Ein Kommentar

„Der Herr vom anderen Stern“

Hier einer der unbekannten Filme von Heinz Rühmann, „Der Herr vom Anderen Stern“. Es ist eine Eigenproduktion der von ihm gegründeten Comedia Film GmbH.

„Rühmann wollte wie Chaplin 1940 in seinem ersten Dialogfilm „The Great Dictator“ die Stimme des Stars erheben, die individuelle, unverwechselbare Stimme des Künstlers als privater Mann.  Er wünschte Seinem Publikum eine persönliche Botschaft mit auf den Weg zu geben, die seine eigene Meinung Ausdrückte. Der Stellvertreterpolitiker und Volkspädagoge im historischen Zwischenraum lässt den vorgeschriebenen Text der Fortschrittspartei hinter sich, spricht jetzt mit der gewohnten Rühmann-Stimme und appelliert an sein Publikum:

„Na, wie finden Sie denn die Rede? Also, ich muss sagen, dass mir soviel dummes Zeug auf einen Haufen noch nicht untergekommen ist. Dir Rede ist nämlich gar nicht von mir, man hat mich nur gezwungen sie abzulesen. Hat mir Spaß gemach. Ich wollte mal ausprobieren, wieviel Unsinn man reden kann, ohne dass es auffällt. Und ich muss feststellen, man kann sehr weit gehen in diesem Punkt. Übrigens möchte ich mich berichtigen: Die Ideale des Herrn Vorsitzenden sind nicht die meinen. Und mit dem Geiste des Universums hat dieser Rummel hier überhaupt nichts zu tun. Aber besonders billig war das Gerede über Glück und Freiheit. Glück und Freiheit, so was kann man doch nicht anordnen, organisieren, dafür muss man begabt sein. Und jeder muss sich soviel wie möglich darum kümmern. Denn die Partei hat kein Interesse daran, und der Staat hat kein Interesse daran.“

Niemals zuvor war der Star seinem Publikum pädagogisch so nahe getreten, niemals zuvor in seinen 51 Spielfilmen hatte Rühmann einen derartigen Appel „verfasst“ Damit wich Rühmann zwar entschieden von der Erfolgslinie seiner Filmcharaktere ab, die nie mit die mit dieser Ernsthaftigkeit Politik im öffentlichen Raum betrieben hatten, andererseits bestätigte er mit seinem Rollenbruch, dem Sprung aus der Rolle, gerade die Identität seiner vertrauten Filmhelden. Der Kern seiner Rede entzieht der Politik die politischen Ziele „Glück und Freiheit“ und weist sie der Verantwortungssphäre jedes einzelnen zu. Mit dem Hinweis auf das Desinteresse der „Partei“ und des Staates an dem Glück und der Freiheit des einzelnen negiert Rühmanns Rede hier den Unterschied zwischen einem totalitären und einem demokratischen Staat überhaupt. Diese Stimme traut keine Verfassung und erwartet auch nichts für sich von einer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft.“
Auszug aus Thorstens Körner „Der Kleine Mann als Star: Heinz Rühmann und seine Filme der 50er Jahre“

Dieser Film hat bis heute an Aktualität nicht eingebüßt. Die Funktionsweise des Systems war dem Filmstar Heinz Rühmann, wie auch Charlie Chaplin sehr gut bekannt und bewusst. Beide Künstler hatten nach der Veröffentlichung ihrer Werke massive Probleme. Leider verstanden damals die Zuschauer seine Botschaft nicht. Die öffentliche Vorführung diese Films wurde von den Alliierten verboten.

Ein Kommentar zu “„Der Herr vom anderen Stern“

  1. Habe mir den Film eben angesehen. Hat mir sehr gut gefallen.
    EINFACH, KLAR UND JEDER SATZ SITZT!

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: