Hinterlasse einen Kommentar

Neues vom Transformalen Netz

Liebe TN-Freunde und TN-Interessenten,

bei unserem kurzfristig angesetzten D-A-Ch-Treffen der gefühlten TN-Verwandtschaft Anfang Januar entstand das Gruppenfoto, das Ihr auf der TN-Webseite unter der Bildergalerie findet: www.Transformales-Netz.de/Kontakt. Ihr seht dort diejenigen aktiven TN-ler, die sich nicht scheuten, auf diesem Bild im Internet aufzutauchen. Bei diesem Treffen gelang ein neuartiges, experimentelles „Sehen aus der Zukunft“ als Kraftfeld für kollektives Kreieren einer neuen Zeitlinie 2018 mit einem möglichst sanften gesellschaftspolitischen Übergang in ein neues, von Fremdeinflüssen gereinigtes Miteinander der Menschheit. Wir arbeiten in einigen Großräumen an der Optimierung dieses Kreations-Prozesses bis zum nächsten Experiment dieser Art beim D-A-Ch-Jahrestreffen Anfang 2019 in Sachsen.

Außerdem war bei diesem verwandtschaftlichen Tages-Treffen erlebbar:

  • Alle verstanden sich untereinander sofort durch dieselbe Verwurzelung im TN-Spirit.
  • Ohne Fremdeln waren sofort intensive Erfühlungen zum Teilen spiritueller Erfahrung möglich.
  • Der WIR-Stil bewährte sich als verbindendes Element bei unterschiedlichen Empfindungswelten und Dissonanzen.

Daher machen wir den WIR-Stil auch einmal zum Thema dieses Rundbriefes. Beim anschließenden Treffen des inneren TN-Ringes mit Verantwortlichen aus den verschiedenen Großräumen trat ein Element des WIR-Stils stark in den Vordergrund: die Vermeidung übler Nachrede. Damit ist gemeint, dass wir – anstelle von Beschwerden über andere TN-Aktive oder TN-Teilnehmer – immer mit diesen direkt alles besprechen und klären, und zwar im WIR-Stil durch Fragen, Wünsche und das Konfliktlösungsmuster (vgl. Transformales-Netz.de/WIR-Stil). Damit reinigen wir auch das gesamte TN-Feld von Missstimmungen, Spaltungen und Fremdenergien.

Es gab in dem einen oder anderen Großraum Gespräche über Mitwirkende im inneren Ring, ohne dies mit den (in einem anderen Großraum wohnenden) Betroffenen live zu besprechen. Natürlich kommt erschwerend hinzu, dass wir alle weit auseinander wohnen. Erfahrungsgemäß lässt sich jedoch vor oder statt eines Live-Treffens bereits bei einer Video-Teamkonferenz oder bei einem dafür angesetzten Skype-Gespräch viel lösen. Dafür können auch weitere TN-Freunde hinzugezogen werden und als „Engel“ vermitteln. Solche „Engel“ sorgen dafür, dass jeder sich in der eigenen Empfindungswelt vom anders wahrnehmenden Gegenüber voll verstanden fühlt, was synergetische Lösungen entstehen lässt. Herz-zu-Herz-Gespräche – idealerweise live – sind immer möglich und führen zuverlässig zur Erkenntnis, dass die Konflikte auf Missverständnisse zurückgingen oder dass es im transformalen Sinne eine idealere Form der Zusammenarbeit gibt.

In dem Zusammenhang haben wir vom inneren Ring uns auch mit der spirituell weiblich/männlichen Balance – in uns und in der Gruppe – befasst: Weiblich gesehen können alle Empfindungen und Impulse ihren Platz und Raum finden, wenn zugleich auch eine gewisse spirituell männliche Entschlossenheit bewiesen wird, diese über Fragen und Wünsche auszudrücken und dabei auf Abwertungen (vor allem hintenrum) zu verzichten. Dabei ist Verbindlichkeit zum einen in der eigenen bereits übernommenen Verantwortung und zum anderen im Ja zum WIR-Stil gefragt. Dafür braucht es die Verbindung von einlassender Hingabe (weiblich) und (männlich) Bewusstheit der Bedeutung des Gemeinschafts-Experimentes TN.

In diesem Sinne danken wir allen, die auf emotional und mental verbindliche Weise aktiv im TN mitwirken. Dadurch haben die TN-Aktiven auch zum Gelingen dieses ersten experimentellen Verwandtschaftstreffens beigetragen und dort den inneren Ring für seine weitere Arbeit inspiriert. Im inneren Ring bemühen wir uns ganz besonders darum, unsere Sichtweisen im WIR-Stil zusammenzulegen und schließlich alle Entscheidungen zur künftigen TN-Entwicklung aus dem Höheren WIR zu treffen.

Auch Quervernetzer Bobby Langer, der in GFK und Mediation ausgebildet ist, betont den Wert des WIR-Stils. Er ist unsere neueste TN-Stimme und außerdem Journalist, Mediator, Gründer der grünen PR-Manufaktur ecoFAIRpr, sowie Mitbegründer der Wandelplattform ökoligenta. Sein Kommentar zum TN:

„Eine an die Wurzeln gehende Transformation ist eine große Aufgabe. Mit einem herkömmlichen Werkzeugkoffer lässt sie sich nicht bewerkstelligen: Das wahrhaft Neue kann nur durch eine wahrhaft neue Methode in die Welt kommen. Viele Jahrhunderte stand das Wir im Vordergrund und das Individuum war ein Nichts; heute steht der Individualismus im Vordergrund und das Wir ist ein Nichts. Im Transformalen Netz können wir mit dem WIR-Stil ein wertvolles Wir und ein würdiges Selbst auf innovative Weise verbinden und so die Grundlage für eine lebenswerte Zukunft schaffen.“

Bobbys Erklärung zu seiner Quervernetzungs-Plattform:

ökoligenta – das ist die Idee, für die Akteure des Großen Wandels Öffentlichkeitsarbeit zu machen und sie miteinander zu vernetzen: Themen, Menschen, Organisationen, die sich engagieren für den Umbau hin zu einer friedlichen, ökologischen, solidarischen und damit zukunftsfähigen Gesellschaft.
Die Fülle und Vielfalt von Lösungsansätzen – zu denen auch das TN gehört – ist nur wenigen Menschen bekannt, nicht einmal den Akteuren des Wandels selbst. Die Quervernetzung untereinander sowie die Öffentlichkeitsarbeit für den Großen Wandel werden mit hoher Wahrscheinlichkeit zu mehr gemeinsamem Handeln führen, Synergien schaffen und zu einem sich selbst verstärkenden Prozess beitragen. Damit wächst die Hoffnung, dass wir den Weg in eine lebenswerte Zukunft tatsächlich rechtzeitig schaffen.

Diesem letzten Satz möchten wir uns anschließen, SO SEI ES.

Herzliche Grüße, Marlen und Annegret

Transformales Netz
Für Anregungen und Rückmeldungen wende Dich bitte direkt an die Patin / den Paten in Deinem Großraum (siehe www.Transformales-Netz.de/Kontakt).

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: