9 Kommentare

Die Zwei-Stunden-Herausforderung mit Bentinho Massaro

In diesem Video bietet Bentinho (sprich Bentinjo) eine kraftvolle Technik an, die es uns ermöglicht, einen großen Sprung in unserer Schwingungserhöhung zu machen. Bei Ausführung dieser 2-Stunden-Übung wird deine Grundschwingung dauerhaft erhöht und ihre Wirkung nachhaltig.

Dieses Video ist in Englisch. Bentinho spricht dennoch so klar, dass viele ihn gut verstehen werden.

Hier eine kurze Beschreibung der Übung in Deutsch:
Unsere Gedanken und Gefühle bestimmen unsere Realität. Realität, die wir erschaffen. Wir haben generell die Möglichkeit, eine bewusste Entscheidung darüber zu treffen, was wir denken. Wir können auch andere Standpunkte als die althergebrachten annehmen und das Leben aus einer anderen Perspektive anschauen, sagt Bentinho.

Kannst du dir vorstellen, dass du dich bewusst für einen Gedanken entscheidest? Jeden Moment einen Gedanken wählst und in ihn hineinfühlst? Je öfter wir dies machen, desto weniger werden wir uns als Opfer fühlen.

Die Übung besteht darin, sich einmalig einen Zeitraum von mindestens 2 Stunden zu nehmen und (am besten mit einem Timer) sich bewusst für einen Gedanken zu entscheiden. Später kann man diese Übung auch für ein paar Minuten machen, doch die zusammenhängenden 2 Stunden sind besonders wichtig.

Du wählst einen Gedanken, der sich für dich am besten anfühlt, fühlst ihn ganze 10 Sekunden lang und dann lässt du ihn gehen. Sei dir einfach dieses Zustandes, dieses Gefühls bewusst. Tue es einmal pro Minute. Also 120 mal insgesamt.

Du wählst einen Gedanken, fühlst ihn für 10 Sekunden und lässt ihn gehen. Die restlichen 50 Sekunden beobachtest du, wie es dir dabei geht. Und dann wieder und wieder, du wählst einen Gedanken aus, fühlst ihn und lässt ihn gehen…

Verurteile dich nicht, wenn du eine Minute verpasst. Wichtig ist deine Absicht, es konsequent durchzuführen.

Die Zeit vergeht, du wählst einen Gedanken aus, auch wenn er schon da war, du erinnerst dich sehr lebhaft an das Gefühl, das du hattest, du erinnerst dich, wie sich Kraft, Freiheit, Liebe usw. anfühlt. Wow, du fühlst dich gut. Du bist bei dir. Du bist im Jetzt. Du erschaffst. Du beginnst im Einklang zu sein, du fängst an zu schwingen, du beginnst zu lernen. Innerhalb von 2 Stunden beginnt sich deine Identität komplett zu verändern. Wenn du gesehen hast, wie ein Klang Muster auf der Wasseroberfläche oder im Sand erzeugt, kannst du dir vorstellen, wie deine Schwingung auf die Umgebung wirkt.

Nach Bentinhos Aussage bist du nach dieser 2-Stunden-Übung nicht mehr derselbe. Du erkennst den Schöpfer in dir. Das Opferverhalten verschwindet.

Das erspart dir Jahre der spirituellen Suche.

Du beginnst dich stark zu fühlen. Wenn du jede Minute deinen Gedanken wählst, wird dies zu einer Gewohnheit und konstant. Du wirst bemerken, dass es dir aus diesem Schwingungszustand heraus gleichgültig wird, was geschieht. Du wirst einfach bestimmen, was geschieht. Du hörst auf, darauf zu warten, dass etwas geschieht.

Bist du bereit?

____________
Hier der Timer für Euch, genau angapasst!

http://www.intervaltimer.com/timers/7105254-gendanken-wahlen

9 Kommentare zu “Die Zwei-Stunden-Herausforderung mit Bentinho Massaro

  1. WOW! Herzlichen Dank für die „Bentinho“ Artikel. Es sind genau die Impulse die ich mir gewünscht habe. Speziell diese 2-Stunden Übung ging mit mir in Resonanz und ich habe sie gestern gemacht.

    Hier meine Erfahrung:
    Ich bin neugierig und spielerisch an die Übung gegangen, habe dafür gesorgt dass das Telefon lautlos ist und mich wie für eine Mediation vorbereitet.
    Mit Hilfe meines Smartphone´s (die Dinger haben ja auch was gutes) habe ich die Stoppuhr aktiviert und mich auf die GedankenReise begeben.

    10 Sekunden an etwas Aufbauendes und Schönes gedacht, dann diesen Gedanke frei gelassen und mich die restlichen 50 Sek. beobachtet und das Gefühl genossen. Auch wenn nicht immer 100% das Timing 10/50 schaffte habe ich mich treiben lassen und einfach weitergemacht. Auch wenn ich einmal keine Idee für einen neuen Gedanken hatte, habe ich mir den vorhergegangen nochmal „geschnappt“ und bin wieder rein in diesen Wohlfühlgedanken.
    Interessant war, dass ich so beim Beobachten und nachfühlen mich schon nach ca. 45 Sek. bereits auf den nächsten „aufbauenden“ Wohlfühlgedanken zu freuen begann.

    Ab der Minute 40 (nach 40 bewusste Wohlfühlgedanken) war dann dennoch so eine Schwelle erreicht wo ich fast aufhören wollte… Ich kenne das auch vom Krafttraining oder anderen Übungen, wo es um die Überwindung geht weiter zu machen.
    Da der Timer lief, habe ich mich aber einfach weiter in die Reise begeben mit dem Vertrauen, dass wenn ich nicht mehr mag ja jederzeit aufhören kann.

    Später gab es dann ab ca. Minute 80 wieder so einen Moment. Aber ich habe einfach weitergemacht und wurde immer kreativer im Wohlfühgedanken denken. Merkte auch dass ich mir spielerisch Affirmationen ausgedacht habe die aus meinem Herzen gekommen sind. Und genau das ist die wesentliche Erfahrung die ich machte, ich spürte dass ich immer mehr aus dem Herzen heraus denke. (Wurde mir aber erst hinterher im Kopf bewusst)

    Diese Übung ist eine Herausforderung und bringt einem sich selbst noch ein Stück näher in seine Wahrhaftigkeit und im Umgang mit „Junk-Gedanken“. Ich schaue nun durch eine liebevolle Qualität meine Gedanken anders an, erkenne die hilflosen StörGedanken und schicke sie zum Ursprung und zur Transformation zurück.

    Heute Morgen nach dem Aufwachen hatte ich Lust wieder die Gedankenreise zu machen und habe mit einer nur 20 Minuten-Übungen meinen Tag komplett neu aufgeladen.

    Ich finde diese Übungen eine große Bereicherung und kann sie dir nur empfehlen wenn du vielleicht auch im GedankenSalat feststeckst und nach dem Ausgang schaust 😉

    Freue mich auch über direkten Erfahrungsaustausch!

    • Hallo Pueblo,

      ganz lieben Dank für dein Feedback und deine Erfahrung… ich habe diese Seite nun seit Tagen ‚aufgeschlagen‘, mich aber irgendwie noch nicht so richtig ‚getraut‘ bzw. meinen ‚inneren Schweinehund‘ überwunden…

      Dein Feedback ist ein angenehmer Hinweis, mir diese Zeit für mich zu nehmen…

      Danke dafür!

      • Hallo Maja,

        sehr gerne und das freut mich. Musste eben schmunzeln…deine „ÜberwindungsSchweinhundTaktik“ (ÜST) wird sicher noch gebraucht, wenn du dich der Übung stellst 😉 Oder auch nicht? Bin gespannt über deine Erfahrungen, wenn du sie teilen magst.

        Wünsche dir wundervolle GedenkMinuten 🙂

        Herzlichst
        Pueblo

        • Hallo Pueblo,

          da hatte mich mein innerer Schweinehund doch tatsächlich noch soooo viele Wochen im Griff… Puuh
          Ich hab mir so viele Gedanken, wegen der Umsetzung gemacht… der Timer ist zwar ne tolle Sache, aber die Tonart hatte mich gestört… Also habe ich mir ein Musikstück zusammengeschnitten, in dem jede Minute ein Klangschalenton erklingt, der nach 10 Sekunden aufhört 🙂

          Ich habe heute nachmittag diese zwei Stunden genossen und alle möglichen Gefühle dabei einfach zugelassen… es war einfach nur wunderbar! Zuerst merkte ich, dass ich mir während des ‚Fühlens‘ schon Gedanken zu meinem nächsten Gedanken machte, aber dann habe ich einfach nur die schönen Gefühle genossen und der nächste Gedanke kam von selbst… hatte viele Gedanken von Liebe, Selbstliebe, liebenswert sein, liebensfähig sein und ganz zum Schluss kam eine große Dankbarkeit auf… dreimal durfte ich noch in dieses Gefühl eintauchen und irgendwie schweb ich da noch immer drin 🙂

          Ich werde deine Idee von kürzeren Gedankenreise direkt aufgreifen und meine Musik dementsprechend kürzen… bestimmt eine bereichernde Weise in den Tag zu starten!

          Von Herzen DANKE an Bentinho Massaro für diese Idee, an crae´dor für’s posten und an dich für dein Feedback!

          Maria

        • Hallo Maria,

          finde deinen Erfahrungsbericht großartig und eine schöne Bestätigung. Auch gleichsam wieder eine Einladung an mich, heute eine kleine oder auch längere WohlFühlGedankenReise zu machen.

          Interessant auch deine kreative Idee mit dem Klangschalenton. Wiedermal spannend. Mein Timer gibt keinen Ton von sich, also hat mich es nicht gestört. Gleichzeitig hatte ich aber keine Gelegenheit so ne schöne Idee zu kreieren;-)

          Wunderbar was hier in Gang gesetzt wurde, durch Bentinho Massaro, crae´dor , von mir und durch dich! Danke !

          Pueblo

  2. Muß man immer den gleichen Gedanken nehmen, oder wählt man immer wieder einen neuen?

    • Das bleibt bei dir. Der Sinn der Übung ist es sich bewusst zu sein WAS wir denken, und sich für einen Gedanken zu entscheiden, der sich für dich gut anfühlt. Das was DU am liebsten realisiert sehen möchtest.

      • Was ist, wenn ich gestört werde durch überraschendes Klingeln an der Tür, Telefon,etc.? Muß ich dann wieder „von vorne“ anfangen?

        Noch eine Frage: ich kann mir vorstellen, dass ich da sitze und in der Minute krampfhaft versuche, immer wieder andere Gedanken zu erschaffen…

        • Optimal wäre es, alle Ablenkung abzustellen. Doch es ist auch OK, die Übung nach der Unterbrechung weiter zu machen.

          Das mit dem krampfhaften Versuch „immer wieder andere Gedanken zu erschaffen“ 🙂 hat Bentinho in der langen Version angesprochen. Es kann in der Tat sehr trickreich werden. Man kann so an seine Grenzen kommen, sagt Bentinho. Deswegen meint er, wenn man konsequent die 2 Stunden durchgehalten hat, ist man nach der Übung nicht mehr derselbe.

          Tue es einfach und sammle Erfahrungen. Es kann nichts schiefgehen.
          Außerdem, du kannst diese Übung in dein tägliches Leben integrieren. Es geht schließlich darum, sich der Gedanken, die wir denken, bewußt zu sein und die zu wählen, die uns gut tun.

          Ich wünsche Dir viel Erfolg damit 🙂

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: