Ein Kommentar

Dieter Broers – Was wir 2021 erleben, wird von uns selbst abhängen

Quelle: DNZ – DIE NEUE ZEIT

Im nachstehenden Artikel möchte ich – wieder einmal – aus meiner Sicht wichtige Passagen zitieren, die ich im gestrigen Newsletter von Dieter Broers las. Ich stimme mit seinen Ausführungen von Herzen überein, als „Energiefeld“, wenngleich mir erneut etwas m.E. Entscheidendes auffiel.

Ganz am Ende des Textes gehe ich daher auf einen speziellen Punkt ein: Das DENKEN bzw. GEDANKENBILDER als Ursprung der physischen Realität.


Quelle: Dieter Broers, Newsletter vom 08.01.2021

Liebe Freunde, 

was wir im Außen beobachten können, ist ein Kampf um die Zeitlinien. Vor unseren Augen spielt sich ein Szenario ab, das eindrucksvoller nicht sichtbar machen könnte, dass sich zwei Welten immer weiter voneinander trennen. Woran wir glauben, worauf wir hoffen und wovon wir überzeugt sind, ist die Basis, die Voraussetzung für das, was wir wahrnehmen und erleben. Die Quantenphysik erklärt uns diese Zusammenhänge seit über 100 Jahren, aber es ist für viele Menschen gedanklich immer noch nicht fassbar.

Aber es ist spürbar und das immer deutlicher. Ich fühle, dass immer mehr Menschen diese Selbst-Erkenntnis erfahren haben und quasi bereits auf Erde 2.0 existieren. Es mehren sich die Tage, an denen ich mich bereits in dieser Neuen Welt befinde. Und ich weiß genau, dass es vielen von Euch auch so geht. Und ich fühle deutlich, dass sich die Zeitlinien zwischen Erde 1.0 und Erde 2.0 bereits so weit voneinander „entfernt“ haben, dass wir in Kürze auf einer dieser beiden Welten bleiben werden. Doch wo, das können immer noch wir selbst bestimmen…

Vor wenigen Tagen sendete mir der Astrophysiker Robert Sarkis-Karapetians, den ich vor wenigen Wochen interviewt hatte[1], eine aktuelle Botschaft von Babaji[2] mit dem Titel „Was geschieht 2021?“ [3]. Sofern Ihr seine Botschaft noch nicht gelesen habt, möchte ich sie Euch ans Herz legen. Bevor ich Euch meine persönlichen Empfehlungen für das neue Jahr gebe, möchte ich ein paar wesentliche Passagen aus seinem Text zitieren.

Babaji beginnt mit den Worten:

Das Erwachen der Menschen vollzieht sich schneller und schneller und nur der beträchtliche Teil der Menschheit, der weiterhin auf der Ebene der 3. Dimension leben möchte, bleibt auch weiterhin mit Blindheit geschlagen….Das heißt, jeder Mensch findet seine Welt, seine Erde und seine Lebensumstände, aus denen heraus er sich selbst erfahren und entwickeln möchte.“

(Anm.: Die „Ebene der 3. Dimension“ dürfte dem Modell unserer Erde 1.0 entsprechen). Und weiter:

„Das Spiel geht vorerst weiter und endet so plötzlich wie es begann. Von Bedeutung ist allein, dass du jetzt selbst bereit bist für das Neue, für einen Wandel, der sich nach der Wahrheit und dem Licht orientiert. Von Bedeutung ist allein, dass du dich selbst noch stärker dem göttlichen Lichte hingibst, dass sich deine Heilung fortsetzt und dass du immer vollkommener, immer mehr Mensch wirst. Von Bedeutung ist allein, dass du über die innere Befreiung zur äußeren Freiheit gelangst.

Weiter lesen >>


DNZ-Artikel-Hinweise auf TELEGRAM abonnieren >>

Über Johannes Anunad

Lebensforscher und versierter Lösungsfinder, Baujahr 1966, Vater von zwei Kindern. Webseite: https://dieneuezeit,mitananda.info. Seit Jahren bin ich auf der ganzen Welt unterwegs und zu Hause, wie u.a. ½ Jahr in Marokko, 1 Jahr auf den Seychellen, 1 Jahr in Spanien und nun, seit November 2017 in Paraguay. „Lebenslanges Lernen“ machte mich zum „Wissens-Experten“ auf unterschiedlichsten Gebieten: ausgebildeter Öko-Landwirt, Promovierter Agraringenieur, ökologisch-nachhaltiger Landbau, Int. Biogasexperte, Experte für (Freie) Energie-Technologien, für Umwelt, Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft, Systemanalyse und Manage¬ment-Systeme (UM und QM, ISO 9.000ff und ISO 14.000ff), Unter¬nehmer, Projektentwicklung, -leitung, -analyse, -beratung und -management, Finanzen, Vertrags- und Steuerfragen, Umgang und Hilfe mit den „bestehenden Systemregeln“, Personal Coaching und Lebensberatung/Lebenshilfe, Energieheilung... LERNEN enthält heute aber SO viel mehr für mich… So habe ich wohl in dieser Inkarnation bereits „mehrere Leben gelebt“, wie man so sagt. Arbeit zum reinen Gelderwerb ist keine Option mehr für mich - bereits seit 2013. Mein SEIN kann Niemand bewerten/bezahlen, aber angemessen wertSCHÄTZEN. Ich benutze Geld seitdem eher als Anzeiger und Ausdrucksmittel; ich „spiele“ damit, benutze es, wo nötig. Ich fasse überall, wo ich gebraucht werde, wo ich eine Aufgabe für mich erkenne, einen Impuls bekomme, einfach tatkräftig mit an. Das Finanzielle folgt seitdem meiner Lebenseinstellung und löst sich nach Erfordernissen. Für die wohl wichtigsten meiner Tätigkeiten erhalte und verlange ich folglich kaum einmal Geld. Zwei Lebensinhalte sehe ich für unser Menschsein und damit für mich selber im Vordergrund: Natürlichen SELBSTausdruck und direkt damit verbunden die - bewussten - Erfahrungen des materiellen Menschseins. Heute bewegt mich ganz besonders die Herausforderung, wie ein wirklich "Neues Miteinander" aussehen und real gelebt werden kann und was dafür, ganz praktisch, unabdingbar erforderlich ist. Spiritualität, im Alltag ausgedrückt, also die gelebte Erweiterung/Befreiung meines Bewusstseins, erscheint mir dabei als wichtigster Schlüssel. Die Bereitschaft zum inneren Wachstum und als Ansatzpunkt dafür die Heilung der eigenen – und damit auch der allgemeinen - Traumatisierungen. Ich studiere seit etlichen Jahren intensiv die brennenden Gesellschaftsfragen unserer Zeit, als Lebensforscher eben - in Theorie und VOR ALLEM auch ganz praktisch, habe u.a. in unterschiedlichen Gemeinschafts-Projekten an unterschiedlichen Orten der Welt mitgewirkt, noch weitere erkundet. So beschreite Ich meinen Weg hinaus aus dem geltenden BeWERTungsparadigma, hinein in ein wertSCHÄTZENDES Miteinander, das vom natürlichen Ausdruck meines SELBST geführt wird. Für praktische, gelebte Wandel-Experimente HIN zu einem NEUEN MITEINANDER will ich Gleichgesinnte finden und zusammen bringen - irgendwo in der Welt, wo es lebenswert ist. Vielleicht gelingt das ja hier in Paraguay, wo ich derzeit lebe...

Ein Kommentar zu “Dieter Broers – Was wir 2021 erleben, wird von uns selbst abhängen

  1. Broers ist für mich unten durch!

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: