3 Kommentare

Erinnert ihr euch schon wer ihr seid? – Teil 2 – Ich bin Gott! Out on a limb

Hier ist ein Ausschnitt aus dem Film Out on a limb mit Shirley MacLaine von 1986, den ihr im Original auf Youtube in 24 etwa 10-minütigen Teilen anschauen könnt.

Übersetzung: Patrizia

David: … es ist das gleiche, wie wenn man sagt, daß man nicht an sich selbst glaubt. Ist es nicht schwierig, jemanden zu lieben, der sich nicht selbst liebt?

Shirley: Ja, aber weißt du, sie wissen nicht, wer sie sind. Ich meine, wenn du nicht weißt, wer du bist, kannst du dich nicht selber lieben.

David: Und es frustriert dich wenn du fühlst, daß du nicht wirklich du selbst bist.

Shirley: Ja, so ist es.

David: Da haben alle diese Meister versucht uns zu helfen.

Shirley: Welche Meister?

David: Du weißt schon, Christus, Buddha, die indischen Avatare. Sie waren meisterhafte Politiker, die die Wurzel aller gesellschaftlichen Probleme angingen. Das Individuum. Einige sagten, wenn jeder daran glaubte, daß er Teil Gottes sei, daß das Königreich in uns liege, und wenn wir dafür die Verantwortung übernähmen, daß wir dann nicht so enttäuscht von uns seien. Von uns selber und von jedem anderen. Es scheint als ob es viele Leben braucht um zu dieser einfachen Erkenntnis zu kommen.

Shirley: Warum steht nichts von Reinkarnation in der Bibel? Warum wird es im Christentum nicht gelehrt?

David: Nun, das führt uns zu dem kontroversen zweiten Konzil von Konstantinopel 553 AD. Welcher so dominiert wurde von Kaiser Justinian, daß der Papst aus Protest sich weigerte daran teilzunehmen. Justinian setzte sich durch. Und abgesehen von der Tatsache, daß Reinkarnation in vielen Schriften der früheren Kirchenväter gefunden werden kann, hat dieses Konzil die Präexistenz der Seele verurteilt.

Shirley: Kaiser Justinian. Wieso war ihm das so wichtig?

David: Nun, ich schätze mal, wenn du dich an deine Rolle als Kaiser gewöhnt hast, willst du nicht daran glauben, daß du vielleicht mal als jemand nicht so Wichtiger wiederkommst.

Shirley: Richtig. Aber warum hat die Kirche da mitgemacht?

David: Ich denke mal, zunächst war es nur Justinian, und später haben sie mitgemacht, weil sie nicht wollten, daß die Leute davon erfuhren, daß sie für ihr karmisches Schicksal selber die Verantwortung tragen.

Shirley: Mmm … karmisches Schicksal. Weißt du, ich glaube wirklich daran, daß ich schon mal da war … und daß alles was ich aussende, zu mir zurückkommt. Ich habe keinen Zweifel daran, daß ich vollkommen selbst verantwortlich bin für alles, was in meinem Leben geschieht.

David: Genau.

Shirley: Das ist überwältigend, David. Ich meine, wenn du überlegst, was das tatsächlich bedeutet ….

David: Möchtest du eine gute Übung kennenlernen, die dir hilft zu der Erkenntnis zu kommen, daß jeder von uns Gott in sich hat?

Shirley: Eine Übung?

David: Das ist, was du machen kannst. Aufstehen, deine Arme so ausbreiten und sagen: Das Himmelreich ist in mir. Ich liebe mich selber.

Shirley: Das Himmelreich ist in mir. Ich liebe mich selber.

David: Ich weiß was Besseres. Sag, Ich und Gott sind Eins. Nein, warte, noch besser, das ist das Beste. Sag einfach: Ich Bin Gott.

Shirley: David, das kann ich nicht sagen.

David: Siehst du, wie wenig du von dir selbst hältst? Daß du nicht mal diese Worte sagen kannst?

Shirley: Ich bin Gott. Ich bin Gott.

David: Ein bisschen lauter bitte. Vielleicht mit mehr Überzeugung?

Shirley: ICH BIN GOTT! ICH BIN … sieh mal, wenn ich Gott bin, was bist du dann?

David: Oh, wir sehen in anderen immer das, was wir in uns selber sehen. Ich bin Gott. Ich bin Gott.

Shirley: Ich bin Gott.

David: Ich bin Gott.

Shirley&David: Ich bin Gott.

3 Kommentare zu “Erinnert ihr euch schon wer ihr seid? – Teil 2 – Ich bin Gott! Out on a limb

  1. Vater/Mutter/Kind–♥
    Himmel/Erde/Geist–♥
    Vereint in der Dreifaltigkeit♥
    ICH BIN
    Danke!

  2. Ich bin Gott 😀 (Yearrr!!!) 😀

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: