Ein Kommentar

„Erschreckende Kombination aus Geheimhaltung und Macht“

Nun scheinen sich auch die Mainstreammedien nach und nach zu öffnen

http://www.heute.de

„Erschreckende Kombination aus Geheimhaltung und Macht“

bilderberger

(Quelle: privat)

„Falls es sich bei der Bilderberg-Gruppe um keine Verschwörung handelt, imitiert sie eine solche durch ihr Verhalten doch bemerkenswert gut“, schrieb ein britischer Kolumnist einst. Licht ins Dunkel des nun wieder tagenden Elitenzirkels bringen wollte der Journalist Charlie Skelton – und erlebte – wie er im heute.de-Interview betont – „die schlimmste Woche meines Lebens“.

heute.de: Sie verfolgen die Bilderberg-Konferenzen bereits seit einigen Jahren genauer. Was hat Ihr Interesse geweckt?Charlie Skelton: Noch 2009 erwähnten große Medien die Konferenz kaum. Als Journalist fand ich es seltsam, dass über ein dreitägiges Event mit Ministern, Vorstandsvorsitzenden von Konzernen und Banken sowie den Chefs von Weltbank, Internationalem Währungsfonds und Welthandelsorganisation nicht berichtet wurde. Dann kam mir die Idee: Vielleicht könnte ich selbst hingehen, schauen was passiert und darüber schreiben? Schauen, ob Bilderberg wirklich existiert? Ich fand 2009 einen einzigen Hinweis in einem einzigen Internetforum, der den Ort nannte: Vouliagmeni bei Athen. Ich buchte einen Flug, fuhr nach Vouliagmeni – und verbrachte die schlimmste Woche meines Lebens: Ich wurde schikaniert, festgenommen, von Zivilpolizisten verfolgt. Seither hat sich viel getan, die Medien nehmen Bilderberg jetzt ernst.heute.de: Dieses Jahr sind Sie daran beteiligt, ein unabhängiges Pressezentrum am Konferenzort zu organisieren – warum?

 

Hier geht es weiter

 

Ein Kommentar zu “„Erschreckende Kombination aus Geheimhaltung und Macht“

  1. die konsequenzen, die sich der reporter da eingehandelt hat, unterscheiden sich kaum von denen bei anderen ungebetenen Gästen/Besuchern bei großen geschlossenen Meetings und anhand des Textes ist nicht nachzuvollziehen, was konkret dort gemacht wurde und welche Konsequenzen schlußendlich folgten. Es gibt auf jedem Gebiet Zusammenschlüsse wie Vereine usw. – je weiter hierarchisch gesehen oben dies passiert umso mehr wird von unten kritisiert – da ist einfach zu viel Neid dabei, was die ganze Sache verschleiert. Wären diejenigen, die jetzt dagegen sind, selbst in der Position als CEO oder was auch immer, an den BB Treffen teilzunehmen, sähe das anders aus…Es gibt doch immer 2 Betrachtungsweisen – und keine ist falsch/richtig – beide haben ihre Berechtigung. Doch hier wird massives Bashing betrieben gegenüber Personen und Dingen, die für viele um Einiges zu hoch zu sein scheint.

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: