10 Kommentare

Israel schließt Botschaften weltweit in Folge von Diplomatenstreik

Flagge_IsraelVon Allyn Fischer-Ilan
Sonntag, 23.03. 2014
http://www.reuters.com
Übersetzung: Crae´dor

(Reuters) – Israelische Diplomaten haben am Sonntag einen nie da gewesenen Streik gestartet und nach der Eskalation der Tarifauseinandersetzung die weltweite komplette Schließung der Botschaften erzwungen, wie aus amtlicher Quelle verlautet.

Die Arbeitskampfmaßnahmen bringen eine mögliche Verschiebung der für Mai geplanten Visite von Papst Franziskus in Israel mit sich – eine von 25 betroffenen Reisen der ausländischen Amtsträger, verursacht durch die Arbeitsverlangsamung der Diplomaten, die am 5. März begann, nachdem die Tarifgespräche abgebrochen wurden.

Durch die Ausweitung bis zum kompletten Streik – der erste des diplomatischen Dienstes seit der Gründung des Landes 1948 – werden die Diplomaten alle 120 Auslandsvertretungen Israels schließen und so die Diplomatenarbeit mit anderen Staaten und den Vereinten Nationen lähmen.

Wir schließen komplett das  Büro (des Außenministeriums) und die Auslandsvertretungen. Und das zum allerersten Mal,“ sagte der Sprecher des Ministeriums Yigal Palmor.

Ein anderer Offizieller des Außenministeriums sagte zu Reuters: „Ab sofort existiert das Außenministerium nicht. Es ist nicht mal eine Beschwerde vorzubringen.“

Der Außenminister Avigdor Lieberman nannte den Streik „verantwortungslos“, eine „erbärmliche“ Entscheidung und ein Zeichen des „Kontrollverlustes der Unionspartei.“

„Wir sollten alles Mögliche tun, um den Schaden für Land und Bürger zu begrenzen“, sagte Lieberman.

Die Diplomaten sagten, der Streik – der 1.200 Angestellte der Auslandsdienste betrifft – sei offen und wäre ausgerufen worden, nachdem das Finanzministerium keine akzeptable Vorschläge vorgelegt hatte.

Sie verlangen eine Erhöhung der monatlichen Gehälter, die sie auf 6.000-9.000 Schekel ($1.700-2.600) ansetzten, und wollen eine Entschädigung für Ehegatten, die aufgrund der Auslandsposten zur Aufgabe ihrer Jobs gezwungen werden. Sie sagen, dass etwa ein Drittel ihrer Mitglieder in den letzten 15 Jahren aufgrund der schlechten Löhne gekündigt hat.

Yacov Livne, Sprecher der Diplomatenunion, sagte: „Das Finanzministerium ist entschlossen, das Außenministerium und die israelische Diplomatie zu zerstören.“

10 Kommentare zu “Israel schließt Botschaften weltweit in Folge von Diplomatenstreik

  1. Vielleicht wollen sie auch einfach ihre Leute in Sicherheit bringen, vielleicht weil sie in allernächster Zukunft von langer Hand geplante Dinge (im Iran, in der Ukraine, auf der Welt) tun werden, die direkt auf sie zurückfallen, und ein Ende machen mit dem Versteckspielen.

  2. Hier ist etwas Großes am laufen. Man opfert Israel um Eurasien zu beherrschen.

  3. … man muss/ will das EIGENE Karma ausleben und macht/machte die Anderen zu Tätern….

    Lara‘ Marie

  4. Ein Anfang ist es zumindest. Aber die BRD übernimmt ja die Auslandsvertretung für Israel, wo diese nicht vorhanden ist. Also wird sich nicht so schrecklich viel ändern, zumal die Mücke Merkel ihre Dienstanweisungen schon immer von da erhält. Es ändert sich also nur der Dienstweg (eine Stufe mehr). Eine merkbare zeitliche Verzögerung der Anweisungen ist auch nicht zu erwarten, da solche Differenzen heutzutage im Millisekundenbereich liegen.

    Tschü….

  5. geschäftig geschäftig diese Leute…, denn nach IM Erikas Ansage – Israel könne alle Deutschen Botschaften dieser Welt nutzen, wo sie selbst keine haben, spart man mit der Schließung doch richtig Geld ein. Dann hat man eben selber keine Botschaft mehr und nutzt so nur noch Deutsche Botschaften – so ist man dann auch gleich viel näher am Geschehen, ist doch praktisch… Gruß Doc

  6. Wozu braucht die israelische Regierung Botschafter?
    Um das Leid Israels zu posaunen.
    Um Unterstützung für Israels Verbrechen einzufordern.
    Wenn die Botschafter streiken, ist das Geheul vielleicht ein Dezibel leiser.
    Gut so.

    • Man sollte nicht über andere urteilen oder sie verurteilen… Sie haben ebenso wie wir ihren Weg ausgesucht und müssen ihn auch beenden…
      Du und ich, wir waren alle einmal Juden, also laß sie Heulen…

      • @yvlmysterias

        Hat hier jemand gesagt, die Israeli sollen nicht heulen?
        Ich hab gesagt: „Gut so, wenn das Geschrei leiser würde. “
        Sollte es noch lauter werden, und es wird in der nächsten kurzen Zeit noch himmelschreiend lauter werden, werde ich auch das akzeptieren – werde allerdings nicht in nächste Nähe zum Lautprecher gehen.

  7. Wunderbar……….. und so dreht sich das Rad des Wandels auf diesem wunderbaren, neu gebärenden Planeten ERDE – GAIA – weiter…….!!!!!!

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: