8 Kommentare

Wo sind die Medien? Warum schicken Politiker ihre Kinder nicht in den Krieg, nur unsere…?

Bremerhaven 12.04.2014

8 Kommentare zu “Wo sind die Medien? Warum schicken Politiker ihre Kinder nicht in den Krieg, nur unsere…?

  1. Hallo,
    hierzu fällt mir schlagartig das Wort „Vertrauen d.h.Vertrauen ist ein in uns wohnendes
    Verhalten-das ich/wir wieder überdenken sollten-denn es kommen viele Miß-und
    Unverständnisse wenn ich nicht im Vertrauen an mich lebe.Das schließt wieder
    den Kreislauf
    liebevolle Grüße stillerheld

  2. Alles Bewegung, Unterschiede, Ereignisse und Individuen aller Bevölkerungen , alles Vielfalt ist ILLUSORISCH, da die Absolute Wirklichkeit unzertrennlich und einheitlich ist.

    MAN KANN DAVON ALLES KOSTEN, DEN EINHEITSKERN GENIEßEND.

    Da ihr nur die Schale seht, DENKT und FÜHLT ihr trennend.

    WENN IHR AUFWACHT, WERDET IHR DAS EINE ÜBERALL IN ALL SEINE HYPOSTASEN ERBLICKEN UND LIEBEN ODER ZUMINDEST AKZEPTIEREN.

  3. Die Zeiten, in welchen wir passiv vor unseren hypnotisierenden Bildschirmen sitzen und hirnlos geworden alles abnicken, was uns vorgelogen wird sind nun vorbei.
    Wir sind nicht das was uns glauben gemacht wird (nämlich kleine unbedeutende Niemands ohne Einfluss) – wir sind die Säulen unseres eigenen Lebens! Und auf diesen Säulen sollten wir nicht mehr diese lügenden und machtbesessenen Regierungsbosse tragen. Sie haben sich nicht bewährt. Ihre Systeme haben sich nicht bewährt. ZU viele Menschen sind unter ihrer Führung gestorben und wurden mit Füßen getreten. Die Bevölkerung wurde gegeneinander aufgehetzt. Schluss damit! Ignorieren wir von nun an kollektiv diese Machthaber! Nutzen wir KEINE Anlaufstelle mehr, in welchen sie ihre Macht ausüben (Banken, Konsum, Geld,…). Wir müssen weltweit friedliche Alternativen schaffen und ihnen somit den Hahn zudrehen. Irgendwann werden auch sie alt und sterben.
    Ich wünsche uns eine friedvolle Veränderung zum Schönen, Guten und Wahren!

    • Hallo Jonathan
      Ich bin ganz Deiner Meinung.Ich empfinde es als erniedrigend, mich zu einer „unwichtigen Person“ behandeln zu lassen.

      „Wir sind nicht das was uns glauben gemacht wird (nämlich kleine unbedeutende Niemands ohne Einfluss) – wir sind die Säulen unseres eigenen Lebens! Und auf diesen Säulen sollten wir nicht mehr diese lügenden und machtbesessenen Regierungsbosse tragen. “

      Letztlich wurde ich von der Polizei wegen Überschreitung des Tempolimits angehalten worden- bin 58 anstatt 50 gefahren,eine Lapalie im Gegensatz zur Rummörderei der Elite!Ich verhielt mich ganz korrekt und höflich dem Polizisten gegenüber.Das einzige, was ihm einfiel, als ich eine Bemerkung bzgl . der „Ordnungswidirgkeit“ war:“Wofür halten sie sich eigentlich, um über Ordnung zu reden?“…
      Ich zahlte das Bussgeld noch an Ort und Stelle und fuhr weiter…Was soll’s?Es macht keinen Sinn mit solchen sturen Köpfen zu reden…

  4. Ich kann mich noch gut an das Wandplakat erinnern, auf dem ein Kommunist mit einem Messer zwischen den Zähnen abgebildet war.Es wäre mal angebracht, wenn alle westlichen Führer so abgebildet wären, damit die Leute dann auch verstehen , worum es denen geht.Sollen die sich doch selber bekämpfen, aber natürlich bekämpfen die sich nicht, sondern halten alle dicht beisammen, um uns besser aus ihrem Verkehr ziehen zu können…
    Wie viele Millionen sind denn im 20. Jahrhundert durch Kriege gestorben ?
    Wir sollten all diesen armen Opfer auch gedenken.Niemals mehr Krieg und ganz bestimmt nicht im 21. Jahrhundert !

    Letztlich las ich noch einen Artikerl auf dem Internet, wie die französischen sozialistischen Parteibonzen -zu gutem Recht- über Sarkozy herfielen, der wie ein Mafiaboss seine Famile überall in Machtpositionen etablierte aber nun stehen sie ihm in nichts nach und schieben ihre eigenen Kinder als “ Berater“ in der Provinzpromiminentenwelt vor.

    Paul Valéry, ein französischer Dichter und Kriegsgegner schrieb :“Im Krieg bekämpfen sich Menschen, die sich nicht kennen zugunsten von Menschen, die sich kennen und die sich nicht bekämpfen“.
    Wie zutreffend !

  5. Hallo Ihr Lieben!

    Aus dem Video 0’48“ :wir zeigen unser Gesicht“!

    JA!Genau!WIR sind diejenigen,die endlich aufstehen sollen und unser Gesicht zeigen.Genauso wie wir jeden Tag denen Ihr Gesicht sehen, die uns ihre Meinung aufzwingen wollen, sollen wir denen mal UNSER(e) Gesicht (er) zeigen.
    Es geht kein Tag vorbei an dem wir nicht zwei oder dreimal die Gesichter der Regierungswitzbolde sehen oder ihre Parolen hören.
    Ich sehe schon lange nicht mehr fern, aber wenn ich bei Bekannten bin werden Nachrichten gezeigt, die einen erschaudern lassen:Kriegsparolen, Gewalt, schlechte Nachrichten;das ist für mir unerträglich geworden und dies erspare ich mir auch.

    Wenn immer mehr Menschen ihr Gesicht zeigen, wird das auch auf die Anderen eine Wirkung haben und hoffentlich werden sie dann aus der Lethargie gezogen.
    Ich finde das grossartig.
    In Frankreich wird auch sehr viel demonstriert aber natürlich -wen wundert‘ s- von keinem Medien erwähnt.

    Das von den Massenmedien gezeigte Weltbild ist absolut trügerisch und entspricht nicht der Wahrheit.
    Wir sollen aus dem Traum(a) erwachen.

  6. Die Macht des Auges der Habgier ist vorbei.
    Die Kabalen wollen Krieg.Die Erde und die Menschen Frieden
    und Freiheit.Wer hat sie gewählt?
    Waffen Merkel,Suhl.Machtgierig,Marionette?

  7. Ja, die Demos sind wichtig,denn es bleibt immer was in den Köpfen der Menschen-
    die mitdenken,hängen.Ich finde aUCH-es ist sowas von „unverschämt“und dreist,wenn
    ein Politiker sagt:die jungen Menschen sollen ihre Köpfe hinhalten-selber bleiben
    deren Kinder schön an Mutters Rockzipfel hängen.
    Jeder Krieg ist einer zuviel-die Politiker sollen nicht so ohne Hirn und Herz daher
    schwätzen-sollen sie doch dann mit ihren ganzen clans sich an die vorderster
    Front stellen-dann schauen wir mal…wie feige die sind.
    Das mit den Medien ist auch eine Sache-da denke ich mir meinen Teil.
    lichtvolle Grüße an alle Tapferen,die sich für das Gute einsetzen und ihre Meinung
    offen sagen-vor was haben wir Angst?-wir sind alle Menschen-sollten eine Einheit
    sein.Ich kann diese A…kriecher und Feiglinge nicht ab…..
    Es lebe die Gerechtigkeit und die Menschenwürde
    stillerheld

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: