44 Kommentare

Papst Erlass wird immer noch von den Medien ignoriert!

Hier möchte ich auf einen sehr interessanten Artikel zum Papst Erlas Motu Proprio vom 11. Juli 2013 hinweisen. Dieser Erlas tritt am 1. September 2013 in Kraft. Die Tragweite dieses Erlasses wird von den Politikern und der gesamten Medienlandschaft VERSCHWIEGEN!

Kein Wunder, denn dieser Erlass betrifft ALLE, die in den angeblichen Positionen der MACHT stehen. Wir dürfen gespannt sein wie die Landschaft nach dem 1. September aussehen mag. Vielleicht erklärt dieser Erlass die Hintergründe, warum wir kurz vor den sogenannten Wahlen in Deutschland so wenig Aktivitäten der Parteien wahrnehmen….

Ein Zeichen für Veränderungen?

Vielen Dank Maria Lourdes für deinen wunderbaren Artikel!

***********

Erschienen am 09.08.2013 auf
http://lupocattivoblog.com/

vatikan

Der Vatikan ist Symbol für die Politik und Macht der katholischen Kirche. Seit rund 2000 Jahren nimmt sie entscheidenden Einfluss auf das Leben von Milliarden von Menschen auf der ganzen Erde. Aus der Geschichte ist diese Macht nicht wegzudenken, aus der Gegenwart erst recht nicht. Der Vatikan ist Keimzelle größter humanitärer Unternehmungen der Menschheit aber auch eine der einflussreichsten Finanzmächte dieses Globus. Es ist kein großes Geheimnis: die Vatikan-Bank gehört seit 1823 den Rothschild’s!

Die teuflischen Geldgeschäfte der Kirche und der Papst-Erlass vom 11.07. 2013, sind die Themen des folgenden Artikels. Mein Dank an Werner für den “Anstupser” – sowohl als auch Kommentator Friedland, für die Recherche, sagt Maria Lourdes! 

Papst Erlass vom 11.7.2013 wird immer noch von den Medien ignoriert!

Ein Motu proprio (auch Motuproprio, Plural Motuproprios; von lateinisch motu proprio „aus eigenem Beweggrund“, „selbst veranlasst“) ist ein Apostolisches Schreiben des Papstes der katholischen Kirche, das ohne förmliches Ansuchen anderer ergangen ist und vom Papst persönlich und nicht von einem seiner Kardinäle, Amtsorganen oder anderen Beratern entschieden wurde.

Meist handelt es sich dabei um die Bekanntgabe kirchenrechtlicher oder administrativer Entscheidungen, geringe Änderungen des kanonischen Rechts oder die Gewährung von Privilegien an Personen oder Institutionen. Normalerweise ist ein Motu proprio ein Dekret, das nicht mit Siegel versehen ist (vgl. Päpstliche Bulle) und nicht gegengezeichnet wurde.

Das erste in der Form eines Motu proprio verfasste Apostolische Schreiben wurde von Papst Innozenz VIII. im Jahr 1484 veröffentlicht.

Ein Motu proprio beginnt mit der Darstellung des Grundes, aus dem es verfasst worden ist. Es folgt die Beschreibung der Gesetzesänderung oder der Privilegiengewährung. Das Dokument wird vom Papst mit Datum und seinem Namen in Latein persönlich unterschrieben. Anschließend wird der Text veröffentlicht. Es ist selbst dann gültig, wenn es dem bis dato geltenden Kirchenrecht oder früheren päpstlichen Entscheidungen nicht entspricht.

Franziskus >>> motu proprio >>> „aus eigenem Beweggrund“ und „selbst veranlasst“ – Der Erlass betrifft alle unter der römischen Kurie gegründeten Entitäten – Das ist die Mehrheit aller Staaten dieser Welt – insbesondere aber auch die USA

Es betrifft auch den ICC/CPI (Internationaler Strafgerichtshof) – der auf der Basis des Römischen Rechts gegründet wurde und erst vor kurzen mit seiner neuen Chefanklägerin in die zweite Strafgerichtsperiode für Kriegsverbrechen eingetreten ist. 
Aufhebung der Immunität aller Richter
Aufhebung der Immunität aller Staatsanwälte
Aufhebung der Immunität aller Rechtsanwälte
Aufhebung der Immunität aller Regierungsbeamten

Immunität fürs Strafrecht schützt also ab 1.9.2013 diese Personengruppen NICHT MEHR – einzig ihre Integrität, Liebe zur Wahrheitsfindung und Gerechtigkeit, bewahrt diese Personengruppen vor Anklage und Verfolgung! Der Erlass des Papstes Franziskus, der erst das erste Jahr im Amt ist, wird vehement von den Medien ignoriert!

Zeichen der Brisanz sind die angekündigten Rücktritte per 1.9.2013 

heli-benBen Bernanke verkündete seinen Rücktritt per 1. September 2013.
Einer der Federal Reserve Gouverneure tritt zurück per 1. September 2013.
Janet Napolitano [Homeland Security] tritt zurück per 1. September 2013.

Kommentator Friedland meint auf eine E-Mail-Anfrage von mir: 

“… Liebe Maria, die Meldung ist, was die Form und das Datum angehen, ungewöhnlich, da es hier um zu behandelnde strafrechtliche Dinge geht, die auch noch rückwirkend behandelt werden können, ich denke da an Fälle von Geldwäsche. Ungewöhnlich auch deshalb, weil das Datum mit dem Rücktritt von Heli-Ben (Ben Bernanke) zusammenfällt. Möglicherweise kennt der Vatikan den Zeitrahmen des geplanten Finanz-Zusammenbruchs, der auch eine Neuordnung seiner Finanzen bedeutet.

Da dies seinem Vorgänger nicht gelang, da er deshalb eine konkrete Morddrohung erhielt, die seinen Rücktritt verursachte, kann man davon ausgehen, daß es nach dem 1. September ein „Großreinemachen“ geben wird.

Dieses Schreiben ging direkt an die Öffentlichkeit, ohne Umweg über die Kurie. Die HSBC-Bank hat übrigens auch das Konto der Vatikan-Bank gekündigt. Also hier kündigen sich größere Dinge an, da nach dem Zusammenbruch auch die Vermögensverhältnisse der Vatikan-Bank neu bewertet werden müssen…”

Die teuflischen Geldgeschäfte der Kirche. Viertausend geheime Dokumente des Heiligen Stuhls – Briefe, vertrauliche Mitteilungen, Aktennotizen, Protokolle, Kontoauszüge und Buchungsbelege – gewähren einen Blick hinter die Kulissen des vatikanischen Finanzsystems.

Die Dokumente stammen aus dem Nachlass Monsignore Renato Dardozzis (1922-2003), bis Ende der neunziger Jahre einer der wichtigsten Mitarbeiter des IOR, wie die Vatikanbank offiziell heißt.
“…Ende der achtziger Jahre schien mit dem Crash der Ambrosiano-Bank, der rätselhaften Ermordung Roberto Calvis und Michele Sindonas und dem Rückzug von Erzbischof Marcinkus aus der Leitung des IOR der Schlussstrich unter ein unrühmliches Kapitel der Vatikanbank gezogen. Aber dann, so beweisen die Dokumente aus Dardozzis Archiv, begann alles wieder von vorn. Seit 1992 entstand ein neues, noch raffinierteres System mit Nummernkonten, über die Milliarden verschoben wurden.
Das IOR funktionierte wie eine Bank innerhalb der Bank, eine gigantische Geldwaschanlage mitten in Rom, die von der Mafia genutzt und skrupellos für politische Machenschaften eingesetzt wurde. Ein Steuerparadies, das allein der Gesetzgebung des Vatikans unterworfen war. Und das alles im Namen Gottes…” (Quelle hierzu: Vatikan AG, Gianluigi Nuzzi – Aufgedeckt: Die teuflischen Geldgeschäfte der Kirche! )

Franziskus – Papst-Erlass vom 11.7.2013 — am 1.9.2013 ist die Immunität der Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte, Regierungsbeamten gegenüber dem Strafrecht rechtskräftig aufgehoben.

MEIN DANK an Franziskus für diese notwendige, längst überfällige, Strafrechtsverschärfung, sagt Maria Lourdes!

Hier der Papst-Erlass vom 11.7.2013…

APOSTOLISCHES SCHREIBEN
IN FORM EINES «MOTU PROPRIO»*

SEINER HEILIGKEIT
PAPST FRANZISKUS

ÜBER DIE GERICHTSBARKEIT DER RECHTSORGANE DES STAATES DER VATIKANSTADT
IM BEREICH DES STRAFRECHTS

In der heutigen Zeit ist das Gemeinwohl zunehmend durch staatenübergreifende und organisierte Verbrechen bedroht, ebenso durch die unangemessene Handhabung des Marktes und der Wirtschaft, sowie durch den Terrorismus.

Es ist daher notwendig, dass die internationale Gemeinschaft angemessene rechtliche Instrumente, zur Verhinderung und Bekämpfung von Straftaten, durch die Förderung der internationalen, justiziellen Zusammenarbeit in Strafsachen, einrichten.

Bei der Ratifizierung zahlreicher internationaler Übereinkommen in diesen Bereichen, hat der Heilige Stuhl, auch im Namen und Auftrag des Staates der Vatikanstadt gehandelt, sowie stets betont, dass diese Vereinbarungen Mittel zur effektiven Bekämpfung und Verhinderung der kriminellen Aktivitäten sind, welche die Menschenwürde, das Gemeinwohl und den Frieden bedrohen.

Im Hinblick auf die Erneuerung des Apostolischen Stuhls und diesen, um eine solche Zusammenarbeit zu stärken, ordne ich durch das vorliegende Apostolische Schreiben in Form eines »Motu Proprio«* an:

1. Die zuständigen Justizbehörden des Staates der Vatikanstadt üben Strafgerichtsbarkeit auch über:

a) Verbrechen gegen die Sicherheit, welche gegen die grundlegenden Interessen oder das Erbe des Heiligen Stuhls gerichtet sind;

b) Straftaten, im Bezug auf:

– Das Gesetz des Staates der Vatikanstadt Nr. VIII, vom 11. Juli 2013, mit ergänzenden Normen in Strafsachen;

– Das Gesetz des Staates der Vatikanstadt Nr. IX vom 11. Juli 2013, enthaltenden Änderungen des Strafgesetzbuches und der Strafprozessordnung;

so solche Verbrechen, von in Absatz 3 (unten) genannten Personen, bei der Ausübung ihrer Aufgabenpflicht verübt werden;

c) jede andere Straftat, deren Bekämpfung von einem internationalen Abkommen verlangt wird, das vom Heiligen Stuhl unterzeichnet wurde, wenn der Täter sich im Staat der Vatikanstadt befindet und nicht ins Ausland ausgeliefert wurde.

2. Die unter Punkt 1 erwähnten Straftaten werden nach der Gesetzgebung abgeurteilt, die zu der Zeit, in der sie verübt wurden, im Staat der Vatikanstadt gültig war, vorbehaltlich der allgemeinen Prinzipien der Rechtsordnung in Bezug auf die zeitliche Anwendung der Strafgesetze.

3. Im Rahmen des Vatikanischen Strafgesetzes werden den »öffentlichen Amtsträgern« gleichgestellt:

a) die Mitglieder, Beamten und Mitarbeiter der verschiedenen Einrichtungen der Römischen Kurie sowie der mit ihr verbundenen Institutionen;

b) die Päpstlichen Gesandten und die diplomatischen Mitarbeiter des Heiligen Stuhls;

c) Personen, die vertretende, verwaltende oder leitende Funktionen bekleiden, sowie jene, die – auch »de facto« – unmittelbar vom Heiligen Stuhl abhängige Körperschaften verwalten und kontrollieren und die im Verzeichnis der kirchlichen Rechtspersonen eingetragen sind, das im Governatorat des Staates der Vatikanstadt geführt wird;

d) jede weitere Person, die einen administrativen oder juristischen Auftrag am Heiligen Stuhl besitzt, sei es ständig oder vorübergehend, entlohnt oder unentgeltlich, auf jedweder Ebene der Hierarchie.

4. Die unter Punkt 1 erwähnte Gerichtsbarkeit schließt auch die administrative Verantwortung der Rechtspersonen ein, die sich aus einer Straftat herleitet, wie es von den Gesetzen des Staates der Vatikanstadt geregelt wird.

5. Falls in anderen Staaten in derselben Sache vorgegangen wird, kommen die im Staat der Vatikanstadt gültigen Normen über die konkurrierende Gerichtsbarkeit zur Anwendung.

6. Art. 23 des Gesetzes Nr. CXIX vom 21. November 1987, durch das die Gerichtsordnung des Staates der Vatikanstadt verabschiedet wurde, bleibt weiterhin gültig.

Dies beschließe und bestimme ich ungeachtet jeder anderen gegenteiligen Anordnung. Ich bestimme, dass das vorliegende Apostolische Schreiben in Form eines »Motu Proprio« durch die Veröffentlichung im Osservatore Romano promulgiert werde und am 1. September 2013 in Kraft trete.

Gegeben zu Rom, aus dem Apostolischen Palast, am 11. Juli 2013, im ersten Jahr meines Pontifikats.

FRANCISCUS

Quellen:

Index – Der Vatikan und die verbotenen Bücher – Der bekannte Kirchenhistoriker Hubert Wolf, erlaubt einen Blick hinter die Kulissen des berühmt-berüchtigten Index der verbotenen Bücher. Er bietet einen Überblick über Entstehung, Geschichte und Arbeitsweise der Indexkongregation und beschreibt, wie Bücher in ihr Visier gerieten, wer die Zensoren waren, die die »gefährlichen« Bücher lasen, und welche Folgen eine Verurteilung hatte. Die anschaulichen Beispielfälle vermitteln einen lebendigen Eindruck von der Arbeit der Zensoren, die die freigeistigen, erotischen, kirchenfeindlichen oder umstürzlerischen Bücher lesen mussten, die für andere tabu waren. hier weiter

Vatikan AG, Gianluigi Nuzzi – Aufgedeckt: Die teuflischen Geldgeschäfte der Kirche! Die unerhörte Geschichte, die hier erzählt wird, stützt sich auf ein umfangreiches Geheimarchiv, das in der Schweiz lagerte und hier erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Viertausend geheime Dokumente des Heiligen Stuhls – Briefe, vertrauliche Mitteilungen, Aktennotizen, Protokolle, Kontoauszüge und Buchungsbelege – gewähren einen Blick hinter die Kulissen des vatikanischen Finanzsystems. hier weiter

44 Kommentare zu “Papst Erlass wird immer noch von den Medien ignoriert!

  1. Hat dies auf #m8y1 rebloggt und kommentierte:
    Die Frage ist ob die Vatikanbank Rothschild gehört oder Rotschild Schatzmeister des Vatikan ist.

    Wer hat das Sagen?

  2. Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass sich DADURCH auf der Welt was (positives) ändert !?!?
    In nur einer Woche wissen wir ja mehr 😉
    Namasté

  3. Sorry Leute. Ich verstehe nicht was das soll. In Vatikanstadt / -Staat lebe ich nicht. Warum sollte dieser Text irgendeine Auswirkung auf mich oder mein Umfeld haben.
    Das ist jetzt kein Witz – ich verstehe es wirklich nicht, wenn es jemand überzeugend erklären kann, nehme ich es gerne an.

    • Der Vatican zieht die Fäden seit jeher… den Holocaust auch! Man hat uns einen falschen Holocaust aufgetischt um den wahren zu verbergen! Sieh selber unter „Vatican Holocaust“… Holocaust heisst Opferung mittels Feuer! Hitler war dahinter? Oh nein es war Papst Pius XII… doch Himmler war der Mittels Mann! Der Adolf konnte ihn nicht ausstehen! Bald wird die Geschichte wieder neu geschrieben werden. Denn man hat uns alle angelogen! Es wird eine Freude!

      • Danke für den Hinweis, ich nehme das sehr ernst. Wie können wir erreichen, dass die Öffentlichkeit dies zur Kenntnis nimmt, Fragen stellt und Antworten verlangt?

        • In nicht all zu ferner Zukunft, ich meine sehr bald werden plötzlich die Medien die Wahrheit verbreiten. Wie ein Schnellfeuer wird es um den ganzen Planeten ein „a ha Erlebnis“ erzeugen. Vielleicht schon anfangs September wenn die ersten Köpfe fallen… lasst sehen!

    • Hi Stefan,
      das ist der entscheidende Satz:
      „Der Erlass betrifft alle unter der römischen Kurie gegründeten Entitäten – Das ist die Mehrheit aller Staaten dieser Welt – insbesondere aber auch die USA“(3a, 3c)

      Kann man nachweisen, daß dies auf die meisten, wenn nicht auf alle
      Staatsunternehmen dieser Welt zutrifft.

    • Hallo Stefan,

      weshalb sollte Dir jemand etrwas erklären sollen, von dem Du selbst sagst, Du ver.stehst es nicht? ==>solange Du auf der Stelle stehst, kannst Du es doch auch nicht erkennen?
      Recht ist keine Frage der Ratio, ergo der Überzeugungen, sondern eine des Herzens, die mit dem Verstand zu einer untrennbaren Einheit verschmolzen ist.

      Um es verstehen zu könnnen,ist es unabdingbar für Dich, Dich von der Stelle, auf der Du festsitzt, weg zu bewegen!

    • Was glaubst Du, unter wessen „Recht“ Du stehst, wenn Du irgend etwas „Weltliches“ tust, oder auch für den Fall, dass Du ein Gericht anrufst oder eine sonstige „rechtliche“ Fragen klärst?

      Denkst Du, es ist die „Regierung“, die Dich in den Knast steckt oder Dich Steuern zahlen lässt? Ist es schon in Vergessenheit geraten, an wen der Zehnte und sonstige Abgaben zu leisten sind und sofern ein Dritter etwaserhebt, dafür das „OK“ des Papstes nötig ist?

      Warum finden vor aller Augen, vor allem vor Augen des Vatikan, menschenverachtende Kriege statt, während gleichzeitig immer wieder Frieden und Vergebung bis hin zu Verheißung gepredigt wird?

      Was glaubst Du, auf welcher „Rechtsgrundlage“ alle „Gesetze“ fußen?

      Und als „Hausaufgabe“ gebe ich einen Vergleich zwischen Altes und Neues Testament 😉

  4. Was soll denn der ganze von Menschen gemachte Gesetzeskram? Das ist
    ALLES 3-D-Kram! Es gibt KEIN GESETZ DER WELT, das über die Souveränität
    eines Menschen oder gar eines Volkes entscheiden kann, WENN ES das VOLK
    WILL! Es wird höchste Zeit, ja allerhöchste Zeit, daß das Volk und alle Menschen
    diesen Gesetzesspuk hinwegfegen……… Denn dieses gesamte Gesetzeswerk
    ist NICHTS! Es ist pure ILLUSION!

    • ohla la lieber Sonnenbl.Grüsse dich voller Freude… 😀
      <3<3<3

      • Ohlala Angie…….♥☆❀….. Freudige Grüsse zurück…..
        Nicht wahr, es wird langsam höchste Zeit, den 3-D-Wirrwarr-Kram
        ins Nirwana zu schicken………. ☆❀…….

  5. Ich gebe Salomee recht, weil dort steht nirgends, dass die Immunität aufgehoben wurde, sondern das der Vatikan nun unantastbar ist durch die Gerichtsbarkeit. Diese sind jetzt das Gericht, somit haben die bisherigen Richter, Rechtsanwälte, Staatsanwälte und Regierungsbeamten keine Macht mehr über den Vatikan. Egal was ein Politiker nun entscheidet, der Vatikan entscheidet letztendlich. Dieser kann jetzt tun und lassen was dieser will, ohne dafür strafbar gemacht werden zu können oder einen Politiker anhören zu müssen, denn kein Gericht steht nun höher, als das des Vatikangerichts. Damit schützt man vermutlich das Kapital und die Neue Weltordnung vor Störungen oder Reglementierungen. Diejenigen, die vielleicht dem Vatikan in irgendeiner Weise schaden oder dieses abschaffen wollten, diese Personen treten jetzt zurück, denn der Vatikan kann jetzt als höchstes Gericht gegen diese vorgehen, ohne das dieser sich durch eine andere Gerichtsbarkeit oder andere Organe der bisherigen Gerichte schützen könnte. Das ist hier zu lesen, nicht mehr oder weniger. Da gibt es nichts hinein zu interpretieren, das ist sehr deutlich und klar geschrieben. Der Vatikan ist nun oberstes Gericht. Die bisherigen Gerichte und ihre Organe sind nun nur noch eine Phrase, auf Deutsch „wert- und sinnlos“ geworden. Wen der Vatikan jetzt als Feind ausguckt, ist verloren. Die haben sich jetzt als Allmächtige und als Oberstes Gericht ernannt. Vielleicht wollten Außenstehende dem Vatikan in letzter Zeit nichts Gutes und man hat deswegen zum Eigenschutz so entschieden. Es muss nicht unbedingt immer etwas Böses im Spiel sein. Aber gefallen tut mir das nicht, das jetzt kein Gerichtsurteil der bisherigen Gerichte noch Wert oder Bestand hat. Es könnte ja vom Strafgericht des Vatikans als nichtig erklärt werden. Die haben von nun an das letzte Wort. Ist das Totalitär oder Diktatur?

    • Es ist entscheidend, dass die weltliche Rechtsprechung (siehe auch magna carta) römischen / canonischen Ursprung hat. Wenn Immunität aufgehoben ist, gilt das logischerweise gerade und erst recht für alle Instanzen, die ihre Rechtsgrundlage in Form von Befugnis (Lizenz; ein RA, Richter, usw. hat grundsätzlich eine LIZENZ ala Ernennung!) auf dieser Basis haben. Und das sind praktisch alle, zumindest der westlichen Hemisphäre. Das wiederum heißt, dass Unregelmäßigkeiten in der Rechtsprechung/Rechtspflege jetzt ohne am Durchgriff aufgrund von Privilegen (profanes Beispiel: Richterrecht) gehindert zu sein nachgegangen werden kann und muss. Eine sehr gute Botschaft. Damit erfüllt der Papst Inhalte der UCC filings.

    • Ich befürchte Du hast das richtig erkannt.

    • “ Die haben von nun an das letzte Wort. Ist das Totalitär oder Diktatur?“

      Dass die Rothschilds (Juden) die Bankiers vom Vatikan sind wusste ich nicht !Nun hätten wir dann die NWO !

  6. Hat dies auf Ginsterburgs Monologe… rebloggt und kommentierte:
    Erschienen am 09.08.2013 auf
    http://lupocattivoblog.com/

  7. Sehr interessanter Beitrag über den Papst und die neue Weltordnung von Prof. Dr. Veith

    • Dieser Mann erzählt zum Schluss, dass man auf Gott warten müsse. Wer und wo soll Gott bitteschön sein, wenn nicht allgegenwärtig? Gott ist ein Zustand, kein Wort, ist also zeitlos, kann daher nicht gestern und nicht morgen sein. Was ist das für eine kerkwürdige Vorstellung von Gott? Was erzählt er da als Professor/Wissenschaftler?

      Einige seiner Ausführungen sind ja ganz nett und gewiss auch ganz richtig, doch am Ende schließt er den Kreis damit, dass er am Anfang ankommt. Und das heißt angeblich: Gott kapituliert vor der NWO. Das halte ich einfach für lächerlich.

      Die Kirche & Co. mag sich für Gott halten, doch wie ir wissen, steckt in jedem Ableger die Urinformation, egal wie sich alles windet, und das heißt: die Auslegung von Gott ist nicht Gott. Prof. Veith sagt jedenfalls hier nichts zur Quantenstruktur, nichts zum prinzipiell formlosen. Er bezieht sich ausschließlich auf den Ort Erde in diesem Video.

      Gott ist kein Dialektiker. Gott verschweigt nicht die Dualität, Polarität und Potentialität. Wenn die NWO Gewalt sät, wird sie Gewalt ernten und in Gewalt untergehen. Gottes Gesetze, und das sind eben auch mathematisch-physikalische Gesetze, schert es nicht, wie sie ausgelegt werden. Sie wirken.

      • Ashtar von der Galaktischen Federation (12’000 Jahre uns im Voraus) sagte einmal über Gott (All That Is) : Benehmt Euch richtig (Liebe Deine Nächsten wie Dich selbst) und Du wirst es Tausend Fach zurück bekommen. Aber fragt uns ja nicht warum, denn wir haben absolut keine Ahnung! Er sagte auch: Wenn einer meint er habe direkten Kontakt mit Gott ist dieser niemals Gott sondern einen Repräsentanten. Als letztere meint er Gott Schöpfer. Von denen gibt es Myriaden! Er meinte auch, dass Gott (All That Is) ein Mysterium sei. Göttliche Schöpfer gibt es Myriaden! Hatonn Schöpfer unseres Universum, Alcyon Schöpfer unserer Galaxie und viele andere. Hatonn hat uns mit vielem aufgeklärt. Siehe „Phönix Journal“ ! Diese werden später wie die Rollen des Toten Meeres angesehen werden, sagt er…

  8. Hallo Ihr Lieben!

    Wieso muss sowas ein Papst machen ?
    Was verleiht ihm denn solche Legitimität, über die Welt zu walten ?

    • wer sollte es sonst machen?
      der papst und seine jesuitenarmee ist der herr der welt. ihm dienen alle königshäuser, alle republiken und alle firmenstaaten…

      • Ganz genau richtig! Ich bin immer wieder erstaunt wie wenige die Rolle des Vatican kennen! City of Vatican, City of London, City of Columbia. Alle drei haben Ihr Obelisk!
        Der wichtigste Papst ist der Graue. Dann haben wir den Schwarzen (Jesuiten gegründet zur Zeit Martin Luther) und den sichtbaren Weissen Papst den jeder kennt. Es ist ja oder war auch seine Rolle! Die weisse Marionette… Babylon lässt grüssen!

        • Stimmt, in London gibts einen Obelisk (Paris übrigens auch), bin mir aber nicht sicher, ob er in der City steht?

          In der City trifft man überall auf Drachen, deshalb vermute ich eher die fernöstlichen Drachenfamilien dahinter. Wenn die Queen sich anscickt, um in die City zu fahren, hält sie traditionell an der Grenze zur City.
          http://zombiewoodproductions.wordpress.com/2012/10/18/die-city-of-london-im-schatten-der-tempelritter/
          Aber England ist ein Lehen des Vatikan (Vertrag von Verona 1213) und die Queen ein Vasall.

          Daß Wash DC und damit alle 50 Staaten der USA dem Vatikan gehören, ist sogar aus Dokumenten ersichtlich.

          AKTUALISIERT: UNITED STATES OF AMERICA INC
          Registriert in Delaware
          als religiöse Non-Profit-Organisation

          Aber die Manta.com Bericht anfängt zu scheinen ein wenig seltsam, unter der Überschrift “Über Regierung der Vereinigten Staaten”, wo wir lesen: “Regierung, DC Eigentümer Erzbischof Deric R. McCloud der Basilika Schrein, Michigan und 4. NE Street, Washington, “.

          http://americankabuki.blogspot.de/2013/08/united-states-of-america-inc-registered.html

          Translator rechts oben
          Gruß Maarde

        • Der Obelisk steht am Ufer der Themse. Nur 21.60 Metern hoch doch muss er seine Bedeutung haben. Ja, natürlich in der City!

        • Aber auch im Vatikan findet man viele Drachen und auch babylonisches/ägyptische Symbolik, so ist die Vatikanstadt wahrscheinlich der Hauptsitz der Systemlords und die COL die
          Hauptverwaltung. Da halten sie wahrscheinlich ihre Krisentreffen ab.

          Nur Anubis fehlt noch, aber er hatte wohl in Denver noch was zu erledigen.

          http://geldseite.wordpress.com/2012/07/16/9-11-anubis-und-die-neue-weltordnung/

  9. „Immunität fürs Strafrecht schützt also ab 1.9.2013 diese Personengruppen NICHT MEHR“

    Ich bin SEHR gespannt wie dann die (geistige) Landschaft in der BRD aussieht… da ja hier jeden Tag unzählige Verbrechen [in Justizkreisen] begangen werden… wahrscheinlich, weil sie unter tatsächlichem Recht längst alle im Knast säßen! einen Bundespersonalausweis konnten sie mir jedenfalls nicht verkaufen; da war das Gähnen groß. Die BRD ist eine totalitäre Diktatur. Meine persönliche Erfahrung bisher zeigt, dass man dem Verwaltungsapparat nur mit der Peitsche beikommen konnte… denn selbst Richter, RÄ usw. lügen, was das Zeug hält. Leider hat das Nazi-Terrorregime nie aufgehört zu exstieren… Faschismus ist eine Geisteshaltung.

    „Und das alles im Namen Gottes…“

    Die FED behauptet dass sie das Werk Gottes vollführt. Die Führer der FED sagen klipp und klar: Es gibt kein höheres Recht als das unsere; WIR sind die Schöpfer (Alan Greenspan). Wenn es nicht lächerlich wäre, wäre es höhnisch.

    Geld ist DAS Mittel, ALLEN den Krieg zu erklären, und zwar nicht nur zu erklären, zu jeder Zeit, an jedem Ort, sondern real erleben zu lassen. Das hat „den Teufel“ schon immer geärgert, furchtbar wütend gemacht, denn er kann seinen eigenen Ursprung nicht verleugnen und verflucht das Wesen (siehe auch UCC filings).

    @Salomee

    „Ich bin auch unglücklich darüber, daß man heute offenbar juristischer Profi sein muss, um mitschwimmen zu dürfen.“

    Darüber bin ich auch nicht glücklich. Es ist aber, nach meinem Empfinden, notwendig. Und zwar weil das Recht dermaßen verdreht, ausgehöhlt, verbogen und gegeißelt wird, dass der Missbrauch und das Un-Recht zum Maß aller Dinge wurde.

    Heute streitet sich ein Gericht und RA mit mir (als Synonym), wer Recht hat/bekommt. Wer sich der „Rechtspflege“ anvertraut wird leicht feststellen, dass er sich selbst keinen Gefallen tut – denn sie ist inexistent.

    Das alles wird deutlich, wenn man erkennt, dass durch diese Institutionen praktisch ALLE Rechte genommen sind. Die Menschen haben auch selten noch ein Gefühl, weil sie dermaßen konditioniert wurden und im völligen Unklaren gelassen bzw. dorthin manövriert wurden, dass ich für meine Person maximal Chefankläger sein kann, weil dies mehr als eine Verschwörung ist. Es ist Verrat an ALLEN Menschen auf diesem Planeten. Und wie man weiß, wollen bestimmte Entitäten die Menschen sogar fast völlig auslöschen. Da kann ich nicht lachen, da muss ich weinen! Dagegen sind die Nürnberger Prozesse ein Witz… obwohl die selbst auch alles andere als koscher sind, alles Theater, um weiteres Leid und Drama zu erzeugen.

    Aber: Ich merke, was funktioniert, z.B. wenn ich mit Firmen zu tun habe, mit ehemaligen Körperschaften, die von ihrer Vollstreckung nichts wissen wollen, weiterhin Forderungen erheben und Zwangsmaßnahmen androhen. Deren Geschäftsführern kann man nur Fakten um die Ohren schlagen, sehr laut und sehr deutlich sprechen, niemals zurückweichen und deutlich machen, dass jeder Widerstand zwecklos ist und dass sie mit ihren vermeintlichen Folterwerkzeugen keine Angst machen können, da man ihr Waffenarsenal a) kennt und b) selbst souverän damit umgehen kann. Wer also mit einer Waffe, d.h. nicht friedvoll, zu mir kommt, dem werde ich diese abnehmen… auf die eine oder andere Weise.

    Manche sind oft gar nicht mehr fähig, Dinge gedanklich zu verarbeiten. Und das ist sehr traurig. Es führt nämlich dazu, dass sie andere Menschen versklaven, weil sie denken, das sei so in Ordnung. Sie empfinden Unrecht als Recht und machen ihren Stiefel weiter. Erst wenn ich mit der Faust auf den Tische haue, bewegt sich was, weil sie dann merken, dass ich es absolut ernst meine und null Toleranz habe. Das Gesetz bin ich…. und genau das wurde herumgedreht: Das Gesetz waren die Firmen, und der Mensch, die Seele, die Unantastbarkeit verschwand völlig, wurde „aufgekauft“. Was ist das anderes als ein Pakt [mit dem Teufel]?

    Wenn man weiß, in welch teilweise jämmerlichen, erbarmungswürdigen Zustand die Erde versetzt wurde, ohne Rücksicht auf Verluste, aus purer Gier, Profit und einem Aufgeilen am Leid und der Abhängigkeit anderer, dann wird man etwas tun. Ein Schritt in diese Richtung ist das UCC. Ein anderer ist der Schritt des Franziskus.

  10. Das letzte Mal dass ein Papst Erlass stattfand war unter Papst Innozenz VIII Anno 1484. So kann ich begreifen, dass einige noch darüber Zweifeln! Ihr ewigen Zweifler!

    • Oh nein:
      die mittelalterlichen päpstlichen „Erlasse“ und Inquisitionsgerichte, sowie den missionarischen Sendungseifer der Katholischen Christen mit all seinen Folgen, Kriegen und Völkermorden sowie den bis jüngst geschehenen massenhaften Kindsmißbräuchen aus diesen illuminierten Reihen hab ich noch SEHR GUT in Erinnerung. Ich bezweifle ALLERDINGS, daß aus dieser Ecke jetzt urplötzlich irgendetwas Gutes oder irgendeine Rettung kommen soll.

      Die „Gläubigen“ haben es allerdings leichter als die Zweifler, das ist wahr: der „Unfehlbare“ wedelt mit Papier und seinen Hirnextrakten und die Gläubigen schreien einfach nur „Halleluja“.
      Sie brauchen weder zu verstehen was da passiert, noch können sie es erklären…

      Beati pauperes spiritu

      Ich bin nicht so glücklich, mir genügt das nicht, so ein Blatt Papier.
      Ich möchte Früchte sehen, an denen ich etwas erkennen kann.

      • In 2 – 3 Wochen werden wir Bescheid wissen. Noch ein bisschen Geduld! (smile)

      • Ich glaube nicht, dass es die “ Gläubigen “ leichter haben. Dem leichten WEG zu folgen ist der WEG und das ANBeten des “ goldenen Kalbs“ ???? Die Unterscheidung zwischen Recht und Unrecht Gut und Böse kann jeder nur bei sich selbst erkennen, egal ob gläubig oder nicht. Sich selbst immer wieder hinterfragen, um dem rechten WEG zu folgen ist harte Arbeit mit sich selbst.Erst dann wird es leichter und der Lohn für diese harte Arbeit ist die FREUDE.

  11. Heisst es dann ab dem ersten September, dass vor dem Gesetz alle gleich sind und endlich alle, die lange Unrecht taten jetzt endlich zur Verantwortung gezogen werden dürfen???? Hallo das ist der ANFANG vom ENDE. Gott hat unsere Gebete erhört.
    Wenn das kein Grund zur FREUDE ist. Halleluja, Halleluja, Halleluja

  12. Wie soll man sowas verstehen? Wo z.B. kann ich einen Staatsanwalt oder Richter oder die Kanzlerin anzeigen und bestrafen lassen? Welcher Gerichtshof wäre imstande so etwas durchzuziehen? Hier müßte man etwas genauer definieren, damit auch der Dümmste es versteht.

  13. Also es tut mir sehr leid… ich als juristischer Laie verstehe überhaupt nicht was dieser Text für Folgen haben soll und auch nicht, wo ihr die „Aufhebung der Immunität“ hier herauslest. Ich kann das nicht sehen, stattdessen sehe ich „Die zuständigen Justizbehörden des Staates der Vatikanstadt üben Strafgerichtsbarkeit“…. soll das nun heissen, daß – falls tatsächlich alles andere „darunter aufgehängt ist“ wie ihr zu wissen scheint (und was ich nicht sehen kann), daß wir dann auf einmal ALLE den Justizbehörden des Vatikan unterliegen???
    Also ehrlich gesagt, gefällt mir das gar nicht und das erinnert mich eher an finsteres Mittelalter und an „eine-Welt-Ordnung“, als daß ich mich darüber freuen könnte..

    Oder kann mir das mal einer erklären, wo genau das hier herauslesbar ist, mit der Aufhebung der immunität? Und wieso dann alles auf einmal ganz toll sein soll? Es scheint doch keinen zu scheren?
    Und wovor bitte sollte ein Ben Bernanke plötzlich Angst haben??? Weil ihm der Papst plötzlich persönlich auf die Finger hauen könnte für fragwürdige „Böse-Bubenstreiche“? Nachdem er all die Jahre „ungestraft“ handelt konnte ?? Das glaubt doch kein Mensch. (Also ich glaubs nicht.)

    Ich bin auch unglücklich darüber, daß man heute offenbar juristischer Profi sein muss, um mitschwimmen zu dürfen.
    Meiner Meinung nach kanns das nicht sein… das „neue goldene Zeitalter“…

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: