5 Kommentare

Auflösung der Elternrechte durch den Staat

Danke Marky für diesen Hinweis!

Offiziell:

In Deutschland ist es nun gesetzlich nicht mehr erwünscht, dass Eltern ihren Kindern ihre Weltanschauung oder ihren Glauben zu vermitteln, wenn diese von dem des Staates abweicht.

„Eltern in Deutschland haben von nun an, GESETZLICH, KEINE Rechte mehr an ihren Kindern“
Deutschland (das Bundesverwaltungsgericht) legt gesetzlich fest, dass Eltern keine Rechte mehr an ihren Kindern haben, sondern der Staat behält sich nun alleinig das Recht vor, die Kinder zu erziehen und zu bilden, und Eltern haben keine Wahl mehr zu entscheiden. Damit verstößt Deutschland wieder einmal mehr gegen das Grundgesetz und die Menschenrechte.

Das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) entschied am 11. September 2013: „Mit ihr
(der Schulpflicht) haben die Eltern hinzunehmen, dass der Staat als Bildungs- und Erziehungsträger im Umfang des schulischen Wirkungsfeldes an ihre Stelle tritt, womit ihre Möglichkeit, unmittelbar in eigener Person pädagogisch auf ihr Kind einzuwirken, auf den außerschulischen Bereich beschränkt wird.“ Mit diesem Entscheid wird auch das Grundrecht in Art. 6 Abs. 2 beschränkt, welches besagt, dass die Pflege und Erziehung der Kinder natürliches Recht der Eltern ist. Doch rundum greift das BVerwG in das elterliche Erziehungsrecht ein, das da lautet: „[…] es ist Sache der Eltern, ihren Kindern diejenige Überzeugung in Glaubens- und Weltanschauungsfragen zu vermitteln, die sie für richtig halten. Dem entspricht das Recht, sie von Glaubensüberzeugungen fern zu halten, die den Eltern als falsch und schädlich erscheinen.“ In einer Zeit der immer früheren Einschulungen (in Berlin besteht z.B. die Schulpflicht ab fünf Jahren) und der steigenden Tendenz zu Ganztagsschulen stellt sich die dringende Frage: Wann bleibt den Eltern dann noch Zeit, ihren Kindern die
eigenen Werte weiterzugeben?

„Niemand schafft größeres Unrecht als der, der es in Form des Rechts begeht.“
Platon

5 Kommentare zu “Auflösung der Elternrechte durch den Staat

  1. Ist wohl eher weniger „Panikmache“, sondern ist ganz das Programm.

    Doch mal so nebenbei bemerkt, das Bundesverwaltungsgericht kann keine rechtskräftigen Beschlüsse fällen, da es kein staatliches Organ, sondern eine privatrechliche Firma ist, ebenso wie die allermeisten anderen Gerichte, incl. der BRD, aller deutschen Landtage, der allermeisten Polizeistationen, Gemeinden etc. (Bitte selber mal suchen bei Dan & Bradford http://www.dnb.com einem internationale Handelsregister).

    Wir leben in einer Staatssimulation, und anhand solcher Beschlüsse sollte langsam jedem klar werden, daß wir mit dem Eso-Schmarrn „Alle sind eins“ nicht weiterkommen, denn wir leben in einer Welt, die von bösen Menschen regiert wird und man möge sich überlegen, ob man wirklich meint, mit denen EINS eins sein zu wollen.

    Wie man weiß, passiert hier nichts zufällig und für das Übel, was hier geschieht, gibt es Verantwortliche, die man sogar namenlich benennen kann, doch das stößt bei den Ach-so-positiv-Denkenden (und dank der Esotherik Umerzogenen, die kommt nämlich auch von der „Gegenseite“!…. ) vermutlich auf Unwillen. Doch es gibt Menschen, die handeln schlechter, als wir überhaupt nur denken können und diese wiederum sind froh, wenn es genügend Menschen gibt, die sich mit esotherischen Erklärungsmodellen, mit „intergalaktischer Konföderation oder Familie“, Karma, Wiedergeburt etc. zufrieden geben, statt nach den wahren Schuldigen zu suchen, denn dazu sind wir zu politisch korrekt umerzogen worden! Deswegen widern mich mittlerweile diese Esoseiten so an, weil sie immer am Kern der Sache vorbei blicken und hantieren und daher auch Desinformation betreiben.

    Doch zurück zum Thema, in acht nehme man sich auch vor unserem gefährlichen „Bundespräsidenten“ Gauck:
    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/02/17/wer-ist-gauck-wirklich-viele-nennen-ihn-den-pfaffen-satans/#comment-406983 (Der Verfasser des Kommentars ist zwar bekennender SiebenTageAdventist, aber in diesem Punkt darf man ihm Gehör schenken.)

    Und noch ein paar Leseempfehlung:
    http://www.verlag-anton-schmid.de/manusearch.php?lang=deu&manu=Hills%2C+Frank&x=17&y=11
    Und hier noch ein lesenswertes Buch für Crowley Anhänger:
    http://www.verlag-anton-schmid.de/d_577.php

  2. Alle Eltern haben auch nach diesem Urteil das Recht, ihre Kinder NACH der Schule ganz im eigenen Sinne zu erziehen. Es geht um was anderes. Wozu Eltern richtigerweise nicht das Recht haben, ist, monopolistisch bzw. sektenmässig zu bestimmen, was den Kindern IN der Schule beigebracht wird. Hier gilt der demokratische Sektor. Zuhören und ALLES lesen hilft. Künstliche Aufregung = Indigo-Propaganda.

    • Vielen Dank für diesen Hinweis. Was ich nicht verstehe ist die Aussage „künstliche Aufregung = Indigo Propaganda“. Kannst Du mir das bitte erklären? Vielen Dank.
      Soweit ich das beurteilen kann, haben Eltern (und eigentlich sonst auch nahezu kein vernünftiger Mensch) Einfluss auf das was in Schulen glehrt wird?
      Andrika

    • Hallo Bert, sehe ich auch so….
      Auch aus meiner Sicht eine Künstliche Panikmache und kein objektiver Bericht. Wir leben nunmal in Deutschland und im Prinzip steht es jedem frei, in einem anderen Land ein anderes Schulsystem zu waehlen. Unsere Gesellschaft basiert nunmal auf Regeln und es gilt sich daran zu halten. Viele Menschen anderer Länder sind neidisch auf unsere Demokratie und das sollten wir zu schätzen wissen, (auch wenn nicht alles Gold ist was glänzt).
      Juergen

  3. Diesen Unsinn einfach nicht mitmachen!!! Ich weiss aus eigener Erfahrung wie man für seine Überzeugungen und Einsatz angegriffen wird. Trotzdem durchhalten mit dem liebevollen TUN, es ist für das Wohl der Kinder und der ganzen Gesellschaft. Das wäre ja noch schöner dürfte ich meine Erfahrungen nicht mehr vermitteln, es liegt ja in meiner Verantwortung dies zu tun. Es gibt nicht genug Re- GIER – ungsvertreter die sie an unsere Esstische und in unsere Zuhause postieren könnten. So einfach ist das.
    Alles Gute an uns alle!
    Andrika

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: