184 Kommentare

ACCEPTED FOR VALUE – WERT AKZEPTIERT

Mein Systemverständnis stellt sich folgendermaßen dar: (Sollte ich mich irgendwo irren, bin ich für Korrektur äußerst dankbar.)

Für jeden Menschen wird ein Treuhandfonds geschaffen, aus dem er alle seine Ausgaben bestreiten kann. Alle! Leider wusste ich bisher nichts davon. Egal! Was ich herausgefunden habe ist, daß ich Rechnungen, die ich erhalte, nicht mit meinem Geld bezahlen muss, sondern über meinen Treuhandfonds verrechnen müsste.

WARUM? Weil bereits alles durch den Fonds schon im Voraus für uns bezahlt ist. Ich erhalte lediglich Angebote, ob ich die Rechnungen, die an meine Person (!) gerichtet sind, nicht für den Staat/Firma  übernehmen möchte. Etwas das schon vorausbezahlt ist noch mal zu bezahlen ist aber doppelt gezahlt.

Vielleicht rühren daher die immensen Schuldenberge, weil die Rechnungsteller unsere Einzahlungen falsch verbuchen? Mir erscheint es so, daß meine Einzahlungen und die Millionen anderer auf die falsche Seite verbucht werden, nämlich auf die Schuldenseite. Geld ist Schuld und Schulden können nicht mit Schuld (Schuldscheinen ohne wirklichen Wert) beglichen werden.

Seit 1934 sind die meisten Länder bankrott, da sie den USA ihre Gold- und Silbervorräte überlassen haben, dem ursprünglichen Zahlungsmittel. Also gibt es kein Geld mehr, nur noch Kredit und Schulden, wie es Mary Croft sagt:

„Es gibt KEIN „Geld“, nur Kredit und Schulden. Der Kredit gehört uns; die Schulden gehören ihnen.“ Wenn sie von „öffentlichen Schulden“ sprechen“, sind diese an die Person Herr/Frau Soundso gerichtet, nie an den Menschen. Menschen haben keine Schulden. Der Mensch wird darum gebeten, halt anders verpackt, die Schulden privat in der Öffentlichkeit für die Person zu übernehmen. Mit jeder Rechnung/ Zahlungsaufforderung stellen sie uns von diesem Treuhandfond Werte von der Person zur Verfügung, die der Mensch dann mit Geld ausgleicht. Der Schuldenberg wächst und wächst, weil Schulden nicht mit Schuldscheinen (also Geld) beglichen werden können.

 „Wir sind die Prinzipale; wie können wir überhaupt verschuldet sein, wenn wir es sind, die ALL den Wert zur Verfügung stellen?! Hört auf zu sagen, „meine Schulden“ und „ich schulde…“. Das, was wir glauben zu besitzen, besitzen wir gar nicht. Wenn wir also nichts besitzen, wie kann uns dann etwas gehören? Die Schulden gehören denen, die den Kredit von unseren Treuhandfonds gestohlen haben sowie das Geld aus unserer Arbeitskraft. Geld kann keine Schulden „abbezahlen“; nur Kredit kann Schulden „aufrechnen“. Geld und Kredit sind NICHT untereinander auswechselbar. Nachdem jegliche Schulden auf Papier erschaffen wurden, können alle Schulden mit einem anderem Stück Papier ausgetragen werden  – und NICHT mit Geld.“ Mehr von Mary Croft hier

Basiert dieser immense globale „Schuldenberg“ auf schlichtweg falschem Verbuchen? Oder liegt der Fehler bei uns, da wir der Meinung sind, Rechnungen und Zahlungsaufforderungen von unserem Geld zahlen zu müssen? Ups, dabei ist doch bereits alles für die Person im Voraus bezahlt! Durch unseren Treuhandfonds, der für jede Lebendgeburt eingerichtet wird. Wir brauchen diese Abrechnungen nur noch prüfen, autorisieren und dann zur Verrechnung mit diesem Treuhandfonds zurückschicken.

Bild 17

Wenn ich darüber nachdenke, spielt das Wort „Geld“ bei diesem Vorgang eigentlich gar keine Rolle mehr. Und wer weiß, wann diese Treuhandfonds erschaffen wurden; vielleicht gab es zu der Zeit noch gar kein Geldsystem, wie wir es kennen, und es wurde ganz einfach nur mit Wert gehandelt?

Also werde ich beginnen, Rechnungen zu autorisieren und damit die Freigabe zu erteilen, daß der Betrag vom Bundesminister der Finanzen mit meinem Treuhandfonds verrechnet wird. Ich werde den Mitarbeitern in einem freundlichen Schreiben mitteilen, daß dies auch für sie gilt. Was gibt es denn Schöneres als von diesem wachsenden Schuldendruck befreit zu werden? Und wer weiß, vielleicht lassen sie sich ja inspirieren.

Sollte ich auf Unverständnis stoßen, werde ich wiederum mein Unverständnis ausdrücken, wie es Veronika Chapmann so schön vormacht:

„ Sehr geehrte Ms. Wickes!

Vielen Dank für Ihren Brief vom 18. Februar.

Ich möchte nicht, daß diese Rechnung unbeglichen bleibt. Allerdings habe ich Ihnen vor ein paar Wochen einen Scheck in der von Ihnen geforderten Höhe geschickt, welcher sich auf mein Lebendgeburts-Treuhandkonto beim Finanzminister ihrer Majestät bezieht.

Würden Sie bitte die Freundlichkeit haben, mir genau zu erklären, warum es Ihnen nicht gelungen ist, diesen Scheck für die Zahlung der ausstehenden Rechnung einzulösen?

Was ich damit sagen will ist folgendes: Haben Sie tatsächlich versucht, diesen Scheck einzulösen? Was war das Ergebnis? Da diese Zahlungsmethode in anderen Bereichen funktioniert, würde es mich doch sehr interessieren, warum dies bei Southern Electricity nicht klappt.

Vielen Dank und in Erwartung einer Erklärung

Mit freundlichen Grüßen

Veronica Chapman“

Veronika Chapmans Seite (englisch) lohnt sich, ganz gelesen zu werden, Veronica hat wirklich einen tollen Sinn für Humor.

Sollte ich hier nicht weiterkommen, werde ich auf jeden Fall mein WERT-AKZEPTIERT-Dokument, welches als ursprüngliche „Rechnung“ mit meiner Autorisierung ja nun ein Wertpapier darstellt, zusätzlich zu einer unterschriebenen Erklärung, warum die Einlösung nicht funktioniert, im Original zurückverlangen. Sollte ich dieses nicht erhalten, muss ich ja doch davon ausgehen, daß das Dokument eingelöst wurde?

Ferner kann ich auch noch den Finanzminister selber fragen, warum Unternehmen diesen Wert nicht bei ihm einlösen können.

Oder vielleicht frage ich auch gleich bei meiner Gemeinde nach, welches Prozedere gewünscht wird, damit meine Lebenshaltungskosten übernommen werden, wie es El Spaniard vormacht in diesem Video, wenn er bei seinem „County Council“ nachfragt. White Rabbit

Irgendwie kam mir auch der Gedanke, man kann ja alles negativ oder positiv sehen, die ganze An-, und Ab- und Ummelderei hat nicht nur was Kontrollierendes, vielleicht wandert bei jedem Umzug mein Treuhandfonds mit?

Hier ein Video (in englisch) zum Thema ACCEPTED FOR VALUE. Der Videokanal bietet eine ganze Menge englischsprachiger Videos hierzu an.

Patrizia

P.S. Dies ist rein für Unterhaltungszwecke gedacht. Ich teile meine Freizeitideen. Ich fordere hiermit niemanden auf, Handlungen jedweder Art zu initiieren. Jeder handelt in eigener Verantwortung.

184 Kommentare zu “ACCEPTED FOR VALUE – WERT AKZEPTIERT

  1. Hallo Doc,
    ein sehr interessantes Thema. Ich habe einige kleine Verfahren bei Gerichten zu laufen, weil ich meinen Perso abgegeben habe und Rechnungen nach OPPT versendet habe. Ich denke, dass ich hier einige Fehler gemacht habe. Kannst Du mir bitte auch Info-Material an ronny.heller(at)gmx.de senden.
    Vielen Dank und Gruß

  2. hallo kannst du mir auch mal deine unterlagen zusenden? kontakt@7minds-design.de

  3. Hallo Doc.
    Bevor ich Dich nach den Unterlagen frage möchte ich Dir zu Deiner Engels Geduld Gratulieren. So manches was ich gelesen habe ist schon hart. Ich finde es gut das Du alles detailliert erklärst. Das alleine spart schon so manche Frage.

    Danke für Deine hilfe.

    LG Michael

    So die Unterlagen hätte ich auch gerne. Michaelwingen@aol.com

  4. Hallo Doc,
    ich bin eben erst auf das Thema gestossen. Könntest Du mir bitte netterweise auch die Datei mit den Grundlageninfos schicken. Vielen Dank , hier meine Email: Miniaussielovergmail.com

  5. HI Doc, und Wolfgang,adolf und HI an alle.mittlerweile habe ich es wohl Kapiert( denke mal schon) wem gehört die person? etc Die BRD!ich habe euren Bericht gelesen wo Birgit was (s) fragte wegen der Sparkasse Frankfurt.Mann soll irgendwie einen Beweis vertrag der sparkasse vorlegen?ich denke es mal so ich ( nur hier schreibe ich hier im Forum) Vertrag zwischen ANDREAS M ( der jurist person) und der Mensch mit der zugeornete natürlichen person M, Andreas ( meinen staatsangehörigkeitsausweis rustag 1913) nutznieser der Jur person usw ,Dan könnte ich ja theoretisch meinen Gelbenschein Kopieren und meine Kopierte Geburtsurkunde hinsenden? Lieber Doc ich suche schreibe viel etc nur hast du eine vorlage wegen HBG? und was ich einfach (noch nicht finde und weis) wie und woher weis ich welche Bank das die C hat?Und Lieber Doc die hast einen KLASSE artikel am 27 März geschrieben mit den vielen ucc,s leider kriege ich das noch nicht auf dem schirm wie bzw wo kann man genau nachschauen was die ganzen ucc bedeutet.Ich habe mir extra einen guten schreib block gekauft um das alles aufzuschreiben um und immer wieder nachzuschlagen.Im Übrigen habe ich ja den berühmten stempel ja schon und begleiche damit unsere Gas rechnung nun is es schon 4 wochen her und bis jetzt is nich weiter gekommen !!! Nur unser stromanbieter zick noch rum dehalb habe ich hier ein paar textbausteine zusammen gebastelt damit der stromanbieter das annimt ( av4) Habe mir auch einen stempel anfertigen lassen UCC Without predujice 1-308 kann ich das für alles nehm( oder nur für die behörden? Ich lasse vorsorglich mal meine email adresswe hier falls du zeit und lust hats Doc( oder wer auch immer) mir freundlicherweise so nen Muster zu senden( AHB) und was mann noch so alles braucht für ucc etc Und Doc ich müsste dich auch Privat anmailen oder du mich, weil? warum? kann und darf ich hier nicht schreiben bis dahin der verwahrloste andreas
    enail: stanlay63@web.de

  6. Hallo Doc schicke mir doch bitte deine Unterlagen auch zu. Ich habe sie heruntergeladen kann sie aber nicht öffnen. Danke für den Vortrag und die Wertvollen Infos. O bormannkh@yahoo.de

  7. Hallo Doc,

    Ich hätte auch noch ein paar Fragen zum Procedere des A4V. Danke schon mal vorab. antje_jung@web.de

  8. Hallo Doc, bitte übersende auch mir weiter Informationen und Dokumente zu A4V oli2302@web.de

  9. Hallo Doc Vielen Dank für diesen wertvollen Beitrag und natürlich auch vielen Kommentaren. Oh es ist wirklich ein sehr trockenes Thema und ich brauche das dreifache an Zeit 🙂 um es in mein Köpfchen zu bekommen. Man kommt wirklich nicht drum rum, sich mit dem Thema zu beschäftigen und ich habe Respekt davor, wie schwer es auch nach hinten los gehen kann, wenn man nicht Sattelfest ist. Dürfte ich Dich um die Zusendung der Zip Datei bitten, ich habe den download vom 15.4. versucht, aber es geht leider nicht
    Vielen herzlichen Dank

    Bitte an chriesy at gmail.com
    Danke

  10. Hi Doc und andere Leidensgenossen ::)) vor ein paar Tagen kam ich erst aus dem Krankenhaus wegen meinen lausigen Tumor) Zur gegebener zeit möchte ich euch mein erfahrung zu kommen lassen AV4 .Und habe noch ein paar Fragen ( später) Lieber Doc den Stempel ,,without prejudice UCC 1-308″ den möchte ich mir machen lassen. und wenn man den stempel benutz immer in Rot stempeln oder in welcher Farbe? und warum muss dieses zeichen dabei sein ,, „( Gänsefüßchen) lg Andreas

    • Hallo andreas,
      …eingangs meinen Dank für dein Interesse… Zu deiner Tumorgeschichte wünsche ich dir alles erdenklich Gute, aber Du solltest dir vor einer Behandlung mit Gift eine zweite Meinung einholen. Interessant in dem Zusammenhang sind die Vorträge von Prof. Enrico Eichinger oder auch von Dr. Leonard Coldwell – beide auf YT zu finden.

      Das mit dem Stempel ist soweit ok, zeigt es doch allen das Du im Bilde bist. In Rot deshalb, um es deutlich herauszustellen – wie der Vermerk „Privat, streng vertraulich, nicht für das öffentliche Protokoll“, oder auch dein Zeichen bzw. dein Daumenabdruck als eben dieses Zeichen, denn der Mensch zeichnet, die Person unterschreibt. Aber was meinst Du mit „diesem“ Zeichen…? Die Anführungsstriche…? Gruß Doc

      • Hallo Doc! Eine Frage: Kennst Du jemanden der die Monetarisierung umsetzt? Wenn also das Pfandrecht perfektioniert wurde, wer treibt dann die Gelder ein?

        • HI Doc, jawoll die meinte ihc ( anführunsgzeichen) und danke für deine antwort, nun weis ich bescheid. lg andreas

      • Griaß aich alle miteinander !
        Ich bin jetzt neu dazu gestoßen hier im Forum und wollte wissen,ob es möglich ist speziell von Dir Doc hinsichtlich gewisser Anschreiben/Unterlagen/A4V diese zu bekommen über email?
        Danke jetzt schon im voraus
        Gruß tommy tomxytw@outlook.de

  11. Hallo doc wir interessieren uns auch für die Unterlagen kannst du sie uns bitte zuschicken. Danke für deine Mühe und danke für diesen Vortrag.

    • Hallo karl heinz,
      …wenn Du mir jetzt noch deine E.-Mail Adresse mitteilst, geht das los… Gruß Doc

      • Ohne Adresse gehts wohl kaum:
        8ukiah8 (at) online de (bitte Leerzeichen entfernen und at ersetzen)

        heiko

      • look@in-move.biz ich würde mich freuen, wenn du mir diese Unterlagen senden würdest. Vielen Dank und alles Liebe.

      • Hallo Doc,

        darf ich Dich herzlich um die Zusendung der Dokumente bitten?!
        Derweil noch eine Frage an Dich ob Du etwas von der Lösung von B. Wassermann mit der Verwaltung Aquarius gehört hast? Der schreibt, hat vollzogen, seinen Namen abgegeben zu haben und sich einen eigenen neu kreierten zugelegt der somit aus der Registratur fällt. Er schafft sich damit (ich habe es jedenfalls so verstanden) seinen eigenen Kreis des Treuhänders-Treugebers und Treunehmers mit seinen eigenen Bedingungen. Durch einen Haftungssicherungsvertrag mit kaufm. Bestätigungsschreiben will er bereits an die 40 ( (was weiß ich) – Gerichte-Landkreise ect.) neutralisiert haben.
        Da man doch erst einen sogenannten Workshop besuchen muß um an die Infos zu kommen…. weißt Du dazu etwas?

        Im Voraus DANKE schön für die Unterlagen.
        Britta

    • hallo doc! kannst du mir bitte auch die unterlagen schicken?

  12. Hallo Doc, ich hätte 2 bis 3 Fragen, die mich weiterbringen. LG Ute

    • Hallo Ute,
      …sende mir bitte deine E.-Mail Adresse und die Frage direkt zu, wenn ich kann, werde ich sie dir gerne beantworten. Gruß Doc

      • Hallo Doc, auch ich habe einen Fall (hatten wir hier ja schon einmal kurz angeschnitten). Würde ich Dir gerne auch ein paar Fragen stellen. Dokumente usw habe ich schon erstellt aber ich habe halt noch ein paar detaillierte Fragen. Komme nicht weiter… Bedeutet mit Übersendung dieser Nachricht hast Du meine E-Mail Addy? Bitte um Antwort. LG Premutos

        • Hallo Doc, wie kann ich dir die eMail direkt zusenden, wenn ich nur auf dieser Seite lande? Oder ist dies die „direkte Seite“? LG Ute PS: meine email addi hast du bereits 🙂

        • Hallo Ute,
          …habe unter deinem Namen keinen Eintrag. Du kannst deine Adr. einfach hier schreiben. Ich bekomme deine Antwort dann ja und kann dir daraufhin privat deine Frage/n beantworten. Gruß Doc

        • Hallo Premutoss,
          …nein, habe deine Adr. nicht – könntest Du mir aber mit deinen Fragen zukommen lassen. Gruß Doc

      • deine Infos erreichen mich immer unter staakendorf@t-online.de 🙂 Habe also deine letzte Meldung als eMail erhalten

  13. Hallo,
    hier gibt es einn guten Videovortrag von hans xaver: meier (Grundlagen des Rechtssystems)

    und hier gibts ne Menge Dokumente von hans xaver: meier zum runterladen, die wohl auch Doc verwendet.
    https://drive.google.com/file/d/0B7qf28fWK8I8d3JnQk1PWG9TSzQ/view

    Ich suche Menschen im schönen Taubertal und Umgebung, die sich gerne vernetzen möchten um eine friedliche Nichtkooperation mit dem System BRD besser durchzustehen.
    Wer aus der Gegend ist und Interesse hat, bitte einfach mail an frankundfrei (at) yandex.com

  14. Hallo Doc,
    darf ich Dich bitte mal um Deine Hilfe bitten?
     
    Habe einen Vorfall mit dem Amtsgericht Entenhausen. Habe von denen einen Beschluss erhalten mit der Auflage die Kosten zu zahlen. Die will ich aber nicht zahlen. Dann ging es hin und her zwischen Gericht und mir.
     
    Am 28.05.2016 habe ich dann Beschwerde eingelegt. Einen Tag später habe ich denen dann mitgeteilt das ich mich verschrieben habe, das es keine Beschwerde war sondern ein Einspruch.
     
    Hat man aber nicht drauf reagiert, sondern ich erhielt am 06.06.16 Rechnung und Zahlungsplan
     
    Dann habe ich denen einen Brief gemacht das ich nicht die „juristische Person“ bin und ob ich das als „Ultra Vires“ zu verstehen habe (kann Dir das Schreiben auch gerne übersenden). Hier drauf hat man „logischerweise“ gar nicht reagiert.
     
    Dann bis August gar nichts. Am 08.08.16 dann ein Beschluss in dem man schreibt das der sofortigen Beschwerde des Antragstellers v. 28.05.16 gegen den Beschluss des Amtgerichts v. 25.04.16 nicht abgeholfen. Die Einwände gegen den angefochtenen Beschluss greifen nicht und das über die Beschwerde nun der Senat zu entscheiden hat. Zuständig nun Oberlandesgericht Entenhausen 2
     
    „Da die Auflagen aus dem Schreiben des Senats v. 16.08.16 nicht erfüllt wurden, wäre die Beschwerde kostenpflichtig zurückzuweisen. Wenn Sie nun ohnehin keine Beschwerde (und auch keinen Einspruch) eingelegt habe, wird angeregt, binnen 2 Wochen Ihre Beschwerde v. 28.05.16 gerichtskostenfrei zurückzunehmen. Nach Ablauf der Frist wird der Senat über die Beschwerde entscheiden.
     
    Was mache ich jetzt, soll ich hier noch endlos hin und herschreiben? Ist denen doch eh egal was ich schreibe. Außerdem wie soll ich eine Beschwerde zurücknehmen wobei ich mich ja gar nicht beschwert habe, sondern Einspruch eingelegt habe.
     
    Soll ich nun nochmal ein Schreiben an die Nasen machen das ich nicht nicht die juristische Person bin?

    Oder jetzt A4V, Bedingte Akzeptanz, Zurückweisung? An wen? An Beide?

    Muss ich vorher der Repräsentant sein? Mein Sicherungsabkommen, meine Lebenderklärung erstellt haben, mein Perso abgegeben haben? Ich weiß nicht die weitere korrekte Vorgehensweise? Und Fehler machen sollte man ja möglichst vermeiden.

    • Hallo Premutoss,
      …ob Du dein Schreiben als Beschwerde, Widerspruch, Einspruch oder Zurückweisung deklariert hast, ist für die peng, denn das suchen die sich schon selber aus. Fakt ist aber das Du überhaupt reagiert hast, denn allein das Öffnen eines solchen gelben Briefes besagt das Du mit denen einen Begehungsvertrag eingegangen bist, Du sie also in der Sache als zuständig anerkannt hast – freiwillig – versteht sich, damit hast Du schon verloren.
      Deine Mitteilung bzgl. der jur. Person hätte ganz am Anfang über deine AHB erfolgen müssen, denn damit hättest Du deine willentliche Bekundung zur Sache klar gestellt. So wie Du es gemacht hast, hattest Du den zweiten Schritt vor dem ersten gemacht. Der Senat wird ergo immer deiner freiwilligen Einlassung zu Beginn folgen und damit zahlst Du. Hier geht es um eine formale, nicht aber eine rechtliche Einlassung, die wäre sekundär, käme also „nachdem“ die Formalien geklärt sind, nur das dadurch das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist und dann nützt es auch nichts, ein Seil hinterher zu schmeißen….
      Um es mal auf den Nenner zu bringen, mußt Du zuerst alle Verträge und die willentlichen Urkunden fertig haben. Den Perso und Co., ab in die Schublade. Schreibt dich jemand an, sendest Du ihm deine AHB plus Gebührenordnung zu. Schreibt er/sie nochmal, sendest Du deine willentlichen Urkunden, mit dem Verweis auf eine mögliche Rechnung, gemäß deiner AHB zu. Kommt danach nochmal was, stellst Du Rechnung, denn dann ist man nicht nur in Kenntnis, sondern erklärt sich durch das erneute Anschreiben auch mit deinen AHB’s einverstanden.
      Deine Schriftstücke richtest Du grundsätzlich immer an den Boss des Ladens, niemals an die Institution, denn damit hast Du nichts zu schaffen, wobei natürlich ein jedes dieser Häuser für sich steht.
      Wie Du sehen kannst, werden alle Schreiben die Du bekommst, immer an die jur. Person gerichtet, niemals an den Menschen. Du bist aber nicht diese jur. Person, sondern Du benutzt sie nur, allerdings gehört sie dir garnicht, sondern gem. § 10 EGBGB immer dem „Staat“. Formaljuristisch gesehen betrifft es dich also garnicht. Es wäre eigentlich eine interne Angelegenheit, nur das Du jetzt den Fehler gemacht hast, dich dafür als zuständig auszugeben.
      Irren ist natürlich menschlich und so könntest Du über eine Feststellung deinen eigentlichen Willen bekunden um so das Mißverständnis versuchen auszuräumen, was aber nach meiner Ansicht jetzt ziemlich erfolglos verlaufen wird, aber einen Versuch ist es allemale wert. Gruß Doc

      • Hi Doc,
        vielen Dank für Deine Antwort per e-mail, ist wirklich hilfreich. Das ich den zweiten Schritt vor dem ersten gemacht habe, war mir schon irgendwie bewußt, dachte nur wenn ich denen letztendlich mitteile das ich nicht die juristische Person bin, das dies reicht.

        Muss ich eigentlich die gesetzten Fristen zur Antwort einhalten?

        Natürlich werde ich es nochmal versuchen, z.B. mit folgendem Schreiben, ist das schlüssig?
        Und schicke ich das direkt an den Richter am Oberlandesgericht -persönlich- oder direkt an deren Geschäftsführer -persönlich- den ich mir noch raussuchen muss? Privatadressen habe ich ja nicht.

        Bezug auf Ihr Schreiben [xy]

        Zu Ihrer Festellung:
        Der Unterzeichner und Mensch max wollte lediglich zur Sachklärung beitragen, deren kompletter Sachverhalt Ihnen ja bekannt sein muss. Ihre Schreiben betreffen die Juristische Person MAX MUSTERMANN deren Urheber und Treuhänder die Bundesrepublik (BRD)/Bundestaat Nordrhein-Westfalen. Somit sind die Richter am Amtsgericht Entenhausen doch bereits als Verfügungsberechtige der Juristischen Person eingetragen. Der Mensch max hat mir Ihrem Anliegen nichts zu tun. Nehmen Sie diese meine Willensbekundung zur Kenntnis.

        Unterzeichner
        max

        VG

      • Hi Doc,
        wenn dein Zip-Ordner nach 4 Wochen gelöscht wurde, bin ich deutlich zu spät dafür dran. Könnte ich die Grundlagen-Informationen direkt von dir erhalten? freedom_72@web.de
        Mit herzlichem Dank im voraus

        Annette

      • Hallo Doc
        Bin an den Unterlagen interessiert,Kannst du sie mir über guk.59@web.de zukommen lassen Danke Gruß

  15. Guten Tag,
    ich habe mich die letzten wochen und monate mit diesem thema befasst und eingelesen und soweit verstanden.
    Trotzdem sind da noch ein paar offene fragen.
    wie sicher ich mir den zugriff auf meine juristische person um A4V anwenden zukönnen wird ja sicherlich eine art sicherungs abkommen nötig sein.

    vieleicht kann sich mal jemand per email mit mir in verbindung setzen und meine offenen fragen zu beantworten.

    eMail: netvision13@mail.com

  16. Hallo Doc, danke für Deine hilfreichen Informationen. Bitte sende mir die von Dir erwähnten Unterlagen an: awmoser@yahoo.com. Danke Dir 🙂

  17. ich hätte bitte auch gern die Daten

    joana.z@freenet.de

    DANKE

  18. Hallo Doc, würdest Du mir auch diese Unterlagen zu kommen lassen – wär‘ prima?!
    Gruß Wolf.
    w.p.gutjahr@gmx.net

  19. Ich hätte gern die Unterlagen zu A4V per e- Mail. Danke im Voraus 🙂

  20. Hallo Doc, ich interessiere mich auch für deine Unterlagen..
    Habe in verschieden Blogs Stunden gelesen und du erklärt es top!
    Der Unterschied von BIZ zu Frankfurter wurde ausser bei dir nicht erleutert, was ist dran, dass man sogar Sepa Lastschrift Mandate umstellen kann weist du oder jemand den aktuellen Stand ?

    johnnylachente1@googlemail.com

    Gruss Johnny

  21. Hallo Leute!
    Entschuldigt aber ich habe den Eindruck und vermute, dass der Grossteil der hier mitwirkenden Menschen eigentlich nicht wissen welche Jurisdiktion in der BRinD vorherrscht! Mich wuerde Euer Kenntnisstand interessieren? Ich bitte also um Kommentare! Um wirklich etwas zu erreichen, sollten „Alle“ die selbe Basis haben!
    Den auch das UCC sollte nur kurz, um wichtige Registrierungen zu machen, genutzt werden um sodann in das Gewohnheitsrecht einzutauchen! Wo er sich dann als freier und souveraener Mensch entfalten und verwirklichen kann!
    LG.
    :wolfgang:

  22. Hallo an euch,
    habe heute mal 1 Euro an dieses Konto transferiert, mal sehen was dabei rauskommt.

    • Hallo bernhard, ich war so frei und habe meine Lastschriften auf das Konto in Frankfurt umstellen lassen und der Sparkasse mitgeteilt, dass ich die einzige Nutznießerin bin… Nun denn! Bisher ist meine Erfahrung, dass sie die Lastschriften zurückgehen lassen… Zudem kam ein Brief, indem die Sparkasse Frankfurt die Existenz des Kontos leugnet… Laut verschiedener IBAN-Rechner ist mein Konto jedoch aktiv… Sie schrieben, dass ich per gültigem Vertrag beweisen soll, dass ich bei denen ein Konto besitze… Ich habe denen nun zurück geschrieben, dass das sie genau wissen, dass das Strohmannkonto seitens Dritter ohne mein Wissen eröffnet worden ist und sie mir die Nicht-Existenz beweisen sollen, nicht umgekehrt. Die Antwort steht aus… Zur BIZ habe ich ein Schreiben geschickt, in dem ich mich auf das UCC-Urteil vom 25.12.2012 beziehe… Ich nicht feststellen kann, dass die bemüht sind, mir meine Ansprüche zur Verfügung zu stellen… Ich sie nun auffordere mir mitzuteilen, wann ich denn damit rechnen kann… Mal sehen, was danach kommt…

      Liebe Grüße!

      • Hallo birgit:! Entschuldige ich will nicht kritisieren aber Du faellst von einem Vertrag in den Naechste! Wem gehoert der Name? Wem gehoert die Person? Und es gibt einige Arten von Personen! Jegliche schreibweise steht fuer eine andere Person welche erfunden wurden und untersteht jemand anderes, nur nicht dem Menschen (Dir)! Wem gehoert der Trust? Wem gehoert die Adresse und Postleitzahl? Wenn Du den Brief per Post zugestellt hast, bist Du eine Vertrag mit denen eingangen! Du hast Privilegien von denen genutzt und dies beraubt Dich saemtlicher Rechte! Wem gehoert das Konto? Wie hast Du nachgewiesen, dass Du der Beguenstigte bist? Als Person kannst Du vieleicht bitten aber nichts fordern! Hast DU alle Rechtsvermutungen zurueckgewiesen? Wenn nein! Stehst Du in unendlich vielen Vertraegen und wurdest vom Beguenstigten zum Treuhaender! Wer muss immer zahlen? Der Treuhaender und der hat nichts zu meckern oder kritisieren oder zu fordern!
        Entschuldige aber ich sehe in Deinem Schreiben keinen einzigen legalen und richtigen Vorgang! In Schreiben an die Gegenseite geht man niemals auf das Schreiben ein! Man schaft einen Prozess und wenn sie diesen Prozess nicht einhalten, fallen sie un- unehrenhaftigkeit und Du selber schafst nach der Verstreichung der Fristen das Saeumnisurteil!!!
        Wenn DU den Menschen nicht spuerst und lebst! Wenn Du immer noch denkst Du seiest irgend eine Person und brauchst Schutz und Privilegien von der anderen Seite dann rate ich Dir, lasse die Finger davon! Du fuegst Dir nur nichtvorstellbaren Schaden zu! Der Mensch ist der Treuhaender Gottes hier auf Erden und steht ueber dem Gesetz! Gesetze sind von Menschen gemacht! Der Mensch hat die Regierungen gemacht! Der Mensch ist das Recht! Verstehst Du was das bedeutet? Eine Erfindung muss ihrem Erfinder gehorchen und dienen und nicht umgekehrt!

        LG.

        • Wirklich gut vormuliert wolfgang adolf:a.d.H.Stupert. ich bitte dich , mich mal anzumailen vielen dank. lg andreas stanlay63@web.de

        • Hallo Wolfgang,
          leider musste ich die Erfahrung machen, dass wenn ich die gelben Briefe ignoriere oder zurückschicke (ungeöffnet und entwertet) das an der Forderung nichts ändert. Die Forderung wurde an die Kassenstelle der Entität weitergegeben und ich wurde weiter behelligt. Zu einer Forderung wurde meiner Frau und mir sogar Ersatzfreiheitsstrafe angedroht. Letzten Endes habe ich dann doch bezahlt. Und gibt es denn schon Erfahrungen mit den Rücksendungen „Akzeptanz des Wertes“ in der BRiD?
          Gruß

      • Hallo birgit,
        …dein Kommentar war zwar nicht an mich gerichtet, aber ich habe ihn auch bekommen und möchte dir dbzgl. ein paar Anmerkungen zukommen lassen.
        Das Begleitschreiben das dir der wolfgang beigelegt hatte, habe ich aus voller Absicht so verfasst, das es keine Vermutung in Richtung Betrug zuläßt, was natürlich voraussetzt das Du dich vor dem Zugriff dahinwirkend abgesichert hast, denn sonst könnte die Gegenseite in der Tat vermuten Du wolltest betrügen.
        Der Trick geht dabei immer von der Fiktion (Person) aus, wobei diese für sich allerdings nicht handelt, denn dazu bedarf es immer des Menschen, und der ist nunmal nicht Nutznießer des Strohmannkontos, also Vorsicht. Du mußt dich quasi schrittweise an diese Nummer heran tasten. Wenn Du die Bestätigung hast das es sich dabei tatsächlich um „dein“ Strohmannkonto handelt, brauchst Du Verträge zwischen dir und der Fiktion (Strohmann) die dich wieder in die Rolle des Begünstigten bringen. Denn derzeit bist Du über deinen Wohnsitz lediglich der Treuhänder – sprich der Public Officer – und der haftet. Natürlich bist Du,- der Logik folgend, der echte Kreditor also der echte Titelinhaber, nur solltest Du das auch dokumentarisch belegen können. Ein Affidavit auf Armeslänge allein, dürfte dazu nicht ausreichen. Einfach gesagt brauchst Du einen Rollentausch. Den wiederum vermerkst Du in deinen AHB’s, in Form eines Sicherheitsabkommens, einer Schadensersatzvereinbarung, sowie ein privates Regelwerk zwischen den Parteien in dem die Aufgaben festgelegt sind – z.B. der Strohmann hat das Recht all deine Schulden zu übernehmen, was über den Foreign Situs (CQV-Trust),- 1933 ins Leben gerufen, i.V.m. der HJR 192 machbar ist.
        Aber:
        …das kannst nicht Du als der Mensch, sondern nur der Strohmann (Person/Fiktion), denn Du hast hier garnichts gemacht. Alles was je über deinen Namen geregelt wurde, hat immer diese Fiktion/Person/Strohmann geregelt und der gehört gem. § 10 EGBGB nunmal dem „Staat“, ergo gehören damit auch alle je von dir geschaffenen Werte dem „Staat“, wie kannst Du da behaupten der Nutznießer zu sein…?
        Vereinfacht müsstest Du dir über das Namensrecht per Vertrag mit deinem Strohmann dein Recht als Begünstigte erstmal sichern und erst dann könntest Du anfangen einen realen Nutzen daraus anzustreben. Versuchst Du es hingegen andersherum, könnte das in einer Bruchlandung enden.
        Gruß Doc

        • Hallo doc, kannst du ein seminar oder webinar dazu anbieten?

        • Hallo frank,
          …sorry, aber ich mache weder das eine noch das andere, aber wenn Du mir deine E.-Mail Adr. zukommen lassen möchtest, könnte ich dir etwas Material zusenden. Das Thema selbst ist eher als trocken zu bezeichnen, jedoch wird niemand umhinkommen, sich über kurz oder lang mit der Materie auseinanderzusetzen, denn anderes kommt man aus diesem Hamsterrad nicht heraus. Gruß Doc

        • Hallo doc
          Die emailadresse ist frankundfrei@yandex.com

        • Hallo Doc 🙂
          habe mich redlich bemüht – auch ohne dir zusätzliche Arbeit zu verursachen – an die von dir hinterlegten Dokumente/Daten zu kommen.
          Leider erfolglos!
          Wenn möglich bin ich sehr dankbar, wenn du sie mir an folgende

          Adresse zukommen lässt: isabella.tschemernjak@gmail.com

          VIELEN DANK für die vielen absolut hilfreichen und klärenden Tipps und Informationen, die du der lernenden Menschheit hier zur Verfügung stellst. Habe schon vieles in mein Tun einbauen und so manche Formulierung „auffrischen“ und verfeinern können.
          Danke!
          Gruß Isabella

      • Hallo Birgit, auch beschäftige mich mit dem System und wir nutzen schon den obigen Stempel erfolgreich. Meine Bitte an dich schick mir doch die Adresse der BIZ zu. Wir müssen denen massenhaft Anfragen stellen. Meine E-Mail kh.bormann@googlemail.com
        Danke für Deine Mühe

  23. Hallo Doc! Ich interessiere mich auch fuer Deine Unterlagen! Koenntest Du mir diese ebenfalls zusenden?

  24. Hallo. Doc
    Du hast sehr fundiertes Wissen , könntest du dich bitte mit mir in Verbindung setzen zwecks Rechtsinstrument PR und LBR . hier meine email: a.grunert@gmx.at
    danke thomas

  25. Hey Leute,

    mal nachgefragt!!! hat das überhaupt bei jemandem schon mal geklappt???
    Danke für die Antwort(en)!!!

    • ja, es konnten dadurch schon einige Forderungen bezüglich der mir zugemuteten Person beglichen werden. (z.b. Ordnungswidrigkeiten, Steuerbescheide)

      • Ich hatte bisher noch kein Erfolg damit… Das FA pfändet lustig weiter…Obwohl die alle Forderungen (widerwillig) per A4V-Rechnung bekommen haben. Wer weiß, ob die das nicht doppelt abegerechnet haben… Einen Nachweis oder Rücksendung der A4V- Rechnungen habe ich ja nicht bekommen… Nun habe ich probiert,Lastschriften über das Strohmannkonto laufen zu lassen… Bin gespannt…
        Hat jemand eigentlich nee Ahnung, wie der Stand bei der BIZ ist??? Wann die denn mal gedenken die Gelder frei zu geben???

        • hallo rukimiki, es klappt auch nicht überall. Vom Finanzamt gab es mehrere Steuerschätzungen, die per A4V beglichen wurden und danach war ruhe, keine weiteren Mahnungen über alte Schätzungen. Es kommen aber für aktuelle Perioden neue Schätzungen, die per A4V beglichen werden. Bei Knöllchen und anderen sogenannten Ordungswidrigkeiten klappt es bislang gut. Diese waren aber überregional. Beim lokalen Gerichtsvollzieher am Amtsgericht bzw. beim Dorfschulten oder bei ner Staatsanwaltsgeschichte klappt es nicht. die ziehen ihr Ding durch und ignorieren die A4V komplett. Da wird jetzt mal noch eine Schuldnote (Promisory Note) probiert. und es wird dran gearbeitet, dass Sie im UCC Schuldnerregister eingetragen werden. Vieleicht zeigt dass dann langfristig etwas Wirkung.

          Es wäre toll, wenn der Boardbetreiber eine Ecke einrichtet, über die man lokale Stammtische anbieten kann. Es ist immer besser sich lokal zu vernetzen, denn leider in der Betreuungsorganisation BRD doch sehr viel Willkür und die Schlägertruppe (POLIZEI) wird gerne vorbeigeschickt um die Leute mit ner „interessanten Rechtsauffassung“ wieder ins System einzuordnen. Wenn bei so einem POLIZEI-Besuch mehrere Zeugen sind, die sich etwas auskennen, packen die Uniformierten auch meistens schnell wieder ein.
          Ich würde mich besonders über Interessierte aus dem Main-Tauber-Kreis freuen.

        • Bei mir ist es dasselbe, das FA lässt mir seit gut einen halben Jahr nicht einen Cent meiner erwirtschafteten Geldes. Den Schuldschein habe ich weder zurückbekommen noch irgend eine Antwort auf mein Schreiben bekommen.

        • Hallo Richard! Verlange den Schuldschein im Original zurück, wenn sie ihn schon nicht gebraucht haben… Ansonsten kann man auch Doppeltabrechnung vermuten.. Ich habe das gerade mit einer Bank.. Die drehen und wenden sich, was das Zeug hält… Wenn Du Deine Strohmann-Kontonummer raus bekommst, kannst Du es wohl auch darüber bezahlen… PER LASTSCHRIFT!!!
          Ich probiere es gerade…
          Viele Grüße!
          Birgit

        • Hallo rukimiki,
          zu Deiner Frage: Nie!
          Frage: Wem gehoert das sogenannte Geld? Vor allen Dingen warum willst Du Schuldscheine? Wem gehoert das Konto? Wem gehoert der Name? Wer ist der Treuhaender wer der Beguenstigte? Wie willst Du als Person an etwas rankommen was Dir nicht gehoert? Dies ist eine Straftat!!! verstehst Du eigentlich um was es geht? Entschuldige! ich will Dich nicht kritisieren! Aber das Spiel ist gefaehrlich!
          LG.
          :wolfgang:

    • Hallo birgit, zu Deiner Frage; Ja! Ich zahle alles was von sogenannter oeffentlicher Seite kommt mit“ Accept for Value“! Ob in Frankreich oder in der BRinD. Wasser, Abwasser, Muellabfuhr, in Frankreich sogar Strom und Sozialbeitraege, dazu Grundsteuer usw.! Fuer alle sogenannten Forderungen von oeffentlicher Seite zahle ich keinen Cent, sondern nur mit meiner Unterschrift!

      • Hallo Wolfgang,

        vielen Dank für Deine Rückmeldung. Sag! Wie bekommst Du denn die Gewissheit, ob die A4V-Rechnungen auch durchgehen??? Obwohl ich meine beim FA abgegeben habe, pfänden die lustig bei meinem Arbeitgeber… Die Stadt hat mein Konto gepfändet… Ich habe keine Übersicht, ob die A4V-Rechnungen überhaupt eingereicht werden… Wer weiß, ob die das nicht auch doppelt abrechnen… Auf die Nachfrage beim FA, was ist, bekomme ich keinen Antworten…

        Viele Grüße!

        Birgit

        • Hallo birgit,
          das Schreiben welches ich Frank zugeschickt habe, fuege ich Dir hier noch einmal bei! Wenn Du Deinen Accept for Value mit dem Begleitschreiben schickst, kann es Dir vollkommen egal sein! Wenn kein ordnungsgemaesser Protest erfolgt, wurde die Zahlung angenommen! Sollte der Glaeubiger sich erneut bei Dir melden und die Zahlung anfordern, diese unbedingt mit Begruendung: Dass die Rechnung am ……. mit einem geborenen Orderscheck bezahlt wurde zurueckweisen und Strafanzeige wegen Wertpapierunterschlagung bei Polizei oder Staatsabwaltschaft stellen! Du hast ja schlieslich den Nachweis, dass Du den Accept for Value per Einschreiben verschickt hast! Mit dem Begleitschreiben liegt jetzt der schwarze Peter bei der Gegenseite!

          Accept for Value (Akzeptiert für Wert)
          zur Kenntnis und Verbleib

          Bei Formfehlern!
          An Sie geht die Verpflichtung bei Formfehlern, zwecks Heilung, dem Unterzeichner die notwendigen Angaben innerhalb 24 Std. zukommen zu lassen.
          Ansonsten gilt:
          Zurückweisung eines gültigen Zahlungsinstruments ist unzulässig und unterliegt der Beweispflicht [UCC 3-603].Der Gläubiger kommt in Verzug, wenn er die ihm angebotene Leistung nicht annimmt. (§ 293 BGB). In diesem Fall liegt dann eine Vertragsverletzung von Seiten des Gläubigers vor. Solange die Annahme – innerhalb von 8 Tagen – keinen Stempel der DEUTSCHEN BUNDESBANK trägt, daß jenes Instrument (Akzeptiert für Wert) zum Ausgleich nicht annahmefähig ist, bzw. kein Protest gegen die Annahme des Wertpapiers erfolgte, gilt das Zahlungsmittel „Scheck“ als geborenes Orderpapier als angenommen.
          Der Unterzeichner beabsichtigt keine Vorteilnahme oder eine Bereicherung durch betrügerische Absicht, vielmehr liegt dem handeln die gesetzliche Vorgabe des Uniform Commercial Code (UCC) zu Grunde, unter dessen Vorgaben auch ihr Haus agiert. (((vgl. House Joint Resolution 192 Bill) HJR 192) vom 05. Juni 1933)

          without prejudice UCC 1-308

          A. R. der Person MAX MUSTERMANN
          und anderer Schreibweisen
          mit der Sozialversicherungsnummer XX XXX XXX B XXX

          Mann : max: aus der Familie M u s t e r m a n n

      • Hallo wolfgang
        Du bezahlst halt mit deinem guten namen 😉
        Mich interessiert welche begleitschreiben du den a4v mitgibst, damit die empfänger richtig informiert werden.
        Gruss frank

        • Accept for Value (Akzeptiert für Wert)
          zur Kenntnis und Verbleib

          Bei Formfehlern!
          An Sie geht die Verpflichtung bei Formfehlern, zwecks Heilung, dem Unterzeichner die notwendigen Angaben innerhalb 24 Std. zukommen zu lassen.
          Ansonsten gilt:
          Zurückweisung eines gültigen Zahlungsinstruments ist unzulässig und unterliegt der Beweispflicht [UCC 3-603].Der Gläubiger kommt in Verzug, wenn er die ihm angebotene Leistung nicht annimmt. (§ 293 BGB). In diesem Fall liegt dann eine Vertragsverletzung von Seiten des Gläubigers vor. Solange die Annahme – innerhalb von 8 Tagen – keinen Stempel der DEUTSCHEN BUNDESBANK trägt, daß jenes Instrument (Akzeptiert für Wert) zum Ausgleich nicht annahmefähig ist, bzw. kein Protest gegen die Annahme des Wertpapiers erfolgte, gilt das Zahlungsmittel „Scheck“ als geborenes Orderpapier als angenommen.
          Der Unterzeichner beabsichtigt keine Vorteilnahme oder eine Bereicherung durch betrügerische Absicht, vielmehr liegt dem handeln die gesetzliche Vorgabe des Uniform Commercial Code (UCC) zu Grunde, unter dessen Vorgaben auch ihr Haus agiert. (((vgl. House Joint Resolution 192 Bill) HJR 192) vom 05. Juni 1933)

          without prejudice UCC 1-308

          A. R. der Person MAX MUSTERMANN
          und anderer Schreibweisen
          mit der Sozialversicherungsnummer XX XXX XXX B XXX

          Mann : max: aus der Familie M u s t e r m a n n

        • Hallo wolfgang,

          einen dritten Versuch, mich bei dir zu bedanken!!! Die ersten beiden Male sind fehl geschlagen… Hab` lieben Dank für Deine Auskünfte!!! Genauso möchte ich mich an dieser Stelle bei frank bedanken!!! Ihr seit einfach klasse, danke!!!

          Liebe Grüße!

          birgit

      • hallo:wolfgang adolf: a.d. H. S t u p p e r t,
        ich habe hier einige deiner Antworten gelesen, vorallem die hier. Nun meine Frage: Ich habe mir eine Accept-for-value – Stempel anfertigen lassen….Weis nicht ob er richtig ist bzgl. meines Namens…
        ich bin :k a r i n m a r i a: – Geburtsname: wahr; verheiratet und geschieden mit Namen spano; meine Soz.vers. Nr = Strohmannkonto lautet am Ende auf …..W 571.
        Auf meinem Stempel lies ich mit KARIN WAHR …ist das jetzt falsch
        Du kannst mich gerne per mail kontaktieren
        Danke jetzt schon für eine evtl. Antwort
        :karin maria: a. d. H. Spano;

      • Hallo Wolfgang,

        Du schreibst, dass Du in Frankreich Deine Stromrechnung mit A4V begleichst… Hast Du (oder jemand anderes) es auch in der BRD erfolgreich geschafft??? Alle A4V-Rechnungen (Krankenkassenzuzahlungen, Strom, FA, etc…) kommen bei uns zurück… LG, danke!

        • Danke für Deine Antwort! Kann es dann sein, dass die Behördenbediensteten hier einfach zuuuuu blöd sind oder warum funktioniert das hier so gar nicht???
          Beispiel: Meine Tochter hat heute das fünfte Mal eine Busgeldforderung bekommen, die wir schon 3 x per A4V abgestempelt haben… Nun droht dieser Kerl mit Zwangshaft….Ähnliches bei meiner Mutter… Krankenkasse mahnt, was das Zeug hält… Trotz A4V.Stempel… Bei mir ist heute schon das 2 Mal der Strom abgestellt worden… FA fändet lustig weiter, trotz A4V… etc… Bei meiner Freundin kam heute eine Forderung zurück, die sie abgestempelt hatte, mit dem Hinweis, dass sie innerhalb von 2 Wochen zahlen sollen und ja keinen „Gerichtsstempel“ (damit war der A4V-Stempel gemeint…) mehr benutzen solle… Geht`s noch???
          Hier die Behordeten sind sowieso der Hammer… Die erkennen weder Lebenderklärungen, noch Staatsangehörigkeiten an… Die ziehen ihre Nummer ohne wenn und aber durch… Das kann`s doch nicht sein!?!?!!? LG

        • Hallo birgit!

          Koenntest du mir zusenden was Du denen geschickt hast?
          meine Email: menschwolfgangadolf@gmail.com

          Schaue mal auf meine Homepage: menschwolfgangadolfstuppert.de.tl

  26. Hi Doc ich versuche ja(und tue es auch ja ) selbständig die ganzen sachen wie z.B GEZ- Behörden-Finanzamt, Probleme zu lösen, Aber doch bleiben Fragen hängen. Daher möchte ich dich gerne fragen, Ob ich auch so eine A4 Dokument haben darf?Und mir haben das Finanzamt die konten dicht gemacht. ich war gezwungen nen kleinkredit aufzunehmen und die angebliche steuerschuld zu zaheln (meine Frau und ich) als Einkommensteuer.wir haben deren Legimitation-Ukunden etc und unsere AGB mit gesendet Nütze nix.Die haben uns Plattgemacht.nur beim nächsten mal wie wehre ich mich besser?Und kann man irgendwie im it nachlesen wie wo unsere strohmann konten einschauen kann? Da finde ich leider nichst.Und noch eine genauere info über wert Akzeitiert(A4).Lieben Gruss Andreas und seine Madame,Achja ich bin seit Januar Staatsangehöriger und meine Madame seit ca1-2 Wochen (mit esta auszug)

    • Hallo Andreas,
      erst einmal meinen Dank für dein Interesse.
      Wenn Du weiter oben auf dieser Seite nach siehst, findest Du einen Kommentar vom 15.04., in dem ein Link zum herunterladen ist.
      Das was die Herrschaften da mit dir / euch veranstalten, läuft hier unter dem Begriff der Willkür. Wehren kann man sich sehr wohl dagegen, denn mittlerweile sind die rechtlichen sowie formalen Möglichkeiten bekannt. Durch den „House Joint Resolution 192 Bill“ (HJR 192) vom 05. Juni 1933, sind alle Menschen schuldenfrei. Im Gegenzug dürfen die Geldgeier über deine / eure Geburtsurkunden Kredite aufnehmen. Ebenfalls besagt der HJR 192 das jede Forderung per A4V ausgeglichen werden darf, somit hat man der Menschheit ein Instrument zum Ausgleich ermöglicht, welches allerdings noch viel zu wenig genutzt wird, was vor allem an der Kenntnis seiner Existenz liegt.
      Legt man das Recht der Bundesrepublik zu Grunde, haben alle die Arschkarte, denn gemäß der §§ 7, 10, und 43 EGBGB, gehörst Du / ihr dem Staat. Stellt sich dann die Frage „Staat“, nach welcher Definition… – juristisch oder völkerrechtlich betrachtet?

      Genau aus diesem Grund macht der Eintrag im „Register“ nicht das was Du haben wolltest, mal abgesehen davon das es dazu bereits an der Form mangelt. Denn eine Urkunde kann dir nur ein Beamte ausstellen. Da es aber weder ein Beurkundungsgesetz, noch einen Beamten in einem Unternehmen geben kann, solltest Du dir mal überlegen, was man dir damit bestätigt hat…?! Die 25,- € hättest Du besser mit deiner Frau zusammen ausgegeben, dann hättest Du / ihr wenigstens etwas davon gehabt. Denn jetzt hat man dir genau das bescheinigt, was Du eigentlich vermeiden wolltest…, eine juristische Person im Eigentum eines Unternehmens zu sein.

      Der Kredit den Du aufgenommen hast, der kommt von dir selbst, denn eine Bank gibt dir keinen Kredit. Würdest Du also nach den originären Verträgen fragen und dazu einen Notar als Zeugen mitnehmen, könnte man dir diese nicht vorlegen – ergo, kein Vertrag, keine Schuld. Dieses „Buchgeld (Giralgeld)“ stammt von deinem zweiten, verdeckten Konto. Diese Konten finden sich entweder bei der Sparkasse in Frankfurt a.M., oder bei der BIZ in der Schweiz, kommt drauf an, wer dir deinen Sozialversicherungsausweis ausgestellt hat. Bei Ausweisen vom „Bund“ liegt das Konto in Frankfurt, bei Ausweisen vom Land in der Schweiz – meistens zumindest…
      Über einen Iban Rechner kannst Du dir deine Kontonummer heraussuchen lassen. Dabei ist die Blz.: der Frankfurter 7150050201 – danach kommt deine 10 stellige Nummer, die sich aus deinem Geburtsdatum, dem Buchstaben deines Nachnamens, sowie dem Schlüßel für männlich 01-49 – oder weiblich 50-99 zzgl. der Prüfziffer zusammen setzt, wobei die komplette iban dann am Ende 22 Stellen haben muß.
      Der Schlüßel für die Buchstaben ist: A=10, B=11, C= 12, D=13…bis zum Ende Z=35.

      Um zu kontrollieren, ob es sich dabei auch tatsächlich um dein Konto handelt, überweise einfach einen kleinen Betrag 1,35 € oder so, dahin. Das Buchgeld kommt zurück, aber mit der Antwort bekommst Du dann auch die Bestätigung über die Existenz des Kontos, dann hast Du Gewißheit. Es wird dir aber nichts nützen, denn im Zweifelsfall kann die Gegenseite bis zu 6 Wochen alle von dir gebuchten Beträge zurück buchen lassen, also Achtung…
      Du / ihr solltet überlegen, ob ihr als Mann / Weib, oder als juristische Personen agieren wollt. Alles was Du / ihr bislang gemacht habt, hat immer die juristische Person gemacht, ergo… dem Mann / Weib durch Geburt, gehört nichts von alledem.
      Als Mann / Weib schaffst Du im Handel Fakten, da wird nicht argumentiert, denn es gilt die Wahrheit, die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit, nach Treu und Glauben der Kaufleute. Insofern hast Du auch eigene AHBś „Allgemeine Handelsbedingungen“ – keine AGBś „Allgemeine Geschäftsbedingungen“ – Achtung das ist juristisch ein Unterschied. Mann / Weib treiben Handel – Unternehmen treiben Geschäfte.
      Ich hoffe ich konnte euch ein wenig helfen… Gruß Doc

      • Hallo Doc!
        Ich habe volgendes Problem.
        Ich habe am 20.April den Stadtwerken Meine Handelsbedingungen überreicht und ein A4V Dokument zum Ausgleich Meines Kontos. Daraufhin schmiss Mich der Chef total agressiv und unter Zeugen raus und stellte Mir am selben Tag das Wasser ab. Seit dem habe Ich ihm drei Rechnungen und die vierte als Rückwirkende Bestätigung per Einschreiben und Rückschein geschickt, die ohne Widerspruch angenommen wurden.
        Joa jetzt stecke Ich hier fest und steige auch irgendwie nicht durch, wie Ich die UCC klage einreiche.
        Gester habe Ich auch noch eine Anklage wegen Waren- Kreditbetrug bekommen, wegen dem A4V

        • Hallo Alex,
          …ich weiß ja nicht was Du denen geschickt hast, aber mit einer Klage hat das überhaupt nichts zu tun…, denn dabei gibt es nichts was Du beklagen oder einklagen könntest. Durch deine Anschreiben / Rechnung / Mahnung / In Verzug setzung / rückbestätigende Feststellung / Pfandrecht, schaffst Du lediglich Fakten denen nicht widersprochen wurde. (vgl. § 362 HGB = Zustimmung durch stillschweigen)
          Du hattest dir doch auch das Paket geladen, darin enthalten sind nicht nur die Reihenfolge, sondern auch die Vorgabe und dessen Form. Wenn Du alles soweit hast, alle Fristen abgelaufen sind und Du alle Unterlagen beisammen hast, könntest Du jetzt das PR beim UCC Filing I eintragen lassen (Financing Statement). Wenn das auch bereits erledigt sein sollte, könntest Du das PR jetzt der Bank zur Übernehme anbieten. Es wird dann geprüft,- also ob alles korrekt eingehalten und abgewickelt wurde und dann wird entweder übernommen oder abgelehnt. Danach hast Du mit der Geschichte nichts mehr zu tun, denn um alles weitere kümmert sich dann die Bank.
          Aus der Anlage UCC-Merkblatt geht klar hervor das die rechtliche Basis deines Handelns der HJR 192 ist, somit steht dein Handeln auf legalem Boden, denn wie Du schon dem § 4 KStG entnehmen kannst, geht hier entweder staatlich oder geschäftlich, aber nicht beides – ergo,… hast Du alles richtig gemacht.
          Das PR ist natürlich nicht an den Betrieb, sondern immer an die verantwortliche Leitung eines jeden Unternehmens zu richten, somit läuft das PR immer gegen eine Person – also den Chef/in des Ladens als Hauptverantwortliche/n.

          Das Prinzip nennt sich konkludentes Handeln…:
          Wenn Du in der Stadt bei einem Stand ein Handy kaufst weil dir das Angebot – 6 Monate kostenlos, danach 49,90,- € pro Monat gefällt, dann weißt Du doch das Du im 7. Monat 49,90,- € abdrücken mußt…
          oder:
          die Abmahnwelle beim Daten laden… Wirst Du angeschrieben erklärst Du dich zur Zahlung von x,- € einverstanden, wenn Du das nochmal machst. Diese Rechtsanwälte arbeiten mit exakt dieser Methode, nichts anderes.

          Und genau das selbe in Lila ist das hier…, der Fordernde behauptet etwas, kann es aber nicht beweisen. Du verlangst die Beweise…, kommen diese nicht, stellst Du nur fest das es keinen validen Gegenbeweis gibt – ergo,… Du hast Recht – Ende.
          Auch kann er/sie dich nicht verklagen, denn in deinem ersten Anschreiben hast Du bereits akzeptiert… – ergo es gibt keinen Streit, also wofür klagen…?
          Gru0 Doc

      • Hi Doc, habe vielen dank für deine reamial/info, Verzeihe mir das ich nicht so gleich geantwortet habe. Ich musste erstmal mit dem Tumor (in mir,Blasenkrebs) Fertig werden, was nicht so einfach ist oder war. Da der Mensch Andreas von je her ein Positiv- eingestellter Mensch ist mit voller energie und eissernen Willens so habe ich es (fast) geschafft den Tumor fast zu besiegen und danke der Ärzte und die Krankenschwester und Pfleger.Inzwischen haben wir beide ein stückchen dazu gelernt( stück für stück)Und auch der Unterschied der natürliche-Jurist- Person und der Mensch.Ich werde nun mal 1,35€ an das Ominöse Konto überweisen.So inzwischen habe ich auch einen Stempel(in rot) und darauf steht.
        SCHECK
        WERT AKZEPTIERT
        RETOUNIERT Für DEN WERT
        BEFREIT VON ABGABE

        BEFREIUUNGSNUMMER.
        ZUR HINTERLEGUNG BEIM BUNDESMINISTERIUM FÜR FINANZEN
        NUR VERRECHNUNG VON FOLGENDEM KONTO.
        VORNAME; FAMILIENNAME.
        Uniform Commercial Code UCC 3-104,HJR192 Bill,
        Scheckgesetz 1955.

        Und die dazu gehörige ausfüllart in Blau(Tinte) Ich habe auch das begleitschreiben mit eingepackt und werde die rechnung von 190€ und von der Autowerkstatt begleichen lassen.Aber möchte gerne wissen. in den Briefkopf Kommt doch die Adresse der Bundesminsiterium z:B meine ich es so.

        meine Adresse……….lang schmal und klein xxxxxxx

        Autowerkstatt xxxxxxxxx( Adresse)

        Bundesministerium…..

        Betreff…….
        Formfehler…………..

        usw
        habe ich es so richtig gemacht?
        Und verzeihe mir aber ich finde den Link nict vom 15.04.2016.
        So das war es erstmal muss mich ein Bißchen ausruhen
        Vielen, vielen dank
        Lg andreas

  27. Hallo Doc,

    bitte auch an mich die Unterlagen bezüglich A4V. Vielen Dank!

    blidi ( at) wsc-design.de
    Vielen Dank im Voraus
    Grüße Helena

  28. Allen die sich mit dem Thema A4V beschäftigen kann ich nur ans Herz legen das neuste, Bestseller Buch von Jan v. Helsing und Stefan Erdmann „Whistleblower“ zu lesen. In einem der Kapitel wird auf 67 Seiten das Thema „BRD eine Firma?“, das UCC, das Acceptet vor Value und vieles mehr besprochen.
    A4V ist mit äußerster Vorsicht zu gebrauchen und nur mit entsprechendem, vollständigen Wissen anzuwenden! (Whistleblower S. 235)

  29. Hallo Doc,
    auch ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit dem Thema AV4 und würde mich freuen wenn ich Unterlagen von Dir bekommen könnte.
    Herzlichen Dank und Gruß kurt

    • Hallo Kurt,
      …ein Stückchen tiefer ist ein Kommentar von mir vom 15.04.2016, da drin befindet sich der Link zum runterladen. Habe den Link gerade eben noch angetestet und er funzt noch. Wird erst nach 30 Tagen wieder gelöscht. Gruß Doc

      • Hallo Doc,
        danke für die Antwort.
        Habe ich versucht aber mein LINUX-Rechner will es einfach nicht.
        LG kurt

        • Hallo Kurt,
          …sorry, habe deinen Eintrag eben erst gelesen. Ich arbeite auch mit Linux und das klappt vom feinsten, warum auch nicht, denn es ist ja nur ein Link hinter dem eine zip Datei steht die man laden kann. Auch Linux kennt das zip Format, also kein Problem.
          Gruß Doc

  30. Hallo Doc, erbitte die Infos zu UCC und Anleitung für Akzept for Value und Strohmann .an: coco-to@gmx.de Ganz lieben Dank Coco

    • Hallo Doc, der Anhang in deiner Mail ist „verschwunden“, bevor ich ihn öffnen konnte. Schickst du ihn mir noch einmal bitte?

  31. Guten Tag,

    ist es möglich die besagten Unterlagen auch zu bekommen??? Unter dem Link kann ich nichts abrufen…
    Danke im Voraus!

    Liebe Grüße!
    Email: B.M.f.LH@t-online.de

  32. Hallo Doc,
    auch ich hänge gerade fest bei der Verwendung des A4V.
    Könntest Du auch mir bitte Deine Unterlagen zusenden?
    Hier meine E-Mail: petras-mailbox@web.de.
    Ganz herzlichen Dank.

  33. Hallo allerseits,
    …nachdem es zu diesem Thema eine Menge Interessierte gibt, mich auch reichlich Leute angeschrieben hatten und ich versucht war, jedem die Unterlagen zukommen zu lassen, hat es nicht immer geklappt. Über das warum will ich mich hier jetzt mal nicht auslassen, denn die Gründe können mannigfaltig sein.
    So habe ich jetzt einen anderen Weg versucht,… denn ich habe diverse Unterlagen, auch rechtliche und informative sowie Muster, zu einer Datei zusammengepackt, habe die Datei „Daten.zip“ genannt und sie unter nachfolgendem Link hinterlegt:
    http://ul.to/1c5oxkdt
    Der gesamte Ordner hat ausgepackt 51.622.002 kb. Um sie zu entpacken, wird ein so genannter Packer benötigt, der das Format „zip“ kann. Nachdem die Datei entpackt wurde, erhält man einen Ordner mit dem Namen „Daten“, wird der geöffnet, befinden sich 7 Unterordner darin, wobei die jeweiligen Dateien selbst in den Unterordnern zu finden sind. Der Account ist kostenlos und die Daten bleiben,- nach Aussage des Anbieters, für 30 Tage dort verfügbar. Ich hoffe mal das jetzt tatsächlich ein jeder an die Unterlagen kommen kann, ohne seinen Mail Account nutzen zu müssen. Gruß Doc

  34. Moin lieber Doc,
    könntest Du bitte so nett sein und auch mir die Unterlagen zukommen zu lassen? Meine Anschrift: quantenspiel@gmx.de
    Mit Dank und lieben Grüßen
    Beatrix
    Ach so, mal ne Frage: Die Sozialvers.-Nr. enthält ja den Buchstaben des Familiennamens. Wenn eine Frau heiratet, ändert sich meistens der Familienname, es bleibt aber in der Soz.-Vers.-Nr. der alte Buchstabe. Wenn ich jetzt so einen Stempel habe, schreibe ich als Kontoinhaber den Geburtsnamen vor die Soz.-Nr. und unterschreibe mit dem aktuellen (durch Heirat neuen) Namen?

    • Hallo Beatrix,
      …da das Treuhandkonto auf deinen Geburtsnamen angelegt wurde, bleibt das natürlich so bestehen. Wenn Du dann Jahre später heiratest, ändert sich dein Familienname und natürlich mußt Du dann auch mit deinem neuen Familiennamen unterschreiben, denn in allen Registern wurde deine Hochzeit mit der Änderung deines Familiennamens vermerkt. Das siehst Du ja auch an all deinen Dokumenten, das jetzt deiner neuer Familiennam, eingetragen wurde – es ist also überall bekannt. Würdest Du mit deinem Geburtsnamen unterschreiben, wäre das eine Täuschung im Rechtsverkehr, denn gem. capitis deminutio maxima (c.d.m.), hat sich ja dein rechtlicher Status wenigstens durch die Hochzeit geändert. Eigentlich lautet dein Geburtsname ja nur „beatrix“ als beseeltes sittliches Wesen. Der Rest stammt,- als Idee des Eintreibens von Abgaben für ein Lehn auf Lebzeit, von der Kirche und geht auf das 8. Jahrhundert zurück. Dabei wurden Anfangs nur die Berufsbezeichnungen hinten dran gehangen. Im arabischen ist diese Schreibweise heute noch im täglichen gebraucht…_ Ahmed, Sohn von, XY, Sohn von, ZX, Sohn von AB – was dann der Ahnenfolge entspricht. Gruß Doc

      • Lieber Doc,
        vielen Dank für die Auskunft, und auch für die Unterlagen, die ich mir runtergeladen habe.
        Eine Frage habe ich aber noch. Beim Unterschreiben steht im Begleitschreiben-Muster: Mann :Max: aus der Familie Mustermann
        Wenn ich mal verheiratet war, muß es dann für mich heißen:
        Frau :Beatrix (auch 2. Vorname?): aus der Familie (Geburtsname) oder aus der Familie (angeheirateter Name)?
        … ist das kompliziert…
        und die Doppelpunkte müssen vor und hinter den oder die Vornamen?
        Herzliche Grüße
        Beatrix

  35. Hallo Doc ,
    langsam solltest du für deine Auskünfte mal Gebühren verlangen !
    Im Ernst :
    Viele Leute hier treten an mich mit dem selben Problem aus der
    Alltagspraxis heran wie folgt.
    Um eine Forderung / Rechnung mittels A4V-Dokument zu retournieren
    muß man aber erst mal eines bekommen.
    Wenn der Empfänger davon ausgeht das man überweisen tut ,
    bekommt man ja nichts zugeschickt !

    Wie kann man im Vorfeld ( z.B. ) am Monatsanfang
    ein Überweisungsformular oder Zahlschein in denen man die
    erforderlichen Daten des Empfängers und den Zahlungsgrund
    selbst einträgt , … in ein ….. korrektes A4V-Dokument wandeln
    und dann erst dem Zahlungsempfänger zukommen lassen ?
    Es gibt dazu mehrere Aussagen die sich nicht decken !

    Also : Mit Stempel oder rotem Dokumentenfineliner 45 Grad Winkel
    links vorne auf den Zahlschein : 9 Zeilen

    Scheck – Wert akzeptiert
    Retourniert für den WERT , befreit von der Abgabe
    Datum und Unterschrift ( mit blauem Dokumentenfineliner )
    Befreiungsnummer : Sozialversicherungsnummer o. Unterbrechung
    Zur Hinterlegung beim Bundesministerium der Finanzen
    Nur zur Verrechnung von folgendem Konto :
    Vorname Familienname Sozialversicherungsnummer o. Unterbrechung
    Uniform Commercial Code UCC 3 – 104 , HJR 192 Bill
    Scheckgesetz 1933

    Rückseite des Zahlschein : 3 Zeilen
    Von links unten nach rechts oben durchgehende blauen Strich ziehen
    In die Mitte eine 2 Cent Marke kleben
    Auf der Marke mit einem Kürzel unterschreiben ( mit rotem Fineliner )
    Rechts neben die Marke mit ( rotem Dokumentfineliner ) den Text

    holder in due course
    without prejudice UCC1 – 308
    Ort , Datum

    Ist das richtig , hast du / ihr Erfahrungswerte ?

    Hier nochmal mein Account
    mvf1@unitybox.de

    Gruß und danke für deine Zeit und Arbeit auch
    im Namen aller anderen Kämpfer für die Menschheit
    michael

    PS: Danke für deine letzte Antwort ,
    ja es ist richtig “ 5 Mann “ unter einen Hut zu bringen ist schwer ,
    wenn man Millionen menschen noch vor sich hat !

    • Hallo Michael,
      bzgl. deiner Frage ist die Antwort recht einfach… Nichts tun…!
      Denn was passiert, wenn Du dich nicht rührst…? Richtig, man schreibt dich an, um dich an deine vermeintlich versäumte Pflicht zu erinnern – da hast Du deine Forderung…
      Die Unterlagen habe ich dir an deine Mail Adresse zukommen lassen, denn zu deiner Eingangsfrage gibt es mehrere Alternativen. mit unterschiedlicher Gestalltung, die aber in den Unterlagen erklärt werden – also was ist wofür und wie zu fertigen. Gruß Doc

      • Guten Abend Doc ,
        erst mal danke für deine Nachricht.
        Im Emaileingang habe ich nichts bekommen.
        Mailserverstörungen von Unitymedia sind mir nicht bekannt ,
        das würde ich merken , bin vom Fach.

        Hast du keine Fehler Rückmeldung bekommen ?

        Nochmal die Accounts : Probiere es bitte nochmal !
        mvf1@unitybox.de
        mvf2@unitybox.de

        Noch was zu einem anderen Thema :
        Unter diesem Link kommst du raus aus der BRD – Personifikation …. endgültig !
        http://www.ichr.de/index.php?page=formulare&view=formular&modus=add&id=3
        Ich habe mich heute vormittag in der Genesisdatenbank als mensch registriert
        und in Kürze folgt die Um und Abmeldung als [ PERSON ] !
        Wir kommen unserem Befreiungsziel immer näher !
        Hoffentlich nimmt das “ Erwachen “ bald logarithmisch zu.

        Gruß und danke
        michael

        • Guten Tag Michael,

          sag! Bist Du wirklich schon umgemeldet??? Ich habe mich da im Januar angemeldet… Bisher, trotz mehrmaliger Nachfragen, hat sich nichts getan…

          Viele Grüße!

      • Hallo Doc,

        ist Akzept anwendbar, wenn die Forderung nur vermutet werden kann, wenn z.B. die Zustellung wegen offensichtlicher Täuschung im Rechtsverkehr ungeöffnet zurückgewiesen wird ? LG

        • Hallo NoToxic,
          als Antwort auf eine Vermutung, gibt es auch keine Handlung, denn worauf würdest Du deine Handlung begünden wollen, wenn Du die Forderung und den Fordernden nicht kennst…?
          Wer ein Angebot öffnet, ist einen so genannten Begehungsvertrag eingegangen, denn jetzt hat der Angeschriebene Kenntnis erlangt, genau das ist ja der Trick der GEZ. Wer das Angebot öffnet aber dann einfach in die Schublade packt, hat Pech, denn § 362 HGB besagt „Zustimmung durch stillschweigen“ – wobei man auch da bereits Kenntnis erlangt hat.
          Generell gilt die Privatautonomie im Vertragswesen – sprich die willentliche Bekundung – also die Unterschrift, was aber nicht gleichbedeutend mit einer konkludenten Handlung ist. Die Kenntnis ist maßgebend und im Zweifel auch verpflichtend. Ist ein Angebot erstmal geöffnet, glaubt dir kein Richter das Du keine Kenntnis vom Angebot hattest… Gruß Doc

        • Danke Doc,

          ist der §362 HGB durch „mit dem er in Geschäftsverbindung steht,“ nicht bereits darauf einschränkend ? Außerdem geht es hier doch nur um „Kaufmänner“. Am Beispiel der GEZ könnte dies dann nach meinem Verständnis bestenfalls bei Geschäftsverbindungen mit Firmen eine Rolle spielen (so diese z.B. nicht unter Täuschung im Rechtsverkehr geschlossen wurden). Oder ?
          Grüezi NoToxic

        • Hallo NoToxic,
          …da Du über einen Abgleich mit dem Melderegister in deren Datenbank aufgenommen wurdest, besteht durch das Angebot das man dir unterbreitet hat bereits eine geschäftliche Verbindung. Du selbst bist bereits – als juristische Person – der Kaufmann – vgl. § 17 HGB (Name = Firma).
          Sieh dir doch mal genau die Forderung an,… es wird ja nicht etwas von dir verlangt, weil Du an einem Dienst (Radio oder TV) teilgenommen hast, sondern einfach nur weil Du eine Wohnung hast… Eine Wohnung allein, nimmt aber nicht automatisch an einer Dienstleistung teil, ergo handelt es sich dabei nicht um einen „Beitrag“, sondern im weitesten Sinn um eine Steuer, die wiederum zu erheben, ist auf Länderebene aber verboten und seitens eines gewinnorientierten Unternehmens erst recht. Von daher schreibt die GEZ ja schon auf ihrer eigenen Seite das sie nicht rechtsfähig sind, das heißt, man sichert sich rückwirkend ab, insoweit handelt es sich um ein reines Geschäftsmodell und dazu besteht nunmal Privatautonomie.
          Der Knackpunkt für dich ist der das Du für die ja nicht als Mensch, sondern als juristische Person / Sache / Firma / Verein / Bond wahrgenommen wirst…
          Könntest Du jetzt aber beweisen, das Du durch Abstammung ein Deutscher gem. RuStAG bist, hättest zudem eine apostilierte Lebenderklärung unter Eid und würdest denen dann deine eigenen „Allgemeinen Handelsbedingungen“ (AHB) zzgl. deiner eigenen „Gebührenordnung“ (GebO) zukommen lassen, würde man mit jeder weiteren Handlung gegen deinen erklärten Willen, einen konkludenten Vertrag mit dir eingehen, den Du dann gemäß deiner Vorankündigung in Rechnung stellen könntest, aber so…
          werden sie alles versuchen um an dein Bestes zu kommen.
          Und denen die meinen mit einer Klage dagegen vorgehen zu müßen, ist nicht bewußt das die alle im Innenverhältnis der Bundesrepublik, zum selben Verein gehören. Das wäre in etwas so, als würde ich einem Tiger ein Scharf in Obhut geben, um es vor den Wölfen zu schützen – guten Appetit. Gruß Doc

        • Moin Doc!
          Du schreibst von Abstammung nach RuStAG nachweisen.
          Heißt das, ich kann NUR und auch erst dann,wenn ich meine Abstammung nachweisen kann, meine Lebenderklärung, AHB und GebO beim Standesamt hinterlegen?
          Ich kann das nicht, weil ich bis in die tiefsten Wurzeln, Russe bin. Wie kann ich dann vorgehen?
          Ich habe mich auf euro-union/org lebend gemeldet. Ist das richtig?
          Meine AHB, GebO u Lebendmeldung/erklärung, wollte ich jetzt die Tage beim Standesamt abgeben.
          Hoffe kannst mir da helfen, bevor ich irgend was falsch mache.
          Liebe Grüße

      • Hallo Doc, schickst Du mir bitte auch Beschreibungen zur jeweiligen Gestaltung. LG

      • komme mit unter den Hut 🙂 LG

      • hallo,

        kannst du bitte auch die unterlagen an katti_1979@web.de senden
        ich danke dir

      • Hallo doc,
        Ich würde mich sehr über die Zusendung der Dokumente freuen
        Lg
        johannes.willsch@hotmail.de

    • Hallo Michael, sowie @Doc
      dein Textmuster weicht ja etwas von dem Textmuster oben ab. Nun habe ich
      bereits einen Stempel bestellt mit folgenden Text:
      WERT AKZEPTIERT
      Befreiung der Abgabe
      ….(Unterschrift, Datum in blauer Tinte)…………………………..
      Befreiungsnummer …… (Sozialversicherungsnummer)…….
      zu hinterlegen beim Bundesminister der Finanzen
      und den Betrag folgendem Konto berechnen:
      ………………………..(Vorname, Nachname)……………..

      Dann würde ich nachträglich von Hand noch den Vermerk „Scheckgesetz 1933“ ergänzen wollen oder einen separaten Stempelvermerk darunter setzen.

      Frage: Ist dies ausreichend? Fehlt etwas?
      und Frage weiter: Wenn ich ein DIN A5 Überweisungsträger habe, wie läuft es dann mit dem A4V-Formular, bzw. A4V-Dokument? Kann ich die Orignialrechnung nicht auch so mit dem Stempel versehen? Das habe ich nicht gepeilt.
      Mögt ihr helfen?
      Gaaanz lieben Dank.

  36. Hallo Doc,

    blöderweise hatte ich leichtfertig eine Klage vor einem Verwaltungsgericht eingereicht
    – weil es heute bei Verwaltungsentscheidungen keinen Widerspruch mehr gibt und ich dachte
    „dann heisst das heute eben Klage…“ PENG REINGEFALLEN!

    700+ Euro Gebühren in VORLEISTUNG damit das Scheissg… tätig wird.

    Klage zurückziehen?

    Kostet 1/3 der Summe.

    Ge-arscht!

    Jetzt hätte ich auch gerne die Infos/Dokus zum A4V in der BRiD damit ich die Forderung wieder vom Hacken kriege…

    Vielen Lieben Dank

    u2be2hard2beat@yahoo.com.au

  37. hallo

    Ich danke Dir, Doc, für Deine Ausführungen,

    Nun, und jetzt zu meinen,
    hallo erst Mal, liebe Leute, Freunde, ERWACHTE, …..

    Nun ja, es ist wie es ist, Fakt ist, wir haben genügend Daten, Fakten, Zahlen beisammen, die jetzt den Rahmen sprengen würden, jedoch eines vorweg,
    einfach, kurz und bündig,
    ein ungerechtes, unfaires, teilweise Menschen unwürdiges System schlägt man mit den eigenen Waffen, „KRAFT des GESETZES“,
    und da sollte sich das „NORMALE VOLK“ mal einig sein, bewusst sein, und net immer das „ALTE SPIEL spielen“, des „DIVDE et IMPERA SPIEL“, eh schon WISSEN, teile und herrsche, ….
    https://gedanken21.wordpress.com/2010/12/07/divide-et-impera/

    Sudern, Jammern, Klagen, Weinen hilft a keinem, denn das bringt uns net weiter, sondern „NÄGEL mit KÖPFEN machen“,
    in einer demokratischen Republik, gelten doch die Gesetze für ALLE und GLEICHERMASSEN, auch für jene die sie gemacht haben, also für die reGIERenden samt Anhang,
    nun, die Gesetze haben sie sich gemacht, wir brauchen sie nur FORDERN, EINFORDERN, UMSETZEN, ….
    siehe hier – https://wirkandidieren.wordpress.com/2013/02/17/der-volksverrat/

    und liebe Leute, Freunde,
    mir san net auf der „NUDELSUPPN“ daher geschwommen, sondern wir haben bereits vieles ans LICHT gebracht, und des reicht schon aus, das man die reGIERenden, ANKLAGT, und uns UNSERE RECHTE, zurück holen, des geht einfach, ehrlich, fair, freundlich, friedlich, klar, wahr, gewaltfrei, (SELBST) BESTIMMT, (SELBST) BEWUSST, ECHT GERECHT ……

    Es heißt:
    Die Hand, die einem füttert beißt man nicht,
    nun, wir wurden „gebissen“, und JETZT „BEISSEN“ WIR mal zurück,

    Wie geht das?
    relativ einfach,
    man knallt den reGIERenden samt Anhang, die dem entsprechenden Paragraphen hin, zb. div. Menschenrechtsverletzungen, betrügerische Krida, ….usw.

    lt. StGB §156, Abs. 2, (OR=östereichisches RECHT)gibt es 1 bis 10 Jahre Haft für einen Schaden von mehr als 50.000 Euro,
    nun, 2008 lagen die Staatsschulden in Österreich noch bei ca. 160 Mrd. Euro,
    heute sind wir bei mehr als ca. 290 Mrd., …..,
    siehe auch http://www.staatsschulden.at

    liebe Leute, Freunde, des ist ein WITZ, was können die „KLEINSTEN“ dafür, die „BATSCHERL“, …., die sind net die Verursacher der Krisen, ….
    und der „OTTONORMALVERBRAUCHER“ is a net ….
    also, unser Vorschlag,
    Die Verantwortlichen werden zur Kasse gebeten, das VOLK is somit aus dem „SCHNEIDER“, das „BUMMERL“ bekommen die reGIERenden samt Anhang, die jeweligen Parteien, Parteisoldaten, Systemdiener, und die sollen es sich „AUSSCHNAPSEN“, wer von denen die VERANTWORTUNG übernimmt, die werden dann irgendeinen „SCHULDIGEN“ suchen wollen, vlt. auch finden,
    jedoch „das groh des VOLKES“ wird und ist dann mal von der „SCHULDENLAST“ befreit …..

    Also, Leute, Freunde,
    des ist mal der VORSCHLAG, bzw. es wurde bereits beim Internationalen Gerichtshof ( http://www.iccjv.org ) eine Klage gegen die reGIERung der demokratischen Republik Österreich eingereicht ……

    und einfach gesagt, liebe Leute, Freunde,
    bei „GEFAHR in VERZUG“, nehmen wir mal UNSERE RECHTE WAHR, und melden „EIGENTUMSVORBEHALT“ an …..
    VERSTANDEN, denn das ist UNSER GUTES RECHT ….., als WELTENBÜRGER, BÜRGER der WELTEN ….

    aja noch was, zum Abschluss des Kommetars, Freunde, Leute,
    zu Trophäen, Schmuck, Federn
    Manche tragen ihre Titel, ihre Amtstitel, her wie a Trophäe, wie an Schmuck, und/oder wie stolze Pfaue,
    doch es ist, wie es ist, Fakt ist:
    Trophäen hängt man an die Wand,
    der Schmuck verliert a seinen Glanz,
    und stolze Pfaue verlieren ihre Federn, müssen Federn lassen,
    und am Ende des Tages, ist ein Stein darauf steht, „Ruhe sanft“ bzw. „Ruhe in Frieden“,

    also, gehabet Euch wohl,
    ❤ PEACE ❤
    lg
    harald
    d'lehra, peace:maker

    • Hallo Harald,
      dein Vorschlag scheint nicht nur logisch, sondern auch durchaus nachvollziehbar, allerdings nur unter normalen Umständen, denn deiner Idee steht ganz klar eines im Wege, denn um den von dir vorgeschlagenen Vorbehalt begründen zu können, fehlt dir leider etwas… das Eigentum… !
      Denn wie Du im SHAEF Gesetz No.: 52 nachlesen kannst, wurde hier alles feste und bewegliche Eigentum als Gewähr für die Reperationszahlungen von den Alliierten beschlagnahmt / gepfändet. So besagt ja nicht nur die HLKO im Art. 46 „Das Privateigentum darf nicht eingezogen werden“ und im Art. 47 „Plünderungen sind verboten“ das es hier nichts zu plündern gibt, sondern auch die BK/O 47/50 vom 21 Feb. 1947 sowie auch die SMAD Verordnung Nr. 124 besagen alle das selbe…
      Niemand hat hier Eigentum, denn alles steht unter der Kontrolle der Alliierten.
      Somit fehlen dir formaljuristisch die Argumente um deien Vorbehalt zu begünden.
      Auch würde es,- wenn denn, dann nur das Eigentum der Deutschen betreffen, aber wer kann das denn von sich behaupten und auch beweisen…?
      Dazu wäre nämlich erst einmal ein Staatsangehörigkeitsausweis zwingende Vorgabe, so man seine Ahnenfolge bis 1913 zurückverfolgen kann, um in den Rechtsstatus des Kaiserreichs, sprich in die Gesetzgebung zum RuStAG vom 22 Juli 1913 und damit zur Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat (Bayern, Preußen, Sachsen etc.) zu gelangen. Denn erst dann steht dir ein echtes Rechtssystem zur Seite. So lange man hier als staatenloser rumturn, machen die Herrschaften mit einem was immer sie wollen.
      Das dieses Recht tatsächlich noch aktiv ist, sieht man am Art. 123 GG, wo von „vorkonstitutionellem“ Recht die Rede ist.
      Würde man es ganz genau nehmen, wäre damit sogar die Paulskirchenverfassung von 1849 gemeint, denn das GG ist keine solche Verfassung, Alois hatte sein Erächtigungsgesetz, und die Weimarer war auch nicht ratifiziert und somit kämen wir zur einzig legalen, durch das Deutsche Volk in freier Wahl ratifizierten Verfassung von 1871. Und in diesem Rechtsstand, ist die Bundesrepublik als Treuhänder sogar verpflichtet dein Eigentum zu schützen…
      Sorum wird ein Schuh draus und dann hast Du automatisch das Recht und brauchst keinen Vorbehalt mehr begründen… Gruß Doc

  38. Hallo Doc. Danke für diese Infos. Schickst du mir bitte auch die verfügbaren Unterlagen zu (plose1000@gmail.com)?! Vielen Dank axel

  39. Hallo Doc,
    bitte Unterlagen zusenden an:
    fit-for-life-point@gmx.de

    LG und vielen Dank!!

  40. Hallo Doc, kannst Du mir auch die Infos zu UCC und Anleitung für Akzept for Value und Srohmann zusenden? drbeckermann@aol.de Vielen Dank. Lg Jörg

  41. Hallo Doc.
    Hab Interesse an den Dokumenten.
    Viele Dank im Voraus.

    Vogti6@freenet.de

  42. Doc, hier noch ein Nachtrag…
    So habe ich den „Rechnungssteller“ angeschrieben.

    Werter Herr Xy. (Geschäftsführer lt. UPIC),
    als Begünstigter der Person, überreiche ich Ihnen als Treuhänder, beiliegende Schecks zur weiteren Verwendung.
    Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und gemäß §126 BGB unterschrieben.

    Mit besten Grüßen

    Johann H., Mann
    aus der Familie D.
    Natürlicher Mensch
    „““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““
    ps. Habe insofern das „Ich“ verwendet, denke aber dass dies im Bezug auf den Begünstigten nicht missgedeutet werden kann.
    All diese Angestellten oder vermeintlichen Behörden sind an und für sich genauso gefangen im System wie alle Bürger.
    Ich persönlich halte diese „lauten Videos von Gerichtsverhandlungen oder bei Gerichtsvollzieher Besuchen“ für nicht Sinnvoll in der Sache.
    Damit erzeugt man m.M nach eher Widerstand, als dass man der Sache nutzt.

    Dies als persönliche Nachricht an Sie.
    Danke.

    • Hallo Hans,
      …ob diese Art der Ansprache zum gewünschten Erfolg führt, möchte ich zwar nicht in Abrede stellen, wage es aber zu bezweifeln, denn der Angeschriebene weiß ja im Zweifelsfall überhaupt nicht, was er mit dem A4V anstellen soll, bzw. wie er das Teil umzusetzen hat, denn das solltest Du ihm schon erklären. Auch wären die juristischen Vorgaben dabei bestimmt hilfreich. Ebenso ist er nicht der Treuhänder, wenn es sich bei dem angeschriebenen nicht um einen Richter handelt. Und das BGB ist wie auch das Common Law eigentlich die moderne Form des Sklavenrecht, welches Du besser nicht betitteln solltest, zumal es dabei um Verträge geht – ergo das UCC die korrekte Rechtsebene darstellt.
      Des weiteren darf ich anmerken das es einen „natürlichen Menschen“ in der Juristerei nicht gibt. Es gibt den Mensch – der ist frei, hat weder Rechte noch Pflichten. Dann gibt es den Mensch dem man Rechte übertragen hat, der nennt sich dann „natürliche Person“ und letztlich gibt es den Verein, den Bond, die Firma, die Sache das wäre dann die „juristische Person“, also der der letztlich für alles haftbar gemacht wird.
      Aber das Wichtigste dabei hast Du leider ganz außer Acht gelassen, nämlich dir deine vertraglichen Rechte zu sichern. Das geschied, wenn Du zu deiner Unterschrift hinzufügst: „without prejudice UCC 1-308“ – das solltest Du dir für alle weiteren Schreiben angewöhnen, denn es gehört zu den Basics des Ganzen – wobei dieser Zusatz dann am glaubwürdigsten ist, wenn Du dir davon einen Stempel anfertigst und es zu all deinen Unterschriften hinzufügst. Der Stempel zum selber bauen aus dem LIdl für 5,- € reicht dazu völlig aus.

      In Amiland fügen das die Wissenden sogar auf ihrem Führerschein, ihrer Bankkarte oder ihrer Krankenkarte nachträglich hinzu, so sind sie bei allem was passiert, auf der sicheren Seite.
      Die Unterschrift ist hier bei allem der Schlüßel, aber Achtung… unterschreibe niemals in einem geschloßenen Kasten (4 Ecken Regel), denn was in einem geschloßenen Kasten ist, gehört nicht zum Text. Man öffnet den Kasten, wenn man die linke lotrechte Linie mit der oberen horizontalen Linie durch zwei Striche im 45 ° Winkel diagonal über die obere linke Ecke macht, so das quasi ein Dreieck entsteht. Klappt aber wohl nicht bei Banken, da führt es eher zum Abbruch der Verhandlungen, denn ihr linkes Spiel wurde dann durch dich durchschaut und das mag man nicht. Gruß Doc

  43. Danke Doc für die Antwort.
    Meine Mailadresse: dohoprivat@aol.com

  44. Hallo allerseits,
    …um jetzt nicht alle Eingaben der Reihe nach beantworten zu müssen, versuche ich hier mal eine Zusammenfassung…
    Der oben abgebildete Text ist nicht komplett, denn zum einen fehlt die Deklaration und zum anderen die gesetzliche Grundlage. Die gesetzliche Grundlage stammt vom 05. Juni 1933 vom 33. US Senat und heißt „House Joint Resolution 192 Bill“ (HJR 192) und besagt das alle Menschen schuldenfrei sind,- ACHTUNG – hier ist explizit vom Menschen, nicht von der juristischen Person die Rede, also muß man sich erst einmal unter Eid lebend erklären, was widerum eine uralte Regel aus dem Admiralty Law (Seerecht) aus England ist, da wir demnach im Alter von 7 Jahren als verstorben, quasi auf hoher See verschollen gelten.. Die Deklaration bezieht sich auf das Instrument selbst, also entweder Scheck oder Wechsel. Dabei werden die Konten von der Deutschen Bundesbank verwaltet. Bei Anwendung auf den Anschreiben entfällt die Bezeichnung Wechsel oder Scheck und der Zahlschein wird zur Zahlungsanweisung umgestaltet.
    Die gesetzlichen Vorgaben generell lauten:
    WechselG 1955, ABGB § 1428, Uniform Commercial Code UCC 3-104,
    Public Law 78-10, HJR 192 Bill;
    Das wäre dann der Text der als letztes unten drunter steht – auch in rot.
    Als Kennnummer oder Kontonummer wird die Sozialversicherungsnummer in durchgeschriebener Form angegeben.
    Des weiteren gelten folgende UCC Richtlinien für negotiable Instruments:
    UCC 3-311 : Veränderung des Zahlungsmittel gilt als Akzeptanz.
    UCC 3-311 (d) : Erhalt des Zahlungsmittel ist (Be)Zahlung.
    UCC 3-501 (4): Ein ungültiges Zahlungsmittel muß dem Aussteller innert 24 Std. angezeigt werden und innert 7 Tagen unverändert retourniert werden.
    UCC 3-603: Zurückweisung eines gültigen Zahlungsinstruments ist unzulässig und unterliegt der Beweispflicht.

    Bei uns klappt das mittlerweile ganz ordentlich was aber nichts heißen soll, denn das kommt immer auf den an, der das A4V entgegen nimmt. Notorische Nörgler gibt es überall, Betrüger auch, aber dafür hat das UCC das Pfandrecht (PR) entwickelt. Wer also partout nicht will, der darf sich über eine Rechnung gemäß zuvor übersendeter AHB und Gebührenordnung (GebO) freuen, denn diesmal steht sein eigener Name dort vermerkt und das überlegen die Herrschaften sich dann doch zweimal. Bislang war es zwar immer so das niemand ein solches PR umsetzen konnte, aber das ist mittlerweile auch Schnee von gestern.
    Aber auch das PR unterliegt bestimmten Vorgaben um überhaupt bei UCC Filing I angenommen zu werden. Wenn man aber einmal alles zusammen hat, dann läuft das.
    Gruß Doc

    • Hallo Doc, wie kann ich Dich erreichen?

      • Hallo Alexander,
        …meine E.-Mail Adr. ist doch hier hinterlegt, habe deine Anfrage so ja auch erhalten. Sende mir einfach eine Mail – wenn ich kann, werde ich sie natürlich beantworten. Meine privaten Daten gebe ich nicht mehr raus, den Fehler habe ich einmal gemacht, sorry aber ich hoffe das Du dafür Verständnis hast. Gruß Doc

    • Stimmt leider alles NICHT !
      Ich habe es mehrfach praktiziert ,
      wird nirgens akzeptiert und Hauptverantwortliche in der Buchhaltung
      bei Energie und Wohnungsunternehmen , Dienstleistern und Normalbetriebe
      kein Mensch kennt und akzeptiert das und das waren alles sachliche
      ruhige Telefonate !!!

      WICHTIG !
      IN DEUTSCHLAND WIRD DAS NIRGENDS AKZEPTIERT !
      Genau deshalb veröffentlicht auch NIEMAND > PRÄZISE den Stempel
      und die Dokumentenrückseite mit blauen Querstrich , 2Cent Marke ,
      Kürzel auf der Marke und rechts in roter Schrift > holder in due course !

      Alles Schwindel , hört auf so einen Unsinn zu verbreiten oder tretet
      öffentlich hier den BEWEIS an und nennt Ross und Reiter !
      Nennt hier öffenlich !! … wer diese angeblichen Schecks akzeptiert !
      Da wird nichts kommen , zumindest nicht in Deutschland.

      Bei mir ist es sogar so krass ,
      das ich Zeit und Kosten aktiviert habe und im Endeffekt
      jetzt vor der fristlosen Wohnungskündigung stehe weil man
      ohne BRD-PERSONALAUSWEIS der ohnehin ungültig ist
      kein Unterhalt nach HLKO , kein Hartz IV , keine Steuererstattung ,
      und nicht mal beim Sozialrathaus ohne PERSONALAUSWEIS
      irgendwas , auch nur ein Darlehen bekommt.

      • Hallo Michael,
        ich habe in der Vergangenheit schon eine Menge sinnfreie Argumente gelesen, aber das jemand ein Instrument das ausschließlich zum Ausgleich für öffentliche Forderungen Verwendung findet, im privaten Vertragswesen einzusetzen versucht, ist schon ein Knaller für sich. Jetzt wird auch verständlich warum Du alles schlecht reden und so gegebene Tatsachen als Lüge diskreditierst… Auch frage ich mich gerade, was denn wohl der Perso damit zu schaffen hat, denn dazu fehlt jeder Bezug. Wenn es dir in der Tat die Mühe Wert ist, wirf mal einen Blick in die PAuswV § 28, oder gerne auch in den § 17 HGB – in beidem wird erklärt was mit der Begrifflichkeit „Name“ bzw. „Familienname“ zum Ausdruck gebracht werden soll. Wenn Du dazu jetzt den § 111 des ehemaligen OWiG hinzuziehst, wird dir vielleicht klar, warum Du gegen diese Irreführung vorgehst die lediglich zum Zwecke des Erweckens eine nicht gegebenen Rechtsschein existiert – oder bist Du vielleicht doch eine „juristische Person“…?

        Ich jedenfalls halte es da eher mit den Tatsachen im Rechtsstand eines beseelten Wesens, den ich gemäß des hier gültigen Admiralty Law (Seerecht) und der damit im Bezug stehenden Lebenderklärung unter Eid in Anspruch genommen habe.
        Wenn Du Bedenken zum Rechtsstand haben solltest, kann dir vielleicht der § 4 KStG weiterhelfen, denn demnach kannst Du entweder staatlich oder geschäftlich agieren, aber beides zusammen geht nicht. Wenn Du dann mal einen Blick in das Wirtschaftsregister moneyhouse in der Schweiz wirfst, stellst Du fest das dort die „Bundesrepublik Deutschland“ als LTD im Status „aktiv“ eingetragen ist. Also nicht eines der 64 Untergruppen die im Innenverhältnis zur „Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH“ stehen, sondern die Bundesrepublik selber.
        Den nächsten Beweis für den Rechtsstatus liefert dir die goldene Kordel um die Handelsflagge des Bundes, denn die besagt das sie (Bund) unter Seerecht agiert.

        Wobei Bund von Bündnis – Bündnis vom Handel und Handel auf Vertrag basiert. Auf Geheiß der Alliierten mußten alle privat kommerziellen Unternehmen eine so genannte D-U-N-S Nummer (Registrierung) beantragen, was Du wiederum an den Einträgen bei upik,- dun & bradstreet,- hoppenstett,- manta oder moneyhouse nachvollziehen könntest. In diesem Sinne… Gruß Doc

    • Hallo Doc,
      bei mir hat das Finanzamt einen willkürlichen Steuerbescheid erstellt und alle meine Schreiben dagegen ignoriert. Inzwischen habe ich die Vollstreckungsankündigung auf dem Tisch und will denen mit dem Stempel vorauskommen. Habe mir die Vorlage aus dem Internet runtergeladen und auch in Ihrem Schreiben noch wertvolle Tipps entdeckt.
      Der Beitrag von Michael am 31.3. 2016 irritiert mich etwas, da ich auf dem Stempelbeispielen nirgendwo dies (Zitat Michael) „Genau deshalb veröffentlicht auch NIEMAND > PRÄZISE den Stempel
      und die Dokumentenrückseite mit blauen Querstrich , 2Cent Marke ,
      Kürzel auf der Marke und rechts in roter Schrift > holder in due course !“, gelesen habe.

      Habe zu dem Verfahren mehrere Verständnisfragen! An wen muss ich den gestempelten Beleg senden? An die Bundesbank oder an die ausstellende Behörde. In diesem Fall das Finanzamt.
      Wie ungefähr muss der Text im Anschreiben gestaltet werden. Und was heißt bitte AHB?(etwa Anschlußheilbehandlung)? Zitat aus Ihrem Schreiben „eine Rechnung gemäß zuvor übersendeter AHB und Gebührenordnung (GebO)“! Tja…und wo kann man die Gebührenordnung nachlesen. Erstellt man diese selbst? Aus Gutdünken?
      Wäre sehr dankbar wenn Sie mir aus Ihrem Erfahrungsschatz Hilfe anbieten könnten.
      Danke

      • Hallo Hans,
        …eingangs meinen Dank für dein Interesse…! Natürlich bestehen in diesem Zusammenhang diverse Fragen, denn man möchte es ja auch richtig machen. Allerdings sollte man sich nicht verunsichern lassen, denn selbst wenn deine Eingabe zu 100% korrekt ist, bedeutet das nicht zwangsläufig das man es auch anerkennt – das nennt sich dann Willkür oder Betrug. Das erkennt man vermehrt an der Tatsache daß das A4V nicht retourniert wird, so wie es gesetzlich vorbestimmt ist, da man es – wenn es korrekt war – natürlich eingelößt hat und doppelt abkassieren möchte.

        Der Handel unter Kaufleuten basiert auf Treu und Glauben, es gilt die Wahrheit, die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit, wer dagegen verstößt, hat definitiv ein Problem. Wer etwas behauptet muß es beweisen, wer das nicht kann, hat quasi gelogen / betrogen / geschummelt und das wird dann richtig teuer…
        Aber gut, kommen wir erstmal zu deiner Sache… Das Thema mit der Vollstreckung unter Zwang, ist Null und nichtig, denn eine Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt (BGBl.) gilt gem. § 291 ZPO als „Offenkundige Tatsache“ und bedarf insofern keines weiteren Beweises. Bundesgesetzblatt Teil I, Art. 56 (319-10) „Die Zwangsvollstreckung ist grundsätzlich unzulässig, weil das Gesetz über die Zwangsvollstreckung aufgehoben wurde.“ (BGBl. 2006 Seite 875, Teil I, Nr. 18 vom 24.04.2006).
        Den eigentlichen Text zum Akzept bringst Du natürlich auf der Forderung an, aber zuvor ziehst Du dir eine 1:1 Kopie vom Original der Forderung. Das so erstellte Wertpapier geht per Einwurfeinschreiben unter Zeugen, an den Fordernden zurück.
        Würde das dann negiert / abgelehnt / verklüngelt / oder was weiß ich irgendwie verschütt gehen, könntest Du nur dann eine Rechnung schreiben, wenn Du den Herrschaften – zuvor – deine „Allgemeine Handelsbedingungen“ (AHB), incl. deiner Gebührenordnung (GebO) hast zukommen lassen, denn nur dann wüste die Gegenseite von deiner Kenntnis zur Rechtslage (Konkludenter Vertrag).
        Du schreibst dann quasi als Fordernder / Gläubiger nicht mehr in der „ich“ Form, sondern immer als „der Unterzeichner“, denn die „ich“ Form bezieht sich immer auf die angeschriebene Form – „juristische Person“, denn genau das bist Du für die und damit würdest Du dich in der „ich“ Form identifizieren.
        Für dein weiterführendes Vorgehen, brauchst Du dann diverse Unterlagen, die ich hier natürlich nicht alle hochladen kann, aber wenn Du mir deine E.-Mail Adresse zukommen läßt, sende ich dir die Sachen gerne zu. Gruß Doc

    • Hallo Doc,

      wie koennen wir Dich erreichen ? LG

    • Hallo Doc,
      welche Form der Lebenderklärung unter Eid wird hier empfohlen? Wo oder wer muss sie erhalten, mit oder ohne Zeugen?
      Vielen Dank für eine kurze Hilfe.

      • Hallo Coco,
        …da deine Frage gewiß mehrere interessieren dürfte, beantworte ich sie dir nicht privat, sondern hier im Board.
        Die Lebenderklärung (LE) ist ein altes Relikt aus dem Admiralty Law (Seerecht), wonach derjenige der sich nicht spätestens nach 7 Jahren lebend erklärt, als auf hoher See verschollen – also für tot gehalten wird. Der Sinn dahinter war das die Familie zu Hause ohne den eigentlichen „Eigentümer“ keine rechtlichen Möglichkeiten hatte um handeln zu können. Das wurde damit umgangen.
        Die LE selbst stellt somit nicht nur einen Beleg, sondern durch den Eid auch eine willentliche Bekundung dar, sein Recht selbst nutzen zu wollen und zu können, da man ja tatsächlich noch am Leben ist.
        Das Original (also das mit dem Blut) bleibt immer bei dir. Lediglich bekommt die Urkundstelle deiner Geburtsstadt,- von der deine Eltern damals deine Geburtsurkunde bekamen, eine Kopie davon. Das ist eigentlich schon alles.

        Die zweite Variante ist der LE übergeordnet, denn sie führt auf den Ursprung dieser Machart zurück und nennt sich „Live Borne Record“ (LBR). Diese Registrierung macht man bei (euro-union.org), indem man sich dort als „Member“ Registriert.
        Durch diverse päpstliche Bullen, begonnen im Jahr 1302, legte die Kirche ein Besitzrecht auf Körper, Geist und Seele fest, welches sich über die „Person“ manifestiert. Im Jahr 1666 wurde über eine weitere Bulle der cestui que vie Act beschloßen, der über die Geburtsurkunde einen so genannten CQV-Trust für die Person einrichtet, über den dann der „Staat“ Kredite ziehen kann und die Person als „Bürge/r“ mit ihrer Arbeitsleistung ein Leben lang haftet, also ein Lehen auf Lebzeit
        Mit anderen Worten:
        Der Mensch hat NICHTS…, alles was heute ist, hat immer die juristische Person gemacht und die gehört gem. § 10 EGBGB dem „Staat“, ergo gehört alles was Du je in deinem bisherigen Leben angesammelt hast, dem „Staat“.
        So ist es auch nicht verwunderlich das im LBR nicht nur die Person als Fiktion erkannt und benannt wird, sondern es kommen alle Verträge inklusive dem cqv darin vor und werden allesamt für Null und nichtig erklärt und durch das „Great Seal“ des „One Heaven Supreme Court“ gesiegelt.
        Die Vorgabe dazu stammt aus dem Artikel 42 des „Pactum De Singularis Caelum“ das als Buch anbei liegt und dort runtergeladen werden kann. Gruß Doc

        • Hallo Doc, leider musste ich feststellen das die Seite euro-union.org gar nicht mehr existiert, Wie soll nun vorgegangen werden???

  45. Ich habe schon einige Handelsverträge und Rechnungen nach UCC versandt.
    Was kann man tun, dass die jenigen bezahlen?? Denn solange bis die 4. Generation dran ist zum zahlen, werde ich vielleicht nicht mehr leben.

    • Hallo Horst,
      …das was Du vor hast, wäre dann der nächste Schritt, also das was nach dem A4V kommt. Wenn das Instrument nicht greift, bzw. verweigert wird oder verschütt geht, riecht es schwewr nach Betrug…
      Du brauchst das weder ergründen, noch beweisen wollen, denn Du bist jetzt der Gläubiger und der schafft Fakten.
      Du hast gemäß deiner zuvor übersandten Allgemeinen Handelsbedingungen (AHB) i.V.m. deiner Gebührenordnung (GebO) eine Rechnung geschrieben. Wenn darauf nichts passiert, kommt nach weiteren 72 Std. die Mahnung. nach weiteren 72 Std. setzt Du in Verzug, nach weiteren 72 Std. folgt die rückbestätigende Feststellung – und dann kommt das Pfandrecht (PR). dieses PR trägst Du dann beim UCC Filing I per Finance Statement ein. Du brauchst für den Eintrag eine Bankkarte mit einem Geldchip der aufgeladen sein sollte, denn die Herrschaften buchen direkt $ 18 USD für den Eintrag von der Karte ab und Du erhälltst eine Accepted Bestätigung für die Annahme sowie den Eintrag.
      Um das PR dann letztlich umsetzen zu können brauchst Du entweder einen Notar, oder eine Bank mit „C-Lizenz“, also eine Vollbank die das auch umsetzen darf. Wenn Du erst soweit bist, dann melde dich bitte nochmal bei mir, ich erkläre dir dann wie es weiter geht. Gruß Doc

      • Ich wünsche dir und allen anderen die Aufwachen einen wunderschönen guten Abend 🙂
        Du glaubst garnicht wie froh ich bin zu lesen, dass endlich mal einer der das Wissen hat, dieses auch mit seinen Mitmenschen teilt, ohne sich an denen Finanziell zu bereichern 🙂 Solche Menschen wie dich sollte es mehr geben 🙂
        Ich währe dir unglaublich dankbar wenn du mir auch die erforderlichen Infos/Unterlagen schicken würdest
        declaration.of.facts029316@gmail.com
        Beste Grüße aus DE-Höxter 😉
        Alex.S

      • Hallo Doc! Mit wieviel Zeit sollte man rechnen, bis man die Daten von Dir erhaelt? Und ab wann sollte man noch einmal nachfragen?
        w.stuppert61@gmail.com

      • Hallo Doc ,
        ich bin immer wieder erstaunt wie leicht sich menschen manipulieren lassen.
        Warum ?
        Wenn es Tatsache ist das der ehemalige OPPT , spätestens mit Einreichung
        der Abschlußdokumente per 18.03.2013 legal und unwiderlegt u.a. alle
        Banken gepfändet und zwangsvollstreckt hat , d.h. sie sind nicht mehr handlungs ,
        nicht recht und nicht geschäftsfähig ………. dann schreibst du ,
        “ eine Bank mit “C-Lizenz”, also eine Vollbank die das auch umsetzen darf. “ ?

        Ja was denn nun ? , entweder man IST recht und geschäftsfähig > oder nicht !

        Entweder verbreitest du hier Unsinn …… oder
        das ganze OPPT – [ ROTHSCHILD ] Bremborium ist ein MEGA – FAKE ,
        was ich nicht glaube denn es ist von einer ganzen Reihe BRD-Figuren wie
        ehemaligen Richtern , Anwälten und Polizisten bestätigt das OPPT kein
        FAKE ist sondern gilt !

        Wenn aber laut OPPT alle Rechtnormen erloschen sind , wie kann dann
        ein “ Scheckgesetz “ – 1933 / 1955 für A4V – Dokumente noch gültig sein ?

        Andererseits gilt angeblich auch die HLKO und die SHAEF-Gesetze ,
        die in WAHRHEIT aber nur > UCC – Handelsverträge sind die durch OPPT
        erloschen sind ! Fragen … Fragen und keine klaren Antworten.

        Man könnte meinen in der MATRIX ist alles irreal !?
        Meld dich mal bei mir Doc , wenn du Einfälle oder Lösungen hast ,
        mit denen man den menschen wirklich faktisch weiterhelfen kann.

        Gruß , michael vom fliederweg
        Email > mvf1@unitybox.de

        • Hallo Michael,
          …das mit dem OPPT hat schon seine Richtigkeit, es ist eine Feststellung, die Seitens der Betroffenen nicht durch Gegenbeweis entkräftet werden konnte und daher – Heute – Rechtskraft erlangt hat, aber…
          nur weil ein Unternehmen gepfändet wurde, ist das noch nicht gleichbedeutend mit „die dürfen nicht“ oder „die können nicht mehr“ – vgl. die Bundesrepublik und tausende anderer, die weit mehr Schulden haben als sie je begleichen könnten, aber dennoch weitermachen wie bisher.
          Man hat es dabei ja auch nicht mit Staaten im eigentlichen Sinn zu tun, sondern mit Unternehmen und die können ihre AGB´s ändern wann immer sie es für angebracht erachten. Die Strukturen unter denen dort gehandelt wird, haben nichts mit „gültigen“ Gesetzen zu schaffen, eher mit geltendem Recht.
          Wenn wir Nachbarn wären und ich laufe seit 20 Jahren über dein Grundstück um an meine Einfahrt zu kommen, dann mag das geltendes Recht sein, aber da es nicht mein Grundstück ist, könntest Du mir das auch verbieten und ich würde Hausfriedensbruch begehen, würde ich es nicht achten – das wäre dann gültiges Recht.
          Wir haben es dabei ja auch nicht mit echten Gesetzen zu tun, denn in einem Unternehmen ist niemand befugt Gesetze zu erlassen – siehe die Bundesrepublik nach dem Urteil vom 25.07.2012 zum Akz. 2 BvF 9/11 zum Bundeswahlgesetz, als festgestellt wurde daß das BWG seit 1956 verfassungswidrig sei, gibt es hier niemanden mehr der im Volksauftrag agiert und demnach Gesetze erlassen darf – insofern hat man sich lediglich geeinigt etwas so oder so zu Händeln – auch nennt man es Gesetz, aber es ist keins.
          Hierbei wird lediglich für die breite Masse der Schein gewahrt, um keine Unruhen zu provozieren.
          Ich könnte das Ganze jetzt in vielerlei Hinsicht umdrehen und dich fragen,- warum sehen wir noch POLIZEI © auf der Straße…?
          Denn zum einen hat das Unternehmen POLIZEI © nichts mit Menschen, sondern nur etwas mit Personen zu tun (vgl. PAG) – zum anderen sind durch Wegfall der ersten 15 Paragraphen der StVZO, zzgl. Wegfall des Geltungsbereiches in § 69 die Zuständigkeiten nicht mehr da – ferner ist das OWiG seit 1987 durch Verstoß gegen das Zitiergebot des Art. 19 Abs. 1 S 2 GG Null und nichtig, und die StVO fußt auf dem ungültigen Einigungsvertrag, aber hintert das auch nur einen Einzigen an der Arbeit…? NÖ…!
          Du mußt quasi in allem was Du machst, entscheiden, aus welcher Position heraus Du handelst (Mensch ./. Person) und mit wem Du handelst. Einzig daraus ergeben sich die Richtlinien für dein handeln, alles andere ist nur Makulatur. Wir haben zu genau diesem Zweck über 3 Monate an den eigenen „Allgemeine Handelsbedinbgungen“ rumgebastelt und ein jeder der Heute etwas möchte, bekommt diese AHB nebst Gebührenordnung zugesendet. Wenn er/sie dennoch weitermachen möchte / muß, der weiß was kommt, wenn diese Regeln verletzt werden – ganz einfach.
          Die derzeitige Misere zu ändern, wäre ein leichtes, aber wie Du weißt bekommt man hier keine 5 Mann unter einen Hut, also von daher… Gruß Doc

      • Hey mal ne kurze Frage.
        Hat schon einer die Infos/Unterlagen bekommen?
        Wenn ja, kann mir die bitte jemand zusenden?
        Irgendwie schreiben hier glaube alle sich gegenseitig per email an und sind auf der suche nach den Dokumenten 😀
        Doc, währe nett wenn du mir die schicken könntest, würde die dann auch weiter leiten an die die fragen.
        Habe da grad nämlich ne Sache mit der Commerzbank am laufen.
        Plötzlich ist mein Scheck den ich eingereicht habe, nie aufgetaucht. Auch wurde mir gesagt das die keine Schecks entgegen nehmen, obwohl ich das vor 3wochen mit einem aus dem Vorstand abgesprochen habe. Natürlich habe ich nichts von A4V gesagt. Hab nur gesagt das ich einen Verrechnungscheck schicke.
        Ich denke mal das ich auch „die Falschen“ Unterlagen habe.
        Habe nur das Scheckgesetz1933 und Postanschriften der Beiden Bu.Ministerien der Finanzen Berlin u. Bonn. Bei mir steht nichts von Deutsche Bundesbank oder so.. Hoffe meldest dich und kannst mir helfen. Die drohen mit mahnverfahren und Terrorisieren JEDEN tag ab 9Uhr mit telefonaten.
        Herzliche Grüße
        Alex.S

        • Hallo Axel,
          …habe dir alles vor 2 Min. nochmal zukommen lassen.
          Mal ´ne Frage zu der Bank,… wenn die doch keine Schecks annehmen, wie sollst Du dann bitte ausgleichen können, denn ein Scheck ist genauso ein Schuldschein wie ein „Geldschein“ und wenn man das nicht will… wie dann…? Gruß Doc

        • Hmmm habe leider nichts bekommen…
          Die frage werde ich denen morgen mal stellen. bi ich mal gespannt.
          Wie lange beschäftigst du dich schon mit den ganzen Rechten? Ist ja echt der Hammer, zu jedem Problem, eine Hilfreiche Antwort
          .
          declaration.of.facts029316@gmail.com

        • Hallo Axel,
          …ich hatte dir nach deinem Hinweis, die Unterlagen ein zweites Mal zukommen lassen…
          Ich werde dir gleich mal eine Testmail zukommen lassen, nur um zu sehen ob sie überhaupt ankommt. Ich möchte dich bitten, diese Leermail kurz zu bestätigen, damit ich weiß was los ist… danke.
          Eine andere Überlegung geht dahin das ich alles in eine zip-Datei (gepacktes Format) einfüge und die dann auf einem Server hinterlege, Dann brauchen die Interessierten nur noch den hier hinterlegten Link anzuklicken und können die Zip-Datei runterladen. Wenn sie dann auf dem heimischen PC liegt, packt man sie mit einem Packer wieder aus und hat dann alle Dateien im Originalformat vorliegen.
          Nun zu deiner Frage…:
          Mein Interesse wurde vor vielen Jahren geweckt, allerdings aus einem ganz anderen Beweggrund heraus, denn einer meiner besten Freunde reichte mir damals einen Spruch rein. Danach fing ich an zu suchen um Belege dafür zu finden daß das so nicht stimmig sein konnte, aber je länger ich suchte und je mehr ich fand, desto fundierter wurde die Gewißheit das er tatsächlich Recht hatte.
          Jahre später hatte ich dann mal in eigener Sache mit dem Gericht zu tun. Ich erstattete Anzeige gegen die Beteiligten, die selbstverständlich verworfen wurde, also ging es eine Instanz weiter, aber auch da bekam ich einen Korb. Erst als ich beim OLG angelangte bekam ich einen Anruf vom Oberstaatsanwalt, der mir zu verstehen gab das es nicht darum ginge das sie nicht wollten, oder nicht könnten, sondern das sie nicht dürfen und er wünschte mir für den weiteren Weg gutes Gelingen. Ab dem Zeitpunkt habe ich mich quasi in dieser Thematik eingegraben und beschäftige mich täglich damit.

          Aus meiner heutigen Erkenntnis heraus möchte ich mal behaupten das wenn die breite Masse von jetzt auf gleich wüßte, was, wer, wie und wo es hier tatsächlich schief läuft, hätten wir innerhalb von 24 Stunden ein bis zwei Millionen Seelen weniger in der Statistik, denn die Vernichtung der Deutschen die hier praktiziert wird, ist eigentlich ein uralter Plan, der heute mit mondernen Mitteln umgesetzt wird. Die Beweggründe sind krankhafter Wahn, Mißgunst, Gier nach Geld und Macht, gepaart mit Aroganz und Ignoranz in selbstverherrlichender Weise einem irrigen Glauben unterstellt, etwas besseres, gar höheres zu sein. Wenn sich derartiges hinter dem Begriff „geistige Elite“ vereint, bin ich froh nur ein dummes Graubrot zu sein. Gruß Doc

        • Hallo Doc, vielleicht hast du mich ja übersehen oder es hat irgendwie nicht geklappt. Würde mich freuen wenn du nochmal versuchen würdest mir die Dokumente zu senden. Liebe Grüße deepspirits@mail.com

      • Hallo Doc,
        ich hatte schon einmal angefragt…hätte liebend gern auch die Unterlagen zu A4V….hat irgendwie nicht geklappt.
        lg Karin

  46. Und wo bekommt man einen solchen Stempel her wenn ich mal fragen darf ????

  47. Hat dies auf Geld oder Liebe rebloggt und kommentierte:
    ziemliches Durcheinander, aber da muss man wohl durch …

  48. um auf die ignorante Frage unter 1 zu antworten wäre zu sagen sich am besten mit dem Thema beschäftigen, damit es endlich klick im Gehirn macht. Da jeder Mensch mit der von den Eltern beantragten Geburtsurkunde auch eine juristische Person (Strohmann) von der Verwaltungseinheit zugewiesen bekommt (Schreibweise VORNAME NACHNAME ; capitis deminutio maxima), damit man diesen Strohmann dann für die Ausplünderung der Bürger nutzen kann wird auch eine sogenannte Gläubiger ID (in Deutschland) eingerichtet. Das Geld das in das Treuhand Konto für den neuen Bewohner eingerichtet wurde kommt von den Banken und damit wird an den Finanzmärkten gearbeitet und wiederum Geld erwirtschaftet. Ziehe ich nun meine stillschweigende Genehmigung für die Nutzung des Strohmannes zurück bin ich wieder im Besitz meines Treuhandkontos und niemand außer mir (der lebendige Mensch) kann darauf zugreifen. Deine Unterschrift auf einer Rechnung ist wie eine Art von Zahlungsmittel, da der Rechnungssteller sofort bar abrechnen kann, genauso wie die Unterschrift unter einen Kreditvertrag eine Art Zahlungsversprechen für die Zukunft (Wechsel) darstellt. Die Unterschrift ist der wahre Grund wieso man von der Bank als Vermittler Kredit bekommt und nicht die Einlagen anderer Kunden bei dieser Bank. Die Rechnung wird Deiner Gläubiger ID über die Sozialversicherungsnummer zugeordnet wenn sie vom Rechnungssteller eingereicht wird und abgerechnet. Man braucht es nicht von seinem eigenen Geld zu zahlen, da alles schon im Vorraus auf das Gläubiger ID Konto gezahlt wurde.

    • „Ziehe ich nun meine stillschweigende Genehmigung für die Nutzung des Strohmannes zurück bin ich wieder im Besitz meines Treuhandkontos und niemand außer mir (der lebendige Mensch) kann darauf zugreifen“.
      Wie kann ich meine stillschweigende Genehmigung zurückziehen?

      • Wie kann ich meine stillschweigende Genehmigung zurückziehen?
        Antwort :
        Das hat der OPPT während seiner aktiven Zeit für alle menschen der Erde
        bereits durch entsprechende Einträge in den UCC-Filings miterledigt.
        Ein jedesmal mitzusendetes UCC1 Financing Statement ist dadurch an
        den Forderer nicht mehr nötig.

  49. Und welche Bedeutung hat dieser Artikel für das praktische Leben im Alltag?

  50. zur Frage von Olaf, die benötigst folgende nummern: alle deine steuernummern, die ID-nummer und deine rentenversicherungsnummer. so ist auch die reihenfolge in den unterlagen….viel erfolg selma-tiffany

  51. Muss der Text des Stempels nicht auch bei Uns in englisch gehalten sein? Ist der Finanzminister und die Sozialversicherungsnummer richtig? Ich bin der Meinung es ist die Rentenversicherung, was gibt es diesbezüglich für Erfahrungen?

    • 1. Wieso? 2.+3.: Das finde ich heraus indem ich einfach ausprobiere! 🙂 Erkenne wer du bist und finde die Antwort für dich in dir. Die Erfahrungen anderer betreffen andere. Man weiß nie, mit welcher Intention und Frequenz andere an Dinge herangehen. Daher gibt es so unterschiedliche Ergebnisse. Reine Physik. 🙂

      • Wie wahr, joyfulbeinganddoing,

        mit dem Berichten über Erfahrungen werden Felder des Wissens erschaffen, die jeder nach seinem Belieben anzapfen, also nutzen kann, indem er leicht und mühelos es diese Felder erweitert. Daher ist es wichtig, seine Erfahrungen allen zu Verfügung zu stellen!
        Reine Physik.

      • Hallo, hast du es schon ausprobiert? Sehr interessant das Thema.

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: