Hinterlasse einen Kommentar

Tagesenergie 65 – Alexander Wagandt im Gespräch mit Jo Conrad über die Energien und aktuelle Ereignisse

Papillion_1Alexander Wagandt und Jo Conrad haben sich nunmehr zum 65. Mal bei Bewusst.TV getroffen, um über aktuelle Themen im Außen zu sprechen. Viele der in den vergangenen Treffen besprochenen Inhalte sind bereits deutlich sichtbar geworden.

Wie immer gilt es zu berücksichtigen, dass Alexander Wagandt bei all seinen Betrachtungen in erster Linie auf die dahinterliegenden Energien und Qualitäten hinweist.

Wir wünschen viel Vergnügen und werden die Themenliste anfügen, sobald diese verfügbar ist.

 

Themenübersicht zur 65. Tagesenergie mit Alexander Wagandt und Jo Conrad vom 26.11.2014:

0:35 Begrüßung und Vorwort von Jo Conrad sowie ein erneuter Hinweis und eine Erinnerung, dass bewusst.tv auf Spenden angewiesen ist – Jo bedankt sich dafür, wenn etwas kommt. http://bewusst.tv/

1:13 Alexander möchte gleich zu Anfang, damit er es nicht vergisst, noch mal auf den NEUZEIT-Kongress hinweisen, der jetzt am Wochenende vom 29.-30.November in Stuttgart, mit vielen Referenten, stattgefunden hat.http://die-neuzeit.org/ Hier gab es noch ein paar freie Plätze. Alexander ist auch mit dabei gewesen. Alexander hatte am nächsten Tag dann noch eine spezial Veranstaltung – Matrix-Kompakt – ´am Sonntag den 30. November.http://sat-chit-ananda.org/zum-ausgang-der-matrix-als-kompakt-zusammensein-im-raum-stuttgart/ und wir hatten inzwischen den größten Raum im KUBIN0 in Ostfildern bekommen. Und wer auf Verdacht noch hingekommen ist, für diejenigen waren auch noch freie Plätze vorhanden. http://www.kubino-ostfildern.de/

2:06 Es ist enorm wichtig, dass man sich kennenlernt, dass man merkt, dass andere auch diese Beobachtungen machen und dass wir nicht alleine sind. Und alleine das, ist eine schöne Möglichkeit, dort zusammen zukommen, in einem so schönen Rahmen, dass Alexander da gerne noch drauf hinweisen wollte.

2:33 Und hier noch eine Ermutigung an jeden Einzelnen: Kommt zusammen und tauscht euch aus. Und vor allen Dingen, macht auch denjenigen Mut, die noch nicht den gefunden haben, um ihre Stimme zu erheben. Denn bei vielen Menschen ist es einfach Unsicherheit und auch immer noch angst, möglicherweise anzuecken. Es sind viele, die was bemerken und die es doch immer wieder verdrängen oder auch nicht wahrnehmen wollen oder auch vor allen Dingen, das nicht mit anderen teilen wollen, weil sie nicht in eine Außenseiterposition geraten möchten.

2:36 Die Sonne ist sehr aktiv, auch wenn sie gestern mal ein wenig unspektakulär schien – wir hatten also so gut wie keine Eruption. Aber wir haben einen sehr hohen Level, was das Grundniveau betrifft – die Röntgenstrahlung ist im Grunde ständig im aktiven Status. Das ist normalerweise nicht die Basis, aus der heraus diese Bewegungen geschehen. Und selbst die moderaten Eruptionen reichen dann sofort, ziemlich weit hinein. Wir können von einer sehr aktiven Sonne sprechen – hohe Röntgenstrahlung. Und gleichzeitig ist auch dieses Grundniveau eben schon von der Basis her, schon sehr stark. Und das haben wir jetzt auch in uns zu spüren, wir haben jetzt im Moment sehr starke energetische Kräfte, es geschieht enorm viel, es geschieht sehr, sehr viel auch parallel und gleichzeitig und in kürzester Abfolge. Und all das, bringt uns stark in Bewegung und auch häufig, in der Wahrnehmung, in eine Art Konflikt mit den eigenen Geschehnissen. Man beobachtet das und irgendwie passt es nicht in die Modelle des Verstandes hinein.

5:25 Bei dem, was Jo gerade beschrieben hat, müssen wir unser Augenmerk auch auf die Polarität richten. Denn das ist ja ein gewaltiger Trend auf der ganzen Welt. Es gibt nahezu 50 Millionen Amerikaner, die von Essensmarken leben oder durch Essensmarken versorgt werden. Wir haben in Spanien, in Griechenland, in Frankreich unglaubliche Situationen, die man beobachten kann – aber du kannst auch nach Hamburg fahren oder nach Bremen oder Frankfurt und auch nach München. Und du wirst dort alten Menschen sehen, die sich aus den Papierkörben, irgendetwas herausklauben. Also auf der einen Seite ein großer Mangel, auch ein Mangel an Versorgung durch das System und andererseits die Explosion der Geldmenge. Darauf möchte Alexander noch mal drauf hinweisen, weil es wichtig ist, dass wir dieses Spannungsfeld verstehen. Auf der einen Seite der extreme Mangel und auf der anderen Seite, eine explosionsartige Vermehrung des Geldes.

7:27 Das ist ein sehr komplexes Thema und hat eben auch eine sehr hohe symbolische Bedeutung und die sind auch schon vielschichtig. Geld heißt ja eigentlich in der Übersetzung – Schuld, das Wort Geld leitet sich daher ab. Gilt – ist das alte deutsche Wort dafür; guilty – haben wir im Englischen. Und das hat nichts mit Gold zu tun, sondern leitet sich von Schuld ab. Und alle Geld – Scheine – und das ist auch ein interessantes Wort, in diesen Zusammenhang, denn es – scheint – nur so zu sein, wie es sich uns präsentiert. Und alle – Scheine – auf der Welt sind eigentlich Schuldscheine. Und wenn ich dies aus dieser Perspektive sehe, kann hier eine ganz andere Symbolik auch betrachtet werden. Wo fließt die Schuld hin, und wo fließt sie weg. Und auf der anderen Seite gehen wir eben genau anders damit um, und wir spüren, dass das, was uns da jetzt fehlt, uns an ganz, ganz vielen Stellen, uns auch abschneidet. Wir können unsere Energieversorgung möglicherweise nicht mehr bezahlen, wie können nicht mehr Reisen, wie wir möchten, wir können uns nicht mehr ernähren, wie wir wollen. Hier hängt ja an einer zentralen Stelle, enorm viel. Und wir werden uns dieses Themas auch noch annehmen. Aber das ist nur ein Aspekt.

8:48 Es sind eben auch körperliche und emotionale und mentale Vorgänge in uns, die im Moment stark in Bewegung kommen und uns sehr herausfordern. Und hier ist für Alexander das Bild des Reifeprozesses das Beste und Treffendste, denn es geschieht ohne unser Zutun. Es kommt etwas in Bewegung, es gerät etwas in Wallung und dieser Reifeprozess, der beschleunigt sich selbst, einfach dadurch, dass dann damit wieder andere Prozesse damit verknüpft sind und wieder in die nächste evolutionäre Stufe hineingeraten. Wir machen eine große Bewegung, in der eigenen Bewusstwerdung und die führt uns zunächst einmal in Konflikte mit den alten Modellen.

9:49 Es sind die Bilder, die innerhalb der Geschichte hier erscheinen, die so im Grunde genommen das Abbilden und so das ausdrücken, was jetzt in uns geschieht. Und es geschieht durch uns. Und wir, und das möchte Alexander ergänzend sagen, um die Perspektive noch etwas zu ändern. Wir lassen einfach das los, was wir ohnehin nie waren! Wir verabschieden uns von Illusionen! Und das, was übrig bleibt, nach dem Abschälen, der unterschiedlichen Schichten, das ist der wahre Kern – zu dem dringen wir vor! Aber jede Schicht schreit und wir haben ein Stück weit auch Angst sie loszulassen, weil wir uns eben damit identifizieren. Wenn du einem kleinen Kind seinen Teddy wegnimmst, dann ist es wirklich so, dass ein Teil von ihm verloren geht – „Es ist mein Teddy“. „Das ist wirklich meins, das bin i c h in einer bestimmten Art, das gehört zu mir und das ist der Raum, den ich für mich auch einfach beanspruche und der wird mir jetzt entrissen.“ Das ist natürlich ein Geschehen, das wir natürlich auf der Basis des Teddybären später nicht mehr so durchleben. Aber das, was wir für unsere eigene Qualität halten, das halten wir ebenso fest. Und das sind eben auch Modelle und das sind unter Umständen auch sogar Ängste, die wir am Liebsten los wären, bloß sie sind so vertraut und sie gehören so stark zu uns, dass wir eben, wenn wir sie losließen, uns selber verlören. Das ist das, was jetzt geschieht und das ist nicht immer freiwillig.

12:09 Dem Göttlichen kann ich nur dann vertrauen, wenn ich das Göttliche in mir erkenne!!! Wenn ich erkenne, das Göttliche ist nicht irgendwas, was mit mir, wie eine Figur auf dem Schachbrett spielt, sondern das Göttliche ist das, was ich eigentlich in mir spüre und da kann nichts falsch sein, was sich daraus entwickelt. Und wenn ich das begreife, und dazu brauche ich wieder meine Wurzeln, um meine eigentliche Qualität zu erkennen, und davon werden wir, auf der äußeren Ebene, sehr, sehr stark getrennt. Oder man könnte sagen, es wird sich darum bemüht, uns davon zu trennen – aber eine Trennung ist nicht möglich. Eine Trennung ist immer nur eine illusionäre Trennung. Und um das zu verstehen, zu begreifen und auch in sich zu spüren, ist jetzt der Heilsweg, der jetzt geschieht.

13:43 Es gibt nichts anderes, als das Göttliche! Und das ist das, was zentral vom Verstand, der sich selber natürlich für wichtig nimmt, nicht gesehen werden kann. Wenn ich außerhalb dieses Verstehens mich befinde, kann ich es einfach nicht greifen, es ist einfach für mich nicht verfügbar. Aber wir begreifen eben immer mehr, dass wir eben nicht der Verstand sind, mit dem wir uns auch sehr stark identifizieren, sondern der Verstand nur etwas ist, was in uns als Werkzeug, zu entstehen scheint – und das wird uns durch Reife bewusst und nicht durch den Verstand. Du kannst sehr intellektuell die Dinge angehen und auch auf der Ebene vieles begreifen und Konzepte für sinnvoll halten, aber der letzte Schritt kommt durch einen inneren Reifeprozess. Und von daher kann ihn auch jeder gehen, auch diejenigen, denen die Mittel des Verstandes fehlen. Das ist auch wichtig. Hier kann der äußerlich wenig intelligente Mensch, möglicherweise sogar viel leichter durch die Hürden des Verstandes hindurchgehen, als der Verkopfte, der sagt, ich stehe mir selbst so im Weg und das damit ja auch wunderbar auf den Punkt bringt, wenn er das denn begreift – da ist auch schon Heilung drin, wenn er das denn begreift. Und der Nichtverstandesmensch wird in der Bibel beispielsweise durch die Hirten ausgedrückt. Auf der Suche nach dem Kind, das eben auch für Bewusstsein oder das Göttliche steht, waren die intellektuellen Magier nicht in der Lage, den Weg allein zu finden, sondern mussten sich der Hirten bedienen, die viel dichter dran sind an dem Tatsächlichen, an dem Wirkenden, weil sie nicht so verkopft sind. Die Hirten konnten nicht in das helle Licht des Sternes sehen, weil das für sie intellektuell nicht greifbar war, zu viel war – das konnten die Magier, aber sie konnten den Weg nicht finden. Hier brauchen wir Verstand, Herz und natürlich auch das, was wir Intuition nennen, das, was wir Vertrauen in uns selbst nennen! Und all das kommt jetzt zusammen. Und durch das Verbindende und das sich in neuen Positionen wiederfindende, entsteht viel Spannung und viel Reibung und ist für uns eine große Herausforderung.

Meldungen November

16:25 USA: Top-Manager der Citi-Group tot aufgefunden: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/11/20/usa-top-manager-der-citibank-tot-aufgefunden/

19:24 USA: Proteste in Groß-Städten gegen Willkür der Polizei: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/11/25/usa-proteste-in-gross-staedten-gegen-willkuer-der-polizei/

27:13 Unrechtsrepublik Österreich: Türken dürfen Kinder vergewaltigen: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/udo-ulfkotte/unrechtsrepublik-oesterreich-tuerken-duerfen-kinder-vergewaltigen.html

35:15 Bomben-Drohung: Britisches Parlament evakuiert: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/11/17/bomben-drohung-britisches-parlament-evakuiert/

41:30 Tausende demonstrieren gegen Orbán: http://www.sueddeutsche.de/politik/proteste-in-ungarn-tausende-demonstrieren-gegen-orbn-1.2225590

44:56 Japan-Kollaps kann Euro-Zone in den Abgrund ziehen:http://www.welt.de/finanzen/geldanlage/article134440739/Japan-Kollaps-kann-Euro-Zone-in-den-Abgrund-ziehen.html

46:32 EU: Steuerzahler müssen Risiken für private Investoren übernehmen: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/11/26/eu-steuerzahler-muessen-risiken-fuer-private-investoren-uebernehmen/

51:37 Euro sollte dem Florijn weichen: http://www.geolitico.de/2014/11/22/euro-sollte-dem-florijn-weichen/#_edn1

54:46 Die Kosten der Finanzkrise werden auf die Allgemeinheit abgewälzt: http://www.spreezeitung.de/17624/die-kosten-der-finanzkrise-werden-auf-die-allgemeinheit-abgewaelzt/

58:52 US-Ökonom: Zentralbanken sollen Bargeld abschaffen: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/11/19/us-oekonom-zentralbanken-sollen-bargeld-abschaffen/

1:07:28 Deutsche Bank’s Modest Proposal To Central Banks: “Purchase The Gold Held By Private Households”:http://www.zerohedge.com/news/2014-11-24/deutsche-banks-modest-proposal-central-banks-purchase-gold-held-private-households

1:08:16 Bescheidener Vorschlag der Deutschen Bank an die Zentralbanken: Schnappt euch das Gold, das sich im Besitz der Privatleute befindet: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/tyler-durden/-bescheidender-vorschlag-der-deutschen-bank-an-die-zentralbanken-schnappt-euch-das-gold-das-sich.html

1:15:13 Deutschlands Gold: Fort Knox am Main: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/deutschlands-gold-fort-knox-am-main-13285745.html

1:22:33 Ökonomie-Professor Otte sagt es deutlich: “Der klassische Sparer ist am Arsch”:http://www.focus.de/finanzen/geldanlage/kaum-zinsen-schleichende-enteignung-topoekonom-erklaert-das-sollten-sparer-jetzt-mit-ihrem-vermoegen-machen_id_4277357.html

1:24:19 Nach dem Kampfeinsatz: Soldaten heuern bei Banken als Mitarbeiter an: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/11/13/nach-dem-kampfeinsatz-soldaten-heuern-bei-banken-als-mitarbeiter-an/

1:28:17 Eine Billion Dollar Schulden – Finanzieller Ruin durch Studentenkredite:http://wirtschaftsblatt.at/home/life/karriere/4599987/Eine-Billion-Dollar-Schulden-Finanzieller-Ruin-durch-Studentenkredite?from=suche.intern.portal

1:31:45 Immunologin räumt ein: Säuglinge werden nur geimpft, um Eltern zu trainieren: http://www.pravda-tv.com/2014/11/immunologin-raeumt-ein-saeuglinge-werden-nur-geimpft-um-eltern-zu-trainieren-video/

1:34:25 Raffgier-Herrschaft der Alten muss gestoppt werden:http://www.welt.de/wirtschaft/article134454250/Raffgier-Herrschaft-der-Alten-muss-gestoppt-werden.html

1:37:32 Tagesschau.de vergleicht Leser mit Tieren, will Foren schließen:http://www.mmnews.de/index.php/politik/27804-tagesschaude-vergleicht-leser-mit-tieren-will-foren-schliessen

1:40:17 US-Vizepräsident Joe Biden spricht Klartext: “Wir haben Europa zu den Russlandsanktionen gezwungen”:http://www.rtdeutsch.com/3863/international/us-vizeprasident-joe-biden-spricht-klartext-wir-haben-europa-zu-den-russlandsanktionen-gezwungen/

1:41:20 Toyota: Serienreifes Wasserstoff-Auto kommt 2015:http://www.welt.de/motor/news/article129450717/Toyota-Serienreifes-Wasserstoff-Auto-kommt-2015.html

1:43:20 Regierung lässt kommerzielles Fracking zu: http://www.n-tv.de/politik/Regierung-laesst-kommerzielles-Fracking-zu-article13998591.html

1:46:20 Sagen Sie bitte Profx. zu mir: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/profx-als-geschlechtergerechte-sprache-fuer-professoren-13268220.html

1:48:20 Bayerischer Rundfunk ächtet die männliche Endung: http://www.cicero.de/salon/geschlechterkorrekte-sprache-bayerischer-rundfunk-aechtet-maennliche-endung/58535

1:51:40 Winfriedschule in Fulda: Klasse 8fl 1 informiert über das gefährliche Ebola Virus: Meldung konnte leider nicht ermittelt werden.

1:53:09 Papst fordert Besinnung auf Europas Werte: http://www.faz.net/aktuell/politik/europaeische-union/papst-franziskus-fordert-rueckbesinnung-auf-werte-europas-13285238.html

1:55:00 Automatische Wachmänner: Roboter sichern Unternehmen: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/11/19/automatische-wachmaenner-roboter-sichern-unternehmen/

1:59:14 Es gehört zum Menschsein, Tiere zu essen: http://www.welt.de/debatte/kommentare/article133752168/Es-gehoert-zum-Menschsein-Tiere-zu-essen.html

2:01:36 Hier gibt es eben auch wieder viele Ebenen – zum einen die ökologische Ebene, dann die Ebene, in der wir über die gequälte Kreatur sprechen können. Aber ganz, ganz grundsätzlich, ist es der Respekt zum Leben, eine wichtige Basis ist und dass die uns nicht nur verloren geht an vielen Stellen, sondern durch viele Impulse, die genau das Unterstützen sollen, sondern sogar an den Stellen, wo das Bewusstsein jetzt mehr nach oben gerät, sofort in eine Lächerlichkeit hineinbringt. Du kannst auch in lesenswerten Foren, in denen wunderbar über unterschiedlichen Themen gesprochen werden kann, sobald es um diese Themen geht, solche Absurditäten wiederfinden und viele fühlen sich persönlich angegriffen. Und hier wird wirklich dieses, Teile und herrsche, erhalten, dass wir sofort sehen können, das ist ein wichtiges Thema! Und nun stellt sich natürlich die Frage: Warum? Warum ist es so wichtig, dass Tiere in diesem Maße geschlachtet werden, unter diesen Umständen? Hier geht es sehr stark auch um eine energetische Einflussnahme, sowohl auf der rituellen Seite als auch in der indirekten Einflussnahme, in dem wir eben Fleisch von gequälten Tieren essen, das mit Stresshormonen belastet ist und dass ganz, ganz vieles in sich trägt. Sodass wir sehen können, dass die Ebenen teilweise auch sich unserem normalen Hinsehen entziehen, das kriegen wir gar nicht so unbedingt mit. Aber Alexander wollte gerne zum Abschluss, diese Meldung nehmen, zum einen, weil man dagegen steuert und, weil man die Menschen, in die gleiche Gruppe hineinschiebt, in der auch wir uns befinden, wenn wir über das Geldsystem sprechen, oder, wenn wir kritisch umgehen, mit dem Abschaffen von Rechten oder ähnlichen Dingen. Dann kommen wir in die gleiche Ecke. Irgendwo scheint es hier etwas Grundsätzliches zu sein, was man bekämpft. Und, weil wir eben einen schönen Übergang haben, in die energetische Betrachtung, die jetzt noch wichtig wird.

Letzte Meldung und Übergang, in die energetische, dahinterliegende Betrachtung:

2:03:46 Suche nach Ursache der Vogelgrippe läuft auf Hochtouren: http://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/suche-nach-ursache-der-vogelgrippe-laeuft-auf-hochtouren-2511296411.html

2:04:25 Diese Formen des Keulens oder des Massenmordens werden interessanterweise auch immer wieder, nicht aus finanziellen oder wirtschaftlichen Gründen in Bewegung gesetzt, sondern es sind Großrituale. Und wir erleben im Moment starke energetische Bewegungen, und vieles ist nicht mehr zu stabilisieren, es knackt und kracht im Gebälk. Es wird im ganz, ganz großen Stil, schwarzmagisch gearbeitet! Und da gehört auch die Meldung, von weiter oben hin, die Jo über die missbrauchten Kinder mitgebracht hatte. Das Schächten ist ja auch eine Tradition, und auch hier müssen wir einfach Toleranz zeigen. Das Weggucken ist da wichtig – das muss man noch zusätzlich ergänzen.

2:05:37 Hier finden wir für jeden Menschen, der sich seines normalem, gesunden Empfinden bedient, ganz deutliche Hinweise, die eindeutig, in eine Richtung gehen, die, so wie sie uns erklärt wird, nicht erklärt werden kann, das, was wir finden bei solchen Ritualen. Alexander hat schon häufig darauf hingewiesen. Auf den angenagelten Mann, auf das trinken des Blutes, auf das essen des Leibes. Auf all diese Dinge, die wir dort finden können, die ja so eigenartig anmuten. Vielleicht sollte der eine oder andere Zuschauer sich mal erlauben anzunehmen, dass es tatsächlich so ist, wie er befürchtet! Wir haben im Moment starke energetische Bewegungen mit starken Pendelbewegungen. Und dieses Pendel ist geeignet, die eine oder andere Wand bereits einzuschlagen, wir befinden uns in einem zunehmenden Spannungsfeld, und es ist viel zu erwarten, innerhalb der nächsten Wochen und Monate. Hier eine genaue, zeitliche Prognose zu machen, ist schlechterdings unmöglich, weil die Energien immer vorauseilend erspürt werden, aber auf der materiellen Ebene, immer ein bisschen zeitversetzt, so erscheint es uns, dann erst erscheinen. Und das lässt sich nicht wirklich vorhersagen.

2:07:48 Alexander ist es noch wichtig ergänzend zu betonen, dass wir das, was wir jetzt in dieser Form erleben, in der formalen Welt, in dem was du anfassen, in dem was du sehen, in dem was du hören, in dem was du begreifen kannst, immer nur das bereits Gewirkte, in der Form, in der unser Bewusstsein es eben zulässt, erfahren. Wir erleben einen Anstieg der Bewusstwerdung, ein Reifeprozess, und deswegen wird das, was bisher übersehen war, auf der einen Seite für uns so deutlich sichtbar und auf der anderen Seite, auch formal überall so präsent. Es fällt dir mehr auf und es erscheint auch mehr. Und das, was jetzt dort geschieht, kann nun jetzt entweder von dir, weil du schon selber sensibler geworden bist, früher erkannt werden. Das kann dazu führen, dass du das, was andere eben nicht erkennen, so präsent vorfindest, dass du völlig verzweifelt bist, dass das von anderen übersehen werden kann! Aber die sind eben in einer Phase, in der diese starken Hinweise gebraucht werden, damit überhaupt mal ein „Oh“ in Bewegung kommt und das erste Auswachen geschieht. Und deswegen finden wir uns, in einer Art Gesamtschule wieder, in der es manchmal den Eindruck hat, dass die Abiturienten mit den Erstklässlern zusammenkommen und dass wir versuchen, eine gemeinsame Basis zu finden, die aber an dieser Stelle nicht vorhanden ist!

2:09:26 Die Basis ist nur dadurch vorhanden, dass wir sehen, dass dort noch Schritte zu Gehen sind, und wir an anderen Stellen bereits ein Stückchen weiter sind. Aber unser System wird, um bei diesem Beispiel zu bleiben, von den Sitzenbleibern, von den größten Idioten bestimmt! Und die einen akzeptieren es aufgrund der Toleranz und die anderen akzeptieren aufgrund des Nichtsehenkönnens. Aber wir haben einen Heilungsprozess, die nicht sehenden werden sehend und die Toleranten können nicht mehr! Und das ist die Situation, in der wir uns, in unterschiedlicher Form wiederfinden, die sehr herausfordernd ist, weil diese Zunahme an Sensibilität, in unserer Gesellschaft doch eher als Schwäche gedeutet wird.

2:11:43 Das, was Jo gerade gesagt hat, lässt sich damit auch gut zusammenfassen, dass man damit in Frieden ist. Dass man nicht die Vorstellung hat, man muss was bekämpfen, denn das, was jetzt geschieht, ist einfach der Ausdruck dieser Entwicklung. Wir brauchen im Grunde genommen dieses Verständnis, mit all diesen Figuren, damit wir uns eben auch wiederfinden, in dieser Form, in der wir uns jetzt eben in dieser Inkarnation, jetzt auf einmal tatsächlich, in diesen individuellen und persönlich scheinenden Zuständen wiederfinden. Die sind in deiner Geschichte, eben nur ein kleiner Ausdruck dessen, was geschieht. Und um uns herum geschieht ein Deutliches mehr, und dieses Deutliches mehr, hat an ganz vielen Stellen, mit dir in deiner Geschichte, keinerlei Berührung. Aber wir bekommen, natürlich auch durch die große Vernetzung, immer mehr Hinweise, von Vorgehen und von Geschehnissen, von überall auf der Welt, die auf einmal zu mehr Belastung führen. Aber auch hier kann man erkennen, das sind alles Impulse, es sind alles kleine, wichtige Impulse, die dazu beitragen, dir einen größeren Blickwinkel zu ermöglichen. Dir ein heraustreten, aus einem zu kleinen und zu engen Raum gestatten. Und von daher ist das, was jetzt geschieht, mit dieser globalen Entwicklung, genau das, was gebraucht wird, damit jeder Einzelne genau das bekommt, was er benötigt, um diesen Reifeprozess zu durchlaufen und er selber tut nichts dafür, sondern es geschieht einfach.

2:13:54 Eine Konfrontation kann auch wichtig sein! Es kann sein, dass du auf einmal deinen Raum einnehmen musst und deinen Platz verteidigst und jetzt sagst, wer du bist und dass du dir nicht alles gefallen lässt. Das ist sehr wichtig! Das wird in unserer Welt, sehr, sehr stark bekämpft, und in dieser Form, sich nicht alles gefallen zu lassen, wird natürlich denjenigen, die von dir ständige Toleranz verlangen, es viel schwerer machen. An diesem Punkt möchte Alexander darauf hinweisen. Auch die Ausschläge, die in uns, in unserer eigenen Vorstellung, wie das alles Ablaufen müsste, nicht hineinpassen, werden gebraucht. Der Heilungsprozess bedeutet immer Ganzwerdung – vollständig werden! Das beinhaltet auch jene Aspekte, die in uns bisher keinen Platz hatten. Deine Wut vielleicht, dein Zorn oder auch deine tiefe Traurigkeit oder deine Ohnmacht. Und diese Phase endet auch und dann kommt wieder eine andere und auch das ist eine Phase. Du bist all das, was wahrnimmt und, was in diesen Phasen, Aspekte erkennt, aber du bist nicht das, was sich dir präsentiert! Und das ist etwas, was uns an vielen Stellen, schon immer wieder auch bewusst wird. Und damit verlieren wir die Identifikation, werden nicht mehr so leicht hineingezogen und werden weniger manipulierbar!

2:16:18 Alexander fallen noch zwei Hinweise dazu ein. Einmal aus der Bhagavad Gita, da gibt es auch einen Hinweis auf die Wichtigkeit des Kampfes. Hier können wir lesen, dass das Vermeiden des Kampfes nicht möglich ist, sondern, das ist ein Teil eben auch der Illusion, in der wir leben. Wir möchten am liebsten bestimmte Aspekte der Welt hinter uns lassen, andererseits ist das der Bereich, der die Welt erst möglich macht. Die Polarität, die wir erfahren, ist sozusagen die Baumeisterin der Welt. Würde diese Polarität wirklich vollständig in dir verschwinden, dann könntest du die Welt nicht mehr in dieser Form wahrnehmen und auch diese vielen Erfahrungen, wären nicht mehr möglich. Das heißt, das ist auch ein wichtiger Aspekt! Ansonsten wärest du alles, was ist, was du ohnehin bist, aber ohne das Wissen darüber, weil es nichts gäbe, woran dieses Wissen sich dran festmachen könnte!

2:17:20 Zum Abschluss noch eine kleine Geschichte, die das ganz schön auf den Punkt bringt. Diese Geschichte hat Alexander auch auf dem einen oder anderen Zusammensein schon erzählt. In dieser Geschichte geht es um einen König, vermutlich eher um einen Maharadscha, der von einem weisen Mann hört und von dem man sagt, der ist nun ständig im Samadhi, in einem Zustand völligen Seins, ganz verbunden mit allem was ist, im absoluten Frieden. Und da der Maharadscha immer wieder von mehreren hört, denen das zeitweilig gelungen ist, ruft er einen großen Wettbewerb aus. Und er sagt, er möchte demjenigen ein besonderes Geschenk zukommen lassen, der am längsten im Samadhi-Zustand ist, und der soll mein schönstes und edelstes Pferd bekommen. Und tatsächlich diese Kunde wird überall herumgetragen und auch der Weiseste der Weisen, der nahezu immer im Samadhi-Zustand ist, erfährt davon. Und er reist zum Maharadscha, um auch dort mit all den anderen Yogis und Weisen, in einer großen Halle Platz zu nehmen, um sich im Samadhi zu versenken. Nach ein paar Stunden wachen die Ersten auf und verlassen den großen Raum wieder und schließlich und endlich, nach einer Woche, ist nur noch einer übrig, eben der besagte Weise, der ganz tief, in einem friedlichen Zustand im Samadhi, dort in der großen Halle sitzt. Die Tage vergehen, die Wochen vergehen, die Monate vergehen, und irgendwann einmal beschließt der große Sultan, dass man den Weisen, in einen anderen Raum tragen solle, denn er steht mitten im Raum und irgendwie hätte er es sich so auch nicht vorgestellt. Nach einem Jahr hatte er den Weisen fast vergessen, aber nach zwei Jahren sieht er ihn wieder, wie er da so sitzt und immer noch im Samadhi ist. Dann stirbt der Maharadscha, ein Jahr später stirbt das Pferd und nur noch wenige wissen, warum dieser Mann dort sitzt, so tief im Frieden. Aber nach acht Jahren; schlägt der Weise schließlich die Augen auf und, aufwachend aus dem Samadhi. Und was ist das Erste, was er sagt? Wo ist mein Pferd! Alles ist im Wandel! Und selbst nach dem tiefsten Zustand des Einsseins kommen immer wieder Impulse zu dir, es kommt immer wieder etwas, was bei dir anklopft. Das gehört dazu, es ist ein Teil dieser Welt. Deswegen, heiße es willkommen und betrachte es und verfalle nicht in die Identifikation, dass du das seist, sondern verstehe, dass es nur etwas ist, was im ständigen Wandel geschieht! Und du das bist, was ohne Wandel, ohne Anfang und ohne Ende, was immer war und immer ist!

Der Privatsender bewusst.tv, ist auf regelmäßige Spenden angewiesen, um die laufenden Kosten, wie beispielsweise die Studio-Miete decken zu können und die nötige Technik weiterhin auf einem hohen Niveau aufrecht zu erhalten. Vielen lieben Dank hierfür im Voraus: http://bewusst.tv/

Alexander und Team sagen vielen lieben Dank, dass Du Dich dafür interessierst, SAT-CHIT-ANANDA Gesellschaft für ganzheitliches Sein e. V. mit einer Spende zu unterstützen. Das freut uns sehr, denn jede Unterstützung – ob klein oder groß – hilft uns ganz wesentlich dabei, unsere Arbeit aktiv zur Bewusstwerdung zu leisten, ja, macht unsere Arbeit an vielen Stellen sogar erst möglich: http://sat-chit-ananda.org/deine-spende-an-uns

Einen herzlichen Dank an unser Mitglied Marlies (Sat-Chit-Ananda.e.V.), die diese Themenübersicht stets liebevoll zusammenstellt.

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: