5 Kommentare

Inspirierende Worte

inspirationam 14.04.2013 auf http://removingtheshackles.blogspot.ca

Übersetzung: WSE

Ich möchte mit euch ein paar inspirierende Worte teilen, die mir im Lauf der letzten Tage zugesandt wurden.

Heather: Es hat begonnen… SEID euch dessen, was ihr SEID und TUT, sehr bewusst….

Stellt euch die letzten Szenen des LETZTEN AVATARS vor, wo dieser auf der Festungswand der Wasserstadt steht und DIE Tsunami-Welle aufsteigen lässt, die majestätisch über den Kriegsschiffen hängt… um die Macht zu zeigen, die IST… und wie sich dann die Welle wieder schließt und zurückzieht… AN DIESEM KREUZUNGSPUNKT STEHEN WIR IM JETZT.

*****************************************************************

D: SEID EUCH ALL DESSEN, WAS IHR TUT UND SEID, SEHR BEWUSST!!!

Denkt daran, dass Gedanken Energie und Schöpferkraft sind. Worauf fokussiert ihr euch? Wohin leitet ihr eure Energie?

„Ihr müsst der Wandel sein, den ihr in der Welt zu sehen wünscht“ … Das ist genau jetzt von allerhöchster Bedeutung.

*****************************************************************

Gerade per Email erhalten:

Letzte Nacht kam mir ein Gedanke, und ich fühlte mich angeleitet, ihn aufzuschreiben. Ich behaupte nicht, dass das von mir stammt, aber ehrlicherweise muss ich sagen, dass es aus meinen Fingern kam.

Die gesamte Existenz ist ein und dieselbe Wesenheit, die alles was ist aus allen möglichen Perspektiven heraus erfährt. Am Anfang war die Leere. In der Leere enthalten waren Energie, Chaos und Zufall. In der Wahscheinlichkeitsmatrix enthalten war ein Weg der Kohärenz innerhalb der Energie. Ein einziges Vorkommen von Kohärenz innerhalb des wirbelnden Energiechaos’ der Leere erschuf Bewusstsein.

Ein einziges Bewusstsein innerhalb der Leere.

“Was ist es?”

“Ist es alles, was es gibt?”

„Ist dies das Ausmaß, die Tiefe und die Weite von Erfahrung?“

Möglichkeiten des Erfahrens entstanden nur um des Erfahrens willen. Möglichkeit wurde zu Wahrscheinlichkeit, und mit der Ausdehnung der Erfahrung wurde wahrscheinlich, was zuvor möglich gewesen war.

“Was, wenn es zwei gibt?”

Als die Erfahrung sich ausdehnte, erkannte das Bewusstsein, dass es noch viel mehr Perspektiven der Erfahrung geben kann, wenn man die Möglichkeit von mehreren Bewusstseinen zulässt, die den Akt der Erfahrung teilen.

Die Gesamtheit des Erfahrenen, welche irgendwann einmal zum Einen Einzigen Bewusstsein zurückkehrt.

Von der Aufteilung hin zur Stille der Schöpfung, erfahren sowohl als Akt als auch als Beobachter, kann das EINE nun das Erfahrene vollständig begreifen.

„Es ist Zeit für eine neue Erfahrung.“

Ich, als das eine erste einzige Bewusstsein, weise Schmerz und Leid zurück.

Ich, als das eine erste einzige Bewusstsein, weise Mangel, Gier und Hass zurück.

Ich, als das eine erste einzige Bewusstsein, weise Angst zurück sowie alles, was Angst erzeugt.

Ich, als das eine erste einzige Bewusstsein, wähle Liebe in der gesamten Schöpfung.

Ich, als das eine erste einzige Bewusstsein, wähle die Erfahrung von Freude in der gesamten Schöpfung.

Und so ist es.

Fühlt euch frei, dies zu teilen.

John.

*******************************************************************

Unsere Größte Angst — Marianne Williamson

Wovor wir uns am meisten fürchten, ist unser Licht – nicht unsere Dunkelheit.

Unsere größte Angst ist nicht, dass wir ungeeignet sein könnten.

Unsere größte Angst ist, dass wir über alle Maßen mächtig sind.

Wovor wir uns am meisten fürchten, ist unser Licht – nicht unsere Dunkelheit.

Wir fragen uns: Wer bin ich schon, dass ich

brilliant

umwerfend

talentiert

und großartig sein könnte?

Aber eigentlich muss es heißen:

Wer bist du, dass du es nicht sein könntest?

Du bist ein Kind Gottes.

Deine Bescheidenheit dient der Welt nicht.

Es liegt nichts Erleuchtetes in der Selbstentwertung

nur damit andere sich in deiner Gegenwart nicht unsicher fühlen.

Wir wurden geboren,

um den Glanz Gottes zum Ausdruck zu bringen

den wir in uns tragen.

Er ist nicht nur in einigen von uns; er ist in allen.

Und indem wir unser eigenes Licht erstrahlen lassen,

geben wir unbewusst anderen Menschen die Erlaubnis

dasselbe zu tun.

Sobald wir uns von unserer Angst freigemacht haben,

befreit unsere Gegenwart automatisch andere.

—Marianne Williamson

5 Kommentare zu “Inspirierende Worte

  1. Hallo.Danke für die hervorragenden Ansichten.Auch die Freien Energie-Maschinen und die Anti-Gravitations-Flugscheiben sind so einfach aufgebaut,daß sich der einfache Erfinder oder Mechaniker wahrscheinlich einmal vorkommen wird,als ob er ein meterdickes Brett vor dem Kopf gehabt hat.Man muß nur einmal die Naturgesetzmäßigkeiten,die Erdrotation,,die Maßeinheiten und die Verhältnisse in den Atomen und den Planeten zueinander anschauen,um hinter das Geheimnis zu kommen.Die Zeit ist reif dafür.Menschen ,die denken es würde sich erst später etwas verändern,behindern uns.Raus aus der Opferrolle und rein in die Meisterrolle.Dienst an den anderen,Liebe,Vergebung und Freiheit sind der Weg,auf dem die Realität am besten funktioniert….Wünsche Frieden im Kosmos und allen viel Licht und Liebe

  2. Ja, es hat begonnen, für die feinfühligen Menschen unter uns es ist es deutlich zu spüren.
    Vielen Dank an Dich Océane und an dich, Crae´dor.
    Ihr leistet für viele Menschen sehr hilfreiche Arbeit und eure Themenauswahl ist stets ohne Verurteilung für die Vergangenheit, verankert mit dem Sein im Jetzt und immer mit dem Blick in eine wundervolle Zukunft verknüpft.
    Jetzt kommt es auf die Reinheit unserer Gedanken und Emotionen an. Jetzt erreichen wir die Kraft, um die Veränderungen zum Leben zu erwecken, die wir angestrebt haben.
    Ich möchte Euch zur Visualisierung, zur Schöpfung über Gedanken mit deren Emotionen und deren Reinheit etwas mitteilen.

    Wie den meisten erwachten Menschen bekannt ist, erschaffen wir mit Gedanken, dazugehörigen unterbewussten Reaktions- und Verhaltensmustern und den daraus resultierenen Emotionen eine elektromagnetische Schwingung, die von uns über unser Herz in das göttliche Feld gegeben wird, dort mit der passenden Schwingung aus verschiedenen Möglichkeiten in Resonanz geht und sich als erlebte Wirklichkeit bei uns wieder erfahrbar gestaltet. (Wobei wir die Quelle und das Feld auch gleichzeitig SIND.)

    Um eine saubere Schöpferkraft zu erschaffen, kommt es darauf an, zuvor seine unterbewussten Verhaltensmuster bei immerwährender Beobachtung durch das eigene Bewusstsein (was wir ja sind) zu überprüfen und ggf. zu verändern.

    Reine Gedanken enstehen aus der Verbindung mit dem SEIN ansich, durch Meditation, Konzentration oder durch innige Verbindung zur Natur, hauptsächlich jedoch durch innere Stille. Aus der inneren Stille heraus entstehen kraftvolle Gedanken, die man in einer Visualisierung sehr stark mit Emotionen „aufladen“ kann. An diesem Punkt sind wir unserer Essenz sehr nah.

    Jetzt kommt das, woran die meisten nicht denken: Wir leben hier in der Dichte der Dualität, wir können schon aus physikalischer Sicht stets beide Varianten erschaffen, das von uns „gewollte“, aber auch das „ungewollte“. Es geht um den Gedanken hinter dem Gedanken. Es geht gar nicht anders. Es kommt ledglich darauf an, die Kraft der resultierenden Emotion zu lenken.
    Das, was wir anstreben, entsteht aus der Reinheit der Gedanken. Es bleibt solange rein und sauber, bis sich der Verstand mit „einschaltet“ und über das Gedachte / Visualisierte anfängt nachzudenken.
    Eine mit Emotionen geladene Visualisierung läuft also folgendermaßen ab. Wir gehen in die innere Stille, erschaffen den gewünschten Gedanken, laden ihn mit Hilfe von Visualisierungen, Gefühlen, iMAGIEnation auf und senden diese Emotion ins Feld.
    Aber sei dabei Bewusst anwesend, denn nach einiger Zeit wird sich der Verstand einschalten und versuchen, die Visualisierung in Frage zu stellen, sie zu durchdenken und mit ihr alle möglichen Varianten „durchzuspielen“.
    Wer jetzt nicht STOPP sagen kann, der erschafft auch die 2. Hälfte der Dualität, aus dem Verstand heraus, dem „niederen“ Selbst, den sogeannten Ausgleich der Dualität. Es entsteht dann eine Emotion, die der vorhergehenden gewollten Emotion entgegenwirkt.
    Was können wir tun? Es ist ganz einfach. Wir koppeln das höhere Gedankengut, welches aus unserer Quelle stammt und rein ist, von dem niederen Gedankengut, welches vom konditionierten Verstand herstammt ab. Wir unterstützen emotional nur den von uns bewusst gewünschten Teil.
    Wir müssen schnell und kraftvoll träumen, wie es Anastasia sagt. Wir sollen mit Leichtigkeit bitten, so wie es Jesus sagt und wir sollen so beim Universum bestellen, als würden wir ein Essen bestellen, wie es Bärbel Mohr getan hat.
    Gedanke – Visualisierung – Emotion – Loslassen (nicht mehr darüber nachdenken). Das ist die Wahl, die wir wahrnehmen können.

    Eine einfache Methode ist die, dass wir nach einer für uns „positiv“ beurteilten entsendeten Emotion uns sofort mit einem anderen Thema beschäftigen, um den Verstand abzulenken.

    Anders verhält es sich bei der bewussten Beobachtung als „negativ“ bewerteter Gedanken. Diese MÜSSEN wir gezielt ansehen, die Ursache der Angst erkennen und damit erschaffen wir den „positiven“ Aspekt dieser Schwingung der Dualtität. Wir lösen den negativen Aspekt dadurch auf, dass wir den positiven Gegenpart bewusst erschaffen.

    Trotzdem ist unser Verstand ein Teil von uns, den wir nicht ablehnen sollten. Er ist in vielerlei hinsicht sehr hilfreich, aber er stellt unser niederes Selbst dar. Um die Welt zu verändern, müssen wir unseren Verstand annehmen und als das nutzen was er ist – ein Werkzeug. Sobald wir ihn aber nicht benötigen, sollten wir ihm und seinen Gedanken keine Emotionale Energie zur Verfügung stellen.

    Probiert es aus – es funktioniert.

    In Liebe zu ALLEM, Sven

    • Lieber Sven,
      vielen Dank für Dein Kommentar und Deine erkenntnisreichen Ausführungen.
      Ich kann nur eins sagen. Wir schwingen auf der gleichen Frequenz. Dem möchte ich nichts hinzufügen. ES IST.
      Danke

    • Lieber Sven,

      Herzensdank für Deine Worte, die mich tief berühren und alles 1:1 bestätigen. Mit einer liebevollen Umarmung,

      Océane

  3. Hallo ihr lieben danke<3
    Gefällt<3
    WIR sind MACHTvolle WESEN!
    BEWUSST in LIEBE SCHÖPFEN<3

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: