41 Kommentare

QEG FREI FÜR ALLE!!!

small-qeg-hopegirl-logo

http://hopegirl2012.wordpress.com

Wie versprochen, hier die Open Source Dokumente für den Quantum Energie Generator. Das wurde von Menschen für die Menschen möglich gemacht. Es wurde der Welt frei gegeben.

CLICK HERE FOR QEG OPEN SOURCE DOCUMENTS

Ein üblicher, moderner Haushalt benötigt für seine Versorgung 15-10KW Strom.

Ein konventioneller Generator braucht 15 KW, um 10 KW Strom zu liefern.

Um diese 15 KW zu produzieren, sind wir auf Gas, Öl, Propan, Kohle oder andere Produkte angewiesen, deren Abgabe gemessen werden kann und so der Ölindustrie Profite verschafft.

Vor 130 Jahren erfand und patentierte Nikola Tesla einen Energiegenerator. Es handelt sich um eine Resonanzmaschine, die nur 1cropped-hope-pic KW Einspeisung benötigt, um 10 KW Ausgangsenergie zu liefern. Seine Patente befinden sich jetzt in der Public Domain.

Um die gleichen Ergebnisse zu liefern, hat die Fix The World Organisation Teslas Konstruktion mit wenigen modernen Veränderungen reproduziert. Unser Quantum Energie Generator (QEG) liefert 10 KW Ausgangsenergie für weniger als 1 KW Einspeisung, welcher sich dann selbst versorgt.

Wir haben diese Technologie der Welt zur freien Verfügung gestellt. Wir haben ein komplettes Set von Instruktionen, Gebrauchsanweisung, Zeichnungen und eine Liste der Teile für jeden Ingenieur frei zur Verfügung gestellt, um sie nachzubilden und die gleichen Ergebnisse zu erzielen.

Wie arbeitet QEG:
Für den Start des 1PS Motors benutzen wir zuerst eine Energiequelle, wie z.B. eine Steckdose oder eine Kurbel. Dieser Motor dreht den Rotor im Herzen des Generators. Die einzigartige Konfiguration des Oszillationskreislaufs im Generator baut eine Resonanz auf. Nachdem das Herz diese Resonanz erreicht, kann es 10 KW an Energie liefern, welche dann durch einen Wechselrichter geleitet werden kan,n um den Motor anzutreiben, welcher wiederum den Rotor dreht. Danach kann man den Motor von der ursprünglichem Energiequelle abkoppeln und der Generator versorg sich selbst.

Es entwickeln sich JETZT in mehr als 30 Ländern Heimarbeitsgemeinschaften für die gezielte Produktion der QEGs. Die Menschen produzieren ihre eigenen Freie Energie Geräte.

Jetzt gehört der QEG der Menschheit. Viele werden ihn weiter verbessern, und wir alle werden diese praktische Übergangs-Technologie gemeinsam mit-entwickeln.

Der QEG: Von Menschen für Menschen
Fix the World reist jetzt im April nach Taiwan, London und Marokko, um den Gemeinschaften dabei zu helfen, QEGs zu bauen. Alles was wir erreichten, wurde durch Spenden der Menschen wie dich möglich gemacht. Wenn du uns helfen möchtest, auf dem Track zu bleiben, so hilft jedes Bisschen! Bitte überlege, ob du nicht einen Betrag an die Fix the World Organization spenden möchtest.

Klicke hier
http://hopegirl2012.wordpress.com/donate-to-hopegirl-ftw/

UPDATE! VOM 30.03.2014 (aktuelles Korrektur gelesene Version!)

Hier eine deutsche Übersetzung des Manuals.
Ein herzliches Dankeschön an Lothar für die schnelle Übersetzung!!! 🙂
Gemeinsam sind wir stark.

41 Kommentare zu “QEG FREI FÜR ALLE!!!

  1. ReGierfirmen verhindern die Energie zum Nulltarif.
    Sie sind Marionetten und schützen Industriekonzerne (TTIP-
    Konzernschutzabkommen).Menschen geben ihnen die
    Macht,indem sie zur Wahl gehen.Ohne die Firmen könnten
    die Menschen in Freiheit und im Einklang mit der Natur leben.
    Dann hätten wir auch freien Zugang,zu allen Patenten,
    ihre größte Angst ist, dass Niemand mehr wählt.
    Dazu planen sie ganze Wahlwochen,
    damit die Menschen genug Zeit haben,
    sich zu unfreien, ehrenlosen Sklaven zu wählen.

    • Merkst Du nicht, wie unlogisch Deine Argumentation ist? Gerade „Gierfirmen“ würden sich die Gelegenheit, mit FUNKTIONIERENDEN QEGs Milliarden zu scheffeln, nicht entgehen lassen. Energieversorgungsunternehmen hätten vielleicht ein Interesse, diese „Erfindung“ zu unterdrücken, aber bei Maschinen- und Anlagenbauern ist es genau umgekehrt. Aber mit quasi-religiösen Fanatikern kann man nicht rational diskutieren.

      • Man kann sie auch Regierungen nennen.
        In Wahrheit sind es eingetragene Firmen.
        Sie würden an den Maschinen nichts mehr verdienen.
        Daher könnte ich mir vorstellen,das sie die Maschinen
        nur vermieten würden,um weiterhin Einnahmen
        zu erhalten.Wenn Niemand mehr wählt,

        könnte eine neue Welt ohne Geld entstehen.
        Man könnte im Einklang mit der Erde und Natur leben.
        Aber solange es Menschen noch wagen zu urteilen
        und zu wählen,leben sie zum Wohle der Konzerne,
        anstelle zum Wohle aller..

      • Merkst du nicht dass unsere Wirtschaft nicht viel mit logischem denken zu tun hat…?! 😀

  2. Hallo Leute,
    Kondensatoren 2,5µF 2000 V Stückpreis 50€ hier in Deutschland . Kann bei mir bezogen werden, Sammelbest.ab 200 Stück werden sie preiswerter.
    Mail : lbt-technik@t-online.de
    Bin dabei auch einen zu bauen und bin in Kontakt mit Lieferanten hier in Deutschland, die den komplett gewickelten Stator mit Rotor liefern Preis gebe ich dann bekannt. Habe sie darauf hingewiesen, daß sehr viele Bestellungen eingehen werden.

  3. Ich lach mich tot! Aber immerhin wird dieses esoterisch-pseudowissenschaftliche Luftschloss auf Grund der zu erwartenden zahlreichen Nachbauten schneller in sich zusammenbrechen als andere, wenn die Bastler enttäuscht feststellen müssen, dass der energetische Input > Output ist. Viel Spaß!

    • Ob du immer noch lachst wenn du diese Videos von bereits laufenden QEG Generatoren siehst?
      Englisches Gerät: https://www.youtube.com/watch?v=P-a8QAeCoNU
      Russisch 1: https://www.youtube.com/watch?v=XIgOwswrPTQ
      Russisch 2: https://www.youtube.com/watch?v=LTLLnUOPOQk

      • DAS sollen „Beweise“ sein? Da lache ich sogar noch mehr, und zwar bis ich in „Nature“, „Science“ oder einer vergleichbaren, wirklich ernst zu nehmenden Wissenschaftspublikation lese, dass diese Erfindung tatsächlich funktioniert!

      • Hallo QEG Interessent/in,
        hier erhältst du weitere Informationen zum Projekt QEG
        Aktuelle Zahlen der QEG Interessierten-Kontakte steigen noch immer an, aktuell sieht es mit Stand per 19.04.2014 so aus in Deutschland:

        Kontakte QEG.de 128
        Interessierte 29
        Gruppen 7
        Macher (Prototyp) ohne Gruppe 6
        Vernetzung 170
        Gesamt 35 Prototypen

        Strategie Prototyp
        Die bisherigen Erkenntnisse aus dem Geschehen in Taiwan, den Fachgesprächen innerhalb der Vernetzung und mit Firmen, führt uns zu folgender Strategie bezüglich des Bau’s von Prototypen:

        Jeder hat die freie Entscheidung sich uns anzuschließen oder einen eigenen Erfahrungsweg zu gehen!
        Wir haben (z.B. beim Gruppensprecher-Gespräch) entschieden zunächst nur ZWEI Prototypen zu bauen.
        Prototyp 1: Soll nach dem Original aus dem Handbuch, mit Originalteilen aus USA gebaut werden (Referenz-Gerät).
        Prototyp 2: Soll nach unserem besten (Ingenieurs)Wissen gebaut werden.
        Diese beiden Geräte werden auf ‚Herz und Nieren’ getestet. Daraus erhalten wir Erkenntnisse für den
        Prototyp 3: dieser stellt die optimierte Version dar. Nachdem dieser getestet ist, stellt sich die Frage: Haben wir nun Serienreife? Wenn ja,
        Serie 1: Es können die ersten Seriengeräte gebaut werden.

        Nächste Aktivitäten:
        Recherche, Angebote einholen/abwarten
        Feedback der Gruppe, die in Marokko nun mit dem Aufbaus eines QEG beginnt, abwarten
        26.04.2014 Treffen der QEG-Energonauten (nur für qualifizierte Mitmacher)
        04.05.2014 Vortrag der QEG- Gruppe Stuttgart (Info über gerhard.cordes@mail.de)
        24.05.2014 Vortrag QEG.de- Gruppe in Waldsolms (ausgebucht, weiterer Termin folgt)
        28.-29.06.2014 Kongress Universale Energietechnologien (Info)

        Diese Mail-Info kann gerne weitergeleitet werden.

        • Lieber Herr Kollege Glantschnig,
          deine zitierte Vorgangsweise finde ich OK, meiner Ansicht ist es am sinnvollsten eine funktionierenden Prototypen zu bauen und danach mit schritt für Schritt mit Verbesserungen zu starten. Ich würde auf jeden Fall den Riemenantrieb durch eine Klauenkupplung zwecks Verminderung der Reibungsverluste ersetzen und ev. auch einen Assynchronmotor mit einem FU statt des exotischen DC Motors anwenden.
          Auf jeden Fall möchte ich auch einen QEG bauen und für meinen Haushalt haben.
          Die Beschaffung des Kerns aus den USA ist leider sehr kostspielig das iist auch der Grund warum ich noch immer zu warte.

        • Hallo Hr. Glantschnig, wie ist der aktuelle Status Ihres QEG Prototypenbaus ?Gibt es schon Ergebnisse ?
          Alles Gute Frank_Kurt

      • Hallo Ing. Herbert Glantschnig,
        eigentlich wundert es mich nicht, dass nun auch in diesem Forum Trolle auftauchen.
        Siehe Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)
        Ob „Vera Aloe“ nur aus Langeweile rumpöbelt, oder einen Job erledigt, ist egal – wir sollten „Sie“ (?) einfach ignorieren.
        Jemand, der nicht daran glaubt, wird hier nie auftauchen, geschweige denn, Kommentare abgeben.

        • „Jemand, der nicht daran glaubt, wird hier nie auftauchen, geschweige denn, Kommentare abgeben.“
          Genau das ist das Problem von Sektierern, die sich immer nur im Dunstkreis Gleichgesinnter bewegen und daher blind gegenüber den Realitäten jenseits ihrer Glaubensgemeinschaft werden. Aber was sind denn jetzt eigentlich die konkreten, mess- und überprüfbaren Fortschritte bei der Realisation Eures Wunderapparates? Nach 6 Monaten sollte es solche allmählich geben.

  4. Hallo, das klingt wirklich spannend und wäre eine echte Bereicherung für die Welt. Scheinbar konnten die Hauptsätze der Thermodynamik endlich umgangen werden, Bravo. Zeit wurde es und auf in eine energiereiche Zukunft. Könnten Sie noch kurz datauf verweisen, wo bereits bestehende Geräte zu bestaunen sind und wo man die Testreihen und Messungen, die die oben gemachten Aussagen bestätigen, einsehen kann? Danke, freu mich auf eine Antwort. Das Gerät wird meine Physikerfreundin umhauen!

  5. Hier ist die Bauanleitung in deutsch:
    https://wirsindeins.files.wordpress.com/2014/03/qeg_dt.pdf

    Oder habe ich die hier irgendwo übersehen?

  6. Ich will nicht mies machen, aber ich möchte hinweisen.

    => Die Bezeichnung „Quantum Energie Generator“ ist falsch. Nach deutschem Sprachgebrauch bedeutet diese Bzeichnung:
    „Da steht ein Generator, welcher Quantum Energie erzeugt“.
    => Dass Erfinder meistens das nötige Geld nicht haben, um ihre Ideen zu verwirklichen, ist bekannt. Und doch stört mich der Spendenaufruf.
    Es wird gesagt, dass fertige Apparate bestünden und dass Bauanleitungen zur Verfügung stehen. Warum ist das nicht verlinkt? Habe ich was übersehen?
    Wenn das nicht verlinkt ist, ist die Wahrscheinichkeit gross, dass es sich um eine Ente handelt, welche Spenden erschleichen will.

  7. Great translation !
    I´ve placed the German manuel in the (english) forum about the QED
    http://be-do.com

  8. Hallo liebe Freunde,

    wenn jemand ein funktionsfähiges Gerät baut, werde ich den Vertrieb organisieren können. Ich könnte auch für die Produktion sorgen – kosten günstige Herstellung nach Bedarf in einem kleinen Betrieb, oder Massenproduktion, für Europa weite Versorgung.

    Hier für habe ich schon tausende Ideen.

    Lets go!

    Lara‘ Marie

  9. Eine Deutsche Übersetzung des Bauplans wer nicht schlecht 🙂 !!

    • Da hat dich Lothar schon im voraus gehört 🙂

      VIELEN HERZLICHEN DANK LOTHAR FÜR DIE ÜBERSTZUNG DES MANUALS!!!

    • Guten Tag die Runde. Hat sich schon jemand gefragt warum der Rotor nicht beschrieben wird ? Type-Material ? Magnetisch oder nur Trafoblech. ?Neodym Magnete -Polarität. ??. Warum hat Sterling d Allan diese Meldung nicht mehr auf seiner Seite. Hope Girl steht glaube ich nur auf Donat–Spenden für ein imaginäres Projekt.

      • Weitere Infos finden sich z.B. auf folgender Seite:

        http://www.minotech.de/forschung/raumenergiekonverter/qeg/

        Dort werden u.a. auch in den Bauplänen fehlende Bauteile angesprochen.

        Unter 5. CAD-Dateien sind noch weitere Dokumente für den Bau hinterlegt, ein Link zur Open-Source Software FREECAD ist dort auch vorhanden

        Info zu FREECAD:
        http://www.freecadweb.org/index-de.html

      • „Guten Tag die Runde. Hat sich schon jemand gefragt warum der Rotor nicht beschrieben wird ? Type-Material ? Magnetisch oder nur Trafoblech. ?Neodym Magnete -Polarität. ??“

        Aus

        http://www.minotech.de/forschung/raumenergiekonverter/qeg/

        „3.3.2 Magnetfeld
        Aus dem Aufbau ist klar zu erkennen, dass beim Starten des QEG keinerlei Spannungen an den Spulen anliegen. Wahrscheinlich ist in den Trafoblechen eine Restmagnetisierung vorhanden. Eine andere Möglichkeit ist, dass der QEG das Erdmagnetfeld nutzt, das den gesamten Aufbau durchfliesst.
        Sobald sich der Rotor anfängt zu drehen, werden die Stator-Magnetfelder durch den Rotor weitergeleitet. Der Rotor dient im Aufbau als rotierende Magnetfeldbrücke…“

        Somit dürfte der Rotor auch aus Trafoblechen bestehen (wegen der Bezeichnung einer Magnetfeldbrücke)
        ———————–
        Zudem bin ich an einem Link mit Verstaltungshinweis vorbei gekommen

        https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2014/04/11/veranstaltungshinweis-zum-qeg/

        „Beschreibung:

        Wir stellen Ihnen am 24. Mai die spannende Erfindung des QEG vor. Dieser Raumenergiekonverter basiert auf Patenten von Nikola Tesla, dem Erfinder der Wechselstromtechnik, der drahtlosen Energieübertragung und universales Genie der Elektrotechnik.

        Der QEG zieht seit einigen Wochen weltweit die Raumenergieforscher in Ihren Bann. Dank Hopegirl wurden die Informationen zu diesem innovativem Energiegenerator der eine Ausgangsleistung mit 10 kW, publik gemacht.“

        Kostenpunkt 10€, die dem QEG Projekt zugute kommen sollen

        Eventuell „tourt“ man ja noch weiter durch D-Land und es findet sich etwas in der Nähe euer Region, gesucht habe ich danach noch nicht

      • „Bauen Sie den Stator und Rotor auf eine Höhe von 3.500 +/-1 Dicke der Trafobleche auf. 3.500 bedeutet 3,5 Zoll“

        Auch aus der Bauanleitung, Seite 13:

        https://wirsindeins.files.wordpress.com/2014/03/qeg_3_dt.pdf

        So nun ist wirklich Ende mit mir

  10. Wird gebaut 😀 ! Ich suche schon lange nach genau dem, habe schon Magnetgeneratoren gebaut, Wimhurst und war/bin fasziniert von der Merthanita.. ein hoch auf die Menschheit, Freiheit und Liebe und nieder mit dem Bösen ! 🙂

    • Super! Bitte gib Bescheid wenn es soweit fertig ist.
      LG
      Andrika

    • @Alexander
      Ich bin höchst interessiert, Alexander. Ich bin persönlich neugierig, wie jeder halb normale Mensch persönlich interessiert, irgend wann mal so’n feinen Energiewandler selber einzusetzen und ich möchte deine Arbeit in bumibahagia.com zeigen – sofern das in deinem Sinne ist.
      Machst du sowas wie Infobriefe? Wenn ja, bitte nimm mich in den Verteiler! Danke!
      thomas ramdas voegeli
      kristall@gmx.ch

  11. Danke!
    Ich reblogge:
    http://bumibahagia.com/2014/03/26/qeg-nach-tesla-ein-echtes-versprechen-fur-umwandeln-kosmischer-energie/

    mit Kommentar:
    …wenn ich Tesla höre, bin ich immer elektrisiert. Er habe Erfindungen gemacht, welche den Menschen Segen bringen und den Herrschern den Geldhahn zudrehen würden, wären sie nicht beschlagnahmt und versenkt worden.

    Ist hier ein Ingenieur, welcher der Sache nachgehen will? Kennst du einen Ingenieur, welcher der Sache nachgehen will?

    Es gibt 1000 Quarkmeldungen im Internet über Geräte, welche kosmische Energie zur Speisung unserer Maschinen nutzbar machen sollen.

    Vielleicht basiert die vorliegende Meldung auf einem echten Projekt?

    • Hallo Thomram!
      Mit Tesla geht es mir genauso.
      Ich werde diese Pläne und Informationen, so wie ich es schon mit dem Keshe-Material gemacht habe, an einen Maschinenbau-Studenten weiterleiten.
      Mit dem Wunsch verbunden, dass alle diese jungen Menschen erkennen, wie wichtig und kostbar ihr Wissen und ihre Fähigkeiten sind!
      Und sie sich nicht darüber den Kopf zerbrechen müssen, ob sie denn mit ihren Qualifikationen etwas mehr als einen befristeten Praktikantenjob bekommen bzw. leisten können.
      Auf geht`s, jeder macht was er/sie am besten kann.
      Schicke Dir liebe Grüsse!
      Andrika

      • @andrika
        Sehr gut. Prima.
        Wir schaffen es. Wir tun Schritt um Schritt. Was können wir mehr tun? hehe. Eben.
        In Verbundenheit, thom ram

  12. Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Danke, mehr sage ich nicht! Glück Auf, meine Heimat!

  13. DANKE DANKE DANKE ….und aus der Erscheinung in die Realität der Benutzung aus dem ERWACHTEN BEWUßTSEIN als SEGEN und HEILUNG für ALLE und ALLES.Ich freue mich auf LONDON um die materielle UNTERSTÜTZUNG persönlich abzugeben.Die geistige Unterstützung habe ich schon seit dem Anfang der Zeit gegeben….in LIEBE und DANKBARKEIT….ELFRIEDE

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: