3 Kommentare

Die Bedeutung von Beziehungen und die bewusste Wahl von Bindungen

knot-540389_1280von Sven

Was bindet uns an unsere erlebte Wirklichkeit, was kettet uns an Konflikte und was zieht uns in andere Bewusstseinsregionen?

Ich werde in den folgenden Zeilen versuchen, meine persönlichen Erkenntnisse so verständlich wie möglich darzulegen. Dabei handelt es sich lediglich um gedankliche  Anregungen durch Fragmente in verbaler Form, die jedoch dazu verwendet werden können, aus eigenen Erfahrungen größere individuelle und schlüssige Bilder zu entwerfen.

Es geht dabei um einen umfassenderen Zusammenhang über die Themen Beziehung, Bindung, Energiefluss und Anhaftung im Feld der Spiegelungen des Bewusstseins.

Jeder Mensch geht in seinem Leben eine Vielzahl von Beziehungen ein. Beziehungen zu anderen Menschen, Freunden, Verwandten und der Natur ebenso wie zu einfachsten Gegenständen, der Stille oder auch zu Gedanken. Beziehung bedeutet Identifikation und Anhaftung an einen gewählten Zustand. Die Liste ist lang, und die Möglichkeiten sind vielseitig.

Eingegangene Beziehungen können verschiedenste Gründe haben. Es kann schlicht darum gehen, auf „alte“ Weise an Energie zu gelangen und um damit Aufmerksamkeit zu erzwingen. Es kann z.B. darum gehen, etwas voneinander zu lernen oder in Erfahrung zu bringen. Möglich ist auch, dass sich  Energie und Information wohlwollend so verbindet und ergänzt, dass sich daraus eine harmonische Einheit bildet.

Über die bewusste Suche nach dem eigentlichen Grund einer Beziehung erfahren wir mehr über die tiefere Bedeutung dieser Verbindung.

Was wir eine Beziehung nennen, ist eigentlich eine Verbindung, die durch energetische Kopplung zweier Aspekte eingegangen wird, um ein oder auch mehrere vereinbarte Ziele zu erreichen. Aus der Sicht des menschlichen Verstandes kann diese Bindung bewusst oder unbewusst geschlossen werden. Wird sie unbewusst geschlossen, kann eine Beziehung in ihrer Ausdrucksform „einseitig“ erscheinen. Trotzdem erfolgt jede Bindung nur nach beiderseitiger Zustimmung.

Die energetische Kopplung ist eine Bindung, welche so lange bestehen bleibt, bis sie sich energetisch ausgeglichen hat oder die Bindung bewusst gelöst wird.

Ihr seht, alle bekannten Bezeichnungen bilden eine Art „Bindung“. Ab hier werde ich für die Worte „Beziehung, Verbindung, Kopplung und Enegiefluss“, übergreifend den Begriff „Bindung“ verwenden.

In dem Wort „Bindung“ ist zu erkennen, dass es die Eigenschaft BINDEND in sich trägt, was nichts anderes bedeutet, als dass all unsere Beziehungen, Verknüpfungen, Verbindungen und energetischen Kopplungen BINDEND sind, bis sie aufgehoben oder gelöst werden. Wir gehen ständig neue Bindungen ein. Jedes Versprechen bedeutet Bindung. Ist das Versprechen erfüllt, ist diese Bindung daran gelöst.

Das Einhalten von Versprechen fördert das Selbstvertrauen und die Ehrlichkeit. Durch die Einlösung eines Versprechens erreiche ich das vereinbarte Ziel meiner bewusst eingegangenen Bindungen und kann diese dann auch energetisch „sauber“ wieder lösen (erlösen/auflösen).

Anders als ein kleines Versprechen im Freundschaftsdienst, erstreckt sich z.B. ein Eheversprechen über einen sehr langen Zeitraum hinweg. Das Leben ist Veränderung, und so kommt es vor, dass sich mit unserer veränderten Sichtweise auch die Interessen und Bedingungen verändern. Nun gründet jeder persönliche Konflikt auf Unehrlichkeit sich selbst gegenüber, in Form von Selbstbetrug. Wenn der Gedanke, das gesprochenen Wort, oder die Tat nicht im Einklang sind, entsteht ein Konflikt, in dem wir nicht dauerhaft bleiben und gedeihen können. Eine Veränderung der Rahmenbedingungen wird nötig.

In einem solchen Fall ist es sehr ratsam, sich der Ziele eingegangener Bindungen bewusst zu werden. Dazu sollte das ursprüngliche Ziel, das gegenwärtige Ziel und das zukünftige Ziel beider Aspekte hinterfragt und offen dargelegt werden. Nur durch diese bewusste Betrachtung beider Bindungspartner werden alte Vereinbarungen und Bindungen energetisch aufgearbeitet und sauber wieder gelöst.

Es können dabei durchaus auch neue Vereinbarungen getroffen werden, welche dann Bindungen mit neuen Zielen beinhalten. Ein bekanntes Beispiel sind die Wendepunkte im Leben. Vom Single zur festen Beziehung, während eines Partnerwechsels, oder auch wenn die Kinder groß werden und das Haus verlassen. Dann werden die Ziele von Beziehungen in Partnerschaften hinterfragt. Das liegt daran, dass sich der gemeinsame Grund für die Beziehung verändert hat und man neue Ziele stecken möchte.

Auch ein Kauf- oder Arbeitsvertrag, die Entscheidung für ein Kind oder die Annahne eines Projektes stellen Bindungen durch angenommene Vereinbarungen dar. Wichtig ist, dass man sich immer darüber klar wird, was IST und was werden SOLL.

Eine Bindung ist die Kopplung eines Energieflusses und verknüpft somit einen  Energie/Informationsaustausch zwischen verschiedenen Bewusstseinsstufen.

Ehrlichkeit und Bewusstsein sind der Schlüssel, um Bindungen klar zu erkennen, zu lösen und neue Bindungen bewusst zu wählen.

Nun gibt es auch völlig andere Bindungen, die energetisch ebenso „bindend“ sind.

Nehmen wir mal die Überzeugung des Gedankens der Identifikation als Mensch, Körper oder Verstand, die Bindung zur wunderschönen Erde, zur Natur in ihrer ganzen Pracht, aber auch die gedankliche Bindung an Themen wie Krieg, Hass, Trennung oder Einheit und Liebe. Sie müssen betrachtet und in ihrer Stimmigkeit hinterfragt werden.

Aber in welchen Beziehungen und Bindungen stehe ich, womit beschäftige ich mich?

Womit bin ich energetisch verknüft? Unser Verstand wird niemals alle Beziehungen überschauen können, aber jede Bindung verlangt energetisch nach unserer Aufmerksamkeit. Damit haben wir einen Verweis, dem wir durch bewusstes Leben folgen können. Stück für Stück ist es so möglich, unsere Bindungen zu erkennen, zu hinterfragen, zu (er)lösen und bewusst gewählt auch neue Verknüpfungen einzugehen.

Für mich ist die bildliche Darstellung dieser Bindungen wie ein kreisförmiger Energiefluss zu jeder Begegnung des Lebens, jedem Aspekt, Gegenstand oder Gedanken vorhanden. Alles fließt hin und zurück. Bindungen und Energieflüsse gibt es zu allen möglichen Punkten der unterschiedlichsten Bewusstseinsstufen der universellen Projektion. Letztendlich sind es Bindungen zu mir selbst, durch andere Ansichten über mich selbst.

Bindungen ermöglichen dem Bewusstsein die Bewegung durch den imaginären Raum der Projektionen. Ungelöste Bindungen können uns festhalten. Neue energetische Bindungen ziehen uns weiter in die angestrebte Richtung.

Der Glaube an etwas ist für mich ebenfalls eine Bindung, die mich begrenzt und als das festhält, was ich glaube zu sein. Über den körperlichen Tod hinaus betrachtet, bilden die Bindungen an Glaubensvorstellungen und Wünschen den energetischen Fluss für die Richtung, die uns als nächstes anziehen wird.

Das mag für jeden Aspekt unterschiedlich sein. Wer glaubt, ein Mensch zu sein, wird sich im menschlichen Körper wiederfinden. Wer Bindungen zu Engeln und höheren Dimensionen knüpft, den zieht es eben dorthin.

Unsere energetischen Bindungen bestimmen unseren Weg. In diesem Leben wie auch danach. Überlege genau, welche Bindungen du eingehen wirst und welche du lösen möchtest. Ab einem bestimmten Selbstbewusstsein ist es deine bewusste Wahl in Eigenverantwortung.

Die Loslösung aus einer Bindung ist ein energetischer Akt, der bewusst über Gedanken und Überzeugungen zu dir selbst vollzogen wird. Du selbst gehst die Bindungen ein oder lässt sie auf Anfrage zu, und DU bist es auch, der sich letztendlich aus dieser Anhaftung wieder löst.

Und noch einen abschließenden Satz für die wenigen, deren Ziel es ist und die ihn verstehen möchten:

Wer in diesem Leben alle Bindungen und Anhaftungen der Projektionen seiner Selbst durch Annahme (er)lösen kann, geht zurück in die Einheit mit sich selbst und ist wirklich frei. Diesen zieht es nirgendwo mehr hin. Formlos, zeitlos und ewig ungeboren, EINS in SICH zuhause.

Alles Liebe, Sven

 

Foto: www.pixabay.com

3 Kommentare zu “Die Bedeutung von Beziehungen und die bewusste Wahl von Bindungen

  1. Lieber Sven,

    herzlichen Dank für Deinen Beitrag der das Thema auf den Punkt bringt.

    Die Frage: Warum sind wir Menschen immer damit beschäftigt, die richtigen Verbindungen zu finden und auch einzugehen? Die Antwort darauf hast Du im letzten Abschnitt gegeben.

    Seit wir das grosse Spiel der Trennung begonnen haben, sind wir immer bemüht, bewusst oder unbewusst, die Vollständigkeit wieder zu erlangen. So haben viele von uns erkannt, dass wir ein Hologramm der Mutter Erde sind, gekommen aus dem Licht, um die planetaren Welten zu erheben. Die Mutter Erde hat fünf Welten oder Reiche. Diese Welten in uns zu integrieren, uns mit ihnen zu verbinden – zu verbünden – lässt uns unseren Reichtum erfahren; mit der Erkenntnis, dass unsere Verbindung mit dem Schöpfer, unserem Ursprung, gleichzustellen ist.
    Je mehr Verbündete oder Verbindungen ich zur Erdmutter herstelle, umso mehr werde ich mir den Verbindungen gewahr, die mich in diesem Vorgang hindern und blockieren. So ist es verständlich, dass alle Verbindungen, die es zu erkennen gilt, bereits in mir enthalten sind. Die Mineralien Welt der Mutter Erde sind ihre, wie auch meine Knochen. Die Pflanzen Welt, das Wasser, ist die Verbindung zu meinen Emotionen. Die Verbündeten der Tier Welt ermöglichen uns die Herzöffnung für ALLES WAS IST zu erschaffen. Das Verbündet sein mit der Menschen Welt, macht das Zusammenkommen der Regenbogenmenschen möglich. Und zuletzt ist es die Ahnen Welt, die uns mit den Elementarwesen der Erde verbindet, sowie die Verbindung oder das verbündet sein mit allen meinen Verkörperungen, die ich in allen Dimensionen je erfahren habe. So ist auch die Brücke zum Licht als Verbindung wieder hergestellt, durch das verbündet oder verbunden sein mit den Ahnen im Licht.
    Hierzu: https://wirsindeins.org/2014/11/29/die-5-welten-der-grossmutter-erde-die-reise/

    Die Frage, was hält den Wunsch und das Verlangen aufrecht, dass wir ununterbrochen nach einer heilsamen Verbindung Ausschau halten? – ist jetzt gegeben. Es ist unser SEELEN HUNGER, der uns nicht zur Ruhe kommen lässt, bis wir nach vielen Umwegen die Nahrung gefunden haben, die uns mit der ERINNERUNG verbindet oder mit ihr verbündet.

    So sind unzählige Verträge über Bindungen geschlossen worden, die uns in der Dunkelheit oder im Sklaventum beschäftigt halten. Heute sind wir emsig damit beschäftigt, all diese Verträge und Bindungen zu ergründen, um sie neu zu definieren, sodass sie umgeschrieben werden können in analog zu unseren Seelenverträgen und -aufgaben.

    Als ich erkannt und verstanden habe, was der Hunger meiner Seele beinhaltet, habe ich verstanden, welche Nahrung sie bedarf, um heil und ursprünglich zu werden und im Ursprung ZU SEIN.

    Seit Jahren pirsche ich nach Wort-Implantaten, die eine zerstörerische Wirkung in unserem Denken und Sprechen als Blockaden erschaffen. So ist die Beziehung von vorne herein zum Scheitern verurteilt. Hier wird von einander bezogen, bis das partnerschaftliche Konto leer- und ausgeräumt ist. Beziehgebung ist die Bezeichnung, die uns ermöglicht, eine Gewinn – Gewinn Situation in der Partnerschaft zu ermöglichen.
    Hierzu: https://wirsindeins.org/2014/04/29/wort-implantate-vom-sklaven-zum-ich-bin/

    Von Herzen wünsche ich kraftvolle Verfügungen, die behindernde Verbindungen löschen und neue Verbindungen erschliessen, die Wachstum und Heilung unterstützen.

    Mit lichtvoller Umreichung

    Walter

    • Lieber Walter,

      viele Dank für deine Sichtweise im Bezug auf die Bindungen zwischen Mensch und Welt.

      Viele Betrachtungspunkte ergeben ein umfassenderes Bild.

      Ich hoffe ebenfalls, dass sich mehr und mehr Menschen ihrer unbewusst angenommenen Anhaftungen und Verbindungen bewusst werden, die Ursachen ausfindig machen und sich „umprogrammieren“.
      Eine neue, kollektive energetische Ausrichtung verändert unsere objektiv erlebte Realität nachhaltig.

      Machen wir weiter. In meinem Umfeld kann ich sehr viel Bewusstseinsveränderung wahrnehmen. Und Liebe.

      Sven

  2. Hallo Sven,
    ganz toller Artikel. Habe ich komnentiert, ein bißchen gereblogged und dann verlinkt zu Dir.
    http://herzensleben.de/die-bedeutung-von-beziehungen-und-die-bewusste-wahl-von-bindungen/
    Mein Blog für Bewusstsein und spirituelle Entwicklung.
    lg
    Jochen

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: