4 Kommentare

Jeshua: Deine Eltern unterrichten

Baum 500px

Illustration: Johann Christoph Bätz

Webseite: http://www.jeshua.net/de/

Übersetzung: Johann Christoph Bätz

Audio (englisch/französisch)

Deine Eltern unterrichten

Liebe Freunde. Ich bin hier bei euch. Ich bin für eure Augen nicht sichtbar, denn ich komme aus einem inneren Raum, direkt aus dem Herzen. Fühlt meine Berührung.

Ich begrüße jeden von euch, jeden einzeln. Fühlt meine Energie, wie sie sich durch diesen Raum bewegt. Fühlt meine Umarmung, während ich eure Umarmung empfange. Wir sind Freunde, wir sind wie die Wurzeln vom gleichen Baum. Wir haben das gemeinsame Ziel, uns tief in dieser Erde zu verwurzeln und einen schönen und starken Baum zu erschaffen, der anderen Schutz und Schatten gibt.

Ich feiere den heutigen Tag mit euch. Es erfüllt mein Herz mit Freude. Wir sind eine Familie. Die spirituelle Familie zieht sich durch die Zeitalter hindurch. Sie ist nicht an Raum und Zeit gebunden. Du kannst zu jeder Zeit unsere gemeinsame Quelle, unsere gemeinsamen Wurzeln anzapfen. Denn ich weiß und verstehe, dass das Leben auf der Erde für euch einsam sein kann.

Ich sehe euren Mut. Ich liebe euch zutiefst.

Ich bin als Freund, als Bruder hier. Nicht mehr als Lehrer. Dieser Lehrer möchte ich nicht mehr sein. Es ist für euch jetzt an der Zeit aufzustehen und selbst Lehrer zu sein. Dies ist jetzt eure Aufgabe, in diesem Leben. Und diese Aufgabe bringt euch manchmal Schmerzen und Einsamkeit. Aber wenn ihr dies schafft, ein Lehrer zu werden, in dieser neuen Ära, dann gibt euch dies eine tiefe Erfüllung. Und wahrlich, es macht eure Reise auf der Erde vollkommen. Ihr selbst werdet ein großer Baum sein, der in der Erde verwurzelt ist und hoch in den Himmel reicht.

An dem Bild des Baumes werdet ihr bemerken, dass ihr allein stehst. Und weil ihr so ein großer Baum seid, braucht ihr viel Platz. Es gibt etwas, was ihr in diesem Leben lernen und akzeptieren müsst. Dass ihr als Helfer hier auf der Erde seid, um eine neue Energie hereinzubringen. Und deswegen werdet ihr oftmals nicht nach der Pfeife der Gesellschaft tanzen. Ihr erschafft neue Wege. Ihr müsst Platz schaffen, damit sich euer eigener Baum entfalten kann. Und ihr werdet alle auf Reibung und Widerstand stoßen, während ihr eure Mission erfüllt.

Lasst uns in eure Kindheit zurück gehen. Fühlt noch einmal die Schönheit und Reinheit eurer Seele, als ihr in dieses Leben gekommen seid. Eure Seele hat sich mit einem neuen Körper verbunden. Ihr habt einen Sprung ins Dunkle und Unbekannte gemacht. Wisst, dass eure Seele kein fertiges und abgeschlossenes Wesen ist. Mit jedem Sprung in ein neues Leben nehmt ihr ein Wagnis auf euch. Die Seele ist eine offene und dynamische Realität. In jedem Leben möchte es neue Gebiete erforschen.

Die Geburt eines jeden Kindes ist ein Wunder. Im größeren Zusammenhang gesehen, bringt ein Kind eine neue Energie für die Menschheit herein. Es ist nicht nur die einzelne Seele, die neues Territorium erforschen möchte, sondern die Seele möchte auch ihre einzigartige Energie zur menschlichen Gesellschaft hinzufügen. Da jedes Kind etwas Neuartiges in sich trägt, wird es von seinen Eltern und seiner Familie nicht vollkommen verstanden werden. Instinktiv werden die Eltern versuchen das Kind dazu zu bringen, sich ihrer eigenen Weltsicht anzupassen.

Eltern zu werden bringt oft ein Verantwortungsgefühl mit sich, welches mit Angst und Besorgnis vermischt ist. Wenn die Menschen Kinder haben, dann kommen oftmals psychologische Überlebensmechanismen an die Oberfläche. In gewisser Hinsicht kommen die dunklen, womit ich ihre unbewusstesten Teile meine, an die Oberfläche, während sie ihre Kinder erziehen. Sie tun dies unbewusst – nicht mit Absicht. Sie zwängen ihre Kinder in Strukturen, von denen sie glauben, dass sie richtig und sicher sind. Oft verliert sich das Kind in dieser Struktur, jedoch tief in seinem Inneren erinnert sich das Kind: “Das bin nicht ich”. Doch bevor das Kind erkennt, dass es diese Struktur loslassen, sich von ihr befreien muss, wird es Gefühle, wie Entfremdung, Einsamkeit, Verzweiflung erfahren haben.

Dies ist gewissermaßen das Schicksal eines jeden menschlichen Kindes. Und aus diesem Grund bitte ich euch darum, diesen Sprung in dieses Leben, den eure Seele auf sich genommen hat, zutiefst zu respektieren. Eure Seele war sich der Wagnisse bewusst, die damit verbunden sind, das Risiko emotional verloren zu sein und von eurer Seele getrennt zu werden. Wenn du ein Kind betrachtest, dann magst du ein unschuldiges und spielerisches Wesen sehen, aber sei dir des tiefen und oftmals schwierigen Weges bewusst, den es durchmacht. Du warst selbst dieses Kind und ich bitte euch jetzt euch mit diesem Kind zu verbinden, das noch immer in euch lebendig ist.

Ich bitte euch darum, euch mit euch selbst zu verbinden, als ihr ungefähr zwölf Jahre alt seid, beim Übergang ein Teenager und ein unabhängiges Wesen zu werden. Lass einfach ein Bild von deinem inneren Kind zu dir kommen. Du brauchst dich dabei nicht daran zu erinnern, was genau damals geschehen ist. Das Kind, das du jetzt fühlst und siehst, ist nicht mehr neu und nicht mehr unschuldig. Es hat die Gefühle und Ängste seiner Familie absorbiert, aber auch ihre Wertvorstellungen und Ziele. Und nun versuche zu fühlen oder zu sehen, wie dich dies, als Kind, beeinflusst hat. Symbolisch kannst du es als eine Art Rucksack sehen, der von dem Kind getragen wird. Fühle die Energie und das Gewicht von diesem Rucksack.

Nun, einer der größten Schwierigkeiten, für ein aufwachsendes Kind, diesen Rucksack los zu lassen ist, dass es seine Eltern liebt und ihnen gegenüber eine tiefe Loyalität empfindet. Jedes Kind möchte ein Heiler für seine Eltern sein. Umarmt dieses Kind und sagt ihm oder ihr, dass es den Rucksack loslassen darf. Seht, dass die schwere Energie, die das Kind trägt, nicht die Energie des Kindes ist. Der Rucksack ist voller Angst, Aufregung, Besorgnis und Negativität, die von der Familie herstammt. Die wichtigste Erkenntnis für das Kind und für dich ist, dass in dem Moment, wenn ihr den Rucksack loslasst, ihr die wahren Lehrer und Heiler für eure Familie oder eure Eltern seid. In dieser Erkenntnis könnt ihr die begrenzenden Strukturen loslassen, von denen sie noch festgehalten werden. So lehrt ihr sie durch Vorleben.

Um dies zu tun, müsst ihr jedoch zwischen falscher und wahrer Loyalität unterscheiden. Falsche Loyalität ist, wenn ihr aus Schuld, Scham oder Angst heraus handelt. Ihr müsst bedenken, dass eure Familie versucht, euch in ihrem Einflusskreis zu behalten. Sie haben ein unbewusstes, instinktives Bedürfnis dies zu tun, denn eure Eltern möchten, dass du “einer von ihnen wirst”. Es gibt da wie eine Art Besessenheit bei den Eltern, die oft aus Angst heraus geboren wurde und eine falsche Loyalität auf der Seite des Kindes erzeugt. Ihr müsst euch von dieser Art von Loyalität losreißen. Dann könnt ihr echtes Verstehen von Loyalität entwickeln, von der Ebene der Seele aus.

Wahrhafte Loyalität bedeutet, dass ihr euch von den begrenzenden Denkweisen eurer Familien befreit. Oftmals gehen diese einengenden Strukturen und falschen Weltansichten auf einige Generationen zurück. Ihr braucht viel Mut und Verstandesklarheit, um euch davon loskoppeln zu können. Und bitte seid euch bewusst, dass ihr euch nicht loskoppeln könnt, wenn ihr ärgerlich und aufgebracht auf die Familie werdet! Es ist in Ordnung vorübergehend ärgerlich und aufgebracht zu sein. Aber erkennt, dass wenn ihr in solch einem Gefühlszustand seid, dann seid ihr noch nicht frei von den Energien und Einflüssen eurer Geburtsfamilie. Ihr werdet erst dann frei sein, wenn ihr in der Lage seid, euch selbst als unabhängige Wesen wahrzunehmen und eure Geburtsfamilie von der Seelenebene aus betrachten könnt. Wenn du dich auf die Ebene der Seele erhebst und mit den Augen des Mitgefühls sehen kannst, wirst du den Ärger und die Ängste loslassen können und emotional Abstand zu deiner Geburtsfamilie einnehmen können. Paradoxerweise erlaubt dir der Raum, der sich nun öffnet, sie sehr viel unparteiischer zu lieben und doch aber auf eine wahrhaft loyale Art.

Ich möchte euch darauf hinweisen, dass von der Seele her zu lieben keine emotionale Liebe ist. Wenn du von der Seelenebene aus deine Arme ausbreitest, dann wirst du bemerken, dass es einen Abstand zwischen dir und der Person gibt, der nicht einfach überbrückt werden kann. Aber dies stört dich nicht mehr, du akzeptierst es, du lässt wahrhaft los. Du kannst deine biologischen Eltern ehren und respektieren und dennoch klare Grenzen setzen. Das ist der Weg, den viele von euch Lichtarbeitern gehen müssen.

Ich bitte euch darum, einen Blick auf dieses Kind, das zwölf Jahre alte ist, in euch zu werfen, wie es den Rucksack losgelassen hat. Nun wo der Rucksack weg ist, wie fühlt sich diese Person? Fühlst du Befreiung oder Freude? Du kommst bei dir zu Hause an.

Als dieses zwölfjährige Kind bitte ich euch jetzt, einen Führer auf euch zukommen zu sehen. Der Führer, der auf dich zukommt, ist ein bisschen älter als du und er oder sie nimmt deine Hand. Dieser Führer repräsentiert ein spirituelles Elternteil von dir. Und seine oder ihre Energie ist ganz anders, als die begrenzenden Strukturen deiner Geburtsfamilie.

Spüre, wie dich dieser Führer begrüßt. Dieser Führer ehrt die neue Energie in dir, die du zur Erde bringen möchtest. Dieser Führer möchte dich darum bitten, dass du die Energie deiner Seele zum Ausdruck bringst. Spüre die Energie und die Unterstützung dieses Führers. Er oder sie gehört zu deiner spirituellen Familie, deiner Seelenfamilie. Und dieser Führer unterstützt dich dabei, etwas ganz Bestimmtes in deinem Leben zu tun. Was ist es, was du ausdrücken möchtest, die Erfahrung die du machen möchtest? Deine Energie, deine einzigartige Energie wird hier auf der Erde gebraucht! Jede neue Generation hat die Aufgabe ein neue Art von Bewusstsein hereinzubringen.

Ich möchte enden, indem ich einige Worte über die jüngste Generation, jetzt auf der Erde, sage. Ihr seht jetzt eine neue Generation von Kindern auf der Erde, die mit einem Bein schon ziemlich fest in der neuen Herzensenergie stehen. Oftmals wurden sie von Eltern geboren, die bewusst und wissend sind. Doch manchmal wissen diese Eltern noch immer nicht, wie sie mit der neuen Energie und der Sensitivität ihrer Kinder umgehen sollen. Sie passen nicht in die alten Strukturen hinein. Ihr seid diejenigen, die die alten Strukturen aufgebrochen und abgerissen haben, aber die neuen Kinder sind oft völlig außerhalb davon. Dies verursacht Probleme in traditionellen Strukturen, wie Schule und Arbeit.

Der wichtigste Rat, den ich den Eltern in dieser Ära gerne geben möchte, ist: den Seelen ihrer Kinder zuzuhören. Ihr werdet bemerken, dass sie sich seltsam verhalten oder sich nicht gut in streng organisierte Umgebungen einfügen können. Sie sind sich ihrer selbst bewusst und spüren und wissen, was sie möchten, auch wenn sie es nicht mit Worten ausdrücken können. Schaut hinter ihr eigenartiges oder “schlechtes” Verhalten und verbindet euch auf der Ebene ihrer Seelen mit Ihnen, wo ihr ebenbürtig seid, wo sie eure Lehrer sein können, anstatt eure Schüler. In ihren Gedanken und Herzen tragen Sie eine Flamme des Lichts, eine neue Art von Energie. Sie brauchen eure Hilfe, um ihre Energie in die Gesellschaft einfließen lassen zu können. Sie brauchen euch, um ihre einzigartige Energie auf eine neue und dynamische Weise auf der Erde ausdrücken und manifestieren zu können. Die wahre Bedeutung der Elternschaft ist es, das von der Tradition zu erhalten, was gut und weise ist und sich gleichzeitig für etwas ganz Neues zu öffnen, bereit zu sein, sich für das neue Wissen der Seelen ihrer Kinder zu öffnen. Es kann gut sein, dass sie euch spirituell voraus sind.

Vielen Dank, dass ihr da ward!

4 Kommentare zu “Jeshua: Deine Eltern unterrichten

  1. Vielen Dank ihr lieben! 😀
    „Ich feiere den heutigen Tag mit euch. Es erfüllt mein Herz mit Freude. Wir sind eine Familie. Die spirituelle Familie zieht sich durch die Zeitalter hindurch. Sie ist nicht an Raum und Zeit gebunden.“
    oh ja bin auch in Feierlaune…..Freu freu..! so ist ES–
    hmm finde ich sehr schön mit dem 12J.Kind…hatte das Glück das ich ES wahrhaft im
    Aussen fand…durch ihre Mama fand sie meine NR..(Mama und ich waren Bekannte und sie war öfter dabei).ein 11J.Mädchen…ZUFALL? nee eher ein Geschenk–hatte Telef.und
    Sms kontakt….ich empfand soviel tiefe LIEBE für dieses Kind…für ihre Sorgen,Probl.
    Kummer…in denen ich mich wieder fand …SIE war zu dieser ZEIT ICH und ICH war SIE…TROST,LIEBE…HEILUNG ist id.ZEIT geschehen! Für beide…..
    EIN GESCHENK des Himmels…ich empfand und sehe es auch heute noch so–!
    wenn wir uns sehen…gibts ein zwinkern….lach mit der jungen Dame-

    Sehr schöner und wichtiger Beitrag..gell JESUS ?! 😀

    „Ihr werdet erst dann frei sein, wenn ihr in der Lage seid, euch selbst als unabhängige Wesen wahrzunehmen und eure Geburtsfamilie von der Seelenebene aus betrachten könnt. Wenn du dich auf die Ebene der Seele erhebst und mit den Augen des Mitgefühls sehen kannst, wirst du den Ärger und die Ängste loslassen können und emotional Abstand zu deiner Geburtsfamilie einnehmen können. Paradoxerweise erlaubt dir der Raum, der sich nun öffnet, sie sehr viel unparteiischer zu lieben und doch aber auf eine wahrhaft loyale Art.“

    Absolut!
    HerZensgrüsse<3<3<3 an ALLE!

    • „Ein Geschenk des Himmels“…..
      Ja, so empfinde ich es auch heute noch, als ein junger Kater
      entschloß, meine kleine Wohnung in „seinen Besitz“ zu nehmen
      und er ein neues Zuhause fand.
      Heute ist er mein galaktischer Stubentiger……..Hi Hi……
      Schnurrige Grüße………..

      • Hi lieber SB! 😀
        hihihi…I remember…dir und deinen Galaktischen Stubentiger….
        HerZensgrüsse<3<3<3 auch an ALLE–
        ps.schönes Gewahrsein für Euch 2en…. 😉

  2. Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Eine Stimme, nur gilt das nicht in der BRD GmbH!

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: