16 Kommentare

„Zeit macht nur vor dem Teufel halt“ … Zeitlinien/Timelines

Ich nehme an, es war der „Teufel“, der kürzlich auf sich aufmerksam machte. Mir kam ein gewisses Lied in den Sinn, das ich seit Ewigkeiten nicht mehr gehört habe. Ich habe es mir daraufhin ein paar Mal angehört und mir den Text durch den Kopf gehen lassen. Ein paar Tage später waren wir beim Einkaufen. Im Supermarkt hörte ich die Kassiererin sagen: 6,66. Mein sorgloses Lachen hatte wohl zur Folge, dass bei den nachfolgenden Besorgungen in einem Drogeriegeschäft die Rechnungssumme 16,66 betrug.

Bild 14

Dann hat auch noch Zero Hedge von einem Satan-Signal berichtet, wo jemand am 9. Oktober zwischen 11.30 und 12.00 Uhr 26 Mal versucht haben soll, eine 666-Order zu platzieren. Irgendwas mit e-mini Futures, was immer das sein mag.

 

Also gut, ich nehme mir die „Zeit“, meine Gedankenspielereien zur Zeit aufzuschreiben.

 

Wenn ich heute über Zeit nachdenke, fallen mir folgende Begriffe ein: Experiment, vertikal in die Zeit einsteigen, Zeitlinien/Timelines, Paralleluniversen, Cern, Teilchenbeschleuniger, Looking Glass, Ewigkeit … Wann hat das angefangen, dass wir uns damit beschäftigen?

Mir gefällt die Idee, dass wir uns (von wo aus auch immer) für unser wahrgenommenes Leben Spuren gelegt haben, Zeichen, die uns an etwas erinnern sollen. Vielleicht habe ich mir vor vielen Jahren als Kind (verzeiht mir das lineare Denken) unter-bewusst sozusagen ein Lesezeichen gesetzt, als ich Barry Ryan dieses Lied singen hörte, das aktiviert werden würde, wenn ein entsprechender Kontext auftaucht.

 

Dieses Lied kam mir neulich wieder in den Sinn, nachdem ich mir über das Konzept „Zeit“ Gedanken machte, und es hat eine Menge weiterer gespeicherter Informationen in Bewegung gebracht

 

„Zeit macht nur vor dem Teufel halt, denn er wird niemals alt….“

 

Zunächst einmal springt mir der Begriff „Teufel“ entgegen. Das ist was Böses, wurde mir beigebracht, damit beschäftigt man sich am besten nicht. Nun, das ist schade, denn die Zeile scheint ein Hinweis darauf zu sein, dass es ein oder mehr Wesen gibt, welche das Etikett „Teufel“ tragen, und die eine gänzlich andere Einstellung zum Begriff „Zeit“ zu haben scheinen.

Wenn der „Teufel“ niemals alt wird, würde das bedeuten, dass er die Zeit als Illusion entlarvt hat und sich ihr nicht unterordnet. Vielleicht spielt er mit ihr und reist jugendlich munter durch die Zeit. Das ist doch eine interessante Theorie!

Aber mit dem Teufel solle ich mich nicht beschäftigen, sagten mir Religionsvertreter. Ja, soll ich mich denn lieber mit den Heiligen und ihren Vertretern näher beschäftigen? Es könnte sein, dass denen das womöglich doch nicht ganz so recht wäre.

Wenn der „Teufel“ den sogenannten „Heiligen“ so ein Dorn im Auge ist, wie es den Anschein hat, dann frage ich mich wirklich, was dieser Deubel uns über diese Frommen in ihren putzigen Roben so Interessantes berichten könnte, beispielsweise über Zeit im Allgemeinen, Zeitschienen, Manipulation der Zeit, Zeitvakuum, Zeitschleifen, Zeitreisen und was es noch alles gibt.

 

Hinsichtlich Zeitlinien hat mir der Film Deja Vu,  den ich 2014 mit anderen Augen anschaute, eine sehr gute Idee gegeben. Der Film erzählt, wie mit Hilfe von wirklich fortgeschrittener Technologie ein bestimmtes Ereignis, hier der Bombenanschlag auf eine Fähre, verhindert werden soll. Und er präsentiert uns Denzel Washington als Zeitreisenden, der einige Tage in die Vergangenheit reist. Die Wissenschaftler machen ihn zuvor darauf aufmerksam, dass hierfür ungeheure Mengen an Energie/Strom benötigt werden, und dass sie für einen vergangenen Stromausfall einer amerikanischen Großstadt verantwortlich waren.

Das erinnerte mich an die Häufigkeit von Gewittern und Stromausfällen im Sommer 2013 in Deutschland. Und ein Film kommt mir in den Sinn, wo Doc Brown die Energie eines Blitzeinschlags benötigt, um wohin zu reisen? Richtig, zurück in die Zukunft. Lustigerweise findet das Hover Board dort bereits Erwähnung.

 

Es gibt zahlreiche Filme und Serien, die sicherlich nicht nur gemacht werden um uns zu unterhalten. Ich denke, sie geben uns konkrete Hinweise. Konkretere Hinweise als zum Beispiel jener von Donald Rumsfeld, den er einem Journalisten im Jahr 2002 gegeben hat.

 

https://wirsindeins.org/2013/03/24/cnn-befasst-sich-mit-den-lugen-der-medien-und-der-politik-uber-den-irakkrieg/

„(CNN) – Im Februar 2002, als die Kampagne der Bush-Regierung, Unterstützung zu bekommen für den Überfall auf den Irak, Fahrt aufgenommen hatte, wurde Verteidigungsminister Donald Rumsfeld bei einer Pressekonferenz zu Andeutungen befragt, ob Saddam Hussein mit Al Qaida gemeinsame Sache mache – ein Schulterschluss, für den es keinerlei Beweise gab.

Rumsfelds Antwort war vielleicht nicht erhellend aber sicherlich denkwürdig. „Berichte, die besagen, daß etwas nicht geschehen ist, interessieren mich immer,“ sagte er, „weil, wie wir wissen, gibt es bekanntes Bekanntes (known knowns), also Dinge, wo wir wissen, daß wir sie wissen. Wir wissen aber auch, daß es bekanntes Unbekanntes (known unknowns) gibt; das heißt, wir wissen, daß es einige Dinge gibt, die wir nicht wissen. Aber es gibt auch unbekanntes Unbekanntes (unknown unknowns), das sind die Dinge, wo wir nicht wissen, daß wir sie nicht wissen.““

 

Dieser Begriff „unknown unknowns“ hat mir, seit er mir 2013 begegnete, ein echtes Rätsel aufgegeben, da ich die Punkte, die Informationen, die bereits sichtbar waren, nicht verbunden habe.

 

In dem Film Deja Vu aus dem Jahr 2006 wird die Möglichkeit des Zeitreisens positiv dargestellt, da ja ein Desaster zu verhindern ist. Aber was würde jemand mit nicht so noblen Absichten mit diesem Instrument anfangen? Man könnte an bestimmte Punkte gehen und von dort die Geschichte beziehungsweise die Zeitlinie verändern. Das kann positive Folgen haben je nach Perspektive oder Zeitlinie, in der man sich befindet, es könnte aber auch dramatische Folgen haben in einer anderen Zeitlinie – in einer von vielen. Obwohl, so viele soll es gar nicht mehr geben, sagte neulich jemand.

Ich frage mich, ob wir kollektiv eine Zeitlinie wechseln, und wenn, ob dann auch die Erinnerung an die alte Zeitlinie gelöscht wird. Und wie wäre das möglich? Durch Technologie? Wer steuert diese Technologie? Von wo aus? Der Film Vergissmeinnicht (Eternal Sunshine of the Spotless Mind)  aus dem Jahr 2004 präsentiert einen Aspekt einer Technologie, die bestimmte Erinnerungen zu löschen vermag, und stellt außerdem eine Verbindung zu Montauk her. Allerdings kann sich in dieser Geschichte der freie Wille oder das Bewusstsein gegenüber der Technologie durchsetzen.

 

Die Fortsetzung des Romans Der Regler, Die Stunde des Reglers von 2012  habe ich nur gelesen, weil es unter anderem um ein Zeitexperiment, das sogenannte Projekt Casimir, bei Cern in der Schweiz gehen sollte. Wissenschaftler wollen herausfinden, ob die Zeit auch in eine andere Richtung, als die, die wir wahrnehmen, läuft. Mächtige Kreise versuchen, dies zu verhindern. Die Geschichte beginnt am 4. Oktober mit t0 minus 58, womit t0=JETZT der 1. Dezember wäre. Ich bin nicht sicher, ob ich den Teil, der nicht Fiktion ist in diesem Roman, tatsächlich erfasst habe. Aber mir fallen die e-mini Futures ein, die ich oben erwähnt habe. Sind das Wetten auf die Zukunft?

 

 

Ich frage mich, ob wir individuell und/oder kollektiv Zeitlinien wechseln oder ob wir ständig zu Parallelrealitäten shiften, wie es Bashar  erklärt. Existieren wir multidimensional und leben gleichzeitig alle Möglichkeiten? Wo ist dann das gesamte Bewusstsein? Ist es aufgeteilt auf alle unsere Aspekte? Fragen über Fragen.

 

Ich bin guter Dinge, dass sich diese Rätsel auch noch auflösen und wir uns erinnern. Der Schweizer Philosoph Peter Bieri, auch bekannt unter dem Autorennamen Pascal Mercier (Nachtzug nach Lissabon) hat mal in einem Interview etwas sehr Bedeutsames gesagt. Normalerweise hebe ich mir solche Fundstücke auf, aber als ich mich vor zwei Jahren eingehender damit beschäftigen wollte, konnte ich die Kundenzeitschrift des Drogeriemarktes, die ich gefühlt irgendwann in der Zeit zwischen 2006 und 2009 gelesen habe, nicht mehr finden. Auch Telefonate mit zwei Verlagen brachten kein Ergebnis, sie wussten nichts von diesem Interview. Das macht mich stutzig. Ich sehe zwei Möglichkeiten, entweder habe ich mir das eingebildet, oder aber ich habe das Interview in einer anderen Zeitlinie gelesen. Ich habe mir glücklicherweise 2012 aus der noch etwas frischeren Erinnerung die sinngemäße Botschaft von Peter Bieri aufgeschrieben.

Ich bin sicher, dass wir alle noch erleben werden, wie die Schranken des Vergessens, wer wir sind, fallen werden.“

 

Wie wird das Fallen der Schranken, das Lüften des Schleiers des Vergessens aussehen? Werden wir es überhaupt bemerken? Zur Überprüfung meiner Realität dient mir D’s Artikel Was wäre wenn.

Andererseits, was wäre wenn wir bereits in der erwünschten Zeitlinie sind und es noch nicht realisieren, weil uns unsere Vorstellungen, unsere limitierten Wahrnehmungen und unser Glaube hindern? Vielleicht hat sich bereits alles verändert, nur wir haben es noch nicht wahrgenommen?

 

Wenn ich mir in Erinnerung rufe, wie der Himmel, pardon, die Stratosphäre in den letzten Wochen aussah, so man sie denn sehen konnte und sie nicht grau verhangen war, gab es in meiner Wahrnehmung mal tagelang schönsten blauen Himmel, auch mit malerischen Wolken, dann wieder Tage, wo Flugzeuge wie mit weißen Permanentmarkern kreuz und quer das Blau durchpflügten. Da kam mir der Gedanke, ob wir vielleicht ständig zwischen Zeitlinien hin und her switchen, gerade so, als ob das kollektive Bewusstsein dauernd hin und her gezerrt würde.

 

Wie auch immer, sollten wir noch nicht dauerhaft in der gewünschten Zeitlinie angekommen sein, so hoffe ich, dass wir D’s Artikel auch mit rüber retten. Ansonsten könnte er verloren sein und wir wüssten es nicht einmal – sozusagen ein „unknown unknown“.

 

Alles Liebe

Patrizia

16 Kommentare zu “„Zeit macht nur vor dem Teufel halt“ … Zeitlinien/Timelines

  1. Mein Dank an tulacelinastonebridge für das DEVINE LAUGHTER – Video. Also ich denke, mit unserem linearen Denken und unserem 3-D-„Erfahrungsschatz“ werden wirs nicht erfassen! Natürlich wollen wir wissen und verstehen, aber der Bewusstseinssprung ist zu groß. Wir werden also nicht immer mehr und besser verstehen, sondern vom Ahnen ins neue Wissen springen, dazu gilt es das Alte loszulassen, – nicht nur die alten Schmerzen, sondern auch die alte Art zu denken.
    Ich war mal eine Weile bei Channelings, es sprachen die Seraphim und Fragen durften gestellt werden. Aber immer wenn ich die Möglichkeit hatte zu fragen, hatte ich meine Fragen vergessen. Also nahm ich mir einen Notizzettel mit, habe ihn dann aber nicht benützt……ich war in einem Bewusstseinszustand, in dem mir diese Fragen völlig belanglos erschienen.
    Also wie in dem Video, als der junge Mann nur noch lachen kann. schließlich meldet sich kurz sein 3D-Verstand und er sagt:“Darf ich jetzt eine Frage stellen? Hmmmm, also meine Frage…war…. und dann ergreift ihn wieder das Lachen……ein Erkennen,Verstehen jenseits des uns – noch – Erfassbaren…..

  2. Liebe patricia ,
    schau doch mal in die Bovistabelle bei fondationforhealingarts oder torindiegalaxien.de news . Tägliche Boviswerte und rate mal auf welche Zahl du dort stösst. Am 9 Oktober….gibt es eine 666,666 Fache Erhöhung. Ich habe ebenfalls vor ein paar Tagen ein Kassenbon mit der Zahl erhalten. Ach ja, Michale Amira hat gerade ein Channeling drin in dem es um eine gewisse Zahl geht. Zeit aufzuwachen und sich von der Hure Babylons zu befreien , heisst es dort .

    LG

  3. Es macht enem traurig,nicht jeder kann perfekt englisch,schließlich sind wir ältere Leute
    auch nicht ungebildet.Aber die Zeiten,wo auch ich in der Schule Englisch hatte ist über
    45 Jahre her.Man könnte doch auch an uns denken und wenigstens mit Untertiteln usw.
    solche Videos-wie soviele bearbeiten.
    stilleheldin
    p.s.
    In vielen Dingen kann man vom Egodenken nicht an den Aufstieg „denken!!

  4. .schon vor längerer Zeit ist mir ein hin und her-switchen zwischen Zeitlinien aufgefallen- der Hit ist, wenn mal etwas nicht korrekt von der vorherigen Zeitlinie mitgenommen wurde und plötzlich ein minikleines Detail anders ist…. den anderen in meiner Umgebung fällts nicht auf, nur mir, …ich dachte schon ich werde verrückt oder bekomme Alzheimer aber wenn ihr die selben Erfahrungen macht bin ich ja beruhigt….

  5. Danke Patrizia,
    ist Luzifer doch der träger des Lichts um das Dunkle sichtbar zu machen, nicht war?
    In Liebe Bettina 🙂

    PS.: Vom 8. auf den 9. Oktober war der Anstieg der Boviseinheit um das
    666.666 Fache angeben.
    praxis-umeria.de/kosmischer-wetterbericht

  6. Hallo Ihr Lieben!

    ich wollte Euch unbedingt diesen Link und diese ausserordentlichen Botschaften der Alliierten der Menschheit mitteilen.
    Bitte teilt es Allen mit ! Es ist eine dringende Angelegenheit und die schönste Botchaft überhaupt.Wir sind nicht alleine (das wissen viele von uns…) aber was z.Zt. auf unserem wunderschönen Planeten läuft weiss die Mehrheit nicht.Das musst sich ändern.

    http://verbuendete.com/inhalt/

    Hier ein wichtiger Auszug aus dem Link.

    Die Verbündeten der Menschheit • Eine dringende Botschaft über die extraterrestrische Präsenz

    … Vor über zwanzig Jahren versammelte sich eine Gruppe von Individuen aus verschiedenen Welten an einem geheimen Ort in unserem Sonnensystem in NäheAH_1_GER der Erde, um die außerirdischen Visitationen, die auf unserer Welt stattfinden, zu beobachten. Aus ihrer versteckten Beobachtungsstellung konnten sie die Identität, die Organisation und Absichten derjenigen in Erfahrung bringen, die unsere Welt derzeit aufsuchen, und ihre Aktivitäten überwachen.

    Diese Gruppe von Beobachtern nennt sich selbst “Die Verbündeten der Menschheit.”

    Dies ist ihr Bericht.

    Die vier grundsätzlichen Fragen zur extraterrestrischen Präsenz auf der Welt von heute:

    Was geschieht derzeit?

    Warum geschieht es?

    Was bedeutet es?

    Wie können wir uns darauf vorbereiten?
    Zusammen sind wir stark.
    WIssen ist unsere Macht.

  7. Tja,

    über diese Phänomäne bin ich auch schon einige Male gestolpert, als ich meinem Interesse für frühere Technologie folgte. Alles was ich bis jetzt sagen kann, ist dass unsere physikalischen Erklärungsmodelle oft schon im übernächsten Denkschritt unstimmig werden, gerade bei allen Dingen welche irgend etwas mit Zeit, Lichtgeschwindigkeit , Masse und Feldern irgend welcher Art zu tun haben. Hier gibt es Literatur aus früherer Zeit, welche unseren heutigen Erkenntnissen teilweise widerspricht, welche allerdings weit stimmiger erscheint. Zum Beispiel kennt man kein Vacuum, sondern kennt noch den so genannten Äther. Der Versuch, welcher die Existenz des Äthers beweisst (Michelson-Morley-Experiment), wird heute entweder fehlinterprediert oder komplett ignoriert. Aber trotz allem bleibt die Frage unbeantwortet, wer die Marsrover Spirit und Oportunity immer wieder repariert. Und das ist nur eine von vielen Fragen.

    Tschü…..

  8. ich denke, es liegt an den pfeilen () die vieleicht in dem blogg wie klammern (= „ausklammern“) funktionieren, dass der text dazwischen unsichtbar wird…… hihihi, was mich schon wieder zur nächsten frage führt:
    * braucht es was ähnliches wie die „klammern“ um zwischen den zeiten und dimensionen zu swtichen ??? und braucht es dabei eine art „platzhalter“ für mich ??? *
    oh, da gibts noch eine menge zu erforschen 😀

  9. 666 Erdenbewusstsein: In der biblischen Offenbarung ist es die Zahl des Tieres, manche assoziieren sie deswegen mit dem Bösen. Sie ist aber auch die Zahl der Menschheit und des Lebens. Kohlenstoff ist die Grundlage unseres Lebens, und Kohlenstoffatome haben sechs Protonen, sechs Neutronen und sechs Elektronen. Wenn du diese Zahl siehst, sei vorsichtig und achte besonders auf die physischen Ereignisse, die sich im Augenblick zeigen. Deine Gedanken sind derzeit unausgewogen, zu sehr auf Materielles fokussiert oder mental oder emotional unbalanciert
    Dieses Zeichen deutet darauf hin, dass deine Gedanken nicht klar sind und du ihnen nicht folgen sollst. Lass sie vorbei ziehen.

    __________________________

    Der Teufel ist den Heiligen Kein Dorn im Auge, wie kommst du da drauf????? 🙄

    ……Wie wird das Fallen der Schranken, das Lüften des Schleiers des Vergessens aussehen? Werden wir es überhaupt bemerken? ……

    Werden wir es merken ?? 😯 wir selbst lösen die Schleier auf, jeder für sich selbst macht dass. Wie soll bitte sehr, dass von dem jenigen selbst nicht bemerkt werden.
    Inzwischen hat das doch die Runde gemacht. 🙄 😯

  10. OK – wieder ist der text weg!
    sehr anschauliches beispiel zu deinem thema….lach* – liebe patrizia…

  11. hoppla, wo ist denn der text zwischen:
    >>> das switchen auf zeitlinien und zwischen dimensionen <> ich muss also auf keines der beiden möglichkeiten verzichten<<>> das switchen auf zeitlinien und zwischen dimensionen <> ich muss also auf keines der beiden möglichkeiten verzichten<<<
    -dann folgt der text:
    klar ist, dass….(siehe oben)
    so nun schaun wir mal, ob das in dieser dimension und zeit angekommen ist …hahaha… lgh

  12. liebe Patrizia, deine gedanken kenne ich nur zu gut 😀

    >>> das switchen auf zeitlinien und zwischen dimensionen <<>> ich muss also auf keines der beiden möglichkeiten verzichten 😀

    klar ist, dass ich mit jeder entscheidung, die ich treffe, das FOLGENDE = die ZUKUNFT, gestalte und damit in eine richtung lenke, egal auf welcher ebene, in welcher schleife.
    ZUKUNFT ist ein ergebnis aus ZEIT, diese ist jedoch nicht FESTangenagelt, sondern beweglich = veränderbar.
    habe ich selber erkannt und erlebt = so zu sagen MEINE WISSEN-SCHAFT!
    weiß man aber auch von DER wissenschaft.

    ich habe erlebt und bewusst beobachtet, wie sich spären/dimensionen überlappen, wie „übereinander geschobene bilder“ und fast ident sein können. vielleicht auch sind. genau weiß ich es noch nicht, da sich mir diese dinge ja als „noch NEU“, vorallem nun bewusst, eröffnen.
    ……. und ich bin mega am forschen…. – wobei ich sagen sollte, dass diese ER-lebnisse momentan noch eher spontan und „wilkürlich“ passieren, als bewusst herbeigeführt. mit diesem „NEUEN werkzeug“ will ja erst gelernt werden umzugehen.
    gerade in „letzter zeit“ passieren mir immer wieder die unterschiedlichsten, „scienc(fiction)-artigen“ erlebnisse, wo ich mich schon gefragt habe, ob das auch anderen passiert.

    danke, für diesen anregenden artikel und lieben gruß
    heidi

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: