2 Kommentare

Frieden ist eine Innere Entscheidung

von Renate Helene Zormeier

schneelandschaft

Lasst uns raus aus dem Winterschlaf krabbeln. Lasst uns mitgestalten und teilhaben an den wichtigen Bewegungen des großen Welttheaters.

Das Streben nach etwas Höherem, die Sehnsucht endlich etwas zu erreichen, oder der beseelte Wunsch etwas zu bekommen, lässt uns mit immer neuer Kraft an Situationen heran gehen.

In unserer Welt-Geschichte kam die Umsetzung von Veränderungen immer von Menschen, die sich auf den Weg gemacht haben. Von Menschen, die alte Denkweisen hinterfragt haben, die nicht mehr mit dem Rudel, mit den Massen mitgelaufen sind. Die nachdachten, vom Denken ins Tun kamen und andere mit neuen Ideen angesteckt haben. Menschen, die sich bewusst machten, es braucht eine Änderung. Innerlich sowie Äußerlich. Menschen, die auf die Innere Stimme gehört haben, obwohl äußerliche Zeichen sie zu einer chaotischen Weltsicht drängten. Menschen, die sich ihres Umgangs miteinander bewusst wurden.

Einer alleine ist stark, doch zusammen sind wir stärker. Einer allein kämpft oft gegen sich selbst – gemeinsam kämpfen wir für etwas und nicht länger gegen etwas. So kann das Ziel sogar manchmal spielerisch erreicht werden. Unsere Visionen haben starke Manifestationskraft!

Durch Zwiesprache mit meinem hohen Selbst kann ich Wahrheiten hinter den uns im Vordergrund gezeigten sogenannten Wahrheiten erkennen.
Alles ist WANDEL.

Denn die Wahrheit die ich gestern als wahr spürte, kann heute schon wieder nur eine Türe zur nächsten gewesen sein. Das ist eine Grundvoraussetzung für diesen Weg. Der Veränderung offen gegenüber zu stehen… in jedem Augenblick des Daseins!

Was uns, alle Menschen auf diesem wunderschönen Planeten eint, das was sich wirklich alle von Herzen wünschen, ist FRIEDEN.

Meiner Seele folgend habe ich mich ganz bewusst daran gemacht, einen neuen Weg einzuschlagen.
Wie kann ich zum Frieden werden, den ich im außen erleben möchte?

Hier hat jeder die Macht selbst in Händen… Frieden schaffen kann ich zuerst in mir selbst. Das ist wirklich der erste Akt im Theater des Lebens.

Alles beginnt in der kleinsten Zelle der Gesellschaft, in mir, in der Familie, in den Beziehungen, dehnt sich aus über den Arbeitsplatz, in der Wohngemeinde usw.

Momentan beobachte ich, dass die Zeitenwende immer schneller voranschreitet und die alten Strukturen immer schneller zerfallen. Damit dieser Prozess friedlich geschehen kann und neue liebevolle Strukturen entstehen können, müssen wir als bewusste Menschen in der kommenden Zeit besonders stark unseren Willen zu einem friedlichen und Fülle erzeugenden Miteinander zeigen.

Es wird eine große Herausforderung sein, Altbekanntes wieder zu verlernen um sich Neues anzueignen.

  • Befreien wir uns im ersten Schritt von allen möglichen Schuldgedanken und Schuldzuweisungen. Denn das gibt es nicht wirklich. SCHULD gibt es nicht. Jeder Mensch kann in jedem Augenblick seines Lebens nur das tun, dessen er jetzt, gerade in dem Moment fähig ist. Jeder… auch Du. Mein Bewusstseinsstand und meine jetzige Fähigkeit bestimmen mein Handeln. Ich handle so, wie ich es jetzt für richtig halte und es gerade kann, ohne einer anderen Möglichkeit in meinem Bewusstsein – schuldlos, weil nicht anders fähig. Gründe dafür gibt es genug (Erziehung, Ausbildung, Emotionen, Ausweglosigkeitsgefühl, Angst, Ohnmacht, eingeimpftes Weltbild, Fremdsteuerung).
    Also gibt es niemand, der Schuld hat. Niemand, der, selbst wenn etwas vorsätzlich geschah, just in dem Moment anders handeln konnte.
    Somit gibt es keinen Schuldigen. Mit wem will ich mich dann herumschlagen? Weshalb raube ich mir meinen Seelenfrieden?
    Stärke zeigen ist etwas anderes als mich in die Aggression verleiten lassen.
    Wenn ich das tief in meinem Inneren verstanden habe, werde ich frei von Schuldzuweisungen. Ich komme in Frieden mit mir und der Umwelt.

ICH BIN FREI

  • Im zweiten Schritt befreie ich abgehalfterte, belastende Beziehungsstrukturen. Wer hat uns denn gesagt, ja in uns eingebrannt, dass eine Beziehung genau so oder so zu funktionieren hat? Ist meine Vorstellung von einer Partnerschaft wirklich meine eigene Vorstellung? Oder habe ich sie einfach übernommen, von den Eltern, der Gesellschaft, von romantischen Romanschriftstellern?
    Achte ich mein Gegenüber genauso, wie er/sie ist? …ohne rumzumäkeln?
    Einen fertigen Mensch ändern, hat noch nie funktioniert. Noch nie so, dass beide dabei glücklich wurden. Dieses zeigt uns nur vorhandenen Gedankenmüll auf. Nutzen wir dieses Wissen, es unterstützt uns beim Umwandeln!
    Was will ich nochmal? Frieden!
    Um Frieden zu finden, ist es das wichtigste, jeden so zu akzeptieren wie er/sie ist, so wie er/sie vom Schöpfer gemeint ist. Jeder von uns ist perfekt so, wie er ist.
    Erkenne das stichelnde Ego, das selten zufrieden ist.
    Ja, ich brauche ein gewisses Stück vom Ego, um in dieser Matrix zu überleben. So kann ich ihm einen kleinen Platz zuweisen. Das ist in Ordnung. Aber es darf nicht mein Handeln bestimmen, so wie es uns seit langer Zeit immer wieder zu Machtmissbrauch, Streit und Krieg verleitete. Der Schmerz alter Wunden darf sterben, die Quelle jahrtausende alter Qual darf versiegen.
    Erkenne ich das in meinem Inneren, in meinem hohen Wunsch nach Frieden und Liebe ohne Bedingungen, erlaube ich mir, großzügig zu sein. Ich werde zum Schöpfer meines Lebens.
    Und schon bin ich im Frieden. Ich erschaffe Harmonie in der Partnerschaft. Liebe breitet sich aus. Meine Schwingungsfrequenz erhöht sich automatisch.
    Ich erlebe eine harmonische Tiefe meines Hierseins. Freude wird mein Begleiter.
  • Mit dem dritten Schritt folgt fast ganz natürlich meine Achtung vor jedem Menschen, vor seinen wunderbaren Eigenschaften und, auch, vor seinen noch vorhandenen „Baustellen“. Ich erkenne, dass ich hier meine Macht im positiven Sinne nutzen kann. Das Wort Macht wurde nur gebranntmarkt, missbraucht.
    Es ist jedoch die Eigenermächtigung, die die eigene Stärke anerkennt, die in die Kraft der Liebe getaucht, wahre Wunder hervorbringen kann.

Ich habe die Macht, durch meine Achtung und Liebe Narben heilen zu lassen.

Die Bereitschaft, Deinen Schritt in absoluter Eigenverantwortung zu gehen, werden Dein Erfolg sein!
Dann bist Du bereit Wunderbares zu gebären!

Tritt ein in den klingenden Bereich Deines Herzens, und lerne die Kraftquelle in Dir zu finden. Du hast die Macht Dich von allen Abhängigkeiten zu befreien. Erst dann bist Du frei, um die Stimme Deines Herzens zu hören.

DAMIT DIE LANG ERSEHNTE FREIHEIT UNS AUFATMEN LÄSST, ECHTE LIEBE IN UNS FREI FLIESSEN KANN – GEBOREN AUS INNEREM FRIEDEN

 

Buchtipp:

„Der (v)erkannte Mann“
von Renate Helene Zormeier
zu beziehen im Best-Off-Verlag für € 16,50
www.bestoffverlag.de
ISBN 978-3-942427-09-8

www.liebeslichtblick.de

___________________________________

zormeierRenate Helene Zormeier

Jahrgang 1954, Mutter von zwei Kindern;
geboren in Murnau; nach fünf Jahren Türkei und drei Jahren Borkum jetzt wieder zuhause im bayrischen Voralpenland.
Sie erlebte 2005 eine totale Neuausrichtung ihres Lebens. Geschult durch das Leben, musste sie im „stonewashed“-Modus, ihre psychologischen Studien, ebenso wie ihr inneres Wachstum durch tiefgehende Seelen-Erkenntnisse, durchlaufen. Heute behandelt sie mit Energiearbeit, Körperarbeit, HypnoTrance erfolgreich ihre Mitmenschen und erreicht durch direkte Anbindung an die wahre Göttliche Quelle, tiefste Schichten.

2 Kommentare zu “Frieden ist eine Innere Entscheidung

  1. Informationsfrequenzen -Schwingungen, in Freiheit und Harmonie !

  2. Ja, so ist es: Frieden allen Völkern – ewiglich, allumfassend, bedingungslos – neues Bewusstsein: jenseits von Zeit & Raum

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: