7 Kommentare

Wenn wir freie souveräne Wesen sind, warum fragen wir nach Erlaubnis?

Es folgt ein neuer Artikel von Andy Whiteley, von dem auch der Artikel Der One People’s Public Trust pfändet rechtmäßig Unternehmen, Banken und Regierungen …. stammt. Er zeigt uns hier auf, wie wir souverän leben können, indem wir damit beginnen souverän zu denken und zu handeln.

Wenn wir freie souveräne Wesen sind, warum fragen wir nach Erlaubnis?

Übersetzung: claudine

Souveränität ist ein fundamentales Konzept für unsere Freiheit. Ohne individuelle Souveränität, sind wir nur Sklaven. Ohne wahre Unabhängigkeit, können wir nur jemand anderes Pfad gehen.

So wie wir Menschen weiter aufwachen zu unserer wahren Natur des Seins, zu unserer göttlichen Beziehung mit unserer Welt und unserer ungebrochenen Verbindung mit der Quelle des Lebens, ist es entscheidend, dass wir wirklich verstehen, was es bedeutet ein “souveränes Wesen” zu sein. Um zu beginnen, lasst uns die Definition des Wortes “souverän” ansehen, so dass wir alle an gleicher Stelle starten.

Das Oxford Dictionary / Wörterbuch definiert ‘sovereign’ / souverän als:

sovereign /ˈsɒvrɪn (adjective/Eigenschaftswort):

  • Acting or done independently and without outside interference.
    Handeln oder unabhängiges Handel ohne unerwünschte Eingriffe von aussen.
  • Possessing supreme or ultimate power.
    Besitzen höchster oder ultimativer Macht

In Anbetracht unserer Souveränität ist die wirkliche Frage … Leben wir wirklich “unabhängig” und ohne äussere Eingriffe? Besitzen wir “höchste oder ultimative Macht” über unsere Leben? Und wenn nicht, wer tut es?

(weiterlesen)

 

7 Kommentare zu “Wenn wir freie souveräne Wesen sind, warum fragen wir nach Erlaubnis?

  1. Es reicht ja schon, anzufangen. Womit? Mit dem was jeder Einzelne glaubt, tun zu können ohne seine Existenz zu gefährden. Zum Beispiel kann sich jeder im Internet informieren. Als das Internet „geboren“ wurde, in etwa 1996, da stand nix ausser Blödsinn drin, heute finden wir Netz ALLES! …sogar die Wahrheit ist zu finden, was für ein wunderbares Faszinorum! Jeder hat es schon gehört: Wissen ist Macht! Also ist der erste Schritt, sich das Wissen anzueignen, das ihn dazu befähigt, selbst und ständig zu denken…, der nächste Schritt wäre, das Wissen anzuwenden. Jeder der in seinem Job einen Ermessensspielraum hat, der sollte ihn zu Gunsten anderer ausnutzen. Ich denke dabei an Verwaltungsangestellte, Polizisten usw. Aber auch jeder andere kann heute schon etwas tun, denn es gibt nur drei Dinge die sind unendlich.
    1. Die menschliche Dummheit! (gut, die bringt uns nicht weiter) 2. Das Universum. (gut, davon haben wir auch nicht viel) 3. Die Fantasie!!! (und damit können wir nicht alles, was wir uns vorstellen können, erreichen!)
    Also, nicht jammern, sondern anfangen sich selbst Gedanken zu machen. Ein Tipp von mir:
    http://revealthetruth.net/2014/05/17/die-ucc-connection-wie-der-uniform-commercial-code-heimlich-die-welt-eroberte/
    Das könnte doch ein Anfang sein…

    herzliche Grüße,

    Michael

  2. @Sven, gute Idee!? Da gibt es nur einen Haken, der wohl und mit bedacht ausgelegt wurde: Was dann???? Einfach die Dokumente ablehnen, zurückgeben usw. reicht eben nicht aus. Das „System“ ist noch gut organisiert und die Menschen sind von Angst und Sorge geleitet. Zu recht übrigens. Wie wollt Ihr den Menschen, die vor diesem Schritt Angst haben, denn beruhigendes sagen? Alles wird gut, vertrau auf…? Dies ist eines der Probleme die man zuvor lösen sollte/muss. Es ist eben keine Perspektive aus einem System zu treten was mir eine Existens beschert die immer noch, auch mit HARZ IV oder Sozialhilfe besser ist als nichts zu haben. Warum kommen denn die vielen „Flüchtlinge“ hier her? Warum treten so wenige aus? Solange wie da keine Antwort kommt finde ich dies alles auch nur GELABER von einer besseren Welt. Also Träume…
    Nichts für ungut, ;0)

    • 4 mich scheints fragwürdig, wenn du „fertige programme“ 4 souveränität „erwartest“. meine sicht ist, dass das ganze „kleingedruckte“ von uns allen, die sich drauf einlassen, ent-wickelt wird.
      in „wahrheit“ gehts doch dort hin, dass geld illusion ist u deshalb nicht gebraucht wird. mit 10mrd am (treuhand-)konto wird „es-ist-genug-4-alle-da“ wohl fassbarer 😉

  3. Sehr gut geschrieben.
    Zur Wendezeit in der DDR haben viele SED Mitglieder ihr Parteibuch (Parteiausweis) auf den Versammlungen zerissen und sind damit mit Wort und Tat und für jeden sichtbar aus dem System ausgeteten.

    Für das Systen wurde klar, dass das Spiel vorbei war.

    JETZT WÄHRE ES AN DER ZEIT UNSERE PERSONALAUSWEISE VOR DEN AUGEN UNSERER BEAMTEN, VOR REGIERUNGSGEBÄUDEN , BEHÖRDEN ODER AUCH VOR DEN KAMERAS DER MONTAGSDEMOS ZU ZEREIßEN UND DEM SYSTEM KOLLEKTIV GOODBY ZU SAGEN.

    FILMEN, UND WIE DIE EISBUCKET GALLENGE BEI YOU TUBE UND FACEBOOK EINSTELLEN.

    WÄHRE DAS NICHT EINEN GROßEN (Facebook) AUFRUF WERT?

    Einfach in MASSEN aus dem System treten, raus in die Freiheit.

    Ein schöner Gedanke, der mit jedem „Denker“ Form annimmt und unterstützende Kraft bekommt, um Wirklichkeit zu werden.

    Bevor etwas NEUES anfangen kann, muss das ALTE verabachiedet werden. Durch Gedanke, Wort und Tat.

  4. „Der Gott ist tot“

    F. Nietzsche. Also sprach Zarathustra

    Lara‘ Marie.

  5. Ich frage niemand, ich fordere oder informiere

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: