6 Kommentare

Achtung! Regierung droht mit totaler Internet Zensur

Veröffentlicht am 05.12.2016

– Regierung möchte totale Internet Zensur zur Bundestagswahl 2017
– Rettet eure Daten
– Pauschale Löschung kritischer Meldungen
– Zivilcourage lohnt sich: GEZ-Kontopfändung weg
– Eliten schüren Angst, um Deutungshoheit zurück zu erobern
– Neue Wege gehen

Das Skandalbuch „Die GEZ-Lüge“ jetzt lieferbar: http://shop.macht-steuert-wissen.de/B…

6 Kommentare zu “Achtung! Regierung droht mit totaler Internet Zensur

  1. Juhu wir sind wieder spitze !
    Jedoch nur was die Internet-Zensur angeht. 
    Zum Gunsten des Bundeswahkampf 2017 werden wir
    geschützt von „Fake-Nachrichten“ damit angeblich
    unser Meinungsbild nicht verfälscht wird..
    Lt. google sind wir weltweit schon nr. 2; europaweit
    unangefochten nr. 1 
    __________

  2. Die große Frage die dabei aufkommt ist, ob die „Zensur“ überhaupt zu spüren ist. Als „moderner“ Mensch welcher täglich mit der „Datenkrake“ Internet verbunden ist, ist es mir selbst bei der Flut an Daten kaum noch möglich die Daten effektiv zu verarbeiten was schlussendlich dazu führt das sich Splittergruppen selbst neutralisieren. Ohne ein zusammenhängendes Konzept ist es meiner Meinung nach kaum möglich aktiv gegen die „neutrale“ staatliche Berichterstattung vorzugehen. Jede kleinere Gruppe beansprucht den „Ruhm“ für sich und macht dann um aufzufallem entscheidende Fehler beim öffentlichen Auftritt und findet sich dann im rechten oder linken Flügel wieder. Das Ziel sollte also sein, Einheit! Man muss sich immer vor Augen führen das der Staat durchaus hochintelligente Menschen beschäftigt, welche sich perfekt mit der öffentlichen Meinungsbildung auseinandergesetzt haben. Ich finde es schade das Aufgrund der „besseren“ Leute die Information die oberhand gewinnt die den vorgaben entspricht. Man kommt sich vor wie in einer Schafsherde die dem Mainstream folgt. Die Usa ist da ein schlechtes Beispiel da das System dort immer wieder mit Patriotismus Punkten kann was Trump auch zum Sieg verholfem hat. In Deutschland gibt es immer noch den historischen Hintergrund welcher einem beinahe verbietet sich selbst als stolzer Deutscher anzuprangern. Hier setzt auch die Zensur an, man filtert bewusst für den Verbraucher alle Arten von Patriotismus hängt diesen einen verfassungsfeindlichen Hintergrund an und kann dann in aller Ruhe zensieren oder auf radikalismus verweisen. Berichtet dann von einer 2 Euro Erhöhung fürs Kindergeld, oder davon das Trump 1 Million Dollar pro Tag an Personenschutz bedarf und schon ist für den einfachen Arbeiter der Kopf gewaschen. Wie kann denn zum Beispiel eine Reinigungskraft oder ein Straßenbauer ohne Smartphone ohne Zugang zum Internet und vorallem ohne „Umfangreiches“ wissen zur Bedinung dieses, Informationen vergleichen, auswerten und beurteilen. Wenn von Erhöhung gesprochen wird sind die Gemüter beruhigt die Tragweite ist in der Regel unbekannt. Das Kindergeld, Wohngeld und Hartz4 Satz überhaupt erhöht werden liegt an dem allgemeinen Wachstum der Wirtschaft begründet und der Inflation des Geldes. Was im eigentlichen Sinne gar keiner Erhöhung entspricht sondern nur der Entwertung des Geldes entgegestrebt und längst überfällig ist. Anträge werden bewusst von studierten Leuten kompliziert gestaltet, lange Behördengänge, unsinnige Bearbeitubgszeiträume die sich jedesmal bei jedem Antrag unterscheiden. Wie soll da ein Einheimischer mit weniger guten Bildungsabschluß überhaupt durchsehen. Wie soll man denn mittellos auf Geld warten? Warum legt man z.B. vom Staat eine Versicherungskostemgrenze an wenn es den Krankenkasse selbst obliegt die Beitragszahlungen mit Zusatzkosten zu belasten?
    Ehrlich gesagt komm ich mit langsam vor wie im Krieg, die Göbbelsschanuze als alltäglichen Begleiter. Informationen fallen unter den Tisch, Versprechungen über Versprechungen mit schwindender Perspektive für die Zukunft. Panikmache und offene Grenzen. Wenn man jetzt noch mit Steuergeldern bei Google Geld zahlt um Anzeigen nach hinten zu schalten, bzw eine „legale Zensur“ betreibt. Was bleibt denn noch? Man ist gezwungen sich Tod zu arbeiten, Gewerkschaften werden zu Randerscheinung, die Angst im alter Arm zu sterben überwiegt jeder Revolution. Es ist gilt als „Undeutsch“ zu klagen zu streiken und zu demonstrieren. Nur wer regelmäßig arbeitet kann sich doch was leisten salopp folgt man dem Slogan.. wenn du nichts hast.. geh mehr arbeiten. Doch die sterbende Gesellschaft wird vom Staate verschwiegen. Der Kapitalismus gelangt an seine Grenzem. Ohne Wachstum keine Investition ohne Investition keine neuen Arbeitsplätze. Die Abwärtsspirale hat längst begonnen die Zensur ist erst der Anfang.. wir bräuchten ein komplett neues System doch das setzt den Zusammenbruch des alten voraus. Man streitet eigentlich nur noch über den Zeitpunkt und am besten so das das Volk nichts mitbekommt.

Alle Kommentare werden moderiert und grundsätzlich einmal täglich freigegeben. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, wurde er wahrscheinlich noch nicht geprüft. Wir geben jedoch keine Garantie, dass jeder Kommentar freigegeben wird. Fairness, Respekt und ein freundlicher Umgangston sollten sich für die Kommentatoren von selbst verstehen. Um allen ein übersichtliches Lesen und Verstehen der Kommentare zu ermöglichen, bitte themenbezogen und/oder im Austausch mit anderen Kommentatoren posten. Auch für Kommentare mit allgemeinen Weisheiten, Musikvideos, themenfremden Links o.ä. geben wir keine Garantie auf Freigabe, vor allem bei Wiederholung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: