3 Kommentare

Zivilcourage – Warum gerade jetzt „radikal“ die Lösung ist

Brigadegeneral Günzel: Es reicht! Für wie dumm haltet ihr uns?

3 Kommentare zu “Zivilcourage – Warum gerade jetzt „radikal“ die Lösung ist

  1. DAS PROBLEM LØST SICH VON SELBST WENN WIR DEN ALLIIRTEN IHREN WEG NACH HAUSE ZEIGEN.
    ami go home tommy go home, axe des bøsen deutschlands leidsyndrom.https://www.youtube.com/watch?v=28svsoq4esQ http://www.youtube.com/watch?v=z4b0yTwP24I Die Europäer sollten von ihren Regierungen Antworten darauf einfordern, warum sie Menschen im Mittleren Osten mit aggressiver Außenpolitik provoziert und dann die Tore für Millionen von ihnen geöffnet haben. Fehlt es deren Führern an gesundem Menschenverstand? ron paul

  2. In der Kabbala steht die 43 für glückliche und unglückliche Ereignisse.

    Wenn 43 % zur Wahl gehen und diese „Wahl“ anerkannt wird, , dann ist das ein Wahlergebnis OHNE Wahlergebnis. Eigentlich, denn im Vorfeld las man folgendes:

    Die Abstimmung ist allerdings nur gültig, wenn mehr als die Hälfte aller Wahlberechtigten eine gültige Stimme abgeben – derstandard.at/2000045194958/Ungarn-stimmen-ueber-EU-Fluechtlingspolitik-ab

    Deshalb lachen Jene so siegesbewusst, weil für sie ist das ein glückliches Ereignis.

    In der Hungarian Vois war noch um 15.00 Uhr zu lesen

    15 Uhr: Wahrscheinlichkeit für Ungültigkeit der Volksabstimmung steigt
    Neues von der Volksabstimmung in Ungarn:

    Was die Regierung in Budapest mit dem Ergebnis der Abstimmung jetzt mache, das liege an ihr, sagte Schinas. Es gebe zur komplexen Materie Migration kein Zaubermittel. Die Slowakei und Ungarn haben gegen die Flüchtlingsverteilung eine Klage beim EuGH eingebracht. Auch deswegen zeichnet sich im Moment nicht ab, dass EU-Staaten mit Mehrheit weitere Maßnahmen durchsetzen wollen. Man sucht Konsens. So hat die deutsche Kanzlerin Angela Merkel den Vorstoß der Visegrád-Staaten auf „flexible Solidarität“ positiv beurteilt. Auch andere Maßnahmen wie Grenzschutz oder Zahlungen statt Flüchtlingsaufnahme sollen möglich sein. (Thomas Mayer aus Brüssel, 3.10.2016) – derstandard.at/2000045319383/Fuer-Kommission-aendert-Referendum-nichts.

    Ist es nicht eine Kernaufgabe eines jeden Staates seine Bürger zu schützen ?

    Unglücklich ist jedes Land, das Helden nötig hat.

    Wir brauchen dringend Politiker mit Zivilcourage die der Kriegstreiberei auf unserem Planeten ein Ende setzen, damit die Menschen in ihrem Land bleiben können.

    Somit nicht zur komplexen Materie Migration heruntergestuft werden für die es kein Zaubermittel gibt, außer einer „flexiblen Solarität“, die wiederum von den Völkern abverlangt wird.

    Dafür sind sie gewählt, haben sogar vor Gott geschworen..

    Sie scheinen dies wohl vergessen zu haben,bei der weltweiten Installation ihrer Zaubertrankkessel, die derzeit alle überkochen.

    Gott hat für jedes Volk ein Land erschaffen,Doch die Mächtigen meinen, bessere Alchemisten zu sein.

    .

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: