6 Kommentare

Fragen zum Thema „Bundesrepublik Deutschland“

fragen-und-antworten-00Eine liebe Leserin sandte uns mit Bezugnahme auf unseren Artikel Fragen an den Präsidenten zum Thema Gerechtigkeit/Justiz die folgenden Zeilen. Danke von Herzen, Stephanie!

Inspiriert durch einen Artikel auf Ihrer Seite schrieb ich heute das Folgende an „unseren“ Rechtsanwalt:

Sehr geehrter Herr Stelling,

im Nachgang zu der letzten Besprechung in obiger Sache möchte ich Ihnen dennoch einige Fragen stellen:

Wer ist der Geschäftsführer des Unternehmens mit dem Namen Bundesrepublik Deutschland?

Wer ist der Geschäftsführer des Unternehmens mit dem Namen REGIERUNG DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND?

Falls die Kanzlerin die Geschäftsführerin ist und die Kanzlerin die Judikative beruft, bedeutet dies, dass die Judikative niemals als unabhängig bezeichnet werden kann – denn sie ist der Geschäftsführerin des Unternehmens unterstellt. JA oder NEIN?

Beziehen sich die von diesen Unternehmen erlassenen Gesetze auf jemand anderen als die Angestellten, das Eigentum oder die Gebiete der Unternehmen, welche den Unternehmen ihre Treue geschworen haben?

Wenn dies so ist, auf wen beziehen sich die Gesetze, und warum sollten sie sich auf jene beziehen, die nicht für die Unternehmen arbeiten?

Wie ist die Beziehung des Volkes von Deutschland zu diesen Unternehmen namens BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND und REGIERUNG DER BUNDESREPUBLK DEUTSCHLAND?

Gibt es ein Abkommen zwischen dem Volk und/oder den Bürgern Deutschlands und der BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND oder der REGIERUNG DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND?

Wenn ja, wo sind diese Abkommen, und wann wurden sie getroffen?

Sind die Menschen in Deutschland in irgendeiner Weise den oben erwähnten Unternehmen verpflichtet?

Wenn ja, haben sie das Recht, aus diesen Unternehmen auszuscheiden oder sich von einer solchen Verpflichtung zu distanzieren?

Wenn und falls sie ausscheiden oder sich von ihrer Verpflichtung oder Zugehörigkeit zu den oben erwähnten Unternehmen distanzieren, werden die Unternehmen irgendwelche weiteren Rechte haben, ihre Gesetze über sie durchzusetzen?

Wenn ja, warum und wie werden die Unternehmen ihre Gesetze über die Menschen durchsetzen, die aus diesen Unternehmen ausgeschieden sind?

Da die BILL OF RIGHTS (Freiheitsurkunde) und die KONSTITUTION sowie die Erklärung der Menschenrechte der USA jegliche Form von Sklaverei oder erzwungener Dienstbarkeit streng untersagen, welche Rechte haben die Menschen, die auf dem Land leben, das als Deutschland bezeichnet wird, um all ihre Bande zu und jegliche Verantwortlichkeiten gegenüber den erwähnten Unternehmen zu kappen, von deren Existenz sie nicht einmal wussten?

WIR SIND ALLE FREI UND ALS SOUVERÄNE MENSCHEN AUS FLEISCH UND BLUT UND ALS GRENZENLOSE SEELEN GEBOREN, VON UNSEREM SCHÖPFER MIT UNVERÄUSSERLICHEN RECHTEN AUSGESTATTET. NIEMAND DARF UNS DIESE RECHTE NEHMEN ODER SIE IN IRGENDEINER FORM VERLETZEN.

Diejenigen, die die Finanzen meiner minderjährigen Kinder ‚hüten‘, offenbaren sich als jene, die im Verborgenen flüstern „mein Schatzzzz…“

Der Ordnung halber möchte ich festhalten, dass Sie uns am 07.10.2013 mitteilten, dass Sie keinen Weg sehen, die Rechte der Kinder auf Unterhaltszahlungen gem. § 1806 BGB durchzusetzen. Damit besteht kein Mandat.

Herzliche Grüße

Stephanie Kollwitz

http://halbwaise-was-nun.jimdo.com/

6 Kommentare zu “Fragen zum Thema „Bundesrepublik Deutschland“

  1. Warum gibt es weltweit noch 26 Millionen Menschen die als Sklaven arbeiten?Von 162 Ländern ist Deutschland auf Platz 126!!!!!wo bleibt da die Würde des Menschen?
    Wir sind doch „Alle“ gleichwertig.Es ist eine große Schande-die Mächtigen dieser
    Erde-die Diktatoren sind ein großes Übel-das wieder Übel verbreitet.Irgendwann wird das Blatt sich wenden.Das kann und darf einfach nicht mehr hingenommen werden.
    Wurde die Sklaverei schon sehr lange von Abraham Lincoln abgeschafft.Es gibt viele
    Arten von Versklavung-traurig….
    stillerheld

  2. Nicht Menschen. Die Schöpfung kennt nur Mann und Frau!!!! siehe BGB von 1896!!!
    und Einführungsgesetz zum BGB

    Verhältnis des Bürgerlichen Gesetzbuchs zu den Reichsgesetzen
    Art 50
    Die Vorschriften der Reichsgesetze bleiben in Kraft. Sie treten jedoch insoweit außer Kraft, als sich aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch oder aus diesem Gesetz die Aufhebung ergibt. http://www.gesetze-im-internet.de/bgbeg/BJNR006049896.html#BJNR006049896BJNG035900377

    • Du hast wahrscheinlich verkannt, dass alle Gesetze obsolet sind.
      https://wirsindeins.org/2013/01/20/the-one-peoples-trust-toppt-1776-prasentation/
      Alle Regierungen und Formen der s.g. „Gesetzgebung“ haben sich selbst Zwangsvollstreckt 😉
      Dass sie immer noch operieren, bedeutet nicht dass dies legal ist…

    • Hallo,
      herzlichen Dank für den Hinweis.
      Wir haben zwar noch keine rechtsgültige Regierung, aber man feilscht schon wieder an Gesetzen rum.
      Zur Klarstellung, das Gesetz kennt keine Bundeskanzlerin.
      Daher Frau Bundeskanzler.
      Als Firmenunternehmen und mit PERSONALausweis, ist man Personal einer Firma.
      Man hat als Personal den Anweisungen des Firmeninhabers/Geschäftsführers Folge zu leisten. Wenn nicht hat man die Konsequenzen zu tragen.
      Art. 25 GG – besagt nichts weiter, das das Völkerrecht über Bundesrecht steht.
      Nur wenn das Volk schläft und weiter sich verblöden lässt, darf es sich nicht wundern, wenn es als Sklave behandelt wird.
      “ Wer seine Augen nicht gebraucht um zu sehen, wird sie gebrauchen um zu weinen“. B. Brecht

      • Antwort an annekatze
        Art.25 GG (letzte Zeile) spricht von Bewohner der Bundesrepublik, nicht von Bürgern
        Bewohner sind nicht gleichbedeutend mit Bürgern

  3. Das Bundesjustizministerium hat in einem Schreiben an das Amt für Menschenrechte
    darauf aufmerksam gemacht, dass eine Aufnahme als Bewohner nach Art. 116 GG
    erfolgt. Dieses Schreiben erfolgt unter der Überschrift „Menschenwürde nach dem Tod“.
    (sic!) Gemeint ist der sog. bürgerliche Tod. Toter Mensch = Person
    Bewohner (vgl.Art.25 GG) sind sog. Schutzverwandte. Schutzverwandte sind unter
    Betreuung stehende Personen die ein Gewerbe betreiben (vgl. Handbuch des Gemeinderechts). Deshalb gibt es in der BRD/den Ländern Personalvertretungsgesetze.
    Das Personal/die Schutzverwandten/die unter Betreuung (verpflanzte Personen nach
    Potsdamer Abkommen = displaced person) stehenden gehen deshalb
    unwissentlich sog. stillschweigende Vereinbarungen ein. Siehe Kommentar zum GG
    zum Thema Steuerpflicht.

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: