12 Kommentare

Neues Miteinander leben – aber wie???

Foto: Pixabay

Anregungen, um die Manifestation einer neuen, gesunden Gesellschaftsform gelingen zu lassen

Ausgearbeitet von Dr. Ekkart Johannes Moerschner
Stand: 21.07.2018

Schon Einstein soll einmal sinngemäß gesagt haben, dass sich Probleme nie auf derselben Ebene lösen lassen, auf der sie entstanden sind.

Immer mehr Menschen „wachen auf“ und werden sich dessen bewusst, dass sich unsere derzeitige – zumindest die westlich geprägte – Lebensweise so keinesfalls länger fortsetzen lässt. Sie ist auf stetigem Wachstum aufgebaut und hat daher die immer rascher fortschreitende Ausbeutung und Verwüstung unseres – mit endlichen Ressourcen ausgestatteten und begrenzten – Planeten Erde zur Folge. Wir reden von einer dramatisch sich zuspitzenden, exponentiellen Entwicklung, die kurz vor dem Kollaps steht. Die hyperbelförmigen Entwicklungskurven gesellschaftsprägender Bereiche (wie Multimedia und Informationstechnik, Technologieentwicklung allgemein, Ressourcenverbrauch, Bevölkerungswachstum…) streben immer rascher gegen Unendlich! Es wird dabei z.B. von technologischen Verdopplungszyklen (Leistungsfähigkeit, Geschwindigkeit…) von 1,5 bis 2 Jahren ausgegangen und die Menschheit befindet sich heute am steil ansteigenden Ast dieser hyperbelartigen Entwicklung, so dass bereits die nächsten ganz wenigen Verdopplungen (max. 10 Jahre) unvorstellbare Auswirkungen auf alle Lebensbereiche haben werden.

Von Kindesbeinen an lernen wir bisher, die Natur, also unsere Mitwelt müsse „beherrscht“ werden („Mensch, mache Dir die Erde untertan!“) und wir stünden außerhalb oder gar über diesem voller Weisheit in kosmischer Harmonie schwingenden und stets auf Ausgleich bedachten, unendlichen „Räderwerk des Lebens“. Das allgegenwärtige und in spirituellen Kreisen oft benannte Phänomen der Trennung, das die Menschheit seit Jahrtausenden prägt und begleitet, wird hier sehr deutlich sichtbar. Nichts könnte weiter entfernt sein von einer erweiterten Wahrnehmung unserer multidimensionalen Realität.

Ungesunde Machtkonzentrationen, unakzeptable Ungleichgewichte zwischen „Reich und Arm“, Ausbeutung, Zerstörung, Mangel, Angst und vielfältiges Leid – unter den Menschen selber, aber auch für die gesamte Mitwelt – sind unvermeidbare Folgen. Achtsames Verhalten und Miteinander sind eher die Ausnahme.

Überall in der Welt kommen immer ausgeklügeltere Technologien und Konzepte zum Einsatz in der Hoffnung, diese Entwicklungen zu verlangsamen, aufzuhalten und bestenfalls sogar umzukehren; zugleich ein jährliches Multi-Milliardengeschäft – aber können sie wirklich leisten, was von ihnen erhofft wird? Ist diese „technokratische“ Herangehensweise dafür geeignet, um auch nur die Symptome zu lindern, gar nicht zu reden vom Beheben der eigentlichen Ursachen?

Aus meiner Sicht haben wir heute eine völlig andere Herausforderung zu meistern, als technisch-strukturelle Lösungen zu finden. Ich sehe unsere Aufgabe als Menschen darin, einen völlig neuen Bezug zu unserem Menschsein und unserer Aufgabe auf diesem wunderschönen und einzigartigen Planeten der Dichte, der Erde, Mutter Gaia zu entwickeln. Ich gehe davon aus, dass die materielle Welt, „das Außen“ lediglich den Zustand unseres heutigen, degenerierten und in der größten materiellen Dichte verfangenen Menschseins widerspiegelt, unseres aktuellen „menschheitlichen Inneren“. Also betrachte ich MICH, als Stellvertreter und einflussreichen, mit ungeahnten göttlichen Fähigkeiten und Möglichkeiten ausgestatteten Teil der Menschheit, auch als Schöpfer und erste Ursache dieser Verhältnisse und insbesondere meiner eigenen „Realität“.

Veränderungen können folglich ebenfalls NUR von mir ausgehen.

„Sei die Veränderung, die Du in der Welt sehen möchtest“

sagte daher bereits Mahatma Gandhi sinngemäß und konsequent. Diese Betrachtungsweise entspricht den Hermetischen Gesetzmäßigkeiten von Resonanz, Spiegelung, Mikrokosmos und Makrokosmos, Innen und Außen… Mir geht es darum, durch immer mehr Bewusstheit meine unendliche Macht als göttliches Schöpferwesen zu erfassen und in voller Verantwortung für mein Sein und Handeln, zum „höchsten Wohle des Ganzen“ in jedem Moment auszudrücken, auszuüben, einzusetzen; „Walk your talk“ („handle gemäß Deiner Worte“) heißt ein bekannter englischer Satz… und ich strebe danach, in meinem Alltag gemäß dieses Leitsatzes zu handeln – immer öfter.

Auch wenn Dies zunächst ein ganz individueller, persönlicher Prozess und Weg ist, wünsche ich mir dabei Wegbegleiter – denn am Ende kann ich Vieles erst durch die „Spiegelung in meinen Mitmenschen“ erkennen und verändern – wir Menschen sind aus gutem Grund als soziale Wesen geboren!

Mit den folgenden Ausführungen will ich auf der Grundlage meiner bisherigen Erkenntnisse und Erfahrungen schildern, wie wir als Menschen eine neue und erweiterte Art von Weltsicht und Haltung entwickeln können, welche Kernpunkte aus meiner Sicht wichtig sind, welchen Herausforderungen wir uns dafür stellen müssen und welche Qualitäten ein neues Miteinander, Menschsein, das „eigentliche“ menschliche Leben auszeichnen, in das wir erwachenden Menschen uns derzeit hinein entwickeln dürfen.

Oft wird diese derzeit stattfindende Entwicklung der Menschheit und von Gaia in ein „höheres Bewusstsein“ als „Aufstieg in eine höhere, die 5. Dimension“ beschrieben. Christina von Dreien, eine faszinierende, ungewöhnlich weise junge Frau, bezeichnet diesen Prozess als eine neue Form der Frequenzerhöhung, die im Universum überall und stetig abläuft. Die Menschheit hat es sich zur Aufgabe gemacht, diesen Prozess erstmals auch auf der materiellen Ebene, also inkarniert (verkörpert) zu vollziehen. Dies wurde bislang offenbar noch nie versucht, so ihre Aussage (Interview „Time to be“ mit Norbert Brackenwage am 09.05.2018) und ist damit eine kosmische Premiere! Eine universelle Pionierleistung also!

Ich habe den Wunsch, nach vieljährigen und vielfältigen Erfahrungen an vielen Orten, an EINEM Platz auf der Erde, mit einer dazu bereiten und geeigneten Gruppe von Menschen, die Frucht solcher Erkenntnisse, wie ich sie im weiteren Text ausführe, im Alltäglichen auszudrücken, zu erproben, zu erforschen, zu verfeinern. Ein hoher Anspruch.

Ich will mich dafür mit Menschen zusammen tun, die auch ihrerseits vor sich selber ein klares, unumstößliches „Kommittment zum eigenen inneren Wachstum“ als wichtigstes Anliegen in ihrem Leben abgegeben haben und dadurch in der Lage sind, dies täglich und immer erfolgreicher in ihrem materiellen Leben auszudrücken. Ich bin mir sicher, dass sich ALLES Weitere aus diesem – ernsthaft und täglich gelebten – Kommittment ergibt und lösen lässt. Und damit vollziehen wir diesen entscheidenden Menschheitsschritt – stellvertretend – und legen so einen neuen Weg der Frequenzerhöhung auf Materieebene an; schaffen zugleich einen – möglichst bunten, vielfältigen, freilassenden und freudvollen – Ausdruck dieser „Neuen Welt“ bzw. „Neuen Zeit“.

In diesem Sinne freue ich mich auf alle Kontakte zu Menschen, die sich für die Realisierung eines solchen gemeinsamen Weges zusammen finden – was auch immer ganz konkret und materiell daraus entstehen mag! (E-mail an: jmoersc@gmx.de).

Alles Weitere bitte ich als Inspiration für ein Experiment und als „Austauschbasis“ zu verstehen. Ich habe lediglich den Impuls verspürt, einen Anfang zu machen… Wenn Ihr beitragen wollt, so lest bitte meine Ausführungen dazu im unten verlinkten Dokument ganz vorn, die „Einladung zum Mitmachen“. In den angefügten Dokumenten findet sich auch der jeweils aktuelle Stand der Themengliederung sowie Stichworte und Textbausteine zu einzelnen Kapiteln.

Von ganzem Herzen grüßt Euch – derzeit aus Paraguay
Anunad, Ekkart Johannes Moerschner

* * * * *

Weiter zu Teil 02 vom 02.08.2018
Weiter zu Teil 03 vom 31.08.2018

______________________________

Download dieses Textes und aktueller Entwurf des Gesamtprojekts (als bearbeitbare Word-Datei bzw. pdf):
Wähle rechte Maustaste > Ziel speichern unter…

PDF
Word

______________________________

Frühere Beiträge des Autors zu ähnlichen Themen:
Aufbruch in eine multidimensionale Gemeinschaft (ELEXIER Nov. 2012, hier geposted 31.07.2013)
Gaia Nova – Leitgedanken für eine neue Erdengesellschaft (25.07.2013)
Die Krankenkasse als Teil des Gesundheitswesens – Unsinn in Worte gefasst (28.07.2013)

12 Kommentare zu “Neues Miteinander leben – aber wie???

  1. Hallo lieber Anundad, mein lieber Johannes
    Hallo all Ihr lieben Menschen

    Ich war lange nicht mehr auf diesem schönen und inspirierenden Blog.

    Ich war einfach zu leer, einfach zu erschöpft. Was war geschehen. Populärwissenschaftlich ausgedrückt zeigte ich so ziemlich alle Symptome eines „Burnouts“ Die Ursache meines „Burnouts“ dürfte eine toxische Mischung aus Gefühlen der Ohnmacht und Hoffnungslosigkeit, ein hohes Maß an fremdbestimmten „Verpflichtungen“ und Auflagen einer oder mehreren Behörden als „höherer Macht“ unter Androhung von Strafen bis zur Entziehung der wirtschaftlichen Existenz unter gleichzeitiger Beschneidung der Möglichkeit eigener beruflicher Entfaltung auf ein Mindestmaß gewesen sein.

    ICH BIN WIEDER FIT !!!!

    Ich möchte hier nicht näher auf die Werkzeuge und Techniken der Kontamination allen Lebens eingehen. Auch die physikalischen und psychologischen Techniken der physischen und psychischen Beeinflussung und der Indoktrination breiter Massen sind hinlänglich bekannt. Die Kriegsführung gegen jedes biologische und spirituelle Leben-, infamer Weise sogar teilweise mit spirituellen und biologischen Mitteln, wird immer stärker durch sehr kompetente „Verschwörungstheoretiker“ fundiert aufgedeckt.

    Die Verschwörer sind inzwischen teilweise öffentlich benannt und bekannt.
    Dennoch leben noch Milliarden Menschen unserer Zeit in einem Zustand physischer und emotionalen Intoxikation. Noch finden finanzstarke System-Medien als Machterhaltungswerkzeuge ihr globales Publikum, noch sind die posthypnotischen Reflexe des Publikums für das Machtsystem zuverlässig nutzbar. Noch können sich Zahnräder eines Getriebes, die aus Hamsterrädern bestehen, sich den Hamstern als , „höhere Macht“ verkaufen. Doch das Publikum bleibt weg, die „Hamster“ erkennen sich als Menschen, die (Schein)Macht bröckelt und das Interesse am Theater nimmt mit Abflachung der Glaubwürdigkeit der Protagonisten ab. Fassaden stürzen ein, Masken verrutschen, die Schminke verläuft, die Bühne versinkt in Schmutz. Immer weniger Menschen beklatschen die Groteske.
    Manche lieben JEDE UNTERHALTUNG; AUCH DIE GROTESKE: SEI`S DRUM:Sie. Viele bemerken noch nicht, das sie im Theater sitzen. Hypnose wirkt.

    WAS HAT MICH WIEDER FIT GEMACHT ?
    Das stärkste GIFT UNSERER ZEIT ist die ANGST. Viele Menschen-, auch ich, leben mit der Androhung von Strafe bis zur Entziehung der wirtschaftlichen Existenz unter gleichzeitiger Beschneidung der Möglichkeit eigener beruflicher Entfaltung auf ein Mindestmaß.
    ICH HABE MICH VON DER ANGST BEFREIT !!
    DENN DIE ANGST VOR ENTZIEHUNG VON EXISTENZ IST BEREITS DIE AUFGABE VON EXISTENZ !
    Es ist zu vergleichen mit Selbstmord aus Angst vor dem Tod. SELBSTMORD AUS ANGST VOR DEM TOT ? NEIN DANKE !
    WAS KÖNNEN WIR TUN ? WIR KÖNNEN DAS SCHMIERENTHEATER VERLASSEN , EIN NEUES STÜCK SCHREIBEN, DAS VON LIEBE UND MENSCHLICHKEIT HANDELT. BEI DEM JEDER VON UNS PUBLIKUM UND GLEICHZEITIG PROTAGONIST IST.

    ICH SCHREIBE EUCH EIN GEDICHT

    DEIN THEATERSTÜCK

    WENN DIR DIE ROLLE NICHT GEFÄLLT IN DEM THEATERSTÜCK, IN DEM DU SPIELST, MUSST DU NICHT DIE BÜHNE WECHSELN, WENN DIR DAS PUBLIKUM NICHT LIEGT, FÜR DAS DAS STÜCK GESCHRIEBEN IST, MUSST DU DICH NICHT TIEF VERNEIGEN DU MUSST NICHT EINES BEIFALLS WILLEN DER ANERKENNT; WAS DIR MISSFÄLLT
    EINE FREMDE ROLLE SPIELEN

    ES LOHNT NICHT EINE ROLLE EINZUNEHMEN
    DIE NICHT FÜR DICH GESCHRIEBEN IST
    UM BEIFALL ZU ERHEISCHEN
    VON EINEM PUBLIKUM,
    FÜR DAS ZU SPIELEN DU DICH STREUBST.

    SCHREIBE EINFACH NUR DEIN EIGENES STÜCK, MIT EIGENEM BÜHNENBILD UND PASSENDER BESETZUNG UND SPIELE NICHT FÜR`S PUBLIKUM,
    SPIELE EINFACH NUR FÜR DICH DANN WIRD GENAU DAS PUBLIKUM SICH FINDEN. DAS DEINES STÜCKES WÜRDIG IST.

    Hanno Eckmann

  2. […] Neues Miteinander leben – aber wie??? – Immer mehr Menschen „wachen auf“ und werden sich dessen bewusst, dass sich unsere derzeitige – zumindest die westlich geprägte – Lebensweise so keinesfalls länger fortsetzen lässt.+++WirSindEins+++ […]

  3. Hallo, alle Ihr liebenswerten und liebevollen Menschen, die hier kommentieren, hallo Johannes, Du Licht in einer Welt, die Dich dringend braucht…

    Es wird Zeit für UNS ALLE, die BEDINGUNGSLOSE LIEBE zurück zu gewinnen. Lasst Fassaden und Kulissen einstürzen. Es gilt, eine WELT DER BEDINGUNGSLOSEN LIEBE zu erbauen.
    Danke Johannes.
    Euer Hanno
    _________________________
    Der ganze Kommentar war so schön, dass ich ihm hier einen eigenen Platz gegeben habe:
    https://wirsindeins.org/2018/08/28/bedingungslos-liebe-leben-jetzt/
    DANKE Dir, lieber Hanno!
    JohannesAnunad

  4. Danke,
    für deine Einladung zum Mitmachen!-

    Eine kosmische Premiere und universelle Pionierleistung,auch auf der materiellen Ebene, verkörpert zu vollziehen.
    Das habe ich mir auch durch alle meine Koerperschichten einverleibt.Und das darf sein !!!!! –
    Zum Wohle meines höheren Selbst, zum Wohle des heiligen Planeten Gaia, zum Wohle des Ganzen,diese Frquenzerhoehung !
    Freiheit in Harmonie ~ Wenn diese Energien unseres Geistenergie – Körpers in uns zur Wirkung kommen,dann braucht man sich selbst nicht mehr zu verleugnen,sich anstrengen,(am Riemen zu reissen).Dieses Feld aller Möglichkeiten, diese Energien schaffen das alles wie von selbst.
    Die Informationen ,Kräfte -Energien vertiefen und erkennen zu wollen und können – durch die
    Bewusstseins-Verlagerung in diesen Geistraum ~ Energien ~ Transformationsprozess: Geist – Bewusstsein.
    Eine Atmosphäre des Gluecks,der Kraft in Licht und Allumfassender Liebe zu transformieren.
    Namasté
    Sylvia – Marlene Petra : K.

    Sanskrit Mantra:
    Aham Brahmasmi
    Mein Sein uebersteigt alle Grenzen ~
    (MT ~ Deepak Chopra)

  5. […] über Neues Miteinander leben – aber wie??? — […]

  6. Sehr sehr schön! Was für eine tolle Synchronizität! Da haben wir doch am gleichen Tag über quasi das gleiche geschrieben 🙂 https://altemile.wordpress.com/category/vision/

    • Hallo Ihr Lieben,
      ja, das IST Synchronizität! Wie schön. Es steht eben bereits im Feld, immer mehr Menschen „scharren mit den Hufen“, das ist auch mir bewusst. Vermutlich bekam ich deshalb den Impuls, dieses Experiment zu starten.
      Nun geht es darum, wie wir die nächste „Verdichtungsebene“, also die Materialisierung dieser „Neuen Zeit“ realisieren. Alles ist bereit dafür.

      • Materialiesierung / Verdichtetetes intelligentes Licht. Aber müssen wir wirklich neue Materie in einer neuen Dimension schaffen, oder einfach nur wieder der Wirklichkeit Bewusst werden.

        Aneignung von Eigentum, hat einen Fehler, weil es niemals Eigentum geben kann, zum Kaufen oder Verkaufen..
        Alles, – Alle Materie, jedes Atom, ist Eigentum des Schöpfers von Himmel und Erde, oder wie es die Bezahlwissenschaft versucht zu erklären und bis Heute noch keinen Beweis geliefert hat,- aus sich Selbst heraus entstanden.
        Aus dieser Tatsache, kann es niemals Eigentum für ein Lebewesen geben, weil jedes Lebewesen, auch nur aus, sich Selbst gehörenden Allgemeingut besteht. Aus den Energien die unser Schöpfer mit Jeden Atom geschaffen hat und uns Allen gleichermassen geschenkt hat.
        Der Gedanke, oder fehlendes Bewusstsein, Sich Selbst gehörendes Allgemeingut, als eine fiktive Person die dem Menschen angehaftet wurde, sein Eigen zu benennen, ist geistige Manipulation und geistiger Diebstahl.
        Erfolgt im nächsten Schritt eine Zahlungsaufforderung, von fiktiven Geld, auf beraubtes „sich Selbst gehörendes Allgemeingut“ so ist das Hehlerei.
        Ist alles nur ein fiktives Gewinnspiel, mit fiktiven Vermögen, die in fiktive Gelder weltweit unterschiedlich bewertet werden.

        Für mich Als lebendiger Mensch und Lichtwesen gibt es zu aller Erst einen mathematischen und logischen Grundsatz:
        Wenn ich, durch Essen (Nahrungsaufnahme) Leben von Pflanzen und Tieren vernichte, so habe ich auch die Verantwortung und dafür Sorge zu tragen, das von mir vernichtete Leben zu regenerieren, sonst minimiert sich meine Nahrungsgrundlage gegen Null bis zum Hungertot.
        “ DA WO ICH ESS UND STEH IMMER EINEN SAMENKORN SÄ“
        Eine weitere Beachtung gebürt der Reihenfolge von Gesätzmässigkeiten:
        1. Die Schöpfungsgesetze
        2. Die kosmischen, hermetischen Gesetze, welches reine Frequenzgesetze sind.
        3. Die Naturgesetze , Gesetze der Mathematik, -Physik, – Chemie, -Allchemie, -Biologie, -Astronomie
        4. Die Wandlungsgesetze aller Energien, das sind alle Wandlungsprozesse des Lebens.
        5. Alle nachfolgenden Gesetze sind von Menschen gemachte Fiktionen / Erfindungen
        Zu 4. a. Wandlungsprozesse die Leben kreieren, sind natürlich, aus sich Selbst heraus, tatsächlich, ablaufende Wandlungsprozesse der wirkenden Energien / Kräfte. Einzige Ausnahme:
        Schwangerschaft durch Vergewaltigung, das ist ein klares Verbrechen. Siehe Punkt c.
        Zu 4. b. Wandlungsprozesse die Leben regenerieren, sind auch nur natürlich, aus sich Selbst heraus, tatsächlich, ablaufende Wandlungsprozesse der wirkenden Energien / Kräfte.
        Einzige Ausnahme:
        Das abhalten, eingreifen in die natürlichen Prozesse. Siehe Punkt c.
        Zu 4. c. Wandlungsprozesse die Leben minimieren, bis hin zum Tot und Artensterben, sind im Gegensatz zu a. und b. alle Prozesse die mit Gewalt, oder einer Fiktion von vorgetäuschten Energien / Kräften einhergehen.
        Der Staat ist ein Rechte brechender – Rechtsschützer und ein enteignender Eigentumsschützer.
        Alle Staatsgesetze sind Verbrechergesetze gegen das Lebendige. https://www.academia.edu/33798114/Die_Grundformen_von_Kr%C3%A4ften_Verbrechen_Gewalt_gegen_das_Lebendige
        Jeder – und es ist Jeder, ohne ausnahme, der sich an Staatsgesetze und staatliche Regeln hält, achtet und lebt, verstösst gegen die Gesetze Gottes und der Schöpfung, – gegen die Gesetze der Natur und gegen die Wandlungsgesetze aller Energien des Lebens und Lebendigen.
        Was die Menschen lernen und begreifen dürfen ist:
        Das Denken und Handeln aus den Fiktionen zu verlassen und im Hier und Jetzt, in der Wirklichkeit, als ein lebender Mensch einer Menschheitsfamilie auf der Erde zu leben, mit ganz einfachen Grundsätzen:
        ohne Gewalt,
        in Liebe und
        Selbstverantwortung,
        im direkten Kontakt des Konsensierens,
        Niemanden etwas wegnehmen,
        Niemanden einen Schaden zufühgen,
        in dem Bewusstsein, das
        Alles sich Selbstgehörendes Allgemeingut vom Schöpfer ist, oder aus sich Selbst heraus entstanden ist und
        nur ein harmonisches, paradiesisches Miteinander in Kooperation,
        das Allgemeinwohl fördert und
        das funktioniert nur durch:
        besonnenes Agieren und
        sich gegenseitiges beschenken,
        indirekt, sowohl als auch
        direkt.
        Da braucht es weder Fiktionen von Verbote, noch Gesetze, oder Bestrafung.
        Ich habe die Ehre.

        http://www.naturdesign.org

        Prof Dr Hans Hermann Hoppe – Privatrechtgesellschaft statt Staat https://www.youtube.com/watch?time_continue=54&v=NPEzMBQ-qpY

  7. Vielen Dank für den Beitrag
    Eine neue Aera der Menschheit ist im Gange.
    Mit ❤ Grüssen Tobias

  8. Lieber Stefan, das ist ein tolles Projekt, was hier ins Leben gerufen wird. Ich möchte mir Deine Grundlage erst einmal ganz in Ruhe durchlesen und würde gerne auch ergänzen oder dazu beitragen. Besonders gefreut hat es mich einige Konzepte in Deinen Überschriften zu finden, denen ich auch folge und die mich inspirieren, ganz voran aktuell Christina von Dreien. Herzliche Dank für Dein Tun. Herzliche Grüße Monika Finkbeiner

    • Liebe Monika – Seelenbotschafterin,
      von Herzen Dank! Besonders auch für Dein Angebot, mitzuwirken!
      Ich bin übrigens Anunad/Johannes, der schreibt und lade Dich und alle übrigen Leserinnen und Leser hier nochmals ganz herzlich ein zu diesem gemeinsamen Experiment, einem neuen Format der gemeinsamen Entwicklung von Zielen und Anliegen, die uns weiter in die Neue Zeit führen! Näheres dazu in den verlinkten Dateien.
      Lasst uns miteinander entdecken, wo das hin führt!
      In Liebe
      Anunad

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: