2 Kommentare

5G – WARUM technisch erzeugte elektromagnetische Frequenzen unsere Gesundheit gefährden

Ein Interview mit dem Biophysiker DIETER BROERS.

Warum sind technisch erzeugte elektromagentische Frequenzen so schädlich für uns?
Sind wir selbst elektromagnetische Wesen?
Welche Verbindung besteht seit Anbeginn der Menschheit zwischen unserem Körper und den natürlichen elektromagnetischen Feldern der Erde?
Welche Rolle spielt die Zirbendrüse dabei?
Was bedeutet Kumulation? Warum treten Krankheitsbilder, wie zum Beispiel Krebs, Alzheimer, Tumore oft erst nach Jahren der Aussetzung mit künstlichen EM-Feldern auf?
Welchen Einfluß haben die widernatürlichen Impulsformen technischer EM-Frequenzen auf unseren Organismus?

All diese Fragen beantwortet Dieter Broers in diesem Interview.

Mehr Informationen zum Thema 5G findest du auf der Website:
www.5Gunplugged.com

2 Kommentare zu “5G – WARUM technisch erzeugte elektromagnetische Frequenzen unsere Gesundheit gefährden

  1. Die Smartphongeneration glaubt es nur nicht

    > WordPress.com „WordPress.com“ h

  2. Da hier gezielt und bewusst die menschliche Elektrizität manipuliert wird,
    könnte das später mal als Mord in die Geschichte eingehen, sofern wir das nicht JETZT stoppen.
    Es braucht EINEN Richter, der sich noch den gesunden Menschenverstand erhalten hat,
    um eine Klage vor dem Bundesgerichtshof einzureichen auf Prüfung, ob 5G gegen die Würde des Menschen ist und gegen die Freiheit auf freie Entfaltung, …
    Hier kann es eigentlich nur ein Urteil geben

Schreibe eine Antwort zu mama Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: