Ein Kommentar

Chaos bei Konsulaten und Vatikan, nachdem HSBC ihnen aufträgt, sich nach einer anderen Bank umzusehen

http://www.thisismoney.co.uk/money

Übersetzung: Crae´dor

Diplomaten in London befinden sich im Chaos, nachdem die größte britische Bank HSBC sie als Kunden hinausgeworfen und ihnen 60 Tage gegeben hat, um ihre Konten auf andere Banken zu verlegen.

Ihre Situation wurde noch schlimmer, weil andere Banken nun zusammenrücken und es ablehnen, ihre Geschäfte anzunehmen.

Mehr als 40 Botschaften, Konsulate und Hochkommissariate sind davon betroffen. Sogar dem Vatikan wurde der Marschbefehl erteilt.

hsbc
Verwüstung: HSBCs Entscheidung, die Botschaften als Kunden hinauszuwerfen, hatte ein Chaos verursacht, weil andere Banken sich geweigert haben, ihre Geschäfte zu übernehmen.

Die päpstliche Repräsentanz in Großbritannien, die Apostolische Nuntiatur, hatte viele Jahre ihr Geld bei HSBC deponiert. Nun aber wurde ihr aufgetragen, sich eine andere Bank zu suchen.

Eine diplomatische Quelle sagte, er glaube, HSBC hatte befürchtet, vor den Botschaften bloßgestellt zu werden, nachdem sie letztes Jahr von US Behörden zur Zahlung einer Strafe von $ 2Mrd. verurteilt worden war.

Sie wurde für angebliche Geldwäscheaktivitäten verantwortlich gemacht wegen ihres Lateinamerika-Handels mit Drogenkartellen. HSBC bestätigte zu dieser Zeit, dass sie es versäumte, wirksam Geldwäsche zu bekämpfen.

Bernhard Silver, Haupt des Konsularischen Korps, der die Botschafter in UK vertritt, sagte: „HSBCs Entscheidung verursachte Verwüstung. Botschaften und Konsulate benötigen dringendst eine Bank, nicht nur um Geld für Visa und Pässe einzunehmen, sondern um die Gehälter der Angestellten zu zahlen, die Mieten, sogar Mautgebühren.“

Botschaften müssen auch Botschaftsunterkünfte bezahlen und manchmal sogar Schulgebühren für die Kinder der Diplomaten. Keine dieser Rechnungen kann beglichen werden ohne ein gültiges Bankkonto.

John Belavu, Minister der Hohen Kommission von Papua Neu Guinea, sagte: „ Wir haben alles versucht, aber die GB Banken mauern.“

Andere Botschaften sind gleichermaßen angespannt. Eine sagte: „HSBC hat uns keine wirkliche Erklärung gegeben. Sie gaben uns nur eine Frist, bis Mitte August eine andere Bank zu finden. Wir können keine finden und wir werden verrückt.“

Aus Bankenquellen ist zu hören, diplomatische Missionen gelten als ‚politisch vorgeführt‘, was bedeutet, sie sind der Gefahr der Geldwäsche ausgesetzt.

HSBC behauptet jedoch, dass ihre Entscheidung ein Teil einer Bewertung aller Geschäftskunden ist, um zu sehen, ob sie fünf Kriterien – ‚internationale Konnektivität, Wirtschaftsentwicklung, Rentabilität, Kosteneffizienz und Liquidität‘ – befriedigen.

Ein Diplomat sagte: „Wir wissen nicht mal was diese Kriterien bedeuteten.“

HSBC erklärte der „Mail on Sunday“ zu den Voraussetzungen nichts und sagte bloß: „HSBC hatte seit Mai 2011 eine wiederholende ‚Fünf-Filter-Bewertung’ angewandt, und unsere Dienste für die Botschaften bilden keine Ausnahme.“

Das Foreign & Commonwealth Office sagte, es wäre im Kontakt mit HSBC und hätte eine Anzahl diplomatischer Missionen mit Empfehlungsschreiben ausgestattet, um bei der Eröffnung neuer Bankkonten behilflich zu sein.

Die Katastrophe kommt, während HSBC sich darauf vorbereitet, morgen ihre Halbjahresbilanz offenzulegen. Es wird erwartet, dass die Gruppe in den ersten sechs Monaten des Jahres $14,6 Mrd. Gewinn erwirtschaftet hat. In derselben Zeit des letzten Jahres erwirtschaftete sie $ 12,7 Mrd.

Ein Kommentar zu “Chaos bei Konsulaten und Vatikan, nachdem HSBC ihnen aufträgt, sich nach einer anderen Bank umzusehen

  1. Ja, die „alten Regierungsfirmen“ sollten langsam begreifen, dass sie „keine Legalität“ mehr haben, seit OPPT die UCC Gesetze eingereicht hat! Sie waren keine „Volksvertreter“ sondern agierten als Unternehmen im eigenen Interesse und im Interesse einer bestimmten Hochfinanzelite! Es ist gut zu sehen, dass in einigen Bankkreisen ein tatsächliches Umdenken einzukehren scheint! Das Geld hat im Sinne der Numismatik ausschließlich im „Dienste aller Menschen“ und zum „höchsten Wohle aller Menschen“ zu stehen. Geld und Banken haben dem Wohle aller zu DIENEN, Macht und Herrschergehabe sind abzulehnen.

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: