10 Kommentare

Der Elefant im Raum

http://americankabuki.blogspot.de

Übersetzung: Océane

Wir befinden uns in der wundersamen Zeit des Übergangs. Nichts bleibt statisch, weder du noch deine Beziehungen oder deine Interessen. Selbst dein Körper verändert sich und befindet sich im Übergang. Die alten Arten des Seins, Klassen, „seinen Platz zu kennen“, Akzeptanz von Missbrauch als Teil des Lebens stellen sich immer eindeutiger dar als mentale Programmierung, die deinen Geist von deinem Herz getrennt hatte. Es wurde dir beigebracht, deinem Herzen zu misstrauen.

Die Reise des Erwachens ist eine sehr persönliche. Ihr Beginn ist für jeden von uns anders, und so auch ihr Ende. Alles ist speziell auf unsere Reise zugeschnitten. Wie Das Event – der wundersame Abschluss der Dualität – für dich geschieht, wird perfekt auf dich zugeschnitten sein. Es gibt keine Fehler. Nur Lernen und Erfahren. Es gibt keine Vergeltung für “Fehler”. Nur Liebe und ein “Willkommen zu Hause”.

Dir wurde beigebracht, Du wärest wertlos, unwürdig, bis auf das, was dir die planetaren Kontrollsysteme kleinlich und widerwillig überlassen haben. Protokolle, Regeln, Verfahren, Glaubensvorstellungen und Bräuche, die nicht von dir erschaffen wurden, wurden dir von Geburt an überlassen, und dir wurde aufgetragen, sie zu erfüllen. Soziale Ächtung ist eine sehr schmerzvolle Erfahrung, aber zeige mir irgendeinen spirituell Suchenden, und ich zeige dir jemanden, der aus mindestens einer organisierten Religion ausgebootet wurde. Freundschaften und Familienbeziehungen gingen verloren wegen so einer simplen Sache wie dem Suchen nach Antworten durch das Stellen von Fragen. Verbotene Fragen.

In der Vergangenheit wolltest du etwas über spirituelle Dinge wissen, und du suchtest den Prediger auf, den Guru, Priester oder Mönch. Du hattest Angst vor Gott. Angst vor seinem Missfallen. Angst davor, eine falsche Bewegung zu machen. Und sie sagten dir, diese Angst wäre vereinbar mit einem liebenden Gott. Angst ist gleich Liebe? Angst vor Gott ist gleich Liebe Gottes? Was für eine Art krankes, masochistisches Denken ist das? Irgendwie benahm sich der liebende Schöpfer von allem mehr wie eine alkoholkranke männliche Gottheit in einem weißen Muskelshirt. […] Sie brachten dir alles bei, außer wie du dich nach innen wenden und von dort das beziehen kannst, was von der Ewigen Essenz jederzeit verfügbar ist.

Welchem Glauben oder welcher Disziplin du auch angehört hast, du hattest ein heiliges Buch, das du lesen solltest, wenn nicht sogar auswendig lernen [engl. „learn by heart“]. Ich verwende “by heart” sehr frei, denn wenn man diese Bücher “by heart = mit dem Herzen” lesen würde, würde man ihnen nicht blindlings folgen. Man würde unterscheiden, was mit einem in Resonanz geht und was nicht. Aber derartige Unterscheidungsfähigkeit wurde nicht toleriert. Dies zu tun bedeutete ein Ketzer zu sein. […] In ihrer Welt war der Geist dazu bestimmt, über das Herz zu herrschen, nicht umgekehrt. Was wirklich seltsam ist, wenn man darüber nachdenkt, denn die meisten von ihnen lehren, dass Gott durch unser Herz zu uns spricht. Also warum die Hervorhebung der mentalen Konditionierung? Sie wussten, wie man den Geist programmiert, aber nicht das Herz. Sie legten die Schienen, auf denen dein Zug reisen sollte. Alles andere war geistige Entgleisung, welche die Gedankenpolizei schnell korrigieren sollte.

Ich weiß nicht, wann ich das erste Mal davon hörte, aber einer der Begriffe, den ich sehr früh nach meinem Ausbruch aus meinem Geistesgefängnis meiner fundamentalistischen, christlichen Ursprünge lernte, war das „höhere Selbst“. Dieser Begriff stammt nicht aus der Kirchenwelt, sie haben die “Dreifaltigkeit”, und zu der gehörst du nicht. Das höhere Selbst ist eine interessante Idee. Sie wird in Lichtarbeiter- oder New-Age-Kreisen gern verwendet, und jeder dort scheint zu wissen, was gemeint ist – dieser vage Teil von dir, der nicht in deinen Körper passt. Zuerst dachte ich, es wäre einfach Gott gemeint. Später erkannte ich es durch die Art, wie der Begriff verwendet wurde, als das Zeug, das nicht in einen Menschen passt. Ich fragte mich immer, warum niemand einen Schuhlöffel fürs höhere Selbst erfunden hat. Ich meine, Frauen passen die ganze Zeit in Schuhe, die nicht die richtige Größe für ihre Füße haben. Männer mittleren Alters versuchen in Hosen zu passen, für die ihre Bäuche viel zu groß sind. Warum keine Gürtellinienerweiterung für die Seele? Schließlich ist Ewige Essenz das LEBEN selbst!

Ich erinnere mich an meinen ersten Kontakt mit der Serie „Law of One“ [“Gesetz des Einen”], interessante Bücher. Die meisten meiner Leser werden schon einmal Teile davon gelesen habe, speziell wenn ihr ein Fan von David Wilcock seid. Ich habe sie gelesen, lange bevor ich David Wilcock kannte. Ich liebe David, nebenbei bemerkt, und mache mich nicht über ihn lustig.

Nachdem ich aus dem Computer-Bereich komme, verwende ich I like „Specifics“, und dieses Buch ist voll davon. Specifics erzeugen bei mir ein Gefühl des Wohlbehagens (natürlich eine Illusion), aber wenn du gut die Hälfte seines Lebens mit Programmieren und Informationsverarbeitung verbracht hast, sind deine Specifics wie dein täglich Brot. […]

Das Buch ist ein Channeling von Ra, eine Entität, die angeblich mit Ägypten während seiner Blütezeit interagiert hat. Laut dem Channeling „Gesetz des Einen“ (und ich umschreibe hier;  ich war auch nie gut darin, Bibelstellen wortwörtlich zu zitieren, also erwartet nicht von mir, dass ich es bei New Age Texten besser kann) geriet Ra karmisch in Schwierigkeiten, weil er die Ägypter glauben ließ, er wäre ein Gott. Wie göttlich von Ra! Teil seines Abarbeitens dieses göttlichen Karmas (laut dieser Geschichte) war es, diese Information in den 1970ern einigen sehr  übersinnlichen Menschen in Kalifornien zu übermitteln, die gern ein wenig LSD nahmen, um ihre Zirbeldrüse kickzustarten.

Das Buch ist wirklich bemerkenswert, wenn einen die Tatsache nicht stört, dass es sich liest als wäre es mit HAL 9000 geschrieben worden… „Tut mir leid, Dave, ich kann das nicht…“ Die Präzision der Formulierung ist wirklich ein wenig nervtötend. Sie ist maschinengleich. Ich glaube, wenn Ra ein Kapitel “Wie ich Ägypten und den Nahen Osten versaute und dann die ganzen Channelings machen ließ…” genannt hätte, würde ich mich ein wenig besser fühlen. Es würde Ra ein wenig vermenschlichen. Es vermittelt einem trotzdem ein wenig Hintergrundinformation darüber, wie ETs die verschiedenen Reiche der energetischen Dichte (manchmal unkorrekterweise als Dimensionen bezeichnet) nennen, es zerlegt sie geradezu in Zwiebelschichten der Existenz. Ich nenne es das russische Puppenmodell des Universums, und natürlich sollen jene in den inneren Schichtern näher an der Schöpferquelle dran sein… laut Anwendung des Modells und seiner Hierarchie des erworbenen Grades.

Dies deckt sich leicht mit einem anderen Buch […], dem Urantia Buch. Oh, die Banker leben von diesem Buch! Mein Freund GW Hardin beschreibt das Urantia Buch als “die Orion-Perspektive des Universums”. Er betont, dass es „eine Perspektive darstellt und es nicht notwendigerweise so ist”. Es ist die Bibel des „Macht-Bewusstseins“, aber es ist nicht die Perspektive des Christus-Bewusstseins. Es gibt in diesem Universum drei Bewusstseinsformen, das Macht-Bewusstsein, das Christus-Bwusstsein und das „Chor“-Bewusstein [Choir Consciousness] (ein Konsensus-Ausschuss-ähnliches, Zeitachsen-umfassendes Bewusstsein), in das die Erde noch nicht eingetreten ist.

Das Orion-Sternensystem ist natürlich die Heimat jener Wesen, welche die Menschen Reptiloide, Dracos, Greys und Archons (Cobras favorisiertes, gnostisches Wort für diesen ganzen Kram) nennen. Und ihr kennt dieses ganze Zeug von David Icke und anderen. Ich muss das alles nicht wiederholen. Daher also der Grund für seinen geschätzten Status als Handbuch und heilige Schrift der Banker, Richter, Politiker, Illuminaten und Magier, wenn es um die Struktur des Universums geht. Deshalb arbeiten sie mit Mustern/Schablonen, die auf den vermeintlichen „universalen“ Mustern basieren, und sie verwenden sie immer und immer wieder. Sie sind nicht sehr kreativ. Versteht man ein Muster, dann versteht man auch die anderen, so bald sie auftauchen. Heather hat diese Tatsache früh begriffen, als sie mit den Bankern zu tun hatte. Richard Hoagland hat lange auf den ganzen Orion-Symbolismus hingewiesen, der in den NASA-Raumfahrtsprogrammen gefunden wurde. All das ist kein Zufall. Sie waren seit 6000 Jahren hier die Gangster auf dem Planeten Erde. Sie haben sogar viele Menschen glauben lassen, sie hätten die Menschen erschaffen und der Planet wäre nur 6000 Jahre alt.

Die sauberen organisatorischen Grenzen und Strukturen, die das Law of One und das Urantia Buch zwischen den Reichen und Fähigkeiten errichten, sind eine Illusion. Sie sind ein logisches Konstrukt zur Erklärung, aber wie alle Metaphern zerbröckeln sie, wenn man sie zu wörtlich nimmt. Die wahre Situation ist viel fließender. Die Schöpferquelle hat immer durch direkte Beziehungen gearbeitet. Ein Teil der Gründe, warum diese Bücher existieren, ist, den Glauben an Grenzen und Trennung aufrechtzuerhalten. Ich habe keinen Zweifel daran, dass Ra glaubt, seine Perspektive wäre die wahre. Und Ra hat hart dafür gearbeitet, an jene Stelle in der Hierarchie zu gelangen, an der er sich befindet. Dasselbe gilt für die Autoren des Urantia Buchs. Es ist jedoch nicht gut, von Einheit zu sprechen und dann allen zu sagen, warum sie von einander getrennt sind. Wenn ich Ewige Essenz bin, und sie sind Ewige Essenz, und wenn alles Eins ist… was hält mich dann davon ab, das zu tun was sie tun? Allein der Glaube an Begrenzungen. Wenn also euer Universum eine Reihe von ineinander verschachtelten russischen Puppen ist, dann ist dies das Universum, das ihr erfahren werdet. Ich habe die letzten 5 Wochen damit verbracht, mit jemandem zu gehen, zu sprechen und zu essen, der keine solchen Glaubensvorstellungen hat, und ich kann euch sagen, sie kommt ohne diese Begrenzungen zurecht. Ist sie anders als ich? Vielleicht nur in einem aktuellen Verständnis, aber wenn sie ICH BIN ist, und ICH BIN auch… dann ist sie nicht anders. Zu dieser Zeit jetzt geht es darum DICH zu ermächtigen. Und das wirst du. Wenn du dort hineingehst und es annimmst.

Es möge genügen zu sagen, dass wunderbare Dinge zu geschehen anfangen, sobald du die Begrenzungen der Wahrnehmung und Wahl loslässt. Übrigens, du tust das nicht, indem du sagst: „Ich lasse meine Begrenzungen los“, oder indem zu irgendeinem Guru gehst, der dir beibringt, wie du sogenannte „Seelenverträge“ auflöst. Du tust es, indem du DICH SELBST, die gesamte Ewige Essenz und ihre unterschiedlichen In-Körper-ungen vorbehaltlos und bedingungslos liebst. Sogar die Partner auf der Seite des Kontrasts. Sie sind auch „ICH“. Wenn du noch irgendein Bedürfnis nach Rache verspürst, dann produzierst du automatisch eine Begrenzung hinsichtlich dessen, was du BIST und TUST. Spielst du nach ihren Regeln, dann spielst du auf ihrem Rasen – Trennung und Dualität – und sie sind verdammt gut darin – du versuchst dein Glück.

Du spielst nach den Regeln von „ICH“, und niemand kann dich ohne deine Zustimmung berühren. Es geht nicht darum, deine Schwingungen zu erhöhen, die höheren Reiche kommen herab, um sich mit unserem zu verbinden, der Planet geht nicht fort. Die Erde ist der Urpunkt der Schöpfung. Was sich hier auf Erden verändert, ist auf Quantenebene mit allem verwoben. Deshalb kämpften alle Rassen von ETs und „den Göttlichen“ so sehr darum. Doch es wurde absichtlich von jenen energetisch vom Rest des Universums getrennt, die hier sind aufgrund der Lektionen und der Weisheit, die das einbringen würde.

An diesem Punkt Ende 2013 verfügen wir über einen wahren Reichtum an Informationen über ETs, verglichen mit der Zeit vor 10 Jahren. Es gab einiges an exzellenter menschlicher Recherche und gechanneltem Material.  Worüber nicht gesprochen wurde, bis Heather Tucci-Jarraf im vergangenen Januar anfing, darüber zu sprechen, ist eine weitere Gruppe und Schicht darüber, die sie „die Göttlichen“ nennt; manche nennen sie „Ewige“, manche „Unsterbliche“… Und in längst vergangenen Zeiten, als sie mit den Menschen offener interagierten, wurden sie „Götter“ genannt (Ich unterscheide dies ausdrücklich vom Konzept des Ersten Schöpfers aus dem Monotheismus).  Diese Wesen haben das Bankensystem über die Bank for International Settlement und die Spitze der chinesischen Drachenfamilie kontrolliert.

Wir haben in der Vergangenheit bereits darüber gesprochen, wie es kam, dass die Dualität gestartet wurde, sowie die Wahl, die wir getroffen hatten, eine Hierarchie zu erschaffen (welche absichtlich eine Trennung von Höherem und Niedrigerem erzeugt) und festzulegen, wer welche Rollen spielen sollte. Manche entschieden sich, dies weitgehend halbbewusst zu erleben, andere wählten vollbewusste Teilnahme auf der einen oder anderen Seite des Kontrasts. Was verloren ging war das Wissen darum, dass es sich nur um Rollen handelte, und die Wesen in der Hierarchie begannen zu glauben, sie wären besser als andere Instanzen der Ewigen Essenz, die in der Heimlichkeit der Wahrnehmung operierten. Und jedes Reich von Wesen erschuf das nächste Reich von Wesen (denn das tut Ewige Essenz eben – “sie spielt Gott” – ERSCHAFFT – auch wenn das nach einem Tabu klingt…). Die Erschaffenden glaubten, sie besäßen jene in der Ebene darunter. Dies erzeugte natürlich jene, die die Idee ablehnten, sie wären weniger, woraus Rebellion und Kriege resultierten. Und dies ist die galaktische Geschichte. Natürlich gerieten dabei die Dinge auf dem Planeten Erde wirklich außer Kontrolle.

Ich glaube, die “Law of One” Reihe erwähnt, es wäre unmöglich für “5D” und darüber, zu lügen. Energetisch wird es als das angesehen, was es ist – eine Unwahrheit. Soviel ist wahr. Was in der „Law of One“ Reihe und ähnlichen Quellen nicht gesagt wird, ist, dass man nicht lügen muss, um Wahrnehmungen zu kontrollieren; man muss nur einfach intransparent sein mit den Informationen, die man zur Verfügung hat, und sich auf die Annahme der Fakten der anderen Partei verlassen, welche durch die Wahrnehmung ihrer Aufenthaltsorte, Macht und Situation innerhalb der Hierarchie verstärkt wird. Menschliche Rechtsanwälte machen das die ganze Zeit. Was die Göttlichen zurückgehalten haben, ist der wahre menschliche Wert und die kreative Macht der Menschheit, wenn sie in vollem Bewusstsein operiert. Davor haben sie Angst.

Aber der wahre Elefant im Raum, der kürzlich durchgedrungen ist, ist ein neuer Aspekt der Dualität, über den NIEMAND etwas wusste (das überraschende Ende der Schöpferquelle). Etwas, das den Göttlichen nicht bekannt war (obwohl einige es nun wissen!) und auch sonst NIEMANDEM auf Erden, ist, dass das höhere Selbst, von dem uns erzählt wurde – das, wovor ihr euch vielleicht sogar verneigt und das ihr angstvoll angebetet habt – eins ist mit jenen, die als Göttliche und Höhere operieren (auf beiden Seiten des Kontrasts der Dualität oder auf derselben Seite). Es ist ein weiterer Teil von DIR. Der demütige Mensch, dem gesagt wurde, er müsse von seinen aufgestiegenen Meistern und den Göttlichen und Engeln angewiesen werden, ist in Wirklichkeit dieselbe Ewige Essenz in unterschiedlichen Rollen und energetischen Reichen. Sie haben dieselben Quantensignaturen, nur andere Energien und Rollen. Wenn ihr ein gutes Beispiel für Quantumsignaturen sehen wollt, leiht euch den Film „Cloud Atlas“ aus. Er folgt einer Seelengruppe durch den Fall von Atlantis bis in die nahe Zukunft, und dieselben Schauspieler spielen in jedem Zeitabschnitt unterschiedliche Rollen. Wenn ihr den Film aufmerksam verfolgt, seht ihr, dass der Filmemacher jeder Inkörperung eine Geburtsmarke (Quantumsignatur) verleiht, und es ist nicht immer derselbe Schauspieler mit demselben Aussehen; manchmal ja, manchmal nein.

Es sind diese Aspekte desselben Wesens, die nun durch das Gesetz der Neutralität wieder zusammengeführt werden. Dieses Gesetz eliminiert die schlimmen Teile der jeweiligen Aspekte (so wie zwei Lichtwellen 180 Grad phasenverschoben einander aufheben) und lässt ein ganzes, kohärentes Wesen entstehen, das in allen Reichen operieren kann. Dieses kohärente Ganze war der ursprüngliche Zustand jeden Wesens, bevor die Trennung begann und die Amnesie einsetzte. Das alles beginnt nun hier auf Erden mit Dem Event.

Achtet also genau darauf, wen ihr am meisten verachtet. Ihr verachtet vielleicht einfach nur euch selbst. Und IHR selbst werdet es sein, die die Energien wieder zusammenführen. Dies wird durch Liebe getan. Und das sollte niemanden wirklich überraschen, wenn alles Eins ist. Denn Eins IST LIEBE. Alles ist Eins. Alles ist Liebe.

10 Kommentare zu “Der Elefant im Raum

  1. @Océane

    Angst ist Liebe. Ja.
    Blöd ist, dass auch ernsthaft schürfende Menschen ums Verre22en nicht von der Polarität loskommen. Was ich mich da schon gefetzt habe:

    Ich kenne eine ganze Reihe, welche meinen, positiv sei die Seite der Liebe.
    Damit sind sie gefangen, denn folgerichtig meinen sie, dass sie, um ganz in Liebe aufzugehen, um sich der wirklichen Realität, welche LIEBE heisst, wieder zu erinnern, möglichst immer nur positiv denken, fühlen und handeln müssen.

    Sie können nicht einsehen, dass positiv zwingend negativ bedingt. Axiom, das. So bohren sie sich immer noch tiefer in das Trennende, in die Polarität hinein, indem sie ach nur noch so positiv sind.

    Ich meine:
    Solange ich hier in diesem grundsätzlich und ausnahmslos polaren Kosmos bewege, in diesem meinem Körper nämlich, so lange ist es naturgegeben, dass ich pendele. ich pendle zwischen „das find ich gut = positiv“ und „das find ich nicht gut = negativ“.

    Ich gebe einem Kinde Trost. Wunderbar, positiv.
    Ich explodiere ob eines unangemessenen Ansinnens der tunte hinter dem Tresen. Hässlich, negativ.

    Der Witz ist:
    In dem Masse als es mir gelingt, dieses Tun zu BEOBACHTEN, zu sehen, lach, jetzt macht er etwas „Gutes“ und lach, jetzt macht er etwas „Schlechtes“, in dem Masse erkenne ich es als Spiel mit den Gesetzen der Polarität.
    Und in dem Masse macht das Spielen mehr und mehr leichten, heiteren Spass, unbesehen, ob grad was Schmerzhaftes oder was Lustvolles passiert.

  2. Oh ja, kann Sven und Thomran nur zustimmen. Mögen doch nur ganz schnell und ganz viele Menschen dies erkennen.

  3. Ein intressanter Bericht, wenn alles eins ist, ist Liebe Hass und Hass Liebe. Licht ist Liebe und Liebe ist Licht. Dann wäre alles eins.

    • Hass ist eine Ausdrucksform von Angst. Angst ist das Gegenteil von Liebe – die Abwesenheit von Liebe. Also sind Angst und Liebe Eins.

      • @Océane
        Darf ich ergänzen?
        Auf einer bestimmten Betrachtungsebene gehe ich mit dir einig.
        Menschen meinen, das Gegenteil zu Liebe sei Hass. Das ist ein Irrtum. Richtig sagst du, dass das Gegenteil von Liebe Angst sei.

        Gehst du einig mit mir, dass wir, wenn wir noch eine „Etage höher“ steigen, es keine Gegensatzpaare mehr gibt, dass Alles und Jedes, auch Hass, in Liebe „aufgeht“, dass dort ohne Gegensätze, ohne Pole, alles Liebe ist?

        Bin neugierig, was du sagst 🙂

  4. Wer die Verantwortung für ALLES übernimmt, was in seinem persönlichen Universum geschieht, der hat erkannt, dass seine eigenen Überzeugungen die Ursache aller (Aus-)wirkungen sind, die sein derzeitiges Erleben bestimmen.

    Jedes Universum eines jeden Adpektes des Einen geht in die Summer aller Schnittpunkte ein, die wir als die global erlebte Realität bezeichnen.

    Jeder ist für seinen Anteil selbst verantwortlich und hat einzig die Macht dazu, niemand sonst.

    Je mehr individuelle Welten in sich stimmig und Eins sind, umso schneller wandelt sich unser gemeinsamer Konsens.

    Jeder, der dir in deiner Welt begegnet, ist eine Erweiterung deiner selbst und zeigt dir verborgene Ansichten.
    Daran kannst du dich erkennen. Das Verhalten deiner Spiegel zeigt dein wahres Wesen und deine Überzeugungen von der Welt.

  5. Hat dies auf Der Geist der Wahrheit.. rebloggt und kommentierte:
    Ob ich das noch in diesem Körper erlebe ?

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: