4 Kommentare

Der Klimaschwindel – Wie die Oeko-Mafia uns abzockt! Hier Fakten!

In diesem Kurzvideo interviewt Lord Christopher Monckton vom Science and Public Policy Institute, Großbritannien, die Greenpeace-Aktivistin Kerstin Bloding. Ein anschauliches Beispiel dafür, wie MEINUNGEN und GLAUBEN ohne belegbare Beweise geschaffen werden.

*********

von Robert Imberger

Letzten Sonntag war ich auf einem örtlichen Weihnachtsmarkt. Dort gab es einen Stand des „BUND-NATURSCHUTZ“. Ich wurde als „Vorbeilaufender“ auf die CO2-Problematik auf unserer Welt angesprochen. Ich dachte so bei mir… da bist du gerade an den Richtigen geraten.
Meine Frage an den BUND-Vertreter (ca. 28-30Jahre alt):
„Wie hoch ist denn der CO2-Anteil in der Luft?“
Seine Antwort: „Hoch! Sehr hoch! Viel zu hoch!“
Ich: „Wie hoch denn?“ – „Wieviel Prozent?“
Er: „Weiß ich nicht!“
Aha, dachte ich… ein wahrer Kenner!
Ich fragte also weiter: „Was ist denn sonst noch in der Luft?“
Er: „Sauerstoff!!!“
Ich: „Richtig! Und wieviel Prozent?“
„Weiß ich nicht!“ war seine Antwort.
Ich erklärte ihm, dass es wohl so um die 21% sind. Es erschien ihm plausibel.
Ich weiter: „Welche Gase sind denn sonst noch in der Luft enthalten?“
Kopfschütteln…. Schulterzucken…
Ich: „Edelgase! Argon, Xenon, Neon, Krypton…! Schon mal gehört? Die machen aber in Summe nur ein knappes Prozent aus!“
Nachdenkliches Staunen.
Ich wiederholte meine letzte Frage.
Wieder (inzwischen genervtes) Schulterzucken und Augenverdrehen…
Ich: „Schon mal was von Stickstoff gehört?“
„Ach ja, stimmt… Stickstoff !!! Ja, den haben wir auch in der Luft!“
Ich: „Und? Wieviel Prozent?“
Er: Wieder Schulterzucken. Ich spürte, dass er genug hatte von mir. Ich ließ aber nicht locker, erläuterte ihm, dass es ca. 78% wären. Seine in der linken Hand gehaltenen Flyer sanken immer tiefer.
Er, nach kurzem Kopfrechnen (gefühlte 60s „smile“-Emoticon : „ Das kann nicht stimmen, das glaube ich Ihnen nicht, weil dann ja für CO2 nichts mehr übrig bleibt!!!“
Ich: „Eben! Sie haben Recht! Zumindest fast!!! Es sind nämlich nur 0,038% CO2 in unserer Atemluft!“
Das glaubte er mir einfach nicht und ließ mich stehen.
Wer weiter rechnen möchte:
Wir haben 0,038% CO2 in der Luft. Davon produziert die Natur selbst etwa 96%.
Den Rest, also 4%, der Mensch. Das sind 4% von 0,038%, also 0,00152%.
Der Anteil von Deutschland ist hieran 3,1%.
Somit beeinflusst Deutschland mit 0,0004712% das CO2 in der Luft.
Damit wollen wir die Führungsrolle in der Welt übernehmen, was uns jährlich an Steuern und Belastungen etwa 50 Milliarden Euro kostet.
Einfach mal drüber nachdenken…
(Copyright: Robert Imberger)
Gefällt mirKomm

Wahrscheinlich hat der Robert genau so denjenigen plattgemacht…

P.S. Mal schauen was Wikpedia dazu sagt…
https://de.wikipedia.org/wiki/Luft
Erstaunlich, nicht wahr?

Und hier der gesamte Filmbeitrag zur Klimalüge, sehr gut wissenschaftlich belegt.

4 Kommentare zu “Der Klimaschwindel – Wie die Oeko-Mafia uns abzockt! Hier Fakten!

  1. Kurze Zeit später kam er allerdings zurück, er hatte sich offenbar nur einen Tee geholt.
    “Sie studieren also Reaktorphysik und Thermohydraulik”, sagte er. Ich nickte.
    “Dann müssten Sie ja eigentlich wissen, dass es zwar stimmt, dass der anthropogene Anteil nur etwa drei Prozent des Kohlenstoffanteils in der Erdatmospähre ausmacht, dass aber dieser Anteil aber eigentlich nicht in Prozent, nicht mal in Promille, sondern in ppm (parts per million) gemessen wird?”,
    ich war absurderweise überrascht, dass dieser engagierte Mitbürger, der sich zur Aufgabe gemacht hatte, andere Menschen über den Klimawandel zu informieren tatsächlich wusste, von was er sprach. Ich selbst hatte offenbar das Kapitel in meinen Lehrbüchern überlesen, in dem ich die Einheit “ppm” hätte kennenlernen sollen,
    “Und als so gelehrter Mensch wissen Sie doch sicher auch”, fuhr der junge Mann fort, “dass auf dieser Ebene ein Anstieg von ursprünglich 280 ppm auf mittlerweile 400 ppm gemessen worden ist, für den zweifelsfrei der Mensch verantwortlich ist. Und Sie wissen doch sicher auch, dass CO2 ein bedeutendes Treibhausgas ist, das einen Anteil von 26% am Treibhauseffekt hat”,
    ich freundete mich langsam mit dem Gedanken an, mein Studium abzubrechen und künftig als U-bahn-Fahrer zu arbeiten, da ich offenbar ein sehr schlechter Student war,
    “Und zu guter Letzt ist Ihnen doch sicher auch bekannt”, sagte der junge Mann vom Klimawandelstand, “dass die 97% CO2, die nicht vom Menschen, sondern von der Natur produziert werden, von der Natur auch vollständig wieder aufgenommen werden. Das heißt, wir Menschen sind die einzigen, die irgendetwas gegen die drei Prozent unternehmen können, denn ganz offensichtlich reichen schon drei Prozent mehr CO2, um die Durchschnittstemperatur des Planeten und den Meeresspiegel seit 1850 so rasant zu verändern, wie es in der Erdgeschichte noch nie vorgekommen ist”, der junge Mann nahm genüsslich Schluck Tee,
    “und erschwerend kommt zu alledem dazu:”, sagte er noch, “mit der Argumentation, man hätte ja einen so geringen Anteil, dass man ohnehin nichts verändern könne, müssten Sie zum Beispiel auch gar nicht wählen gehen. Als Demokrat sollte Ihnen diese Absurdität doch eigentlich bewusst sein”, damit wendete er sich einem anderen Vorbeilaufenden zu. Ich rief sofort meine Hochschule an, fragte warum ich überhaupt aufgenommen wurde, nachdem ich offensichtlich so strunzenstulle bin, dass ich die simpelsten Zusammenhänge nicht begreife. Oder – überlege ich – ich wollte mit der Verbreitung von zwar korrekten, aber irrelevanten Informationen über CO2 den Klimawandel trivialisieren, wobei… warum sollte ich das tun, wenn niemand mehr etwas dagegen unternehmen würde, hätte da wirklich keiner was davon, das wäre ja tatsächlich sehr sehr dumm von mir.

  2. Der Film ist von 2010 und absolut sehenswert. Mehr als „dreischneidig“ ist allerdings die Aussage bei einem Vortrag, wir sollten China für dessen CO2-Ausstoß „dankbar“ sein, denn hier ist doch wohl zu unterscheiden zwischen CO2 und Luftverschmutzung. Im übrigen fehlt mir bei all diesen Betrachtungen, welche Erwärmung das Verbrennen von Öl und Gas erzeigt (Autos, Heizungen…), ebenso die Abwärme von Atomkaftwerken. Das Bedenklichste an der offiziellen Klimapolitik ist aber, daß mit der „katastrophalen Erwärmung“ das Climate-Engeneering begründet wird, vorzugsweise das Ausbringen von (ständig bestrittenen, aber nachgewiesenen) Chemtrails.
    Leider bricht der Film im Link hier bei 46:10 ab, ist aber 68 Minuten lang, siehe http://www.amazon.de/gp/product/B003KR6W20?ie=UTF8&tag=wahrheitenorg-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B003KR6W20. Also doch besser kaufen, schon den Produzenten zuliebe…

  3. Je mehr co2 in der Luft ist umso günstiger ist es für die
    Pfanzenwelt und nicht umgekehrt.

  4. was ist dem mit dem demonstrationsthema, Atomenergie?

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: