11 Kommentare

QEG – Aufruf an alle Bewusstseinsunterstützer

QEG-logo5von ToniG

An alle Bewußtseins-Forscher und Akteure im Umfeld der Freien Energie

Die Energonauten in München und andere Gruppen haben erkannt, daß Energie neben der technischen und physikalischen auch eine Bewußtseinsdimension hat. Dennoch ist es zur Zeit noch so, daß die Techniker in der Garage basteln, während die Geistes-Arbeiter sich im Meditationsraum aufhalten— möglichst unerkannt und ungestört von einander. Wissen doch die Techniker und Physiker nichts mit Bewußtsein und Spiritualität anzufangen und die Geistes-Arbeiter sehen keine Möglichkeit der Unterstützung.
Nehmen wir die (inzwischen etwas abflachende) Begeisterung für den Quantum Energie Generator (QEG) zum Anlaß, diese Lücke zu schließen. Denn es gilt ja die Annahme, daß sich beide Richtungen im Quanten Energiefeld treffen.
Ein Tipp: Wer als Techniker, Physiker, Empiriker nichts mit Bewußtsein und Spiritualität am Hut hat — einfach nicht weiterlesen, ist OK!

Für alle anderen: Stefan Schubert hat konkrete, sehr positive Erfahrungen in beiden Bereichen gemacht und ruft zur Unterstützung der Entwicklung des QEG und weiterer FE Geräte auf:

Bewusstseins-Unterstützung der Freien Energie – QEG Jetzt

Meine Aufgabe – Eure Aufgabe:

Bei dem ersten QEG-Treffen der Energonauten in München Anfang April habe ich den festen Wunsch gespürt, hier etwas beitragen zu dürfen. Denn, obwohl ich einen technischen Beruf habe, meinte ich, ich könnte momentan nicht direkt zur Entwicklung und Bau des QEG beitragen. In den Osterferien habe ich schließlich die Antwort bekommen; nämlich einfach ab sofort das zu tun, was ich in anderem Zusammenhang bereits erfolgreich praktiziere: die geistige bzw. Bewußtseins-Unterstützung. Das ist etwas, was ich seit über 10 Jahren in einem Freundeskreis für geistige Lebenshilfe gelernt habe. Hier habe ich viele ‚Wunder‘ im medizinischen und materiellen Bereich weltweit erlebt.
Die Kraft des Glaubens kann somit Berge versetzen.
In dem QEG-Forum.de wurde gleichzeitig der Beitrag „Wissenschaft und Spiritualität“ eingestellt (auch kein Zufall!). Dort habe ich diese Idee eingebracht und viele Freunde teilen und verbreiten es inzwischen.

Einfach tun, ab jetzt:
Das QEG-Projekt hat bereits weltweit eine Bewusstseinsänderung eingeleitet, indem sich zum ersten mal viele Menschen in Open-Source-Struktur in Respekt, Demut,Kompetenz und Hoffnung zusammen finden. Wir alle wissen, dass mit der Verbreitung des QEG ein Paradigmenwechsel kommt. Ein kompletter, gesellschaftlicher Bewusstseinwandel wird erzeugt und viele weitere Stufen/Bereiche werden folgen.
Dies geschieht nur, wenn der QEG oder ein anderes Gerät funktioniert! Noch ist es nicht so weit! Unterstützung auf allen Ebenen ist nötig!
Die jetzige Phase muß mit geistiger Kraft genährt werden.

Mein Vorschlag lautet: Tragt bitte jede/r in Eure QEG bzw FE-Arbeitsgruppe, oder Bewußtseinsgruppe, diese Idee und sprecht alle an, die sich von ihrem Herzen her be-rufen fühlen: Wir praktizieren zweimal täglich das „Einstellen“ – In Resonanz Gehen! (Beten, Meditieren, usw.) ca. 10 min oder länger. Wichtig ist, in die Stille gehen, Alltag abgeben, Kraft aufnehmen und das Gebet, bzw. Mantra sprechen, das wahrscheinlich die meisten kennen:

„Ich bitte um Liebe und Segen
für den Durchbruch der freien Energie,
für Alle im Sinne des Ganzen.“

Je mehr Menschen sich gleichzeitig einstellen, desto höher ist die Energie, aber nicht in der Summe sondern in der Potenz. Gleichzeitig, und zwar jeweils morgens und abends, möglichst um 9:00 Uhr —— weil die heilige Zahl 9 bei der Planung und Konstruktion des QEG-Projektes anscheinend eine ganz wichtige Rolle spielt (goldener Schnitt, Resonanz, usw). Darüber hinaus bittet für den jeweiligen nächsten Schritt, die Führung und den Schutz Eurer Gruppe usw.— ganz nach Belieben— so lange das Herz auf ist.

Darum jetzt:
Ich empfinde, daß jetzt die wichtigste Zeit ist, den geistigen Schutz, die göttliche Führung und die ganze gute Kraft auf den QEG zu lenken, um jede Hürde zu nehmen. Bitte trage das in Deine Gemeinschaft und/oder suche Dir einen Freund (Spiritualikus) der das vorträgt und die anderen Freunde in der Gemeinschaft beim Treffen möglichst persönlich dazu einlädt. Ihr dürft es auch gerne in andere Freundeskreise, die der freien Energie gegenüber aufgeschlossen sind, weiter tragen. Es soll ein geistiges Band um die Erde entstehen, welches die Kraft zusammen hält. Ich stehe Euch gerne für Rückfragen jederzeit zur Verfügung.

In Demut, Liebe und voller Hoffnung

Am Chiemsee, im Mai 2014
Stefan

11 Kommentare zu “QEG – Aufruf an alle Bewusstseinsunterstützer

  1. ja, auch vielen Dank, Stefan. Und Sven: Nach Deinem Satz über Schaubergers Erfindungen funktionieren solche Geräte eigentlich nur bei bewussten Menschen… 😉 Also könnten sie praktisch jedenfalls nicht missbraucht werden…

    • …..ja, das hoffe ich. Diese Geräte laufen erst, wenn das Bewusstsein der Lebendigkeit aller Materie als Ausdruck des einen Selbstes, des einen intelligenten Urgrundes, von den Erbauern und Nutzern dieser Geräte in gelebte Überzeugungen mit in die Projekte einfließen.

      Diese Energie wird als lebendiger Ausdruck an und in den Geräten in Erscheinung treten. Schaubergers Geräte wurden teilweise als waberndes, pulsierendes Ding beschrieben.

      Solange Kritiker mit Messmitteln die genaue Effizienz ermitteln wollen, solange die Wirkungsweise mit der Physik unserer niederen Dimensionen beschrieben und definiert werden soll, so lange wird der Mensch erfolglos daran bauen und messen.

      Jede Beschreibung durch unseren begrenzten Verstand limitiert das unendliche Energiepotential, welches möglich und nur in Liebe, Anerkennung und Dankbarkeit für die Menschen nutzbar ist.

      Die Intelligenz dieser Energie, welche sich durch solche Geräte ausdrückt und dem Leben dient, ist als Gast und Geschenk zu betrachten. Sie lässt sich weder begrenzen (definieren), noch beherrschen, wenn sie nicht in absoluter Liebe für das Leben eingesetzt wird.

      Alles ist lebendiger Ausdruck des einen Selbstes. Das des Erbauers, das der Maschine und das des Nutzers.

      Der Bewusstseinsgrad dieser drei entscheidet über den Umgang damit.

      Ich persönlich wünsche mir noch viel mehr Einheitsbewusstsein unter den Menschen, bevor die Nutzung dieser Energien hier Einzug hält.

      Sven

  2. Hallo Ihr Lieben!

    Danke für Eure Arbeit und für Euer Bewusstsein.

  3. Ganz sicher stehen wir kurz vor dem Durchbruch, keine Frage. Jedoch bitte ich jeden in sich zu gehen und sich folgende Frage zu stelle: IST DIE MENSCHHEIT KOLLEKTIV SOWEIT, MIT DIESER ENORMEN KRAFR UMZUGEHEN, WELCHE DANN IN DIESE EBENE FLIESST?

    Das Universum läuft perfekt, es gibt keinen Zufall. Solange sich noch Teile der Menscheit bekämpfen, Waffen produzieren und große Konflikte bestehen, währe die Verfühbarkeit von umbegrenztem Energiepotential einfach nur Wahnsinn.

    Schon Schaubergers Erfindungen funktionierten bei Nachbauten nicht ohne das Einfließen seines Verständnisses, ohne die Zugabe seiner Energie in das Projekt.

    Die Menschheit benötigt die kollektive Reife dazu, das tiefe Verständnis ihres wahren Wesens auf breiter Ebene. Diese Energie kann nicht mit dem üblichen (begrenzten) Verständnis der heutigen Wissenschaft und Ingineurskunst erklärt ode gar beherrscht werden.
    Sind doch die meisten Menschen sich nicht einmal ihrer Gedanken und Emotionen bewusst, ganz zu schweigen von der noch ausstehenden Bewusstseinsarbeit um mit einem derartigen Potential zurecht zu kommen.

    Es ist zu bedenken, dass diese Energie, sofern wir die Tore zu dieser Bewusstseinsebene kollektiv öffnen sollten, enorme Auswirkungem für jedes Lebewesen und jeden Bewusstseinsgrad haben wird.
    Nichts anderes ist in Atlantis passiert.

    Sind wir bereit dafür? Wir werden es sein müssen.

    Grüße, Sven

    • Sorry wegen den Tippfehlern…. die Handytasten sind einfach zu klein für mich. Aber die Botschaft sollte trotzdem erkennbar sein.
      Freie Energie ist an eine Bewusstseinsstufe gekoppelt, und das ist richtig so.

      Eine unreife Menschheit würde sich bei vorzeitiger Verfügbarkeit damit selbst schaden.
      So sehr Freie Energie für alle auch erstrebenswert erscheint, so bedarf es zuvor des kollektiven Erwachens.

      Dies sollte unser erstes Ziel sein, darauf sollte die Aufmerksamkeit gelenkt werden.

      • @Sven
        Wahr gesprochen.

        Das reine Visualisieren einer Sache, eines Zustandes, eines Ablaufes dient nicht nur dazu, das Visualisierte sich materialisieren zu lassen, es ist noch viel mehr eine geeignete Uebung, innere Klarheit zu schaffen.

        🙂

    • Wenn die Menschheit soweit ist, werden diese Geräte ohnehin kein Thema mehr sein, jeder wird sich ihrer bedienen, ohne sich darüber gedanken zu machen, woher die Idee dazu konnt oder woher die Energie ansich kommt, das ist irrelevant…..
      Oder ist es doch relevant, woher die Liebe kommt? 😉

  4. Wie kommt man denn in Kontakt zu dieser QEG Gruppe in München?

  5. Richtig.
    Wichtig.
    Mehr noch: Entscheidend!
    Danke für diesen Impuls!

    Ich reblogge unter
    http://bumibahagia.com/2014/06/06/qeg-aufruf-an-alle-bewusstseinsunterstutzer/

    Mein Kommentar dazu:
    „Dieser Aufruf von Stefan deutet auf Entscheidung hin. Wer ihn befolgt, entscheidet sich zur Verbindung von Oben und Unten, entscheidet sich, einen Schritt in Richtung Ganz – Sein zu tun.

    Ich empfehle, statt zu beten oder zu bitten, wie Stefan es formuliert, sich das, was du verwirklicht sehen willst, als bestehende Tatsache zu visualisieren. Das heisst im vorliegenden Falle konkret, dass du dir vorstellst, wie unter deiner Spüle ein Kästchen steht, welches auf die neue Art Energie so umwandelt, dass sie für dich in Form von Elektrizität zur Verfügung steht. Stelle es dir bis in Details vor, also wie Kabel von dem Gerät wegführen und deine Wohnung heizen und beleuchten, wie glücklich du über das Geschenk der endlos zur Verfügung stehenden Energie bist, wie du den Erfindern einen Dankesbrief schreibst – im Detail eben. Entscheidend dabei ist, dass du den kleinsten Zweifel, jedes kleine „Aber“, wenn es sich meldet, friedlich verabschiedest und wieder in dein Bild gehst, welches so klar wie eine Foto oder ein Film in dir steht.

    Herzlichen Dank an den Autoren Stefan!“

  6. Danke Stefan

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: