3 Kommentare

„Hineinziehenlassen“ oder die Adlerposition einnehmen?

– das ist die große Herausforderung!

Von Rentate Helene Zormeier

Die Tore sind offen: An der Regenbogenbrücke wartet die Göttin auf uns, um uns in höhere Gefilde zu geleiten. Es braucht nur unsere klare Entscheidung, rüber zu gehen in die Leichtigkeit.

Es geht der Vollendung zu. Endlich – wenn wir es zulassen.
Im Verbund geht die Auflösung alter Verkrustungen, Schein-Vorstellungen, festgefahrener liebloser Lebensstrukturen und Rollenbilder, karmischer Themen und alles, was nicht hundertprozentig zu unserem Seelenplan gehört. Das alles und noch mehr wird von den kosmischen Energien der Zentralsonne hochgewirbelt und transformiert. Es wartet auf Befreiung.

Das Universum legt zärtlich seine Hände auf deine Schultern und flüstert in dein Ohr: „Trödle nicht herum. Es ist Zeit. All diese Masken und Fassaden – diese Mechanismen, die du entwickelt hast, um dich selbst davor zu schützen, dich schwach zu fühlen oder verletzt zu werden – müssen gehen.“

Was im Ungleichgewicht ist und unserem Fortschreiten nicht mehr dient, nicht mehr wirklich stimmig ist, wird jetzt aufgebrochen und weggeblasen  – wenn wir zustimmen.

Die Schule des Lebens ist allerdings auch unsere beste Führung. Von ihr lernen wir – früher oder später, wenn wir klar sind: „Geh deinen Weg und lasse dich nicht beeinflussen„.
Aber klappt das echt schon? Oder passiert dir das manchmal noch -> Wenn du morgens verschläfst, dann im Dauerregen zum Bus rennst oder du eine Autopanne hast, bleibt der ganze Tag vergällt und du bist schlecht drauf? Wenn der Arbeitskollege dich nicht grüsst, denkst du: “Hmm, ist an mir etwas nicht in Odnung?” Bringen die Nachrichten über das Chaos unserer Welt dich stets in Verunsicherung, Ohnmachtswut und Gefühls-Tiefs?

Vielleicht sind die Hintergründe jedoch ganz anders? Wollen sie dich aus der Komfortzone holen?

Ja, wir sitzen im Boot, das uns den Fluss stromabwärts bis zum großen Wasserfall trägt.

Doch durfte ich jüngst innere Bilder sehen, wie Strudel, in die viele Menschen geraten sind und alleine nicht mehr herausfinden. Mir wurde bewusst, dass als Herausforderung an uns erwachte Herzensmenschen zwar “Die Entscheidung” verlangt wird, jedoch gehts noch einen Schritt weiter:
Um uns Alle. Dadurch, dass wir so sehr kollektiv verbandelt sind (Social Media, Handys, Fernsehen, Strahlungs-frequenzen, Trittbrettfahrertum, auf Sicherheit getrimmte Gehirne) sollten wir wahrhaben wo wir sitzen… so viel mehr im selben Schieflage-Boot, so kentergefährded, dass es tief ins Bewusstsein muß: die kollektive Beeinflussung kann heute relativ einfach ganz gezielt eingesetzt werden, und ja, sie wird es.

Wir lassen uns drängen Kunden, Wähler, Likes, Followers zu gewinnen. Wir stecken anders denkende Mitmenschen in Schubladen, ja verurteilen sie, trennen uns selbst von ihnen ab.
Ist denn das unser wahrhaftiges Sein? Diese Beeinflussung ist so subtil auf das Unterbewusste, auf unsere Schwachpunkte und unsere Gefühle abgerichtet, dass wir es kaum merken (das ist offiziell zu lernen im Neuromarketing), sodass viele von uns nicht nur beeinflusst werden, sondern gar im nächsten Schritt schon hineingezogen (vom Strudel eingesogen) worden sind.
Wir wollen eins sein und sind schon wieder getrennt…

Diese Spirale, dieser kollektive Sog oder Wirbel, bei dem man, ohne es zu merken, seine Macht abgibt, geht ohne Zweifel nach unten, ins Dunkel, in den Todesmodus. Denn es gibt nur zwei Modalitäten: Todes- oder Lebensmodus. Und wohin es geht, entscheidest du, entscheiden wir: „Leben oder Tod“ in deinen Genen, Zellen, Organen, im Körper, in den Familien, in den Kulturen, Religionen, Nationen, der ganzen Menschheit.

Es gibt Menschen, die halten es nicht mehr aus, sie liebäugeln mit dem Tod, mit dem Schwarzen Loch der Astrophysiker, welches sie befreit, hineinsaugt in andere Dimensionen. Sie leben bewusst mit halsbrecherischen Hobbies, oder sie bringen sich an den Rand des Todes durch den Konsum von Drogen. Oft rennen sie ganz einfach vor dem Leben davon, blind, betäubt, oder voller Hass: vor ihrem Lebenspartner, ihrem Be-RUF (?), den Errungenschaften der modernen Zivilisation. Viele glauben, dass der Umzug an einen neuen Ort ihr Leben verändern wird, aber sie stellen bald fest, dass dies nicht der Fall ist, weil dieselben alten Themen, ihre Schöpfungen, zurückkehren.

Unser manipuliertes Bewusstsein geht mit, wohin wir auch gehen, denn es ist, was wir sind!

Wenn wir dieses Heil, welches wir so sehr suchen, das HEIL-ige, die Rückkehr zur Quelle, zur Geist-Seele, im Außen suchen, dann sind wir eben anfällig, eingesogen zu werden. Denn allzu oft befindest du dich ja dann nicht in deiner Mitte, bist nicht im Gleichgewicht, sicher, stark, angebunden an höhere Frequenzen, tief verwurzelt mit Mutter Erde, sondern bist beeinflusst.
Wenn du aber angebunden bist, dann beginnst du alles zu durchschauen: die Fata Morganas der Matrix, die programmierte Festplatte deines Lebens und auch die Wölfe im (spirituellen, schönrednerischen) Schafsmäntelchen, die predigen, es wird schon alles gut ohne dein Zutun.

Achtung: was dich am Alten festkleben lässt, ist die Angst!

Bist du also in einem höheren Gleichgewicht, in einem erweiterten Raum, dann wirst du immer weniger beeinflusst und hineingesogen, du findest deine eigenen Wege, um die Systeme und alten Strukturen zu umsurfen, anstatt von ihnen Opfer zu sein, oder mit ihnen zu kämpfen, über sie zu schimpfen (damit nährst du sie nur). Dann findest du deine eigene Meisterschaft, deinen eigenen Weg zur Spiritualität, dann geht deine Spirale wieder nach oben, erhebt dich, ins Licht.

Dann wirst du andere Tode sterben, die deiner Egos, wenn du dich deinem oder anderer Herzen in Liebe hingibst; dann wirst du auch HINEINGESOGEN, wieder von einem Loch, aber einem lichten – jenseits deines bisherigen Ereignishorizontes – doch diesmal wirst du dich finden, neu, voller Leben, im Bann der wahrhaftigen Liebe. Du beeinflusst dich selbst und andere Aufwachenden mit den neuen Lektionen der Freiheit. Du wirst ein wahrer Schöpfer, deine Augen und dein Sein werden leuchten, deine Gedanken manifestieren sich immer schneller!

Die Leute um dich staunen ob deiner Ausstrahlung. Wie hat er/sie das geschafft? Und sie fühlen sich wohl bei dir und werden dich um Rat fragen. Doch du weißt, du hast nur das Steuer deines Bootes herumgerissen und vertraust auf die archetypische Kraft des Neuen, das Erschaffen neuer Wahrhaftigkeit und damit einer neuen Kultur der Liebe, des Respektes und synergischen Miteinanders in der Partnerschaft, der Erziehung, den Familien, den Unternehmen, den neuen kollektiven HEIL-weisen und Zeremonienplätzen.

Anstatt unbemerkt hineingesogen zu werden, stärkst du lieber den natürlichen SOG DEINES HERZENS und bleibst authentisch, authark, frei und in deiner urpersönlichen MACHT.

Wenn du es also schaffst, dich von äußeren Welten (Werbung, Politik, Medien-Schein, Mode, Kommerz, vermeintlichen Pannen, Masken und Fassaden usw.) immer weniger beeinflussen zu lassen, dann gratuliere ich dir, dann bist du auf dem Weg in deine innere Meisterschaft. Dann hast du die Individualitäts-Lektionen auf der irdischen Spielkonsole gelernt und lädtst nicht mehr unterbewusst Software herunter, die dir nicht gut tut.

Die dritte Dimension bildet ihre „Realität“ aus der Substanz des kollektiv bedingten Bewusstseins der Mehrheit. Als kosmisches Wesen ist jedes Individuum ein Schöpfer, der aus der Substanz seines erreichten Bewusstseinszustandes schöpft, aber die Mehrheit ist sich dieser Tatsache noch nicht bewusst. Deshalb ist es so wichtig, unser bewusstes Sein jederzeit mit Wahrheit zu nähren, anstatt es mit falschen Konzepten und Überzeugungen füllen zu lassen, nur weil es einfacher ist.

Keine dreidimensionale Schöpfung ist fähig, die Realität, die durch das kosmische Gesetz unendlich an Ort und Stelle gehalten wird, tatsächlich zu beseitigen. Die Energiewelle pulst zu uns durch.

Das Gleichgewicht zwischen dem urweiblichen und dem urmännlichen Prinzip ist eine notwendige Facette des evolutionären Prozesses und wird sich unabhängig von einem möglichen Widerstand von beiden Seiten weiterhin sichtbar entfalten; Balance auf geheilter Herzenshöhe steht an.

Ich weiß sehr wohl, alte Konzepte und Überzeugungen sterben schwer, denn für viele unserer “sichtbaren Realitäten” bilden sie ihr Fundament, repräsentieren unsere Sicherheit. Vorstellungen von Liebe und “dem Weg des Lebens” erscheinen häufig gesellschaftlich und wissenschaftlich bewährt. So leben viele Menschen ihr ganzes Leben lang in ihrem ererbten Glaubenssystem und denken, dass sie, wenn sie etwas ändern würden, nicht mehr diese Person sein würden.

Dann ist das ein tiefer Prozess der Seelenentfaltung, ein Prozess der seinen Preis an Zeit und Engagement kostet… aber am Ende der Brücke leuchtet das Licht. Dazu muss man bereit sein.

Doch bist Du bereit, dann zögere nicht länger!

Lass dich führen, zur Brücke, denn in diesem Merkurjahr vollenden viele Seelen ihre Irrwege, um endlich „nach Hause“ zu gelangen; in die Sphären, in denen das Experementieren ein Ende hat.

Eine schöne Frühlingszeit, Klarheit, Durchblick und Herzlicht wünscht Euch

Renate Helene Zormeier

 

* * * * *

 

Buchtipps:
mit Widmung zu beziehen bei www.liebeslichtblick.de

„Der (v)erkannte Mann“
erschienen im Best-Off-Verlag für € 16,50
www.bestoffverlag.de        ISBN 978-3-942427-09-8

NEU „Geh in deine Kraft, Schwester“

www.tao.de     ISBN   978-3-96051-656-9  (Taschenbuch)
978-3-3-96051-657-6 (Hardcover)
978-96051-658-3 (e-Book)

3 Kommentare zu “„Hineinziehenlassen“ oder die Adlerposition einnehmen?

  1. Meine lieben Freunde und Verfechter der Wahrheit,….ich brauche ihr Wissen und ggf.ihren Rat….haben Sie für mich Ratschläge wie ich dem korrupten System entgegen treten kann,…..man hat mir mein Haus gesteigert….weinen…..mfg frank aus der Familie Rahnfeld Von meinem Samsung Galaxy Smartphone gesendet.

  2. WENN ES SO SEIN SOLL SOLL ES SO SEIN

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: