2 Kommentare

Alles im Universum ist Schwingung 14 – Das Einatmen Gottes

von Udo Pelkowski

endles dnsAlles im Universum schwingt. Der Atem Gottes ist ein unendlicher Kreislauf, untrennbar mit uns verbunden. Mit dem Aufstieg in die fünfte Dimension öffnen sich unsere 12 Chakren und unsere 12 DNS Stränge, die direkte Verbindung zu allem was ist, werden wiederhergestellt. Die Zahl 12 ist eine göttliche Zahl. Wir haben 12 DNS-Stränge, 12 Chakren, 12 Monate, 12 Sternzeichen, 12 Apostel etc.

12chakrasEs gibt zahlreiche Kreisläufe und unendlich viele Schwingungsebenen. Ich hatte bereits den 16,4 Milliarden Jahre dauernden Mayakalender hinsichtlich der Evolution des Bewusstseins in unserem Universum vorgestellt. Dieser längste aller Evolutionskreisläufe in diesem Universum endet am 21. 12. 2012. Es gibt kleinere Kreisläufe wie der sogenannte “Langzeitkalender” der Maya mit einer Laufzeit von etwa 25.800 Jahren, dem Zeitraum, den unsere Sonne benötigt, um die Sternengruppe der Plejaden zu umkreisen. Auch dieser endet am 21. 12,.2012. Wie im Kleinen, so im Großen!

Ich möchte in diesem Aufsatz auf den Atem Gottes eingehen. Auch hier, wie im Kleinen so im Großen!

Wenn Galaxien geboren werden, haben sie ein äußerst  aktives Zentrum. Danach bleibt ihr Zentrum für lange Zeit inaktiv (Schwarzes Loch). Wenn eine Galaxie ihrem Ende, dem Omega-Punkt (Neuanfang), dem Alpha-Punkt  entgegen geht, wird das Zentrum wieder äußerst aktiv.

“Stirbt” (Transformiert) eine Galaxie, sendet sie so viel Licht aus wie das explodieren von 300 – 400 Milliarden Supernovae.  Unser Galaktisches Zentrum ist bereits sehr aktiv, ebenfalls die Zentren aller unserer Nachbargalaxien und jeder Galaxie im Universum. Das ganze Universum ist im Begriff aufzusteigen, zu transformieren.

galaxie1  galaxie2

galaxie3

Auf den Fotos werden 3 Galaxien gezeigt. Die beiden Galaxien oben links und unten haben ein aktives Zentrum, wohingegen die Galaxie oben rechts ein inaktives Zentrum hat.

Dr. David Raup und James Sepkoski fanden in fossilen Funden heraus, dass Evolution in Kreisläufen von 26 Millionen Jahren stattfand, in denen Arten plötzlich verschwanden und Raum für neue höher entwickelte Lebensformen gaben. Man ging davon aus, dass Evolution über längere Zeiträume hinweg durch Mutationen stattfand. Die Untersuchungen von Dr. David Raup und James Sepkoski ergaben jedoch, dass Evolution innerhalb sehr kurzer Zeit enorme Sprünge macht, in Zyklen von 26 Millionen Jahren (dem Atem Gottes) verändern sich so Lebensformen spontan zu höheren Lebensformen. Es kam alle 26 Millionen Jahre zum Massenaussterben von bis zu 99 % aller Spezies. Ich hatte über das Experiment berichtet, bei dem es durch Umleiten eines Lichtstrahls von einem Salamander-Ei zu einem Frosch-Ei zur spontanen Umwandlung des Erbgutes im Frosch-Ei kam und ein gesunder Salamander aus dem vorherigen Frosch-Ei schlüpfte.

In allen Bereichen des menschlichen Lebens gibt es Kreisläufe der unterschiedlichsten Art. Die Astrologie befasst sich insbesondere mit den menschlichen Kreisläufen. Die Sternenkonstellation beim Zeitpunkt der Geburt eines Menschen gibt enorme Auskuenfte über den Charakter einer Person, deren Lebensweg und Eigenschaften wie Talente. Es ist daher verständlich, dass viele Führer aus der Wirtschaft, Politik und Militär die Sterne befragen, um den richtigen Zeitpunkt für ihre Transaktionen zu bestimmen. Der breiten Masse wird dieses Wissen nicht nur vorenthalten, sondern es wird gerade in der westlichen Welt als lächerlich dargestellt.

Der am 16. 11. 1946 und am 03. 04. 2000 verstorbene Rhetoriker, Philosoph und Historiker Terence Kemp McKenna gilt als besonderer Experte für Schamanismus und psychedelische Pflanzen. Mit seiner Novelty-Theorie schuf McKenna unabhängig und ohne den Mayakalender zu kennen eine Theorie, welche versucht, Ebbe und Flut von Neuem im Universum als inhärente Qualität der Zeit zu berechnen. Nach McKenna ergibt sich eine fraktale Wellenform, bekannt als Timewave Zero, oder als Zeitwelle (Timewave) wenn “Novelty” über der Zeit aufgetragen wird. Nach McKenna hat das Universum einen teleologischen Attraktor, der am Ende der Zeit am 21. 12. 2012 seine Verbindung zu allem unendlich ausbreitet und eine Singularität der unendlichen Komplexität erreicht, wo alles mit allem gleichzeitig erscheint. Mc Kenna nennt dies Eschaton (Vollendung der Schöpfung in der Theologie), dem letzten himmelsgleichen Abschnitt der Geschichte. Der Attrakor, welcher vom Urknall aus das Universum half sich auszubreiten, war der Attraktor “Zukunft”.

timewave zero

Timewave zero

Anhand der Graphik erkennt man den Höhepunkt am Bankencrash in 2008 und das Abnehmen hin zu Novelty am 21. Dezember 2012. McKenna stellt am Beispiel der New Yorker Börse, der einzigen westlichen Börse, die ohne Unterbrechungen seit ihrem Beginn tätig war, Ebbe und Flut der Börsenkurse anhand seiner Novelty-Theorie dar. Wer das Geheimnis, welches McKenna in seiner Novelty-Theorie beschreibt kennt, kennt die Kreisläufe des Lebens und damit auch die Höhen und Tiefen der Börse im Voraus. Man kauft und verkauft zum jeweils richtigen Zeitpunkt ohne jedes Risiko. Die Kabale und deren Helfer wissen um diese Kreisläufe seit uralten Zeiten und nutzen sie zu ihrem Vorteil gegen uns aus.

Der menschliche Kreislauf ist rund 52 Jahre laut Maya und vieler anderer Kulturen. Wer dieses Alter erreicht, wird im Ältestenrat aufgenommen. Der menschliche Kreislauf wiederholt sich und die bereits im ersten Kreislauf gewonnene Weisheit kann genutzt und somit weitergegeben werden.

zeitspanne

Zeitspanne

Das chinesische I Ching hatte, bis Terence McKenna Computerberechnungen hinsichtlich der Novelty-Theorie anstellte, keine sichtliche Beziehung zum Endzeitdatum 21. 12. 2012.

Auf http://www.mondovista.com werden “leider in English” die Beziehungen des chinesischen I Ching zur Novelty-Theorie beschrieben. Die 64 Symbole des I Ching stellen, so McKenna, 64 Stufen der Entwicklung des Bewusstseins im Universum dar. In der letzten Sekunde der Endzeit am 21. 12. 2012 werden noch 8 der 64 Stufen der Evolution des Bewusstseins im Universum aktiviert.

I_Ching  IChing1

Ich möchte mit diesem Aufsatz meine Aufsatzreihe “Alles im Universum ist Schwingung” beenden.

Alles im Universum schwingt und ist Kreisläufen unterlegen. Die einzige Konstante im Universum ist Wandel. Vom Alpha-Punkt zum Omega-Punkt, welcher wiederum der Alpha-Punkt eines neuen Kreislaufes ist. In unserem Fall ist es das Ende der Dualität und der Beginn der Trialität. Wir werden zu einem kosmischen Wesen, welches gottesähnliche Fähigkeiten besitzt.

http://www.2012fakten.de/andere/76-timewave-zero

In den Novelty-Perioden sind folgende Zeitwellen von besonderer Bedeutung. Der 11. September 2001, an dem das Word Trade Center angegriffen wurde. Der 28. 10. 2010, der Tag, an dem die 9. Welle der Galaktischen Unterwelt des Mayakalenders endete und damit Dualität an sich eine andere Bedeutung erhielt  (die Dunkelmächte verloren ihre Kontrolle über uns) und der 21. 12. 2012, das Ende des Mayakalenders, an dem die Zeitwelle den Nullpunkt (Zero Point) erreicht, unser aller Erwachen, der Aufstieg.

zeitwellen_brecher

Zeitwellen Brecher

Am 21. 12. 2012 atmet Gott die Schöpfung dieses Universums ein. Ein Universelles Jahr (Umlauf des Universums um seine eigene Achse) endet und damit der Kreislauf des Universums und die Existenz unseres Universums in der dritten/vierten Dimension.

Wie bereits mehrmals angedeutet kennt die Kabale all diese Fakten und versucht, sie vor uns geheim zu halten. Jedoch mit dem Beginn des weltweiten Netzwerks des Internetzes wurde es möglic,h all diese Geheimnisse ans Licht zu bringen und mit Hilfe von Computern sonst nicht erkennbare Zusammenhänge herauszufinden.

Am Freitag dem 13.0.0.0.0, unserem 21. 12. 2012 um 11:11 GMT wissen wir ob die in unserem Heiligen Herzen räsonierenden Gedanken des Globalen Aufstiegs den uns seit Langem prophezeiten Wandel bringen werden. Fast alle negativen Prophezeiungen hinsichtlich apokalyptischer Katastrophen blieben bisher aus. Mit Hilfe der durch die Lichtarbeiter und unsere galaktischen Freunden erschaffenen Renaissance der Liebe auf diesem wunderschönen blauen Planeten und der göttlichen Einmischung unseres Vater/Mutter Gottes ist es uns gelungen, die notwendige Heilung unseres Planeten und von uns selbst zu gestalten. Lehnen wir uns nach einer gelungenen guten Arbeit zurück und entspannen wir uns in den wenigen noch verbleibenden Tagen in dem Wissen, dass das Gesetz der göttlichen Gnade unser verbleibendes Karma auflösen wird. Es gibt nichts mehr vor unserem Aufstieg, was wir fürchten müssten, als die Furcht selbst.

Espavo

2 Kommentare zu “Alles im Universum ist Schwingung 14 – Das Einatmen Gottes

  1. Zitat: …Der am 16. 11. 1946 und am 03. 04. 2000 verstorbene Rhetoriker… ist 2 x gestorben? Der 21.12.2012 hat keine Änderung in meinem Leben gebracht.

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: