiel für eine weltweite Vereinigung und es wird nicht die letzte sein. Während Bankmanager aus zahlreichen Ländern täglich zurücktreten, spüren wir den Wandel.

Wir tun dies. Die Überlegenheit aus Hoffnung und Glauben an unsere eigenen Fähigkeiten, ist der Kraftstoff für die Flamme. Wir bringen unsere eigene Kraft ins hier und jetzt.

Es gibt keinen Grund uns vor Dingen zu fürchten die uns bedrohlich oder fremd erscheinen mögen. Wir haben die Kontrolle und unser Weg zu einer einheitlichen, gegenseitig wohlwollenden Zukunft ist gesichert. Der Ball rollt, er kommt in Fahrt, und wir sind nicht mehr aufzuhalten.

Ankündigungen von Störungen und Wechsel in der Führung und Methodik gehören zu diesem Kurs für den wir uns entschieden haben. Mit Panik und Angst ist uns nicht gedient. Was uns bei diesem Übergang hilft, ist ein offenes Herz und die Akzeptanz des anders seins. Wir schreiten zusammen in ein neues Bewusstsein. Wir erschaffen eine neue Welt. Dies mit der Liebe in unseren Herzen tun, wird uns schnell in das Leben von dem wir bisher nur zu träumen gewagt haben, voranbringen.

Wenn wir verstehen, dass Veränderungen am Horizont stehen, können wir beruhigt die Aussicht genießen. Unsere Umgebung mag sich verändern und anders aussehen und doch bleibt uns in unserem Inneren alles erhalten. Wir sind Liebe.

Wir sind göttliche Meister die sich entschieden haben und auserwählt wurden hier zu sein, um diesen Wandel zu begünstigen. Wir fangen gerade erst an unsere individuelle und kollektive Kraft zu erkennen.

Fokus und zielgerichtete Aufmerksamkeit auf das Endergebnis sind unsere Werkzeuge. Sehe die Welt nach der Du verlangst und bewahre dieses Bild als Hintergrund für alle Deine Aktivitäten. Du bist Liebe und die Größe deiner Wahrheit strahlt aus Dir heraus, wenn Du selbstsicher, liebevoll, großzügig, freundlich und expansiv bist.

Negative Propaganda und vorübergehende Notlagen haben auf einen wie Dich keinen Einfluss mehr. Du bist jenseits der Manipulation. Dein Licht erleuchtet den Weg auf dem wir sind.

Wir sind Diejenigen, auf die wir gewartet haben.

~Sophia

Übersetzung: meadowchild

Originaltext: http://www.americankabuki.blogspot.de/2013/03/no-fear.html

6 Kommentare zu “Keine Angst

  1. Hallo.Möchte dasVATERUNSER im Urtext mitteilen:Unser VATER,der DU bist im Himmel,geheiligt werde DEIN Name,DEINE Geisterwelt komme zu uns.DEIN Wille geschehe im Jenseits und im Diesseits,gib uns heute das Brot für den folgenden Tag,vergib uns unsere Sünden,mehr als wir denen vergeben,die sich gegen uns versündigt haben.Und laß uns nicht los von DEINER Hand,damit wir nicht der Vesuchung zum Opfer fallen,sondern befreie uns von dem Bösen.-AMEN.Wünsche allen viel Licht und LIebe.Alaoh

    • Fuer mich ist es Vater/Mutter unser im Himmel, geheiligt werde Euer Name, Euer Reich komme, Euer Wille geschehe…, denn Gott, urspruenglich Elohim ist maennlich und weiblich zugleich und nur wenn wir beide (in uns) ehren gelangen wir zur Ganzheit

  2. `Occupy Wall Street`, ebenso wie Greenpeace und Amnesty International
    sind leider von den dunklen Rädelsführern gegründet worden, um uns vor-
    zugaukeln, wir hätten Gruppierungen, die unsere Interessen vertreten.
    `Occupy WS` ist gegründet worden mit dem Ziel, die Aktiven dort zu Gewalt
    herauszufordern, und den Aufstand dann blutig niederzuschlagen, als
    Mahnung an alle, daß es keinen Weg gibt, sich `ihrer` Herrschaft zu wider-
    setzen. Gott sei es gedankt, daß die Menschen friedlich blieben.
    Also aufpassen, welcher Gruppierung man sich anschließt, um unsere
    Sehnsucht nach Liebe und Freiheit endlich in diese Welt zu bringen!

    • Das ist richtig, darüber haben wir auch auf WSE berichtet.

      Der Unterschied zu Vergangenheit ist; diese „Bewegungen“ wurden von langer Hand geplant. In dem Plan der Gegenseite war nicht vorgesehen, dass das Bewusstsein der Menschen sich hebt. Sie waren regelrecht überrascht, dass die überwiegende Mehrheit der Ocupy Wallstreet Teilnehmer sich von jeglicher Gewalt fern hielt.

  3. Danke, das ist wahnsinnig gut.
    Ich bekam Gänsehaut beim lesen.
    Vor allem bei den letzten drei Absätzen.
    Und dann auch noch der Satz:
    „WIR SIND DIEJENIGEN, AUF DIE WIR GEWARTET HABEN“.
    So sei es, so ist es.
    Alles Liebe
    Georg

  4. Danke für diese Frohe Botschaft!!!
    in Liebe<3<3<3

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: