5 Kommentare

Charlie Chaplin: Selbstliebe

Charlie Chaplin, für mich eines der ganz großen Herzen des letzten Jahrhunderts, über Selbstliebe.

Er hat uns nicht nur zum Lachen gebracht – er bringt auch unser Herz zum Lächeln.

Danke, Charlie! ❤

Video in Deutsch.

5 Kommentare zu “Charlie Chaplin: Selbstliebe

  1. Ich erlaube mir, noch eigene Interpretationen und Ergänzungen aufzuführen:

    Als ich mich selbst zu lieben begann,
    habe ich verstanden,
    dass ich immer und bei jeder Gelegenheit,
    zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin,
    dass ich in Sicherheit bin und geführt werde von meiner Seele.
    Von da an konnte ich ruhig sein.
    Heute weiß ich: Das nennt man ‘VERTRAUEN’.

    Als ich mich selbst zu lieben begann,
    habe ich aufgehört,
    mich nach einem anderen Leben zu sehnen
    Denn meine Seele hat sich diese Erfahrungen ausgesucht, damit ich wachsen und mein wahres Selbst erkennen kann.
    Heute weiß ich, das nennt man DEMUT.

    Als ich mich selbst zu lieben begann,
    da erkannte ich,
    daß mich mein Denken unglücklich machen kann,
    aber meine Gefühle meinen Herzensweg erkennen lassen!
    Der Gefühlsbarometer ist dem Verstand ein wichtiger Partner.
    Das ist meine HERZVERBINDUNG.

    Als ich mich selbst zu lieben begann,
    habe ich entdeckt, dass ich an einem Ort des Friedens,
    der Ruhe und der bedingungslosen Liebe bin.
    Das alles perfekt ist, so wie es ist.
    Ich habe erkannt, dass ich nur BEWUSSTSEIN bin und nicht
    meine Handlungen, nicht meine Gedanken ….
    Das nenne ich WEISHEIT.

    Wenn ich mich selbst liebe,
    kommt die Liebe 1000-fach zurück, weil es ein Gesetz des
    Universums ist.

    • Liebe Julia, auch dir vielen Dank für deine „Erweiterungen“ 🙂 Den Weg in andere Bereiche findet man nur, wenn man in sich geht und sich von der äußeren Welt auch mal lösen kann.

      Dazu möchte ich dir noch einen Satz von Eckhart Tolle mitgeben, der aus dem Buch „Stille Spricht“ stammt.

      „Wenn du die Berührung mit der inneren Stille verlierst, verlierst du den Kontakt mit dir selbst. Wenn du den Kontakt mit dir selbst verlierst, verlierst du dich in der Welt.“

      Licht und Liebe, Sven

  2. als ich mich selbst zu lieben begann

    Als ich mich selbst zu lieben begann,
    habe ich verstanden,
    dass ich immer und bei jeder Gelegenheit,
    zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin
    und dass alles, was geschieht, richtig ist –
    von da an konnte ich ruhig sein.
    Heute weiß ich: Das nennt man ‚VERTRAUEN‘.

    Als ich mich selbst zu lieben begann,
    konnte ich erkennen,
    daß emotionaler Schmerz und Leid
    nur Warnung für mich sind,
    gegen meine eigene Wahrheit zu leben.
    Heute weiß ich, das nennt man ‚AUTENTHISCH-SEIN‘.

    Als ich mich selbst zu lieben begann,
    habe ich aufgehört,
    mich nach einem anderen Leben zu sehnen
    und konnte sehen, daß alles um mich herum
    eine Aufforderung zum Wachsen war.
    Heute weiß ich, das nennt man ‚REIFE‘.

    Als ich mich selbst zu lieben begann,
    habe ich aufgehört,
    mich meiner freien Zeit zu berauben
    und ich habe aufgehört,
    weiter grandiose Projekte für die Zukunft zu entwerfen.
    Heute mache ich nur das, was mir Spaß und Freude bereitet,
    was ich liebe und mein Herz zum Lachen bringt,
    auf meine eigene Art und Weise und in meinem Tempo.
    Heute weiß ich, das nennt man ‚EHRLICHKEIT‘.

    Als ich mich selbst zu lieben begann,
    habe ich mich von allem befreit,
    was nicht gesund für mich war,
    von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen
    und von Allem, das mich immer wieder hinunterzog,
    weg von mir selbst.
    Anfangs nannte ich das ‚GESUNDEN EGOISMUS‘,
    aber heute weiß ich, das ist ‚SELBSTLIEBE‘.

    Als ich mich selbst zu lieben begann,
    habe ich aufgehört,
    immer recht haben zu wollen,
    so habe ich mich weniger geirrt.
    Heute habe ich erkannt,
    das nennt man ‚DEMUT‘.

    Als ich mich selbst zu lieben begann,
    habe ich mich geweigert,
    weiter in der Vergangenheit zu leben
    und mich um meine Zukunft zu sorgen.
    Jetzt lebe ich nur mehr in diesem Augenblick,
    wo ALLES stattfindet.
    So lebe ich heute jeden Tag und nenne es ‚BEWUSSTHEIT‘.

    Als ich mich selbst zu lieben begann,
    da erkannte ich,
    daß mich mein Denken armselig und krank machen kann,
    als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte,
    bekam der Verstand einen wichtigen Partner.
    Diese Verbindung nenne ich heute ‚HERZENSWEISHEIT‘.

    Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen,
    Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen zu fürchten,
    denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander
    und es entstehen neue Welten.
    Heute weiß ich, DAS IST DAS LEBEN!

    (dieser Text wird vielfach Charlie Chaplin
    an seinem 70.Geburtstag am 16.April 1959 zugeschrieben )

    • Vielen Dank für DEINE schriftliche Ausführung. Wollte mir das sowieso notieren, weil es hilft, spirituelle Texte oft zu lesen.
      In meiner Handtasche sind immer Notizen, die ich sofort inspiziere, wenn ich „abgelenkt“ bin.
      Also, vielen Dank 🙂
      Danke an alle(s), das uns hilft, unser wahres Selbst zu erkennen und zu leben: 🙂

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: