48 Kommentare

Was ist eigentlich BEDINGUNGSLOSE LIEBE?

von Johann Christoph Bätz auf http://www.johann-christoph.de

Youtube link (Steffi die Computerstimme):
Illustration: MARYAM

Was ist eigentlich BEDINGUNGSLOSE LIEBE?

Heutzutage wird so oft von der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE gesprochen. Der Begriff ist aus den alternativen Medien nicht mehr wegzudenken. Aber was genau ist eigentlich BEDINGUNGSLOSE LIEBE? Eigentlich ist es ganz einfach: BEDINGUNGSLOSE LIEBE ist Liebe – ohne einer Bedingung.

Meistens ist es jedoch so, dass der Verstand nicht einfach so damit einverstanden sein wird: “Das geht doch nicht! Es muss doch einen Grund geben, eine Voraussetzung, eine Bedingung.” Der Verstand ist ein brillantes Werkzeug, ein wichtiger Teil von uns und ist wunderbar dafür geeignet uns im irdischen Leben gut zurechtzufinden und ist das Werkzeug der Wahl für alle Dinge, die in den Dimensionen von Raum und Zeit, Ursache und Wirkung, gut und schlecht, hell und dunkel, etc. – sprich für alles, was mit Polarität oder Dualität zu tun hat. 

Die BEDINGUNGSLOSE LIEBE ist jedoch eine Energie, die aus einem Bereich jenseits der Polarität kommt. Daher auch die Schreibweise in Großbuchstaben, um zu signalisieren, dass es sich hier um etwas handelt, das außerhalb des Spektrums oder Fassungsvermögens des Verstandes bzw. von geschriebener Sprache liegt. Es ist eine nicht-polare Kraft. Oder, wie es heutzutage auch oft bezeichnet wird, ein Bewusstsein aus der 5. oder einer höheren Dimension.

Das passende “Werkzeug” hierfür ist das Herz. Nicht das physische Herz, das das Blut durch unseren Körper pumpt, sondern das Herzchakra. Es ist unser zentrales Chakra und hat eine Verbindung zu allen anderen Chakren. Wir alle sind schöpferische Wesen oder Schöpferwesen. Wir sind in der Lage BEDINGUNGSLOSE LIEBE selbst zu erzeugen. Das Herzchakra ist sozusagen unser Generator, ein Kraftwerk, das zu unserer Ausstattung gehört.

Einige sind mit dem Konzept der Freien Energie oder Freie Energie Generatoren vertraut. Das Herzchakra ist sehr gut damit vergleichbar. Es erzeugt exakt die Energie, auf welche Frequenz es gerade eingestellt ist. Wenn ich es zum Beispiel auf Grund von Glaubenssätzen, die auf Angst basieren, auf die Frequenz von Angst einstelle, dann wird es Angstenergien erzeugen. Wenn ich es auf die Frequenz von Freude einstelle, dann wird es Energien von Freude erzeugen.

Es ist auch ein sehr präzises Messinstrument. Der Unterschied zwischen Angst und Freude ist sehr deutlich zu fühlen. Vertraue auf das Gefühl, was dir dein Herz übermittelt und lass den Verstand dabei beiseite. Damit das Herz BEDINGUNGSLOSE LIEBE erzeugt, brauchst du es nur auf diese Frequenz einzustellen. Dies machst du ganz einfach, indem du sagst: “Mein Herzchakra geht in die Resonanz zur BEDINGUNGSLOSEN LIEBE.” Dann ist es mit dem unendlichen Meer der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE verbunden. Da es jetzt auf diese Frequenz eingestellt ist, wird es BEDINGUNGSLOSE LIEBE erzeugen, die dir nun zur Verfügung steht.

Wie das genau funktioniert kann der Verstand nicht verstehen und es macht auch wenig Sinn darüber nachzudenken. Das Herz hat ein weit größeres Spektrum, das mit Frequenzen aus Bereichen außerhalb der Polarität/Dualität sehr gut umgehen kann. Um dich zu orientieren, bist du hier also auf dein Herz angewiesen und der Verstand, so wunderbar, brillant und nützlich, wie er auch ist, kann dir hierbei nicht weiterhelfen. Aber auch das Herz braucht ein bisschen Übung, denn die BEDINGUNGSLOSE LIEBE ist eine sehr feine Energie, die das Herz erst wieder kennenlernen muss. Sie darf nicht mit der menschlichen Liebe verwechselt werden, die sich auch sehr schön anfühlen kann. Doch diese hat eben eine Bedingung, eine ganz bestimmte Ursache (ein wenn, dann) und ist daher nicht die BEDINGUNGSLOSE LIEBE.

Das Herzchakra ist wie dafür geschaffen, um BEDINGUNGSLOSE LIEBE zu erzeugen. Wenn du es auf diese Frequenz einstellst, wirst du spüren, wie es sich weit öffnet und du von einer wundervollen Lebenskraft durchflossen wirst. Das ist sozusagen sein Normalzustand – so, wie seine Funktion eigentlich gedacht ist. Dies ist sehr gut bei allen Lebewesen zu beobachten, die noch bei sich sind, die noch ihre Natürlichkeit bewahrt haben, wie zum Beispiel bei kleinen Kindern. Alle Tiere und alle Pflanzen sind von dieser Kraft durchdrungen, da sie keinen Verstand haben, der etwas kompliziert machen könnte oder die BEDINGUNGSLOSE LIEBE gar in Frage stellen könnte.

Sicherlich gibt es viele wundervolle Methoden, Atemtechniken, Meditationen, usw., die dir helfen in deine Mitte und in den Fluss des Lebens zu kommen. Im Grunde ist es aber ganz einfach und vollkommen natürlich. So einfach und natürlich, wie eine Blume im Frühling ihre Blüte austreibt und öffnet. Sie braucht dazu keine Schritt für Schritt Gebrauchsanweisung von jemandem oder eine komplizierte erlernte Technik. Sie tut es auf ganz natürliche Weise, da sie gar nicht anders kann, als darauf zu hören, was ihr Herz ihr sagt. Genauso ist es auch mit unserem Herzen und der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE. Es ist eine ganz natürliche Funktion von unserem Körper oder unserem Wesen.

Es ist nur so, dass wir als Menschen tendenziell eher nicht dazu angehalten werden auf unser Herz zu hören. Stattdessen werden wir dazu erzogen, dem Verstand die Oberherrschaft zu überlassen. Er ist aber nicht dazu geschaffen die BEDINGUNGSLOSE LIEBE zu verstehen. Er weiß nicht so recht, was das ist und kann nichts damit anfangen. Das ist wohl das eigentliche Problem. Doch dies war ja sozusagen der Plan von dem Experiment der Dualität, dem wir zugestimmt haben – zu vergessen, wie unser Herz funktioniert, um uns dann wieder daran zu erinnern, wie es geht und wer wir in Wirklichkeit sind. So dürfen wir jetzt einmal einen Schritt zurücktreten und Beifall klatschen, wie genial wir das eingefädelt haben und wie gut der Plan mit dem Vergessen funktioniert hat.

Die Zeit des Experiments ist nun abgelaufen, aber was fangen wir jetzt, wo wir über unser Herz und seine eigentliche Funktion aufgeklärt sind, mit der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE an? Das ist eine gute Frage, denn mit ihr stehen uns alle Wege offen. Sie ist der Schlüssel zu Allem. Es ist eine heilende, sehr feine und sanfte Energie. Sie urteilt nicht, sie vergleicht nicht, sie bestraft nicht. Wie der Name schon sagt, stellt sie keine Bedingung. Sie nimmt alles an – so, wie es ist. Sie kann nicht missbraucht werden, denn sie kann nur lieben, sie weiß gar nicht, was nicht lieben ist. Sie ist grundsätzlich harmlos und gleichzeitig ein hoher Schutz. Denn – da sie kein Gegner von irgendetwas oder irgendjemand ist, verschwindet sie vom Radar der Dualität. Sie kann von der Polarität nicht wahrgenommen werden und doch ist sie absolut real und sehr mächtig.

Erfahrungsgemäß ist es am schwierigsten sich selbst BEDINGUNGSLOS zu LIEBEN. Und doch würde ich vorschlagen dort zu beginnen. Denn das ist die Reihenfolge. Zuerst kommt die LIEBE zu sich selbst und danach kann ich sie auch den Anderen geben. Wobei sich das auch automatisch ergibt, denn, wenn ich mich selbst BEDINGUNGSLOS LIEBE, dann kann ich mir gar nicht vorstellen, dass die Anderen nicht ebenso an der LIEBE teilhaben dürfen sollen. Die LIEBE zu sich selbst, ohne Bedingung, ohne, dass ich dafür etwas leisten muss, ist allerdings auch so etwas, was in den meisten Gesellschaften nicht gelehrt wird.

Kürzlich habe ich in einem Channeling (Suzanne Lie) den Vorschlag von einem Arkturianer gelesen, man solle einmal in der Stunde zu sich selbst sagen: “Ich LIEBE mich BEDINGUNGSLOS.” Wie genial! Das ist doch schon Mal ein guter Anfang. Es ist einfacher einzelne Körperteile zu lieben, wie meine Hände oder meine Leber oder was auch immer. Neulich hatte ich die Idee, dass ich mit allen meinen Körperteilen und Organen, die in meiner Vorstellung als kleine Engel repräsentiert waren, in einem Kreis sitze. Wir haben uns alle an den Händen angefasst und gemeinsam unsere LIEBE zu dem Organ gesendet, das im Moment am meisten LIEBE und Heilung bedarf. Denn die LIEBE ist eine sehr starke Heilkraft. Und ich fühlte mich dabei nicht allein, sondern so stark, wie eine Gruppe. So war es auch irgendwie total einfach und selbstverständlich, dass wir unsere LIEBE teilen und sie an eine bestimmte Stelle senden. Es war sehr lustig und wir hatten dabei viel Freude. Es können auch nichtkörperliche Dinge, wie bestimmte Ängste, Süchte oder Blockaden mit der LIEBE geheilt werden. Auch Flüche, Bindungen, Einweihungen und Eide können damit aufgelöst werden. Es gibt da keine Grenzen und man kann da ganz kreativ sein. Nur sollte man beachten, dass die LIEBE niemals mit Zwang oder Druck arbeitet. Sie ist sanft und fließend, sie hat die Kraft alles Dunkle mit ihrer Annahme, LIEBE und ihrer Achtung für alles Lebendige zu durchdringen und zu heilen.

Die Anwendungsgebiete sind grenzenlos. Es gibt nichts, das nicht mit der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE geheilt oder repariert werden kann. Es ist der Stoff, der das Universum zusammenhält. Ohne sie würde es sofort zu Staub zerfallen. Eine hervorragende Informationsquelle über die BEDINGUNGSLOSE LIEBE ist eine Webseite von einer Frau, die ihr ganzes Leben diesem Thema gewidmet hat. Dort hat sie eine Vielzahl von Beispielen und Erläuterungen zusammengestellt, wie mit der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE gearbeitet werden kann: http://www.puramaryam.de/. Und hier ist eine detaillierte Beschreibung, mit vielen Hintergrundinformationen, wie Du in die BEDINGUNGSLOSE LIEBE kommst: http://www.puramaryam.de/liebefuehlen.html

Es gibt natürlich noch Vieles mehr, was über die BEDINGUNGSLOSE LIEBE gesagt werden kann. Ganz nebenbei bemerkt, ist sie die stärkste Kraft im Universum und das erste und höchste Gesetz der gesamten Schöpfung. Sie kommt ganz direkt von GOTT, der ersten Quelle, Prime Source, Schöpfer/Schöpferin von ALLEM, WAS IST, oder wie auch immer du es nennen magst. GOTTVATER/MUTTER ist weder männlich, noch weiblich, sondern männlich und weiblich zugleich. Das LICHT und die LIEBE sind untrennbar. Das LICHT ist sein männlicher Aspekt, LIEBE-volles LICHT und die LIEBE ist sein weiblicher Aspekt, LICHT-volle LIEBE. Dein Herzchakra ist deine direkte Verbindung zu IHM/IHR. Hier bist du eins, mit ALLEM, WAS IST. Du bist GOTT. In der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE bist du eins mit allen SCHWESTERN und BRÜDERN der gesamten Schöpfung.

© Johann Christoph Bätz
Dieser Text darf kopiert und weitergegeben werden, wenn er vollständig und mit Quellenangabe wiedergegeben wird.

48 Kommentare zu “Was ist eigentlich BEDINGUNGSLOSE LIEBE?

  1. Hallo allerseits.

    Interessante Aspekte hier, was die bedingungslose liebe angeht . Was ist denn mit der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE wenn`s ums DI£$£$ Geld geht, klar ist materiell aber wie schon das Wort sagt „bedingungslos“ = Bedingungslos geben und nehmen= Lieben oder !?

    • Lieber Rainer Zufall (wunderbarer Name),
      es geht bei der bedingungslosen Liebe oder beim Bewusstwerden unteranderem auch darum, dass wir nicht mehr für Geld arbeiten, es loslassen und auch verschenken. Je bewusster wir werden, um so freier werden wir. Wenn uns dann jemand um einen Euro bittet, geben wir zwei. Das ist einfach selbstverständlich, es geschieht ohne jeden Zweifel.
      Wir müssen erst alles loslassen oder es wird uns entrissen. So ist es auch mit Hab und Gut.
      Herzlichst
      Friederike

  2. Hallo! Zuallerst vielen Dank für diesen tollen Beitrag. Ich habe mich selbst in vielem hier Geschriebenen wierderfinden können. Ich habe aber eine Frage, die mir nicht aus dem Kopf geht. Wenn es wirklich BEDINGUNGSLOSE LIEBE gibt und sie der Usrpung von ALLEM ist, wieso gibt es dann Angst, Hass und soviel Böses auf unserer Welt? Oder wozu brauchen wir überhaupt einen Körper, einen Verstand und dieses irdische Leben, wieso können wir nicht einfach eins mit Gott bzw. der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE sein?

    • Genau weiß ich das auch nicht. Viele Menschen haben sich diese Frage, oder so ähnliche Fragen schon gestellt. Ich versuche es mal so zu erklären, wie ich es verstanden habe. Ich bin aber selbst noch am suchen von Antworten. Daher kann ich nur ein Puzzleteil beitragen. Und die Frage ist so tiefgreifend, dass ich weiter ausholen muss. Daher ist die Antwort recht lang geworden.
      An sich ist es ja so, dass die BEDINGUNGSLOSE LIEBE gar kein gut und böse oder licht und dunkel kennt. Ich weiß nicht wann und wie, aber die Polarität ist irgendwann aus ihr heraus entstanden. Als ein Raum für Erfahrungen und um zu Selbsterkenntnis zu erlangen. Um überhaupt etwas erkennen zu können, werden Kontraste benötigt. Die berühmte Ostfriesische Flagge von Otto (weißer Adler auf weißem Grund) macht das deutlich. Es braucht auch Polaritäten, wie zB. männlich und weiblich um Energie in Schwung zu bringen und somit Leben zu ermöglichen (der Kreislauf des Wassers auf der Erde funktioniert nicht ohne warm und kalt, Hochdruck Tiefdruck, …). Die Menschen im irdischen Leben, mit Körper und Verstand, sind eine wunderbare Sache. Und es ist Menschen auch möglich im irdischen Leben mit Gott eins zu sein und Erfahrungen zu sammeln und nach und nach zu Selbsterkenntnis zu gelangen.
      Irgendwann einmal schienen die Dinge jedoch aus dem Ruder gelaufen zu sein. Das muss gar nicht unbedingt bei uns Menschen angefangen haben. Vielleicht hat es erst nur ganz subtil angefangen. Ich weiß es nicht. Ich versuche es mir einfach mit einer zum Teil selbst erfundenen Geschichte vorzustellen, wie es vielleicht abgelaufen sein könnte. Vielleicht gab es mal irgendwann einen Engel, der traurig war, weil er nicht so schön Harfe spielen konnte, wie ein anderer. Oder nicht so schöne goldene Locken hatte, sondern vielleicht grüne oder blaue oder pinkfarbene Haare hatte. Deshalb dachte er der andere Engel müsse etwas Besseres sein, als er. Und Gott würde den anderen Engel deshalb auch mehr lieben, als ihn. Ich denke jeder kann nachfühlen, dass daraus ein Schmerz resultiert. Aus diesem Schmerz heraus hat er sich von Gott und somit auch von dessen BEDINGUNGSLOSER LIEBE abgewendet, obwohl er eigentlich genauso geliebt und geachtet wird, wie die anderen Engeln auch. Dieser Engel, der diesem Trugschluss, oder Missverständnis aufgesessen ist, versucht nun seinen eigenen Weg zu gehen – ohne Gott. Und Gott akzeptiert seinen Freien Willen, denn er hat alle seine Geschöpfe mit Freiem Willen ausgestattet.
      Der Engel versuchte nun Gott nachzuahmen, also selbst Gott zu sein. Vielleicht sogar in aller bester Absicht erschuf er ein Heer von prachtvollen Lichtwesen, dessen Anführer er selbst ist. Bei all dieser Pracht fühlt er sich wieder groß und kann sein schmerzendes Herz vergessen. Da dieser Engel als Schöpfergott noch unerfahren war hat er die kosmischen Gesetze, die in diesem Universum gelten, übersehen. Eines davon ist das Gesetz der Harmonie oder der Balance. Das Universum ist immer bestrebt eine Balance der Energien zu halten. Da es nun ein Heer von künstlichen Lichtwesen gab entstand automatisch ein Heer von Dunkelwesen zum Ausgleich. Oder es wurde angezogen, womöglich sogar aus einem anderen Universum. Da die ganze Geschichte von vornherein verkorkst angefangen hat, war es leider nicht möglich miteinander vernünftig umzugehen und die Situation liebevoll aufzuklären. Stattdessen weitete sich die Situation zu einem sinnlosen Krieg zwischen guten und bösen Kräften im gesamten Universum aus. Wir Menschen, hier auf der Erde, sind in dieses Getöse mit hineingezogen worden. Und deshalb findet die Auseinandersetzung auch bei uns statt und es gibt das sogenannte Böse auch hier. Wir bekommen das tagtäglich in unserem irdischen Leben, am eigenen Leib, zu spüren.
      Das ist sicher sehr stark vereinfacht dargestellt. Aber vom Prinzip her erkläre ich mir das ungefähr so. Ich versuche für mich selbst die Dinge soweit es geht zu vereinfachen und zu schauen, ob sich ein Lösungsansatz in mir selbst zeigt. Für mich ist die ganze Misere, wie gesagt, einfach eine Art Missverständnis, in das sich dieser Engel verrannt hat. Allerdings mit weitreichenden Folgen. All das hat aber mit der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE an sich nicht so viel zu tun. Gott ist kein Diktator, der alle dazu zwingt einander zu lieben. Wo wäre denn da das Wachstum?
      Wenn du mit Gott und der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE eins sein möchtest, dann wird dich langfristig nichts davon abhalten können.

      • Vielen Dank für die ausfuhrliche Antwort. Das, was ich jedoch immer noch nicht verstehe, geht noch tiefgreifender. Die BEDINGUNGSLOSE LIEBE ist ja der Ursprung von ALLEM was ist, quasi die erste Instanz und kennt daher keine Polarität. Wie konnte daraus überhaupt etwas Polares entstehen und warum?

      • Ich habe noch eine andere Theorie. Vielleicht gibt es ja immer schon eine Polarität, die neben der BEDINGUNSLOSEN LIEBE besteht, nämlich das NICHTS. Denn, wie beim Beispiel mit dem weißen Adler auf weißem Grund, muss es, damit ETWAS überhaupt existieren kann, ja ein NICHTS geben. Und die BEDINGUNGSLOSE LIEBE ist ja ETWAS. Vielleicht ist die Polarität zwischen NICHTS und ETWAS selbst ja die höchste bzw. erste Instanz, aus der ALLES entstanden ist.
        Könntest du mir vielleicht noch Tipps geben, wie ich EINS mit der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE werden kann? Vielen Dank 🙂

        • Warum so kompliziert?
          Liebe und Angst stehen sich polar gegenüber.
          Bedingungslos steht der Bedingung Dual gegenüber.
          Und das „Nichts“ oder auch der „Zwischenraum“ ist das Numinose. Das erklärt Ruth Huber in ihrem Buch ganz verständlich.
          Den Unterschied zwischen Polarität und Dualität findest Du unter Googl.
          Wenn Du das verstanden hast, dann geht Dir vielleicht ein Licht auf und Du bemerkst, dass es keine bedingungslose Liebe gibt. Aber es gibt Liebe. Sie ist nicht dual und sie bedarf kein Adjektiv davor.
          Liebe fühlen ist ein Zustand den Du nicht kaufen und auch nicht im Seminar erlernen kannst. Die das behaupten sprechen von etwas anderem, aber niemals von Liebe.
          Du kannst aber üben indem Du alles mit Liebe machst, egal was Du tust. Z. B. Betten machen, Geschirr abwaschen, Fenster putzen u.s.w. kontrolliere Deine Gefühle dabei. Bekannterweise gelingt alles, was mit Liebe getan wurde und Du fühlst Dich hinterher niemals ausgelaugt, sondern bleibst in Deiner Kraft.
          verobo

  3. ich bin sehr froh und dankbar, daß ich solche Argumente hier so unterschiedlich auffassen kann und hoffe, daß ich in dieser Richtung weiter reife und mich selbst bedingungslos lieben kann mit allem anderen, aus Liebe zu Gott die ich auch als Dankbarkeit und Freude bezeichnen kann.

  4. Tut mir leid Euch sagen zu müssen, dass es keine „bedingungslose Liebe“ gibt.
    Es ist ein großer inhaltlicher Unterschied, ob ich sage, „ mit bedingungsloser Liebe“ oder „Liebe ist bedingungslos“.
    Wenn es um Liebe geht, die bedingungslos ist, dann fühlen sich beide Partner glücklich und frei. Die Liebe dauert solange, wie sie von beiden gefühlt und gewollt ist.
    Verspreche ich bedingungslose Liebe, dann gehe ich einen Vertrag ein, der kein Ende hat, also über den Tod hinaus geht. Zeigt mein Partner sich plötzlich von seiner schlimmsten Seite, von der ich nichts ahnte und die ich nicht aushalten kann, bin ich auf Grund meines Versprechens gezwungen, den Rest meines Lebens unglücklich zu sein. Was hat das mit Liebe zutun? Nichts, weil es nie um Liebe ging, sondern um ein Versprechen. Ein Versprechen gehört in die Kategorie der Schwüre und Eide. Das ist etwas ganz anderes.
    Also hütet Euch davor, jemanden bedingungslose Liebe zu versprechen. Das könnte nach hinten los gehen.
    Aber seit offen für die Liebe.
    In einem Raum der Liebe gibt es das Wort „bedingungslos“ nicht. Das hat irgendein Schwachkopf vor paar Jahren in der new age Szene verbreitet und die Masse quatscht es nach.
    Worte, wie schön, stark, wunderbar, groß, frei, wild u.s.w sind keine Verträge und passen wunderbar zur Liebe.

    • Hallo, liebe/lieber verobo,

      es ist wahr, dass die Energie der göttlichen LIEBE nur beschränkt mit Worten beschrieben werden kann.

      Zur Unterscheidung nenne ich die göttliche LIEBE, die überpersönliche LIEBE, dennoch BEDINGUNGSLOSE LIEBE. Sie ist nämlich etwas völlig anderes als die menschliche LIEBE, die bindet! BEDINGUNGSLOSE LIEBE ist die Lebensenergie in uns, die uns durchströmt, das LEBEN oder GOTTVATERMUTTER selbst. Gehen wir mit dieser Kraft in einem Schritt ganz bewusst in Resonanz, so können wir uns nur wie GOTT verhalten oder wie die Sonne, die auf ALLES scheint. Das heißt jedoch auf – gar keinen Fall – dass man alles Unschöne ertragen muss – ganz im Gegenteil – du wirst dir deiner Verantwortung dir gegenüber als göttliches einmaliges wundervolles Wesen bewusst. Du achtest und beschützt die Würde deiner Seele. Und wirst es nicht zulassen, in LIEBE, dass ihr Schaden zugefügt wird. Natürlich würdest du das dann auch automatisch gegenüber anderen Lebewesen nicht tun. Und du wirst es spüren, wie du in deine Kraft kommst, wie du stark wirst, Dinge klar auszusprechen, was du vorher vielleicht eher nicht so konntest.

      Ich weiss jetzt nicht wie du darauf kommst, dass die BEDINGUNGSLOSE LIEBE z.B. gegenüber dem Partner „versprochen“ werden muss, so läuft das doch über die Kirche – also bis dass der Tod euch scheidet, usw. Das ist aber total menschliche Liebe und ein Versprechen, das die Kirche von uns einfordert. Wie der Name es doch trefflich zum Ausdruck bringt, bedingungslos, ist bedingungslos. Jederzeit ist der Mensch ganz FREI in seiner Entscheidung, ohne Versprechen, ohne Schwur, ohne Eid, an nichts gebunden. In der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE ist die Achtung des FREIEN Willens höchstes Anliegen. Alles Andere ist keine BEDINGUNGSLOSE LIEBE.

      Alles LIEBE

      • Hallo-lorenzamarie,
        Du vermischt die Ebenen.
        Göttlich, überpersönlich, menschlich und bedingungslos sind voneinander unabhängige Begriffe mit unterschiedlichen Inhalten und Schwingungen. Auch wenn du nur das Gute willst und meinst, in dem Wort „bedingungslos“ steckt auch alles Böse. Mit dem sprechen gibst Du der gesamten Energie Raum. Denn sie hört Dein Wort und nicht, was Du meinst.
        Die Grundfrage war aber, was ist bedingungslose Liebe? Und nicht, was ist göttliche Liebe, wie Du sie beschrieben hast und die nichts mit bedingungsloser Liebe zutun hat, weil sie göttlich ist. Göttlich ist göttlich und bedingungslos ist bedingungslos.
        Göttliches hat nur positive Schwingungen und ist nicht polar. Bedingungslos ist Polar und steht dual der Bedingung gegenüber. Das Wort schließt alles Negative mit ein, auch wenn wir nur Gutes wollen. Das ist eine Schwingung, die meine Seele nicht tragen möchte und mit göttlich nichts zutun hat.
        Liebe hat keine Dualität. Sie ist rein, sauber , klar, u.s.w. Achte auf die Inhalte polar und dual.

        Wir sind uns einig, Liebe ist eine Energie wie wir Menschen es auch sind. Wir sind Polar, die Liebe ist es nicht.
        Liebe ist Liebe und sie bedarf kein Lametta aus der Polarität/Dualität und bedingungslose Liebe ist ein Vertrag. Ein Vertrag ist ein Vertrag und keine Liebe. Deshalb sage ich, es gibt keine bedingungslose Liebe. Wenn Du sie beschreiben möchtest, dann sage, Liebe ist bedingungslos, groß, schön u.s.w.. Das ist ein völlig anderer Inhalt.
        Auch Jesus hat nie von „bedingungsloser“ Liebe gesprochen, sondern von Liebe. Der würde sich im Grabe umdrehen, würde er uns hören.
        Erst seit wenigen Jahren haben wir die Liebe, mit „bedingungslos“ ausgeschmückt, ohne uns den Folgen bewusst zu sein. Unsere Dimension ist nicht nur gut. Um so mehr müssen wir auf unsere Worte achten. „Bedingungslos“ zu sagen ist ein Versprechen und gehört in die Kategorie der Eide und Schwüre. Warum wohl werden Soldaten ver-eidigt? Brechen sie ihren Eid, werden sie bestraft, in Kriegszeiten sogar mit dem Tod.
        Brechen wir unser Versprechen z. B. bedingungslos zu lieben, bleibt das auch nicht unbestraft. (Karma bis in die 7. Generation)

        • Hallo verobo,

          Danke für deine Antwort und Danke, dass du dich mit dem so wichtigen Thema der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE befasst und es noch einmal zur Sprache bringst. Das ist sehr schön!!!

          Ich unterscheide zwischen menschlicher Liebe und göttlicher LIEBE!
          Die göttliche LIEBE ist nicht-polar, es ist die LIEBE, die einst Jesus lehrte! Ich bezeichne >diese< LIEBE als BEDINGUNGSLOSE LIEBE! Sie hat eben keine Bedingung. Da sie nicht-polar ist, hat sie auch keinen Gegenpol. Der Empfänger des Gesagten oder Geschriebenen, welcher im polaren Denken ist, vermag dies nicht zu erfassen, denn er kann nicht anders als polar interpretieren, also den Gegenpol suchen, von bedingungslos. Wobei der Gegenpol von etwas zunächst gleichwertig ist, also Nordpol, Südpol, Tag und Nacht. Niemand vermag zu sagen, dass die Nacht schlecht ist, oder der Tag besser, usw.. Sie bedingen einander sind aber wie schon gesagt gleichwertig.

          Betrachten wir in diesem Kontext die Dualität, so kann man nicht sagen, dass LIEBE die Abwesenheit von Bösem ist. LIEBE und "das Böse" bedingen einander nicht. Die NICHT-POLARE BEDINGUNGSLOSE LIEBE hat also weder einen Gegenpol noch ist sie die andere Seite der Dualität. Ich kann also entweder in der LIEBE sein oder in der Angst, beides gleichzeitig geht nicht. Wobei ich bemerken muss, hierbei ist die BEDINGUNGSLOSE LIEBE gemeint. Die polare menschliche Liebe kann sehr wohl die "Angst im Gepäck" haben. Polarität und Dualität werden gern vermischelt, und das hat in der Geschichte verheerende Wirkung.

          Die BEDINGUNGSLOSE LIEBE ist der WEG heraus aus dem ewigen Kreislauf von Auge um Auge, Zahn um Zahn …

          LIEBE = BEDINGUNGSLOSE LIEBE = GOTTES LIEBE =
          unsere eigene BEDINGUNGSLOSE LIEBE
          (die wir aber erst wieder ganz NEU in unseren HERZEN = HERZ-Chakren erzeugen lernen müssen)

          und

          LICHT = GOTTES LICHT = unser eigenes LICHT
          (das wir aber erst wieder ganz NEU in unseren HERZEN = HERZ-Chakren entzünden lernen müssen, indem wir LIEBEN lernen)

          Vielleicht wird es jetzt ein wenig klarer, würde mich freuen. Mehr vermag ich darüber nicht zu sagen, möchte ich auch nicht!
          Es ist als ob ich über GOTTVATERMUTTER diskutieren müsste.

          Alles LIEBE

        • Du schreibst: Die göttliche LIEBE ist nicht-polar, es ist die LIEBE, die einst Jesus lehrte!
          Achte auf Deine Worte, Jesus lehrte Liebe! Er sprach nie zu den Menschen, „liebt bedingungslos“!
          Und schon sind wir beim Thema „was ist bedingungslose Liebe“? Meine Antwort ist, sie ist keine Liebe sondern etwas Anderes. Sie hat nichts mit der Liebe zutun, die einst Jesus lehrte oder wie es in den heiligen Schriften steht oder die göttliche Liebe im AllEin.

          Du schreibst: Ich bezeichne >diese< LIEBE als BEDINGUNGSLOSE LIEBE!

          Deine Bezeichnung ist nicht universell, sie gibt es erst seit paar Jahren. Die Liebe ist aber um ein Vielfaches älter. Was meinst Du, was war die Liebe, bevor die new age Szene das „bedingungslos“ verbreitet hat und die Liebe wie einen Weihnachtsbaum damit ausschmückte? War sie da keine Liebe oder weniger Liebe?

          Du schreibst: BEDINGUNGSLOSE LIEBE hat also weder einen Gegenpol noch ist sie die andere Seite der Dualität.
          Das irrst Du Dich. Liebe steht der Angst polar gegenüber. Angst ist das Gegenteil von Liebe. Und Bedingungslos ist ein Begriff, der aus dem Geist der Angst kommt.
          Das ist ja das fatale, die new age Szene vermischt die Polaritäten.
          Gregg Braden sagt in seinen Vorträgen, Liebe ist die größte Kraft im Universum.
          Wie viel BE die Liebe hat, weiß ich nicht. Nun vermischt die Szene die Liebe mit einem Wort das aus der Angst kommt und schwächt damit die Liebe, weil sie die Kraft von der Liebe abzieht. Z.B.
          Angst (-10.000 BE) polar zur Liebe ((+10.000BE)
          Eifersucht (- ? ) gibt es hier nicht
          Neid ( – ? ) gibt es hier nicht
          Bedingung – dual -bedingungslos ( – ?) gibt es hier nicht

          Wenn ich also ein Wort aus dem Minusbereich in den Plusbereich schiebe, schwäche ich den Plusbereich.

          Du schreibst: Die polare menschliche Liebe kann sehr wohl die "Angst im Gepäck" haben.
          Nein kann sie nicht! Denn wenn sie Angst im Gepäck hat, dann ist sie keine Liebe mehr, sondern Angst. Du sagst nur Liebe dazu. Das ist die Verdrehung, die leider nur die Minderheit der Menschheit durchschaut.

          Du sagst: Polarität und Dualität werden gern vermischt, und das hat in der Geschichte verheerende Wirkung. Nicht nur das.
          Liebe ist Liebe . Eine polare Liebe gibt es nicht. Wir Menschen in der dritten Dimension leben in der Polarität und können trotzdem lieben. Ich kann aus dem Geist der Angst denken und handeln oder aus dem Geist der Liebe denken und handeln.
          Und zum Jammer ist uns der Geist der Angst näher als der , der Liebe. Wir haben von klein auf gelernt, uns gegenseitigen zu Erpressungen und sagen „Liebe“ dazu. Z. B. „Kind iss bitte auf, dann hat Mami dich auch sehr lieb“. Die Mutter sagt Liebe, meint aber Erpressung. Diese Beispiele können wir unendlich fortführen. Und bedingungslose Liebe gehört dazu. „Ich Liebe“, ist eine klare Aussage, in und außerhalb der Polarität. Bedingungslos beinhaltet aber alles, was sich Menschen ausdenken können. Von sehr gut bis ganz finster und deshalb passt dieses Wort nicht zur Liebe. Bedingungslos etwas zutun, wie z. B. Lieben, oder schenken, oder helfen, ist ein Versprechen. Und ein Versprechen gehört in die Kategorie der Eide und Schwüre und hat nicht mit Liebe zutun.

          Du schreibst: Die BEDINGUNGSLOSE LIEBE ist der WEG heraus aus dem ewigen Kreislauf von Auge um Auge, Zahn um Zahn …
          Erstmal müssen wir Achtsamkeit lernen und das Wort hinter dem Wort verstehen. Denn um uns herum wirken vermeintlich gute Kräfte, die das gar nicht wollen und uns manipulieren, also vom Weg ablenken. Z. B. mit der „bedingungslosen Liebe“, die es gar nicht gibt, weil Liebe bedingungslos ist. Höre auf den Unterschied! Bedingungslose Liebe oder Liebe ist bedingungslos.
          Wenn wir etwas anrufen, was es nicht gibt, dann werden wir nie unser Ziel erreichen.
          Noch schlimmer. Wenn ich sage, „ich liebe bedingungslos“ gebe ich ein zeitloses Versprechen ab, was über meinen Tod hinaus wirkt, wie auch Eide und Schwüre. Damit komme ich nie aus dem ewigen Kreislauf raus. Im Gegenteil, ich verfange mich immer mehr drin.

        • Lieber Verobo, nun bleiben wir einfach mal ganz nüchtern. Im Grunde gibt es hier eine sehr rationale, verkopfte Diskussion über die Auslegung von Konzepten und Begrifflichkeiten. 🙂

          Gemäß Deiner Auslegung würde also ‚bedingungslose Liebe‘ bedeuten, sich von einem anderen Menschen aufgrund eines ‚Versprechens‘ alles gefallen zu lassen. Das wäre also das „Schlechte“, von dem du behauptest, dass es in der echten Liebe ’nicht enthalten‘ sei.

          Dem steht die allgemeingültige Bedeutung ‚bedingungsloser Liebe‘ gegenüber: Von einem anderen Menschen nichts zu FORDERN und zu ERWARTEN.

          Ich glaube, es ist offensichtlich, dass Deine Auslegung des Begriffs ‚bedingungslose Liebe‘ ein wenig an Sinnhaftigkeit entbehrt. Um nicht zu sagen: den Charakter einer Verwirrungstaktik aufweist.

          Du schreibst: „Bedingungslos ist ein Begriff, der aus dem Geist der Angst kommt.“ Mich würde wirklich sehr interessieren, wie du Du diese Aussage sinnhaft erklären kannst. Was, bitte schön, hat „frei von Bedingung“ (=bedingungslos) mit Angst zu tun???

          Wovor hat ein Mensch, der in seiner Liebe einem anderen gegenüber keine Forderungen stellt, ANGST? Bitte eine kurze, logisch nachvollziehbare, sachliche Erläuterung. Danke schön. 🙂

        • Ich wiederhole mich. Bedingungslos ist nicht ausschließlich gut, wie es Deine Wunschvorstellung ist, sondern beinhaltet auch das Schlechte. Lass es sacken. Ich hab auch ne Weile gebraucht, bis ich es kapiert habe. Ich habe dann mit einer Tabelle gearbeitet. Das macht die ganze Sache bildlicher. Oberbegriff die Polaritäten Angst und Liebe, darunter die Polaritäten aus dem Geist der Angst und aus dem Geist der Liebe.
          Dann die Dualitäten. Dann kommst Du drauf, dass es unter dem Geist der Liebe keine Dualität gibt. Die gibt es nur unter dem Geist der Angst und dazu gehört z. B. Krieg und Frieden und Bedingung und bedingungslos.
          Bedingungslos ist kein eigenständiges Wort, was der Liebe gehört und ihr für sie benutzt, sondern kann auch anderwärtig benutzt werden . Z. B. bedingungslose Hilfe. Du hast den kleinen Finger gegeben, hast Du jedenfalls gedacht und genommen wird Deine ganze Hand. Pech gehabt, „bedingungslos“ war der Deal.

          Tut mir leid für Dich, wenn ich an Deinem Weltbild rütelle.
          Gruß verobo

        • Aber natürlich schließt Liebe, bedingungslose Liebe, auch das ‚Schlechte‘ mit ein. 🙂

          Und??? Nochmal: wo ist da die Angst?

          Danke jedenfalls für die Darlegung Deiner Sichtweise. Sie erscheint auf den ersten Blick durchaus interessant, ist aber für mich in sich nicht schlüssig.

          Doch wir wissen ja, dass alle Wege nach Rom führen… 😉 Lass es dir gut gehen.

        • Liebe(r) verobo,

          warum lässt Du nicht einfach die Meinung eines anderen Menschen im Raum stehen?

          Herzliche Grüße

          Pilgerreisende

        • wirsindeins – es geht um mehr, als nur eine Meinung stehen zu lassen.
          Wenn „wirsindeins“ wirklich Dein Ziel ist – dann sei froh, dass ich Dir schrieb und geh in die Selbstbestimmung, statt Dich bedingungslos aufzugeben.

          Solange wir die Kunst der Telepathie nicht beherrschen, müssen wir auf unsere Sprache zurückgreifen, um uns zu verständigen. Vorraussetzung ist natürlich, dass wir wissen was wir sagen und denken, bevor wir sprechen. Jedes Wort ist Energie und hat seine eigene Schwingung.
          Wer von bedingungsloser Liebe spricht, spricht aus dem Geist der Angst. Dieser Mensch benutzt ein Wort aus der Dualität mit einer sehr negativen Schwingung. Wer meint bewusst zu sein und trotzdem von „bedingungsloser Liebe“ spricht, manipuliert Menschen und gibt nur vor aus der Getrenntheit in die Einheit zu wollen.
          P. S. schlag im Duden nach und suche nach dem Ursprung des Wortes und in welchem Zusammenhang es in die Welt getragen wurde. Im Zusammenhang mit der Liebe ist es nicht zu finden. Aber im Zusammenhang mit Schwüren und Eiden.

        • Hallo lieber/liebe verobo,

          ich möchte dir sagen, du bist mir ein sehr guter Lehrer, allerdings was deinerseits in den Begriff der „BEDINGUNGSLOSEN LIEBE“ hinein interpretiert wird, entspringt deinem eigenen Bewusstsein. Die „BEDINGUNGSLOSE LIEBE“ kann nicht beschrieben werden und kann auch in keinem Nachschlagewerk gefunden werden, da hast du so recht, dort wird sie „dual“ interpretiert und wie du sagst, sogar negativ belegt. Das ist logisch. Wenn es nicht „Klick“ macht, versucht das Ego die BEDINGUNGSLOSE LIEBE zu verstehen. Aber jedes „Denken“ jedes „Interpretieren“, jegliche „Betrachtung“ dieser uns innewohnenden göttlichen Energie, als der normale Lebensfluss, schliesst das Tor zur ihr. Vielleicht magst du noch den Vergleich mit der Sonne – sie scheint auf ALLE und ALLES. Und noch eine Idee, vielleicht magst du dich der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE selbst zuwenden und ich bin sicher, du kannst sie den Menschen besser erklären, als ich das vermag. Ich verabschiede mich hiermit, denn über GOTT, der LICHT und LIEBE ist, möchte ich nicht weiter diskutieren, auch nicht über das Vermächtnis, das Jesus Christus der Menschheit schenkte und auf die ERDE brachte, nämlich die „BEDINGUNGSLOSE LIEBE“! Wer bin ich, darüber zu diskutieren oder dies anzuzweifeln???

          Alles LIEBE

    • Ich schließe mich Lorenzamaria gerne an. „Versprechen“ und Liebe – das ist ein Widerspruch in sich. Liebe (echte, bedingungslose Liebe) VERspricht nicht (man achte auf die Sinnverzerrung dieses Wortes!), Liebe liebt einfach. Und Liebe ist nie selbstverletzend. In schädlichen Verbindungen zu verharren hat ebenfalls nichts mit Liebe zu tun, denn hier fehlt die Selbstliebe, die immer Grundlage der bedingungslosen Liebe ist.

      Verträge – ja, die gibt es. Aber Verträge haben niemals etwas mit Liebe zu tun. Es sind energetische Verstrickungen (Anhaftungen), deren Ursprung oft sehr weit zurückliegt. Sie beruhen auf ANGST – dem Gegenteil von LIEBE.

      • Hi oceane 999

        Echte Liebe ist etwas anderes, als bedingungslose Liebe. Bedingungslos beinhaltet auch alles Schlechte. Das muss Dir bewusst sein, wenn du von bedingungsloser Liebe sprichst. Da Liebe nur gut ist und bedingungslos auch schlecht, passen die Inhalte nicht zusammen.
        Deshalb sage ich, es gibt keine bedingungslose Liebe.

        Du sagst es, Verträge haben nichts mit Liebe zutun.Richtig-
        darum ist bedingungslose Liebe keine Liebe, sondern ein Versprechen, Vertrag u.s.w. und gehört in die Kategorie der Eide und Schwüre.

        • Eine Mutter, die ihr Kind wahrlich liebt, liebt es bedingungslos: Sie knüpft keine Bedingungen an ihre Liebe. Diese Mutter liebt das Kind also auch dann, wenn es „Schlechtes“ tut oder wählt. Eben WEIL sie nicht polarisiert. „Schlecht“ und „gut“ sind Konzepte, die auf der Ebene der echten (=bedingungsslosen) Liebe bedeutungslos sind. Auch Jesus hat wohl auf diese Art geliebt, alle Meister tun es. Sie unterscheiden nicht. Das, was Du als „Liebe“ beschreibst, nimmt also nur das „Gute“ an, das „Schlechte“ nicht?? Was ist Liebe, die unterscheidet? Du schreibst: „Liebe ist nur gut. Bedingungslose Liebe beinhaltet auch alles Böse“. Was Du hiermit meinst, kann ich nur ahnen. Dennoch kann ich diesem Konzept nicht folgen, denn ich nehme es nicht als Liebe wahr, was du da beschreibst.

          Deiner ‚Theorie‘ zufolge würde eine Frau, die ‚bedingungslos‘ einen Mann liebt, bei diesem bleiben, auch wenn dieser sie misshandelt. Wie gesagt – was diese Frau hier tut oder empfindet, hat mit Liebe (wahrer, bedingungsloser oder welcher auch immer) rein gar nichts zu tun. Es ist ein zu geringes Maß an SelbstLIEBE, das sie dazu veranlasst. Die dahiner stehende Energie ist Angst – aber niemals bedingungslose Liebe.

          Ich habe das Glück, die Erfahrung von Liebe, die keine Bedingungen stellt, schon gemacht zu haben und aufflackern zu sehen unter den Menschen. Diese Liebe lässt frei und fordert nichts. Sie mag selten sein – aber sie ist alles andere als ein Hirngespinst. 🙂

          Was allgemein unter ‚Liebe‘ verstanden wird, sagt: „Ich liebe dich, wenn du mich auch liebst. Ich liebe dich, wenn du mich befriedigst. Ich liebe dich, wenn du nett zu mir bist. Wenn du mit all dem aufhörst, liebe ich dich nicht mehr.“ Lauter BEDINGUNGEN. Das hat mit echter Liebe nichts zu tun. Ich möchte es eher als ein In-Anspruch-Nehmen bezeichnen – auch wenn zugegebenermaßen die meisten von uns noch auf diese Art lieben.

  5. Einige hier sind grad im VERSTÄNDNIS, was bedingungslose Liebe sein könnte, sehr nah gekommen. Keiner schreibt aber: dass bedingungslose Liebe sich KÖRPERLICH ganz interessant anfühlt…werde ich auch nicht tun…

    Wie man/frau zu SEIN hat, wenn bedingungslose Liebe zu fließen beginnt, lehrte uns Prophet, Hohe Priester und Meister Jesus der Christus – seid sanft wie Tauben und klug, wie die Schlangen:

    Liebe deinen Nächsten… usw. …es sei denn er/ sie ist Wolf im Schafspelz…
    Tue dem Anderen nichts an… usw. …. es sei denn er/ sie mit Schwert kommt…
    Gnade, Barmherzigkeit … (lies „Böse Weingärtner“ Bibel; was sonst kommt)

    MAN PRÜFT HIER: wie du handelst!!!

    Denjenigen, die noch nicht völlig in bedingungsloser Liebe sind – kann es verdammt wehe tun…

    …und vor allem: auf DIESEM Spielplatz VERUNGLÜCKEN Boddhisattwas auf 8 -10 Stufe, denen normaler Weise gar nichts passieren durfte…

    Auch ein Affe fällt Mal vom Baum …

    In Liebe zu Licht
    Lara’Marie

    • Liebe Lara Maria,

      in allen alten Schriften steht „ Liebe“ geschrieben. Auch meister Jesus Christus sprach von Liebe, niemals aber von bedingungsloser Liebe. „Bedingungslose Liebe“ ist eine neuzeitliche Interpretation und ich denke, wieder ein Trick, der uns vom Weg ablenken soll.

      Liebe ist einfach nur gut. Bedingungslos beinhaltet auch alles BÖSE und hat nichts mit Liebe zutun.
      Bedingungslose Liebe zu bekommen, könnte ein Männertraum sein und sie zu geben, eine Mädchenschwärmerei, die nicht weiß was sie sagt.

  6. ihr lieben schön EUCH zu lesen….❤
    ja eine feine schöne Energie….diese Liebe….und sehr Selig-machend… 😉
    lach lieber thomram….die liebe Vision….ist halt eine Vision…wusste es schon immer…
    „zwinker“
    Freudige .❤ Grüsse an ALLE mit viel Liebe!

  7. Lieber Thomas,
    ich habe es oben berichtigt.
    Hab erst da gemerkt wie es gemeint war.
    Liebe Grüsse

  8. Ja, die BEDINGUNGSLOSE LIEBE ist mit dem Verstand nicht zu verstehen, mit darüber Denken nicht zu leben. Dennoch, sie LIEBT auch den Verstand als gottgegebenes Werkzeug, das wir dankbar dafür verwenden, wofür es geschaffen ist.

    Den WEG der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE kann jeder Mensch gehen, so er/sie das möchte. Indem dieser WEG gegangen wird, entfacht sich das Feuer der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE auf wundervolle Weise nach und nach! Dies geschieht bei jedem Menschen anders und ist LIEBEVOLL auf seinem individuellen WEG abgestimmt. Bei einem Menschen kann es sogar Jahre dauern, bis er/sie so langsam ahnt, fühlt und spürt, was BEDINGUNGSLOSE LIEBE eigentlich ist. Bei einem anderen Menschen wiederum ist es ganz anders. Doch es ist ganz gleich wie es ist, jeder Mensch ist an der „Stelle“, wo er sich gerade befindet, in Ordnung.

    BEDINGUNGSLOSE LIEBE selbst kennt keinen Hass, Neid, usw., sie kann diese Energie nur BEDINGUNGSLOS annehmen, LIEBEN, Transformieren und dabei helfen, dass diese Energie zurück in ihren GÖTTLICHEN Ursprung kommen kann. So helfen wir mit, die Energie der göttlichen Harmonie auf unserem Planeten wieder zu nähren, sind wir mehr und mehr im Einklang mit unserer lieben Mutter Erde, den Menschen, Tieren, Pflanzen und Mineralien. Die BEDINGUNGSLOSE LIEBE, die einst Jesus lehrte, wie schön, dass wir sie HEUTE wieder leben können.

    Danke noch einmal für den wunderbaren Beitrag, „Was ist eigentlich BEDINGUNGSLOSE LIEBE“

    In LIEBE

  9. Liebe Renate,

    Zitat: „Liebe(r) Vision,
    Bedingungslose Liebe kennt keine (Ego)Gefühle wie Neid,Hass,Eifersucht…. mehr.Wenn doch dann ist man noch nicht ganz soweit und darf das anstehende transformieren.

    Zu Deiner unsicheren Anrede zu mir:
    „Vision“ ist weiblich ( DIE Vision). So auch ich, Renate. Ich liebe das Denken und Denken ist Spiel.en. Ich lade dazu gern ein :-).

    Nun zu Deinem Zitat:
    Du wiederholst das, was ich bereits in meiner kurzen „straffen“ (wie thomram schrieb *g) Zusammenfassung ausdrückte. Es ist ein Weg der Transformation.
    Ich freu mich, wenn Du ihn erkannt und als solchen auch für Dich an.Erkannt hast.

    Selbstverständlich kennt bedingunslose Liebe diese Aspekte, liebe Renate. Doch es hat diese seine Teile wieder in sich Selbst integriert. Im Ganzen (in der NULL) ist ALLES enthalten. Du würdest vergeblich nach den Einzelteilen suchen, doch ohne diese wäre das Ganze unvollkommen. Die Schlussfolgerung, dass bedingungslose Liebe diese Teile nicht kennt, ist daher unzutreffend, sie ist nur wissend darum und sie sind ihr Eigentum, statt sie nur zu besitzen, so wie in der Dualität.

  10. Hallo Johann Christoph,

    so, wie Du auf Deiner Webseite schreibst, dass Du zuhörst, habe ich es hier mit Deinem Beitrag getan und ihn mit meinem Herzen gehört.
    Und nun möchte ich Dein Angebot annehmen, dass auch Du mir HIER zuhörst ohne Urteil, ohne Bewertung, sondern mit Deiner bedingungslosen Liebe, die mein Herzchakra an Dich aussendet:

    Zitat.“Die BEDINGUNGSLOSE LIEBE ist jedoch eine Energie, die aus einem Bereich jenseits der Polarität kommt.“

    Frage an Dich:
    1. Was ist für Dich Polarität? Wie definierst du sie?
    2. was gibt es jenseits der Polarität, wenn das Universum ALL.es IST?
    3. Von welcher Begrenzung, denn das wäre eine, sprichst Du?

    Zitat: „Es ist der Stoff, der das Universum zusammenhält. Ohne sie würde es sofort zu Staub zerfallen.“
    Auch Staub ist noch Stoff. Das Universum ist nicht mit Materie gleichzusetzen.
    Was meinst Du also mit Zerfall?? Ich kann Dir nicht folgen!

    Zitat: „Wie das genau funktioniert kann der Verstand nicht verstehen und es macht auch wenig Sinn darüber nachzudenken. Das Herz hat ein weit größeres Spektrum, das mit Frequenzen aus Bereichen außerhalb der Polarität/Dualität sehr gut umgehen kann. Um dich zu orientieren, bist du hier also auf dein Herz angewiesen und der Verstand, so wunderbar, brillant und nützlich, wie er auch ist, kann dir hierbei nicht weiterhelfen. Aber auch das Herz braucht ein bisschen Übung, denn die BEDINGUNGSLOSE LIEBE ist eine sehr feine Energie, die das Herz erst wieder kennenlernen muss. Sie darf nicht mit der menschlichen Liebe verwechselt werden, die sich auch sehr schön anfühlen kann. Doch diese hat eben eine Bedingung, eine ganz bestimmte Ursache (ein wenn, dann) und ist daher nicht die BEDINGUNGSLOSE LIEBE.“

    Hier darf ich Unterstützung zum Thema Energie, Felder und Frequenz anbieten, welches der Verstand sehr wohl zu erfassen in der Lage ist, wenn er über 4D hinausgehend sich mit der Herzfrequenz vereint. Dualität bedeutet Trennung. Wenn die Menschen diese innere Trennung für immer durch ihre selbst vorgenommene Transformation überwinden (und es gibt nur diesen Weg!), dann kommen sie in die Einheit, aus der wir ALLE kommen und uns als Schöpfer unseres SEINS wiederfinden.

    Gregg Braden könnt Ihr mal googlen, es gibt unzählige Videos, in denen er von Feldern (dem Stoff, in dem das Universum atmet und wir ein Teil dessen SIND= EWIGE Essenz!).
    Oder auch der sehr gut verständliche Vortrag von Dr. Klaus Volkamer zu den Feldern:
    Der feinstoffliche Körper

    Eines möchte ich noch erwähnen, weil es mich bewegt.
    Mir fällt auf, dass sehr oft in den Betrachtungen zum menschlichen Verstand eine ihn abwertende Haltung liegt. Ich weiß nicht, woher diese innere Haltung stammt, wenn dann andererseits von bedingungsloser Liebe gesprochen wird. Das ist paradox!
    Bevor der Einzelne dieses brillante von Gott Euch zur Verfügung gestellte Werkzeug nicht liebt, wird der Einzelne niemals erfahren, wozu er Euch gegeben wurde, denn Ihr negiert, bevor Ihr wahrhaft liebt. Solange Ihr Verstand und Herz noch einzeln wahrnehmt, seid Ihr in der (inneren) Trennung. Erst, wenn Ihr nicht mehr vermögt zu sagen, was Herz und was Verstand Euch sagen, seid Ihr wieder zu Hause in der Einheit angekommen bei Euch/ bei Gott.

  11. Ganz LIEBEN Dank für diesen Artikel. Kam für mich genau zur richtigen Zeit, kann ja auch gar nicht anders sein. Danke auch für den Website Hinweis. Ausprobiert habe ich es auch schon, und seitdem habe ich ein Lächeln im Gesicht das nicht weicht.
    Allen einen schönen Liebe- und Lichtvollen Tag.

  12. Ein Segen, diese Worte! Sie haben mir wieder geholfen, die Verbindung zur Quelle herzustellen. Ohne diese Herz-bindung, dieses Gefühl der bedingungslosen Liebe, geht es mir in dieser Welt sehr schlecht! Depression, Sinnlosigkeit, Hilflosigkeit, Einsamkeit……
    Sobald ich mir sage: „Ich bin verbunden mit dem Feld der bed. Liebe“ entspanne ich mich merklich und bekomme das Gefühl, mein Herz(chakra) leuchtet hell und vergrössert sich….:-)….
    Wir müssen üben, wieder zu fühlen! Um mit der bedingungslose Liebe aus 5D somit die Dualität unserer Welt zu transformieren!
    Wir schaffen das, denn dieser Wunsch hegen alle Herzen……..nach hause zu kommen…..
    🙂

  13. Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Herrlich und sicherlich nicht zu spät sich in LIEBE zu finden und das ICH im wirsindeins zu fühlen, zu leben und darin auch endlos sein Leben zu haben! Glück Auf, meine Heimat!

  14. Danke,dass ist ein sehr schöner Text.
    Bedingungslose Liebe heisst auch,sich nicht in eine falsche Bescheidenheit zu begeben,und somit in eine Unterwürfigkeit abzurutschen.
    Geschützt in Allem was ist.
    Danke schön
    Renate

    • Ja, liebe Renate, das ist doch eher oft ein Irrtum, dass die LIEBE zur falschen Bescheidenheit oder gar Unterwürfigkeit führen könnte – im Gegenteil – durch die BEDINGUNGSLOSE LIEBE stärken wir unsere innere Kraft und wir lernen immer mehr für uns selbst einzustehen! DEMUT hat ja z.B. auch rein gar nichts mit falscher Bescheidenheit zu tun!

      In LIEBE – ganz herzlich Maria Luise

      • Demut, liebe Maria Luise, ist leider ein strapazierter Begriff, weil er in den meisten Fällen falsch angewendet wird.

        Wenn Du mit Demut das Gefühl des Niederkniens vor der (eigenen) Größe, aus der Du/ Ich/ jeder Einzelne geschaffen wurde und die damit uns allen innewohnt, dann trifft es wohl das, was Gott damit gemeint hat.
        Gottes Wille liegt nicht im Kleinmachen vor ihm, sondern vor dem Überwältigtsein der eigenen unerschöpflichen und ewig anhaltenden
        Kräfte durch den Bund der Drei-EIN-igkeit mit und durch ihn.

        Bedingungslose Liebe heißt keinesfalls, Dunkelheit, Hass, Angst und Dualität abzulehnen, sondern sie als Teile des eigenen Wesens zu integrieren und sie zu lieben. Diese Teile sind weder gut noch schlecht, sie sind Aspekte der Liebe, denn sie will LEBEN.

        • @vision
          Du bist nicht geschäftstüchtig. Du solltest das, was du eben gepostet hast, in ein 400 seitiges Buch packen 😉
          Hab noch nie eine so straffe, exakte, zutreffende Beschreibung vom (tatsächlich stets falsch verstandenen) Begriff Demut gehört. Gehört so in jedes Lexikon. äääh und an den Anfang jedes seidel schmeichel lächellächel Esokurses.

        • Liebe(r) Vision,
          Bedingungslose Liebe kennt keine (Ego)Gefühle wie Neid,Hass,Eifersucht…. mehr.Wenn doch dann ist man noch nicht ganz soweit und darf das anstehende transformieren.
          Liebe Grüsse
          Renate

        • @Renate
          Einspruch, Renate.
          Hass, Mord und Totschlag sind Teil der bedingungslosen Liebe.
          Was du erzählst, bitte verzeih, das lernt man von falschen Gurus.

        • @thomram,
          Danke für Dein tiefes Verständnis. Noch ist es selten anzutreffen und tut daher doppelt gut :-).
          Geschäftstüchtig bin ich tatsächlich (nicht mehr), denn ich habe dem System offen und öffentlich erklärt, dass ich mit ihm solange nicht mehr kooperiere, bis es seinerseits den mit mir geschlossenen Vertrag erfüllt.

          Und dieser Vertrag heißt:
          Rückgabe all meines EIGEN.tums, was mir duch Betrug, Heuchelei, Angst, Raub an meinem WERT als Schöpfer entwendet wurde.
          Mit meiner von mir erstellten Verfügung im Jahr 2011 habe ich die unfreiwillige Gewaltenteilung wieder aufgehoben und alle unveräußerlichen Rechte wieder zu mir zurückgenommen.

          Ein RA sagte darauf einmal vor einer Verhandlung, bei der ich als Zeugin geladen war zu mir: Frau xx, das ist abseitig, was Sie da TUN.
          Er sagte es sehr abfällig, doch es war ein Kompliment, weil er die Wahrheit aussprach aus der Systemsicht, dem er noch immer geistig angehörte, während ich mich davon schon befreit hatte.

          Wenn ich mich weiter ihren Spielregeln unterworfen hätte, statt ihnen die meinen vorzulegen, wäre mein EGO sehr stolz auf sich gewesen, weil es weiterhin Geld vereinnahmt, aber keine Werte geschaffen hätte.
          Geld und Wert sind nämlich 2 verschiedene Dinge… doch das wäre ein Buch mit ca. 1.000 Seiten *lach

          Liebe Grüße
          Vision

        • Uups ,Thomas mein Kommentar für dich ist oben gelandet.
          Es ist schon so wie du sagst.Eigentlich gibt es gar nichts zu verzeihen,da alles aus Liebe gemacht wird.Und grad ein Täter stellt sich zur „Verfügung“

        • @Renate
          hähä, gern geschehen. Schönen Gruss von der Kraft, die stets das Böse will und…….

        • @thomram:

          Deine Worte kann ich nur unterstreichen.

    • @renate…du glück Pilz 🙂 🙂 🙂
      Du bist ja schon fast in Himmel,du Heilige Strossack..:-)

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: