45 Kommentare

Lichtverwirrungen…

The_sun1am 19.09.2013 von Steven Black auf http://stevenblack.wordpress.com/

Heute werden wir mal wieder ein Tabu brechen .. nur gut, daß das nicht so oft vorkommt .. Smiley mit herausgestreckter Zunge

Lichtverwirrungen

Es wird jedem schon aufgefallen sein, oder auch eben nicht, daß die meisten spirituellen Menschen mit LICHT arbeiten.

Da wird unter anderem davon gesprochen, gib alles ins Licht, oder, verbinde dich mit deinem Licht, aber auch das Licht Gottes wird gerne erwähnt, oder sei ein Licht. Und Gott sprach: “Es werde Licht” sagt uns altklug die Bibel. Viele Heiler lassen auch Licht durch sich fließen und arbeiten meist mit vielen Lichtfrequenzen.

So, aber von WELCHEM LICHT reden die überhaupt alle? Ist DAS wirklich klar? Echt?

Na gut, allgemein wird Licht als HELL klassifiziert – und wir alle kennen das wissenschaftlich erforschte Lichtspektrum:

Jede Wellenlänge wird von einem Farbeindruck bestimmt. Das Spektrum des Sonnenlichtes weist einen kontinuierlichen Übergang auf: vom kurzwelligen Violett über Blau, Grün, Orange bis zum langwelligen Rot. Außerhalb dieses Bereichs kann das menschliche Auge keine Strahlung „sehen”; Gamma-, Röntgen-, UV- und Infrarotstrahlen sind nicht sichtbar.

Lichtgeschwindigkeit: 300.000 km/s 

DAS sind auch die meisten Farben, die bekannt sind – wird jedenfalls allgemein gedacht. Und die Mehrheit der spirituellen Menschen arbeiten auch damit. Aber was, wenn da noch etwas mehr ist, etwas, was eher weniger bekannt ist?

Wie wärs etwa mit SCHWARZEM LICHT?

Oh, oh, – nein, nein, nein, nein,nein, nein, nein, nein,nein, nein ….  ach, wieso denn nicht?

Weil, Schwarz ist doch ganz furchtbar BÖSE!

So, so, IST ES DAS? Wirklich? Woher will man das denn wissen? Weil es immer schon so von irgendjemanden behauptet wurde? Ach so, ja dann ..

image

 <- Quelle:

Schwarz ist im westlichen Kulturkreis die Farbe des Todes. Sie steht für das Böse und für Bedrohung, auch für Trauer und Asche, aber auch Depressionen, Unglück, Dunkelheit, laber, laber etc;  OMG, OMG, OMG, wie gar schrecklich ..  Aber lustig, für die asiatischen Kulturräume hat sich grade Weiß für diese Begriffe etabliert. Wie interessant, Isn’t It?

Während in China Schwarz eine männliche Farbe ist, so steht es in Indien für Ausgewogenheit und Gesundheit. Und für die Aborigines ist Schwarz die Farbe der Menschen und der Feierlichkeiten. Und wer hat nun RECHT?

Weiß und Schwarz sind im Grunde keine Farben! Schwarz, Weiß aber auch Grau, werden als UNBUNTE Farben bezeichnet. Sie entstehen und werden (physikalisch) erst für uns sichtbar, wenn man sie mit anderen Farben mischt, ansonsten sind sie eher unsichtbar.

DAS hier ist zwar nicht wirklich neu, aber für viele Leser vermutlich schon:

Seit ein paar Wochen ist eine neue Energie in meinen Fokus gerückt: das Schwarze Licht. Etwas genauer gesagt: ungefähr seit dem 20.05.2012. Und es fühlt sich wunderbar an.

Wieder einmal durfte ich alle meine Vorstellungen über den Haufen werfen. Ich hatte gehört, das Schwarze Licht sei unheimlich oder sogar gefährlich. Die Tolteken warnen davor und die Inka (zumindest diejenigen, die ich kennengelernt habe) sind vorsichtig, weil diese Energie so stark sei. In der Yoga-Tradition ist die Kali-Energie eine schwarze Energie, die (auch) zerstörerisch sein kann.  Nun, vielleicht ist das so wenn man Angst hat.

Meine Erfahrung ist eine ganz andere: das Schwarze Licht ist reine Liebe, ebenso wie das weiße Licht. Nur gibt es ein Gefühl von Geborgenheit, wohliger Schwere oder Sicherheit. Es ist wie im Yin-Yang-Zeichen: es gibt einen weißen Teil und einen schwarzen Teil. Beide sind gleich groß und in beiden ist das jeweils andere enthalten. Mit dem Auftauchen des Schwarzen Licht ist es so, als würde die fehlende Ergänzung zum weißen Licht dazu kommen und gleichzeitig ein Fundament bilden. Und das Schöne ist: in der Begegnung der beiden Energien entsteht etwas Neues, ein freudiger Schöpfungsprozess

                                                                                         Quelle: ->image

Im Grunde kann das so nicht ganz stimmen, denn dieses schwarze Licht war IMMER schon da, die Menschen entdecken es jetzt nur wieder. Genutzt wurde es aber immer schon, allerdings eher im geheimen und es wurde natürlich auch missbraucht. Übrigens, dasselbe mit dem weißen Licht – es gibt ja immer irgendwelche Leute, die denken, sie könnten alles machen. Und wenn’s nur darum geht, daß weiße oder schwarze Licht zu sabotieren, zu verunstalten und auszutricksen. Und wie man annehmen kann, sind BEIDE eher neutral und auf Ausgewogenheit bedachte Energien.

Es gibt ja auch weiße und schwarze Löcher im Universum:

Astrophysiker sind einem großen Geheimnis des Kosmos auf der Spur: den Weißen Löchern. Sie sind die andere Seite der gefräßigen Schwarzen Löcher und gebären ständig neue Universen ..

image <-Quelle:

Aber es sind die Lebewesen, die diesen Schöpfungsenergien der Neutralität und der Schönheit Schaden zufügen und wie ich schätze, hat dies ziemlich viele Ebenen kontaminiert.  Grundsätzlich bilden das weiße und das schwarze Licht gemeinsam, DAS was unsere Wirklichkeit ausmacht, die Dualität.  Weißes und schwarzes Licht sind die verborgenen “Herrscher” dieses Universums und weiß Gott, wo sonst noch .. eigentlich ist unsere Welt durchmischt von beiden, um alle Facetten des DaSeins abzudecken. Das Leben wie wir es kennen, würde ohne diese Energien ganz einfach nicht existieren, heya?

Ich hoffe, dies klingt einigermaßen logisch nachvollziehbar, Angst vor schwarzen Farben, oder Energien zu haben entbehrt der Grundlage. Aber ich will s gerne nochmal wiederholen, WIR sind es, die etwas zum Gutem oder Bösem stempeln, indem wir uns falsch verhalten .. Menschen und alle anderen Lebensformen, dies ergibt Verzerrungen, Verwirrung und alle möglichen energetischen Verwickelungen und Komplikationen.

                                                                                                                                                                                                                                          Quelle:->

image

Das Licht der “QUELLE” beinhaltet alle Farben, alle Energien und ist sicher nicht weiß. Und da weiß und schwarz eher verborgen ist, denke ich, sind es die wichtigsten Emanationen der “Quelle”.  Dualität scheint der markante Schöpfungsprozess des Universums und wahrscheinlich vieler Ebenen zu sein, um letztendlich zurück in die Non Dualität der Quelle zu kehren.

Die schwarz-weiße Dualität ist die MATRIX der Schöpfung, um Leben zu ermöglichen.

Historisches dazu:

Die Schwarze Göttin lag in religionsgeschichtlicher Betrachtung vielen antiken Kulten zugrunde. Seit Jahrtausenden wurden Fruchtbarkeits-, Mutter- und Erdgöttinnen verehrt, die in manchen Fällen schwarz waren (siehe Alma mater, Große Mutter). Im Dreieck Anatolien – Ägypten – Mesopotamien war der Kult der Göttinnen Kybele, Astarte, Isis und Ischtar verbreitet. Von da aus setzte sich die Tradition einerseits in westlicher Richtung fort mit Artemis, Demeter und Ceres, andererseits in östlicher Richtung mit der schwarzen Göttin Kali. In der germanischen und keltischen Welt gelten Freya und Ana – letztere wird besonders in der Bretagne mit der heiligen Anna in Verbindung gebracht – als Vorläuferinnen der Schwarzen Madonnen. Die Forschung betrachtet die christlichen Schwarzen Madonnen wie den Marienkult überhaupt somit nicht als eigenständige, unabhängige Erscheinung, sondern als in dieser allgemeinen, jahrtausendealten Tradition stehend.

Also ich persönlich LIEBE Schwarz, hab ich immer schon, ich laufe sehr gerne in schwarzen Klamotten rum. Schwarz ist überhaupt NICHT negativ, oder schlecht, böse, oder ein anderes HUI.

Es gibt eigentlich weder, wirklich nur “böse” oder nur “gute” Menschen, oder Dinge, sondern eher gesunde oder grundsätzlich verwirrte, von sich selbst abgetrennte Menschen, die eben mehr oder weniger verletzt sind. Sie sind dann anfällig für diverse irre Theorien, oder ihr “strategisches Selbst” meint alles besser zu wissen. Das Gute und negative lebt in ALLEN Menschen, mal mehr, mal weniger. Und es ist eine Binsenweisheit, daß verletzte Menschen halt andere Menschen stets verletzen.

image <- Quelle: (schwarzer Diamant)

Wisst ihr, wir wissen eigentlich kaum etwas wirklich, den Großteil interessiert überhaupt nichts, außer sein eigenes Leben und ob es ihm gut geht. Na schön, daß muss auch sein, aber das Leben ist soviel mehr, soviel Schönheit, Wissen und Informationen, wovon wir profitieren können. Das bedeutet aber auch, daß wir aufhören müssen jeden Quark zu glauben, den irgendwer wiederholt, was seit Jahrtausenden angesagt war – es wird deswegen nicht wahrer.  Im Gegenteil, es behält uns in Unwissenheit, Dogmen und Agonie, wir sollten neugierig sein und fähig, die Dinge selbst zu entschlüsseln, auszuprobieren und zu sortieren, was zu uns passt, oder halt nicht.

Wir sind in einem Gefängnis, durchzogen mit ANGST, wenn wir nicht frei in uns sind und entdeckungsfreudig.

Ich meine, schauen wir uns um, dann sehen wir Menschen, die sich so sehr mit Naturheilverfahren beschäftigt haben, daß sie vor allem möglichen Angst haben und sich Sorgen machen, was sie vorher gar NICHT kannten. Dasselbe passierte bei den “Verschwörungstheorien”, und oh SHIT, bei so vielen anderen Dingen noch, weil einfach ALLES geglaubt wird, was ein Herr/Frau XYZ absondert. Und von der Allgemeinheit mit ihren vom Mainstream aufoktroyierten Phobien will ich gar nicht erst anfangen ..

Es beginnt meist mit einer interessanten Idee und daraus wird dann eine unglaubliche Verallgemeinerung gebastelt! Dieser ganze Gottverdammte mentale MINDFUCK, er rotiert in den Köpfen von Millionen Menschen und macht sie erst wirklich krank. Die Mehrheit der Menschen sind leider sooo GUT darin, sich selber Angst zu machen, sich vor eigentlich Nichtigkeiten zu fürchten und am meisten vor der Furcht selbst. Diese negative Karusselschiene laugt die Lebensenergie aus und blockiert Meridiane, die Energie kann nicht mehr richtig fließen.

Ja, man kann sich vor vielem ängstigen, und ein wichtiger Punkt davon ist dem großen Entwicklungsabstand zwischen dem Mentalkörper und dem Emotionalkörper geschuldet. Während der MIND im Überstundenmodus dahinbrettert, dümpelt das Herz, dessen Gefühle aus dem Emotionalkörper kommen vor sich hin.

Es ist ja nicht falsch sich gesund zu ernähren, aber eine Religion draus zu machen ganz bestimmt! Und wir haben heute unglaublich viele solcher “Religionen”, respektive Ideologien, in Bezug auf nahezu alles. Und ich schätze auch sehr, was ein Herr David Icke so alles geschrieben hat, aber er macht auch dasselbe und bastelt eine Religion, basiert auf Angst, obs ihm bewusst ist oder nicht. Viele seiner Leser BLEIBEN nämlich drin hängen und entwickeln sich kaum weiter ..  ist ja auch einfacher, mit dem Finger auf vermeintlich Alleinschuldige zu zeigen. Aber so läuft das Leben einfach nicht, sondern es ist Wechselbezogen und erfordert unsere Teilnahme an ihm.

Was im übrigen bestimmt nicht bedeutet, man hätte sich nicht damit beschäftigen sollen, doch, DAS war schon richtig, aber ist definitiv bei vielen ausgeufert und sie blieben drin stecken. Die Wahrheit macht uns frei, ist ein ganz netter SLOGAN, aber es stimmt leider nur bedingt, ja, es KANN diverse Glaubenssätze aufbrechen, was mentalkörperliche Programme sind. Aber es ist die Heilung des Emotionalkörpers, was uns wieder vollständig mit unserem Herzen verschmelzen lässt. Und DAS wird eine Kraft in den Menschen gebären, sodaß sie nur mehr milde über alle Programme menschlicher oder astraler Manipulation lächeln können. Denn es gibt im Grunde NICHTS zu fürchten, vor nichts und niemandem. Wir sind vollkommen in der Lage alles zu handhaben, was immer so rumwuselt ..

Und da müssen wir langsam wirklich raus, grade aus Abhängigkeiten schriftlicher Dogmen und Alleinwissensansprüchen, hey, wir SIND spirituelle Wesen, wir sind ENTDECKER. Also lasst uns entdecken, egal, was wir finden mögen ..

Quellennachweise:

http://www.licht.de/de/licht-know-how/ueber-licht/was-ist-licht/

http://www.energie-heilung.info/blog/2012/06/25/das-schwarze-licht-ist-wieder-da/

http://de.wikipedia.org/wiki/Schwarze_Madonna

http://www.pm-magazin.de/t/raumfahrt-kosmos/schwarze-l%C3%B6cher/fantastische-reise-durch-ein-wei%C3%9Fes-loch

45 Kommentare zu “Lichtverwirrungen…

  1. Reblogged this on Apollosolaris's Blog and commented:
    Wir SIND spirituelle Wesen, wir sind ENTDECKER. Also lasst uns entdecken, egal, was wir finden mögen …….http://tinyurl.com/nv3nf5x

  2. Lichtverwirrung? Das ist wohl der Zustand, wenn sich Menschen „im Licht“ glauben und dann doch nur gewöhnliche Diebe sind?
    http://prntscr.com/1z2lpa
    DIESES BILD DÜRFT IHR NICHT VERWENDEN, DENN ES GEHÖRT EUCH NICHT – noch habt Ihr gefragt, ob Ihr es nutzen dürft!
    Ist das Euer „Licht“? Nimm, was Du kriegen kannst?
    Diebstahl ist die dunkle Seite im Leben und hat so gar nichts mit „Licht“ zu tun! Schämt Euch!

    PS: Wenn Ihr den Beitrag nicht frei gebt bzw. öffentlich in diesem Beitrag einen Entschuldigung veröffentlicht, dann sehe ich mich gezwungen, die Beweismittel meinem Anwalt zu übergeben…. (den PS könnt Ihr natürlich bei einer Veröffentlichung entfernen…)

  3. An
    muktananda, weidenfrau, thom ram und alle anderen:

    Ich möchte euch darauf hinweisen, dass es sich hier um eine KOMMENTARFUNKTION handelt und bitte euch, eure „privaten“ Gespräche auf eine andere Plattform zu verlagern.

    Für ausführliche Unterhaltung haben wir z.B. das Forum eingerichtet
    http://de.groups.yahoo.com/group/wir-sind-eins/members?group=pending&start=0

    Weiterhin wünschen wir Euch anregende Unterhaltung.
    Crae´dor

  4. Und zum Thema:

    Licht ist Wahrheit.

    Das künstliche Licht ist nur Ersatz dafür in der elt der illusion, der Täuschung.
    Wer seine Augen schließt und die Stille genießt, kann das der Wahrheit nicht nur sehen, sondern sich als unbegrenztes Licht auch fühlen.

  5. In Euren Beiträgen vermischen einige den Begriff „Licht aus der Sichtweise von 3D und 5D. Deshalb kommt es zu diesen Missverständnissen.

    Dunkelheit in der Sichtweise der 3D ist die Abwesenheit von für Menschen SICHTBAREM Licht. So einfach ist das. Es ist also in dunklen Räumen nur scheinbar dunkel weil wir nur einen bestimmten Frequenzbereich des Lichtes sehen können. Weiss jeder. Ergo gibt es absolute Dunkelheit nur scheinbar. Wir können das Licht nur nicht sehen. Im übertragenen Sinn können wir auch schlecht das Licht im Lichtbringer Luzifer sehen. Es ist aber da.
    Dunkelheit in der Sichtweise der 5D ist etwas ganz anderes. Es ist eine Gegebenheit, wie jede andere auch aber nicht das Gegenteil oder die Abwesenheit von etwas. In 5D gibt es diese Gegensätze nicht. Alles erfährt und erklärt sich aus sich selbst heraus.

    • @weidenfrau
      Kompliment für deine Formulierung des Sachverhaltes.
      ich kann lediglich mit den 3D 5D xD nix anfangen. Der, welcher Einsicht hat, benötigt sie nicht mehr, und der Suchende jagt vergeblich einer gegebenen Vorstellung nach.

    • Liebe Weidenfrau,

      wenn du zumindest gedanklich oder doch gefühlsmässig nicht mehr zwischen Gut und Böse trennen würdest, so wäre in der Tat viel, unglaublich einfacher , um an die Wahrheit zu gelangen.

      Oder glaubst du etwa, Wahrheit, die Wirklichkeit, kennt solche menschliche Ein- oder Begrenzungen , Trennungen wahrhaftig???
      Wahrheit ist über „Gut“ und „Böse“. Über Man und Frau. Selbst über davor, und danach. Sie ist über alle Glaubensinhalte, Überzeugungen, Vorstellungen ,Gehörtem und Gelesenem. Du bist nicht frei. Macht ja nichts aus. Doch , um an die Freiheit zu gelangen, braucht man zumindest Wille, um alles Dreck, Staub der Illusionen aller Konzepte über Bord zu werfen. Sowieso wird der Schock des Erlebens der Wahrheit so groß sein, dass man tagelang nicht mehr sprechen und denken kann, mit Leuten Kontakt haben kann.

      Freiheit oder Gefangenschaft beginnt immer im Kopf und endet auf der Landkarte als Zäune.Man kann frei mit dem Körper rumlaufen und doch gefangen sein. Und auch gefangen mit dem Körper, doch frei im Kopf und Herzen. Wozu das erste, wenn man beide Arten der Freiheit „haben“ kann?

      Jede Seele hängt mal irgendwann in ihrer eigenen Projektion gefangen wie eine Spinne in ihrem eigenen Netz- doch Einige befreien sich schneller als die Anderen , da ihnen die Not reicht.

      Bitte nimm alles nicht persönlich. Wer zumindest versucht , frei zu werden, wird es auch unmittelbar danach. Es lag und liegt überhaupt nicht und nie in meiner Absicht, jemanden zu verletzen. Gruß, m.

      • Keine Ahnung, warum Du das an mich adressierst. Gut und Böse gibt es für mich nicht. Das sind beliebig austauschbare Etiketten. In einem Land ist es gut, Menschen zu essen in einem anderen landet man dafür im Knast. Oder nimm von mir aus ein weniger plakatives Beispiel.
        „Um zur Wahrheit zu gelangen braucht man Wille?
        Wenn jemand versucht, frei zu werden, wird er es auch unmittelbar danach?“ Haha, wenn das stimmen würde, wären schon alle frei.
        Keine Ahnung in welcher Dimension Du lebst, hier in 3D ist das jedenfalls nicht so. Es ist genau anders rum. Es geschieht, wenn Du nicht mehr danach strebst. Es ist nämlich ein Paradoxon. Solange Du frei werden willst, hast du die Gefangenschaft nicht akzeptiert und sie wird bleiben bist Du sie akzeptierst. Freiheit ist keine Errungenschaft, sie ist Dein Geschenk an Dich. Es ist wie es ist. Schau Dich um! Je mehr die Menschen etwas wollen desto weniger geschieht es. Wenn Du das Wollen loslässt ist alles möglich. Paradox, ich weiss. Is nun mal so.
        Ich glaube, Deinen Text hast Du an Dich selbst geschrieben.
        Keiner gelangt zur Wahrheit. Da ist kein Weg zur Wahrheit. Die Wahrheit ist schon immer in Dir. Das lüften der Schleier ist alles, was es braucht. Die wiederum lüften sich genau dann, wenn die Zeit reif ist und nicht, wenn Du es unbedingt willst. Ein Apfel fällt vom Baum wenn er reif ist und nicht wenn er reif sein will.
        Nimm das ruhig persönlich. So ist es gemeint. Ich schreibe nicht aus Langeweile.
        Was soll an der Wahrheit so schockierend sein? Ich glaube jeder erlebt das anders, je nach Erwartungshaltung. Ich erwarte erst mal nüscht. Es ist wie es ist. Immer.

        • Ha, ha , ha! O, dann ist der Wille ja ein unnutzbares Instrument, das weg geworfen werden sollte!
          „Niemand gelangt zur Wahrheit.“ eine andere persönliche fabrizierte Idee eines ego, das jedoch nur sich sehen will und kann….Wie auch immer , das vorher mit dem Teufel war noch glänzender!
          Ja, in der Tat hast du die Wahrheit noch nicht erlebt. Macht nichts, irgendann bestimmt!

          Wo ein Wille,ist auch ein Weg. Doch kein Wille, auch kein Weg. Der Weg bist du, doch ohne Wille bist es dir auch unerreichbar, liebe Frau der Weide! Würdest du weniger lesen und glauben und mehr praktizieren, so würdest du der Wahrhheit näher stehen. Doch- paradox!- , dazu braucht man… ja, genau, Wille.

        • @muktananda @frau der weide
          Was haltet ihr von meinem Vorschlag, „Wille“ durch „Entscheidung“ zu ersetzen?

  6. Meine Meinung ist etwas deutlicher, Selbst ein Blinder erkennt Liche und Dunkelheit, allein durch seine Fähigkeit, seine Sinne zu gebrauchen! Siehe auch ein amputierter, nach Phasen der Trennungsschmerzen, er das Phantom fühlt und so auch Wetterwechsel ankündigen kann! So denn das ICH gefunden, in der Meditation der menschliche Körper zu Leistungen fähig sein kann, die jeden ungläubigen, Seelenlosen in Erstaunen versetzt! So sind Gehänge und gepircte Menschen kaum in der Lage, sich vom Boden abzuheben, wie auch Amalgan die Sinne verwirrt! Die Erde hat auch Adern, deren Raub den Fluß des Wasser und auch die Zusammensetzung der Moleküle ändert! So werden im Naturfeld der Kräfte, und auch in der Wahrnehmung des Licht, Sehenweise und Wahrnehmung bei den Menschen unterschiedlicher nicht sein können, als es heute in der Welt sichtbar wird! Die einen kennen nicht mehr den Zusammenhand vom Leben, und sie suchen sich Opfer, sprich Sklaven! Systemdiener helfen da in Verrat an der Menschlichkeit und bringen falsche Richtlinien, siehe NWO! Daher bin ich froh, wirsindeins kennengelernt zu haben und Stütze zu lesen, zu finden und eventuell auch meinen Meister, der mir die Schlüssel zu anderen Welten öffnet zu finden! Glück Auf, meine Heimat und siehe auch alte Schule und dann unter der Geburt, wie das Leben in den Menschen kommt, sehr interessante Sichtweise, und sicher auch sehr verständlich!

  7. Grüße allerseits!

    An erster Stelle würde ich aus Erfahrung darauf hinweisen, dass es so etwas wie schwarzes Licht gar nicht gibt.
    Was es gibt , ist es entweder Licht oder aber Dunkelheit – dies ist eben nur MANGEL an Licht ).
    Entweder Licht oder Dunkelheit. Wenn das Licht absorbiert wird, so ist es dunkel . Ja, es gibt mattes Licht, auch spirituell gesehen, doch nicht schwarzes Licht.

    Die Physik zeigt eindeutig was Farben (als Lichtverformungen) sind:Farbenspektrum Lichtbrechung infolge eines Licht-Prismas. Andere Zwischenfrequenzen die nur so für das beschränkte menschliche Auge mit dentsprechendem Sehvermögen als sichtbar wahrnehmbar sind. So steht es auch mit den Individualitäten(Charaktere oder Persönlichkeiten) und den Welten , bzw. Universen. Der Verstand ist absolut unfähig- wie das menschliche Auge auch-, ÜBER den Farbspektrum der Persönlichkeit hinweg zu schauen. Der Verstand funktioniert jedoch nie alleine, sondern schaltet sich automatisch ein, sondern arbeitet zusammen mit dem Ego, welches über ihn wacht . Dieses ist der an-aus -Schaltknopf des Verstandes.Doch dieser an sich ist sehr, sehr beschränkt, da er nur auf ego-Persönlichkeits-) materiellen Erfahrungen bezogen ist. Er ist nur ein armer Becher, der den ganzen Ozean auffagen will…
    Was im Weg der Wahrheit steht, dass bist du(deine Persönlichkeit).
    Was die Wirklichkeitssicht hindert ,ist dein Ego.
    Das Ego steht in deinem Weg zu dir selbst, zu deinem Selbst.

    Wer imstande ist, sich dem eigenen Ego zu entgleiten, an diesem nicht mehr verklebt zu sein , kann ohne weiteres sein Licht , das Licht der Wirklichkeit erhaschen , Es wortwörtlich wahrnehmen. Alle anderen Versuche schagen fehl. Es gibt keine andere Alternative.

    • @muktananda
      Was du sagst, hat was. So stell ich dir mal eine Frage. Dunkelheit sei Abwesenheit von Licht. Was ist dann Dunkelheit? IST Dunkelheit etwas, oder ist da, wo Dunkelheit IST (!) nichts?

      • Wenn ich dir sagen würde, dass Licht weder Sein, noch Nicht -Sein ist, was dann?

        „ist“ bedeutet Leben, also im menschlichen Sinn -Bewegung.
        Das Licht der Wirklichkeit, der Absoluten Realität ist weder Leben, noch Tod- jedoch stilles, ewiges , allwissendes, allliebendes , ununterbrochenes,uferloses , strahlendes und bewegungsloses Leben–jenseits aller Gedankenkonstrukte, Vorstellungen , Gefühle und Worte.Kurzum, wo alle Bewusstseinserschaffungen aufhören , samt Ego.

        Die Wahrheit wohnt da, wo all dies erlischt.

        Ich rede aus Erfahrung, da ich es mehrmalig erlebt habe.
        Ich habe erfahren wer ich bin. Ich habe die Einheit aller Dinge vor nun 22 Jahren erlebt: nirvana, das Ziel aller Existenzen.Ich bin weder ein Pseudo -Guru, noch `ne andere Sorte Guru. Brauche überhaupt keine Adepten- sondern will euch nur wissen lassen, dass dies keine Legende, Phantasterei und kein Mythos , sondern durchaus durch Yoga/ Meditation ERREICHBAR ist. Jedem, jederzeit. Nur den Willen dazu einschalten und ein offenes Herz und Ohr.Vertrauen und Praxis- sonst lebt man erneut beinahe umsonst.

        Wer Fragen dazu hat, kann losschießen.

        • Nichts gibt es nicht, Thomas.
          Auch das gehört zur Illusion.

        • @Muktananda
          War auf deine Antwort neugierig 😉
          Nichts gibt es nicht. Yepp. Und sollte sowas wie Nichts existieren, ist es jedenfalls jenseits dessen, was ich mir denken kann.
          Eng damit zusammenhängend:
          Fact ist, dass der Kosmos keine Negation kennt. Wer damit anfängt, sein Leben bewusst mit Gedanken zu steuern, läuft Gefahr, genau das anzuziehen, was er vermeiden will. (Vermeiden gibt es, genau betrachtet, auch nicht)
          Will sagen: Wenn ich eine gefährliche Fahrt vor mir habe und dem Kosmos sage: „Ich will keinen Unfall“, dann vergrössere ich damit die Wahrscheinlichkeit, mich in einen Unfall zu verwickeln. Es muss heissen: „Ich fahre sicher. Ich fahre behütet. Ich komme heil ans Ziel“.
          Dass du das weisst, muktananda, ist mir klar. Ich häng es hier hinein, weil vielleicht jemand anderer, der diese wichtige Information grad braucht, hier schnuppert.
          Herrlichen Tag dir und Euch!

        • Ergänzung
          muktananda sagt, Einsicht / Bewusstheit / Erkennen sei durch Yoga möglich zu erreichen. Zweifelsfrei ist das richtig. Allen, welche solchen Zustand anstreben und noch nie erlebt haben will ich sagen: Durch Yoga ist es möglich, ja, aber es ist all überall und jederzeit möglich. Es kann dir ebenso beim Duschen wie beim Busfahren „passieren“, dass du All Eins erfährst.

      • Guten Morgen allerseits!

        Thomas , hast Recht.
        1)Was man unbedingt meiden will, zieht man`s statt dessen unbewusst beinahe auf sich .
        2) Ja, jeder kann es , jederzeit, überall.

        • @muktananda
          Guten Mogen dir und Euch und einen herrlichen Tag wünsch ich. Mir solltest du guten Abend wünschen. Kannst machen, was du willst, ich bin dir immer 7 Stunden voraus, hehe.

        • Salu`, Thomas lieber,

          ja wo hältst du dich körperlich denn auf ? In welchem Teil Asiens?

        • @muktananda
          Hab einen Bali Lebensabschnitt, nachdem ich als CH Landei längere Zeit habe Berlin reinziehen dürfen.
          Das ist sauinteressant. Die Menschen haben andere Prägungen. Das zu lernen ist das Eine, weitere Restprogramme des eigenen Inneren aktiviert zu sehen, weil die Menschen hier andere Anstösse geben als unser Einer, ist das immer wieder Ueberraschende.
          Solltest du an einer Betrachtung indonesischer Eigenarten interessiert sein, klick ma auf http://thomasramdasvoegeli.com/bali-indonesia/erziehung-indonesisch/,
          da sind meine Beobachtungen.
          Meine durch Beobachen hochfahrenden Programme, die darfst du dir selber denken…;-)

      • Grützi erneut, mein lieber Freund!

        Ich wohne an der deutsch- schweizer Grenze.

        Nun, ich habe das starke Gefühl, dass die Kinder dort den richtigen Lehrer gefunden haben, doch auch , dass du dort eine andere Betrachtungsweise von Leben und im Leben gelehrt bekommst.Hast ja Recht. Ganz anders als die stramme , robotisierte Lebensweise hier, in Europa. Und ganz schön auch dazu, ja feerisch . Ich finde es ja ausgezeichnet in Großem und Ganzem.

        • @muktananda
          Du sagst es. Roboterisiert. Hier sind die Leute, und ich leb mit den einfachen Leuten, lebendig. Es sind einfache Menschen, feilschen nicht um Formulierung und Definition wie unser einer. Kümmern sich um das tägliche Brot, mehr schlecht als recht, aber sie haben immer Sinn für Komik und sie sind frohglücklich bei jeder kleinen Abwechslung des Geschehens.
          Wenn ich in der CH meine ersten Schritte unter meinen Landesleuten tu, dann frag ich micht immer, ob ich in einem Kühlschrank gelandet bin. Da ist kein Blickkontakt, jeder scheint mit sich selber beschäftigt, und dies nicht unbedingt auf besonders glückliche Art. Ich schätze die Tugenden und Errungenschaften der Schweizer und der Schweiz, ich schätze sie hoch. Und doch brauche ich Willen ( 😉 ) , um mein Herz warm zu halten. Es ist möglich. ich kann es. Und der Erfolg stellt sich auch ein. Wenn ich mich in der CH so gebe wie hier, landesunüblich, so wie ich es nicht in die Wiege gelegt bekommen habe, offen nämlich und mit einfacher Kontaktnahme über Alltägliches, dann kommt mir auch in der CH Herz und Lachen entgegen. Aber nur dann, wenn ich es iniziiere. Wenn nicht, dann robotert es rings um mich herum. Lächelnd, aber das Lächeln ist maskierte Angst, Angst, die Gegenüber könnten etwas von einem wollen. Unfd Pfründe wahren ist eine CH Heiligkeit.

        • @muktananda
          Und das ist die Krux mit den grossen Brüdern im Norden. Sie lernen es NIE. Es heisst „grüetzi“, nicht grützi. Tz tz tz. Das ist das gleiche wie das Müesli. Es heisst Müesli, nicht Müüsli. Wenn die Deutschen wüssten….die fressen täglich Mäuse. Ein Müüsli ist in der CH nämlich eine Maus! So, das wär mal lesson number one 😉

        • Jetzt muss ich doch schmunzeln, lieber Thomas.
          Du bist von Deutschland aus 7 Stunden in der Zeit voraus und ich hingegen liege 8 Stunden zurück…. Daraus ergibt sich, das ich so ziemlich genau auf der entgegen gesetzten Seite unseres Planeten lebe – in Costa Rica.

          Aber Deine Schilderung der Menschen und einfachen Lebensumstände könnte nicht ähnlicher sein. Es sind einfache, freundliche und aufgeschlossene Menschen, gut geerdet und von fast unerschütterlicher Gelassenheit – es bringt hier z. B. niemanden aus der Ruhe, wenn gelegentlich der Strom für ein paar Stunden ausfällt oder eine Straße wegen der Regenzeit einfach weggespült wird…..
          Hier grüßt sich man sich übrigens mit „Pura Vida“ (=pures/reines/wahres Leben). Es dauerte ein bißchen bis ich begriff, daß dieser Gruß viel mehr als nur ein Gruß ist – es ist wie ein gelebtes Gefühl und schwer in Worten zu übersetzen.

          Grüße ans andere Ende der Erde, Citara

        • @Citara
          Hab eben den Hinweis von der Chefin bekommen, dass persönliche Gespräche doch bitte ausserhalb dieses Blogs abgehalten werden mögen. Aus diesem Grunde Funkspruchmässig: Bitte um Kontaktaufnahme wegen Interesse an Erfahrungsaustausch. kristall@gmx.ch

  8. Einmal,
    als ich kommplet entspannt war, durfte ich Einblick in das „SeelenLicht“ bekommen.
    Es war weder kalt noch warm, oder beides gleichzeitig. Es war nicht von dieser (äusseren) Welt, es war viel feiner.
    Deshalb möchte Ich Euch inspirieren, das feine innerhalb Euch zu beachten.
    Es kommt vom SELBST zu DIR. Tägliche innenschau öffnet das NETz zu …
    lass Dich von Dir Selbst überraschen ….. & suche, versuche nicht einseitig/verstandesorientiert im äussern zu finden.

    Gelassenheit führt zu Entspanntheit, lässt Raum für Inspiration = Spirit kommt von Innen, Direkt durch dich Selbst.

    CHRISTIanALLE

  9. meine Kindheit habe ich im Bayr. Wald verbracht – er ist der letzte, verbliebene Urwald in Europa und wurde schon immer als „schwarz“ bezeichnet. Nach fast 30 Jahren bin ich wieder dorthin gefahren und eingetaucht in diesen dunklen Wald, der mich wie schwarzer Samt eingehüllt hat. Ein unwahrscheinliches Wohlgefühl – wenn ich nur daran denke und ich erinnere mich auch daran, daß ich als Kind nie Angst hatte dort. Außerdem gibt es an diesem Ort eine „Schwarze Madonna“ in der Kirche – da fällt mir jetzt die Verbindung dazu ein.
    Ich trage sehr oft schwarz und bin eine „gerne“ Beerdigungs-Sängerin.
    Vielen Dank für die Erinnerung.

  10. Schwarz ist ebenso wunderschön und interessant wie weiß. Aber auch SCHWARZ ist voller Energie, Information und Liebe. Ich behaupte sogar, dass es alles in sich trägt, mehr als jede andere Farbe (ausgenommen weiß).
    Nur ohne weiß und die Farben könnten wir das SCHWARZ nicht erkenen.

    Begib dich mal ein einen völlig dunklen, ruhigen Raum ohne Lärm und Licht. Schließe die Augen und entspanne dich. Dann beobachte deine Gefühle, gehe mit voller Konzentration hinein.
    In der Art, wie sich aus dem schwarz des NICHTS die ersten Muster und Farben bilden, könntest du es mit einem weißen Hintergrung überhaupt nicht wahrnehmen.
    ALLES entsteht aus dem NICHTS und tritt in das ETWAS, in die Welt der Formen, Klänge und Dinge. Aber der Urgrund ist das schwarze NICHTS.

    Es ist so unbeschreiblich und wunderschön dort, vorausgesetzt du hast keine Angst. Wenn du voller Interesse und Staunen ganz tief in das Innerste deines Körpers versinken kannst, wirst du dort in der absoluten Dunkelheit die pure Liebe des SEINS und gleichzeitig das EINSSEIN mit diesem Urgrund entdecken können.

    Was wir in der äußeren Welt erleben und beobachten ist nur die sich ständig verändernde Oberfläche. In der inneren Tiefe deines Körpers aber findest du deinen Urgrund.

    In Liebe zu ALLEM, Sven

    • Eine sehr interessante Beschreibung. Ja, es ist tatsächlich so, dass aus der Dunkelheit die Farbspiele entstehen. Mit weissem Hintergrund lässt sich dies nicht so recht vorstellen. Dies ist wenigstens meine Erfahrung. Das Nichts in dem alles enthalten ist, ist eine schwarze Vorstellung. Sicher sehr treffend. Und deshalb braucht man die Dunkelheit nicht zu fürchten. Aus ihr entspringt das Leben. Schwarz ist das Verbundene in dem alles enthalten ist. In der Dunkelheit werden wir sehend. Innerlich sehend. Das Licht und die Dunkelheit begegnen sich im Traum.

  11. Hi lieber Steven….war doch klasse gell…?!
    Schwarz & Weiß…..the same time… 😉 lach“Freu….
    oh ja lieber thomasramdasvoegeli empfinde ich auch so…und ist ein Unterschied…UR–Ver-urteilen…Urteil ist ich erkenne was und ist wichtig…jo da gibts halt
    verschiedene Ansichten…. 😉
    alles liebe für ALLE<3<3<3

  12. Steven Black

    Einfach Klasse dieser Artikel.

    Von Herzen liebe Grüsse.
    andenDaMaa

  13. Bin mit dieser Materie (Licht) nicht so beschäftigt, aber ich erkenne zumindest das was du hier schreibst absolut schlüssig und Logisch ist. Sehr interessante Ansicht.

  14. Danke Steven, du formulierst sehr gut, was ich in den letzten Tagen bei facebook so veröffentlichte … Das Erkennen, dass Schwarz und Weiß existieren und dass das so auch vollkommen okay ist, hat mich einen ordentlichen Schritt weiter gebracht. Natürlich helfe ich den „Dunklen“, die sich zeigen, den Weg ins Licht. Viele wollen aber gar nicht ins Licht, sondern irgendwohin, wo sie so sein können, wie sie es wollen … und auch das ist natürlich kein Problem. Und es ist so nett, immer wieder zu erkennen, dass so ein „Schatten“ einfach ein „Flüchtling“ ist, der sich in diesem menschen versteckt, verborgen hatte – und einfach keinen Weg hinaus findet (oder sich nicht traut). Helfen kann ich jedem, denn diesbezüglich bin ich frei von allen Ängsten oder Vorurteilen. Alles IST und alles darf Sein, und jetzt darf eben alles an Seinen Platz finden.

  15. Anhang: Ob wir glauben, dass Weiss gut ist, oder Schwarz schlecht, dann wissen wir ja, dass es nach deinem Glauben geschieht! Trotzdem sind das Beurteilungen…….und wir sind auf dem Weg…….NICHT MEHR ZU BEURTEILEN. Egal, um was es geht.

    In Liebe für alle(s)

    • @ Julia
      Liebe Julia. Kennst du das auch? Zu wissen und zu fühlen und zu verstehen, dass jedes Urteil keine Gültigkeit hat, dass alles im Gleich Gewicht ist, dass alles ist wie es ist – und gleichzeitig lächeln zu müssen, dass wir hier, erd – und polargebunden, definitif, in jeder Sekunde dieses Ur teilen müssen, weil unser menschnliches Dasein sonst gar nicht möglich ist? ist doch lustig und spannend, dieses Spiel, ja?

    • Na ja Julia, vielleicht bist DU auf diesem Weg. Ich nicht. Wie Thomas schon so schoen schreibt, das Leben auf der Erde funktioniert nicht ohne Beurteilungen. Du wuerdest ohne Beurteilung der Lage nicht mal morgens aufstehen. Du waerst im Heim unter Vollbetreuung.
      Was die meisten Menschen vermischen ist Beurteilen und Verurteilen. Das sind verschiedene Dinge. Beispiel Hundekacke am Schuh. Wenn ich wie ein geistig Behinderter nicht in der Lage waere zu beurteilen, dass Kacke am Schuh nicht so toll fuer mich ist, dann waere ich im Heim oder sehr einsam.
      Also Beurteilen ist gut und wichtig, verurteilen ist was anderes. Alles hat seinen Platz, auch Hundekacke. Dieser Platz ist aber nicht an meinem Schuh. Um das Rauszufinden, ist Beurteilungsvermögen hilfreich.

      • @Julia
        Hähä, dette Beispiel von Schuh unn Kacke iss jut, könnt von mir sein 😉
        Na, wir haben eben die Phase, da gibt es allerlei Einsichtsstufen. Weit davon entfernt, der Weisheit letzte Schlüsse gefressen zu haben, meine ich doch, dass es die reinen Materialisten gibt, die bewusst nur die polare Welt anerkennen, damit ausschliesslich Ursache – Wirkungs – Gläubig sind, dann gibt es sone Heinis und Barbies wie dich und mich, welche sich ganz leicht denken und erfühlen können, dass es „Welten“ gibt, wo JA und NEIN sowohl JANEIN wie auch NEINJA wie auch neutral wie auch NICHTS wie auch ALLES sind. Verwirren tun die Leute, welche Zweiteres zu ahnen beginnen und Ersteres dann als ungültig und abzulehnen beurteilen (BEURTEILEN! 🙂 🙂 🙂 )
        Hab Weidenfraus Kommi nicht zu ende gelesen. Liebe Frau der Weide ich tüte dich damit nicht ein, mein Verstand, der immer be ur teilen will, der macht eben auch gern Schubladen und Tüten, sonst verzweifelt er im rotierenden Denkchaos. Ist halt die polare Welt. Da gibt es Schubladen. Und wir unterscheiden zwischen Tannenholz- und Buchenholzschubladen und ich beurteile die Buchene als hübscher 😉

      • Danke für deine Sichtweise. Stimmt natürlich! Somit habe ich mich nicht korrekt ausgedrückt. Ich meine dann, dass wir nicht „andere“ zu be- oder verurteilen haben. Das passiert von alleine, wenn wir uns nicht mehr mit dem Körper, den Gedanken und Taten identifizieren. Wir sind das nicht, sondern das Bewusstsein. Und alle anderen sind das auch nicht. Niemand ist schuldig, es wurden nie Fehler begangen…….weil es Illusion ist. Mit der Identifikation damit kommen wir in die „Hölle“……äh, sorry……wie mans nimmt 🙂

        • @Julia
          von wegen Hölle. klar gibt es die – so wir sie schaffen. Wie sieht deine Privathölle aus? Halt, stop, das war eine rhetorische Frage, ist als anregung gedacht (ich bin Lehrer 😉 )

  16. @Hervorragend, danke. Das nenn ich Ausfluss weiten Geistes. Grüsse voller Licht, weissem und schwarzem Licht. Und wenn es noch anderes Licht gibt, so möge das mit eingeschlossen sein.
    Werd das rübernehmen auf bumi bahgia, thomasramdasvoegeli.com

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: