19 Kommentare

Wie man Zahnschäden auf natürliche Weise heilt

http://www.whydontyoutrythis.com/2014/02/how-to-heal-cavities-naturally.html

Übersetzung: Patrizia

Die Welt wird langsam gewahr der Tatsache, daß wenn man dem Körper gibt was er braucht, er Dinge selber heilen kann, die wir früher für unmöglich hielten. Ein gutes Beispiel, was oft als unheilbares Gesundheitsproblem betrachtet wurde, ist Karies. Umfangreiche Forschungsergebnisse kommen nun mehr und mehr an die Öffentlichkeit über die wahre Natur von Karies sowie darüber, daß es nachgewiesene Heilungen hierfür gibt.

Bild 57

Die Lügen, die über Karies verbreitet wurden

Der amerikanischen zahnärztlichen Vereinigung zufolge sind die Ursachen für Karies folgende:

„[Karies] tritt auf, wenn kohlehydratlastige Lebensmittel (Zucker und Stärke), wie Milch, Mais, Rosinen, Kuchen oder Süßigkeiten regelmäßig auf den Zähnen verbleiben. Bakterien, die im Mund leben, ernähren sich davon und produzieren dann Säure. Über einen längeren Zeitraum hinweg zerstören diese Säuren den Zahnschmelz, was in der Folge zu Karies führt.“

Es gibt allerdings ein paar Probleme mit dieser Theorie, wie

  • Menschen aus Urvölkern, die ständig gärungsfähige Kohlehydrate auf ihren Zähnen haben, die ihre Zähne nicht putzen oder mit Zahnseide reinigen, waren zum größten Teil frei von Karies.
  • Bakterien konsumieren weder industriell verarbeiteten Zucker noch industriell verarbeitetes Mehl aufgrund der mangelnden Nährstoffe darin.
  • Lebensmittel, von denen sich  Bakterien ernähren, wie Milch, Gemüse, Fleisch, Fisch und Obst, werden gewöhnlich nicht mit der Ursache von Karies in Verbindung gebracht.

Wenn also die moderne Erklärung für Karies nicht richtig ist, was ist dann tatsächlich die Ursache von Karies?

Was tatsächlich Karies verursacht

Die Ursachen für Karies, wie von Dr. Weston Price und anderen zahnärztlichen Pionieren untersucht, kann man auf drei Einflussfaktoren reduzieren

  • Nicht ausreichende Mineralien in der Ernährung
  • Nicht ausreichende Zufuhr von fettlöslichen Vitaminen (A, D, E und K) bei der Ernährung
  • Nährstoffe sind nicht ohne weiteres bioverfügbar und der Darm kann sie nicht angemessen aufnehmen. Die Anwesenheit von Phytinsäure beeinflusst diesen Umstand in hohem Maße

Wenn der Nahrung über einen längeren Zeitraum Vitamine und Mineralstoffe aufgrund einer unausgewogenen Ernährung fehlen und/oder die Nahrung hohe Dosen von Phytaten enthält (von Getreide, Keimlingen, Nüssen und Hülsenfrüchten), kommen die Blutchemie und die Anteile von Kalzium und Phosphor aus dem Gleichgewicht, was zur Folge hat, daß Mineralien aus den Knochen abgezogen werden, was zu Zahnverlust und Knochenabbau führt.

Der seit langem bestehende Glaube, daß Zucker Karies verursacht stimmt zwar, aber deshalb weil er Nährstoffe im Körper abbaut, und nicht weil Bakterien sich davon ernähren und eine Säure produzieren, die die Zähne schädigt.

Nahrung, die Zahnschäden und Karies heilen kann

Um das Gleichgewicht von Kalzium und Phosphor im Blut wiederherzustellen und daß Mineralstoffe die Zähne härten können, ist es nicht allein damit getan, einfach nur auf Süßigkeiten und industriell verarbeitete Lebensmittel zu verzichten. Wir müssen außerdem gesundheitsfördernde Nahrung zu uns nehmen, die reichlich Mineralstoffe und Vitamine enthalten, die die Zahnstruktur härten.

Dazu gehören

  • Kokosnuss-Öl, Milcherzeugnisse von Gras fressenden Kühen (besonders Butter), Fleisch von Gras fressenden Tieren, Meeresfrüchte und Knochenbrühen
  • Gegartes biologisches Gemüse (Suppen aus Knochenbrühen sind ideal)
  • Innereien, wie Leber

Reduzieren sollte man Nahrungsmittel die viel Phytinsäure enthalten, wie Getreide, Bohnen, Nüsse, Keimlinge, wie auch Lebensmittel, die industriell verarbeitetes Mehl und Zucker enthalten, welches das Blutzucker-Gleichgewicht durcheinanderbringen.

Ergänzungen:

  • Fermentierter Dorschlebertran – sehr reich an fettlöslichen Vitaminen A, D und K.
  • Magnesium – erforderlich um Kalzium und Phosphor effektiv einzusetzen
  • Gelatine – wenn keine Zeit da ist um Knochenbrühe herzustellen, ist dies eine gute Alternative und auch gut für Zahnfleisch und Verdauung

Und jetzt holt euch euer perlenweißes Lächeln zurück.

19 Kommentare zu “Wie man Zahnschäden auf natürliche Weise heilt

  1. wenn ich jetzt mein Feedback zu diesem Artikel lese, könnte es absolute Mißverständnisse geben, daher nochmals mein Kommentar, allerdings ohne Energie für diese seltsamen Tips , Zähne mit Milch und Fleisch, also Tierleid … gesundhzuhalten. Daß so abwegige Aussagen nochmals eingestellt werden, zeigt mir , daß sich das System schon selbst aufgegessen und alle Zähne verloren hat. Ich liebe meine Zähne, bin ihnen dankbar, daß sie mir in der weit entfernten Vergangenheit gezeigt haben, warum sie sich verabschiedet haben, als ich noch Tierleid mitkonsumierte … vontierherzuherz

  2. vielen Dank für die tollen Tipps. Da ich eh ein Angsthase bin, was den Zahnarzt betrifft, werde ich diese Tipps gleich mal umsetzten.

  3. Werbetrommel rühren für Fleisch und Zusatz-Pillen – klugerweise „Nahrungs-Ergänzungmittelchen“ betitelt, damit verkaufen sie sich auch viel besser!

    Der Fleischkonsum geht rapide zurück: Vegetarier, Veganer, Fleischskandale,

    Als Kind – Kindergarten, Volks- u.Hauptschule – wurde uns schon das Fluor täglich als Lutschpillchen verpasst und die dazu passende Zahnpaste auch, um kein Karies zu bekommen, wie uns gesagt wurde. (ich habe heute noch den Geschmack im Mund, wenn ich an diese Zeug denke)

    Die Vergiftung hatte ja schon vor 50 Jahren begonnen, damit dann mit dem Ergäbnissen gut Geld zu verdienen ist. Und da es auch eine Menge junger Menschen zum Arztstudium und zum Pharmastudium hinzog und heute es noch mehrere hinzieht,
    muss für die Studierenden, die fertigen Ärzte und Pharmazeuten etc. auch genug „Arbeits-Materiel“ vorhanden sein.

    Hat das schon ein Mal jemand erkannt?
    Immer mehr zieht es zu Akademischen Studien, obwohl wir bereits erkannt haben, dass das in weiter Folge der Menschen und des Globus-Ruin ist.
    Doch wie lange wird das noch so gehen?

    Nicht mehr lange, weil sich bei den Menschen Kanäle öffnen, sie immer mehr nach Innen hören können und da die Antworten erhalten – unter Anderem über ihre Befindlichkeit und ob äussere Mittel noch hilfreich sind!

    Diese Kanäle öffnen sich auch bei denen, die „noch“ denken, aus anderer Leute Kapital und „Ansehen“ für sich heraus zu holen. Viele werden sich mit diesem Umstand sehr schwer tun, wenn sie an ihrem alten Verhaltens- u. denkweisen patou fest halten wollen. Hier kommt ihnen die Eigenerkenntniss dann in die Quere.
    So mancher wird sich selbst nicht mehr im Spiegel betrachten können, ob der Dinge, die er verbrochen hat. Wird nicht wissen, wie er den Menschen weiterhin begegnen soll, wie die Scham aushalten und sich vor Verurteilungen fürchten. Ansehen und Geld werden ihm zu seiner größten Last, die er versuchen wird los zu werden.
    (Wenn sie sich der Wahrheit nicht stellen, sich selbst nicht verzeihen können, da kann es durch aus vermehrt zu Suiziden kommen….. wie jetzt schon zu beobachten.)

    Fazit – es werden sich viele Webetrommeln als Unwahrheiten heraus stellen. Die Selbsterkennung und -befragung wird uns all die „gut gemeinten“ Ratschläge -siehe oben- ersparen 🙂

  4. IHR LIEBEN,
    Zähne sind wie auch Karies und alles Manifestierte eine geistige Schöpfung. Insofern ist der REINE HEILE GEIST die einzig wirkliche Grundlage für die Manifestation des HEILIGEN.
    HEIL SEIN IST HEILIG SEIN – MIT GOTT – IM CHRISTUS-BEWUSSTSEIN,

    ICH BIN DER ICH BIN – WIR SIND EINES – SO SEI ES – AMEN,
    Noah

  5. uuuh interessant! also ich habe klasse Zahnarzt….
    Ziel wird sein Arzt und Heiler arbeiten Hand in Hand… 😉
    alles liebe!

  6. Es gab hier schon bessere Artikel 🙂

  7. Zunächst einmal herzlichen Dank für diesen Artikel. Er beweist mal wieder, auf was für einem LÜGENGENKONSTRUKT die Schulmedizin & Pharmaindustrie gebaut sind.
    Ich denke jedoch auch, dass HEILUNG keiner ÄUßEREN Bedingungen (Nahrung, Öle etc.) bedarf. An dieser Stelle möchte ich gerne auf die Heilkräfte der Imagination sowie auf die Zahlencodes/Zahlenreihen nach Grigori Grabovoi aufmerksam machen. Zahlencode gegen Karies: 5148584 bzw. Zahlencode gegen Zahn- & Mundhöhlenerkrankungen allgemein: 1488514

    In diesem Sinne…Auf ein strahlend weißes Lächeln…:)
    Perla

  8. Ich denke auch, das die Zusammenhänge von Gesundheit, Körper, Geist, Zähne, Ernährung, Umwelt, Seele und welchen Körper hab ich mir ausgesucht zum Leben, Familienstrukturen etc…. sehr komplex sind.

    Und für mich inzwischen, nicht mehr so wichtig, wichtig ich für mich vorwärts zu gehen……und für die Zähne gibt es einen Zahnarzt und Schmerztabletten. Meine letzte Zahnschmerztablette ist genau 12 Stunden her. Also ich weiß von was ich rede ähhmmm schreibe. 😉

    Ich hab auch eine Odyssee bei körperlichen Wehwechen-Nachforschen-Gründe-Heilung hinter mir.
    Bei vielen Wehwechen funktioniert die Heilung, bei viel Wehwechen funktioniert der Arzt.

    Namaste

    Tula

  9. Bei Karies wie auch einigen weiteren Zahnerkrankungen handelt es sich um einen biologischen Konflikt. Genauer gesagt um einen Beißkonflikt. Also das Zubeißen wollen, es aber nicht so können, wie man es möchte. Etwa weil man nicht das zum Essen bekommt, was man benötigen würde.

    Dass man das auf die Ernährung zurück führt ist also nur ein Bruchteil dessen, wie es wirklich ist.

    Und da ist die Sache mit den Urvölkern wieder: die haben fast nie Karies, also keinen Beißkonflikt, weil die eben von Natur aus härter drauf sind und nicht so verweichlicht wie wir.

    Ich merks an mir, arbeite intensiv an dem angeblichen Karies. Wenn der körper erstmal die Gifte abgebaut hat, die die Zahnärzte da reingeschmiert haben, können auch die zugrunde liegenden Konflikte gelöst werden und die Zähne bauen sich neu auf.

    Sie wachsen wieder zu. Aber ich hoffe auch die durch Zahnärzte verursachten Schäden wachsen wieder zu.

    Ich denke zudem, dass es eine dreiste Lüge ist, von wegen dem Menschen würden nur zweite neue Zähne wachsen und keine dritten, vierten, usw.

    In dem Zusammenhang sollte auch auf die Wirkung von Fluorid hingewiesen werden, das aus jedem, der sich das Zeug dreimal am Tag auf die Zähne schmiert einen unterwürfigen Stiefellecker macht.

  10. Reblogged this on LichtWerg.

  11. Das wird der veganen Fraktion aber gar nicht in den Kram passen. Bin mal auf die Reaktionen gespannt.

  12. WAS machen nun Vegetarier oder Veganer mit diesen Infos? Davon gibt es nämlich immer mehr! Wäre schön, wenn wir auch einige Tipps erhalten könnten….. 🙂

  13. Ich fragte mich nach dem Zweck eines solchen Artikels? Außer manipulative Verwirrung stiften habe ich nichts gefunden, aber auch gut … es darf ja wirklich alles sein und seis dafür, daß ich das echte wahre dahinter erkennen kann … TIerLEID (MIT)ESSEN, von Freunden Leid zu sich nehmen und speichern, das soll meinen ZahnFreunden gut tun und heilen ??? … Jedes herzdenkende Wesen darf sich daraus seinen eigenen Reim basteln … „frag lieber selbst nach bei deinen Zähnen, denn die sind die einzigen Ratgeber auf die Frage, warum DU Karies not-wendig hast und viel Freude damit“ … liebe Grüße

    • Danke Dir für diesen Kommentar.

      Du sprichst mir so aus dem Herzen.
      Du bist ein wunderbarer Mensch.
      Danke, dass Du da bist.
      Ich drück Dich.
      Ich liebe Dich.

      Richard

  14. Vegetarier wird das nicht so gefallen ;-(

  15. Der Artikel ist ja noch weiter von der Wahrheit entfernt, als die wissenschaftlichen Lügen. Wir brauchenh gesunde Nahrungsmittel. Das ist richtig – aber dazu gehören auf keinen Fall Fleisch, Meeresfrüchte und Knochenbrühen! Das würde bedeuten, dass Vegetarier keine Chance auf gesunde Zähne haben, was nachweislich aber falsch ist. Im Übrigen ist die wahre Ursache inzwischen schon länger bekannt. Das Rattengift (Fluor) in der Zahnpasta härtet nicht, wie behauptet, den Zahnschmelz, sondern greift die Zähne an. Wie fast immer in unserer total verdrehten Welt ist die Wahrheit genau das Gegenteil von dem, was unsere Mainstream-Wissenschaft behauptet!

    • danke Euch Richard und Ulrich und all die anderen vontierherzuherz. So gesehen hatte dieser Artikel auch seine Berechtigung, wenn man ihn als DEN Anlaß sieht, sich hier gemeinsam zu freuen, daß wir alle schon erkannt haben, was unseren zahnlichen Freunden guttut … ganz ganz liebe Grüße Roswitha

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: