2 Kommentare

Energieanalyse Oktober 2014 – Lee Harris

Wir halten das nachfolgende Video (Englisch) von Lee Harris für gespickt mit sehr guten Hinweisen zum Umgang mit den derzeitigen Energien und Herausforderungen (v.a. ab dem zweiten Drittel des Videos). Jeder, der möchte, ziehe sich die Informationen daraus, die mit ihm in Resonanz stehen und ihm einen Erkenntnismoment verschaffen. Unter dem Video findet Ihr die deutsche Übersetzung.

Wir wünschen allen einen harmonischen Herbstbeginn!

Transkription & Übersetzung: Océane

Hallo und willkommen zur Energieanalyse für Oktober 2014. Schön, Euch alle wiederzusehen, da wir gerade in eine ganz neue Jahreszeit auf Erden eintreten – und das auf mehrere Arten.

Ich mache jeden Monat eine Livesendung für die Öffentlichkeit und für alle Mitglieder des Portals. In der zweiten Hälfte dieser Sendung beantworte ich Fragen nicht aus meiner eigenen Energieperspektive heraus, sondern in einem Channel-Modus. Im September bekamen wir in den ersten paar Minuten eine sehr interessante Botschaft, bevor Fragen gestellt wurden. Es wurde erklärt, dass sich in den letzten paar Jahren einige Führer, höhere Energiewesen und Channels, wenn man so will, vom Planeten ein wenig zurückgezogen hatten, während wir eine Integrationsphase durchlaufen haben.

In den letzten Jahren haben wir Menschen und natürlich auch alle anderen Lebensformen hier versucht, mit der hohen Dosis an Energien, die vor 2012 den Planeten erreicht hatten, klarzukommen. Und in der Zeit nach 2012 bis jetzt gab es für viele Menschen einen Stillstand, verglichen mit der vorhergehenden Periode. Nun wurde erklärt, dass diese Phase gerade zu Ende geht und sich alles energetisch wieder öffnet, und dass wir dadurch nun wieder mehr Führung und energetischen Support erfahren werden als in den Jahren zuvor. Dies wird in einer sehr direkten Weise wahrgenommen werden können. Die Empfindsamen unter euch, die alle diese Dinge aufnehmen, werden das also auf sehr deutliche Art erleben. Ihr werdet spüren, dass mehr Licht für euch zur Verfügung steht, mit dem ihr euch verbinden könnt. Es gibt unter euch jene, die das nicht so direkt erleben – ihr wiederum werdet feststellen, dass wenn ihr euch an bestimmte Lebensführer haltet, die Dinge für euch im kommenden Jahr leichter fließen und sich entwickeln werden als in den letzten beiden Jahren.

Was also sind diese Lebensführer? Nun, einige der Klassiker, die wir in den letzten Jahren hatten: Wenn es nicht fließt, haltet inne und wartet. Tretet einen Schritt zurück und gebt der Sache entweder Zeit oder seht euch durch das Zurücktreten das an, was ihr kreieren wolltet. Ihr stellt fest: Ah, ich wollte dorthin, aber es funktioniert nicht, weil ich eigentlich nicht dorthin sollte. Der Zeitvorteil zeigt mir nun, dass die Ausrichtung auf dieses Ziel während einer gewissen Zeit mir geholfen hat, mich von etwas anderem zu lösen, und ich habe mich an die Vorstellung gewöhnt, mich woanders hin zu bewegen. Jetzt bin ich bereit zu gehen – doch plötzlich kommt von einer anderen Seite ein neues Feld auf mich zu, und ich gehe stattdessen dorthin.

In unserem menschlichen Geist sind wir oft sehr linear und nehmen die Dinge wortwörtlich, denn so wurden wir konditioniert. Ich beantworte oft Fragen von Menschen rund um ihre Visionen, die sie noch vor einigen Monaten hatten, und warum diese sich nicht genau so verwirklicht haben. Die Wahrheit ist, dass unsere Bestimmung sich jeden Tag verändert. Für jeden von uns gibt es einen Schicksalsweg, aber die Details rund um dieses Schicksal sind ziemlich unspezifisch. Deine Bestimmung in dieser Lebenszeit auf Erden könnte sein, große Liebe in menschlichen Beziehungen zu erfahren, weil deine Seele das vielleicht noch nie zuvor erfahren hat, oder es könnte sein, deine Stimme in die Welt zu tragen. Es gibt aber viele verschiedene Möglichkeiten, das zu tun. Du kannst deine Stimme als Autor in die Welt tragen, und du kannst deine Stimme in die Welt tragen, indem du einfach die Wahrheit auf einem hohen Niveau gegenüber jedem aussprichst, der dir begegnet. Ihr seht also, die Details können sich verändern, und wir sind in unserem menschlichen Geist sehr auf Details fokussiert, und sehr linear in der Art und Weise zu leben. Doch genau hierin liegt das Problem, das wir derzeit haben.

Wir sind multidimensional, und wir befinden uns in einer Zeit, in der die Multidimensionalität zu uns Menschen wieder zurückkehrt, und das auf einem Massenlevel. Es gab in der Geschichte große Pioniere, die hohe Ebenen von Licht und Multidimensionalität gelebt haben. Jetzt aber befinden wir uns an einem Höhepunkt, wo das auch in der Masse zutage tritt, wo es uns alle betrifft und unsere Art zu Sein durchströmt.

Als Beispiel für jene unter euch, die sich gestresst fühlen von den vielen offenen Baustellen in ihrem Leben – vielleicht sind es nicht die Baustellen, die das Problem verursachen, sondern eure Beziehung zu ihnen. Ich sehe, dass das auf mich selbst auch immer wieder zutrifft. Ich muss mich konstant an meine neue Umgebung, meine neuen Erfahrungen anpassen. Und je freier ich werde im Loslassen dessen, was ich vor 2 oder 3 Monaten für die Wahrheit gehalten habe, desto einfacher wird es für mich. Es verliert also alles immer mehr an Linearität, es wird multidimensionaler und basiert mehr auf Empfindungen. Beides ist das Gleiche. Multidimensionale Menschen gehen meist nach ihrem Gefühl. Es gibt bestimmt viele unter euch, die diese seltsamen Unterhaltungen mit Freunden hatten, als sie ihnen sagten: „Ja, ich gehe nach Peru, denn ich hab da so ein Gefühl.“ Und den Freunden gefällt das gar nicht, weil ihr für sie völlig außerhalb der Grenzen ihres Verständnisses operiert. Immer mehr Menschen tun dies jetzt aber. Es gibt also einen Fortschritt im Kollektiv dabei, diese Energie zu verankern. Einige der Herausforderungen dabei sind es eben, dass es euch vorkommt, als hättet ihr zu viele Baustellen gleichzeitig zu versorgen, oder als hättet ihr am Tag eine Million Gedanken zu verarbeiten. Es ist nicht immer ein einfacher Weg, wenn man mehr und mehr erwacht.

Das ist eines der großen Missverständnisse auf dem Planeten – zu glauben, dass Erwachen in einen größeren Spirit und in ein höheres Bewusstsein hinein nur „Einhörner und Regenbögen“ bedeutet. Und jene unter euch und unter uns, die das durchlebt haben, wissen, dass man beginnt, auf einmal so viel mehr zu fühlen, als man zuvor jemals gefühlt hat. Einer der Schlüssel fürs Leben ist es eben, langsamer zu treten, wenn ihr das Gefühl habt, dass sich alles zu schnell dreht. Denn alles außerhalb von euch dreht sich in Relation zu euch selbst. Wenn ihr dem eure Energie entzieht und zurücktretet, wird es aufhören, sich zu drehen, und ihr könnt überdenken, ob ihr dieses Ziel weiter verfolgen wollt oder nicht.

Achtet auf Verzweiflung und auf verzweifelte Gedanken als „Lösung“ für eure unterschiedlichen Gefühle. Wie jemand, der immer sagt: „Ich bin so unglücklich! Wenn ich nur mehr Geld hätte oder diesen Job oder dorthin gehen könnte, dann würde es mir besser gehen.“ So funktioniert das nicht. Ihr müsst bei diesen Momenten einhaken und bei dieser starken emotionalen Dichte bleiben, die ihr empfindet – bei dem, was euch nicht behagt, und worauf ihr eure Hoffnung setzt und glaubt, aus dieser äußeren Quelle würde die Lösung kommen. Das wird sich vielleicht so nicht verwirklichen. Widmet euch diesen unangenehmen Gefühlen, denn sie werden nicht verschwinden.

Ich sehe das oft bei Menschen in der Welt, die eine Veränderung herbeiführen wollen. Die Menschen in der Bewegung des New Age werden ständig beschuldigt, ihre Köpfe in den Sand zu stecken. Ständig sagen die Leute: „Wenn ihr euch immer nur auf Licht und Liebe und eure eigene Energie konzentriert, dann verpasst ihr vollkommen, was hier und hier und hier geschieht, und ihr tragt nichts bei zur Veränderung.“ Meine Erfahrung und mein Verständnis haben mir gezeigt, dass genau das Gegenteil davon wahr ist – es geschieht, je mitfühlender man wird und je mehr man eine Veränderung bewirken möchte. Aber niemand von uns kann sich um die ganze Welt kümmern – denn wir sind alle individuell. Wenn also wir als Individuen uns in den Bereich begeben, von dem wir das Gefühl haben, dort eine Veränderung bewirken zu können, und wir konstant unsere energetische Balance innerhalb dieses Bereiches überprüfen, dann ist die Energie, die wir dort einbringen, ausgeglichen. Man erkennt dies sehr gut an der Wut, die Aktivisten sowohl der Sache entgegenbringen, die sie zu ändern wünschen, als auch den Menschen, die sie zu ermutigen versuchen, mit ihnen aktiv zu werden. Wenn du jemand bist, der sich animiert fühlt durch die Wut eines anderen über eine bestimmte Ursache, dann befindest du dich in derselben dissonanten Energie wie dieser Mensch. Du befindest dich in demselben Gefühl von Entmachtung und Angst. Denn Wut trägt die Energien von Entmachtung und Angst in sich.

Das alles bedeutet nicht, dass ihr diese Empfindungen nicht haben „dürftet“. Aber ich möchte euch dazu bewegen, die Gefühle zu beobachten, die ihr habt. Die breite Perspektive, die wir gerade auf Erden haben – all die Youtube-Videos, all diese Informationen – sie können auch irreführen. Sie können auch ein Kaninchenloch sein. Es gibt Leute da draußen, die behaupten, ihre Art und Weise, die Dinge zu tun, wäre die richtige Art und Weise. Und das ist sehr verfänglich. Denn es gibt nicht „die“ richtige Art und Weise. Solange man nicht das gefunden hat, was für einen selbst wirklich funktioniert, versucht man es ständig mit Informationen aus dem Außen, die einem Erkenntnismomente und mehr Klarheit über die Gefühlswelt verschaffen. Aber dabei vergessen wir, dass wir in uns selbst multidimensional sind. Und genau das ändert sich gerade für uns alle.

In der alten Welt wurde uns beigebracht, als eine multidimensionale, externe Kraft in unser Leben zu gehen. Man hat eine Beziehung mit diesem Menschen, man hat einen Job bei jenem Menschen, deine Liebe richtet sich auf einen weiteren Menschen – aber es war immer externalisiert, es bedeutete: Ich fühle Dinge in mir drin in Zusammenhang mit diesen Menschen und mit meiner Art des Engagements, auf das ich mich fokussiere. Jetzt geschieht es in uns selbst zuerst. Und das ist der Grund, warum viele von euch sich durch andere ein wenig gelangweilt fühlen werden. Ihr zieht euch vor ihnen zurück, weil sie keinen Sinn mehr für euch ergeben. Nochmal – auch diese Phase wird vorübergehen. Ihr begegnet euren inneren multidimensionalen Sinnen. Und wenn ihr euch an sie gewöhnt habt, geht ihr wieder auf diese Menschen zu und erlebt dieselben Menschen und dieselben Orte auf eine ganz andere Weise.

Seid also so geduldig mit euch selbst wie ihr nur könnt. Dies ist kein einfacher Prozess – für keinen von uns. Aber er ist im Moment auch mit sehr viel Licht erfüllt, speziell in den nächsten Monaten. Selbst wenn ihr bestimmte dunkle Energien seht, die sich erheben, und durch eure Kämpfe geht, könnt ihr eines feststellen: Wenn ihr euch auf eine höhere Perspektive in euch selbst fokussiert, sowie auf eine höhere Perspektive auf euer Wirken in der Welt, dann werdet ihr immer mehr Erfahrungen des Sich-im-Fluss-Befindens haben. Anstatt das Leben als hart oder schwierig zu empfinden, werdet ihr immer mehr imstande sein, die Dinge wertzuschätzen, die ihr habt, und nicht mehr ständig raus ins Chaos rennen und ein Teil davon werden. Das Chaos ist sehr verführerisch. Dort scheint „etwas zu tun“ zu sein, und der „Stammeszugehörigkeitsimpuls“ in uns sagt uns, dass wir da mitmachen, uns dem Stamm anschließen sollen. Aber wie ich bereits seit einigen Monaten sage – dem Stamm anzugehören wird nicht das sein, was die meisten von euch tun möchten. Denn ihr befindet euch leicht am Rande einer immer größer werdenden Masse von Menschen, die lernen, auf andere Weise zu empfinden und zu leben. Und das braucht Zeit. […]

 

Beitragsbild: http://pixabay.com

2 Kommentare zu “Energieanalyse Oktober 2014 – Lee Harris

  1. Danke Lee Harris . Einem spontanem mpuls folgend hab ich jetzt grade bei Lee Harris nachgeschaut und bin hierher gekommen . Danke für die Übersetzung. Im Text fühle ich diese Tiefe , die in allem schwingt. Ich werde vom „Außen “ da berührt , wo ich mich innen in mir befinde. ÜBER EIN STIMMUNG. Herzlichen Dank .

  2. Danke an Lee Harris.
    Danke liebe Oceane99 für die Übersetzung.

    Die Worte machen wirklich Mut und geben Kraft.

    Ich möchte noch Mal in Text erwähnte Feststellung hervorheben: Glückseligkeit ist unser Geburtsrecht! Eine jedem Geist innewohnende Grund-Eigenschaft. Bedingungslos. Sprich: absolut unabhängig vom anderen Personen.

    Ich wohne in einem Dorf, wo fast jeder jeden kennt. Es ist manchmal nicht einfach „anderes“ zu sein. Wenn man mitfühlend ist und die Falschheit kilometerweit „riecht“ und noch dazu „Pech“ hat: unterbewusst den Mitmenschen Spiegel zu halten, während man selbst, wie es klar dargestellt ist, an vielen eigenen Baustellen zu arbeiten hat. Doch das Licht ist so stark, dass man immer schneller zu eigener Mitte findet.

    Liebe Freunde. Es gibt eine Möglichkeit sich über Tagesenergien, die auf die Erde zuströmen, zu informieren. Ich schau fast täglich rein. Das möchte ich feinfühligen Menschen empfehlen. Man fühlt es zwar und die Seele gibt uns mehr oder weniger klare Impulse, doch bewusst mitzuwirken ist etwas anderes. 🙂

    Heute Morgen beim Aufwachen stellte ich fest, dass ich Shakti Mantra im Geist gesungen hatte und nahm mir vor heute auf Shakti zu meditieren. Um ca. 12 Uhr besuchte ich die obenerwähnte Seite und stellte mit Erstaunen fest, dass heute TATSÄCHLICH Sahkti –Energien auf die Erde gebracht werde. Hier ist der Link: http://www.shimaa.de/.

    Lara‘ Marie

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: