Ein Kommentar

Nuit debout – Chor der Gefangenen aus NABUCCO in Paris

Antoine Bonnet schreibt auf Facebook am 1. Mai 2016

„Nabucco“ de Verdi, le Choeur des esclaves
A la violence des médias, des riches, de la police, nous répondrons par la désobéissance musicale ! Foule esclave, debout debout !

„Nabucco“ von Verdi, der Chor der Sklaven. Auf die Gewalt der Medien, der Reichen, der Polizei antworten wir mit musikalischem Ungehorsam. Sklavenmenge, auf, auf!

Die Polizei hat jegliche Demonstrationen verboten. Daraufhin haben sich der Chor und das Orchester der Opera de Paris unter die Demonstranten gemischt und den Chor der Gefangenen aus NABUCCO gespielt.

Friedlich und gewaltlos.

Mehr zu diesem Thema hier:
http://quer-denken.tv/paris-brennt-und-die-medien-schweigen/

Ein Kommentar zu “Nuit debout – Chor der Gefangenen aus NABUCCO in Paris

  1. Habt Ihr Euch mal den Text in deutscher Übersetzung angesehen? Dann wisst Ihr wer mit viel emotionaler Unterstützung hier wirklich davon profitiert.

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: